Bless Online: Alles, was Ihr zum neuen AAA-MMORPG wissen müsst

Bless Online ist eines der letzten wirklich großen AAA-MMORPGs, das sich noch in der Entwicklung befindet. Aber schafft Bless es, den hohen Erwartungen gerecht zu werden, nachdem es bereits zurückgezogen wurde? Final Fantasy XIV machte dies mit A Realm Reborn schon mal vor. Das macht Hoffnung, sagt unter Gastautor Marco Scheler.

Als Bless Online zum ersten Mal vorgestellt wurde, sah es in den Trailern fantastisch aus. Eine wunderschöne Grafik, basierend auf der Unreal Engine 3, schürte die Hoffnung, dass da ein neues großes AAA-MMORPG auf dem Vormarsch ist. Aeria Games zeigte sich als Publisher für den Vertrieb im Westen verantwortlich, kündigte dann jedoch im Juni 2017 an, dass die Arbeiten an der Lokalisierung eingestellt wurden. Man sah sich nicht imstande, das Spiel auf den richtigen Weg zu bringen.

Woraufhin Neowiz nur 7 Tage später bekannt gab, dass Sie Bless Online selbst in den Westen bringen werden, einhergehend mit einer großen Überarbeitung des Spiels. Dieser Ankündigung ließen sie auch zuletzt ein Video mit den bereits vollzogenen Änderungen folgen. Hierzu gehören das Kampfsystem, die Charakterindividualisierung, die Pets und Mounts sowie die Stats. Wie zu sehen ist, schreitet die Überarbeitung gut voran:

Die Steam-Version von Bless entscheidet über die Zukunft

Nachdem die Server in Korea und Russland geschlossen wurden, sind diese seit einigen Monaten wieder verfügbar und laufen dort bereits mit einer überarbeiteten Version, die sich allerdings von unserer Steam-Version unterscheiden soll. Die Entwickler setzen viel auf Steam, sagen, dass sei die fortschrittlichste Version und der Wegweiser für die Zukunft. Bless Online erscheint am 30. Mai 2018 auf Steam.

Ob der Reboot auf Steam erfolgreich verlaufen wird? Square Enix zeigte mit Final Fantasy XIV A Realm Reborn, dass es die richtige Entscheidung war, das Spiel lange offline zu nehmen und es grundlegend zu überarbeiten. Heute ist es neben World of Warcraft das einzige MMORPG, das sogar noch mit einem Abo-System überaus erfolgreich läuft.

Die Rufe der MMO-Veteranen mehren sich: Sie wünschen sich endlich ein traditionelles AAA-MMORPG. Eine neue Welt, in der sie wieder abtauchen können. 4 Jahre nach dem Release von WildStar. Bless bietet sich an, in diese Fußstapfen zu treten und es vielleicht besser zu machen.

Und auch wenn die Engine bei Bless ein bisschen in die Jahre gekommen ist: Von der Grafik her braucht sich Bless nicht vor anderen, aktuellen MMORPGs verstecken und sieht immer noch relativ gut aus. Die Entwickler versprechen zudem, die Grafik weiterhin aufzuhübschen.

2018 wird ein komisches MMORPG-Jahr und Bless könnte es gewinnen

Die Geschichte im Spiel

In Bless dreht sich alles um die Rivalität der beiden Fraktionen. Die Hieron und die Union. Die Nordhälfte des Kontinents wird von den Hieron beherrscht, während die südliche Hälfte das Herrschaftsgebiet der Union ist. Das Ziel der Hieron ist es, die gesamte Nation unter Ihrer Flagge zu vereinen. Die Union wiederrum, möchte Macht erlangen und eine neue Ära einläuten. Dadurch kommt es natürlich zu erbitterten Kämpfen der beiden verfeindeten Nationen. Die Geschichte weist einige Parallelen zu Aion und den Kampf zwischen den Elyos und den Asmodiern auf.

Bless Hieron Union Map

Die Quests sind dabei MMO-Standardkost: Mal helfen wir Bauern dabei, ihre Felder von Ungeziefer oder zwielichtigen Banditen zu befreien. Andere Male sind wir selbst Teil düsterer Verschwörungen, die es auf den scheinbar unangreifbaren Adelsstand abgesehen haben. Als roter Faden dient die voll vertonte und spannend erzählte Hauptstory.

Mehr dazu: Die Story von Bless: Darum streiten sich die Völker im Fraktionskrieg.

Eine Riesige offene Welt wartet darauf entdeckt zu werden

In Bless Online finden wir uns in einer riesigen Open-World wieder, die uns durch weitläufige und überaus abwechslungsreiche Landschaften führt und in zwei Klimazonen aufgeteilt ist. So finden wir uns Wüsten und Eislandschaften, aber auch in Nadelwäldern und mediterranen Zonen wieder. Es ist ohne Ladebildschirme möglich, über mehrere Zonen zu wandern oder sogar zu schwimmen.

Bless online Welt

Doch wie reist man in einer so riesigen Welt? Erkundet und gereist wird in Bless entweder zu Fuß, per Mount oder eine der zahlreichen Taxi-Stationen – das sind schwebende Zeppeline, mit denen sich große Distanzen relativ problemlos überbrücken lassen.

Und wem das noch nicht reicht, der kann sich auf die Suche nach einzigartigen Begleitern und Mounts begeben. So ziemlich jedes Getier in Bless kann gefangen und gezähmt werden. So können wir einen Haufen Schleim zähmen und als Begleiter wählen, aber auch einen Papagei. Oder  wir können auch einen riesigen Troll zähmen und auf diesen durch die Welt von Bless reiten. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Bless begleiter und mounts

Eine glaubwürdige Welt

Ein Leser von Mein-MMO.de lobte die glaubwürdige Welt sogar schon damals in der Korea-Beta von Bless: „Echte Abenteurer nehmen aber ohnehin lieber selbst die Beine in die Hand, um sich mal kraxelnd, mal sprintend über hohe Bergrücken oder durch weitläufige Täler zu bewegen. Dabei ergeben sich das eine ums andere Mal beeindruckende Panorama-Aussichten auf die glaubwürdig gestaltete Welt, die mit ihren Wüsten, tropischen Gebieten, Nadelwäldern, mediteranen Zonen und frostigen Eislandschaften wirklich alles mitbringt, was das Erkunderherz begehrt.

Bless Hafen Damm

An malerischen Bergseen laden muntere Konzerte der örtlichen Froschbevölkerung zum Verweilen ein, während sich Wasserfälle schon von weitem mit einem massiven Tosen ankündigen, das immer lauter wird, umso näher man ihnen kommt. Es sind diese kleinen Details, die es sehr leicht machen, sich in der Welt von Bless zu verlieren.“

Bless Wald Umgebung

Die Klassen und Rassen von Bless

Die Klassen und Rassen in Bless: Es stehen insgesamt 5 verschiedene Klassen-Ausrichtungen zur Verfügung, die aber nicht von jeder der wählbaren Rassen gespielt werden können, wozu etwa die kleinen, niedlichen Masku oder das tierische Volk der Pantera gehören. Und die Hieron sowie Unions haben jeweils eigene Völker. Die genaue Zusammensetzung könnt ihr hier nachlesen: Diese 7 Völker spielt ihr im neuen MMORPG Bless.

Bless Rassen Hieron und Union

Generell bleibt man bei der Klassenauswahl der gewohnten Kost treu und setzt auf die heilige Dreifaltigkeit aus Tank, Heiler und Schadensausteiler. Bless wird im Westen mit 5 Klassen starten  – Mystiker und Assassine werden zurzeit noch überarbeitet und kommen später. Übrig bleiben Berserker, Mage, Paladin, Guardian und Ranger. Was mit der 8. Klasse, dem Warlock, passiert, ist noch nicht bekannt.

Neowiz möchte mit einem sandboxartigen Skill-System viele unterschiedliche Spielstile pro Klasse ermöglichen.

Bless faces

Das PvP in Bless

Bei einer solchen Hintergrund-Geschichte, ist es nicht verwunderlich, dass das PvP eine große Rolle in Bless spielt. So dürfen wir in Arenen gegeneinander antreten und unser Können unter Beweis stellen. Oder wir ziehen für unsere Gilde in riesige 100-gegen-100 Schlachten, in denen wir Zonen oder auch ganze Burgen erobern können. Die PvP-Gefechte sind eines der Hauptaspekte des Spiels und spielen sich dank der klassischen Verteilung auf Heiler, Tank und Damage Dealer ausgewogen und taktisch.

Bless PvP
  • Bless baut auf ein Fraktionen-System auf
  • Es gibt 100-gegen-100 Gildenschlachten, die mit Burgbelagerungen einhergehen
  • Im Endgame öffnet sich dem Spieler das Open-World-PvP
  • Instanzierte Schlachtfelder mit verschiedenen Gruppengrößen wie 10vs10 oder 15vs15
  • Bless will sich in Zukunft mit einem „massiven RvR-Krieg“ von der Konkurrenz abheben. Die Kämpfe können dann angeblich auf Land, in der See und im Himmel ausgetragen werden. Dafür arbeitet man aktuell auch viel an der Performance.

Spieler sollten sich im Klaren sein, dass das kommende MMORPG seinen Fokus auf das PvP richtet: Bless will PvP für alle, keine PvE-Server – Das verschreckt einige Spieler.

Das PvE in Bless

Bless Field Boss

Für PvE begeisterte Spieler gibt es in Bless auch etwas zu tun: Neben den üblichen Quests und dem Verfolgen der Story, stehen eine Menge Dungeons, Raids und Bosse in Bless Online bereit. Das außergewöhnliches Begleitersystem rundet das Ganze ab.

  • Das PvE soll an die westliche Spielerschaft angepasst worden sein. Das Leveln über Story, Dungeons und Quests wird mehr belohnt als Mob-Grinding.
  • Bless hat ein umfangreiches Zähm- und Begleitersystem, womit sich fast jedes Monster zähmen lässt, um es als Begleiter oder Reittier zu nutzen. Die Begleiter haben auch ein Fortschrittssystem, das beim Rebuild-Projekt überarbeitet wurde. Begleiter können gelevelt werden, wachsen, haben Skills und Kostüme:
  • Es gibt auch ein tiefes Crafting-System, das im Zuge der Überarbeitung verbessert wurde
  • Es wird Raids für 10 Spieler geben, nach dem Lauch kommen noch Welt-Bosse für 20 Spieler und 40-Spieler-Raids
  • Dungeons gibt es sowohl in der Levelphase als auch speziell fürs Endgame
  • Für diejenigen, die gerne alleine spielen, stehen Solo-Dungeons bereit

Fakten zu Bless Online im Überblick

Wann kommt Bless? Bless soll am 30. Mai 2018 auf Steam mittels Early Access veröffentlicht werden. Diesen plant Neowiz nach 6 Monaten zu verlassen. Beachtet, dass dies bereits ein Soft-Launch sein wird. Es wird keinen Wipe mehr geben. Mit einem Gründerpaket kann man bereits schon am 28. Mai loslegen.

Erscheint Bless auch auf Deutsch? Ja, das MMORPG Bless wird zum Steam-Launch auf Deutsch erscheinen. Die europäischen Server stehen sogar in Frankfurt. Die Sprachausgabe ist allerdings auf Englisch.

Bless Begleiter

Wie finanziert sich das Spiel? Bless soll ein Buy2Play-Spiel werden: Also einmal kaufen und dann ohne Abo spielen wie Black Desert oder Guild Wars 2. Die Entwickler betonen ständig, dass man Pay2Win vermeiden wird. Es wird einen Item-Shop geben, der kosmetische Items, Pets, Mounts aber auch Boosts enthält. Die Shop-Währung soll man sich auch im Spiel verdienen können. Neben dem Item-Shop wird es auch eine Premiummitgliedschaft geben.

Bless kontert Pay2Win-Sorgen, entfernt 200$-Kundendienst

Um Bless Online spielen zu können, könnt ihr das Basisspiel oder eines von drei Gründerpaketen erwerben. Die Gründerpakete kosten 39,99$, 69,99$ sowie 149$ und geben euch je nach Paket verschiedene Extras.

Wie weit ist man mit der Entwicklung? Das Feedback aus den USA und Europa habe geholfen, die Schwachpunkte von Bless zu identifizieren. Hier könnt ihr sehen, was alles speziell für die Steam-Version von Bless geändert wurde.

Der Artikel wurde am 11.05.2018 mit neuen Informationen aktualisiert. Er erschien erstmalig im Februar 2018.

Wusstest du, dass…

  • … Bless einen sehr detaillierten Charakter-Editor bieten wird
  • … das MMO aus einer vertikalen und horizontalen Progression besteht. Zur vertikalen Ebene gehören Level und Items, die den Charakter stärker machen. In der Horizontalen dreht sich alles um Fähigkeiten, die stets freigeschaltet und verbessert werden können. Das Spiel soll viele unterschiedliche Builds bieten können
  • … Spieler- und Gildenhousing im Nachhinein eingefügt werden soll
  • … das man sich beim angepassten Kampfsystem nach ersten Stimmen mehr an Guild Wars 2 orientiert als an TERA. Erwartet kein reines Action-Kampfsystem, sondern einen Hybriden aus Action und Tab-Targetting.
  • … in der ursprünglichen Version Bless im PvP viele Performance-Probleme und Endgame-Engpässe hatte. Hier wird viel Energie reingesteckt, ein ähnlicher Aufwand wie einst bei Final Fantasy XIV: A Realm Reborn, um diese Bereiche zu verbessern
  • … Neowiz im Moment untersucht, ob man Bless auch auf den Konsolen bringen könnte

So richtig trauen einige diesem Braten noch nicht, aber diese 3 Vorurteile über das neue MMORPG Bless könnten falsch sein.


Dieser Gastbeitrag stammt von Marco Scheler.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

115
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sina Tyler
Sina Tyler
2 Jahre zuvor

schade, schade – es sieht wirklich schön aus, definitiv keine option für mich, schon gar nicht als mmo-rpg. und auch ich frage mich, warum es – wenn es doch so toll ist – nicht den erhofften anklang in anderen ländern hat…strange.

Rico Päthe
Rico Päthe
2 Jahre zuvor

Das Spiel und die Geschichte dahinter klingen eigentlich so gut das ich fast Hyped war auf das Game. Leider überzeugen mich weder das alte noch das neue Kampfsystem und grafisch sehen die Animationen auch nich so dolle aus. Muss ich wohl vorerst doch bei BDO bleiben und auf Lost Ark hoffen ^^

Zaccar
Zaccar
2 Jahre zuvor

Hört mal auf dauernt Artikel darüber zu bringen,
bin schon ganz gehyped razz
Ein Monat noch wink

Tobias Gubler
Tobias Gubler
2 Jahre zuvor

Wird auf jedenfall angezockt wenn es wirklich auf Deutsch kommt

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Naja, fürs anzocken es kaufen zu müssen ist immer so eine Sache finde ich.
Leider zu oft in den letzten Jahren erlebt, dass das Geld für Early Access Packete meist zu 100% aus dem Fenster geworfen sind.

Skyzi
Skyzi
2 Jahre zuvor

hmm wenn es so fps breaks hat wie vorher gute nacht.

Oliver Floßdorf
2 Jahre zuvor

Fokus auf PVP? – und tschüss

Alex Bilderberg
Alex Bilderberg
2 Jahre zuvor

Du kannst jeder Zeit Tränke benutzen, die dich vor PVP schützen. Aber gut, tschüss^^

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Die du dir im Shop für Echtgeld kaufen kannst. Tschüss

ChimiChanga
ChimiChanga
2 Jahre zuvor

Es wird content token geben, die man ingame einfach durch verschiedene Aktivitäten bekommen kann. Die können dann in Lumena, die Cash Shop- Währung, umgewandelt werden. Man kann sich also alles aus dem Cash Shop mit ingame-Währung kaufen und muss kein Echtgeld ausgeben

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

Ach komm, hör mir doch damit auf :’D
Das haben wir ja schon bei vielen MMO’s gehört und es hat nie wirklich funktioniert.
Das Verhältnis Spielzeit/Echgeldwährung wird niemals fair sein. Wenn man die Echtgeldwährung so leicht erspielen könnte, würden sie ja kein Geld mehr daran verdienen.

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

es geht doch lediglich darum sich die dummen Tränke dadurch leisten zu können…für den rest musst halt mal ein par Euro in die Hand nehmen ist doch nichts verwerfliches dran da die kein Abo-System haben… FF14 und WoW sind beide buy2play + Abo und haben beide ein Cash Shop… da sollte euer Hass hingehen und nicht nach Bless.

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

Mein Hass geht genauso zu WoW. Aber das liegt nicht an dem Cashshop sondern an dem künstlichen und übertriebenen Contentgestrecke, damit mehr Zeit (mehr Abo = mehr Geld) investiert werden muss.
Dennoch…..was gibt’s denn schon im WoW-Shop? Ein paar Mounts und Pets….. Was soll ich daran hassen, wenn’s im Spiel hunderte Alternativen zum erspielen gibt die meist genauso oder noch besser aussehen?
Bei diesen Asia-MMO’s werden ja die Spiele um den Cash-Shop herum entwickelt. Also absichtlich so design, dass man früher oder später Echtgeld investieren möchte/muss. Und das gibt’s bei WoW einfach nicht.
Zu FF14 kann ich nichts sagen….

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

warum? weil man dafür monatlich Geld bezahlt und trotzdem noch Sachen hinter einer paywall versteckt sind. und immerhin gibt es bei Bless eine Möglichkeit auch ohne Geld dran zu kommen. Aber darüber kann man viel diskutieren, im Endeffekt muss man abwarten und gucken was der wirklich beinhaltet, zu welchen Preisen und mit wie viel aufwand man sich das kaufen kann.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Ich da echt gespannt „ab wann es Spielern zu unbequem wird und Sie anfangen Shop Inhalte ins Auge fassen“, das es auch bei Bless Online trotz B2P solche „diskutierbare“ Shop Inhalte geben wird, davon bin ich überzeugt, sobald die Spieler im Highlevel Content ankommen und Bless auch nach der Story regelmäßig weiter spielen, werden sie schon zu potenziellen Shop Kunden werden. Egal, Ziel eines Shops ist es Zeug zu verkaufen, die Frage ist wie der Anbieter dabei vorgeht – was kostet ein Outfit oder Waffenskin, ist es ein Kauf pro Spielfigur oder Account-weit etc – Gibt obendrauf weitere Einlaufs Spaßbremsen – Je nach dem wie Gierig ein Anbieter vorgeht oder auf Langzeit Kundschaft ausgelegt ist (ABO oder VIP Accounts). Bei einem MMO Theme Park ist B2P nur Eintritts Karte, wenn es am schönsten ist „kannst“ obendrauf noch was kaufen oder bevor es zu Grindlastig wird (wegen Waffen plussen etc pp) Den Theme Park nach der Story besser hinter dir lassen (Oder nochmal zum nächsten AddOn wieder kommen, was bei B2P meist etwas kosten wird – siehe B2P wie GW2 Story Addon „Path of Fire“, oder das Destiny 2 DLC im Mai)

zu Momo Zitat : „immerhin gibt es bei Bless eine Möglichkeit auch ohne Geld dran zu kommen“ , ja das stimmt, wer 24/7 Zeit hat kann sich paar Shop werte Euro erspielen *hust* – Glaubst du wirklich das dies für Otto Normal Spieler eine Option darstellt? Wenn der Erhalt von „Shop Währung“ zu einfach ist, wird der Anbieter kaum etwas im Shop verdienen. Die verantwortlichen Marketing Experten, die den Shop bestücken, werden dir schnell die Suppe versalzen von wegen der kostenlose B2P Spaß, kostet schnell mal mehr als gedacht, (siehe BDO wo einiges aus den Shop an sich Pflichtkauf ist, es sei denn Spieler sind komplett Hardcore unterwegs oder Sie spielen BDO eben nur von 1 – 56 fertig + logout) Was in BDO geht geht schon wo anders… siehe BlESS Online Japan hat keinen direkten Spieler zu Spieler Handel zugelassen (so wie BDO)

MMO wurden über die Jahre immer weiter eingeschränkt auch um die Gold Seller los zu werden (sagen Sie). Der Gold Handel läuft in einigen MMO jetzt offiziell über eine Börse siehe GW2, BnS. AH oder Handel werden somit zu einem reguliertem Fake.
(Ersetzte zB BDO AH durch NPC fertig) evt haben solche AH Fakes schon AI die kauft/verkauft eingebaut damit das besser und lebendiger aussieht) Das es aber noch anders geht über Angebot/Nachfrage zeigen Online Games wie „Path of Exile“ und Nischen MMO wie „Shrout of the Avatar“

Letztendlich MMO „is just a Hobby“ Spieler werden für sich selber entscheiden B2P über den Kaufpreis hinaus zu unterstützen oder eben nicht. MMO müssen Gewinne einspielen sonst geht eben dort das Licht aus. Doch bei manchen MMO Anbietern „ist mir“ die Shop Strategie viel zu aggressiv und das möchte ich nicht noch fördern.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Bei FF14 hast du für dein ABO „all you can eat“, ich hab die Story von Anfang bis Hauptstory Ende mit 2 Klassen gespielt und nie ein Gear Problem, im Shop gibt es keine Form von Hilfs Items, kannst ein Kimono für ca. 3 Euro kaufen oder Hasen Ohren. Im Shop gibt es daher meist nur ältere Event Sachen zu einer würde ich sagen : kleinen Bearbeitung Gebühr denn mehr ist das dort nicht und must have ist es auch nicht gibt da immer wieder Event’s wo solche „just for show“ RP Sachen droppen, viel Krams davon ist sogar im AH zu finden.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

Ja, Du zahlst aber ein Abo, das musst Du bei diesem Game nicht! Du kannst es ohne Abo spielen! Ich bin auch ein Abo Fan, ganz klar. Aber Dein Vergleich hinkt halt hinten und vorne.
Hier hast Du kein Abo!
Dann gib halt 12 Euro im Monat aus bei Bless, ist doch super, mache ich auch, wenn mir das Game Spaß bereitet. P2W wird es nicht geben, nur kosmetischer Kram, vielleicht XP Tränke, dass man schneller das Max Level hat, who the fck cares. Irgendwie muss doch Geld bei solchen Games reinkommen. Gibt doch mehr als genug Kids, die nicht einen Cent investieren werden, aber Kapazitäten verbrauchen. (Vermutlich >80% der Spieler letzten Endes).

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

ich würde das ehr „all you can eat aber ohne Getränke“ nennen… und deine genannten Preise sind auch falsch, der Shop ist mega überteuert! Da kostet ein Emote bis zu 5€ und Mounts oder Fashions sind teilweise so teuer wie ein ganzes Add on. und tatsächlich kann man da sogar „Bank- und Auktionshausplätze in Form von Gehilfen MIETEN für eine Einmalige kaufgebühr von 1,5€ und MONATLICH nochmal 1€. Und achja die App die bald kommt wird auch eine Premium Version haben wo nochmal zusätzlich 3,5€ anfallen. wenn man alle gehilfen +app haben möchte (aus welchen gründen auch immer) liegt man bei knapp 30€ monatlich + Cash Shop… LOL dazu muss man nichts mehr sagen oder?

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Wir haben mit 5 Leuten FF14 zuletzt Im Dezember 2017 gespielt, außer der normalen Monatlichen Abo Gebühr nichts weiter bezahlen „müssen“. Wir haben die komplette Story nochmal von Anfang bis zum Ende sowie vielen Extra Dungeon Runs gespielt. Alle für die Story nötigen Flug/Reit Tiere gab es über Quest Inhalte, zudem viele Pet’s – Bei vielen Event’s (saisonale Ereignisse) gab es bisher immer er-spielbare Kleidung, Pet’s etc. (Der Shop enthält nur Kleidungsstücke für saisonale Ereignisse!) Nicht zu vergessen das Master Crafter auch Modische Kleidung herstellen. – Was Leute „zusätzlich“ im Shop kaufen, ist deren Sache! Der komplette Content war für uns 5 komplett ohne weitere Shop Inhalte „also ohne Hürden“, bespielbar und darauf kommt es in erster Linie an! Den ersten
kostenlosen Gehilfen (Gibt es über eine Quest) dieser reicht schon völlig aus um sogar Offline im AH Zeugs zu verkaufen oder den auch mal auf eine Tour zu schicken (Wozu immer erst
Quest Punkte nötig sind) – Diese Infos stehen nachvollziehbar auch im FF14 Lodestone oder siehe diverse FF14 Letzplayer.

Deine Angabe über ein horrendes 30 Euro Abo ist somit
irrelevant.

Quellen Link : https://de.finalfantasyxiv….

Daraus dieser Text Auszug :

Gehilfen
sind NPCs, die für den Spieler Gegenstände verwalten und auf dem Markt verkaufen.※ Um Gehilfen freizuspielen, muss der Auftrag Der Bund der Morgenröte absolviert werden.

Alle Dienst-Accounts für FINAL

FANTASY XIV beinhalten zwei Gehilfenplätze für jeden Charakter. Nachdem Gehilfen freigespielt wurden, können zunächst bis zu zwei Gehilfen eingestellt werden.

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

trotzdem sind die 30€/Monat richtig.. es ist einfach möglich, ob du und deine Freunde das nun brauchen ist mir egal (ich brauch es auch nicht)
Aber allein die Tatsache das es möglich ist. Als ich das realisiert habe fand ich so gierig von den Entwicklern das es diesen Monat mein letzter in Eorzea ist.
Schade eigentlich, war ein klasse Spiel aber ich möchte nicht das sowas Standard wird.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Du wirst gleich auch verstehen das ich kein FF14 Loblied singen möchte, jedes MMO hat so seine Vor und Nachteile x)

Ich stimme dir zu und mit gefällt deine Ansicht, das man die Gier solcher Shop Strategen nicht auch noch fördern sollte, daher hatten wir in FF14 für die Mainstory nur das Standard ABO. Fast wie Kino ohne PopCorn wink Doch wenn ein Spiel keine bessere Langzeit Motivation mehr bieten kann, außer weitere Twinks anzulegen + Pop Corn shoppen. Ist es wirklich besser mit dem Spiel hier FF14 aufzuhören. (Die Story war es mir/uns aber wert)

Doch wie möchte FF14 nach der Mainstory Kunden binden?
Hier greift das Housing smile FF14 Grundstücke sind wohl mit Absicht nur in sehr geringer Anzahl vorhanden – Obwohl es sich wie bei DAoC oder LotRO nur um Wohn Map „Instanzen“ handelt die je nach Spieler Aufkommen sehr einfach erweiterbar sind (pro Instanz kostet das „etwas“ Server Traffic – doch der Data Space für Housing Inventar ist im FF14 Account schon fest vorhanden. (kannst dort auch Zimmer bei Gilden oder Gesellschaft mieten diese auch noch noch erweitern)

Der Trick ist hier Housing auf die Anzahl der Jahres ABOs abzustimmen. Spieler mit Grundstück haben hier meist Jahres ABOs, Weil ein Grundstück mit allen was drauf steht ist nach 3 Wochen „kein ABO zahlen“ für immer weg. Housing und ABO ist hierbei ein gewollte Zwangläufigkeit. Auch beim Geschäft mit Möbel Zeugs für das Housing macht FF14 weiterhin Shop Geld Housing schafft den Jahres ABO Anreiz. Shop Artikel die für Housing gegen Echtgeld gekauft werden erhöhen die Bindung der Spieler(Kunden) an Ihre Virtuellen 3D Gebilde. Da steckt nach Monaten viel Zeit + Geld drin, was die Spieler nur durch das weiter zahlen eines Abos Aufrecht erhalten wollen.

Doch im direktem Vergleich wären 30 Euro noch wenig :

Es ist noch einfacher in den AAA MMO wie BnS, GW2 oder BDO Monatlich 300 Euro oder mehr auszugeben – In GW2 + BnS kannst direkt offiziell GOLD im Spiel kaufen. In BDO kaufen Spieler zB VIP Abo’s für Dollar/Euro im Shop oder Kostüme und verkaufen diese im AH weil es da keinen Spielgeldtransfer von anderen Spielern gibt (weshalb Spieler zu Spieler Handel in BDO nicht erlaubt ist) Wer einen BDO Account hat kann aktiv mit verfolgen wie oft im AH ein 30 Tage VIP Acc gegen die Spiel Geldwährung Silber verkauft wird. Oder wie oft ein angesagtes Kostüm verkauft wird) Egal wie die Transaktion hier läuft alles basiert auf Echt Geld was über den Shop an den Spiele Betreiber geht. (oh GW2 hat auch Lootboxen und Housing VIP Krams… GW2 ist NCSoft (NCsoft is the company that owns ArenaNet ) was in BnS oder LineAge2 nicht funkt, geht in GW2 oder vise versa) EA und NCSoft könnten sich übrigends beim Thema Lootboxen die Hand reichen. Nur NCsoft hatte Lootboxen immer etwas „subtiler“ im Cash Shop.

Fast alle B2P MMO haben obendrauf noch F2P Shop Taktiken gepackt und da obendrauf noch VIP Member Status – 3 Bezahl Modelle in einem Game „wie genial ist das denn“, Spieler nur noch verarschen und melken bis der Arzt kommt ? Wie lange wird das noch so gehen? Tjo so lange die Spieler immer weiter zahlen und zahlen, bis auch Sie mal feststellen das es immer mehr Gierige als Ehrliche MMO Anbieter gibt razz Und ihr weiter zahlen kein Support für das Spiel war sondern nur noch Abzockerei – wie mal bei ArcheAge :P.

Ich würde Heute über den Standard+Basis Preis hinaus kein MMO mehr Geld geben – Erst wenn sich im weiterem Verlauf zeigt das es Fair Play zwischen Anbieter + Kunde ist, wäre ich wieder bereit freiwillig einen Virtuellen Hut im Shop zu kaufen, dort wo ich meinen Hut hin hänge, fühle ich mich noch gut bedient als Kunde und Spieler, bleibe dort gern etwas länger.

pipiaakotze
pipiaakotze
2 Jahre zuvor

Aber Momo, das ist doch ein Skandal! Die wollen tatsächlich Geld mit ihrer Arbeit verdienen! wink

OLD Bless
OLD Bless
2 Jahre zuvor

schint wohl dein erstes mmo zu sein wenn du entwicklern glaubst auch so an alle cash shop items easy ran zu kommen…. abgesehen davon lustig das man von einem cash shop spricht aber vergisst zu sagen das es ein buy to play game ist… in anderen ländern wurde das nun schon sehr in die jahre gekommene bless free to play angeboten und scheiterte.. hier versucht man nun doppelt abzukassieren.. buy to play + cash shop.. und ja.. wir bekommen hier eine ach so vollkommen neue version.. würde ich auch behaupten wenn ich noch mal aus meinen game versuchen würde geld raus zu bekommen wink

ChimiChanga
ChimiChanga
2 Jahre zuvor

Ich habe nicht gesagt, dass man einfach an die tokens kommt. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass es sie gibt. Könnte ich auch gar nicht behaupten, weil es dazu noch keine genaueren Informationen gibt.

Wieviele Games, die Buy 2 Play sind, kennst du denn, die keinen Cash Shop haben? Cash Shops sind auch völlig legitim, wie ich finde. Irgendwie müssen die Entwickler sich ja auch langfristig finanzieren. Vielleicht denkst du mal weiter als von der Tapete bis zur Wand wink

Naja, ich sag’s mal so: ich spiele zurzeit auf dem JP Server und das Spiel macht eigentlich einen soliden Eindruck. Das sagen auch eigentlich die meisten, die auch auf dem Server spielen und mit denen ich bis jetzt gesprochen habe. In Asien ist das Game gescheitert, weil es denen zu westlich war und es zu Beginn auch noch heftige Performance-Problem und Probleme mit dem Kampfsystem gab. Das wurde mit der ReBuild-Version, die man auf den JP-Servern spielen kann schon mal teilweise behoben. In Russland hat es der Publisher verkackt und eine unfertige Version rausgehauen, weil er nicht warten konnte.

Dass sich unsere Version stark von den anderen unterscheiden wird, ist bereits bekannt. Was alles neu ist, kann man auf Steam nachlesen. Aber vielleicht hat Neowiz auch ordentlich reingeschissen und die neue Version ist mega scheiße. We’ll see grin

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Jo, und sofern man nicht 24/7 spielt wird man kaum genug zusammen bekommen, um wirklich sinnvoll diese Tränke kaufen und nutzen zu können.

Solche Tauschsysteme gibt es in vielen Spielen und beruhen darauf, dass es Spieler gibt, die Echtgeld ausgeben und diese Währung dann gegen die InGame Währung tauschen wollen (legaler „Gold“-Kauf“).
Kenne ich z.B. gut aus Star Trek Online. Früher musste man für ein neues Raumschiff ca. 2 Wochen die InGame Währung farmen (da der tägliche Ertrag limitiert ist). Heute braucht man für die selbe Menge das doppelte, da die Preise mit der Zeit steigen, wenn alle nur versuchen, über die InGame Währung an die Shop Sachen zu kommen!

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

PvE ist eher egal – Bless ist als ein Mass Open PvP gebaut worden, Land A
gegen Land B, Aion oder LA2 lässt grüßen. PvE ist Haupstory zum schnell leveln und noch Resourcen grinden, danach ist
es in meinen Augen reines PvP Endgame – Wer sich danach für PvE aus dem open PvP raus
kaufen möchte, viel Spaß beim shoppen smile Ich würde sagen nach der Mainstory besser eine Gilde suchen, sonst ist open PvP eher Sinnfrei. Geht ja hier um MASS PvP aka Schlachten oder auch Weltbosse siehe YT :

Bless Endgame 2017 z.B : 300 Player vs 200 Player
https://www.youtube.com/wat

oder World Boss vs 200
https://www.youtube.com/wat

Den Rest könnt Ihr ja selber finden, Bless Steam wird am Haupt Content Open PvP wohl kaum etwas komplett ändern und daraus nun ein reines PvE Theme Park machen zum MoB oder Blümchen pflücken wink Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen ohne das Game völlig umzukrempeln.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

servus adios ciao pfiade!!!

Zen-sama.
2 Jahre zuvor

Eine Person weniger die ich im PVP erledigen muss, wunderbar!

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Du solltest dich lieber ärgern wenn dir Beute davon läuft (SPASS)

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Einige Fragen:

1. Open World, oder abgetrennte Gebiete mit Ladebildschirme?
2. Welches AntiCheat Programm? Xigncode3?
3. Kann man schwimmen?
4. Holy Trinity?

Reader
Reader
2 Jahre zuvor

Bis auf 2 steht doch alles im Text?

Skyzi
Skyzi
2 Jahre zuvor

lesen …

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Open World – kein Lade Bildschirm – paar der Quest Häuser und die Dungeon sind Instanzen mit sehr kurzem Ladescreen.

Bei Bless Japan war es Xigncode3, hab dort nur mal bis L45 die Main Quest durch ge rusht weil der eng. Patch schlecht war und Anime japanisch nicht ausreichte um noch gechillt alle Quest Texte zu lesen. / die kaum wirklich wichtig sind um das was da abgeht zu verstehen ^^

Kann mich ans schwimmen nicht erinnern, wüste gerade keine Stelle wo das für den Story Weg von A nach B wichtig war.

Holy Trinity ja – Guardian hält gut Aggro – wenn Ranger oder Mage nicht eh schon vorher alles weg geballert hat, die Low Level Dungeons bis L45 sind (…)

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Vielen Dank für die ausführlich und informationsreiche
Antwort.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Sag mal, was geht denn mit dir… Das ist jetz schon dein zweiter agressiver Beitrag. Geh doch einfach mal raus an die Luft und reagier dich da ab, als hier andere Spieler blöd anzumachen oder gönn dir einen Kurs in Sozialkompetenz.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich glaube ich hab das Rätsel gelöst. Das Verhaltensmuster und typische Rechtschreibfehler deuten daraufhin:

Ist eine Nutzerin, die mehrfach gebannt wurde, unter mal wieder neuem Namen. Hat sich wohl einfach überhaupt nichts geändert die letzten x Jahre …

Franz Ferdinand
Franz Ferdinand
2 Jahre zuvor

Na Kleiner,hat dir Mutti den Schnuller geklaut?
Hey,du hast nicht Parkisnson,du leidest an Selbstüberschätzung.
Wir Blöden werden auch noch diskutieren,wenn du und dein krudes Bless spätestens in einem halben Jahr ein Dinner for two feiern werdet.

Dawid
Dawid
2 Jahre zuvor

Hallo,

der Artikel erschien vor ein paar Wochen bereits. Er wurde nun um ein paar neue Infos aktualisiert. Ich habe es im Text vermerkt.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das war zu dem Zeitpunkt, an dem Momo kommentiert hat, noch nicht klar. Ganz ruhig. smile

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das wurde in der Zwischenzeit ergänzt – mit der Open World.

Lotusstorm
Lotusstorm
2 Jahre zuvor

Impact natürlich wieder mit dabei:D

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Klar sind sie das…
Es gibt ja auch keinen vernünftigen Grund warum man im Mai etwas anderes machen sollte als Bless spielen wink

Luigee
Luigee
2 Jahre zuvor

Das wird das beste MMO ever!

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Das bezweifle ich ganz stark. Bisher hat noch kein MMORPG World of Warcraft den Rang ablaufen können und das wird Bless schon gar nicht schaffen. Da gab es schon bessere Kandidaten vorher und die haben das auch nicht geschafft.
Bless wird vielleicht ein solides MMORPG, vielleicht auch ein (sehr) gutes… aber das Beste oder gar das Beste ever…. niemals!

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

der war gut razz

mmogli
mmogli
2 Jahre zuvor

Wir freuen uns drauf smile

Jona
Jona
2 Jahre zuvor

Ich hatte auch mal gaaaannnz kurz bei der Japano Version reingeschnuppert. Machte bei mir einen sehr soliden Eindruck.

Nichts reiz überflutetes.

Leider hatte ich Probleme mit dem Englischpatch.

Aber sofern sie relativ zeitnah in den EarlyAccess gehen werde ich wahrscheinlich dabei sein.

TestP
TestP
2 Jahre zuvor

Fliegen ist schonmal nicht gut. Sorgt dafür, dass die Welt tot und leer ist weil die meisten Spieler sich in der Luft befinden.

MfG

Ectheltawar
Ectheltawar
2 Jahre zuvor

Das muss nicht sein, viel eher ist die Frage wie das fliegen im Spiel eingebunden ist. Ist die Größe der Spielwelt überhaupt dafür ausgelegt? Ist fliegen etwas das am Ende quasi jeder hat, oder ist es im Grunde etwas besonders auf das am Ende nur wenige Spieler überhaupt Zugriff haben? Wird es speziellen Content geben der für das fliegen ausgelegt ist, usw…

Fliegen kann durchaus sinnvoll in ein MMO eingebunden werden.

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Ne das Spiel könnte nur leer und tot sein, weil es am Ende niemand spielt. Die Gefahr besteht realistisch, wenn man sich den Werdegang von Bless anschaut… aber schauen wir mal.

Caldrus82
Caldrus82
2 Jahre zuvor

Testen kann man’s ja mal. Eventuell ein guter Übergang zu BfA, je nachdem wann es in den EA geht smile

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

Tja, wenn man für den Test nicht direkt ein Early Access Paket kaufen müsste.

1900.
1900.
2 Jahre zuvor

Du versuchst aber auch mit aller Gewalt, allen das Spiel schlecht zu reden, hm?
Bless setzt eh auf die Buy2Play Option also musst du es so oder so kaufen – ob nun zum Early Acces oder zum Release macht kein Unterschied.

Kartoffelboy1337
Kartoffelboy1337
2 Jahre zuvor

Vom Stil her sieht’s einfach aus wie das millionenste einheitsbrei Asiaten-MMORPG.
Und die Rassen erst grin Ach kommt schon, fällt denen da drüben nichts neues mehr ein?

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Kann dir da nur zustimmen, die Rassen sprechen mich auch nicht gerade an um es vorsichtig zu formulieren.
Ich persönlich bevorzuge klar den Fantasy-Stil von den EQ Spielen, WoW und teils auch von den Elder Scrolls Games, eben den westlichen Fantasy-Stil ums kurz und knapp zu sagen.

Tja
Tja
2 Jahre zuvor

Wieso ist das ein AAA-MMORPG? Ich spiele HdRO, das 10 Jahre alt ist. Bis auf das Zähmen ist eigentlich alles auch bei HdRO zu finden, was Bless bietet. Oder ESO, wenn man noch hübschere Grafik als HdRO möchte. Die Darstellung der übergroßen Waffen und die Animationen sind einfach nur schlimm. Typisch Asia-Game. Es wird einen großen Ansturm geben und nach 3-6 Monate wird das Spiel seine Nische finden. Hübsche Grafik ist nicht alles.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

AAA-MMORPG = Hohes Budget. Da geht’s um die Dimensionen des Projekts, wie viele Leute dran beteiligt waren, über welchen Zeitraum das entwickelt wurde, wie viel Geld hineingeflossen ist.

Das ist das einzige Kriterium für „AAA“, nicht, wie gut das letztlich ist, sondern der Produktionsaufwand.

Toy
Toy
2 Jahre zuvor

AAA = hohe Production-Value, sehr hohes Millionen-Budget. Alleine eine Finanzspritze für den Feinschliff war bei Bless schon m 20 Millionen groß.

http://mein-mmo.de/bless-be

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

Hoffentlich entscheiden die sich für ein Abo-Modell ohne Ingame Shop! und falls die nicht auf ein Shop verzichten wollen bitte wie bei Guild Wars 2 das alles auch durch Gold oder sonst wie erhalten werden kann.

TannhainRP
TannhainRP
2 Jahre zuvor

Ein MMO was mich schon längst in sein Bann gezogen hat..warum? Irgendwie kann ichs gar nich‘ erklären. Das Spiel scheint einfach kein Abklatsch zu sein. Weißt ein abgeschlossenes System vor.. Aufjedenfall freu mich schon richtig drauf und werd‘ mir wohl das erste mal ein Gründerpaket zu legen. Danke für den Beitrag, informativ!

DarokPhoenix
DarokPhoenix
2 Jahre zuvor

Endlich eine Ente als Mount…….. Darauf habe ich nun bis 2018 gewartet……….

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Oder Küüüüüheeeeeee wink

TVB
TVB
2 Jahre zuvor

PVE Server wäre von Vorteil, falls das Game mehr Leute anlocken soll, als den üblichen Heuschreckenschwarm für 3 Monate.
Die Rollen wären vielleicht eine Alternative, aber nicht, wenn sie ein Shopitem für Kohle sind. Ich werde nämlich kaum den PvPlern das Game finanzieren, und lasse mich dann auch noch dafür umnieten, wenn ich mal den Knopf vergesse zu drücken.
Irgendwie muss ich auch immer verwundert den Kopf schütteln, wenn Leute dauernd erzählen, es sei ein Fraktionskampf und PVP deswegen unumgänglich. Sicher, WoW z.B. ist ja auch untergegangen, weil es trotz Fraktionskampf PvE-Server gab. wink

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Da bin ich ganz bei dir.
Ich mag zum Beispiel faires PvP gerne also 2 gleich grosse Gruppen die sich aufs Maul geben. Das Altarac in WoW war für nich Fraktionskampf genug smile
100vs100 ist sicher spassig aber auf die gankerei kann ich verzichten.
Ich würde auch auf einem PvE Server starten.

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

PvP war zu WoW Release auch ohne Wert.
Es gab rein gar nix für das töten der Gegner.
Machte keine grossen Unterschied ob man PvP oder PvE Server spielte.
BDO ist genau so. Es gibt rein gar nix fürs töten,nur negatives Karma.

SWToR war es ähnlich.
Es gab zwar Punkte für das töten aber jedes BG brachte hundert mal soviel.
So hatte ich von lvl.1-50 genau 4 Kämpfe auf einem PvP Server in freier Wildbahn.
Auf Illum(50er PvP Planet)war auch Gruppenkuscheln angesagt für die PvP Daylies/Wochenquest.

PvP Server in Fraktions MMOS heisst nicht,das es an Orten wo beide Fraktionen hinmüssen,
ständig die Post abgeht.
Jedenfalls nicht wenn die Belohnung mies bis nicht vorhanden ist.

TVB
TVB
2 Jahre zuvor

Hmm.. mein erstes MMO war 1997 Meridian 59. Erzähl mir bitte nichts über PvP und wo es stattfindet. Und vor allem keine Märchen darüber, dass es in WoW kein PvP auf entsprechneden Servern gab. Da bis ich nämlich in Stranghlethorn oft genug am Friedhof gestanden, weil jeder vorbeireitende 60er nix besseres zu tun hatte, als abzusteigen und kleine Chars beim Leveln zu stören.
Es gibt keinen einzigen Grund, Leute, die kein PvP wollen, dazu zu zwingen. Daher entweder PvE Serverr oder dir PvPler bleiben unter sich und vor allem, sie bezahlen ihr Spiel selber.

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

Tja was Du über WoW erzählst,ist das selbe was in BDO abgeht.
Leute mit Top Gear klatschen andere weg,einfach weil sie es können.
Das ist kein PvP,dass ist wie Level 1 Mobs erschlagen in der Startzone.
Ich sagte nicht,dass es überhaupt kein PvP zum WoW Release dort gab,
nur das es sinnfrei war.

Ich bin nicht gegen reine PvE Server.
AoC,DCUO,SWToR überall sind die PvP Server wo ich anfing nicht mehr vorhanden.
Wird schon seinen Grund haben.
Wenn ich grinde,bevorzuge ich auch ein Umfeld wo mir keiner in den Rücken fallen kann.
Wenn das nicht gegeben ist,dann hilft nur an der Spitze der Nahrunskette zu stehen.
Wenn man Twink levelt,den Main genau dort zu parken
und Ganker in den Boden zu stampfen.

Marjan
Marjan
2 Jahre zuvor

Ich stimme dir zu 100% zu !!!!

Oliver Floßdorf
2 Jahre zuvor

Ein guter und interessant geschriebener Beitrag.

Eine Frage habe ich noch, wie es PVE Server ohne Open-PVP geben?

Keragi
Keragi
2 Jahre zuvor

das kann ich mir eigendlich nicht vorstellen aber am besten wenn du die Frage im Steam Forum stellst dort sind auch community mitarbeiter aktiv die das am ehesten beantworten könnten wenn eine solche entscheidung überhaupt schon getroffen ist, das ding ist ja das es fraction pvp ist und sich das somit gar nicht vermeiden lässt ohne den Entwicklern auf den Schlips zu treten ihr Spiel so zu verändern wie sie es ursprünglich nicht vor haben.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Nein denke nicht. Aber man kann PvP trotzdem umgehen indem man Rollen kauft gegen Ingamewährung
Ich werd mir einfach ein Makro auf mein Gamekeyboard legen und die Rollen automatisch erneuern damit. So hab ich auch einen PvE Server quasi.

Aber so wie es aussieht ist die Spielwelt riesig denke nicht das man an jeder Ecke gegankt wird.

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Wieso ist er nur „unter Gastautor“? ;D
Zu jung?

Dawid
Dawid
2 Jahre zuvor

Marco ist kein fester Bestandteil des Teams, war sein erster Beitrag.

Neonblade
Neonblade
2 Jahre zuvor

Falls es das typische asiatische Gegrinde wird und falls es einen In-Game-Shop geben sollte, der mehr bietet als ausschließlich kosmetische Items, kann mir das Game gestohlen bleiben.

DeSoe
DeSoe
2 Jahre zuvor

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! wink

Steht doch zum einen schön im Artikel drin das man durch Questen und Dungeons am schnellsten weiter kommt und nicht durch Grinden wink

Neonblade
Neonblade
2 Jahre zuvor

Oh, ich kann schon lesen. smile

Bleibe aber skeptisch, da die Entwickler ja selbst meinen, die westliche Steam-Version wird anders als die aktuellen Versionen in Asien/Russland und soll später die eigentliche Version werden. Da kann sich also noch was ändern, und bisher hab ich bei asiatischen MMOs halt größtenteils nur Grind gefunden.

Dazu kommt die In-Game-Shop Sache. Mittlerweile nervt es mich echt extrem, wenn dort mehr als Kosmetik angeboten wird. Solche Games blockiere ich komplett, gibt genug Alternativen.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Die grosse Masche seit Archage ist es ja die wirklich miesen P2W sachen erst 3-6Monate nach Release ins Spiel zu bringen, in der Hoffnung dass die Spieler trotzdem bleiben…

Ich gebe in den ersten 6 Monaten kein Geld mehr aus maximal ein mittleres Gründerpacket.

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Ein im Shop käufliches Item, dass dich vor PvP schützt ist alles, aber nicht kosmetisch.

Bernadino
Bernadino
2 Jahre zuvor

Ich befürchte, dass es mit vielen neuen MMOs so laufen wird wie mit Black Desert Online. Keine 5 Minuten nach dem ersten Start waren 95% des Bildschirms voll mit Anzeigen, Tutorialeinblendungen, gefühlten 6000 gehe dahin und dahin und dahin Aufforderungen, jedes Menü berechschtelte sich in noch mindestens 4 weitere und gleixh beim ersten Item konnte man anhand der Tooltips sehen wieviel verschiedene Sachen man damit machen kann (Crafting, Verzaubern und was weis ich nicht noch alles.

Nach 10 Minuten war mein Gehirn genau wie der Bildschirm derart überfrachtet mit Infos, dass ich DAS WAS ES VIELLEICHT WIRKLICH GEHT, gar nicht mehr wissen wollte.

Und warum ist das so?

Weil der Entwickler innerhalb der ersten Spielstunde versuchen muss JEDEN erdenklichen Spielertypus anzusprechen. UND genau deshalb kann es auch passieren, dass man niemanden gezielt anspeicjt, sondern die Anteorten in den Raum schreit bevor die Fragen gestellt werden.

Bei WoW, SWTOR, TSW etc. gibt es einen ganz einfachen und stetig steigenden Anspruchsverlauf.

Und wenn Bless eher die Asia-Schiene fährt, was nichts mit dem Entwickler selbst zu tun haben muss, dann wären sie gut beraten ebenfalls nicht ALLE IRGENDWIE glücklich machen zu wollen. Sondern nur die einen ODER anderen!

Kyobuki
Kyobuki
2 Jahre zuvor

..na ja, ich weiss nicht wie die westliche Version wird, die in Japan ist alles andere als überfrachtet. Das UI ist zwar fürchterlich hässlich, hoffe die ändern noch was (wenigstens skalieren), aber der Einstieg ist sehr sanft, langsam und „klassisch“.

U-Gin
U-Gin
2 Jahre zuvor

Es ist total verdächtig das die news sich häufen kann es sein dass das Game in den kommenden tagen erscheint habt ihr da schon ein Datum welches ihr uns nicht mitteilen dürft liebes Mein MMO Team ??

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Nein.

Bless ist für uns ein interessanter Titel, den wir schon lange im Auge haben. Da bereiten wir den EA-Launch mit einigen Artikeln vor. Das ist aber ganz normal – das machen wir mit Crowfall, Ashes of Creation oder Camelot Unchained auch.

Kyobuki
Kyobuki
2 Jahre zuvor

Nach den letzten Artikel, die sich ja häufen hier auf mein-mmo, habe ich mir mal die Mühe gemacht auf den japanischen Servern zu spielen. Es macht soweit Spaß, nach einer sehr oberflächigen Betrachtung natürlich. Die Grafik ist sehr stimmig, entgegen einigen Kommentaren bei anderen Artikel, aber das ist Geschmackssache – es ist nicht der letzte Kracher, ja, aber ich finde es sehr viel hübscher als Archage zB. Der Client läuft sehr rund – außer der hohe Ping ^^. Kampfsystem klassisch (i like) und heilige drei Faltigkeit (i like mucho).
Von der Geschichte möchte ich noch nix groß mitbekommen, weil ich werde bei Steam sicher dabei sein nach diesem kurzen Test.
Mich überzeugt es – über Endgame, Langzeit usw. kann ich wohlgemerkt nix sagen, aber das ist mir ehrlich gesagt vorrangig egal – es kommt wie es kommt und ich bin neugierig genug, dass ich dafür gerne etwas hinblättere.

Namma
Namma
2 Jahre zuvor

Vielen Dank das du deine Erfahrung geteilt hast smile jetzt will ich es noch mehr wie vorher spielen grin

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Naja, aktuell weiß man noch herzlich wenig über das Endgame, welches für mich persönlich enorme Wichtigkeit besitzt. Nur zum Leveln an sich spiele ich jedenfalls kein MMO.

Apropo, dachte du wolltest erstmal BfA spielen? Wobei ok, der Release von Bless kann ja noch Ewigkeiten entfernt sein, i´m sorry ich vergaß.

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Man kann doch beides spielen, ich habe auch schon hin und wieder mal aktiv zwei MMORPGs gespielt.

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Klar kann man beides spielen, nur kostet das entsprechend Zeit, zumindest dann wenn man beides parallel spielen will.

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Ist richtig, Zeit ist etwas was man sich individuell einteilen kann smile

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Schon richtig, nur ist die verfügbare Zeit bei jedem eben individuell verschieden.

Näher möchte ich da jetzt nicht darauf eingehen.

Namma
Namma
2 Jahre zuvor

Ja das werde ich eh BfA geht definitiv vor. Da ich aber auch ein zeitliches Problem habe spiele ich recht locker, paar bgs paar inis und bissl schlachtzugsbrowser dann mach ich meistens nach 2-3 Monate ne Pause.
Allerdings räume ich Bless die Möglichkeit ein diesen Platz einzunehmen. Da mir das Setting, die Klassen und rassen sehr Zusagen . Aber wie es am Ende wird steht natürlich in den Sternen wink

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Jo das dachte ich mir schon.

Noch ist da recht wenig bekannt ja, das tatsächliche Ergebnis steht daher tatsächlich noch in den Sternen, zudem es sich von der asiatischen Fassung die „Kyobuki“ oben angesprochen hat im Westen ja nochmal unterschieden soll, weswegen man im Prinzip ja noch weniger genauere Infos hat derzeit.

Visterface
Visterface
2 Jahre zuvor

Ich hab Bock drauf.

max
max
2 Jahre zuvor

Da hat der Heuschreckenschwarm wieder ein neues Opfer. Bestimmt der nächste Kracher, nach: Revelation online, Riders of Icarus, Blade & Soul, Echo of Soul,……….

Äpfel mit Birnen
Äpfel mit Birnen
2 Jahre zuvor

Abgesehen von B&S alles keine AAA-MMOs…

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Wohl wahr, was aber nix heißen muss, siehe W*.

Keragi
Keragi
2 Jahre zuvor

ich freue mich schon auf Bless deine genannten Spiele habe ich aber alle ausgelassen smile

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Dito smile

IchhassePvP
IchhassePvP
2 Jahre zuvor

Zumindest liegt die Vermutung generell ja schon ziemlich nahe, mal abwarten, vielleicht haben sie ja doch einiges richtig gemacht.

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

Ja der Schwarm bereitet sich vor zur Landung.^^
EoS,Revelation und Riders waren alle bei mir nach 2-3 Tagen wieder abgehakt und deinstalliert .

Longard
Longard
2 Jahre zuvor

Das Game wirds als AAA-MMORPG übelst schwer haben. Solche Titel wollen es allen recht machen um einen breiten Markt zu erreichen. Zumal es auch nichts kann was nicht schon bestehende Spiele nicht können. Es gibt WoW, FF14 und komischerweise noch ESO was einen sehr Großen teil abdeckt. Was will Bless da? Nischen MMORPGs wie Crowfall oder Camelot Unchained rechne ich da Größere Überlebenschancen aus weil diese sich auf einen Aspekt konzentrieren.

Naja, wird wahrscheinlich die ersten Tage viele anlocken und am schluss als weiteres unbedeutende MMO daher dümpeln.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Ich denke es brsucht definitiv mal was neues…
FFXIV und WoW sind such Spiele die es allen recht machen wollen und da wor Spieler so verschieden sind, sind es genau diese Spiele welche auch sehr erfolgreich sind ? Ausserdem sind alle Neuerscheinungen eher PvP basiert was soll ich da machen als PvE Spieler ?

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

@Bandicore bei den alten MMORPGS bleiben? grin Guild Wars 2 spielt sich nach wie vor prächtig und lässt ein easy einsteigen da das grundspiel gratis ist und keine Monatlichen kosten kommen.

Fenrir
Fenrir
2 Jahre zuvor

Gibts dazu noch irgend eine Open Beta oder Testversion? Bei MMOs bin ich äußerst misstrauisch geworden

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Hmm im Grunde ist es ein MMO das soll mehrere Jahre laufen, selbst wen es keine open Beta gibt hast du nichts verloren, wenn du erst auf Tests und Meinungen der Steamcommunity wartest und halt ein zwei Wochen später einsteigst.

Dieses Releaserace welches ja gerne gemacht wird ist im Grunde völlig Sinnbefreit, Leute mit Beruf und RL können auf die Dauer das Tempo eh nicht halten.

Fenrir
Fenrir
2 Jahre zuvor

Darum geht es mir nicht. Releaserace gibts eh ned und für ein Spiel nutz ich keinen Urlaub mehr (Für Witcher war es das wert!)
Aber ich werfe nur ungern Geld für Müll bzw für Spiele raus die ich keine 2 Wochen zocke. Bei MMOs aus dem asiatischen Raum wirds gleich doppelt so schwer da ich den Style ned wirklich mag und Bless ist in meinen Augen etwas an der Kippe (ziemlich westlich aber viele asiatische Einflüsse).

Und das Wichtigste: Es muss meiner besseren Hälfte gefallen und die ist noch heikler^^

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Oftmals geht es nicht darum ganz weit oben mitzuspielen sondern einfach die Vorfreude darauf, dass Spiel x endlich erschienen ist und man lang genug darauf gewartet hat. So geht es mir eig fast immer. Ja, ich bin ungeduldig. Von dem tut es nichts zur Sache dass ich zB Berufstätig bin.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Ich tippe mal auf f2p mit Gründerpaketen für EA/Beta Zugang. Ist ja inzwischen das gängigste Modell. Und wenn es so sein sollte warte ich erstmal ab wie stark die Limitierungen ausfallen.

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Ich freue mich wirklich drauf und werde es mir höchstwahrscheinlich direkt holen sobald es als EA Version erscheint.

Marc El Ho
Marc El Ho
2 Jahre zuvor

ein paar Wochen und jeder hat das Spiel vergessen und es dümpelt so dahin, wie immer eben. Vorher gibts natürlich noch das obligatorische „das Spiel ist tot“ und „alles P2W“-Gezeter…. Die Detailarmut im Char Creator ist aber weniger berauschend…

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Oha nicht gerade optimistisch…

Ich sehe das nicht so eng, Es ist ein neues Spielrelease und wenn es gut ist hat es auch Zukunft.
Wie oben beschrieben ist FFXIV auch als rebuild sehr erfolgreich geworden obwohl man jetz nicht sagen kann das es actionreiches Spiel ist, ich habe jedenfalls nie ein so träges Kampfsystem erlebt wie in FFXIV (solo) und auf den ersten Blick würde ich das nicht mal mit der Kneifzange anfassen, aber wer es spielt weis ja wo die stärken von FFXIV sind.

Bei Bless ist noch alles offen. Es sind verschiedene Faktoren die ein gutes Spiel ausmachen und wenn ich schaue auf Twitch wie es sich auf den Koreaservern spielt, fine ich nicht das es schlecht sein könnte.

Vielleicht hast du recht und es fällt in die Versenkung wie die meisten Koreagames aber ich würde es jetz nicht grundsätzlich verteufeln.

Keragi
Keragi
2 Jahre zuvor

gibt aber auch positiv beispiele, zb Tera, seit ich meine 2013 wurde auch schon tod gesagt aber die Server laufen und werden besucht, klar wenn man es gerne mit einem Platzhirschen vergleichen würde könnte man auch dies als tod bezeichnen. Archeage server laufen auch noch, Aion, Rift und wie sie nicht alle heisen alle todgesagt trotzdem sind die server an, es ist einfach so jeder spielt das was er mag, es wird nicht mehr das eine Spiel geben was alle spielen.

Original Gast Chris
Original Gast Chris
2 Jahre zuvor

guter artikel,

werde dem game auf jeden fall eine chance geben bzw. sogar drauf hoffen das es auf dauer spass macht.. games wie aion haben mich über den längsten zeitraum begeistert und vieleicht kommt bless da ja ran.

Aki Ban
Aki Ban
2 Jahre zuvor

endlich wieder ein Fraktions mmorpg.. gibt leider zu wenige davon..

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Ich mag Fraktions-PvP auch am liebsten, es kommt halt darauf an wie die Spieler verteilt sind. Wenn eine Fraktion alles dominiert ist es halt nur halb so lustig.

SugarJoe
SugarJoe
2 Jahre zuvor

Und genau das war bisher meine schönste Erfahrung in einem MMO.
Aion: Unsere Fraktion war lange Zeit im Nachteil (was in diesem Spiel ja auch Auswirkungen auf die Möglichkeiten für PVE usw. hatte). Irgendwann kam dann der Punkt das sich viele Gilden zu einer Allianz zusammenschlossen und das Blatt gewendet wurde. Das wiederum hatte nach einiger Zeit bei den Gegnern zur selben Erfahrung geführt.
Und genau deswegen werde ich bei einem Aion 2 in der ersten Reihe sitzen xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.