Bless kontert Pay2Win-Sorgen, entfernt 200$-Kundendienst

Vor dem Release mehrten sich die Sorgen beim neuen MMORPG Bless Online. Einige fragwürdige Entscheidungen bei einem umstrittenen Event sorgten für viel Zündstoff. Darauf hat man bei Neowiz nun eine Antwort gefunden.

Bless-Entwickler Neowiz reagiert: In einem FAQ zur Monetarisierung geht der Bless-Entwickler auf die Kritik der Spieler ein, offenbart Details der Premium-Mitgliedschaft und kündigt erste Änderungen an. So wird der 200-Dollar-Kundendienst komplett entfernt und der Preis des größten Pakets um 50 Dollar gesenkt.

Warum machten sich die Fans Sorgen?

Gibt 4 Sachen, die Fans im Vorfeld des Release Sorgen bereiten:

  • Neowiz kündigte über die Gründerpakete eine Premium-Mitgliedschaft an, von der Spieler glaubten, sie würde viele Vorteile gewähren
  • Käufer des 200$ Gründerpaketes sollten in den Genuss eines bevorzugten Kundenservices kommen. Das kam nicht gut an.
  • Bless wird einen Cash-Shop bieten, über den bisher kaum etwas bekannt war. Neowiz hielt sich hier bedeckt, weshalb Fans das als Warnsignal deuteten.
  • PvE-Fans, die dem PvP-Zwang entgehen wollen, müssen ein temporäres Schutz-Item aus dem Cash-Shop kaufen.

Diese 4 Dinge stießen bei den Fans auf Kritik, vor allem da es sich hier um einen Buy2Play-Titel handele. Für viele hängt von den Inhalten des Cash-Shops und der Premium-Mitgliedschaft ab, ob sie Bless Online eine Chance geben.

Mehr zum Thema
Fehlstart bei Bless: Ein „Premium Kundenservice“ für 200$-Gründer

Bless Online Chimäre gezähmt

Spielern wollten Details:  Neowiz hatte sich bereits vor einigen Monaten zum Thema „Pay2Win“ geäußert und betont, dass es kein Pay2Win bei Bless geben werde. Dies wurde zuletzt bekräftigt, dass man bei Bless auf freundliche Mikrotransaktionen setzen würde. Aber das war den Spielern nach den letzten Ankündigungen nicht genug.

Das steckt in der Premium-Mitgliedschaft

Das neue Monterasierungs-FAQ des Entwicklers geht auf die Fragen der Spieler ein. Im Folgenden die Highlights.

Die Premium-Mitgliedschaft:

  • Spieler erhalten spezielle Mount und Pet Skins und zahlen 30% weniger für die Ausrüstungsreparatur.
  • Sie erhalten Items, mit denen sie unendlich oft Kräuter sammeln und Erze abbauen können.
  • Es gibt 20% mehr Erfahrungspunkte fürs Besiegen von Monstern, 20% mehr gefundenes Gold und 20% mehr Dungeonpunkte.
  • Spieler können 10% mehr PvP- und PvE-Punkte für die Premiumwährung Lumena täglich eintauschen.

Außerdem senkt Neowiz den Preis des teuersten Gründerpakets von 199.99$ auf 149.99$. Den Premium Kundenservice gibt es nicht mehr.

Bless-Helden

Bless versichert: Keine DLCs, keine versteckten Boni auf Kostüme

Weitere Details auf dem „Anti-Pay2Win“-Statement von Bless:

  • Es gibt keinen 1:1 Umtausch Dollar gegen Euro, sondern man legt die Preise individuell fest
  • Das Item, durch das man PvP vermeidet, kostet Gold bis Level 45 und auf dem Max-Level dann die  Premium-Währung
  • Es gibt zwar ein Item, mit dem man Dungeons resetten kann, das will man aber nicht für Cash verkaufen
  • Kostüme haben keine versteckten Bonus-Effekte, sondern sind nur kosmetisch
  • Bless bietet ein Auktionshaus, aber keinen Spieler-zu-Spieler-Handel – man will keinen Schwarzmarkt
  • Bless plant keine kaufbaren DLC. Man will Content-Updates bringen – etwa jeden Monat soll es einen Patch geben, alle 3 Monate einen großen

Die kompletten Änderungen und Antworten auf Pay2Win-Fragen könnt ihr im FAQ auf Steam einsehen.

Mehr zum Thema
Alle Klassen von Bless in der Übersicht – Welche passt zu Dir?
Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditMMMORPG
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (173)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.