Diese 3 Vorurteile über das neue MMORPG Bless könnten falsch sein

Es gibt neue Informationen zum MMORPG Bless. Das steht vor dem Early Access Launch auf Steam. Es geht um das Bezahlmodell, den Release auf Steam und die Ausrichtung des Spiels. Diese neuen Informationen widersprechen Ideen, die viele Spieler über das MMORPG bislang hatten.

Wir haben schon oft über das koreanische MMORPG Bless und den schweren Weg, den das Spiel bislang zurückgelegt hat, berichtet. Mit toller Grafik, aber Problemen im Gameplay, war dem MMORPG bisher kein Erfolg vergönnt. Das soll mit dem „Rebuild“ und dem Launch einer globalen Version nun anders werden.

Aktuell schlagen die Macher von Bless die Werbetrommel und haben einigen US-Seiten Interviews gewährt. Wir fassen die wichtigsten neuen Informationen zusammen.

3 Dinge, die beim neuen MMORPG Bless anders werden sollen, als viele glauben

Was man da so hört, könnte den ein oder anderen doch überraschen und rechtfertigt einen zweiten Blick auf Bless. Denn diese 3 Ideen, die sicher viele über Bless haben, könnten sich als falsch herausstellen:

  • „Das ist doch eh Free2Play.“
  • „Das wird sicher zig Betas und Wipes geben, bevor’s endlich losgeht.“
  • „Das wird sicher wieder so ein MMORPG von der Stange wie andere Asia-Games.“
Bless-Wesen

Bless wird vielleicht gar nicht Free2Play

Bless stammt aus Korea. Viele denken daher: „Das kommt aus Asien, das wird eh Free2Play.“ Doch danach sieht es nicht länger aus.

In aktuellen Interviews betont man: Bless hat sich noch nicht für ein Bezahlmodell entschieden. Aber offensichtlich liebäugelt Bless mit dem Buy2Play-Modell, auf das auch Black Desert setzt. Das Spiel würde also zum Release etwas kosten, Abo-Gebühren fielen allerdings nicht an.

Bless-Kampf

Bless wird zwar in den Early-Access starten, aber das ist schon der Soft-Launch

Bless wird in einer globalen Version auf Steam starten – das könnte nun relativ bald passieren.

Viele MMORPG-Fans denken bei solchen Modellen: Das fängt mit der Closed Beta an und dann gibt’s Wipes und später noch einen Wipe und dann noch einen. Bis es da mal richtig losgeht, dauert es noch ewig und bis dahin spielt man dreimal von Beginn an Charaktere neu hoch.

Aber das ist für Bless nicht geplant: Man will überhaupt keine Wipes durchführen, sobald es losgeht. Der Early Access soll etwa 6 Monate dauern.

So wie Bless auf Steam gestartet ist, befindet man sich in einem Soft-Launch und die Fortschritte sind permanent: Es sind keine Wipes geplant.

Bless-Reiter

Wie will sich Bless von anderen MMORPGs unterscheiden?

Viele denken bei einem neuen Asia-MMO „Das ist doch immer dasselbe.“ Daher wurde Bless jetzt häufiger gefragt: Wie wollt Ihr Euch eigentlich von der Konkurrenz abheben?

Bless nennt in verschiedenen Interviews diese Punkte.

  • Ein komplexes Skill-System – da ist man noch gerade dran, das weiter auszubauen. Jede Klasse soll die Möglichkeit haben, hier verschiedene Builds umzusetzen. Das soll sich dann auch im Kampf widerspiegeln. Selbst wenn Klassen dasselbe Level und die Ausrüstung haben, sollen sie sich unterschiedlich spielen können.
  • Wichtig auch: Praktisch alle Monster in Bless lassen sich zähmen und dann entweder als Pet oder als Reittier verwenden
  • Bless will die Steam-Version auf die Bedürfnisse im Westen ausrichten. Es wird eine andere Version als die bestehenden in Japan und Korea. Mancher Content soll hier als erstes erscheinen.
https://youtu.be/MqaVypQzZKY
  • Viel hält man bei Bless auch von seinem „Realm versus Realm“-PvP. Man will, dass große Horden von Spielern aufeinandertreffen, und bietet ein „100 gegen 100 Spieler“-Schlachtfeld an. Auch See- und Luftschlachten sollen in bestimmten PvP-Modi geboten werden.
  • Als großes Ziel sieht man es an, eine massive, lebendige Welt zu bieten. Darauf will man hinarbeiten. So ist etwa Housing geplant.

Ein genaues Release-Datum für Bless auf Steam kennt man noch nicht. Es könnte aber der erste große Launch eines MMORPGs in 2018 werden. Erstmal soll Bless nur für den PC erscheinen, bei Neowiz ist man aber interessiert daran, Spiele künftig auch für die Konsolen zu bringen – meist sind damit PS4 und Xbox One gemeint. Hier gibt’s aber noch keine Ankündigung.


Mehr zu Bless:

MMORPG Bless sieht heiß aus und kommt 2018 – Aber wird’s auch gut?

Quelle(n): mmoculture, 3. Quelle: MMORPG, massively, 4. Quelle: Wccftech
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Ich hab dies aus meiner Sicht geschrieben. Mich als PvE Spieler stören die Casher wirklich nicht.

Für dich als PvP Spieler ist das natürlich ein anderes Thema.

Gerd Schuhmann

Das „Wie Black Desert“ ist hier gemeint als „Bekanntes MMO, das ebenfalls auf Buy2Play setzt.“

Da hätte auch „Buy2Play wie The Elder Scrolls Online“ stehen können.

Luigee

Was mir die meisten Sorgen bereitet:

1. Bezahlmodell und Ingame Shop. Am besten wäre ein Abomodell, aber das ist wohl sehr unwahrscheinlich.

2. Die Server und deutsche Community. Das wird doch eh wieder so ein Mischmasch wie in allen MMO’s heutzutage. Alle Sprachen im Chat vertreten -> Grausam! Ich will mit DEUTSCHEN spielen und auf DEUTSCH schreiben, weil ich als DEUTSCHER das Spiel kaufe und nein ich bin ganz und gar kein Nazi.

Es müsste für alle (relevanten) Sprachen, eigene Server geben, dann würde es nach einiger Zeit laufen, deshalb läuft auch WoW noch so gut.

Meiner Meinung nach ist das ein wichtiger Grund, warum so viele MMO’s floppen.
Ich mache mir auch Sorgen, wo die Server stehen werden, wegen Latenz usw.

Keragi

Richtig ein reines Abomodell ist sehr unwarscheinlich da man hier auf ein modell zurückgreifen müsste was heutzutage nicht mehr verwendet wird und nur wenige Firmen bereit sind ein solches Risiko einzugehen, lediglich alte Spiele die dies früher erfolgreich verwendet haben nutzen es heutzutage noch.
Das du dich so explizit darauf beziehst das du kein Nazi bist ist traurig, versteh mich nicht falsch aber das du dich immernoch dafür rechtfertigen musst heist doch nur das du die Vergangenheit nicht bewältigt hast und diese dich immernoch beeinflusst auch ohne diesen zusatz geht kein normal denkender Mensch davon aus das du gleich rechts bist. Ich könnte mir vorstellen das es deutschsprachige Channels im Chat geben wird.
Da wir hier ein Hybrid Kampfsystem haben ist die latzenz eher zu vernachlässigen bei einem Street Fighter könnte ich es aber durchaus nachvollziehen.

Zyrano

Bei dem Nazi teil muss ich dir widersprechen… ich bin von 1988 und hab das oft wenn mein Name vergeben ist im Account namen und wenn man diesen sieht und die dann sehen ich spreche bzw schreibe deutsch werde ich leider viel zu oft als Nazi beschimpft… ich finde es eher traurig das heute sowas noch so oft vorkommt das es immer noch Menschen gibt die sich genötigt fühlen das direkt klar zu stellen!!

Aal

Buy2Play wie Black Desert… Black Desert unterscheidet sich kaum von allen anderen Pay2Win games. Klar man nichts kaufen was einen Charakter direkt stärker macht, aber sehr viel mehr Gold machen. Da gear eh wesentlich wichtiger ist wie skill hat der shop schon massive Vorteile. Bei uns hatten einige Spieler schon wesentlich mehr als 1000€ investiert und keiner der normalen Spieler die nur um die 20€ im Monat investieren hatten den Hauch einer Chance aufgrund des gears.

TannhainRP

Bin gespannt; sehr interessiert an dem Spiel 🙂

DeSoe

Und das gejammer von wegen da ist ein Böser Cashshop im Spiel fängt wieder an. Es wurde von seiten der Entwickler klargestellt das sie ihr bestes geben werden kein P2W in ihren Shop zu bringen.

Ihr solltet euch auch mal alle evtl. Fakten in betracht ziehen. Es gibt einige Videos bei Youtube in denen der CS in Korea, Japan und Co. gezeigt wird auch auf den Rebuild Servern. Ich selbst hab mir das ganze in Japan angeschaut. Ja im Shop hat es einige Nützliche tolle sachen aber davon war nichts was man soooooo dringend braucht. Es gibt Boxn aus denen bekommt man zu 100% ein blaues Max level Mount. Das kann man sich auch mit etwas Zeit und geduld erspielen. Runen und was weiß ich noch alles ….. das einzige interessante was für mich in erster hinsicht drin ist, ist die erweiterung der Taschen aber selbst ohne hat man erst einmal genug platz.

Dazu solltet ihr auch wissen das die Ingamewährung „Lumen“ sich auch im höheren Level erspielen lässt durch Daylies. Man benötigt also nicht unbedingt einen Dickengedlbeutel sondern etwas Geduld und durchaltevermögen. Wiviel und wie Zeitaufwändig das ganze wird lässt sich für die Westversion nicht sagen.

Aber bevor hier alle immer anfangen und gleich ihre verborte Ansicht alles mit CS aus Asien ist p2w rauskotzen sollten sie sich doch mal informieren. Zu dem warum gibt es diese verdammten p2w Shops überhaupt? Weil Spieler einfach keine Geduld haben sie wollen immer gleich an vorderster front sein und der beste sein ohne großen Aufwand und Zeit zu investieren. Die Entwickler geben dem Puplikum nur was es will.

Also wartet bis es raus ist testet es an und wenn dann könnt ihr darüber werten und euren Senf dazu abgeben.

Ja für einige ist schnell der P2W Faktor erfüllt, jedoch hat jeder seine Meinung dazu und darf sie auch offenundig Teilen. Ihr müsst ja nicht immer alles glauben was andere Sagen. Hier einschalten und eigenes Fazit aus dem Spiel ziehen.

🙂

Bodicore

Ich finde selbst P2W-Shops nicht so schlimm.
Es steht mir jederzeit offen ob ich mit Cashern oder mit normalen Spielern zusammen zocke.
Ich mag die Mitte gerne also Leute die nicht ganz ohne Shop spielen oder falls es möglich ist Premiumstatus kaufen.

Ich hoffe allerdings auch dass es ein Abospiel wird. Das Abo schafft Chancengleichheit und vermeidet Frust.

Das Problem ist das halt das ein Grossteil der Spieler das Game quitten sobald der erste Kontoauszug da ist oder Papi merkt das die Kreditkarte fehlt. 🙂
Ich würde sogar soweit gehen und sagen dass WoW nur noch existiert weil es ein ABO-Spiel ist.

Reittiere, Pets, Kostüme ect. sind absolut ok als Shop.
Wobei erstere beide für Bless auf Grund der Spielmechnaiken wohl keinen Umsatz generieren würden 😉

DeSoe

Also einen wirklichen P2W Shop würde ich nicht wollen da es da wirklich nur rein um das Geldmachen geht und nicht darum geht den Spielern was tolles zu bieten.

Ja ein ABO Spiel hat definitiv seine Vorteile aber ich bezweifle Stark das es ein ABO System für Bless geben wird. Da werden zu viele Spieler die eh schon zu Kritisch sind erst garnicht das Spiel probieren. Ich persönlich finde das B2P System mit Cash Shop eigendlich ganz Okay. Wenn dazu der Cash Shop Fair und frei von „must have“ Items bleibt sondern nur Items drin hat die es etwas erleichtern oder eine Optische Optimierung bringen sehr Fair. Dazu noch ein System das es einem Erlaubt uch auf andere Weise an das ganze zu kommen mit mehr aufwand aber ohne Geld und es ist für mich perfekt.

Nein ich bin keiner der nicht in ein Spiel investiert. Im gegenteil ich Investiere sogar gerne in ein gutes Spiel das fair zu allen Spielern ist und nicht nur die mit den dicken Geldbeuteln bevorzugt.

Was Geld generiert und was nicht wird sich erst Zeigen wenn man es spielen kann und was die Leute stark Priorisieren. Pets z.B. können ganz nette Buffs bringen gerade für Raids usw. ob diese so effektiv im End PVP sind kann ich leider nicht sagen da ich mir den Endcontent nicht Spoilern wollte und nur das Spiel seine Mechaniken und Klassen angeschaut habe. Jedoch bin ich sehr positiv überrascht. Ich hab schon ein paar Spiele im Ausland angetested über VPN und ich muss sagen das ist das erste das verdammt flüssig läuft und ich keinerlei große Probleme hatte.

Doc Woco

Na da seid ihr ja richtig schnell mit dem zusammen fassen von 4 tage alten interviews xD

Gerd Schuhmann

Wir hatten das schon seit einigen Tagen im Blick.

Es ist halt so, dass für uns bei Bless keinerlei Aktualitäts-Druck besteht. Das Spiel ist noch Wochen oder Monate weg. Keine bei Google News gelistete Gamingseite in Deutschland berichtet darüber außer uns. Und die Hardcore-Fans, die sich gezielt über Bless informieren und die jede Info sofort haben wollen, die brauchen sicher nicht unsere News.

Bei anderen Spielen, die mehr im Mainstream sind und die einen Aktualitäts-Druck ausüben, wirst du feststellen, dass die Berichte da deutlich zügiger kommen. 🙂 Da sind wir stellenweise noch vor den großen US-Seiten.

Bei Bless können wir es uns leisten, da zu priorisieren. Der Artikel hätte kaum wen mehr interessiert, wär er schon am Mittwoch erschienen.

Wir machen am Wochenende übrigens häufig News über eher exotische Spiele, die wir sonst gar nicht im Programm hätten. Da gibt’s keinen Aktualitäts-Druck. Das hat sich ganz gut bewährt.

Leyaa

Ich find es echt klasse, wie detaiiert ihr über Bless berichtet. Hatte bislang auch das Gefühl, dass ihr die Einzigen seid (auch wenn ich sonst nicht besonders viele deutsche Seiten verfolge). Im Allgemeinen ist die deutsche Bless-Community recht aktiv (z.B. mit 2 Bless-Fanseiten). Es freut mich zu sehen wie viele Leute sich ebenfalls auf Bless freuen. Wenn man da Umfragen von US Seiten glauben darf, ist dort die Euphorie recht bescheiden.
Nun müssen die bei Bless nur noch das Open-World-PvP optional machen und ich bin wunschlos glücklich. 😉

Luriup

“Das wird sicher wieder so ein MMORPG von der Stange wie andere Asia-Games.”

Also die letzten 3 Asia MMOs die ich intensiver spielte,TERA/B&S/BDO,
überzeugten erstmal alle mit ihrem Kampfsystem.
Nicht mehr das abgedroschene TabTarget was schon zum Start von SWToR völlig veraltet war.
Schon Age of Conan(Caster) machte es für die Nahkampfklassen besser.

Der Charaktereditor war in allen recht umfangreich,
nicht nur Hungerharke/Model/Fettklops/Anabolikamonster wie in ToR.

Grafik ist ja auch immer Geschmackssache,mir hat sie in allen 3 zugesagt.

Von daher würde ich nicht von Games von Stange reden.
Die ersten Asia MMOs wie RFO,Archlord,Cabal,Rappelz konnten Story und Questmässig sicher nicht mit westlichen damals mithalten.
Spass konnte man trotzdem damit haben.

Was alle hatten,war der ausgeprägte Grindfaktor im Endgame.
Den Punkt würde ich eindeutig als Asia bezeichnen.
Dazu noch den Cashshop der aber auch in westliche MMOs Einzug gefunden hat.

Bless werde ich mir sicherlich im EA anschauen.
Schlimmer als die erste Revelation Online Beta mit chinesisch/russisch Mix,
kann es ja nicht werden.

Bodicore

Ich glaube gelsesen zu haben das man Bless auch mit TAB Spielen kann wenn man das möchte…

Ich glaub ich will 😉

Bodicore

Naja FFXIV ist sehr erfolgreich und das ist auch eine rebuild Version.

Ich werd es mir mal anschauen hab ja eh nix zu tun da 2018 für mich als PvE spieler eh nix schlaues kommt 😉

Zindorah

Bless war damals cool und ist es eig. immer noch, schade das es so gefloppt ist.

Bodicore

Ich würd sagen gut das es gefloppt ist 😉 dadurch bekommen wir ja gerade erst die Rebuildversion. Ich bin sicher Bless könnte sich hier ganz gut machen. Ein Spiel welches PvP und PvE Spieler gleichermassen bedient ist meines wissens noch nie gefloppt im Westen.

Jyux

„Bless stammt aus Korea. Viele denken daher: „Das kommt aus Asien, das wird eh Free2Play.“ Doch danach sieht es nicht länger aus.“

Ich denke eher: „Das kommt aus Asien, das wird eh Pay2Win.“
Und auch wenn es Buy2Play wird, denke ich das trotzdem.
Man sieht’s ja schon bei BDO. Obwohl man es kaufen muss, hat es einen ekelhaften F2P-Typischen Itemshop.
Lasse mich allerdings auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

Kalinea Mereloina

Es gibt nix, aber auch gar nix im BDO Shop das du benötigst um in den Rankings ganz vorn zu stehen. Du hast es halt schwerer klar, aber wie heisst es so schön: Geduld ist eine Tugend.

Derdon

Stimmt aber das trifft auf viele Spiele zu die den „p2w“ Ruf weghaben.

Shu Shu

Heute schreien doch alle schon Pay2Win wenn es nicht mal Pay2Win ist, man sollte immer noch im Kopf haben das die Server sowie die Mitarbeiter auch bezahlt werden müssen, ohne Cash Shop läufts nicht, schau dir GW2 an, da ändert sich auch einiges und meist nicht zum guten, so ist es heute nun mal, wenn man sich zu fein ist ein Abo für ein Spiel zahlen zu wollen, dann muss man mit solch ein fadigen Beigeschmack leben, tja danken wir es den Free2Play oder Buy2Play rufen, Abo war bis dato immer fair, man sieht es an FFXIV 🙂

Erzkanzler

Vergleiche einen Spieler mit allen Vorteilen der Shopitems mit einem der ganz ohne spielt. Bei gleicher Spielzeit… wer wird wohl gewinnen?

Merkwürdige Wahrnehmung von „Das ist kein Pay2win“. Witzig wie Menschen immer annehmen jene die Geld im Shop ausgeben würden deswegen weniger spielen und so eine faire Ausgangssituation schaffen. Das Spieler sowohl zahlen als auch viel spielen können scheint ein vergessenes Konzept zu sein. Nun ja, die Publisher freuts.

Xion

und wo genau ist da jetzt das problem? soll halt jemand 100€ ins spiel stecken um schneller zu leveln. ob ich nun nach 30 tagen lvl60 hite oder nach 35 tagen spielt doch absolut keine rolle.
alles was es im shop zu kaufen gibt, erleichtert dir den alltag im spiel mehr auch nicht, es macht dich nicht stärker als andere.
denn bei bdo gilt, wenn du nicht lucky bist kannste dir ordentlich ein abcashen und hast trotzdem nix gekonnt.
es gibt in spiel keinen content der die stärke deines charakters verbessert. also höre auf unter jedem bdo beitrag den gleichen bullshit zu schreiben und dinge als paytowin auszulegen die im kern es einfach nicht sind.

die entwickler könnten auch eine ganz andere schiene fahren und die spieler richtig cashen lassen für charakterstärke.
seid zufrieden was ihr habt, denn es gibt um einiges schlimmere methoden bei mmorpgs die dir content bottleknecks aufzeigen, bei denen man dazu genötigt wird zu bezahlen.
niemand hat heutzutage irgendwas zu verschenken oder bezahlt dich dein arbeitgeber auch für ein appel und ein ei und verlangt dann von dir, dass du für ihn auf ewigkeiten schuftest?! nichts ist umsonst.

wenn das spiel nur die 10€ kosten würde, könnten die längst den laden dicht machen.

Erzkanzler

Witzig, ich hab nicht mal was von BDO geschrieben?!

Und natürlich spielt es eine Rolle. Du verkennst einfach das Spieler statistisch gesehen „gleich lucky“ sind um mal bei deiner Wortwahl zu bleiben. Und das führt eben dazu, dass es sehr wohl von Bedeutung ist. Das wird sich auch nicht ändern wenn du zum Xten mal schreibst das es Bullshit ist.

Und um es dir auch zum Xten mal zu sagen, es gibt diverse Shopitems die dich sowohl schneller Leveln lassen als auch dein Ingame-Einkommen erhöhen. Das du Pay2Win erst als solches empfindest wenn man direkt stärkere Waffen oder Rüstungen im Shop kaufen kann, ist dabei unwesentlich. Faktisch ist ein Spieler mit Shopitems besser, egal wie oft du schreibst es wäre nicht so.

Und wenn Entwickler eine ganz andere „Schiene“ fahren, springen die Spieler ab und der Entwickler geht pleite. Ergo unsinnige Argumentation.

Kakao hat in Q1 2017 einen Umsatz von 389 Millionen US-Dollar erwirtschaftet (Kakao ist ein Unternehmen das deutlich mehr macht als BDO und Games). Die aktuellen Zahlen kannst du auf ihrer Seite nachlesen, nur am Rande, der Umsatz ist erneut gestiegen. Ich find´s schön, dass du dir Sorgen um die armen Angestellten und das Unternehmen machst, aber auch da geht deine persönliche Wahrnehmung wohl an der Realität vorbei.

Wäre also schön wenn du dich nächstes mal erst einmal informierst bevor du jemanden ohne haltbare Fakten zum wiederholten Male angreifst.

Ich bin´s aber auch langsam Leid dir das jedes mal erneut zu erklären. Also tu mir doch einfach den Gefallen und ignoriere meine Meinung wenn du schon nicht versuchst sie zu verstehen.

Xion

1. solange du kritik an irgendwas übst musst du damit leben, das darauf hin eine diskussion entsteht und menschen, die eine andere meinung vertreten als du, diese auch äussern werden/könnten. kritik äussern und kein bock auf diskussion ist nicht. soviel zum thema „Ich bin´s aber auch langsam leid…“

2. antwortest du auf ein kommentar der sich ausschliesslich auf BDO bezieht, soviel zum thema „Witzig, ich hab nicht mal was von BDO geschrieben?!“

3. selbst wenn jeder statistisch gesehen „gleich lucky“ ist, bekommst du keine möglichkeit, durch den shop, dein luck zu beeinflussen. selbst wenn spieler durch convenience items aus dem shop bessere ausgangschancen haben um ihr geld zu investieren, heisst das noch lange nicht, dass man sich Items aus dem AH kaufen bzw überhaupt erhalten wird. letzendlich entscheidet dein luck ob das item dir gehört oder nicht. dir bringt es nichts milliarden auf dem konto zu haben, wenn du nicht das luck hast items zu erhalten.

4. wenn du argumente bringen möchtest, die deine these untermauern, dann bitte nenne und erkläre diese auch, anstatt allgemeingehaltende kritik zu äussern ohne jegliche details und argumente zu liefern, die diese nonsens p2w debatte und kritik deinerseits rechtfertigt.

5. dann frage dich mal wie der Umsatz und die daraus evtl. resultierenden gewinne zu stande kommen. die enstehen bestimmt nicht, in der summe durch das kaufen des spiels für 10€ durch die spieler. der umsatz repräsentiert nur das resultat aus dem was aktuell statt findet und nicht wie es deiner meinung nach sein sollte. was also möchtest du jetzt mit dem umsatz genau unterstreichen?
mein argument „den laden dicht machen…“ bezog sich nicht auf das unternehmen sondern auf das spiel bdo und seine wirtschaftlichkeit, die mit erheblich minimaleren einnahmen (durch nur verkauf des spiels ohne shop) definitv nicht mehr wirtschaftlich genug wären um einen spielbetrieb zu rechtfertigen.

6. du übst in fast jedem thread der sich um das thema bdo dreht die selbe kritik und fühlst dich angegriffen? dir ist aber schon klar, dass kritik üben keine einseitige geschichte ist, oder?!

Erzkanzler

Wir werden nie einer Meinung sein, ich akzeptiere das und wäre dir dankbar wenn du das auch tust. Danke.

Xion

Okay. Natürlich akzeptiere ich das.

Morgenes

Naja, wenn man P2W über Zeit definiert.
Ich würde eher sagen: höchstes Level, höchster Gearstand ohne Cashshop erreichbar? Wenn ja, hat der Cashshop Spieler trotzdem noch Vorteile (z.B. Tränke)? Wenn nein, kein P2W. Denn selbst ohne Cashshop hätte man bei so grindigen Spielen wie BDO als Ottonormalspieler keine Chance gegen Hardcore Spieler (Student, ohne Beschäftigung, langzeitkrank, o.ä.).
Bei einem Spiel, wo ich innerhalb 3 Monate auch auf max. Lvl/Gearlvl. komme ist es doch kein P2W wenn das einer nach 1 Monat erreicht. Jedenfalls ab Monat 3 nicht mehr. Davor…wie oben gesagt, ist halt ne Zeit Sache, wo man als normalo ausblenden sollte.

Xion

bdo ist halt ein marathon und kein sprint.

Keragi

Ich freue mich tatsächlich schon ne weile auf das Spiel, das bezahlmodell ist mir im grunde egal.

Xion

bin auch sehr gespannt darauf wie es sich anfüllen wird und wie der content sein wird.

Azaras

hm b2p wenn es so wird wie black desert von shop her dann nein danke

Vallo

Jup. Die haben eine Umfrage gestartet wie das Bezahlsystem sein soll. Und es gab keine einzige Antwortmöglichkeit, wo nicht ein Shop enthalten war. Also ja, es ist 100% sicher das eins da sein wird.

Shu Shu

Wo gibt es heute keine Mikrotransaktionen ? Selbst Nintendo bietet das intensiev an und in Singelplayerspielen ist das auch schon standart, eigentlich schon vor ewigenkeiten so, nennt sich DLC 🙂

Vallo

Bei Mirkotransaktionen und Dlcs gibt es Unterschiede und kann man nicht gleich setzen. Weil dies Gang und Gebe ist, heißt es doch nicht das ich es gut heisen muss. Mirkotransaktionen sind ne Katastrophe für die Spieleindustrie. Früher hieß sowas Archivment und man konnte es durch zocken freischalten oder anderen Aktivitäten. Nur weil so viele deswegen resignieren oder desensibilisieren kommt es zu diesen Zuwachs. Solche Aussagen wie von dir verharmlosen eine Tatsache die nicht in Ordnung ist. Und zwar das die Spiele dadurch einfach nur miserabel sind und ich kann dir so viele Spiele nennen die ich aus dem Grund verabscheue und abgebrochen oder gar nicht erst gespielt habe, obwohl ich es gerne würde

U-Gin

Ich kanns kaum erwarten hab die letzten wochen fasst täglich auf der steam seite geschaut obs was neues gibt

Zindorah

Das dauert leider noch =(

Bodicore

Naja rein rechnerisch soll es noch dieses Jahr zum release kommen und wenn der EA 6 Monate dauern soll wie das angekündigt wurde dann müsste das ja vor juni passieren.
Da aber keiner ein MMO im Dezember releast tippe ich auf April 😉

Erzkanzler

Ich würd mich so gerne freuen aber was ich in den letzten Jahren so an Enttäuschungen haben hinnehmen müssen, lässt mich kritisch bleiben bis ich mir selbst ein Bild machen kann.

Dass man u.U. auf ein Free2Play-Bezahlmodell verzichten möchte, finde ich bemerkenswert. Aber ich würde wetten, es wird dann einen Ingame-Shop und oder Vorteils-Abos geben und das kann für mich schnell ein Totschlag-Kriterium sein. Ein Buy2Play mit Shop ist ja nicht zwangsläufig ein faireres Konzept als ein Free2Play mit Shop.

U-Gin

nen ingame shop wirds defenitiv geben werden da die ja sonst ihre server nicht halten könnten

Erzkanzler

Richtig, aber es gibt ja unterschiedlichste Arten von Shops. Gerade in MMOs mit PvP-Anteil sollte man da als Publisher sehr feinfühlig vorgehen.

Shu Shu

Wird man sehen wenn es weit genug ist, Blade and Soul ist das beste beispiel gewesen „Wir werden keine RNG Kisten einbauen! Das ist unser Wort!“ einige Wochen später, nachdem es auf den Markt war, kamm eine „Test Boxt“ und die zeigte das es viele kaufen, also besteht B&S nur noch aus RNG Boxen für dickes Echtgeld 😀 So lang es gezielte Käufe anbietet wo man auch für das Geld was bekommt und nicht auf RNG hoffen muss, kann man sich damit noch abfinden. Ich möchte nicht 50€ für Kisten ausgeben, wegen ein Outfit und am ende Leer ausgehen…

DeSoe

Ja B&S ist das beste Beispiel für einen richtig beschissenen Shop. Ich hab es auch gespielt und muss sagen nach dem dritten oder vierten RNG Event bin ich usgestiegen auch wegen meiner damaligen Gilde.

Bei B&S wurde so viel falsch gemacht. Gerade bei den so wichtigen Item Upgrdes die man auch wirklich benötigt. Items erfarmen war so extrem langwierig und nicht wirklcih anspruchsvoll so das die Items die Tradebar waren einen echt heftigen Warenwer besaßen. In Korea hatte man da schon gemerkt das es nicht ganz rund ist wie man das ganze ausgebaut hat und hat diues verbessert aber bei uns im Westen wurde alles ohne diese verbesserung zu erst Implementiert. Dafür gab es dann die Boxenevents mit sehr viel Luck hast du ne Menge von den Teuren Materialien bekommen hast dich weiter bringen können und auch noch einen A**** voll Gold scheffeln können. Danach kahm dann immer ein Patsch der das Upgraden der Waffen plötzlich erleichtert. Ich habe Testweise mal Boxen gekauft und ich muss sagen es waren in 70% der Boxen nur müll drin den man nicht wirklcih brauchte, den man dann schon zum xten mal hatte (Gerade die Kostüme hab ich sehr oft mehrfach bekommen) die man ganz leicht so farmen konnte und eh schon eine große Menge davon hatte oder Zeug was nicht dem Aktuellen Content entsprach.

Geld machen auf hohem Niveu durch gerige chance auf die tollen High end Items wurde da sicher eien ganze Stange geld mal einfach so aus dem nichts verdient. Spiel war an sich nicht schlecht aber die Einstellung zum Geldverdienen unterste Schublade.

Vallo

Ja wird es zu 100% geben. hatten mal ne Umfrage gestartet und die meisten haben ein B2P-Model mit einem Shop gewählt. Was bei sowas raus kommt, sieht man ja in BDO. Ich bin echt gespannt was bei Raus kommt, aber nach der Umfrage bin ich stutzig geworden. Denn es gab 3 Auswahlmöglichkeiten und heftig fand ich, dass nur bei der Möglichkeit: B2P, mit Abo und einem Shop (kosmetisch nur), B2P mit einem Shop (Wie es aussieht kann man sich denken, denn dort stand nichts davon das es nur kosmetisch sei) und das letzte F2P mit entsprechenden Shop gewählt werden konnte.

Das zeigt zumindest für mich was für einen Weg sie gehen wollen. man weiß ja was man von uns Europäern denkt: Gelddruckmaschienen.

Ich werd es zocken, aber ich gehe ohne Erwartungen rein, denn dann kann ich nicht so enttäuscht werden und von der Spieleindustrie bin ich dieses und letztes Jahr schon oft genug enttäuscht worden. Wenn es so endet, das man den Fokus nur darauf setzt mein Geld zu bekommen, dann bin ich da raus. Ich gebe gerne mein geld für Spiele aus, aber dann, wenn mir das Spiel spaß macht und nicht wenn mir pseudomäßig vorgegaugelt, mit psychotricks, das ich das Zeug da brauche.

Xion

Kann gut verstehen, dass du sehr skeptisch an die sache herangehst, hab in einigen deiner beiträge bereits herausgelesen, dass dir die gestaltung des bezahlmodells anscheinend sehr wichitg ist. aber grob gesagt ist es doch nur dann wichtig wenn man wirklich ambitionen hat irgendwo oben mitzuspielen.
solange es keine content botttlenecks gibt die spieler dazu nötigt geld ausgeben zu müssen ist das bezahlmodell doch eher zweitrangig. (jetzt mal vorausgesetzt man ist bereit für das spiel zu bezahlen)
hast du denn in mmorpgs immer ambitionen oben mitzuspielen? falls nicht, kann man das doch recht locker sehen und sich auf das spiel freuen.

Theroja

Ich freue mich drauf 🙂

Alzucard

Ich auhc 😀

Chucky

Ich freue mich auch drauf und hoffe das es dieses Jahr wirklich schon los geht.

Ferry

Ja freue mich auch schon. Schaue regelmäßig ob es Neuigkeiten gibt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x