GameStar.de
› Die besten Alternativen für Destiny-Spieler in 2018

Die besten Alternativen für Destiny-Spieler in 2018


Destiny 2 2018 Frage365 Tage im Jahr Destiny 2 spielen? Das halten selbst die größten Fans nicht durch! Welche Alternativen zu Destiny gibt’s in 2018, wenn die PS4, die Xbox One oder der PC nach Abwechslung lechzt?

Destiny 2 in 2018

2018 wird ein spannendes Jahr für Destiny 2. Nach einem durchwachsenen Launch im Herbst 2017, bei dem der MMO-Shooter viel Lob, aber noch mehr Kritik erntete, stehen in 2018 Umstrukturierungen an. Bungie versprach Verbesserungen im Endgame und ausführliche Diskussionen rund um den vielgescholtenen Cash-Shop, das Everversum.

Zudem wird im Frühjahr 2018 die erste große Content-Lieferung des Jahres erwartet: Der zweite DLC, der im Season-Pass enthalten ist, steht noch bevor. Darüber hinaus rechnen wir mit mehreren Events, die über das Jahr verteilt sind, sowie mit einer größeren Erweiterung im Herbst 2018, traditionell im September.

Neue Spielinhalte sind gegenwärtig allerdings noch Zukunftsmusik. Vermutlich wird es noch Monate dauern, bis der zweite DLC veröffentlicht wird. Was können Destiny-Fans bis dahin spielen? Welchen anstehenden Games, die in 2018 erscheinen sollen, können sie bis dahin entgegenfiebern?

Destiny 2 als MMO-Shooter ist in der Summe seiner Teile einzigartig, jedoch sind die einzelnen Teile für sich genommen auch in anderen Games vertreten. Wir brechen Destiny 2 nun auf und schauen, welche Alternativen es für die einzelnen “Teile, die Destiny-Fans lieben”, schon gibt oder welche in 2018 erscheinen werden. Wie haben Alternativen für:

destiny-2-raid-hüter

Koop-Shooter-Alternativen – Hier könnt Ihr gemeinsam ballern

Destiny 2 ist ein vielseitiger MMO-Shooter: Ihr könnt Euch solo in den Krieg gegen die Kabale stürzen, Ihr könnt Euch im PvP mit anderen Hütern messen und Ihr könnt im Koop mit Euren Freunden spielen.

Für viele Hüter macht dieser Koop-Aspekt den Reiz von Destiny aus. Man schießt gemeinsam fiesen Aliens ins Gesicht, während man mit seinen Freunden plaudert. Man entdeckt gemeinsam Geheimnisse, man löst gemeinsam Rätsel, man rettet gemeinsam die Welt. Diese Multiplayer-Koop-Erfahrung, die Teamwork und Kommunikation abverlangt, ist das, was die meisten Hüter an Destiny lieben.

In welchen Online-Shootern wird der Koop-Aspekt ebenfalls groß geschrieben?anthem-game

Anthem

  • Release: Herbst 2018
  • Plattform: PS4, Xbox One, PC
  • Modell: Buy2Play

Das erste Spiel in unserer Liste ist Anthem – ein Shared-World-Action-RPG von BioWare und EA. Ihr müsst Euch jedoch noch ein wenig in Geduld üben, bis Ihr Anthem spielen könnt, denn der Release ist erst auf Herbst 2018 angesetzt.

Koop in Anthem? In Anthem könnt Ihr mit Euren Freunden zusammen eine fremde Welt erkunden, Euch gemeinsam Gefahren stellen und dabei Eure Charaktere nach und nach verbessern. Ihr spielt dabei einen “Freelancer” – einen Charakter, der mit einem Kampfanzug ausgerüstet durch die Welt fliegen, springen, klettern und tauchen kann. Und schicke Waffen und spezielle Fähigkeiten lassen sich in diesen Anzug ebenfalls einbauen.

Damit schlägt Anthem als Koop-Shooter in dieselbe Kerbe wie Destiny. Jedoch wird nicht in First-Person, sondern in Third-Person-Perspektive gespielt. Das Game nimmt den Platz 1 der meisterwarteten MMOs in 2018 ein, die von unseren Lesern gewählt wurden.

Die Entwickler planen, dass Anthem über Monate und Jahre hinweg mit Updates und DLCs erweitert wird. Von einer Reise über 10 Jahre ist die Rede.

Mehr zu Anthem lest Ihr hier.

Warframe

  • Release: Erstveröffentlichung 25.03.2013
  • Plattform: PS4, Xbox One, PC
  • Modell: Free2Play

Warframe ist ein Multiplayer-Online-Shooter, der vom Gameplay und Setting an Destiny erinnert und ebenfalls auf Koop-Action setzt. Es wird in Third-Person gespielt.

Koop in Warframe? In einer Science-Fiction-Welt erlebt Ihr zusammen mit bis zu drei weiteren Spielern verschiedene Abenteuer als eine Art Cyber-Ninja. Nahezu alle Aktivitäten sind auf Koop ausgerichtet. Die namensgebenden Warframes sind dabei biomechanische Kampfanzüge, die Ihr zwischen den Missionen wechseln könnt. Sie ermöglichen Euch unterschiedliche Kampftechniken: Von robusten Nahkämpfern über grazilen Scharfschützen bis hin zu morbiden Seuchenschleudern ist alles dabei.

Auffällig bei Warframe ist die Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten. Auch das Arsenal an Waffen von der Axt und dem Kampfstab über Pfeil und Bogen hin zu Laserkanonen ist beeindruckend. Beim Spielen verdient Ihr bestimmte Materialien, mit denen Ihr neue Waffen und Warframes bauen könnt. Wer tiefer einsteigt, stößt auf erstaunlich komplexe Systeme.

Warframe ist Free2Play, verzichtet aber auf Pay2Win. Die meisten Items lassen sich ergrinden. Zudem ist die Echtgeld-Tauschwährung frei handelbar im Spiel.

Die Entwickler von Digital Extremes erweitern Warframe kontinuierlich. Im Oktober 2017 erschien das riesige “Plains of Eidolon”-Update, das dem Spiel erstmals eine Open-World verlieh. In Zukunft sollen weitere Welten kommen.

Mehr zu Warframe erfahrt Ihr hier.

Fortnite

  • Release: 25.07.2017
  • Plattform: PS4, Xbox One, PC
  • Modell: Buy2Play

Fortnite ist ein aktueller Koop-Shooter, der Elemente eines Survival-Spiels mit einem Shooter, Tower Defense und Minecraft vermischt.

Koop in Fortnite? In Teams mit bis zu vier Spielern entdeckt Ihr eine zerstörbare Welt, wo Ihr tagsüber Ressourcen sammelt und gemeinsam daran arbeitet, eine eigene Festung mit Waffen und Fallen zu errichten. In der Nacht kommen Hunderte von mutierten Gegnern mit dem Ziel, Eure Festung dem Boden gleich zu machen und Euch zu eliminieren. Arbeitet im Team zusammen, um möglichst lange zu überleben. Es stehen mehrere Klassen zur Verfügung.

Fortnite besitzt zudem einen beliebten und kostenlosen “Battle Royale”-Modus. 100 Spieler werden über einer Map abgeworfen, wo sie sich dann gegenseitig die Köpfe einschlagen dürfen. Wer als letztes übrig ist, gewinnt.

In Zukunft soll Fortnite weiter ausgebaut werden.

Mehr zu Fortnite erfahrt Ihr hier.

Auf den nächsten Seiten stellen wir die weiteren Alternativen vor. Auf Seite 2 sind die Loot-Shooter-Alternativen!

Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.