Pokémon-Spielerinnen organisierten Turniere nur für Frauen, müssen sich daraufhin mit beleidigten Männern herumschlagen

Pokémon-Spielerinnen organisierten Turniere nur für Frauen, müssen sich daraufhin mit beleidigten Männern herumschlagen

Weil zwei Spielerinnen von Pokémon ein Turnier exklusiv für Frauen organisierten, haben sie viel Kritik und Hass von beleidigten Männern erhalten.

Was sind das für Turniere? Zwei leidenschaftliche Pokémon-Spielerinnen fanden, dass es Zeit für eine Reihe an Turnieren wäre, bei denen nur Frauen teilnehmen sollen. Dafür schufen sie eine Initiative namens „Gardevoir Cup“.

Ziel davon sollte es sein, einen sicheren Rahmen für Spielerinnen zu schaffen. Außerdem sollte ihre Sichtbarkeit in der Community dadurch erhöht werden. Besonders Frauen haben noch immer mit Mobbing und Sexismus zu kämpfen. Probleme, die im Gaming insgesamt weiterhin auftreten.

Die ersten Turniere gingen gut über die Bühne und fanden Anklang. Als sie jedoch die Aufmerksamkeit einiger männlicher Streamer erregten, änderte sich die Situation.

Die Männer fühlen sich ausgeschlossen

Was ist vorgefallen? Zwei Twitch-Streamer namens Riopaser und Bl3sSur, die sich viel mit Pokémon beschäftigen, haben sich in einem Stream über diese Turniere unterhalten. Dabei räumten sie zwar ein, dass die Wettkampf-Szene noch immer ein Problem mit „Machos“ habe, trotzdem stellten sie sich gegen Turniere, bei denen die Geschlechter getrennt werden.

Laut Bl3sSur möchte jemand, der eine solche Veranstaltung organisiert, „nicht wirklich gleichberechtigt sein“. Er als Mann wäre beleidigt, weil er von den Turnieren ausgeschlossen wird.

Die Äußerungen der beiden Streamer stießen bei der eigenen Community zunächst auf wenig Gegenliebe. Ihnen wurde vorgeworfen, diese Diskussion ohne eine Frau zu führen. Leider war das Thema damit aber nicht erledigt.

Wie ging es weiter? In den folgenden Tagen entstand eine Welle des Hasses gegen die Veranstalterinnen der Frauen-Turniere. Das hat sie schließlich dazu veranlasst, kommende Wettkämpfe abzusagen und die Szene insgesamt zu meiden:

Wir werden uns von der Community fernhalten. Das beinhaltet alle Arten von Live-Turnieren und Streaming. Wir wissen, dass ihr viele Leute seid, die uns unterstützen, aber wir glauben, dass diese Community eine komplette Veränderung braucht und dass die Probleme kurz- oder mittelfristig nicht gelöst werden.

Aussage der Turnierveranstalterin, via 3D Juegos

Sie hätten außerdem nicht darum gebeten, das Thema auf diese Weise zu diskutieren. Sie fühlen sich aktuell sehr unwohl und würden lieber Abstand nehmen.

Die Entschuldigung des beleidigten Streamers Bl3sSur folgte zwei Tage später. Da war der Schaden aber bereits angerichtet. Ob es in Zukunft wieder ähnliche Turniere nur für Frauen geben wird, muss abgewartet werden.

Erfahrene Spielerinnen wie die Spanierin Whytenyss halten die Turniere für eine gute Methode, um Frauen unangenehme Situationen bei klassischen Turnieren zu ersparen. Zumindest in manchen Teilen der Szene scheint es erhöhte Sensibilität für gewisse Themen geben – was Grund für den Rauswurf eines Spielers bei einem Pokémon-Turnier war.

Quelle(n): 3djuegos.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Osiwaldo

Soviel Misandrie und Sexismus in den Kommentaren, da kann man nur noch den Kopf schütteln.

Wenn man manche Kommentare liest könnte man meinen diese wünschen sie eine komplette Seperation von Männern. Den es könnte ja laut “Statistik” irgendwann mal was passieren.

Riza_Fire77

Ach gottchen wie Süß 🤣 Irgendwie voll traurig, dass Männer wegen sowas rumjammern. Klingt echt so als ob die nichts besseres zu tun hätten.🤣

Vallo

Die Doppelmoralkeule schlägt hier halt heftig zu. Sollten dies Männer machen, wäre es natürlich ein Skandal, so natürlich nicht. Um einen sicheren Hafen zu schaffen ist die schlechteste ausrede schlechthin. Sie laden schließlich keine Fremden ein, sondern bekannte Gesichter und da kann man nicht wir in den Kommentaren mit dummen Statistiken von gewaltverbrechen oder sonstiges herziehen, weil es einfach ganz andere Rahmenbedingungen sind.

Ob ich selbst ein Mann bin oder nicht spielt da keine Rolle. Schreit man nach Gleichberechtigung, dann in allen Richtungen und nicht da wo es einem passt.

Duraya

Der Artikel existiert doch nur, weil es so eben auch zu einem Skandal wurde.
Statistiken sind mit Sicherheit mit Vorsicht zu genießen, aber mit dumm hat das wenig zu tun.
Woher weißt du denn, dass sie nur bekannte Gesichter einladen?

Gleichberechtigung war doch hier auch nicht das Ziel der Betreiber.
Kommt dir vielleicht auch der Gedanke in den Sinn, dass das vielleicht einfach keine Ausrede sein könnte?
Was wäre denn deiner Meinung nach der Grund dafür, das so zu handhaben und einen “Shitstorm” zu riskieren?

Duraya

Der Grund für das geschlechterspezifische Turnier dürfte doch jedem klar gewesen sein.

Von Dunkelziffern abgesehen sind die Statistiken in Bezug auf bestimmte Straftaten schon erschreckend.
Deshalb muss man Männer natürlich nicht per se vorverurteilen, aber gerade in dem Bereich einen “sicheren Raum” für Frauen schaffen zu wollen dürfte doch nicht so unnachvollziehbar sein.
In meinen Augen ist der Ausschluss aus einem inoffiziellen(!) Turnier lange nicht so schlimm, wie das Riskieren von Vorfällen und sich sicher fühlen zu können, insbesondere für Leute, die schon einmal dergleichen erlebt haben ist das teilweise ein gigantischer Unterschied.

Vallo

In welchen Bereich? In einem Turnier, wo vermutlich nur ausgewählte Streamer sind und keine Fremden Menschen? Wo soll es nicht geschützt sein? Welche Statistiken sind das? Welche Rahmenbedingu gen sind da gewesen usw usw. Einfach Statistiken herhalten und als Argument nehmen bringen kaum etwas. Es ist doppelmoralischer Mist.

Duraya

Da du dazu fähig bist, im Internet zu kommentieren, gehe ich davon aus, dass du auch in der Lage bist, dich selbst zu informieren, dennoch hier ein Beispiel, was die Statistiken angeht: https://supportingsurvivors.humboldt.edu/statistics

Offen gesagt glaube ich, dass hier einiges absichtlich “nicht verstanden” wird.
Ich habe bewusst “sicher” mit Anführungszeichen geschrieben, da es subjektiv ist, wo man sich sicher fühlt.

Im Text lese ich nichts von ausgewählten Streamern oder den Fehlen von Fremden, wenn du mehr weißt, teile es mir gerne mit.

Was daran jetzt “doppelmoralischer Mist” sein soll weiß ich nicht, wäre vielleicht sinnvoll gewesen, das in deinem Kommentar näher zu erklären.
Willst du überhaupt auf etwas bestimmtes hinaus oder wolltest du nur ein bisschen anprangern?

Arnas

Und einige Kommentare hier bestätigen auch gleich das Problem. Ich frage mich vor allem warum hier einige das verteidigen wollen? Fühlt ihr euch bei dem Verhalten der beleidigten Männer angesprochen? Da wird verteidigt auf T-Tekk Niveau. Am besten Fragt ihr noch was die Frauen an Kleidung anhatten, denn vllt haben sie es dann verdient so behandelt zu werden?

vulperabeste
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Akuma

Wenn du es noch schaffst das zu schreiben ohne das es Abwertend gegenüber Frauen rüber kommt, würde ich es sogar stehen lassen.

Aber so dann halt nicht

vulperabeste

wow ok ich weiß nicht was davon abwertend gegen frauen gewesen sein soll aber ok?

ich habe doch sogar als beispiel die frauenbundesliga genommen (weil ich sie selber zwischendurch mal schaue auf dazn), also mir jetzt das zu unterstellen finde ich dreist und gemein. und das noch ohne jegliche begründung?? wow.

Akuma

egal ob es jetzt ein tgc- oder ingame-turnier ist. das ist ja beides ein gedankensport, also nichts wo eine frau generell im nachteil wäre.

an sich macht es ja sinn, geschlechter-getrennte wettbewerbe zu machen, weil es einfach biologisch keinen [bla bla…]

Dieser ganze teil den du gebracht hast ist allein schon abwertend für sich. Frauen sind weder in der einen Richtung noch der anderen im Nachteil.

Wie so oft, es mag nicht deine Intention sein, doch deine Formulierung macht es dazu.

vulperabeste

hääää aber genau das sage ich doch…… ich habe geschrieben, dass es für mich keinen sinn macht einen gedankensport geschlechtergetrennt durchzuführen, weil frauen dort männern in nichts nachstehen!!! also ich sage: frauen sind gleich gut wie männer (bzw. können gleich gut sein, kommt ja immer noch auf die person im einzelnen an wie gut sie ist^^)

und ich habe geschrieben, dass es da wo es nicht geht weil männer halt männer sind und frauen halt frauen es nur getrennt durchgeführt wird, weil es nicht anders sinnvoll klappt. und ich mich freue, dass der sport inzwischen trotzdem eine große beliebtheit hat, also frauen-fußball.

also wie man das alles unter frauenfeindlich oder -abwertend verorten kann ist mir ein rätsel. und ich finde das anmaßend und wie gesagt gemein und dreist. wir kennen uns nicht mal und weil du einen satz falsch verstehst wird mein kommentar gesperrt und unterstellt ich sei abwertend gegenüber frauen.

Huehuehue

Spätestens ab dem Text: “vermutlich wegen ihrer ideologie” in der Klammer, war es abwertend. Es gibt nämlich noch andere Gründe, warum man “women only”-Dinge anbieten möchte (vor allem, aber nicht nur, in so einer toxischen Umgebung wie “Gaming” und da vor allem “Gaming Turniere”), als Ideologie oder “körperliche Unterschiede”.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Huehuehue
vulperabeste

ok gut, da habe ich vielleicht etwas übertrieben, aber am ende denke ich ist es so gewesen und das hier ist ja ein kommentarbereich in dem man kommentiert und diskutiert. wenn jemand denkt ich liege da falsch (so wie du jetzt) mit vernünftigen argumenten, dann kann man ja drüber sprechen.

aber weißt du, ich sehe eine antwort auf meinen kommentar, denke mir “oh was schreiben die leute denn so” und sehe dass mein kommentar gesperrt ist und mir ohne begründung quasi frauenfeindlichkeit unterstellt wird. und auf nachfrage wird mir dann gesagt es läge an dem teil wo ich frauen auf eine stufe stelle mit männern, also gleichsetze. das kommt mir dann schon komisch vor.

ich hatte ja auch geschrieben, dass ich nicht sehe warum das jetzt ein problem sein soll dass frauen turniere nur für frauen veranstalten. ich verstehe es zwar nicht wirklich, weil es (AUF DEN SPORT GESEHEN!!!) nicht nötig ist, aber problematisch ist das nun wieder auch nicht und wenn irgendwelche incels meinen sie fühlen sich ausgeschlossen und sind beleidigt, dann ist das für mich eher amüsant, wobei ich es auch schade finde dass dieses turnier wegen solchen kindern jetzt gecancelt wurde.

Huehuehue

Das Problem beginnt leider bereits beim Einfügen des Wortes “generell” im Text hier:

egal ob es jetzt ein tgc- oder ingame-turnier ist. das ist ja beides ein gedankensport, also nichts wo eine frau generell im nachteil wäre.

denn dieses “generell” impliziert, dass es meistens zwar nicht, aber manchmal doch so ist. Hättest du dir dieses eine Wort gespart (das, was du scheinbar aussagen wolltest, wäre trotzdem gesagt gewesen), wäre in dem Punkt weniger hart gehandelt worden, so wirkt es, als wolltest du “da haben Frauen keinen Nachteil” noch irgendwie abschwächen und verwaschen (Worte sind mächtig und “bestimmte Kreise” nutzen solche kleinen, gar nicht so auffallende, “verdeckte” Abschwächungen ganz bewusst).

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Huehuehue
Duraya

keine, Ahnung, was er/sie sonst noch geschreiben hat, aber hier sehe ich jetzt auch keine Abwertung.
Physisch gibt es im Durchschnitt schon Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Körpern in Form von Muskelmasse, Körperfettanteil durch Unterschiede im Östrogen- und Testosteronspiegel, Unterschiede in den Größen mancher Organe etc.

Huehuehue

Zitat:

egal ob es jetzt ein tgc- oder ingame-turnier ist. das ist ja beides ein gedankensport, also nichts wo eine frau generell im nachteil wäre.

Nicht “generell” sondern nur so ein bisschen/nur manche davon?

Duraya

Selbst da gibt es statistisch Unterschiede, Männer finden man beim IQ öfter bei den beiden Extremen, während Frauen im Schnitt öfter im Mittelfeld sind.

Wobei ich nicht glaube, dass sich darauf bezogen wurde, sondern einfach nur das Wort “generell” ungünstig bzw. falsch verwendet wurde.
Das hätte man aber dann – finde ich – einfach direkt so schreiben können.

vulperabeste

danke dir dass wenigstens du mich verstehst. tut mir leid @Huehuehue dass ich kein deutsch studiert habe und manche wörter vielleicht falsch verwende. mit generell meinte ich dass frauen in der hinsicht männern in nichts nachstehen, das schreibe ich aber inzwischen zum zweiten mal und trotzdem scheint es nicht anzukommen.

jedenfalls: ich habe nichts gegen frauen, keine ahnung warum hier manche versuchen mich in diese ecke zu stellen, aber das gefühl bekomme ich grade und ich finde das ehrlich gesagt heftig und von daher ist das vorerst mein letzter kommentar hier, da hier sich ja auch niemand dazu berufen fühlt sich für das missverständnis zu entschuldigen, ich habe mich entschuldigt und das meine ich auch ernst aber naja.

Huehuehue

jedenfalls: ich habe nichts gegen frauen, keine ahnung warum hier manche versuchen mich in diese ecke zu stellen

Das versucht niemand, es wird nur versucht, dir klar zu machen, was das Problem gewesen ist und warum.

vulperabeste
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Peter Nuhn

Bitte spar dir solche Meta-Kommentare: Kommentare unter einem Artikel sollten sich um den Artikel drehen.

Wenn du dir die Regeln gründlich durchliest, vermeidest du in Zukunft sicher, mit der Moderation in Konflikt zu kommen.

VonGestern

“Männer haben Angst, dass Frauen über sie lachen könnten. Frauen haben Angst, dass Männer sie töten könnten“ Margaret Atwood



Sebastian

Sich ausgeschlossen fühlen, dass man von einem nicht-offiziellen Format ausgeschlossen wird, weil es nicht auf einen passt. Oh man… 🤔
Bald brauchen wir gar keine solchen Formate mehr, weil sich ansonsten einfach jeder irgendwie benachteiligt fühlt.

Deadlyjoker

Peinlich. Sieht man auch direkt den Grund warum man den ein oder anderen Spieler nicht dabei haben wollte.

Drunken-Style

Sollen sie einfach ein Turnier nur für Männer aufziehen, fertig, sollen aufhören zu heulen.

Zavarius
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Arnas

Nichts ist fragiler als Männer wenn es mal nicht um sie geht.

lIIIllIIlllIIlII

Naja, wäre es anders, wenn es andersrum wäre? Es ist doch häufig so, dass wenn sich eine Gruppe ausgeschlossen fühlt sie dagegen aufbegehren.

Ich denke zum Beispiel an die Transfrau die nicht Mitglied im Frauenfitnessstudio sein durfte und sich hinterher an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes wandte.

Ich kann es auch nicht so richtig nachvollziehen. Ich kann aber auch Frauen Gyms nicht nachvollziehen. Ich habe allerdings auch schon oft von Männern gehört, die sich in der Gesellschaft von Frauen im Fitnessstudio unwohl fühlen. Ein Männer only Gym oder ein Männerbereich im Gym ist mir allerdings nicht bekannt.

grumpfgrre

Man kann nicht alle in einen Topf werfen, wann lernt ihr Damen das mal oô gibt auch Damen die genauso Mist sind. Trotzdem sind nicht alle gleich.

Huehuehue

NoT aLl MeN

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Huehuehue
Marcel
Der Benutzer hat diesen Kommentar ausgeblendet.
Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Marcel
Huehuehue

Hätte jetzt stattdessen ein Mann nur für Männer ein Turnier aufgezogen

Was wäre da jetzt genau der Unterschied zu jedem anderen Turnier, außer, dass man offiziell sagt, was so oder so mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit der Fall ist (in keinem anderen Genre mit “gemischten” Bewerben ist das Verhältnis ungleichmäßiger verteilt, als im Genre “Gaming”, obwohl Studien zeigen, dass die eigentliche Verteilung schon fast 50:50 wäre). Wollen wir mal raten, warum das so ist (und wieso deshalb, vielleicht auch nur “vorerst”, eigene Turniere “nur” für Frauen eine gute Hilfestellung wären) oder kommen wir da, nach Lesen des Artikels, auch ohne zu raten drauf?

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Huehuehue
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx