Ninja fordert mehr Mobilität in Fortnite – Ich sage: Nein, das braucht’s nicht

Es gibt nun wenig Mobilität in Fortnite. Der Profi-Spieler Ninja wünscht sich mehr Fortbewegung, aber braucht es die überhaupt? Unsere Autorin Eilyn findet: Nein! Wir zeigen euch die verschiedenen Meinungen dazu.

Wie sieht es momentan in Fortnite aus? Zum Start des neuen Kapitels wurden einige Gegenstände aus dem Spiel entfernt. Dadurch wurde die Mobilität in Fortnite stark eingeschränkt. Diese vielen Items gab es in vorherigen Seasons, die zur Fortbewegung dienten:

  • Jump-Pads
  • Quads
  • Hoverboards
  • Kugler
  • Rifts / Taschenrisse
  • Mechs
  • Einkaufswagen
  • Flugzeuge
  • Golfkarts

Alle diese Gegenstände wurden zum Anfang von Chapter 2 entfernt. Ein Fortbewegungsmittel wurde jedoch eingeführt: das Motorboot. Dieses funktioniert aber hauptsächlich auf dem Wasser.

Fortnite-Flugzeug-Titel
Die Flugzeuge waren schon eine radikale Änderung in Fortnite

Braucht Fortnite wirklich wieder mehr Mobilität?

Obwohl momentan in Fortnite nur wenig Fortbewegungsmittel vorhanden sind, finde ich das als aktive Spielerin nicht schlimm. Das sind meine Gründe dafür:

1. Keine häufigen Störungen durch Third-Parties

Warum ist das ein Vorteil? Wer kennt es nicht? Man befindet sich gerade im Kampf gegen ein Team und plötzlich tauchen andere Gegner wie aus dem Nichts auf. Sie kamen entweder geflogen oder angefahren.

Man gerät unter Druck, denn nun hört man aus allen Richtungen Schritte, die man nicht zuordnen kann. Wenn man Pech hat, wurde man durch den anfänglichen Kampf schon geschwächt und ist deshalb noch ein geeigneteres Ziel.

Durch die eingeschränkte Mobilität hat sich das stark verbessert. Die anderen Teams sind nämlich eher damit beschäftigt selber in die sichere Zone zu rennen, anstatt einen Kampf herauszufordern.

Fortnite-Sturm

2. Längere Überlebens-Chance

Warum ist das ein Vorteil? Wenn man am äußeren Rand der Map landet, an dem sich keine Gegner befinden, hat man genug Zeit Loot zu sammeln.

Danach hat man meistens einen längeren Weg bis zur sicheren Zone, doch auf dem Weg kann man noch Materialien sammeln und trifft keine bis wenige Gegner an.

Dies erhöht die Überlebens-Chance stark, denn man wird erst später mit einem Kampf konfrontiert. Im Idealfall hat man dann schon guten Loot gesammelt und genug Materialien dabei.

Wer länger überlebt, erhält dafür auch mehr Erfahrungspunkte, die man zur Aufstufung des Battle-Passes braucht.

3. Es weckt die Nostalgie

Als eine Spielerin, die schon seit den Anfängen dabei ist, denke ich gerne an die alten Tage von Fortnite zurück.

Klar, es wird nicht mehr so sein wie früher, doch Chapter 2 Season 1 hat starke Ähnlichkeiten mit den ersten Seasons aus dem 1. Kapitel:

  • Es gibt nicht so viele Waffen
  • Keine / wenige Fortbewegungsmittel
  • Die Map ist „neu

Früher musste man auch so schnell wie möglich in die sichere Zone rennen und falls man in den Sturm geraten war, hatte man halt Pech. Es war aber nicht so schlimm, denn eine andere Möglichkeit gab es ja nicht.

Für mich ist es deshalb völlig in Ordnung, keine Fortbewegungsmittel zu haben und wortwörtlich vor dem „bösen“ Sturm wegzurennen.

Fortnite-Sturm

Die Mobilität in Fortnite wird diskutiert

Warum ist die Fortbewegung in Fortnite gerade Gesprächsthema? Die Mobilität im Spiel wird gerade in der Community diskutiert. Einige scheinen der Meinung zu sein, das es dringend mehr Fortbewegungsmittel braucht. Andere sind mit Fortnite ziemlich zufrieden, so wie es gerade ist.

Profi-Spieler Ninja möchte mehr Mobilität

Was meint Ninja zur momentanen Situation? Der Profi-Spieler Tyler „Ninja“ Blevins scheint mit der momentanen Fortbewegungsmöglichkeit nicht zufrieden zu sein.

Er postete seinen Unmut auf Twitter:

Darin sagt er, dass Fortnite gerade so wenig Mobilität wie nie zuvor hätte und dafür aber noch eine größere Map. Die sichere Zone würde sich auf eine Seite der Map ziehen und das sogar 10 Mal hintereinander.

Das fände er ein wenig störend. Es müssten deshalb mehr Fortbewegungsmittel hinzugefügt werden.

Was meint die Community zu seiner Aussage? Auf reddit wird die Aussage von Ninja zur Mobilität in Fortnite gerade diskutiert. Einige scheinen gleicher Meinung zu sein und so schreiben sie:

  • „Ich hoffe immer noch auf Land-Fahrzeuge. Oder bringt einfach die Quads zurück.“
  • „Golfkarts sind die Lösung! Es ist ein 4-Plätzer und hat keine Waffen. Wenn Epic diese zurückbringen würde, hätten sie keine Beschwerden mehr zur Mobilität.“
  • „Ich möchte einfach diese Autos, die überall auf der Map verteilt sind fahren. Es ist eine Enttäuschung, dass sie nicht fahrbar sind.“

Andere Spieler scheinen aber mit der momentanen Fortbewegung-Situation zufrieden zu sein und so schreiben sie:

  • „Ganz ehrlich ich liebe die Einschränkung an Mobilität. Wäre cool, wenn sich der Sturm einfach langsamer bewegen würde.“
  • „Fortnite ist für mich gerade am besten so. Ich fühle mich weniger unfair behandelt und wenn ich getötet werde, dann ist es, weil der Gegner einfach besser war. Ich mag es gerade so wie es ist.“
  • „Ich habe gelernt, mehr auf den Sturm zu achten. Das ist viel besser als ständig von Third-Parties angegriffen zu werden.“
Fortnite-Kampflabor

Was meint ihr? Welcher Meinung seid ihr zur Mobilität in Fortnite?

Fortnite: So nutzt ihr den Splitscreen auf PS4 und Xbox One – Anleitung
Autor(in)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ron
14 Tage zuvor

an sich gebe ich dir recht, finde etwas mehr Dynamik aber auch nicht schlecht. Bspw. hat es mir sehr gut gefallen, dass man mit Hilfe des Laserschwertes die Ausweichrolle machen konnte.

Wolve In The Wall
14 Tage zuvor

Ich muss sagen, ich habe mir auch schon öfter ein oder zwei weitere Fortbewegungsmittel zurückgewünscht, aber euer Artikel zeigt mir auch eine Sichtweise, über die ich noch nie so nachgedacht habe. Tatsächlich, wenn ich so zurückblicken, hat sich mein Spiel durch die fehlenden Fahrzeuge auch ganz neu und anders entwickelt – der Sturm ist wieder eine ernsthafte Gefahr und keine „lachnummer“ mehr, der man mit Board & Co. mal schnell entflieht. Da auch Geysire und Sprungfallen fehlen sind auch höhere Positionen endlich wieder was wert und können nicht einfach so infiltriert werden. Insofern, wenn ich mal drüber nachdenke, ist das Spiel gerade wirklich gut wie es ist – und wenn man bspw mal von craggy zu Misty muss oder so, dann hat man halt eine „verschenkte“ Runde.

Mustafa Koc
14 Tage zuvor

Mobilität ja auch Vorteile. Man kann z.B. den Gegnern besser ausweichen. War z.B. mit den Ballern sehr gut möglich. Man kann auch länger looten und muss nicht sofort losrennen, weil die Zone kommt.

Wolve In The Wall
14 Tage zuvor

Naja, aber unterm Strich halt eher einseitig. Momentan ist’s ja grob gesagt wie folgt:
1. Du landest am Randgebiet, wo du potenziell eine geringe Gefahr vor Gegnern hast, aber hohe Gefahr durch den Sturm. ODER
2. Du landest mittig, dann hast du eine potenziell Höhe Gefahr durch Gegner, aber geringe Gefahr durch den Sturm.
Wenn man Fahrzeuge einführt würden hauptsächlich die Spieler, die in den „ruhigeren“ Randgebiete landen davon profitieren und weniger die, die die mittigen Orte anfliegen. Insofern ist das Spiel Vor-/Nachteil-mäßig gerade eig ziemlich ausgeglichen.

Chrisi_nice
15 Tage zuvor

Ich persönlich wäre für ein bisschen mehr. Zb durch etwas wie die Geysire oder halt die Türme bei Power plant nur mehr und verteilt auf der map. Das wär meiner Meinung nach optimal um leichter Gegnern ausweichen zu können bei Pech mit der zone

Wolve In The Wall
14 Tage zuvor

Aber vielleicht soll das Pech mit der Zone halt einfach zum Spiel dazugehören. Wie im Artikel schon steht würde der Strum durch Fahrzeuge in den letzten Seasons ja nahezu komplett „entwertet“. Oft genügte es, kurz bevor er einen erreicht schnell aufs Board oder so zu steigen und Gas zu geben. Am Ende sieht es gerade ja so aus: Landest du in Orten mittig der Map, dann hast du nur eine sehr geringe Gefahr vor dem Sturm, aber hohe Gefahr durch Gegner. Landest du an Orten am Rand der Map, damn hast du eine geringe Gefahr durch Gegner, aber hohe Gefahr durch den Sturm. Insofern ist das Spiel gerade ausgeglichener als zuvor. Hätte Man Fahrzeuge, dann wären die Spieler die in den „ruhigen“ Randgebieten der Map landen nur noch Vorteile, keine Nachteile mehr und man würde die „mutigen“ Spieler der mittleren Orte „bestrafen“.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.