Lost Ark: Amazon kämpft gegen die schlimmste Plage in MMORPGs – Aber rudert zurück

Lost Ark: Amazon kämpft gegen die schlimmste Plage in MMORPGs – Aber rudert zurück

Amazon hat etwas gegen den grassierenden Spam der Goldseller im MMORPG Lost Ark unternommen. Wie in allen Free2Play-MMORPGs war auch Lost Ark von ständigen, werbenden Spams der Leute geplagt, die „Realtime-Money-Transactions“, Echtgeldhandel, durchführen wollten. Das ging den Leuten schon tierisch auf die Nerven. Aber eine geplante Maßnahme von Amazon war den Spielern dann doch zu radikal.

Was ist die schlimmste Plage der MMORPGs? Es sind die Gold-Spammer:

  • Normalerweise ist der öffentliche Chat in MMORPGs dafür gedacht, miteinander zu reden, sich auszutauschen, zu handeln, Gilden oder Gruppen zu finden.
  • In der Realität wimmelt es aber von eintönigen, oftmals besonders auffälligen Verkaufsnachrichten mit zig Ausrufe-Zeichen und Sonderzeichen, die soviel sagen wie: „Gib mir Geld, dann geb ich dir Gold. Bei mir gibt’s das beste Gold überhaupt, zu den besten Preisen.“
  • Bei Smilegates neuem MMORPG Lost Ark, das von Amazon vertrieben wird, war das Problem besonders schlimm. Neue Maßnahmen sollen den Spam jetzt unterbinden.
Neues Video zu Lost Ark zeigt, was das kostenlose MMORPG ausmacht

„Noch nie sowas Schlimmes wie den Goldspam in Lost Ark erlebt“

Warum war das bei Lost Ark besonders schlimm? Normalerweise haben MMORPGs bestimmte Schranken eingebaut, um Goldspammer zu blockieren: Man setzt eine bestimmte Stufe voraus, um Chats nutzen zu können, oder ähnliches.

Bei Lost Ark gab es das aber nicht. Also konnten sich Goldseller einfach neue Helden für einen Server erstellen und dort die Chats verpesten.

Wenn tatsächlich mal ein Goldspammer gebannt wurde, machte er sich einen neuen Account: Er hatte ja weder Zeit (zum Leveln), noch Geld (für einen neuen Spiel-Key) verloren.

Daher häuften sich in den letzten Wochen die Posts auf reddit, dass es in Lost Ark besonders schlimm mit den verpönten Goldsellern sei:

  • Einer fragt: „Was ist denn mit all den Goldsellern los – wird man dafür nicht gebannt?“ und bekam die Antwort: „Ja schon, aber es ist Free2Play, die machen sich halt neue Accounts.“
  • Ein anderer Ntuzer sagte: Er hätte niemals so etwas Schlimmes erlebt wie den Gold-Spam in Lost Ark – der bekam die Empfehlung, die doch zu blocken und zu reporten, eine Sisyphus-Arbeit.
  • Und ein dritter fragt: „Warum macht Amazon nichts gegen die Gold-Seller?“, doch Amazon war da bereits dran.
Lost Ark verrät, woran sie gerade arbeiten – Server-Transfers und Matchmaking

Was macht Amazon gegen die Goldseller? In einem Beitrag von Amazon vom 20.2. heißt es, man hätte bemerkt, dass es mehr Gold-Seller gebe und hätte schon Scripts aktiv, um sie regelmäßig zu bannen (via playlostark).

Dazu arbeite man an „dauerhaften Lösungen“, um den Chat-Spam zu reduzieren. Spieler könnten zudem den Gebiets-Chat fürs Erste einfach abschalten.

Ein Schritt gegen Spielern in Lost Ark zu weit

Womit ist man zurückgerudert? Ursprünglich hatte Amazon geplant, den Gebiets-Chat so zu beschränken, dass man Level 35 braucht, um ihn zu nutzen.

Nach Protesten der Fans zog man das aber schon am 21.2. eilig zurück. Fans beschwerten sich: Die Einschränkung mache es für neue Spieler schwer, mit Problemen klarzukommen.

Daraufhin reagiert Amazon rasch und zog den Vorschlag zurück, man löschte die Passage sogar aus dem Blogpost. Man habe das nichts ins Spiel gebracht und habe nicht länger einen Zeitpunkt vor Augen, wann die Level-Einschränkung kommen soll. Wenn sich das ändert, will man Bescheid sagen.

Warum Lost Ark gerade das größte Spiel der Welt auf Steam ist – Die Analyse

Quelle(n): playlostark
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luripu

Denke ohne die Botplage die 24/7 die Server zumüllt,
würden wir keine Warteschlangen haben.
Das sind tausende die da rumrennen.

Leyaa

Denkt Amazon auch mal vorher darüber nach, bevor die was beschließen?! Egal was sie tun, es wirkt total undurchdacht und überhastet reagiert. Erst die die Sache mit der kristallinen Aura, nun die Goldseller Maßnahmen.

Das es wirklich keinerlei Hürden für Goldseller gibt finde ich schon seltsam. In vielen Spielen braucht man ja eine gewisse Ingame-Zeit oder ein bestimmtes Level, bevor man im Chat/Whisper schreiben kann oder das Auktionshaus nutzen darf. Manchmal ist das auch über das optionale Abo gelöst.
Wie hat Smilegate das wohl in Korea gelöst?

Prim

Amazon sagt was Realität ist nicht umgekehrt fängt an wie man Kommuniziert udn hört beim Spieldesign nicht auf deswegen sidn sie in der Gaming Brnche auch schon paarmal gescheitert.

KCee

Den Gebietschat habe ich zu 90% aus, weil der eh nur nervt mit blöden Fragen und dummen Kommentaren.
Wenn ich Infos benötige, hole ich mir die aus vernünftigen Quellen.
Daher habe ich von den Goldsellern auch absolut noch gar nichts mitbekommen.

THQxic

War das erste was mir in Lost-Ark aufgefallen ist.
Da wurde echt schlimm -gespamt-
Hat aber wahrscheinlich auch echt mit dem „Hype“ zu tun?
… der wie ich es im Gefühl habe, sehr bald stark und radikal zurückgehen wird.

Habe aus „anderen“ Quellen gehört, das das Spiel nicht „soooo“ berauschend ist.
Mir persönlich gefällt nicht: Die wenigen Klassen/Skill -Build Varianten.
Keine Auswahl an ausgefallen Build’s und das Waffensystem ist Klassenbezogen gebunden.

So ist die Auswahl, doch sehr gering. Welche Charaktere man spielen könnte.

KCee

Aus welchen „anderen“ Quellen hast du es denn gehört?
Mach dir vielleicht selber ein Bild?
Es liegt auch daran ob du MMO Spiele magst und in wie weit du dich damit auseinander setzten willst. Lost Ark lebt nicht nur von seinen Charakteren, sondern von der Komplexität.
Man muss sich damit beschäftigen um die ganzen Weiten von dem Spiel kennenzulernen.

Und ja, du hast pro Klasse 2 Skill Varianten, genannt Klassengravuren oder auch Spielstil.
Aber jeder Char hat auch ca. 20 verschiedene Skills mit je 2-3 unterschiedlichen Varianten, das macht ca. 50 verschieden Skills, die du benutzen kannst auf unterschiedliche Art und Weise. Das ist dir zu wenig?

Und das das Waffensystem an die Klasse gebunden ist, finde ich persönlich weniger tragisch und ist auch in vielen Spielen so.

THQxic

Aus dem „global Chat“ von Black Desert online.
Dort wir viel darüber geredet das es eine art „Mobile Game“ für PC ist.

Naja ausprobiert habe ich es bisher noch nicht so viel (Ich lass mir da Zeit, und Spiele es dann, wenn es mir gefällt auch mehrere ‚tausend-Stunden.)

Aber bisher hat es mir z.B. nicht gefallen weil:
z.B. Als Männlicher „Normalo“-Nahkämpfer gibt es ja wirklich nur den Paladin.
Berserker z.B. ist schon zu übertrieben mit seinem „Riesenschwert“.
Kampfklassen ohne Waffen – Nein, Danke.

KCee

Findest du, dass lost Ark wie ein mobile Game aussieht?
Du hast ja sicherlich auch schonmal Gameplays davon gesehen?
Aber die Leute müssen es ja wissen, da Black Desert selber auf dem Handy spielbar ist.. haha ;D
Es gibt als Nahkämpfer noch den Kampfmönch oder den Scrapper und beide spielen mit ziemlich coolen Faustwaffen (unterscheider sich aber vom Skin und auch von der Spielweise deutlich).
Ich persönlich spiele auch eigentlich lieber männliche Chars, aber bin jetzt auch bei der Dämonenjägerin gelandet und stört mich auch nicht mehr, dass es wein weiblicher Char ist, da das Kampffeeling einfach Spaß macht.
Berserker muss man halt mögen mit der dicken Waffe, aber der macht auch schon Spaß 😉

Weissbier242

Wenn das wie ein Mobilegame aussieht, dann ist alles von Diablo bis path of exile auch ein Mobilegame, was ein Käse. Dürfte aktuell das bestaussehendste ARPG am Markt sein.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Weissbier242
Lotus

Es gibt 15 Klassen direkt zum Release. 7 weitere sind aus der koreanischen Version bekannt. Meine Kunstschützin hat alleine 16 skills gleichzeitig zur aktiven Nutzung. Jeder der Path of Exile, Diablo o. Ä. feiert bekommt ein 300 mal umfangreicheres, abwechslungsreiches und komplexere Spiel, als die eben benannten. Das ganze for free. Ich bin 52 und musste nicht einen Cent ausgeben bisher. Das Spiel hat starken pve Fokus. Du kannst,, den meisten content alleine spielen, wenn du willst. Lost Ark ist ein Hit und macht alles richtig, was so viele Mmorpg format vorher falsch gemacht haben. Keine unnötige Streckung durch reisewege usw. Wenn man für diesen Kinder anime Quatsch was über hat, muss man auch eingestehen, dass eine Story Qualität mit cutscenes etc. geliefert wird, wie es das in keinem anderen mmo gibt. Und das sind nur die spontanen Fakten. Die Liste kann noch viel länger werden. 😉 btw ich mag Asia settings nicht, aber bin trotzdem begeistert, durch gameplay.

Holzhaut

Zu sagen Lost Ark ist 300 Mal komplexer und umfangreicher als PoE und das als Fakt hinstellen ist schon ziemlich albern.

schaican

einfach mal selber testen

KenSasaki

Der BDO Chat sagt das Lost Ark eher ein Mobile Game look hat? Ich schieß mich weg… gerade die sollten ruhig sein deren Game wirklich auf einem Handy Existiert x) Ich lese das so oft das Lost Ark ein Mobile Abklatsch sei… gerade eines der wenigen Games das NICHT auf Mobile basiert… Habe da eher die Vermutung das man versucht gründe zu finden das spiel nicht spielen zu wollen…

Bejee

Tatsächlich finde ich den Spam nicht so schlimm wie in anderen Spielen.
Ich blockiere die zwei/drei Spieler, die Ihre Texte da spammen und dann ist meistens für einige Stunden Ruhe. Die Boosterspammer in WoW waren viel schlimmer und in größerer Zahl vorhanden.

Todesklinge

Ich würde das so machen.

1. Man muss Lost Ark für 5€$ kaufen um zu spielen. Und kommt mir jetzt nicht mit free to play, also bitte… 5€!

2. Community Helfer direkt im Spiel anheuern, die dann andere Spieler direkt melden können, andere Community Helfer kriegen diese Meldung als Bestätigung und das führt dann zum dauerhaften Auschluss für den betroffenen Spieler, bann. Bzw. zu einer bestimmten zeitlichrn Chatsperre.

3. Die Community Helfer kriegen ein Melde-Punktesystem mit ganz eigenen (nicht handelbaren) Belohnungen, unter anderem Aura, Pets, Mounts usw.

4. Die Community Helfer können durch Gilden Unterstützung erhalten in ihren Aufgaben und somit den Umgang im allgemeinen Chat verbessern.

5. Die Entwickler sparen sich die Kohle weil die Spieler das aus freier Überzeugung tun. Alle sind darüber happy, easy Lösung.
Dadurch das sich die Spieler bei der Meldung gegenseitig kontrollieren ist ein Missbrauch sehr unwahrscheinlich.

🙂👍

zerial

früher nannte mann sowas GM´s die gabs damals in mmos und haben für ordnung gesorgt dann kam wow und GM´s sind ausgestorben 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von zerial
NewClearPower

World of Tanks hatte so ein System, wo bestimmte Spieler mehr Rechte bekamen. Das ging nach einiger Zeit nach hinten los. Es gab mehrere Communityhelfer, die Ihre Position ausgenutzt haben und sich gegenseitig gedeckt haben.
Hat man in einer Diskussion einen anderen Standpunkt vertreten, als besagter „Helfer“ hat man eine 24h Chatsperre bekommen.

Es muss also auch definitiv eine unabhängige Überwachung dieser Helfer erfolgen.

Andre

Also der Goldspam hat mehr Niveau als 90 Prozent des restlichen Chats.

Ich

die kak joel memes gehen mir auf den sack, je öfter ich aus MSQ gebiet raus gehen zu inseln, seh ich min noch einen der das rumspamt.
Landen alle direkt auf der Block :s
Und der Spam für das Freunde Archivement, auch direkt block ^^

j0e

Joel mach ich auch alle auf ignorieren. Ist nichtmal witzig 🤔. Add me geht noch iwann haben es schon alle

Todesklinge

S.O.S. an Küstenwache, Niveau sinkt!
Ich wiederhole, Niveau sinkt!

Weissbier242

Wo braucht man denn bis Stufe 35 Hilfe? wird doch alles ingame erklärt. Eigentlich eine sehr gute Idee seitens Amazon so etwas einfach und effizient zu beseitigen. Bis Luterra Chat sperren und gut ist.

voxaN

Das ändert 0,0. es wird faktisch einfach nur der gebietschat deaktiviert. Und ab luterra startet der spam.
Den chat kann man jetzt schon ausblenden.

Godlikegaming

Ach ich hoffe mir passiert nichts, ich renne mit dem name chinafarmgmbh rum..

NewClearPower

Dein Name ist lesbar und kein Buchstabenwirrwarr, was soll dir passieren? 🙂

T.M.P.

Jaa, die wunderbare Welt des F2P^^

Ohne Einstiegskosten oder andere Sperren wie Online-Identifikation haben Spammer, Scammer, Trolle, Smurfer, Cheater, Botter, Multiboxer und eben Goldseller einen Freifahrtsschein dank unbegrenzter Accountgenerierung.

Free 2 Play? Wohl eher Free 2 be Pained^^

Wenn jemand sagt „Ich habs ja schon immer gesagt.“, dann sag ich immer „Das hätt er jetzt nicht sagen sollen.“ Darum sag ich jetzt nicht was ich eigentlich sagen will. Wobei das Hinweisen auf eine ungesagte Aussage sicherlich genug darüber aussagt was ich eigentlich sagen wollte. Ich sag mal das macht es überflüssig das Ungesagte auszusagen.
Hat da einer „Spam“ gesagt???
Ist halt Free 2 Post 😜

Grinsekatze

„Brachland-Chat“ vom Feinsten, der „Area Channel“.
Von Tag 1 direkt so editiert, dass ich Reiter für Gilde, Gruppe etc. habe und den Mist nicht sehen muss. Wer das nicht macht oder kennt, hat entweder nie ein MMO gespielt oder ist eben echt Neuling. 🙂

Und „sowas noch nie erlebt“? Vermutlich noch nie ein frisches F2P gespielt.

CptnHero

hab einige Mmorpgs mitgemacht…und fand den chat eigentlich zu nem gewissen Punkt immernoch unterhaltsam oder es gab mal ne nette Unterhaltung hier und da.
Seit New World möcht ich einfach nur noch kotzen wenn ich da reinschau.
Und nach 1 woche LA hatte ich dann auch genug und habs ausgemacht.
Schade wie asozial mmorgps geworden sind.

SirPopp

Also mich juckt das gar nicht. Hab mir nen extra Chat Reiter für Whisper, Gruppe und Gilde erstellt und ich hab nur den aktiv.
Das Meiste was im allgemein Chat abgeht ist eh Goldspam und Gelaber unter der Gürtelline (teilweise auch bös rechtsradikal), darauf kann ich gut verzichten.

Threepwood

In einem MMORPG den Chat für alle zu kastrieren ist immer eine blöde Idee. Vor allem in LA, wo MP bis zu einem gewissen Punkt eh sehr reduziert vorkommt, macht es das noch merkwürdiger.

Und dennoch tat es dem Chat gut, sowohl Spam, als auch Unterbelichtete zu begrenzen. Vielleicht tut es eine Beschränkung bis Level 25 auch, also bevor World Bosse etc. interessant werden. Zudem haben sie eh eine Art Filter bei der Namensvergabe aktiv, den könnte man ebenfalls ausbauen und nutzen.

Ansonsten gab es mal sowas wie Gamemaster in MMORPGs. Das war echt mal ein Ding….so mit aktiv im Spiel rumtingeln und wenigstens eine halbe Schicht lang Channel in Städten „reinigen“. Wieso sollen nur Spieler repetetiv grinden? 😄

T.M.P.

Oh, ich wünsch mir auch oft die Gamemaster zurück. Nur ein paar die Präsenz zeigen wären schon hilfreich, zumindest in B2P Titeln…

Ich glaub meinen letzten Gamemaster hab ich damals bei einem Bug vor unserem ersten Ragnaros-Kill gesehn. Die WoW Blau-Kutten kennen neuere Spieler wahrscheinlich gar nicht, das war noch Service^^
Nur ein paar Jahre später hatte man schon laufend Leute die am Spawnpunkt vom 40v40 Battleground mit festgeklemmter Tastatur – total unauffällig – AFK im Kreis rannten…^^

Keragi

Ich glaube das diese Proteste nicht von „Fans“kommen sondern von Goldstellen selber.
Man wird bis lvl 50 sehr gut an die Hand genommen, von daher wäre es kein Problem die Schranke bei lvl 35 zu setzen.
(Nach 50 gibt’s auch genug Erklärungen nur überschwemmt es dich mit Informationen)

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Keragi
Tronic48

Absolut, wollte ich auch schreiben, wer dagegen ist, wird Wahrscheinlich selber einer von denen sein.

Tronic48

Ich wäre dafür.

Feuchtcreme

Bringt nur rein gar nichts. Selbst in Vern ist der Gebiets Channel von Goldsellern überflutet.

KenSasaki

Ehrlich? Also das verstehe ich wirklich nicht. Eine Beschränkung des Chats wäre GENAU das richtige um das einzugrenzen! Ja, wenn man als Neuling ein Problem in dem Spiel bis Level 35 hat, hat man alle Tutorials geskippt und ist dann selbst schuld, das spiel erklärt bis 35 alles einem was man wissen muss. Zumal bis dahin e kaum was passiert außer „Laufe von A nach B und drücke G und mach einen Dungeon dazwischen“. Sry, aber wer da gejammert hat, wird der notorische „Tutorials brauche ich nicht“ SPieler sein.

Azzgara

Dem möchte ich widersprechen. Vor Level 35 brauchst du den Chat für Mokokosamen und Weltbosse. Um zwei Beispiele zu nennen. Ohne Chat hätte ich in den ersten Tagen nicht gewusst das es Channels gibt die man wechseln kann. Außerdem möchte ich bitte in einem MMORPG mit Mitspielern kommunizieren können. Aber da du ja gleich alle Spieler die jammern als „notorisch“ ansiehst solltest du evtl. einfach andere Spiele spielen die keine Kommunikation benötigen, Candy Crush soll sehr gut dafür sein habe ich mir sagen lassen.

FlyingAngel

Also bis Level 50 und noch weiter wird einem doch im Spiel alles haarklein erklärt, gibt sogar extra Quests für Grundlagen und Ingame gibt es sogar noch Hilfsvideos und einen Kodex bei dem man alles nachschauen kann.

Aber selbst von A nach B zu laufen ist wohl für den ein oder anderen ohne Nachfrage im Chat nicht machbar…

voxaN

Geh doch bitte auf die Aussage ein und zieh dir nicht hanebüchene Aussagen aus der Nase…
Channel von Weltbossen werden also durch das System gecallt? Tipps für die Seeds oder Aussichtspunkte werden vom System gegeben?

KenSasaki

Wir reden von einem Cap ab Stufe 35. Ob ich auf diesem Wege einen Weltboss mitnehme oder nicht, ist Jacke wie Hose. Mokokosamen? Gibt es hunderte Guides Online wo man die finden kann, wenn man diese wirklich sucht. Kommunikation kann man auch mit Gilde aufbauen wenn man einer beitritt, hält keinen von ab. Für die Weltbosse ließe sich Ingame sicher ein Fenster einbauen, auf dem man sehen kann auf welchen Channel einer Aktiv ist oder gleich einer kommt, dann wäre das Problem auch beseitigt. Den Chat bis Stufe 35 zu sperren um die Goldseller etc. rauszuwerfen, sehe ich hier eher als Prio an. Es gibt bei weiteren genug andere wege Außerhalb vom Spiel um fragen zu stelle und Hilfe zu bekommen. Dazu ist der Weg bis 35 nicht gerade der längste und meist in 1-2 Tagen machbar. Es gibt genug andere Games wo das schon so gehandhabt wird das man erst ab einer gewissen Stufe an öffentlichen Chats teilnehmen kann, gerade bei F2P Games um eben Goldseller rauszuwerfen. Von daher, ja ich bleibe bei meiner Aussage 1 zu 1.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x