Lost Ark: Die neuen EU-Server sind gut gemeint, werden die Warteschlangen aber kaum verringern

Lost Ark: Die neuen EU-Server sind gut gemeint, werden die Warteschlangen aber kaum verringern

Lost Ark bekommt mit dem Patch am 17. Februar die neue Server-Region EU-West. Dort sollen künftig neue Server eröffnet werden. Doch MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch glaubt nicht, dass dieser Schritt die aktuellen Probleme lösen wird.

Lost Ark kämpft mit langen Warteschlangen. Im Grunde gilt seit dem Start: Wer nach 18:00 Uhr einloggt, muss mit tausenden von Spielern vor sich rechnen. Auf großen Servern wie Zinnervale, Kadan, Trixion oder dem inoffiziellen deutschen Server Asta ist die Chance sogar gleich null, noch vor 24:00 Uhr online zu kommen.

Doch das Problem lässt sich nicht so leicht lösen, wie Amazon zuletzt verraten hat. Denn durch die übergreifende Technik, mit der ihr Dungeons, Raids und einige andere Inhalte mit Spielern von anderen Servern der Region nutzen könnt, sind die Ressourcen limitiert.

Das heißt: Es können keine neuen EU-Server mehr dazugeschaltet werden.

Amazon bringt deshalb eine komplett neue Server-Region: EU-West. Dort können dann wohl erneut um die 19 Server eröffnet werden, bevor auch EU-West an seine Grenzen stößt. Die Region soll bereits heute, am 17. Februar, ins Spiel kommen, wenn auch vorerst ohne verfügbare Server.

Zwar ist die Einführung einer neuen Region eine sinnvolle Entscheidung, an den aktuellen Warteschlangen wird sie jedoch wenig ändern.

Wer spricht hier? Alex ist der MMORPG-Experte auf MeinMMO. Er hat schon unzählige Releases und Warteschlangen bei neuen MMORPGs mitgemacht. Lost Ark überzeugt ihn zwar nicht so sehr wie andere Spiele, doch auch er würde gerne mehr Zeit in der Welt von Arkesia verbringen, was jedoch durch überlastete Server schwierig ist.

Wer möchte jetzt wieder bei null anfangen?

Das große Problem ist, dass EU-West komplett autark von den bisherigen EU-Servern laufen wird. Gemeinsame Dungeons oder Raids mit Spielern von anderen Servern sind also Fehlanzeige.

Viel nerviger empfinde ich jedoch die Tatsache, dass mein ganzer Account wieder bei Level 0 anfängt. Denn auch das accountweite Level oder sonst irgendwelche Fortschritte, die ich in den letzten 10 Tagen gemacht habe, fallen weg.

Ich stand von meinen knapp 52 Spielstunden locker 25 Stunden in Warteschlangen. Ich würde gerne mehr spielen, kann aber nicht. Das nervt. Doch die neue Region ist keine Lösung. In meiner Gilde haben einige Mitglieder bereits über 120 Spielstunden. Die werden den Server Asta nicht mehr verlassen.

Zudem habe ich bereits einen zweiten neuen Charakter auf einem anderen Server angefangen und wollte dort mein Vorbesteller-Paket einlösen. Ich würde also ohne das 100-Euro-Paket auf dem neuen Server anfangen.

Für mich ist EU-West also keine Option, denn ich würde nicht nur den aktuellen Fortschritt verlieren, sondern sogar mit weniger starten, als zum Release selbst.

Alles, was ihr zum Endgame von Lost Ark wissen müsst – im Video

Problematisch sehe ich auch den Moment, wenn der Hype um Lost Ark etwas nachlässt. Denn die Server innerhalb von Europa lassen sich theoretisch zusammenlegen, so wie Amazon es gerade bei New World immer wieder tut.

Doch die Server von EU-West werden sich wohl nicht in die andere Region integrieren lassen, dafür gibt es allein mit dem Account-Level eine zu große Hürde. Es besteht ein theoretisches Risiko, dass EU-West irgendwann komplett ausstirbt, obwohl die EU-Server aus dem aktuellen Cluster noch sehr beliebt sind.

Neue Spieler haben eine Zuflucht, doch kaum ein Warteschlangen-Nutzer wird wechseln

Die Server in EU-West sind interessant für Spieler, die jetzt erst komplett neu anfangen möchten oder die als komplette Solo-Spieler unterwegs sind. Sie sind nicht an die aktuelle Server-Struktur gebunden und können so hervorragend Warteschlangen umgehen.

Doch werden das wirklich viele sein?

Wer auch nur ansatzweise mit dem aktuellen Server-Cluster verwurzelt ist, der wird nicht auf EU-West wechseln. Wer sich regelmäßig in die längsten Warteschlangen auf Asta oder Zinnervale stellt, der tut das, weil er mit dem Server oder seiner Gilde dort verbunden ist. Sonst hätte man auch längst auf einen der neueren und kleineren EU-Server wechseln können. Dort warten dann zur Primetime nur 3.000 statt 20.000 Spieler.

Doch schon die neuen Server für EU-Central haben nicht zu einer Reduzierung der Warteschlangen auf den größten Servern geführt. EU-West wird das wohl auch nicht tun.

Wie seht ihr das neue Server-Cluster? Regt es euch zum Wechseln an oder werdet ihr euch wieder in die Warteschlange einreihen?

Wer übrigens einen Ausblick auf die Zukunft bekommen möchte, findet hier Infos zu den noch kommenden Klassen:

In Lost Ark kommen in den nächsten Monaten noch 7 weitere Klassen zu uns – Das können sie

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
69 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noname

Ich habe gewechselt und muss zu meinem erstaunen feststellen das dies viele andere auch getan haben, die Verlockung der Bonis und der Chance keine ewige Wartezeit zu haben war zu verlockend. Auf Punika ist man mit einer weiteren großen Deutschen Community auch gut aufgehoben. Also ich kann nichts schlechtes dabei feststellen.

tobsen

Ich werde gleich die chance ergreifen, und das obwohl ich eine echt nice Gilde auf Asta habe, freunde aus diversen berreichen dort rein gebracht habe usw.

Aber ich muss täglich um 4 aus dem Haus und bin vor 15 Uhr nie zuhause. Da AGS ja selbst zugibt und das heißt viel wen das ein puplisher tut. Das sie an der aktuellen situation nichts ändern können selbst wenn sie wollten dann heißt das für mich nur eins. Ich muss wechseln, den verlust diverser drops und Geschenke, der inhalte des Founderpacks und rund 50 stunden die ich ingame verbringen durfte hinter mir lassen, weil mehr als ein paar stunden am Wochenende nach 10 stunden queue sind auf asta nicht drin.

Selbst mit fernzugriff nicht. um früher in die queue zu kommen.

Die hängt sich auch ständig auf und dann hat man 10 minuten zeit neu zu starten oder man muss wieder ganz nach hinten, das geht seit sonntag so. das macht keinen spaß nur schlechte laune.

Wenn genügend entnerft aufgegeben haben, kann man immernoch zurrück.

Keragi

Ich würde nicht wechseln, zwar bin ich noch nichtmal 50 aber allein der Abenteuer foliant hat Zeit verbraucht und die Twitch Drops würde ich auch gern behalten.

Klabauter

Die Warteschlangen werden erst dann weg sein wenn das Interesse nachlässt.

Steve

Ich habe mittlerweile einen 50er char, fast 51, auf 1010 GS und wäre bereit nochmal von vorne anzufangen, wenn es die Möglichkeit geben würde, Twitch-Drops und Founder-Packs mitnehmen zu können. Leider ist das der einzige Grund, weswegen ich stur weiter in den Warteschlangen hängen muss.

Atrius

Same here. 1003 Pala lvl 51 nix da mit aufgeben!

xohh

es wurde ja bestätigt, dass man ein zweites mal sein founders pack bekommt, welches man gekauft hat. dies sollte leute anspornen auf einen neuen server zu wechseln

was die twitch belohnungen angeht, weiss ich nichtw

Havanna

Sehe ich nicht so verbissen das ist ein F2P Titel und fertig, warum in Stundenlange Warteschlangen anstellen anstatt einfach in der neuen Region zu zocken? Ja die Stunden / der Fortschritt ist verloren aber wie schnell habe ich den bitte aufgeholt wenn ich nicht mehr 4-6h in einer Warteschlange warten muss um dann 30 min zu zocken?

Das mit den Paketen für Vorbesteller ist natürlich blöd aber auch hier muss man sagen, es musst keiner kaufen also deal with it.

Für uns ist klar, sobald die neue EU Region kommt zocken wir alle zusammen und bis dahin bleibt Los Ark erstmal links liegen.

Zumal es auch für eine Region „EU West“ scheinbar ja genug Spieler gibt.

Zaron

Warum warten die Leute nicht einfach 3-4 Wochen nach dem Launch und fangen dann an?
so langsam muss man doch verstanden haben wie MMORPG launches oder Addon releases ablaufen.

Einfach mit den Kumpels ausmachen, das man später anfängt und gut ist.

Threepwood

Klar wäre das vernünftig und logisch. MMORPGs haben heute aber ihr Hoch in den ersten paar Wochen und da machts dank Gruppen“zwang“ durch bezahlten Hype mehr Laune.

Ein Genre, dessen Spiele eigentlich für Jahre konzipiert wurden…naja war jedenfalls mal so, ist zur Fast Food Unterhaltung mutiert.

Keragi

Dann hätten sie im westen den content in kleinere Häppchen strecken sollen.
Das hier ist ja nicht die release Version von 2019, da hätte man ansetzen können und monatlich etwas mehr bringen.
Aber nein es muss ja schon ein Gearscore über 1000 verfügbar sein sowie die neueren Kontinente, das hätte auch in ein paar Monaten gereicht sodass alle ersteinmal ankommen können und nicht alle wild den G und esc Button kicken um das Spiel zu skippen.

Threepwood

Das war auch meine Meinung, als bekannt wurde, dass es bei uns bis 60 gehen wird. Dadurch wird so einiges nur schnell durchgegrindet/ gar übersprungen, während andere nicht mal ins Spiel kommen und verteilt Spieler in der besonderen Launch-Zeit in zuviele Tiers.

Wir sollen wohl schnell auf dem gleichen Stand wie Korea landen, das ist einerseits cool. Das ganze Gear-Uppen in einen knappen Zeitraum zu quetschen, bloß damit die Version aufholt, könnte aber nach hinten los gehen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Threepwood
Sazi

Frage mit bitte um ehrlich Antwort. Spielst DU aktuell oder wartest du?

Zaron

Ich sehe das auf dem Handy voll schlecht Ging die Frage an mich oder an Havanna?

Sazi

An dich.

Zaron

Ich spiele es überhaupt nicht und habe es auch nicht vor XD

mEssE
Tharon Caldas

Ganz genau… da hat es jemand verstanden 👍😉

Grundlage ist Skalierbarkeit und Load Balancing – ist eigenltich inzwischen kein sooo neues Konzept mehr^^ Sollte Amazon eigentlich auch schon mal gehört haben als DER Anbieter von skalierbaren Cloud Servern 🤔😎
Sind aber auch nicht die einzigen, die mit Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit werben.

Caliino

Genau das sag ich schon die ganze Zeit…

Ohne die komplette Spiegelung vom jetzigen EU-Cluster wird sich so gut wie gar nichts an der Situation ändern.

Jeder der schon Pakete eingelöst und/oder schon „viel“ gespielt hat, verliert durch den Wechsel alles und geht dazu noch dass Risiko ein bald auf toten Servern zu spielen….

Also: Anreiz zum Wechsel ist unter Null und es wird sich nichts an der Situation ändern.

Aldalindo

sehe ich genauso. Ich wechsle nun nicht. Dann spiele ich halt Eso und bald EldenRing bis meine Warteschlaufe durch ist. In Genshin gibt es auch gerade wieder was zu tun. Also abwarten…noch hält der Hype an…Serverwechsel ist bei Amazone ja auch keine gute Idee😜das verkacken sie nur wieder…schalte halt die Möwen still und zock bis ich dran bin was anderes….

Ooupz

Gehst du auch vollzeit arbeiten?

N0ma

Ist ein Problem, das hatte FF14 auch. Veraltete Servertechnik, was aber wohl eher an dem Entwickler statt an Amazon liegt. Wobei während der jahrelangen Lokalisierung hätte man was dran tun können, hat wohl keiner mit gerechnet das es so gut läuft.

Lösung wäre eine Account kopieren Funktion zu implementieren, natürlich regionsübergreifend. Das wäre wenig Aufwand und das Problem wäre gelöst.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von N0ma
OrcaNeuroSonic

Denke auch „Kader-Transfers“ wären hier eine mögliche Lösung.

GeT_R3kT

Ich vermute das dieses Feature auch kommen wird aber das muss erst noch implementiert werden was vermutlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Aber begrüßen würde ich es jeden falls!

xohh

dies testen sie ja gerade auf den koreanischen servern, soviel ich gehört habe.

Tharon Caldas

Ich glaube, ich werde jetzt wohl auch mal auf den neuen Punika-Server in EU West wechseln. Und bis die allgmeine Population nachlässt, funktioniert vielleicht ja der Server Transfer^^

Die Situation auf Asta ist aktuell eine Katastophe… zu keiner Tageszeit Queues unter 2-3 Stunden, Shop funktionert nur selten, Kristallaura (die „Abo“-Vorteile) und Produktinventar (Account-Inventar) ist ständig deaktiviert, das Matchmaking für Dungeons ist faktisch nicht mehr vorhanden, weil es die Server einfach nicht mehr hinbekommen…

Horteo

Aussitzen ist einzige Lösung. Für den Rest ist zu spät. Neue Server werden nix bringen.

Amazon hätte mit einer sehr hohen Playerbase starten können und diese wohl auch länger halten. Das haben sie vergeigt, jetzt wird sich die Anzahl Spieler an die Grösse der Infrastruktur anpassen. Mehr wäre aber absolut möglich gewesen.

Die Abwanderung wird heute beginnen, TW3 ist erschienen. Es folgt Horizon, Elden Ring, Elex, WOW Patch, GW2 Addon, Destiny2 etc. Auch wenn bei den meisten Games nicht dieselbe Zielgruppe besteht, wird es Spieler abziehen. Manche werden gar nicht mehr spielen, andere weniger oft einloggen.

Das schafft Platz.

Und natürlich all die gesponsorten Streamer werden mit ihrer Sekte weiterziehen. Einige Streamer haben ja bereits schon wieder gewechselt und streamen was anderes.

Higi

Total Warhammer ist ein totaler Flop, nit mal 20k Zuschauer, das Ding ist morgen schon wieder vergessen…. Wow Patch juckt keinen mehr, wenn dann erst am 7. März wenn Myth World First Race auf den neuen Raid startet, Wow Kategorie is ebenfalls tot gerade. Elden Ring ist overrated, wird seine Spielerschaft haben, aber eben dann nur die, die Soulslike mögen. Swtor? Naja Flop, wird sowas von zerrissen… GW2 streamt keiner. Tote Kategorie.

Horteo

Top Kommentar, danke für die Weisheit.

Aktuell spiele ich TW3 und hänge nicht in der Queue in LA deswegen. Ich muss unbedingt heute zu Ende spielen da morgen ja wieder alles vergessen ist gemäss deiner Prophezeiungen.

Auch gut zu wissen das noch vieles auf den Markt kommt demnächst, aber alles Grütze ist. Spar ich ne Menge Geld. Wobei Ups Elex hab ich ja schon vorbestellt und bezahlt.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Horteo
Higi

Aktuell gibts nicht mal auf Asta oder Kadan eine Warteschlange…

Horteo

Joa TW3 wurde ja auch released

Azurael

TW 3 scheint ja gut zu laufen mit mixed Reviews, etlichen Bugs und grottenschlechter Optimierung.
Aber was nun TW3 tatsächlich mit den Warteschlangen in Lost Ark zutun hat weißt auch nur du. Wird sicher eine Schnittmenge geben die Turn based Strategy spielt und MMORPGs aber die wird glaub net so groß sein.

Schaut man sich so die Steam-Charts an ist der Verlauf bei Lost ark relativ gleich. In der Früh eher wenige Leute da NA schläft und EU in der früh nur einen Bruchteil der Spieler hat. So ab 12-13 Uhr steigt es und es gibt Warteschlangen.

Eventuell magst du Lost Ark einfach nicht und möchtest einfach nur rumstänkern?

Das die Spielerzahl sinken wird ist klar, da es für viele nix ist im Endgame, sie wegen ihrem Streamer spielen etc.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Azurael
Threepwood

Spielerzahlen und Kinder-TV kann man nicht gleichsetzen. Schon gar nicht, seit Firmen tote Zuschauerzahlen künstlich durch Loot pushen.

Leyaa

Ich bin bislang nur dazu gekommen mir einen Charakter auf Asta zu erstellen. Mehr war aufgrund der Warteschlangen nicht drin. Bin am Überlegen ob ich wechseln soll, tendiere aber eher dazu, noch abzuwarten. Das Risiko auf einer halbwegs leeren Region anzufangen ist einfach sehr groß. Und wenn der große Hype abgeklungen ist, gehen die Warteschlangen hoffentlich auf ein erträgliches Maß zurück.

Die Anreize für bestehende Spieler zu wechseln ist halt gleich null. Das wirkt einfach halbgar und nicht überlegt von Amazon.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Leyaa
Zarastro

Lost Ark wird sich vermutlich bis Ende Februar gesundschrumpfen, sobald der Hype ausläuft und Elden Ring und Co released werden.

N0ma

Nicht jeder spielt Elden Ring, grad nicht der Standard LA Spieler.
Klar wirds weniger aber wird sich auf relativ hohem Niveau halten, siehe Korea.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von N0ma
Zarastro

Sicher, aber das „relativ hohe Niveau“ wird erfahrungsgemäß so bei 100-200k Spielern liegen. Was immer noch enorm erfolgreich wäre, aber halt die Warteschlangensituation deutlich entschärfen wird.

Landskron

Bin auf Asta, äh ich warte meist auf Asta. Ich werde nicht wechseln, diese so gelobte Quest Story ist so langweilig und unnötig ( deshalb bekommt man auch 2 Boster geschenkt). Ne kein zweites Mal, auch wenn ich erst 32 bin. Da spiele ich lieber überhaupt nicht. Ich habe mich damit abgefunden, daß Spiel nicht mehr zu spielen. Schade aber so ist es halt. Ich kann mir nicht vorstellen das 15-20k WS auf Asta schnell verschwinden. Mit schnell meine ich 1-2 Wochen. Ab Ende März muß ich wieder 6 Tage die Woche arbeiten, da wäre das Spiel so oder so raus gewesen.

Threepwood

Es ist grundlegend erstmal beknackt, dass Skins aus den teils wahnsinnig teuren Packs nicht für den gesamten Account gelten. Hallo „Westerniesierung“ – hat sich gelohnt. Anstatt das zu ändern, häkeln sie rum, damit diese Packs ein zweites Mal verteilt werden können.

Diese Cluster-Aufteilung, wie Amis sie seit jeher in Spielen bekommen, wäre zum Start gut gewesen. Hätten sie nach New World eigentlich wissen können. Inklusive einer Empfehlung für Länder. Auch um die Sprachen ein wenig zu sortieren. Okay, niemand will Franzosen, aber irgendwer muss sie halt beherrbergen.😄

Ich glaube aber, dass sie irgendwelche Boni für das Wechseln aktivieren. Gratis Aura (die echt belanglos ist), +Exp und irgendein Mount oder sowas. Das kostet AGS nichts und Spieler jubeln schnappatmend, weil sie etwas „geschenkt“ bekommen.

PS: Irgendjemand postet in einigen Threads etwas von „Cluster spiegeln“. Das wäre die einzig sinnvolle Methode, damit ggf. ganze Gilden wechseln könnten. Nach 2 Monaten tote, gedupte Accounts ausmisten und mit Glück eine halbwegs funktionale Population haben. Das trau ich AGS aber nicht zu. Das wäre zu konstruktiv.

Kadara

Ich seh das ähnlich. Die Warteschlangen werden sich, wenn überhaupt, nur minimal verringern. Die Streamer-Fanboys/girls werden nicht woanders spielen, Leute die ihr Founders-Pack bereits eingelöst haben ebenso nicht. Ausserdem kommt noch hinzu das dieses Spiel, dank F2P, von Goldsellern gerade geflutet wird. Gebietschats sind teilweise nicht mehr lesbar (zu ertragen waren sie vorher schon nicht wegen den Nettigkeiten die dort, vor allem deutschen Spielern gegenüber, entgegengebracht werden). Ich war echt gehyped von dem Game aber ich habe keine Lust jeden Abend erstmal 3 Stunden Warteschlange zu erleben damit ich dann noch ne halbe Stunde spielen kann. Zum Glück ist es bis zum 22. nicht mehr so weit hin, Savathun kann sich schonmal warm anziehen. 🙂

Luripu

Für meine F2P Kumpels die Dank Warteschlangen gerade mal level 20 erreicht haben,
wäre ein Wechsel kein Problem.
Ich hingegen werfe nicht 150€ zum Fenster raus für kürzere Warteschlangen.
Für mich käme ein Wechsel nur in Frage wenn ich alles erstattet bekomme in der neuen Region.

Das die neue Region später unter Spielermangel leidet,
ist natürlich auch ein Problem was man noch aus MMORPGs kennt,
bevor es Crosserver Inhalte gab.
Server die zum Release nachgeschoben wurden wegen Überfüllung,
waren die ersten die tot waren.

Tobias

Ich werde von Asta nicht wechseln bin mittlerweile mit meinem Pala Lvl 37 und die zähe story tu ich mir kein 2tes mal an. Außerdem würde ich alle meine Bonis items usw. verlieren da habe ich wirklich keine Lust drauf. Ich hoffe immer noch das sich viele wg Elden Ring von Game abwenden und der hype nachlässt. Ich habe vor auch das spiel noch im endgame zu spielen, da geht es für mich erst richtig los 😀

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Tobias
Canelloni

Oh OP, dass wird sich bald schnell ändern

Die Gründe könnten sein:

  • Es erscheinen bereits in den nächsten Tagen neue, interessante Titel wie Elden Ring, Horizon Forbidden West, Warhammer: Total War 3(heute erschienen), Destiny 2: Witchqueen.
  • Einige Spielen nur des Hypes Willen und haben keine Wipe-Resistenz (Mechaniken im Endgame…).
  • Wieder einige werden das Game quitten, weil ihr Gott (Streamer) was anderes spielt (siehe erster Punkt).
  • Und wiederum andere merken plötzlich, dass das Game „doch nicht für sie ist“.
  • Dann die, die den toxischen, kindischen „JensJokes“ und teilweise sehr rechts ausgerichteten Chat (Asta…) satt haben – zusammen mit dem ersten Punkt.
  • „Die Massnahmen“ wegfallen werden, oder bereits sind.
Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Canelloni
Ich

Auf Sirius haben wir die bekloppen Joel Memes, von diesen Klein kindern.
Und der Chat ist echt merkwürdig, spieler die alle blocken die deutsch reden
Dann Amis, die sich auf EU Server verirrt haben und rumheulen das das ein Amerikansicher Server ist
Und sehr viele Sprachen die ich nicht verstehe im Gebietschat ^^

Aber ich denke auch das viele wieder abhauen, wenn die Streamer abhauen oder sie im Endkontent bemerken, wie langwierig alles wird und wie stressig Instanzen werden können
Ich muss auch sagen, auf der Mokoko Insel die Instanz, war als Solo auf Schwer schon sterbend
Es wird schon anstrengender, Spieler die nicht viel geduld haben und ggf. weniger MMOs gespielt haben, werden wohl schnell aufhören.

ich werd aber ab nächsten Freitag ne Pause einlegen müssen, da Elden Ring kommt,wie du bereits sagtest.
Aber Endkontent will ich schon gerne sehen, für ein ISO spiel macht mir das SPiel doch spaß

angron988

Auf Antares durfte ich gestern auch einigen feinen Gesprächen lauschen. Eine komplette Fraktion die permanent nur „UwU“ gespammt hat und ein Typ der e-girls für seine Gilde „Fetteschweine“ gesucht hat.
Gebietschats sind allgemein ultra nervtötend. Auf einen Goldseller kommen zehn Leute die permanent darüber lamentieren, ewige Sprachkriege, deutsches Ballermanngehabe, Leute die reinkommen und fragen „Hi, what is the name of this server?“…

Canelloni

Wie sagte Murtaugh so schön?

„Ich bin zu alt für diese Schei**e“

Ja der Chat ist in etwa mindestens so toxisch wie in LoL (Fazit von LoL Spieler im Freundeskreis) – ich denke davon kommen auch sehr viele Spieler.

Kaum stellt man eine normale, ernstgemeinte Frage oder will joinen kann man bereits Lost Ark Bingo Kids-Edition spielen:

  • Jens Jokes in allen Varianten
  • „Wir sind hier auf einem Deutschen Server“
  • „english pls
  • Generischer Witz, Baujahr zu Zeiten der Entdeckung des Feuers.
  • Alt + F4 Jokes
  • Server-Wartungen um XX:XX Uhr aka Trollversuch
  • Selbstprofilierung
  • Ich bin ein Gott im PVE
  • Ich bin eine Maschine im PVP
  • Mashallah
  • Ehrenmann
  • Ehre
  • Hafen von Corona (Krona)
  • Abstandsregeln-Joke
  • Toxischer Chat wenn Wipe
  • Toxischer Chat wenn Mechanik nicht verstanden wurde
  • „nur mit exp“
  • „know mechanics“
  • „Link exp (Ja wirklich, wtf)
  • mind.gear oder kick

Aber mein absoluter Favorit:

Desinformationen auf die man auch noch beharrt ingame.

Was bin ich froh, wenn dieser Kindergarten endlich sich wieder verkrümmelt.

Aber ganz im Ernst, ich bin auch regelrecht blöd wenn ich glaube, ernste Antworten zu erhalten im 2022, ich frage in Zukunft lieber in der Gilde nach.

Mithrandir

Du hast noch vergessen: „Weil ich das schon in Russland durchhabe spamme ich Plotdetails in den Allgemeinchannel, damit die Casuals vergrault werden“

Canelloni

Oder: „Ich bin in Russland Main [Klasse] und habe T3 durch“
Bonus: (nach Wipe) „Was ist jetzt passiert???“

Irina Moritz

Hab den öffentlichen Chat direkt nach dem Start ausgeblendet. Da ist mir der völlig tote /say-Chat in FFXIV doch lieber.

Drahn

Die „Vorzüge von F2P“. Ich hab auch gleich den öffentlichen Chat ausgeblendet. Ich kenne das Niveau schon als TERA F2P wurde. Lieber lausche ich 2 Stunden lang dem Gelaber auf Limsa (FFXIV) als nur 10 Minuten in Lost Ark!

Irina Moritz

Ich frage mich aber auch, ob das an der nicht vorhandenen Moderation seitens Amazon liegt. Das lief bei New World auch schon so. Gibt es außer dem „Seit kein Arsch“-Paragrafen, das beim Einloggen angezeigt wird, überhaupt ausformulierte Verhaltensregeln?

Drahn

Moderation ist das eine. Aber ich sehe das Abo-Modell oder Buy-2-Play als Hürde (oder Schutzschild), welches eine gewisse Spielermentalität vom Rest der Community abhält. Das sind hauptsächlich „Spieler“, die sich für besonders cool oder super lustig halten.

Als TERA damals noch ein Abo-MMORPG war, war die Community eigentlich ok. Ähnlich wie bei FFXIV. Dann wurde auf F2P umgestellt und dann wurden die Hauptstädte mit Sprüchen ala „Alda, deine Mudda“ voll gespammt. Und dagegen kann kein Moderator was tun, solange es keinen beleidigt.

Irina Moritz

Ja, das mit der Einstiegshürde stimmt natürlich.

Docu

Die neuen Server werden, wie der Artikel schon sagt, nichts für diejenigen bringen, die schon länger im Spiel sind. Heißt also alle Vorbesteller also alle die Geld bezahlt haben.

D.h. also:
Alle die für das Spiel bezahlt haben, werden benachteiligt.

Selbst wenn Amazon es irgendwie schafft die Founders-Pakete noch mal zur Verfügung zu stellen, werden sich viele Spieler gut überlegen ob sie noch mal bei Null starten nachdem sie bereits über 100 Stunden in das Spiel gesteckt haben.

daher denke auch ich dass man keine Verbesserungen in der Warteschlange Problematik erkennen wird.

Das einzige was helfen würde wären Charakter Transfers durch die man die hineingesteckte Spielzeit und das Geld mitnehmen könnte. Ich weiß sehr schwierig zu realisieren gerade mit diesen serverübergreifenden Aktivitäten.

Da hätte Amazon auch drauf kommen können bevor das Spiel startet. Sie wussten wie viele Vorbesteller es gibt. Sie haben im Forum gesehen dass es Abstimmungen zu inoffiziellen deutschen Server gab. Sie haben nichts unternommen. Denn auch zum Start war schon längst klar die Serverkapazitäten reichen nicht. schon in der Vorbesteller Woche waren die Warteschlangen riesig.

Fazit:
Zahlende Spieler haben nichts von den ganzen Maßnahmen. Warteschlangen wird es immer noch geben.
sofern Amazon hier nicht Großzügig entschädigt und den Serverwechsel schmackhaft macht in dem man kristalline Augen und sonstige Pakete erhält, wird sich nichts ändern. Erneut Armutszeugnis.

maddzelin

Scheinbar gibt es aber noch viele Spieler die nicht mal begonnen haben oder sich in die Warteschlange einreihen aber kaum bis gar nicht gespielt haben. Für diese ist ein Wechsel sicherlich sinnvoll, genau wie für ganz neue Spieler. Aber ja, die Warteschlangen werden dadurch wohl wenn überhaupt nur geringfügig weniger.

Drahn

Vor allem: Wen soll EU West überhaupt ansprechen? Frankreich und Spanien?

Solange es keinen richtigen Server-Transfer inkl. besonderer Boni gibt (z.B. gratis Power Pass, ein besonderer Skin, etc), wird niemand freiwillig wechseln wollen. Und wenn der Hype sich in 1-2 Wochen normalisiert hat, wird es etliche Server geben, die regelrecht ausgestorben sind.

Tronic48

Sehe ich auch so.

Auch ich werde ganz sicher nicht wechseln, so sehr ich das Game auch Liebe aber noch mal neu anfangen ist dann doch zu viel des guten.

Todesklinge

Sinnvoller wäre dies:

EU West Region
EU Central Region
EU East Region

Also 3 Regionen.

Einen Hardwipe, alle Chars werden gelöscht, komplett alles weg.

Jeder Kriegt ein level 50 Booster zum Anfang, so wie alle Twitch Drops + 30 Tage Aura kostenlos als Entschuldigung.
Vorbesteller kriegen natürlich ihr Zeug wieder.

Da jeder neu anfangen müsste, kann jeder zu beginn die richtige Region nehmen und alle sind Glücklich. Da die Flut der Spieler in der EU sich auf 3 Regionen verteilt.

Nur so lässt sich das ganze dauerhaft lösen.

Azaras

sry aber ne das ist nicht nötig und würde viele das spiel vermiesen nicht jeder hat nur 20 std spielzeit

ein einfach acc transfer zu ein andern server (region) würde reichen und viele würde wechseln

Canelloni

Transfer sind techn. nicht möglich – wurde x-mal bereits aufgewärmt und erklärt.

Azaras

natürlich sind sie technisch möglich die frage ist nur ob amazon sagt sie haben ein kosten nutzen faktor für sie 😀

blöd gesagt sie müssen nur unser acc daten kopieren auf die wir bei jeden logging zu greifen

Canelloni

Nein, sie sind techn. gegenwärtig nicht möglich, es liegt uA. (kein auswärtiger kann das 100% wissen) am Netzwerkcode wie der strukturiert ist.

blöd gesagt sie müssen nur unser acc daten kopieren auf die wir bei jeden logging zu greifen

Um dass zu ändern, müsste SmileGate ran und Kapazitäten aufbringen – AmazonGames hat Null Möglichkeiten dazu.

Selbst wenn SmileGate sieht, dass man Server Trans einbauen müsste:

Es bestand bis zum westl. Release kein Bedarf und daher wird dass sich auch nicht einfach mal in 2-3 Wochen ändern.

Kleiner Nachtrag: Die neue Server Region ist in Zusammenarbeit mit SmileGate entstanden und nicht AGS selber hat das veranlasst.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Canelloni
Azaras

genau smilegate kann es ändern also ist es technisch möglich die frage ist nur ob amazon dafür zahlen will denn bis jetzt hab sie es ja nicht

mmo_experiment

Klar gab es in Korea auch am anfang

Xyyr

Das wuerde der Großteil der Playerbase nicht mitmachen und LA den Ruecken kehren, da das mittlerweile zu spaet waere. Sowas kann man nach 2-3 Tagen vll noch in betracht ziehen, aber nicht nach (ueber) 1 Woche.

Die asiatischen Server haben ein Fassungsvermoegen von ca. 250k Spielern, bei uns haben diese nur Bruchteil davon.

Man hatte es leider bereits bei New World gesehen, dass die Queues erst nach 1-2 Wochen sich besserten und so wird’s wohl auch bei LA werden, schade eigentlich.

Auf Thirain kommt man um 14 Uhr bereits in eine 12k+ Queue, welche ca. 4-6 Std dauert und je spaeter man einloggt, umso schlimmer wird es – also hat man einen „normalen“ Feierabend, kann man def. am Abend nicht mehr spielen.

angron988

Stimme dir absolut zu auch wenn es bei den meisten sicher extrem unpopulär wäre. Einfach alles auf null und vergessen dass die letzte Woche überhaupt passiert ist.

Problem ist bloß: was ist mit den Sachen die für Echtgeld im Shop gekauft wurden?

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von angron988
Todesklinge

Das kriegt man alles.

Anonymous

Seh ich genau so. Ich werde nicht dahin wechseln. Und ich habe kein Founders Pack.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

69
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x