Der größte Streamer auf Twitch meint: Der Hype um Lost Ark wird schnell verschwinden

Der größte Streamer auf Twitch meint: Der Hype um Lost Ark wird schnell verschwinden

Obwohl Twitch-Streamer xQc mehrfach deutlich machte, dass er keine Lust auf Lost Ark hat, wird er immer wieder danach gefragt. Nun äußerte er sich genervt dazu, warum er glaubt, dass der Hype um das MMORPG auf Twitch wieder schnell verschwinden wird.

Warum nervt ihn das Thema so? xQc streamt normalerweise Gameplay vom Rollenspiel-Server in GTA Online. Doch der große Hype auf Twitch dreht sich um das neue MMORPG Lost Ark, das am 11. Februar seinen Free2Play-Release feierte.

Der Release war extrem erfolgreich. Ganz Europa spielt das neue MMORPG Lost Ark, nur in 2 Nachbarländern Deutschlands ist es verboten.

Falls ihr ihn nicht kennt: Félix „xQc“ Lengyel ist ein kanadischer Twitch-Streamer. Er begann seine Karriere eigentlich als Overwatch-Profi, die er aber wegen mangelnder Impulskontrolle und damit verbundenen Wutanfällen frühzeitig beenden musste.
Seinen Followern hingegen scheint sein wütendes Auftreten wenig zu stören. Vielmehr hat er sich zu einem der größten Twitch-Streamer entwickelt.
Er hat über 9,9 Millionen Follower und im Schnitt sehen ihm um die 100.000 Leute beim Streamen zu (via twitchmetrics).
Zuletzt wurde er von seinen Fans dafür getrollt, dass er zu viel Zeit auf dem GTA-Rollenspiel-Server verbringen würde.

xQcs Fans fragten den Top-Streamer daher, ob er nicht auch mal einen Blick in das Spiel werfen wollen würde und warum er den Trend als einer der größten Twitch-Streamer nicht einfach mitmache.

Das nervt ihn zunehmend und er betont, dass er Lost Ark nicht spielen werde. Das sei nicht mehr seine Art von Spiel und zu „grindy“. Die Fragen scheinen aber nicht aufzuhören und mittlerweile trollen ihn einige seiner Zuschauer sogar damit.

Das hat den, für seine Heißblütigkeit bekannten Streamer nun zu einer wütenden Aussage über Lost Ark ausholen lassen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

„Kann es kaum abwarten, bis eure Lost-Ark-Streamer […] aufgeben“

Bei einem Live-Stream schrieb ein Spender, um xQc zu ärgern, er sei gegenüber der Konkurrenz zurückgefallen, weil er kein Lost Ark spiele.

Das kam beim Streamer gar nicht gut an, der dem entgegenwarf:

Ich kann es kaum erwarten, bis alle eure Lost Ark-Streamer, die sich so sehr dem Grinden verschrieben haben, die sich durchbeißen und durchhalten… alle das Spiel und das Streamen für die nächsten sechs Monate aufgeben

Er selbst glaube nicht daran, dass Lost Ark den Hype auf Twitch in den kommenden Monaten aufrechterhalten könne. Sobald die Twitch Drops verschwinden, würden viele Streamer keinen Grund mehr haben, weiterhin zu spielen.

Als ihm ein weiterer Spender unterstellte, Lost Ark sei einfach „zu komplex und umfangreich“ für ihn, wurde er überdeutlich: „Komplex? Alter, das ist ein verdammtes, besch*******, koreanisches Top-Down-MMO mit pay-to-win.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Darüber hinaus ärgert er sich über die Spieler, die ihre Games immer in Schutz nehmen müssen. „Was ist das für ein Sch***-Trash-Spiel-Apologeten-Ding, das hier abgeht?“

Seine Meinung zum MMORPG dürfte jetzt also jedem deutlich klar sein. Ob das seine Zuschauer davon abhält, ihn mit dem Lost-Ark-Stock weiterhin zu piksen, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.

Der Erfolg von Lost Ark ist jedenfalls nicht zu bestreiten. In der ersten Woche hatten die Server gerade in Europa massive Probleme.

Auch Streamer, die sonst eher für andere Spiele bekannt sind, profitieren davon. Ein Beispiel ist der WoW-Streamer Asmongold, der mit dem MMORPG seine bisherigen Zuschauerrekorde einstampfte.

Zuletzt äußerte sich dieser aber zu einem anderen Thema in Lost Ark: Sind die Frauen in Lost Ark zu sexy? Asmongold sagt: „Ach, seid doch alle ruhig“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SoulPhenom

Bei den ganzen HypeStreamer wird das sicher der fall sein und das ist gut denn das entspannt die Server aber allgemein sehe ich das nicht so wenn man so die Meinungen von vielen hört . Denke der Hype wird nicht so schnell vorbei sein klar werden es weniger werden aber das is ganz normal.

Huehuehue

Wobei man schon auch sagen muss, „die Meinungen von vielen“ waren bei dem anderen MMO vom Amazon halt auch anfangs andere, wie dann nach ein paar Wochen. Und das ist nur eines von zig ähnlichen Beispielen. Irgendwann zieht die große Horde wahrscheinlich weiter zum nächsten Releasetitel und die Frage ist, wie viele davon letztendlich wirklich hängen bleiben werden.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Huehuehue
Furipuri

Ehrlich gesagt fände ich es ganz schön, wenn er recht hat. Aktuell sind die Server über die Ko**grenze hinaus überlastet und ich hoffe inständig dass der Release von Elden Ring einen Großteil des „Heuschreckenschwarms“ von Lost Ark abzieht. Ich möchte das Spiel einfach und entspannt mit meinem Freundeskreis zocken können und daran ist im Moment nicht zu denken…

Stephan

Hoffentlich vergeht der Hype und damit die Warteschlange zügig

OrcaNeuroSonic

Ich mag den Kerl auch nicht. Aber mal ehrlich, mir macht Lost Ark richtig Laune. Und wenn er’s nicht spielen will, dann soll er’s halt lassen. Er hat seine Meinung, die Lost Ark Spieler eine andere.

Mithrandir

Was ich ja immer witzig finde: Wenn jemand beispielsweise SPiele wie Lost Ark wegen P2W-Mechaniken kritisiert und dann immer ein „Du bist nur schlecht!“ oder „SPiels erstmal selber ins Endgame!“ als Konter kommt.

In 99% der Fälle kaufen die, die „Du bist nur zu schlecht!“ sagen, selber die Items, Buffs, o.ä. und widerlegen damit garnix. „Ja ist es, aber das ist okay für mich“ wäre die ehrliche Antwort.

Auch ist eine „Das ist nur HYpe“ oder „Das ist P2W“-Aussage nicht dasselbe wie „Es macht keinen Spaß“. Auch P2W-Spiele können, auch ohne Geldeinsatz, Spaß machen. Das wurde ja garnicht in Abrede gestellt.

Zarastro

Einem Dark Souls Spieler würde ich sicher nicht vorwerfen, dass LA zu komplex für ihn wäre.

Wir werden sehen, ob LA wirklich langfristig Spieler binden kann. Aktuell macht es noch viel Spaß, aber wer weiß, wie das Endgame wird.

GeT_R3kT

Ist doch auch gut das es einen gewissen Grind gibt nach Rüstung, Gravuren etc. Ich meine das macht ja auch ein MMO außerdem macht das Gameplay einfach Bock! Sich durch Dungeons zu schnetzeln mit den Effekten und der Wucht macht einfach Laune!

Khalinor

Ich muss zugeben, dass mir lange kein Spiel mehr so viel Spaß wie z. Zt. Lost Ark gemacht hat.

Daher kann ich nur empfehlen sich eine eigene Meinung zu bilden anstatt auf irgend eine Streamer-Flitzpiepe zu hören die meint ihr Wort wäre Gesetz.

EsmaraldV

Er hat nie behauptet, sein Wort sei Gesetz, lediglich seine Meinung geäußert. Für dich anscheinend schon zuviel…

Huehuehue

Daher kann ich nur empfehlen sich eine eigene Meinung zu bilden

Das solltest du dann aber auch „Streamer-Flitzpiepen“ zugestehen. Genau das ist hier passiert und als er dann gefragt wurde, warum er als „größter“ Streamer das aktuell „größte“ Spiel nicht spielt, hat er diese, seine Meinung, halt kundgetan.

Marcius700

LA spiele ich seit Korea Release (wenn auch nicht durchgehend), mit Version 2.0 wurde in LA schon sehr viel gestrafft entschlackt. Wenn man versierten Streamern wie „Sender“ folgt wird einem klar was man hier für in Spiel vor der Nase hat. LA ist im EndGame sehr wiederholend und neigt dazu toxisch zu werden.Gerade die Dailys/Weeklys sollen schnell und problemlos laufen das kann für Gelegenheitsspieler alles andere als angenehm werden wenn man einfach durchgepusht wird frei nach der Methode ob du nun dabei bist oder in China fällt ein Sack Reis um ist gleiche. Smilegate legt immer wieder Content nach baut neue Klassen das ganze Spiel ist extrem aufpoliert. LA ist nicht anspruchsvoll meiner Meinung ist des den Entwicklern sehr gut gelungen für jeden etwas anzubieten. Wer gerne sammelt kann sich hier voll austoben

Spätestens wenn die EndGame Routine einsetzt werden vile Spieler wieder weiterziehen.

Inkuraa

Ich bin wahrlich kein Freund dieses Streamers. Aber da gebe ich im ausnahmsweise Recht. Mich würde es nicht stören wenn es so wäre. Dann müsste ich nicht immer Stunden warten um spielen zu können. Denn ich finde Lost Ark sehr gut bis eben auf die Server Probleme halt

Alexander Ostmann

Was spielt er da eigentlich in dem Clip?

Chucky

Müsste Dark Souls sein

Alexander Ostmann

Danke.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x