66 % von euch finden die Beta von New World gut – Doch 2 Punkte stören fast alle

In einer Umfrage wollten wir von MeinMMO-Lesern wissen, wie sie die Beta von New World bisher finden. Ein großer Teil von euch ist begeistert von dem Spiel, allerdings gibt es auch Kritik. Bei zwei der genannten Kritikpunkte sind sich zudem fast alle einig – auch die, die das MMO positiv finden.

Woher stammen die Zahlen? Am Wochenende haben wir eine Umfrage zur Beta von New World gestartet. Daran haben – Stand 26. Juli um 11:00 Uhr – 2.681 Personen teilgenommen. So ging die Umfrage aus:

  • 933 Personen haben die Beta mit “Gut” bewertet (34,80 %)
  • 838 Teilnehmer haben der Beta sogar ein “Super” attestiert (31,26 %)
  • Immerhin 514 Personen haben die goldene Mitte mit “Ok” gewählt (19,17 %)
  • 222 Personen fanden die Beta bisher “Nicht gut” (8,28 %)
  • Nur 174 haben ein “Furchtbar” als Fazit angegeben (6,49 %)

Damit hält eine große Mehrheit die Beta von New World für richtig gut. Doch obwohl die Beta gut ankommt, gibt es immer wieder Kritik. Ihr habt eure Meinung in über 100 Kommentaren unterhalb der News mit uns geteilt und wir verraten, was ihr gut und was ihr schlecht fandet.

Charaktererstellung und Server sind für fast alle ein Problem

Welche Kritikpunkte kamen immer wieder auf? Es gibt zwei Dinge, die in fast jedem Kommentar als negative Aspekte genannt wurden:

  • Zum einen stören sich die Spieler an der schwachen Charaktererstellung. Dort gibt es kaum Einstellungsmöglichkeiten. Die vorhandenen Gesichter und Frisuren sind sich für einige Spieler sogar zu ähnlich. Einige Spieler sehen die Gefahr, dass im Endgame fast alle Spieler gleich aussehen. Diese Kritik gab es bereits wenige Stunden nach dem Start der Beta.
  • Zum anderen gibt es Kritik an den Servern. Neben den Problemen der Warteschlangen und häufigen Wartungsarbeiten wird sich auch über die Tatsache beschwert, dass die Server keiner Sprache zugeordnet sind. So kommt es gerade auf europäischen Servern immer wieder zu Verständigungsproblemen, die auch über den Chat nicht gelöst werden können.

Unser Leser Daalung schreibt in seiner Kritik zu New World:

1. Gehts mir schon mal nicht in den Kopf, warum man bei 36 Servern nicht mal welche bestimmten Nationalitäten zugeordnet hat. Macht ja auch irre Spap, wenn alles in Polnisch, Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch zugespamt wird. Kaum schreibt zum Beispieler einer was in Richtung “suche Gilde” oder dergleichen kann man davon ausgehen, dass 100 andere das dann in ihrer Landessprache auch machen. […].

4. Charaktererstellung… Wurde ja schon genug drüber gesagt, deswegen nur kurz: Jedes MMORPG/Solo-RPG der letzten 20 Jahre hat mehr und bessere Auswahlmöglichkeiten. […].

Auch Finai stört sich stark an der Charaktererstellung:

Am schlimmsten empfinde ich diese Charaktererstellung. Ich kann mit vorgefertigten Gesichtern leben und brauche keine Slider oder so. Aber bei New World hat man das Gefühl, die haben extra hässliche Fratzen gemacht. Mal ehrlich, wer hat das verbrochen? Wurde da so lange auf Zufall gehämmert, bis es nicht mehr hässlicher ging? Wenn man sich dann denkt, dass sie mit Item Shop über Kostüme und kosmetischen Items Geld machen wollen…. passt meiner Meinung nach nicht. Ich brauch keine geilen Klamotten bei solchen “Gesichtern”.

Doch auch Spieler, die New World insgesamt sehr positiv sehen, haben Probleme mit genau diesen Kritikpunkten. Unser Leser Hisuinoi hat eine lange Liste mit positiven und negativen Aspekten gesammelt und hätte auch eine weitere Lösung für das Thema Sprachbarriere:

Ich bin von New World sehr begeistert und werde es garantiert spielen, hab es bei Steam bereits zur Preview gekauft. Auch werde ich monatelang Spaß daran haben, keine Zweifel. Aber ich habe auch Pro und Contras die ich gleich aufführe […].

Contra:
– Das Chatsystem ist zwar nicht komplett schlecht, aber leider gibt es bessere Systeme. Und das wichtigste, wenn mehr Sprachen auf ein Server unterwegs sind, muss unbedingt die Option rein “Englischer, Deutscher, usw. Chat”
– So wie es ausschaut kommen leider keine DE-Server, was ich echt schade finde.

Das Kampfsystem hängt stark vom Geschmack ab

New World setzt auf ein sehr eigenes Kampfsystem, das von euch verlangt, den Gegner anzuvisieren und in seine Richtung zu schlagen. Allerdings ist der Kampf mit langen Animationen verbunden, was es eher taktisch als actionreich macht. Auch das System mit dem Waffenwechsel und den wenigen Fähigkeiten gefällt nicht jedem.

Was sagen die Fans des Kampfsystems? Die positiven Stimmen loben die den hohen Skill, den das Spiel voraussetzt, sowie die vielfältigen Waffen:

  • Nico schreibt: “Das Kampfsystem ist wirklich sehr vielfältig und skilllastig, auch die Skilltrees gefallen mir gut.”
  • Koshin lobt vor allem das Zielen und Ausweichen: “Endlich mal ein skillbasiertes Kampfsystem, bei dem man unter anderem zielen und im richtigen Moment ausweichen/ blocken muss.”
  • Auch Noru zieht das Kampfsystem von New World vor allem Spielen wie Black Desert vor: “Noch schlimmer als Tab-Tageting sind MMOs wie BDO oder Lost Ark. Jeder Skill macht Schaden, alles ist AoE und man kämpft sich einfach durch 10-20 Mobs. Normale Angriffe stunnen sogar für 0,5 Sekunden in Lost Ark, was es noch einfacher und öder macht. Bei New World finde ich gut, dass man wirklich auf Gegner reagieren muss, da bestimmte Treffer echt Schmerzen. Ähnlich wie in Monster Hunter oder Dark Souls.”
New World Kampf Streitaxt
Das Kampfsystem in New World ist mit wenigen Fähigkeiten, dafür sehr langen Angriffsanimationen versehen. Das kommt nicht bei jedem gut an.

Was sagen die Kritiker? Die negativen Stimmen finden das Kampfsystem vor allem öde und “unfertig”.

  • GeT_R3kT schreibt: “Für mich ist das Kampfsystem eher öde! Von weiten 1-2 Schuss mit dem Bogen (ggf. eine Fähigkeit dabei) danach Schlag, Schlag mit dem Beil und Block, Schlag, Schlag, Block und alle 15 Sekunden mal einen Skill. Alles andere sind nur leichte Variationen.”
  • Daalung sagt zu den Kämpfen: “Das Kampfsystem ist einfach nur Schrott, vor allem im Fernkampf. Es geht schon damit los, dass man im Fernkampf sehr viel weniger Schaden macht, als mit Nahkampfwaffen (mit dem Schwert brauch ich 3-4 Schläge, mit Fernkampfwaffen wie Musketen, Bögen, Zauberstäben brauch ich beim selben Feind 10-12 Treffer). Das Ausweichen ist für den Hintern, weil er in der Pampa ohnehin immer irgendwo hängen bleibt und kaum ausweicht….”

Insgesamt scheiden sich also die Geister beim Kampfsystem, wobei die insgesamt positiven Eindrücke zumindest in unseren Kommentaren überwiegen.

Auch der Twitch-Streamer shroud sieht in dem besonderen Kampfsystem einen Aspekt, mit denen New World richtig erfolgreich sein könnte:

Twitch-Streamer sagt: New World wird da Erfolg haben, wo WoW scheiterte

New World überzeugt mit Crafting, Erkundung und vielen Freiheiten

Was wird von vielen gelobt? Eine der positiven Aspekte des Spiels ist das Crafting-System. Denn durch das Sammeln und Herstellen kann man nicht nur an nützliche Ausrüstung kommen, sondern auch leveln. Zudem lässt sich über das Handwerk die beste Ausrüstung im Spiel herstellen, was viele als positiv empfinden:

  • Unser Leser Hisuinoi ist sehr vom Crafting angetan: “Also das Crafting-System ist nicht nur stumpfer Grind […]. Man kann durch erneutes Craften bessere Werte erlangen, das einem Training gleichkommt. Werden dann höherwertige Materialien verwendet, ist der niedrigste Wert auch höher. […]. Wenn man nicht sieht, dass man hier großen Einfluss ausüben kann, muss ich schon irgendwie sagen, dass man wohl blind ist. Sowas habe ich in keinem anderen MMO/MMORPG erlebt, das mich interessierte. Da ging es immer nur um puren Zufall.”
  • Nico schreibt: “Das Sammeln von Ressourcen ist echt gut, kann man schön chillig nebenbei machen. Ich find es besser als in den meisten anderen MMOs, weil man es auch leveln kann, ohne stundenlang zu suchen.”
  • NESTA ist vor allem von dem schnellen Herstellen vieler Items angetan: “Hier ein paar Kleinigkeiten, die mir echt gefallen: das Crafting. Einen Gegenstand herstellen und 100 Gegenstände herstellen dauert quasi gleich lang, kein stundenlanges, blödes, monotones vor sich hin Schmieden mehr.”

Unser Leser Damian ist generell vom Crafting und der Erkundung angetan: “Mir macht das Erkunden, Entdecken und Crafting in New World wirklich Spaß.”

Das Thema Erkundung wurde auch von einigen anderen Lesern als positiver Aspekt genannt, weil die hübsche und geheimnisvolle Welt von New World dazu einlädt.

Zweifel an Amazon als Entwickler

Was sagen unsere Leser über Amazon? Auffällig an unseren Kommentaren ist, dass einige Leser dem Spiel wenig zutrauen, nur weil es von Amazon kommt oder Amazon allein für den Hype verantwortlich machen:

Hamurator beispielsweise wartet mit dem Kauf ab, weil Amazon der Entwickler ist: “New World hat ein paar interessante Elemente, aber die Entwicklungshistorie von Amazon als auch von New World im Speziellen ist ziemlich… turbulent. Ich traue dem Braten noch nicht so ganz und warte mal die ersten Eindrücke anderer Spieler ab, bevor ich mich ggf. hineinwage.”

Neben den Verschiebungen von New World spielt Hamurator wohl auf die Probleme mit den bisherigen Spielen von Amazon an:

Einige Leser kritisieren zudem, dass Amazon die Server eigentlich besser hinbekommen müsste, da sie die Kapazitäten haben müssten, um den Warteschlangen und Abstürzen entgegenzuwirken.

Unser Leser AlexMK zweifelt hingegen daran, ob der Hype um New World gerechtfertigt ist oder nur da ist, weil Amazon der Entwickler ist. Er sieht den Erfolg von Amazon eher beim kommenden Lost Ark:

“Meine Frage ist auch, was wäre wenn da nicht Amazon dahintersteht? Dann wäre vermutlich der Hype nicht da und das Spiel würde vermutlich mit diesem Stand in der Versenkung verschwinden und man würde nie mehr was davon hören. Es ist kein richtig schlechtes Spiel, es wirkt einfach total unfertig und hätte wohl noch ein weiteres Jahr Entwicklung gebraucht. Amazon wird nicht mit ihrem eigenen Spiel Erfolg haben, sondern mit einem von ihnen gepublishten Spiel aus Korea.”

Eure Meinung: Was denkt ihr über New World und auch das Lob und die Kritik, die unsere Leser geäußert haben? Werdet ihr zum Release am 31. August spielen oder das MMO eher links liegen lassen?

Wer sich über alle Neuerungen seit dem Test im Sommer 2020 informieren möchte, findet hier eine Übersicht: New World hat sich in den letzten 11 Monaten stark verändert – Hat jetzt Dungeons und mehr Open-World-PvP.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
H.

Ich denke, dass dieses Spiel wie es jetzt ist klare Linien zieht.
Das Kampfsystem mag man oder nicht.
Ich mag es nicht, ist mir zu langweilig und hat mit Skill nicht wirklich viel zu tun.
Müsste ja Bedenken haben zwischendurch einzuschlafen.
Da ist mir das von BDO oder Tera oder GW2 wesentlich lieber.

Die Beta hat somit genau 15 Minuten bei mir überlebt, da ein Kampfsystem mich ansprechen muss und die Charaktererstellung ebenfalls.

In beiden haben die Macher mich jedenfalls nicht erreicht.
Die Charaktererstellung finde ich tatsächlich schon armseelig für die heute Zeit.

Cah0s

Also zu der aussage von Daalung, einfach nur dumm… Hat er sich auch entsprechend die stats punkte vergeben weil klaro wenn du alles auf Stärke setzt und mit 2-3 hits nen mob killst wirst du nicht gleich gleiche 2-3 hits mit nen feuerstab machen weil der ja über Intelligenz dmg macht. Muskete z.b. hat auf krit den höhsten dmg aller waffen, kann gegner sogar oneshotten, verstehe sein problem nicht ganz.
Alle waffen sind stark solange man das passende gear hat: leicht(mage/healer), Mittel(dd melee/range) und Schwere für tanks und teilweise auch DD(1h axt) + das die stats angepasst sein sollten mit den punkten.

2 andere schlechte punkte, kein Duty finder, der chat ist immer vollgespammt mit lfg, lfm und wenn mal wer fragen hat wirde diese weg gespammt von den lfg’s oder diskussionen wie z.b. leute die gerne mal anpissen mit ihrem scheiß “enlish please, so all can understand”…
DD’s haben keinen support mit passiven KLEINEN heal, haben die in anderen mmo’s auch warum auch dies nicht hier ? ok es gibt tränke aber diese haben CD und helfen nicht immer. Wenn man eins ordentlich auf die latte bekommt muss man im kreis rennen und den trank CD abwarten oder ganz wegrennen weil sonst, rip. damit es klar ist, sie sollen keinen eigenen heal haben, würde heiler überflüssig machen, aber einen minimalen support sollten die haben.

In sich aber ein gutes game, bereue es nicht vorbestellt zu haben und werde es auch auf meiner art suchten, selbst dumm in der open world rumrennen macht spaß, gibt so viele geile orte da macht es auch spaß nix zu machen ausser laufen oder iwo chillen.

Hisuinoi

Wie ich den Titel gelesen habe “2 Punkte stören fast allen” dachte ok schau ma mal was, ob das auch auf mich zutrifft.

Und dann Server und Charakterersteller. Eindeutig, das mit den Server haben die gut hinbekommen seit den Start der Beta. Allerdings mache ich mir dennoch große Sorgen das zum Release ein größerer Ansturm als bei der Beta ist.
Und habe ehrlich gesagt bei diesen Warteschlangensystem das von meiner 1070 Ti fast 80% Auslastet für eine Sache die einfach fast nichts zeigt, habe ehrlich gesagt keine Lust über 30 Minuten und mehr die Grafikkarte unter Last zu lassen und soviel Strom verbrauchen zu lassen für garnichts.

Hoffentlich wird daran noch etwas bis zum Release geändert.
Und vom Charaktereditor mal ganz zu schweigen.
Dort sind auch noch einige Anpassungen notwendig.
Wenn das zum Release nicht schaffbar ist, würde ich mich auch nachträglich über ein Charakteranpassungsgutschein freuen, allerdings sollte das auch vorher gesagt werden.
Nicht das Leute dann den Charaktereditor sehen und gleich wieder aufhören.

Habe keinen Eindruck das von der Preview zur Beta sich überhaupt was beim Editor geändert hat. Es wurde ja schon in der Preview bemängelt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Hisuinoi
Oh Long Johnson

Die Kritik ist ja gerechtfertigt, immerhin sollte das Spiel schon vor einem Jahr released sein. Warum sind dann immernoch so viele Probleme, verbuggte Laufanimationen, limitierte Optionen bei der Charakter Erstellung, Wartezeiten und Serverwartung obwohl Amazon Serverkapazitäten jenseits von gut und böse hat und hinzu kommt dass sie ja genau wussten wie viele Leute an der Beta teilnehmen werden, aufgrund der Vorbesteller . Ich gebe der Person Recht, die gesagt hat dass das Spiel Hype hat aufgrund des Namens und weniger wegen dem gameplay. Was man aber loben muss ist was die Entwickler in einem Jahr geschafft haben. Das Kampfsystem erinnert mich jedoch ein bisschen an ESO nur kann ich noch nicht sagen ob’s besser oder sogar schlechter ist

Elder

Ich mag das Spiel.

Es ist irgendwie erfrischend und entspannend. Macht echt Spaß.

Perfekt ist es bei Weitem nicht und ich denke auch, dass es eher einen Nischenplatz einnehmen wird. Aber das ist in dem Fall nichts Schlechtes.

Solange sich genügend Spieler finden, um alles erleben zu können, ist das ausreichend.

Ich weiß nur leider noch immer nicht, was die Entwickler geritten hat, als man sich ausdachte, dass Schwimmen nicht ins Spiel soll. Was ich jetzt in der Alpha und Beta schon durch Gewässer gelaufen bin…schräg. 😂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Elder
Goos

…das PvP ist wirklich speziell und meiner Meinung nach wenig befriedigend…: scheinbar machen das, ähnlich wie in der Preview, immer noch die angreifenden / verteidigenden Gilden unter sich aus, was schon mal nicht sonderlich zum Spiel-Erlebnis beiträgt…

Ausserdem, und da platze mir gerade ein wenig die Hutschnur, scheint man als von diesen jeweils 2 Gilden ausgesperrter Spieler noch nicht einmal mehr Zugang zu den entsprechenden Arealen, und damit meine ich einen kompletten Bezirk, unter Umständen mutmasslich auch ein komplettes Startgebiet zu haben….rofl, geht’s noch ???

Mit welchem existierenden oder zukünftigen Konkurrenten soll sich denn New World so im Bereich PvP UND durch die Restriktionen auch im PvE – Bereich überhaupt messen ??? Die Alpha – Spieler hatten sicher sehr viel Spass und haben es sicher auch jetzt in der Beta, scheint mir aber so, als habe man hier ausnahmsweise mal ZU SEHR auf die Alpha-Belegschaft gehört…ich war auch in der Preview, da sah ich bereits letztes Jahr dieselben Leute alles unter sich aus machen mit ihren Gilden…so wird das nix…

Kyuukei

Positiv: Welt sieht ganz ok aus. Die Herbstöne der Bäume finde ich optisch sehr schön. Manche Waffen machen recht Spaß und ist schön mit Freunde zu spielen. Besonders dank des verbesserten Trefferfeedbacks der Waffen.

Negativ: teilweise fehlende deutsche Übersetzungen, zu wenig Infos bei Attribute was primär stat bzw sekundär stat bewirkt, bei mir steht da sogar nur
“{name}
scales with {attributes}” was bis zum Release bestimmt gefixed wird.
Quests könnten sich mal was mehr abwechseln, 3 mal hintereinander “kill overseer carl” gehabt was doch leicht nervig war. Generell war es schwer in der Gruppe die gleichen Quests zu machen da jeder was anderes hatte.
Das Radar zum finden der Gruppenmitglieder hats und hierbei sogar öffters verwirrt.
Was mich aber tierisch aufgeregt hat, wenn man einfach durch tote, also abgebaute Bäume blockiert wurde. Dort steht zwar nichts aber das Modell des Baumes ist wohl irgendwie noch da und man kann deshalb nicht vorbeirennen.

Aber ich warte erstmal ab bevor ich mir das kaufen würde. Es überzeugt mich noch nicht wirklich und nachdem Freunde zu sehr vorgegrindet haben, fehlte mir die Motivation überhaupt das Spiel zu starten. Wünsche trotzdem viel Spaß an alle die es spielen werden.

Nudelz

Habe 3 Freunden Beta Keys geschenkt und die haben sich erstmal kaputt gelacht über die Übersetzungen. War mir gar nicht bewusst weil ich Multiplayer idR immer auf Englisch spiele. Etwas komisch dass so kurz vor knapp noch so viel fehlt.

In Heroes of Newerth gab es bis zum Schluss keine vernünftige Übersetzung.. richtig komisch.

Triky313

Diese Übersetzung gab es genau so schon vor einem Jahr in der Alpha. Da hat sich nichts geändert.

Tronic48

Was soll dieses Gemecker, ich jedenfalls werde es mir zum Release holen, bzw., werde es jetzt zum kommenden Monat bei Steam vorbestellen.

Ich Glaube mit den 40€ was das Spiel kostet werde ich mehrere 100h Spiel-Spas haben, was die 40€ locker wert sind, und das finde ich ist doch mal im Moment erst mal das Wichtigste, ob es einen dann auf lager Sicht weiter Motivieren/Spas machen kann das muss sich dann erst zeigen.

Das größte Problem wird/ist immer der Hersteller, in dem Fall Amazon, wenn die nicht am Ball bleiben, auf die Com hören, dies und das wenn Sinnvoll änder/anpassen hinzufügen oder raus nehmen, verbessern usw. dann und nur dann wird New World ein richtig gutes MMO werden/sein, und das für eine sehr Lange zeit.

Alles in allem ich werde es kaufen und Spielen, egal was da wer sagt oder nicht sagt, Positive oder Negative, und zum Release dann so richtig Durchstarten.

Mindr4ge

Das gute ist ja, dass sie bereits auf die Community hören. Sonst wäre das Spiel nicht da, wo es aktuell ist. Was allein schon seit dem Preview Event wieder alles passiert ist. Ich finde sie sind auf einem sehr guten Weg.

Sie dürfen es nur nicht mit dem Cash Shop versauen.

Das Potenzial von New World ist auf jeden Fall größer als bei vergangenen MMORPG Releases. Ist halt die Frage ob sie dieses über die nächsten Jahre gesehen auch nutzen.

Tronic48

Ganz deiner Meinung, wie auch ich schon sagte, es liegt nicht nur an den Spielern, sondern eben zum größten Teil am Hersteller, was aus New World wird.

Solo

Ihr verwechselt auf Community hören mit Marktforschung. Amazon folgt immer dem gleichen Muster auch bei den spielen. Sie versuchen das Spiel am lukrativsten an den Kunden anzupassen. Das bedeutet dass wenn die Wünsche der Kunden sich ändern sie des Model wählen würden um am lukrativsten die Kunden am wenigsten zu verärgern. 🙂 Da bin ich mir ziemlich sicher.

Mindr4ge

Also wenn sie nicht auf die Spieler hören ist es doof, und wenn sie auf die Spieler hören ist es Marketing. Alright. ?

Solo

Ja in gewisser Weise schon. 🙂 Sie hören mit Sicherheit auf die Spieler aber wählen am Ende des geringste übel um trotzdem Gewinn rauszuschlagen. Natürlich kann ich mich auch täuschen aber ich denke Amazon als Großkonzern setzt nur auf am Ende Gewinn bringendes.

Mindr4ge

Das tut jedes Unternehmen. Darauf sind sie ja auch angewiesen, sonst könnten sie nicht existieren. Gewinn bringt letzten Endes nur ein gutes Spiel, weshalb AGS auch alles daran setzt, dass dieses Spiel einer breiteren Masse gefällt. Deshalb ja auch der Weggang von Full-Loot und Main-PVP.

Für mein Empfinden haben sie ein gutes Mittelmaß gefunden. Wichtig wird sein, dass regelmäßig neuer Content kommt. Und sie dürfen ab jetzt keine 180 Grad Wendung mehr machen, was aber auch ziemlich unmöglich sein wird. Die Beta zeigt, dass das Game vielen Leuten gefällt, auch Leuten, die vorher nie was davon gehört haben. Also haben sie schon einiges richtig gemacht.

Bei den Amazon Gaming Studios sitzen auch Arbeitnehmer, welche ihren Job behalten wollen. Deshalb sind sie darauf angewiesen ein gewinnbringendes Spiel rauszubringen, sonst wird der Laden irgendwann dicht machen. Aber ich prophezeie mal, dass New World sich langfristig einen Platz unter den Top 5 MMORPGs sichern kann. Damit sollte denke ich auch die Zukunft gesichert sein.

Solo

Gut möglich. Hoffen wir dass sie nicht gierig werden.

Osiris80

Für 2 Wochen Unterhaltung wirds Finalgame wohl reichen

Akex

Ich habe noch nie in meinem Leben irgendwas von Charaktererstellung gehalten. Man hat doch eh einen Helm auf. Keine Ahnung warum da immer alle rumheulen müssen!

Elder

Es soll Leute geben, die Kopfbedeckung grundsätzlich ausblenden.

Ich kann da mindestens einen nennen. Mich.

Und ausblenden geht auch in New World.

Holzhaut

Immer wenn es möglich ist, Spiele ich einen klassischen Magier. Tragen die Helme?

Farr

Ich hatte es vorbestellt, aber jetzt wieder abbestellt, ich warte erstmal den Release und 1-2 Monate nach Release ab, dann werde ich es mir denke holen.

Irgendwie hat mir das ganze Spaß gemacht, aber dass die Server Down waren und ich immer ewig in der warte liste war hat mir dann doch etwas den Spaß am spiel genommen.

Gut Beta, aber nach ein paar Server fixes, und kleinen Bug Fixes wird es echt ein solides MMO, wo man wirklich drauf aufbauen kann.

Aber erstmal Lost Ark ?

EliazVance

Bei New World kommts, wie so oft, auch einfach auf die eigene Erwartungshaltung an.
Ein Richtungswechsel zum PvE hin, macht aus einem sandbox-grinder nicht plötzlich ein Story RPG.
Die Quests werden bis auf weiteres Standardware unterster Ebene bleiben, mords komplexe Dungeons würde ich jetzt mit diesem Kampfsystem auch nicht unbedingt erwarten. Der Wechsel zum PvE hin, hat dem Spiel eher an einigen Stellen die Zähne gezogen und es so für unterschiedlichere Interessengruppen interessanter gemacht. Ob die Balance letztlich funktioniert, sieht man erst wenn es eine Weile unter Livebedingungen läuft.

Mir gefällts grad ganz gut. Es ist, abgesehen vom Setting, in keinem Bereich wirklich überragend. Aber bei allem, was ich bisher spielen konnte zumindest grundsolide bis gut. Mir kommt die PvE-Ausrichtung ganz recht – bis vor einigen Jahren war ich selbst fast reiner PvP-Spieler. PvE war bestenfalls Mittel zum Zweck wenns um Ausrüstung ging. Aktuell fehlt mir leider die Zeit, bzw. die Planbarkeit wenn es darum geht vernünftig in mehr oder weniger festen Gruppen zu spielen oder für längere Zeit am Stück dabei zu bleiben.

Da kommts mir dann gerade recht, dass ich unter der Woche einfach Sammeln und Craften kann, an den Wochenenden in Ruhe erkunden und dann, wenn mal wirklich Zeit ist, PvP anzuwerfen.

Die Spielwelt und das Setting von New World faszinieren mich aktuell ungemein, und ich kann es nicht erwarten mehr davon zu erforschen. Sollte dann nach einigen Wochen die Luft raus sein – nicht sonderlich schlimm. Meinen Gegenwert fürs Geld bekomme ich auf jedenfall, das hat mir schon die Beta gezeigt. Und die Herbst/Winter-Saison dieses Jahr ist zugepflastert mit interessanten Spielen, an Stoff wirds kaum fehlen.

PS. richtiger Gamepadsupport wäre ein Segen. Steam machts zwar ganz brauchbar möglich, aber optimal ist die Lösung (natürlich) leider nicht.

Hamurator

Schaue gerade einem Freund zu und muss sagen das Weltdesign sagt mir schon sehr zu. Es lädt schon sehr zum Erkunden und Umherstreifen (zumindest weckt es das in mir). Da kann FF14 eine ganz dicke Scheibe davon abschneiden.

Und ein Danke für das Zitieren meines Kommentars. Die Interpretation bzgl. Amazons Entwicklungshistorie ist natürlich korrekt und New World hat ja auch so einige Wandlungen hinsichtlich des Game Designs durchmachen müssen.

Denis

DIe Charakter Erstellung kommt doch erst im Endgame mit geiler Rüstung.
Und die Server werden die schon irgendwie fixen….

Noru

Ganz meine Rede.

Bezüglich sprachchat ist genauso unnötig negativ, da amazon noch nicht weis ob es nach Sprachen getrennt wird o.A.
Aber alle heulen rum wegen Gesichterauswahl und Chatoptionen XD

Andre

Mit den Verständigungsproblemen, könnten Sie sich ne Scheibe bei solo abschneiden. Da wird der Chat in verschiedene Länderzonen unterteilt was meines Erachtens super funktioniert. Ich finde Regionen Server braucht man eher weniger, gibt’s ja in Teso auch nicht und man kommt super zurecht.

MeisterSchildkröte

kann mir mal jemand erklären wie in NewWorld dafür gesorgt wird, dass Craften, Wirtschaft und Gathern nicht nach wenigen Wochen völlig belanglos bzw die totale inflation herscht?

so wie ich das sehe, lobt jeder das tolle crafting system. aber wie sieht das in 2 monaten aus? wenn dann alle max equipt sind. mir ist keine mechanik bekannt die dafür sorgt dass ausrüstung auch wieder verloren geht. was bringt das beste crafting system und eine tolle welt zum gathern wenn es in wenigen monaten niemanden mehr interessiert?
da hat man dann das gleiche problem wie in wow und konsorten dass außer tränke/bufffood gar nicht mehr nachgefragt werden.

jedes mal wenn ein high tier schwert gebaut wird, ist es für die ewigkeit. es ist also nur eine frage der zeit bis auch die nichts mehr wert sind.

kann mir da jmd was zu sagen? steht das im fokus der entwickler? sieht man das vielleicht anders?

Noru

Hier hoffe ich auf ein FullLoot PvP Gebiet oder Modus. Man könnte es mit der Black/Redzone in Albion vergleichen.

Führen sie das ein wird das Spiel eine super Wirtschaft bekommen.
Anfangs wird es das bestimmt nocht nicht geben, da alle bei Full Loot und PvP prinzipell wegrennen.
Wenn Spieler wie auch du es erkennen das diese Mechanik notwendig ist wird es evtl. besser angenommen.

Natürlich winken in diesen Injalten oder Zonen auch tolle Belohnungen .Risk/reward halt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Noru
MeisterSchildkröte

war auch mein erster gedanke wie man sowas machen könnte, gerade weil ich viel albion zocke.

aber ich befürchte da wird das geschreie dennoch groß sein, warum die pvpler jetzt inhalte kriegen die man als pve’ler nicht spielen kann. und dann wird das auch noch belohnt! da kommt es dann auf den entwickler an, was er denn eigentlich mit newworld möchte.

Andre

Wird wie in jedem anderen mmo irgendwann überflüssig.
Einzug Pot Produktion und food wird gebraucht. Ist nun mal das ewige Leid von Thempark mmos. Full loot wird es nicht geben denn genau das ist was die Mehrheit nicht wollte und sie haben das Spiel umgeworfen.

Zakkusu

Ich hoffe das eine allgemeine Haltbarkeit von items eingeführt wird.
Sprich wenn die Waffe so und so oft repariert wurde das sie unwiederrufbar kaputt geht.
Es kann nur so auf dauer nachfrage bestehen.
Falls die das nicht machen wird Craften über lange zeit auch wieder sinnlos…

Andre

Das hatte 8ch mir durch den survival Charakter des Spiels auch erhofft, aber da glaube ich nicht mehr dran leider

Zakkusu

Ich hoffe das die das noch ändern.
Dann wäre das für die Wirtschaft einfach sinnvoller.
Wenn wirklich alles für jeden nur einmal gecraftet werden muss , sind Mal wieder nur die Hardcore suchties im Vorteil und der Rest verliert.

Nico

craften muss man abwarten, gathern wird daber durch reputation etc einen gewissen stellenwert haben. Könnte man übrigens auch beim Craften einbauen, so das Craften auch für reputation möglich ist.

Leyaa

Ich habe die Beta nicht gespielt, aber was ich von anderen an Eindrücken mitbekommen habe, bestätigt meine Einschätzung bislang:

In verschiedenen Belangen ist New World zwar ganz in Ordnung, aber es fehlt einfach an Substanz. Quests werden von verschiedenen Leuten als 08/15 beschrieben. Im Jahre 2021 ist das für mich einfach nicht mehr ausreichend.
Äußerst skeptisch bin ich, wenn es darum geht, dass New World das Themepark Gerüst aufgezwängt wird. Das Kampfsystem wirkt im Bezug auf die Holy Trinity einfach nicht ausgereift. Heiler und Tank passt da nicht wirklich rein, war ja ursprünglich auch nicht geplant und ist daher auch nicht sonderlich überraschend.

Es wirkt halt wie ein Flickenteppich.
Hier ein bisschen PvE mit Mainstory Quests und Expeditionen, da ein bisschen PvP mit verschiedenen Modi, und noch ein paar Sandbox/Survival Elemente mit dem Crafting und dem klassenlosen und dafür waffenbasiertem Kampfsystem.

Da werde ich erstmal abwarten, was Amazon aus New World macht und in welche Richtung es nach Release geht. Zum jetzigen Stand sieht es für mich so aus, als wolle man alle Spieler bedienen (also quasi die Eierlegende Wollmilchsau), aber am Ende stimmt man keinen so richtig zufrieden. Da bin ich dann gespannt, wie sie das post-Release bewältigen wollen und welche Spieler zu ihrer Zielgruppe werden.

Anmerkung: Das ist meine subjektive Einschätzung von New World. Ihr könnt natürlich ganz anderer Meinung sein und euren Spaß an New World haben.

Jona

Die Quests sind mittlerweile vertont worden aber wahre Wunder darf man auch hier nicht erwarten.

Ich war einer der größeren Kritiker nach dem Umschwung. New World war meine Hoffnung auf ein TripleA Sandbox PvP MMORPG.

Für das was es jetzt sein will ist es aber ganz in Ordnung.

Das viele mit dem Kampfsystem nicht klarkommen war vorhersehbar.

Meiner Meinung nach fokussiert sich New World auf das Schlagen, Blocken und Ausweichen. Quasi die Basics.
Die auswählbaren Fertigkeiten sind eher komplementär.

Zumindest meinem Empfinden nach. Natürlich könnte ich auch komplett falsch gespielt haben 🙂

Bin gespannt wohin sich die Sache noch entwickelt

NewClearPower

Die auswählbaren Fähigkeiten sind meiner Meinung nach wichtig, wenn es um Debuffs, Dots und CC geht.

Leyaa

Ja, das deckt sich mit dem, was ich auch sonst so über das Kampfsystem gelesen habe.

In einem anderen Beitrag hier auf MeinMMO wurde von einem Streamer berichtet, der der Meinung ist, dass New World seinen Platz bei Casual-Spielern und auch Nicht-MMOler finden könnte. Die Einfachheit des Kampfsystems spricht für mich ganz klar dafür.
Also quasi so etwas wie ein Anti-Black Desert, wo ja praktisch jedes einzelne Feature komplex und grindig ist und man viel Aufwand reinstecken muss/kann um das meiste rauszuholen.

Beregass

Grundsätzlich verstehe ich sehr gut, wenn viele Leute bei MMORPGs keine 08/15 Quests wollen. Auch mich stört es zum Teil, aber für mich wäre das nie ein Kritikpunkt an einem Spiel. Ich frag mich nämlich inwieweit man die Quests anders machen könnte? Sollte die Inszenierung besser sein, a la ESO? Im Grunde wird von vielen immer ESO als Beispiel herangezogen, wenn es um keine 08/15 Quests geht. Aber praktisch ist es ja doch das gleiche wie immer … “Renne dorthin” … “Sammle XY” oder “Töte XY”, auch wenn es nicht explizit so im Questtracker steht. In ESO ist es schön verpackt in einem vertonten Gespräch am Anfang und gut geschriebenen Questtracker, welcher verdeckt, dass es eigentlich auch nur eine 08/15 Quest ist. Daher die Frage, wie stellst du es dir vor, wenn du sagst 08/15 Quests nicht mehr ausreichend sind? 🙂

Leyaa

Ja, ESO verpackt seine Quests nur besser, ist aber im Endeffekt dasselbe. Ich kann mit ESO aber auch nicht mehr viel anfangen. Selbst die Story Quests sind meiner Meinung nach nur immer wieder das Gleiche in grün/blau/etc. Selbst beim so hoch gelobten Wrothgar hatte ich am Ende das Gefühl, dass ich das alles schonmal irgendwie gesehen habe – nur halt anders.

Mir würde mehr Klasse anstatt Masse einfach besser gefallen. Quests sollten mehr “Funktion” haben, also zum Beispiel Features erklären, irgendetwas freischalten oder eine schöne Geschichte bzw. Geschichtsstrang erzählen. Wenn ich eine Quest(reihe) abschließe, will ich am Ende das Gefühl haben, dass sie sich gelohnt hat, entweder weil ich einen Teil der Lore/Geschichte erzählt bekommen habe oder weil mir eine Funktion im Spiel näher gebracht wurde.
Wenn beides nicht der Fall ist, kann man von mir aus auch darauf verzichten.

Nico

Also das Bogen kein Schaden macht ist nur am Anfang so. Ebenso bei der Muskete etc. Glaube da haben diese Kritiker nur die ersten 5-6 level gespielt.

Das Server International sind, ist doch klasse wie ich finde.
MMO´s mit internationale Sprache leben übrigens länger, vorallem die Server haben eine stabilere Playerbase
Dazu kommt das es in einem Spiel wo man Gebiete etc erobern kann auch nochmal gut Brisanz hinzufügt.

Bodicore

Das mit den Fernkampfwaffen ist mir auch aufgefallen. Im PvE taugen die tatsächlich nicht viel. Aber Gruppen PvP ist es schon böse was ich da aus sicherer Distanz alles abräume. 😁

Bisschen PvP-Balancing muss ja auch noch sein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
schaican

die server sind ein schlechter witz am wochenende war bei meinem char nur fernkampf möglich, beim nahkampf (egal welche waffe) passierte gar nichts und das hihlight waren unsichbare gegner.

luriup

Da ich immer viel Wert auf die Charaktere lege,
sind solche Beta Berichte für mich ein Grund es nicht zu kaufen.
Ein Kampfsystem mit 2x3Skills haut mich auch nicht aus den Socken.
Server Sprachchaos würde mich dagegen nicht stören.

Ich denke wenn das Spiel so 1-2 große Patches bekommen hat,
werde ich mal reinschauen also in 2022.
Momentan habe ich bessere Spiele für 2021.

Zakkusu

Dann kann es aber gut sein das es immer noch die selben makel hat wie zum release, also warum dann reinschauen?

luriup

Wenn es sich nicht verbessert und die Spielerzahlen unter 1000 gesunken sind,
dann werde ich sicherlich nicht reinschauen.
Ich setze schon voraus das sie auf die Kritikpunkte eingehen
und diese ausmerzen.

Zakkusu

OK das ergibt dann Sinn 😉

Jona

Das Spiel ist ausreichend um ein paar Monate damit Spass zu haben und darauf zu vertrauen dass die Entwickler schnell nachlegen und anpassen.

Was die reinen DE-Server angeht bin ich froh dass es keine gibt. Reine DE-Server überleben sowieso nicht lange, dass selbe gilt für reine DE Gilden 🙂 zumindest meiner Erfahrung nach.

Char-Creation sollte stark erweitert werden da man in diesem Spiel doch sehr auf Style setzt.

Der Chat könnte Regionale Tabs vertragen und man sollte sich eigene Channels erstellen können. Generell wäre mehr Anpassung der UI wünschenswert.

Dmg-Meter etc. bitte nicht. Haben in einem MMO mit aktivem Kampf nichts verloren.

Für ein “nicht Sandbox MMO” haben sie glaube ich ein gutes Fundament, mehr aber auch nicht. Darauf sollten sie in den nächsten Jahren nun aufbaun.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Jona
Zakkusu

Finde es ehrlich gesagt schade das es kein Sandbox geworden ist.
Denn die hardcore rusher skippen sowieso die story und sind dann diejenigen die den Story Freunden im allen vorraus sind (was am anfang wichtig ist um geld zu scheffeln).
Ich hatte gehofft es wird ein non theme park game.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x