Deshalb habt ihr keine PS5 bekommen – Bots kaufen 3.500 Konsolen weg

Die Playstation 5 ist laut Sony derzeit restlos ausverkauft – und nicht jeder, der gerne eine der Konsolen hätte, konnte eine kaufen. Das liegt auch an sogenannten Scalpern, die Spielern Tausende von Konsolen weggeschnappt haben und sie jetzt zu Wucherpreisen anbieten. Nun gab es einen Einblick in deren Netzwerk.

Wie sieht die Situation rund um die PS5 derzeit aus? Es ist momentan eigentlich unmöglich, auf regulärem Wege an eine der Next-Gen-Konsolen zu kommen – sei es die PS5 oder die Xbox Series X. Die ersten Vorbestellungen waren sofort ausverkauft, weitere Wellen ebenfalls. Alle verfügbaren Exemplare waren innerhalb von Minuten weg.

Ein Bot-Nutzer eines Scalper-Netzwerks erklärte nun jedoch stolz, mehr als 3.000 PS5-Konsolen ergattert zu haben:

Scalper PS5 Kauf
Quelle: Business Insider

Ein Mitglied der Scalper-Gruppe CrepChiefNotify meinte, dass alle Mitgleider zusammen über 3.500 Konsolen abgreifen konnten. Damit könnten sie mehr Vorräte haben, als so manch ein regulärer Händler.

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch bei der Verfügbarkeit der neuen Geforce RTX-3000-Grafikkarten, der Ryzen-5000-Prozessoren und der RX-6000-Grafikkarten von AMD ab. Die ohnehin schon wenigen Exemplare waren innerhalb von Minuten ausverkauft. Eine Spieler fordern deshalb jetzt auch, dass eBay und andere Händler reagieren und die Wucherpreise stoppen.

Dieses Phänomen ist jedoch nicht auf Elektronik beschränkt. Habt ihr im Sommer versucht, einen aufstellbaren oder aufblasbaren Swimming-Pool zu bekommen, weil der Urlaub Corona-bedingt ins Wasser fiel? Pools wurden zum Teil zu Mondpreisen angeboten, wenn überhaupt welche zu bekommen waren.

Mit Bots Gewinn erzielen

Wie kam es zu dieser Situation? Eine Mitschuld tragen die oben erwähnten, sogenannte Scalper. Diese nutzen Bots, um innerhalb von Sekunden ganze Bestände von Konsolen, Grafikkarten und Prozessoren bei Händlern wegzukaufen. Anschließend werden die Geräte dann zu Wucherpreisen weiterverkauft, beispielsweise über Ebay. Das Magazin Business Insider hat mit Mitgliedern eines solchen Scalper-Netzwerks gesprochen und aufgedeckt, wie hier vorgegangen wird.

Laut Avo, dem Betreiber eines Scalper-Netzwerks, fing es in diesem Jahr mit der schlechten Verfügbarkeit der Nintendo Switch an. Nintendo erklärte, dass die Produktion aufgrund der Corona-Pandemie heruntergefahren werden musste, gleichzeitig stieg aber die Nachfrage immens an, weil die Leute während des Lockdowns zu Hause Unterhaltung suchten.

Den ganzen Juni und Juli hindurch konnten wir die Nintendo Switch mit mehr als 100% Profit verkaufen.

Avo, Betreiber eines Scalper-Netzwerks

Alex Kabbara, VP of AIO Bot fügt hier hinzu:

Alles, was im Angebot begrenzt, aber sehr gefragt ist, wird einen höheren Wiederverkaufspreis erzielen. Und im Bereich des Wiederverkaufs beträgt die Marge manchmal Hunderte von Dollar Differenz. Multiplizieren Sie das mit dem Einsatz von Software wie AIO Bot, um 10/100/1000 Einheiten abzugreifen, und rechnen Sie dann nach – das ist eine Menge Gewinn.

Alex Kabbara, VP of AIO Bot

Alex Kabbara bietet einen Scalper-Bot an, der für 325 US-Dollar verkauft wird. Mit diesem Bot ist es dann möglich, das Internet innerhalb von Sekunden nach Online Shops abzusuchen, die schwer verfügbare Produkte auf Lager haben, und diese Artikel dann sofort zu kaufen.

Laut Kabbara ist es Scalpern, die seinen Bot nutzen, möglich gewesen, mit ihrem Profit neue Autos und sogar Häuser zu kaufen.

Hier stimmt ihm Avo zu:

Ich habe mitbekommen, dass unsere User Profit im 5-stelligen Bereich erzielen. Das ist nicht so einfach für Jedermann möglich.

Avo, Betreiber eines Scalper-Netzwerks

Corona begünstigt das Scalpen

ps5 lieferung titel01
Habt ihr eine PS5 bekommen? Scalper konnten Tausende von Konsolen abgreifen.

Wer sind diese Wiederverkäufer? Laut Alex Kabbara sind es meist Männer im Alter zwischen 18 und 30. Oft sind auch jüngere Personen dabei. Laut ihm sind die Scalper meist Leute, die hart von der Pandemie getroffen wurden und keine gut bezahlten Jobs besitzen.

Dem stimmen Betreiber von Scalper-Netzwerken wie Avo zu. Eine Kombination aus Jobverlust und mehr Freizeit soll dazu führen, dass es zum Teil mehr Scalper in diesem Jahr gibt, aber dass auch schon aktive Scalper einfach mehr Zeit investieren konnten.

Wie schaffen die Scalper es, so schnell zu kaufen? Der Manager der Scalper-Gruppe CrepChiefNotify erklärt hierzu nur: „Wir wissen, wohin wir gehen müssen, bevor die Ankündigungen erfolgen.“

CrepChiefNotify bietet den Service für jeden an, der ein Abo abschließt. Dies beginnt bei 29,99 Pfund und geht bis 399,99 Pfund. Mitglieder werden durch den Service dabei unterstützt, schnell heißbegehrte Ware zu ergattern, um diese dann mit hohem Profit weiterzuverkaufen.

Und CrepChiefNotify ist nur eine von mehreren solcher Scalper-Gruppen, die in ständigem Wettstreit stehen, wer die meisten PS5-Konsolen, RTX-Grafikkarten oder andere limitiert verfügbare Produkte bekommen kann.

Scalper „Cibbers“ erklärt, dass die Szene gerade von der Corona-Situation profitiert. Da in den Läden kaum bis gar keine Produkte angeboten werden können und dadurch deutlich mehr online verkauft wird, haben Scalper mit Bots einfach bessere Chancen, einen Großteil des Kontingents abzugreifen. Daher ist es in diesem Jahr für reguläre Käufer extrem schwer geworden, an eine PS5, Xbox Series X oder auch an eine der neuen Grafikkarten zu kommen – es sei denn, sie bezahlen Wucherpreise an Wiederverkäufer.

Habt ihr eine PS5 und wollt wissen, welche Spiele sich für die Konsole lohnen? Wir stellen euch 7 Highlights vor.

Quelle(n): Business Insider, PCMag, ScreenRant, PushSquare
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phil

Ich vermisse in dem Artikel ein wenig die Info das fast alle großen Anbietern mehr Konsolen verkauft haben als ihnen an Kontingent von Sony zugesichert wurde.
Wenn z.B. Markt X eine Anzahl von 5000 Einheiten zugesichert wurde haben sie offensichtlich mehr verkauft.
Wäre es nicht so gewesen hätten sie darauf hingewiesen das Sony ihre Vereinbarung (x Konsolen zu liefern) nicht eingehalten hat.
Und dabei spielen die Bots überhaupt keine Rolle!
Wenn sie binnen weniger Sekunden 3000 Einheiten kaufen konnten dann wären halt nur noch 2000 für den Rest übrig geblieben…
Für diejenigen die gerne eine bekommen hätten aber zu spät dran waren ist es natürlich ärgerlich. Aber für die Leute die bestellen konnten und dennoch keine erhalten haben ist es nochmal eine ganz andere Sache. Vor allem weil sie teils schon vor Monaten Geld dafür bezahlt haben, -Geld mit dem die Händler bereits “arbeiten”, auf Ausländischen Konten die ganz andere Zinssätze anbieten als hier in Deutschland lohnt sich das natürlich schon…

Ich bezweifle ganz stark das Sony den Großhändlern mehr Einheiten versprochen haben als sie hätten liefern können. Solch ein Vertragsbruch führt in der Regel zu Konventionalstrafen und darauf ist niemand scharf.
Soweit mir bekannt ist warten noch immer zig tausende von Vorbestellern Weltweit auf ihre (bereits bezahlte) Ware. Und egal wie man es dreht und wendet, die Bots haben damit nichts zu tun.

Über die Problematik solcher Bots möchte ich jetzt nichts schreiben, wurde ja auch bereits vieles erwähnt was vollkommen richtig ist. Nur besteht auch bei den Leuten die dahinter stehen das Risiko auf ihrer Ware sitzen bleiben zu können sobald der Markt mit neuer Ware versorgt wird.

Irina Moritz

Ich vermisse in dem Artikel ein wenig die Info das fast alle großen Anbietern mehr Konsolen verkauft haben als ihnen an Kontingent von Sony zugesichert wurde.

Nun, das ist auch nicht das Thema des Artikels. Stornierungen haben wir in anderen Artikeln behandelt:

https://mein-mmo.de/boeses-erwachen-ps5-vorbestellen-storniert/
https://mein-mmo.de/ps5-preoder-chaos-geht-weiter-storno/

Andy

ich finde es eher traurig dass man sich so was überhaupt antut,Konsolen oder sonst welche begehrte Ware zu doppelten(allg.überteuert)Preis kauft.
Nur weil nan keine bekommen hat und dann eben warten muss.
Man wird ja quasi in eine Konsumorientierte Welt geboren.

Mr. Killpool

Playstation hätten einen ps Account mit mindestens 100 – 500 Stunden als Angabe verlangen sollen.

Luc Peters

Damit würden sie jeden ausser bisherige PS Besitzer direkt ausschließen. Dass wäre aus der Sicht vun Sony komplett unklug

Mr. Killpool

Bekommen haben die meisten von denen ja trotzdem keine.

Daniel

Ich halte diesen Vorschlag eher für äußerst klug. Schau, es wurden über 100 Mio PS4 verkauft. Selbst wenns nur 20 Mio Spieler sind, so kriegst Du die ersten 3Verkaufswellen auf jeden Fall schonmal los. Und das sind genau die Käufer, die über die Jahre 10, 20 oder gar 30 Spiele gekauft haben. Also jene, welche Dir das Defizit des reinen Konsolenkaufs wieder glattbügeln.

Die die vorher keine Konsole hatten können auch warten. Hatten vorher ja anscheinend auch keine Eile eine PS4 zu kaufen.

Würde das aber noch ergänzen. Evtl an PS Plus noch festmachen damit man da noch mehr Leute reinlockt und natürlich nur 1 Konsole pro Account. Buchbar übers PS Network.

Sebastian

Und was ist mit Gewinnspielen? Nur als Beispiel hat Pro7 einen tag vor release 70 Konsolen rausgehauen, am zweiten und dritten ebenfalls. Jetzt war kurz Pause und seit vorgestern hauen sie wieder jeden Tag 40 Stück raus. Ich weis ja nicht ob die tatsächlich bei denen im Lager liegen aber finde es dan schon unfair wenn alleine Pro7 für ihre Gewinnspiele mehrere Hundert Konsolen zum Release bekommen. Dan bekommen Streamer und Promis noch tausende und bei jeder Vorführstation die in amerikanischen Läden aufgestellt wurde sind gleich 2 Konsolen verbaut! Dan gehen noch mehrere Tausend an die Scalper und dan gute Nacht um 6! Habe am Releasetag noch eine bestellen können aber so eine Sauerei habe ich noch nie erlebt! FOR THE PLAYERS ?

Marius Kopp

Ehm, woher genau nimmst du bitte solche Zahlen? Und wie kommst du darauf dass man bei einem Pro7 Gewinnspiel wirklich etwas “gewinnen” kann? ?

Bahaha

Glaube viele Leute verstehen garnicht das es nicht einfach ist gegen solch ein Netzwerk vor zu gehen. Ein bsp. Ich bestelle mir bei Amazon, Euronics, medimax, Saturn, Media Markt, Otto, real und was weiß ich nicht überall 2 Konsolen vor. Wenn die dann eine stornieren sollten bekomme ich immer noch 10stk. Kein Laden wird mit anderen vergleichen ob da schon Person xy was bestellt hat. Datenschutz sei dank. Das einzigste was helfen würde wäre keine Konsolen zu kaufen. Aber das wird niemals funktionieren. Das habe ich schon so oft gelesen und muss immer wieder schmunzeln wenn ich das Thema höre.
was ist denn dann als bsp. Die Meinung zu Gold? Sind da auch die Leute am weinen wenn die Gold kaufen wollen das es gerade so teuer ist weil so viele Gold gekauft haben? Wenn die Nachfrage sinkt, sinkt auch der Preis. Ganz einfache Marktwirtschaft. Klar es ist total ärgerlich und kann jeden verstehen der sich darüber aufregt. Aber wenn ich innerhalb von 5minuten einfach mit einer Konsole 300€ Gewinn machen kann würde ich die auch mitnehmen. Es wird keinem Was geschenkt das ist leider die Realität…

aber vllt. Machen die Botuser mit der ps5 Gewinn mit Klopapier und Nudeln haben die es ja anscheinend auch schon versucht xD

Psycheater

Ganz einfache Geschichte; Ebay und Amazon müssen gegen solche Wucherpreise mal konsequent vorgehen. Aber es wird einfach GAR NICHTS unternommen und daher wird sich auch nie etwas ändern.

Solchen Leuten wünscht man echt nur das Allerschlimmste

Wesker

Leider befürchte ich, dass die Verkäufer dann einfach auf andere Plattformen ausweichen. Zur Not machen die ihre eigene Seite auf und verscherbeln dann halt dort ihre Artikel zu Mondpreisen…

DA

Wieso sollten diese Onlienedienste dagegen vorgehen, EBAY erhölt Provision, Amazone verkauft so oder so genung.

Das ist denen egal, ich finde hier sollte sich eher der Verbraucherschutz mal einschalten.

Aber wie oben schon gelsen, Angebot und Nachfrage, Je höher die Nachfrage umso höher die Angebote.

Ist leider so.

Harry Dresden

Hat jemand eine Ahnung, wie die Skalper überhaupt funktionieren?
Am Ende müssen die Geräte doch bezahlt und geliefert werden.
Die Shops können (könnten?) doch einfach überprüfen, ob mehrere Geräte
+ über die selbe Kreditkarte / Paypal bezahlt werden [*]
+ an die selbe Adresse geliefert werden sollen

[*] ok, das lässt sich wahrscheinlich noch über paypal austricksen (mehrere Email-Adressen). Aber spätestens die identische Lieferadresse müsste doch aufffallen.

Das löst natürlich nicht, dass ein Botnetz mit vielen Usern Geräte kauft. Aber zumindest, dass EIN User des Botnetzes viele kauft.

Die Routine, die eine Bestellung eines Artikels verwirft, wenn innerhalb der letzten 10 Minuten bereits derselbe Artikel für die identische Lieferadresse bestellt wurde, ist ja nicht so komplex.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Harry Dresden
Torchwood2000

Dann müsse man eigentlich jedem der mehr als den UVP Preis bezahlt jeden Morgen eine in den Hinternn treten. Aber so ist unsere Gesellschaft halt. Kaufen ohne zu denken.

TNB

Jeder kann sein Geld ausgeben wofür er möchte. Es schreibt dir auch keiner vor was du zu kaufen hast und was nicht.

Theiss

okay das macht es einfach noch krasser das ich tatsächlich eine PS5 bei mir zuhause stehen habe ? das hat ja schon fast was mit einem kleinen Lotto Gewinn zu tun. Aber ne Sauerei ist das echt. können die Großen Händler nicht dagegen was tun? Andere bots gegen schalten die die Bestellungen rausfiltern die offensichtlich mit Bots laufen? zB Jede Bestellung die schneller als in 5 Sekunden abgewickelt wurde oder so?

ironhunt3r

Gerade den großen Händlern ist das relativ egal. Hauptsache es wird bestellt und bezahlt. Wer die Ware dann empfängt ist denen völlig egal.

Harry Dresden

Den Händlern ist es NICHT egal. Die Scalper kosten die auch viel Umsatz. Bei der letzten PS5 Vorbestellungsrunde (letzte Woche) war euronics / expert einige Zeit down und sogar Amazon hatte Probleme. Das führt zu entgangenem Umsatz (ein User der kaufen will und das Shopsystem ist down, kauft dann halt wo anders).

Fly

Mal davon abgesehen das sowas einfach nur ne Schweinerei ist, ist es auch traurig genug das Leute sich auf solche Deals überhaupt einlassen. Selbst wenn man die Kohle so über hat, würd ich den Teufel tun und solchen Menschen das Geld nicht noch hinterherwerfen. Sollen die doch auf ihren Konsolen/Grafikkarten/whatever sitzen bleiben.

Nephalis

Da sieht man doch eigentlich sehr gut, es gibt genug Leute, die so viel Geld haben, dass es ihnen schlicht egal ist ob die nun 700 oder 1400€ für ne Grafikkarte ausgeben. Scheinbar mehr als man als Arbeits-Lulli sich selbst eingestehen will. Ich persönlich stehe da ein wenig zwischen den Stühlen.

Auf der einen Seite beglückwünsche ich die Scalper einen so guten Weg gefunden zu haben, den Idioten und Reichen dieser Welt das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Auf der anderen Seite finde ich es bezeichnend, dass es den Firmen scheinbar auch egal ist, seien es die Zwischenhändler oder die Hersteller. Irgendwer in der Kette könnte bestimmt vermeiden dass 3000 Exemplare an immer die gleichen Adressen geschickt werden. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das auch nur halb so viele unterschiedliche Rechnugsadressen genutzt wurden um die Geräte zu ordern.
Man könnte das ja dann vermeiden indem man für identische Rechnungsadressen oder Versandtadressen nur maximal 2 Exemplare verkauft bis sich der Sturm gelegt hat. Aber wie beim letzten Mining-Leerkauf haben die Firmen die daran verdienen halt einfach kein Problem damit.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Nephalis
Compadre

Auf der einen Seite beglückwünsche ich die Scalper einen so guten Weg gefunden zu haben, den Idioten und Reichen dieser Welt das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Wäre dem so, okay, Ansichtssache. Es geht ja aber nicht nur auf Kosten denen, für die Geld keine Rolle spielt, sondern nehmen diese Leute auch den “Normalos” die Chance, eine Konsole zu normalen Preis kaufen zu können. Und das finde ich nicht okay. Um aus solchen Umständen Profit schlagen zu wollen, ist Wucher par excellance und dazu kann man eigentlich niemanden beglückwünschen.

Etwas dagegen machen ist auch schwer. Es ist ja prinzipiell nicht illegal, solange man demjenigen nicht den Vorwand nachweisen kann. Könnte ja auch jemand in einer 100-Personen WG wohnen, in der jeder gerne eine PS5 zu Release hätte. Zudem gelten da wohl auch andere Urheberrechte als bspw. bei Konzertkarten. Prinzipiell sind Elektrogeräte ja nicht nur personalisiert kaufbar und es ist prinzipiell ja auch nicht illegal, sie wieder zu verkaufen.

Schwieriges Thema, was der Markt eigentlich selbst in der Hand hätte. Aber wie du sagst, solange es genügend Leute gibt, denen das Geld egal ist, wird es eben auch weiterhin die Wucherpreise auf ebay geben.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Compadre
Nephalis

Naja, also wohnen musst du in Deutschland tatsächlich irgendwo. Wenn ich mich nicht irre braucht ein aktives Mitglied der deutschen Gesellschaft (arbeiten,Geld verdienen,steuern zahlen, rente oder ähnliches beziehen scheint da zu reichen) eine Meldeadresse. Dahingegen ist es mir nicht bekannt, dass man in D zocken muss. Aber das ist ja nun eine Spitzfindigkeit die nicht zur Diskussion beiträgt.

Du ( @Compadre ) siehst das aus der Moralischen Sicht und Ruedy und ich scheinen es aus der Kapitalistischen Sicht zu sehen und nehmen deswegen an dass es eine Geduldsfrage ist. Moralisch ist es schlecht ja, aber schau dir Deutschland doch bloß mal an xDD da bleiben doch keine Fragen mehr.

Dass der Kapitalismus unsere Gesellschaft zu konsumgeilen Trotteln gemacht hat, die immer alles sofort haben wollen, ist da natürlich problematisch für den einzelnen, aber super für die Firmen. Da beziehe ich mich mit ein. Selbst obwohl ich mir dessen bewusst bin, will ich auf manche Dinge irgendwann auch nicht mehr warten.

Aber Nvidia, AMD, Sony und Microsoft werden sich schon den allerwertesten aufreißen um weiter Geld durch Verkäufe zu generieren und die Nachfrage zu decken. Irgendwann lohnt sich das dann auch nicht mehr für die scalper. Meine Vermutung ist, das wird gar nicht mal so lang dauern.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Nephalis
ZeroOSeven

Ich bin kein Fachmann aber es muss doch möglich sein eine bessere „Verteilung“ der verfügbaren Konsolen zu organisieren. Daran scheint Sony aber wohl nicht genug Interesse zu haben. Der Hype um die PS5 wird weiter angeheizt.

Bahaha

Naja ist ja nicht nur Sony. MS, Nvidia AMD und und und.

TNB

Was hat Sony damit zu tun was die Händler machen?

ZeroOSeven

Sony könnte die Händler anweisen wie die Konsole verkauft werden darf. Oder nur online über Sony und und und. Es gibt viele Möglichkeiten.

luriup

Ich stelle mir das gerade vor,
ich bin auf Kurzarbeit wegen Corona also weniger Geld,
kaufe mir dann für stolze 325€ einen Bot
und mit diesem dann hunderte PS5?
Ich meine ich habe kaum Geld dank Corona aber kann den Markt aufkaufen?
Klingt sehr weit hergeholt.

nobse

Vielleicht haben die Leute noch erspartes Geld in der Hinterhand.

Theiss

alles auf Rechnung. Sow ie bei Otto. Und dann bezahlst du wenn die Konsolen bei dir sind. Und in der Zeit hast du schon fast alle mit 100 % Gewinn pro Konsole als Vorbestellung bei ebay vertickt. Zack, Kohle drin. So schwierig ist das nicht sich dinge zu kaufen die man erst viel später bezahlen muss ?

luriup

Ok auf Rechnung würde das gehen,
wenn man sie gleich wieder los wird.
Dann kommt noch die Logistik dazu.
Eine Konsole samt Verpackung ist ok,
hundert zu lagern und auch richtig zu versenden,
dass wäre mir schon zu viel als Einzelperson.^^

TNB

Im Ausland gibt es kein Rechnungskauf. Das Scalper Netzwerk ist kein deutsches.

Theiss

klar, in den USA zahlst du alles auf rechnung, nämlich alles auf Kreditkarte. Selbes Prinzip, jetzt kaufen, später zahlen.

TomSir79

Machbar, wäre mir persönlich aber zu stressig. Auf Rechnung bezahlen legt ja meistens voraus binnen 14 Tagen zu bezahlen. Da würde ich mich eher zu sehr unter Druck gesetzt fühlen.

TNB

Es ist ein Netzwerk. Dort sind zig Leute beteiligt und warum vermutest du das die alle kein Geld haben? In den Scalper Netzwerken sind Business Leute unterwegs die Geld verdienen wollen.

Wesker

Vermutlich vermutet er das, weil im Artikel steht, dass angeblich von Corona gebeutelte bei sowas mitmischen.

nobse

Vielen Dank an MMO für diesen sehr interessanten Artikel.

DonCapone1987

Ich find es massiv verwerflich Kapitel aus dem Elend anderer zu schlagen bzw. anderer Leute not so auszunutzen. Klar haben wir alle arge Probleme durch die Pandemie aber rechtfertig das solches Verhalten?

Frank

Ich find es massiv verwerflich Kapitel aus dem Elend anderer zu schlagen

Welches Elend denn? Keine PS5 zu am Releasetag zu besitzen? Dafür gibt es einen Begriff. “First-World-Problem”. Ich persönlich finde 400-500€ ist sehr viel Geld. Wenn Leute ohne Probleme 100/200/300€ mehr oder sogar das Doppelte zahlen können habe ich kein Mitleid mehr. Klar sind die Scalper Schweine. Aber es scheint ja genug Leute zu geben die entweder genügend Kohle haben oder einfach dumm sind. Anders kann ich mir die erfolgreiche Strategie der Scalper nicht erklären. Ich hab nicht einfach so mal 700€ für ne neue Konsole rumliegen.

Sveasy

Lies den Artikel nochmal. Es geht ja nicht nur um PS5en oder Grafikkarten. Sinn den Gedanken mal weiter was wohl passiert wenn sich solche skrupellosen Drecksäcke auf Produkte des täglichen Bedarfs stürzen falls diese im Katasteoohenfall mal knapp werden? Dann bist du auf einmal bei 100€ für ne Flasche Trinkwasser usw.
Wehret den Anfängen könnte man da sagen.

Was ich bedenklich finde ist, dass der Artikel durchaus Werbung für die Botanbieter ist, das seh ich absolut negativ und leistet dem Prozedere für die Zukunft Vorschub. Vielleicht sollte die Redaktion nochmal drüber nachdenken ob man die Anbieter wirklich namentlich nennen muss

DonFoxo

Wurde doch auch mit Schutzmasken und Desinfektionsmittel gemacht.
Leider gibts und wird es immer Menschen geben die Profit aus leid, panik, angst usw. schlagen wollen.

Sveasy

Danke, gutes Beispiel auf dass ich, obwohl es so naheliegend war, in der Hektik heut früh nicht gekommen bin.

Frank

Klar, dieses Risiko gibt es immer. Dafür haben aber auch Supermärkte etc. schon reagiert und Abgabemengen eingeführt. Und ein Bot kann nicht zum Lidl um die Ecke laufen und mir Nachts um 1 Uhr Zeug wegkaufen. Dennoch gebe ich dir Recht und etwas Vorrat bei solchen Produkten ist nie verkehrt.

Bei den Produkten aus dem Artikel handelt es sich allerdings um Luxusgüter und daher war ich schwer verwirrt als hier vom “Elend anderer” gelesen habe. Lebensnotwendige Dinge aufzukaufen und daraus profit zu schlagen ist eine sauerei. Trifft aber auf PS/Xbox oder RTX bei Gott nicht zu. Und deswegen verstehe ich die Aufschreihe nicht. Es ist ein Stück Technik das es in einem halben Jahr überall zu kaufen geben wird. Sollen sich mal nicht so anstellen.

DonCapone1987

Naja ich hab sicherlich etwas zu dick aufgetragen und es zu sehr verallgemeinert. Ich muss da, wie weiter oben schon jemand geschrieben hat, an die Normalos denken denen einfach jede Chance genommen wird weil es so gierige Menschen gibt.

PK

Mach dir keine Sorgen, der Bot der hier angepriesen wird ist grottenschlecht und für Europa nicht nutzbar 🙂 Ebenfalls hat dort nicht eine einzelne Person 3500 PS5 gekauft, sondern sind das insgesamte Käufe ALLER Inhaber des Bots (Der Bot hat ca. 2000 Mitglieder).

Orchal

Eklig, ich fand bots ja schon bei Mmos schrecklich die einem jeden Hausplatz klauen, aber so was nun auch im RL, und so massiv..

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

46
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x