@compadre

aktiv vor 12 Stunden, 7 Minuten
  • Sony hat jetzt die neuen PlayStation Plus Games für Dezember 2020 bekanntgegeben. Diesmal gibt es 3 kostenlose monatliche Spiele – 2 für die PlayStation 4 und eines sowohl für PS4 als auch für die PlayStation 5. […]

    • Die meisten bezahlen ja auch nicht wegen den Spielen für das Abo, sondern hauptsächlich, weil das Abo bei vielen Onlinespielen als Voraussetzung ist, den Multiplayer Modus nutzen zu können.

      Von mir aus könnten sie sich dieses Angebot auch komplett sparen und das Abo dafür zur Hälfte anbieten.

  • Der neue DualSense-Controller der PS5 wird von vielen Nutzern und Testern mit Lob überhäuft. Auch der Xbox-Chef Phil Spencer hat nur positive Worte für das Werk von Sony. In einem Interview lobt er den Co […]

    • Ich habe eine Frage zu den Trigger-Widerständen, vielleicht kann mir die hier jemand freundlicherweise beantworten:

      Kann man die Widerstände auch manuell anpassen, bzw. auswählen, dass die Widerstände immer aktiv sein sollen? Praktisch wie integrierte Trigger-Stopps?

  • Wer eine PS5 im Vorverkauf ergattert hat, darf sich glücklich schätzen. Denn durch Bot-Netzwerke und der geringen Verfügbarkeit gingen viele Interessierte leer aus. Die meckern jedoch nicht nur über Sony, son […]

    • Naja, so einfach ist das Thema auch nicht. Wo kämen wir denn da hin, wenn Plattformen wie ebay oder amazon vorgeben, was ich für meine „gebrauchten“ und/oder „doch nicht mehr benötigten“ Elektrogeräte verlangen darf und was nicht? Ich sehe es ja ähnlich wie viele hier, dass diese Wucherei eine Schweinerei ist, aber da kann man bei Plattformen wie ebay oder amazon nicht die Schuld suchen.

      Das Problem ist – wie so oft – man muss den Leuten erstmal nachweisen, dass sie die Konsolen gewerblich weiterverkaufen wollen, um daraus Profit zu schlagen. Bevor das nicht zwingend möglich ist, halte ich es für schwierig, dass Marketplaces wie ebay Preise regulieren.

  • Die Playstation 5 ist laut Sony derzeit restlos ausverkauft – und nicht jeder, der gerne eine der Konsolen hätte, konnte eine kaufen. Das liegt auch an sogenannten Scalpern, die Spielern Tausende von Konsolen […]

    • Auf der einen Seite beglückwünsche ich die Scalper einen so guten Weg gefunden zu haben, den Idioten und Reichen dieser Welt das Geld aus der Tasche zu ziehen.

      Wäre dem so, okay, Ansichtssache. Es geht ja aber nicht nur auf Kosten denen, für die Geld keine Rolle spielt, sondern nehmen diese Leute auch den „Normalos“ die Chance, eine Konsole zu normalen Preis kaufen zu können. Und das finde ich nicht okay. Um aus solchen Umständen Profit schlagen zu wollen, ist Wucher par excellance und dazu kann man eigentlich niemanden beglückwünschen.

      Etwas dagegen machen ist auch schwer. Es ist ja prinzipiell nicht illegal, solange man demjenigen nicht den Vorwand nachweisen kann. Könnte ja auch jemand in einer 100-Personen WG wohnen, in der jeder gerne eine PS5 zu Release hätte. Zudem gelten da wohl auch andere Urheberrechte als bspw. bei Konzertkarten. Prinzipiell sind Elektrogeräte ja nicht nur personalisiert kaufbar und es ist prinzipiell ja auch nicht illegal, sie wieder zu verkaufen.

      Schwieriges Thema, was der Markt eigentlich selbst in der Hand hätte. Aber wie du sagst, solange es genügend Leute gibt, denen das Geld egal ist, wird es eben auch weiterhin die Wucherpreise auf ebay geben.

  • In der ZDF-Sendung „ZDF Magazin Royal“ behandelte Satiriker Jan Böhmermann das Reiz-Thema „Online-Glücksspiel“ in Deutschland. Dabei machte er die Gefahr des Glücksspiels an dem deutschen Twitch-Star Jens „Knos […]

    • Was willst du denn da aus dem Kontext reißen? 😀 Im Gegenteil, wenn du dir ein paar Clips von Knossi auf Youtube anschaust, fällt dir das nun noch viel stärker auf. „Glückspiel ist problematisch…, aber hey, es ist hier so geil“.

      Auch ist es mittlerweile zu offensichtlich, dass auf anfällige Zielgruppen wie Kinder oder Süchtige gezielt werden. Das ist einfach nur noch bedenklich was da passiert und wie sich unsere Politik verhält. Am bedenklichsten finde ich da sogar fast noch, dass es einen Satiriker einer Late Night Show benötigt, um solche Missstände anzusprechen, damit diese Themen dann auf Gamingseiten diskutiert werden.

      • Hab den Beitrag im TV gesehen und weiß jetzt nicht, ob die Szenen mit „Knossi“ total aus dem Kontext gerissen sind, aber wenn man das so sieht muss man sich schon fragen, ob der noch alle Tassen im Schrank hat.. Dass sich die junge Generation stundenlang sowas anschauen kann, ist schon bedenklich. Von der rechtlichen und ethischen Seite dieser „Games“ und ihren „Werbepartnern“ will ich gar nicht anfangen..

        • Was willst du denn da aus dem Kontext reißen? 😀 Im Gegenteil, wenn du dir ein paar Clips von Knossi auf Youtube anschaust, fällt dir das nun noch viel stärker auf. „Glückspiel ist problematisch…, aber hey, es ist hier so geil“.

          Auch ist es mittlerweile zu offensichtlich, dass auf anfällige Zielgruppen wie Kinder oder Süchtige gezielt werden. Das ist einfach nur noch bedenklich was da passiert und wie sich unsere Politik verhält. Am bedenklichsten finde ich da sogar fast noch, dass es einen Satiriker einer Late Night Show benötigt, um solche Missstände anzusprechen, damit diese Themen dann auf Gamingseiten diskutiert werden.

          • Am traurigsten finde ich da sogar fast noch, dass es einen Satiriker einer Late Night Show benötigt, um solche Missstände anzusprechen, damit diese Themen dann auf Gamingseiten diskutiert werden.

            Gambling ist einfach kein Thema, mit dem wir uns regelmäßig beschäftigen. Das ist für uns nur präsent, weil es eben auf der typischen Gaming-Plattform Twitch auftritt. Sonst hätten wir als Seite für Online-Gaming einfach wenig Bezugspunkte zu Glücksspiel.

            Da aus dem Nichts einen Artikel über die Gefahren von Online-Glücksspiel schreiben, ist für uns ziemlich weit weg.

            Wir greifen das jetzt tatsächlich auf, weil eben „Gamer“ als Zielgruppe in den Fokus rücken. Sonst haben wir als MeinMMO mit Gambling immer nur dann zu tun, wenn es um Lootboxen/Gacha-Systeme in Online-Games geht. Da hatten wir einige Artikel dazu – zuletzt bei Genshin Impact.

            Okay, Esport/Sportwetten ist auch noch ein Thema, mit dem wir am Rande zu tun haben.

            • Oh, bitte nicht falsch verstehen. Finde es ja gut, dass es hier Thema ist. Aus meiner Sicht müssen es aber (zusätzlich) ganz andere Leute als Böhmermann und noch viel größere Reichweiten als Gamingseiten diskutieren, da das Thema viel größer und vor allem viel ernster ist. So war das gemeint, vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

              Solange sich aber unsere Politiker von den Wettspielanbietern privat verköstigen lassen, um dubiose Deals abzuwickeln, wird sich daran halt wenig ändern.

          • Ohne Mein-MMO hier zu nahetreten zu wollen: Das, was Böhmermann und sein Royale Team machen, erfordert mehr investigativen Journalismus als diese Gaming-Seite hier wahrscheinlich leisten kann.

            Ich erwarte von Schuhmann und Co. jetzt nicht, dass sie sich die einzelnen Glücksspielgesetze von SH, Deutschland, EU, Malta etc. durchlesen, sich Zusammenhänge zu einer getöteten Journalistin erschließen und das ganze so aufbereiten, dass es auch außerhalb der Gaming-Szene Wellen schlagen könnte.

            Also doch, ist ganz gut, dass es professionelle Journalisten gibt, die sich so einem Thema widmen und es für eine breite Öffentlichkeit – wohl primär für die Eltern der Zuschauer von Knossi, die eben auch hier (wahrscheinlich) nicht unterwegs sind – aufbereiten.

            Mir wäre lieber eine Mein-MMO-Berichterstattung über Dinge wie Fifa oder eben Knossi, die dort gezeigte Dinge einordnet, es als Glücksspiel oder Glücksspielwerbung benennt und im Best Case das kritisch betrachtet oder zumindest auf Hilfsangebote für Glücksspielsüchtige hinweist.

            • Ohne Mein-MMO hier zu nahetreten zu wollen: Das, was Böhmermann und sein Royale Team machen, erfordert mehr investigativen Journalismus als diese Gaming-Seite hier wahrscheinlich leisten kann.

              Das meiste regeln wir über Expertise, indem wir Autoren ein Thema fest betreuen lassen, so dass sie da Experten-Wissen aufbauen und eben nicht jedes Mal neu recherchieren müssen.

              Ich denke, wenn themenfremde Journalisten sich unseren typischen Themen widmen, müssten die sich lange einlesen, während bei uns das Wissen einfach da ist.

              Ein Artikel über die Geschichte von WoW kann eben Cortyn aus dem Stand schreiben – und für andere Leute wäre das eine Mammutaufgabe, sich dort einzuarbeiten. So geht es uns bei vielen Themen. Das ist auch die Idee unserer Seite, dass Autoren „ihre Themen“ schreiben.

              Für tatsächlich recherche-intensive Themen müsste man wahrscheinlich über ein Plus-Modell nachdenken, wie die GameStar das hat.

              Ich hab für GS Plus jetzt auch 3 Artikel geschrieben zu Crusader Kings 3, das ich selbst viel gespielt habe und wo ich tiefer drin war. Das wäre jetzt wirtschaftlich gesehen, schon schwierig zu sagen: Spiel mal 300 Stunden Crusader Kings 3, damit du 3 Guides schreiben kannst.

              So Plus-Modelle erlauben dann einen anderen Ansatz, ja.

              Wobei das, was das Team von Böhmermann gemacht hat, offenbar eher kalte Recherche ist. Das meiste, was er gezeigt hat, kannte ich auch schon aus dem anderen ZDF-Beitrag.

              Um es klar zu sagen: Unsere Mittel sind heute viel größer als vor einigen Jahren, aber wir können natürlich nicht alles leisten. Gerade bei themenfremden Sachen.

            • Glaube, bin etwas missverstanden worden. Ich fordere diesen Investigationsjournalismus nicht von Gamingseiten, ich finde es ja sogar gut, dass dieses Thema hier behandelt wird. Aber ich finde, das Thema müssen einfach noch größere und wichtigere Reichweiten annehmen und zum Thema machen, ohne damit sagen zu wollen, dass mein-mmo darüber nicht berichten sollte. So war das nicht gemeint.

  • In Kürze startet die PlayStation 5 auch bei uns in Deutschland. Sven Galitzki von MeinMMO hat bereits eine PS5 zu Hause stehen. Er zeigt euch einige Settings, die jeder direkt zum PS5-Launch zumindest kennen […]

    • Compadre kommentierte vor 1 Woche

      Frage zu den Triggern:

      Kann man die auch so einstellen, dass sie sich dauerhaft nur bis zu einem bestimmten Punkt drücken lassen? Also wie ein integrierter Triggerstopp? Oder kann ich (so wie es mir im Artikel rüberkommt) nur zwischen „adaptive Trigger ein oder aus“ wählen?

  • In Destiny 2 haben Spieler einen Weg gefunden, wie ihr problemlos in nur einer Stunde auf Level 1.200 kommt. So lassen sich selbst die schweren Story-Missionen von Beyond Light alleine meistern, bei denen viele […]

    • Compadre kommentierte vor 2 Wochen

      Selten etwas unnötigeres gesehen als diesen Power-Level Grind in Destiny 2. Welchen Sinn soll das haben, nach jedem Update/DLC das Powerlevel zu erhöhen, damit die Spieler wieder erstmal Voraussetzungen erfüllen müssen, um wieder den Endgamecontent zu bestreiten? Das ist nicht mehr als Beschäftigungstherapie und künstlicher Content. Sie scheinen es aber wohl einfach nicht anders zu schaffen, die Spieler zum grinden zu motivieren.

      • Alitsch kommentierte vor 2 Wochen

        „Beschäftigungstherapie und künstlicher Content.“
        Ich finde es ist viel schlimmer als das

        PL Grind ist kein Content aber einscheinend haben viele es als solches akzeptiert und schätzen/fordern es sogar.
        Bis Soft Cap mache Ich mir doch keine Gedanke was Ich trage oder womit Ich schieße Hauptsache bescheurte PL -Zahl steigt.
        (Bin bem PL 1089 und blue wozu Ressource verschwenden)
        Und jetzt bis zeichnet sich ein Bild das wieder kaum nenneswerten Loot gibt (Ich infundiere meine Waffen aus der S11)

        • yyx kommentierte vor 2 Wochen

          Und jetzt bis zeichnet sich ein Bild das wieder kaum nenneswerten Loot gibt (Ich infundiere meine Waffen aus der S11)

          Genau, bei meinem nächtlichen Hochleveln auf PL 1200 heute ist nicht ein einziges neues interessantes Ausrüstungsstück gedroppt.

          Das hat mich dabei nicht gestört, weil ich einfach nur im PL vorwärtskommen wollte.

          Hätte ich aber normal gespielt und dies alles wäre über mehrere Tage Gameplay so gedroppt, wäre das eine Enttäuschung gewesen. Und diese Enttäuschung steht mir ab jetzt bevor…

        • Compadre kommentierte vor 2 Wochen

          PL Grind ist kein Content

          Ja, so meine ich ja auch, deshalb habe ich „künstlich“ davor geschrieben. Es ist ein künstlich erschaffener Content, der eigentlich gar kein Content ist sondern den Spielern lediglich als Beschäftigung dient. Und diesen künstlichen Content erschafft man von Update zu Update, von DLC zu DLC…

          aber einscheinend haben viele es als solches akzeptiert und schätzen/fordern es sogar.

          Ich kann nur von mir reden, aber für mich persönlich ist es ein sehr großer Grund, Destiny 2 nicht mehr zu spielen. Habe mir zu Beyond Light ernsthaft überlegt, mal wieder anzufangen. Aber wenn ich dann solche Artikel lese, wie diesen hier… Wenn das die Motivation/Mohrrübe ist, die der Entwickler dem Spieler gibt, na dann. Also ich muss künstlich grinden um Storyinhalte zu spielen? Und in drei Monaten zum nächsten DLC muss ich wieder künstlich grinden um die nächsten Storyinhalte zu spielen? Das ist mir bereits in der Theorie zu doof.

          Und der allergrößte Unsinn ist ja dann noch (bzw. ich bin nicht sicher, ob das noch immer so ist, vielleicht weißt du das besser): Ab einem gewissen Level ist dein Level ja auch völlig egal. Es macht gar keinen Unterschied, ob du dann in einer gewissen Aktivität 100 oder nur 10 Powerlevel über der Anforderung bist, es skaliert dann alles gleicht, sobald du die Mindestanforderung erfüllt hast. Dann kannst du es doch auch gleich ganz lassen, wenn es wirklich nur ein Zeitschloss ist, um künstlichen Content zu strecken. Sorry, ein dümmeres Prinzip habe ich echt kaum gesehen.

      • Vier2Acht kommentierte vor 2 Wochen

        Das leveln an sich ist nicht das Problem, das beschissene RNG schon. Ich bin auf 1218 und das höchste was ich habe ist mein Helm mit 1221 und wo landen alle meine Drops? Genau! Im Helm Slot.

        Ich hasse dieses System, es ist scheiße, es ist unfair, es macht weder Sinn noch Spaß und es sorgt für viel Frust. Gäbe es einen Instant PL1260 Knopf ich würd ihn sofort drücken.

        • Compadre kommentierte vor 1 Woche

          Ja, das von mir aus auch. 😀 Aber dass sich dieses System bei jedem DLC wiederholt und man jedes mal neu leveln muss, ist doch genau das Problem. Von mir aus würde ich das einmalig machen bis zum Maximallevel. Ist für mich auch okay, dass man in einem MMO(-Shooter) einen gewissen Grind auf Maximallevel hinlegen muss. Aber dass dieser Grind alle drei Monate wiederholt wird, ist halt einfach nur ein schlechter Scherz.

  • Die Release-Verschiebung des Action-RPGs Cyberpunk 2077 vom 19.11. auf den 10.12. sitzt Fans noch tief in den Knochen, schon taucht das nächste Gerücht auf: Angeblich soll Cyberpunk 2077 ein 4. Mal verschoben w […]

    • Meinetwegen können sie es auch noch 1 Jahr verschieben. Hauptsache sie veröffentlichen es erst, wenn sie bereit dazu sind.

      Komischerweise sind die Spielentwickler aber immer früh genug dazu bereit, die Werbetrommeln für Vorbestellungen zu rühren und den Vollpreis für diese einzustreifen.

  • Call of Duty: Black Ops Cold War startet am 13. November. MeinMMO stellt euch hier wichtige Infos zusammen, die euch bei der Kaufentscheidung helfen könnten.

    Ein neues Jahr, ein neues CoD – so lief es seit […]

    • Erwähnenswert: Die PlayStation-Exclusives

      „Erwähnenswert“? 😀 So in der B-Note oder im Kleingedruckten? 😀

      Aus meiner Sicht ist das eine ziemliche Frechheit was da passiert. Man verlangt von den Xbox Spielern den gleichen Preis für weniger Inhalte. Playstationspieler haben zudem im Crossplay klare Vorteile.

      Es ist echt erschreckend, in welche Richtung das allmählich mit den Exclusives geht. Aber solange es funktioniert, wird sich wohl wenig daran ändern.

      Freue mich schon auf The Elder Scrolls 6, wenn ich dort auf der PS5 dann nicht mal mehr das Startgebiet verlassen kann, weil der Rest Xbox Exclusiv ist. Lol.

      • Freue mich schon auf The Elder Scrolls 6, wenn ich dort auf der PS5 dann nicht mal mehr das Startgebiet verlassen kann, weil der Rest Xbox Exclusiv ist. Lol.

        Nur das MS angekündigt hat, keine Spiele exklusiv zu behandeln. Die halten sich sogar an die Sony Deals die vor dem Kauf des Studios geschlossen wurden. MS will lediglich Lizenzgebühren für die GamePassTitel sparen. Zumindest sieht es stark danach aus. Reine Exklusivtitel sind für mich kein Problem aber diese „PS-Spieler bekommen mehr als Xbox-Spieler-Deals“ sind doch Müll. Spätestens jetzt ist Sony für mich unten durch.

        • Abwarten. Das Beispiel The Elder Scrolls 6 war bewusst überspitzt formuliert, weil sich dieses Thema erst noch weiter entwickeln wird. Das geht alles in eine noch extremere Richtung.

          Du machst da auch meiner Ansicht nach den falschen den Vorwurf mit Sony. Die halten doch nur die Hand dafür auf. Ich mach bspw. auch schon lange nicht mehr EA den Vorwurf, dass sie jedes Jahr ein Update zum Vollpreistitel rausbringen, in dem die Spieler wieder von vorne ihre Fußballkarten mit Echtgeld kaufen müssen. Warum willst du denn da dem Hersteller einen Vorwurf machen? Die wären doch blöd, bei so etwas nicht die Hand aufzuhalten.

          Ich finde es eher bedenklich, wie Teile der Spielerschaft mittlerweile darauf reagiert. Oder auch hier eine Gamingseite, die das am Ende des Artikels über „7 Gründe, die ihr vor einem Kauf wissen solltet“ als „erwähnenswert“ findet. Kaum Kritik an diesem Modell, man verweist lediglich darauf, dass es ein paar Spielern nicht schmeckt. Aus meiner Sicht ist das ein zentraler Grund, der auch kritisch beäugt werden sollte, vor allem wenn es darum geht, jemanden etwas vor dem Kauf zu erklären.

          Solange das alles weiter in diese Richtung geht, es für alle normaler wird und Teile der Spielerschaft dann trotzdem noch mit den Geldscheinchen wedeln, geht die Entwicklung eher noch weiter als zurück. Vielleicht bei Microsoft noch nicht bei TES6, aber auch Microsoft wird da irgendwann mitziehen.

  • In The Elder Scrolls Online kommt es gerade bei Zufallsgruppen oft zu Problemen mit Fake-Tanks, toxischen Spielern oder Leuten, die einfach nicht gut sind. Doch ein freundlicher Spieler hat mit seiner […]

    • Compadre kommentierte vor 3 Wochen

      Doch andere User bestätigten die Befürchtung von gandalf69420 und gaben Beispiele an, wie sie aus Gruppen gekickt wurden, weil sie sagten, die Dungeon-Mechanik nicht gut zu kennen.

      Wie so häufig aber auch situationsabhängig. Einen Anfänger auf Level 25, der gerade dabei ist das Spiel und Mechaniken kennenzulernen, kickt man aus einem normalen Dungeon nicht. Das gehört sich nicht. Wenn man die Möglichkeit hat, es ihm zu erklären, sollte man das auch tun.

      Dann gibt es aber Leute, die sind gerade so CP 300 und für die Vet DLC Dungeons zugelassen und stehen im Gipfel der Schuppenruferin ohne blassen Schimmer über die Mechaniken, nur weil sie in einem Youtube Clip gesehen haben, dass es in diesem Dungeon den Meta Helm gibt. Das geht halt auch nicht.

  • Das ZDF hat im Rahmen ihres investigativen Magazins frontal_ über Online-Casinos und ihre Zusammenarbeit mit Twitch-Streamern berichtet. Letztere sollen sich vor allem durch Verluste ihrer Fans bereichern. […]

    • Immer dieser Whataboutism. JEGLICHE Verherrlichung von Glücksspiel ist fragwürdig und muss überprüft werden. Hier wird aber explizit der Bereich des Gamings/Streamings (wir sind hier btw. auf einer Gaming Seite) beleuchtet und wie Leya in ihrem Kommentar unter dem Artikel bereits schrieb, eben genau dieser Bereich aktuell enorm zulegt. Auf diese Missstände muss aufmerksam gemacht werden und da bringt Whataboutism „im Harry Potter Film wurde bei einem Hütchenspiel auch mal Glücksspiel verherrlicht“ recht wenig.

      • Du sagst erstmal jegliche Form von Verherrlichung sei fragwürdig, spielst dann aber eben jene in Filmen etc. runter mit nem mehr als unpassenden Vergleich/Beispiel. Ich verstehe da jetzt nicht ganz die Logik dahinter, stimme dir aber in deiner Kernaussage voll zu.
        Auch betreibe ich kein Whataboutism. Ich relativiere nicht das Problem sondern stelle die Frage:“Wollen wir überhaupt Glücksspiel in Deutschland, wenn man schon die vorhersehbaren Begleiterscheinungen so ankreidet?“ Ich mache darauf aufmerksam wie wichtig das Große Thema dahinter als Ganzes eig. ist.
        Das wird für meinen Geschmack zu wenig behandelt, denn Glücksspiel ist allgemein ein Problem, das in Form von Lootboxen uns Gamer auch immer schlimmer trifft. Was im übrigen in der Doku 0 behandelt wird und nur im Artikel Anklang findet, da du mich so 9x klug drauf hingewiesen hast, dass wir uns auf ner Gaming-News-Seite befinden.
        Ich denke es bringt nichts die Schuld o.Ä. bei Streamern zu suchen und sich auf diese zu fokussieren. Ich fände es besser das Problem als ganzes zu behandeln in solch einer Doku. Man zeigt einen Spielsüchtigen fertigt das Problem der Spielsucht aber eher beiläufig mit wenigen Sätzen ab. Zumal man es so wirken lässt, als wenn nur wegen der Videos diverser Streamer solche Leute immer tiefer rein rutschen. Dabei werden solche Menschen tagtäglich mit Werbung und Automaten an jeder Ecke getriggert. Ich persönlich finde einfach, es vermittelt einen falschen Eindruck wenn man solch ein großes Thema nimmt, das dann aber so kurz abfertigt. Ob wir uns da auf ner Gaming Seite befinden oder nicht, die Doku kommt ja nicht von der Seite sondern von ZDF. Wenigstens war aber etwas Aufklärung bzgl. der rechtlichen und der letztendlich realen Situation da.

  • The Elder Scrolls Online bietet massenweise Content und Aktivitäten für Spieler. Doch was tun, wenn doch mal Langeweile im großen MMORPG aufkommt? Dazu haben wir bei MeinMMO ein paar Tipps für euch.

    Wie in vie […]

    • Compadre kommentierte vor 1 Monat

      3 – Crafting-Schriebe erledigen

      Bei manchem Corespieler nimmt diese Aktivität über die Hälfte der Gesamtspielzeit ein, bis sie sich durch 10+ Chars geloggt und mit mehreren Chars die Handwerkdailys gemacht haben. 😀

  • Wer mag, kann sich jetzt kostenlos ein spezielles Theme zu „Black Lives Matter“ für die PlayStation 4 holen. Sony stellt das PS4-Theme kostenlos zur Verfügung, aber diversen Spielern passt es gar nicht. Lest […]

    • Compadre kommentierte vor 1 Monat

      Es gibt jedoch auch User, die es nicht gut fanden. Zum einen stört es manche Gamer, dass ihr Hobby mit politischen Themen aus der echten Welt versetzt wird. Diese Spieler wollen explizit einen Rückzugsraum, in dem sie sich entspannen können und ihre Ruhe vor den Problemen und Nöten der echten Welt haben.

      Und diese Spieler werden dadurch darin gestört, weil es ein Theme im Store gibt, welches sie weder runterladen noch anwenden müssen?

      Gerne hört man von solchen Leuten stattdessen den Spruch ‚All Lives Matter‘, den sich User statt dem BLM-Thema wünschen würden.

      Ja, ergibt Sinn. Wenn in der Nachbarschaft ein Haus brennt, dann rufe ich auch nicht die Feuerwehr und sag ihr, dass genau dieses eine Haus brennt und dringend Hilfe benötigt, sondern ich rufe die Feuerwehr, sage ihr, dass alle Häuser auf der Welt wichtig seien und lege wieder auf.

  • Die Ratings in FIFA 21 überraschten an manchen Stellen ganz schön. Gerade die Bayern-Werte sorgten für Kritik. Wie kam es dazu?

    Was sind Ratings? Die Ratings sind die Spieler-Werte in FIFA 21. Der Ge […]

    • Haha, klar. „Zu wenig Zeit“. Bayerns exklusive Partnerschaft mit Konami hat damit natürlich ebenso wenig zu tun wie dass die Bewertung bei FIFA oft sowieso finanzielle Hintergründe hat, um die größeren Märkte zu erschließen, bzw. das Spiel dort interessanter zu machen.

  • In The Elder Scrolls Online schimpfen die Spieler seit jeher über „Fakes“, also Spieler die sich für eine andere Rolle im Dungeon ausgeben, als sie eigentlich spielen. Das gilt eigentlich vor allem für Tanks […]

    • Vet Raids setzen sowieso voraus, dass du dich mit deinem Build, Rotationen usw. auseinandersetzt und dann sind CPs schon aussagekräftig. Progress- oder Vet-Raid Spieler unterscheiden sich dann schon recht deutlich durch die CPs, weil sie sonst recht ähnlich sind.

      Das ist in einem zufälligen normalen Dungeon anders. Da siehst du nicht, ob sich jemand wie ein Progressspieler mit seinem Build auseinandersetzt und somit sind die CPs oftmals nur eine Zahl, die nicht immer aussagekräftig ist.

      • Das ist das Problem nur leider gibst in ESO nicht viel anderes. Zenimax will nicht das man vergleicht. So wurde zb die Gruppen DPS API disabled die es mal gab. Auf der anderen Seite bauen sie Content wo man mit default Sachen, ala spiele was du willst, nicht weiterkommt.
        Da könnte man jetzt mal darüber diskutieren was in ein MMORPG reingehört.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.