10 Features, durch die Pokémon GO seit Release deutlich besser wurde

Seit über 4 Jahren gibt es mittlerweile Pokémon GO und das Spiel hat sich stetig verändert und neue Features eingeführt. Wir zeigen euch hier auf MeinMMO die 10 wichtigsten Features, die Pokémon GO seit dem Release bekommen hat.

Im Sommer 2016 hatte fast jeder Gamer zumindest kurzzeitig Pokémon GO auf dem Handy. Es war ein neues Spielerlebnis, Pokémon in der echten Welt zu entdecken und sie alle zu fangen. Doch seit dem hat sich viel gewandelt. Vergleicht man die Version von Pokémon GO aus 2016 mit der jetzigen Version, kann man wieder von einem neuen Spielerlebnis reden.

Wir zeigen euch hier 10 Features, die Pokémon GO innerhalb der 4 Jahre bekommen hat, die das Spielgefühl wohl am meisten verändert haben und die mittlerweile kaum wegzudenken sind.

Hierbei handelt es sich um eine persönliche Liste des Autors, die je nach Wahrnehmung des jeweiligen Trainers etwas anders aussehen kann.

Die Reihenfolge, in der wir die Features aufgelistet haben, stellt keine Rangfolge dar.

1. Erste Raids und legendäre Pokémon

Was ist das für ein Feature? Seit dem Sommer 2017 kann man Raids in Pokémon GO bestreiten. Dort fordern die Trainer alleine oder in Gruppen an Arenen einen Boss heraus, den sie besiegen müssen. Wenn das gelingt, dann können sie ihn danach fangen.

Kurz nach der Einführung der Raids kamen legendäre Pokémon dazu. Man konnte Arktos, Zapdos und Lavados in Level-5-Raids finden. Wenn man sie besiegt hat, waren sie fangbar.

Warum ist das Feature so wichtig? Mittlerweile wäre Pokémon GO ohne Raids undenkbar. Das Feature belebte die Community, nachdem sie nach dem Hype im Sommer 2016 über den Winter hinweg etwas eingeschlafen war.

Dadurch wurde aus dem AR-Game, was man alleine spielen konnte, ein Spiel, wofür man mehrere Leute brauchte. Viele Raids schaffen Spieler nur mit mehreren Trainern.

Es ist kaum vorstellbar, dass es heutzutage so große Communitys in Regionen und Städten gäbe, wenn die Trainer damals nicht durch Raids zusammengeführt worden wären.

Vor allem die legendären Raids führten zur Gruppenbildung. Die Pokémon sind richtig stark und wenn man sich die besten Angreifer jeden Typs anschaut, dann findet man dort fast immer legendäre Pokémon. Ohne diese Einführung hätten Spieler also ein deutlich schwächeres Team.

2. Fern-Raids und das Spielen von Zuhause

Was ist das für ein Feature? Fern-Raids kamen im Sommer 2020 ins Spiel. Mit dem Feature kann man Raids entspannt von dem Sofa aus machen. Es muss lediglich ein Spieler die Arena in seinem Umkreis sehen. Dann kann er sie anklicken und maximal 5 Freunde einladen. Diese können allerdings von überall auf der Welt teilnehmen.

Fern Raid

Warum ist das Feature so wichtig? Die Fern-Raids kamen zur richtigen Zeit. Mitten in der Corona-Krise konnten Trainer entspannt Zuhause bleiben und trotzdem Raids absolvieren.

Vor allem für Spieler aus Dörfern sind die Fern-Raids ein echter Segen. Sie brauchen gar keine Arena mehr zu sehen und trotzdem können die Trainer fleißig Raids machen. Das hat die Raids nochmal auf ein neues Level gehoben, denn Trainer können jetzt streng genommen unendlich viele Raids machen – vorausgesetzt man hat genügend Freunde, die einladen.

Die Raidpässe für Fern-Raids gibt es manchmal als Geschenk von Niantic. Wer viele davon machen will, muss sie dann im Shop für Pokémünzen kaufen.

3. Freunde und das Geschenke-Feature

Was ist das für ein Feature? Seit dem Sommer 2017 gibt es Freunde und Geschenke in Pokémon GO. Spieler können andere Trainer als Freund hinzufügen und ihnen Geschenke schicken.

In den Geschenken sind allerlei Items drin und es winken haufenweise EP, wenn man ein Freundschaftslevel aufsteigt.

Pokémon Freunde Titel

Warum ist das Feature so wichtig? Dieses Feature hat nochmal den Community-Gedanken von Pokémon GO verstärkt. Man sieht, welche Fortschritte die Freunde im Spiel machen und kann sie mit Geschenken belohnen.

Geschenke bringen aber auch eine Menge Items. Vor allem Spieler, die an einem Ort mit wenigen PokéStops wohnen, können durch die Geschenke nützliche Dinge wie Bälle oder Tränke bekommen.

Zusätzlich können Trainer dank der Freunde-Funktion nun deutlich schneller im Level steigen. Durch das Freundschaftslevel bekommt man so viele EP, wie sonst nirgends. Der Weg zu Level 40 ist einfacher geworden.

4. Das Tauschen von Pokémon

Was ist das für ein Feature? Zusammen mit dem Freundes-Feature kam im Sommer 2018 die Tausch-Funktion zu Pokémon GO. Seitdem könnt ihr untereinander Pokémon tauschen. Dafür müssen beide Trainer Sternenstaub zahlen und bekommen das Monster des jeweils anderen.

Pokémon GO Tauschen Titel 2

Warum ist das Feature so wichtig? Durch das Tauschen konnten Trainer ihren PokéDex leichter vervollständigen. Regionale Pokémon, die Freunde aus dem Urlaub mitbrachten, konnte man sich so sichern, auch ohne das Land zu verlassen und zu reisen.

Shinys wurden ebenfalls zum beliebten Tausch-Objekt. Wenn man ein Shiny auf Biegen und Brechen nicht bekommt, können nun Freunde aushelfen. Dadurch haben einige Trainer alle Shinys im Spiel.

4.1 Glückspokémon und Glücksfreunde

Was ist das für ein Feature? Neben der Tausch-Funktion gibt es auch Glückspokémon. Sie kamen zeitgleich ins Spiel. Das sind Pokémon, die weniger Sternenstaub beim Hochleveln brauchen und generell bessere IV aufweisen. Beide Trainer bekommen sie per Zufall nach einem Tausch. Wenn es zum Glückspokémon wird, bekommen aber beide Trainer ein Glückspokémon.

Im September 2018 führte Niantic die Glücksfreunde ein. Wenn man mit seinem besten Freund interagiert, kann man so ein Glücksfreund werden. Dann kann ein Tausch durchgeführt werden, der garantiert zum Glückspokémon wird.

Warum ist das Feature so wichtig? Mit den Glückspokémon bekam jedes Monster, was keine guten IV hatte, nochmal einen Sinn. Trainer können es nämlich vertauschen und auf ein Glückspokémon hoffen.

Die Glücksfreunde sind da eine super Ergänzung, denn so bekommt man immerhin ein Pokémon, was garantiert über 80 % IV hat. So können Spieler sich Pokémon mit guten IV sichern, ohne es selbst gefangen zu haben.

5. Abenteuer Sync und die Wochen-Belohnung

Was ist das für ein Feature? Ende 2018 kam Abenteuer Sync ins Spiel. Das zählt eure Schritte und Bewegungen – selbst wenn ihr die App nicht offen habt. So könnt ihr Eier ausbrüten, ohne selbst in der App zu sein.

Jede Woche beschert euch Abenteuer Sync zum Wochenstart eine Menge Belohnungen. Die sind unterschiedlich stark, je nachdem, wie viele Kilometer ihr zurückgelegt habt.

Warum ist das Feature so wichtig? Dank Abenteuer Sync werdet ihr belohnt, ohne das ihr überhaupt etwas aktiv im Spiel tut. Wenn ihr also auf der Arbeit viel lauft oder gerne spazieren geht, aber dabei nicht immer das Handy in der Hand haben wollt, beschert euch Abenteuer Sync trotzdem eine Belohnung und brütet Eier aus.

6. Quest-System und der Forschungsdurchbruch

Was ist das für ein Feature? Ende März 2018 wurde das System rund um die Feldforschungen eingeführt. PokéStops haben euch Aufgaben gegeben, die ihr für Belohnungen lösen musstet.

Wenn ihr an 7 Tagen eine Quest erledigt habt, bekommt ihr den Forschungsdurchbruch. Das ist meist ein selteneres Pokémon im Zusammenhang mit Items. Oftmals gab es so sogar legendäre Pokémon. Als erstes Pokémon im Durchbruch gab es damals Lavados.

Pokémon GO Quests 2

Warum ist das Feature so wichtig? Die Feldforschungen brachten frischen Wind ins Spiel. Man musste klug überlegen, welche 3 Quests man trägt und lösen möchte. Oftmals gibt es durch die Aufgaben sogar starke oder seltene Monster. Mit Glück gibt es ein Shiny.

Durch die Quests wurde Pandir und seine Shiny-Form eingeführt. Das ist aktuell noch eine der seltensten Feldforschungen, die sich immer wieder lohnen.

6.1 Spezialforschungen mit mysteriösen Pokémon

Was ist das für ein Feature? Zusammen mit den Quests kam die erste Spezialforschung ins Spiel und brachte das mysteriöse Pokémon Mew. Seitdem gibt es immer wieder Spezialforschungen, also eine Quest-Reihe, die gute Belohnungen bereithalten.

Fast jedes mysteriöse Pokémon, was es aktuell gibt, bekam man durch eine Spezialforschung. Es gab aber auch schon Forschungen rund um Team Rocket oder für Einsteiger.

Pokémon GO Mew Titel

Warum ist das Feature so wichtig? Lange war es ein Rätsel, wie mysteriöse Pokémon ins Spiel kommen. Niantic fand mit den Spezialforschungen eine perfekte Lösung, denn jeder kann in seinem eigenen Tempo an den Aufgaben arbeiten.

Dazu gibt es immer wieder starke Belohnungen und Trainer können ihren PokéDex füllen.

7. Einführung der ersten Shinys

Was ist das für ein Feature? Im März 2017 war es so weit. Trainer konnten Shiny Karpador in der Wildnis fangen. Das war das erste Shiny, was es überhaupt gab.

Shinys sind quasi die gleichen Pokémon, doch tragen andere Farben. Ein Shiny ist bei jedem Spieler unterschiedlich und man findet sie nur durch Glück. Die Rate auf ein normales Shiny in der Wildnis liegt bei 1 zu 450.

Pokemon GO KarpadorTitel

Warum ist das Feature so wichtig? Mit den Shinys wurde ein regelrechter Hype ausgelöst. Jeder wollte die andersfarbigen Pokémon haben und vor allem jetzt wäre es undenkbar, dass Pokémon GO ohne Shinys funktioniert.

Oftmals wird ein Event an den Shinys bewertet: Wenn man im Event viele Shinys gefangen hat, dann lief es gut. Wenn nicht, war das Event enttäuschend. Ohne die Shinys würden die Events auf jeden Fall deutlich langweiliger sein.

8. PokéStops und Arenen einreichen

Was ist das für ein Feature? Im Mai 2019 hat Niantic das Einreichen von PokéStops ermöglicht. Vorerst dürfen nur Trainer auf Level 40 Vorschläge machen, um PokéStops einzureichen. Wenn der Vorschlag gut war, entsteht wenig später ein PokéStop oder eine Arena an dem Ort.

Wenig später kam Niantic Wayfarer dazu. Dadurch konnte man Vorschläge anderer Trainer bewerten. Das mussten vorher Spieler von Ingress, dem ersten Spiel von Niantic, machen.

Pokémon GO Enton Titel PokéStop

Warum ist das Feature so wichtig? Mit diesem Feature können Trainer endlich Leben in ihre Stadt bringen. Sehenswürdigkeiten, die kein PokéStop waren, konnten nun endlich vorgeschlagen werden.

Das war vor allem für Gebiete gut, wo es nicht viele Stops gab. So konnte man bei sich um die Ecke ein echtes Pokémon-Paradies zaubern und war nicht mehr auf andere Gebiete angewiesen.

9. Bewertungssystem mit neuen Suchbefehlen

Was ist das für ein Feature? Im Sommer 2019 überraschte Pokémon GO die Spieler mit einem neuen Bewertungssystem. Vorher erfuhr man nur ungefähr wie stark sein Pokémon ist. Den Rest mussten IV-Rechner aus dem Internet erledigen.

Mit dem neuen System sieht man nun auf einem Blick, wie stark die Werte des Pokémon sind und das Monster wird noch einem Sterne-Register unterzogen. 3 Sterne sind sehr gut. 0 Sterne kriegen nur jene Pokémon, die schlechte IV haben.

Dazu kamen neue Suchbefehle dazu. Trainer können nämlich nach den Sternen in der Pokémon-Box sortieren. So kann man innerhalb von Sekunden hunderte Pokémon bewerten und die Monster mit schlechten IV direkt aussortieren.

Warum ist das Feature so wichtig? Dieses Feature spart Trainern unglaublich viel Zeit. Bisher mussten Spieler umständlich jedes Pokémon einzeln bewerten und sich durch die Sätze des Teamleiters klicken. Nun sieht man alles auf einem Blick.

Vor allem das Aussortieren geht nun viel schneller und man findet mit dem Suchbefehl „4*“ sogar ganz schnell Pokémon mit 100% IV.

10. PvP-Modus und der Kampf gegen Freunde

Was ist das für ein Feature? Im Winter 2018 führte Niantic den langersehnten PvP-Modus ein. Endlich können Spieler ihre Freunde herausfordern und sich gegenseitig messen.

Etwas später brachte Niantic das Ganze auf ein höheres Niveau und führte die PvP-Liga ein. Seitdem kann man mit Trainern auf der ganzen Welt kämpfen und in Rängen aufsteigen und Belohnungen einsacken.

Warum ist das Feature so wichtig? Zugegeben, der PvP-Modus ist immer wieder umstritten. Viele Bugs machen das Kämpfen oftmals unmöglich, dennoch hat die PvP-Liga eine treue Community, die regelmäßig zockt.

In unserer Rangliste sollte dieses Feature nicht fehlen, denn immerhin hat das Kampfsystem zu weiteren Features geführt, die richtig nützlich sind.

10.1 Team GO Rocket ihr die Rocket-Bosse

Was ist das für ein Feature? Team GO Rocket ist eines der Features, die es ohne den PvP-Modus nicht in dieser Form geben würde. Seit dem Juli 2019 könnt ihr die Rüpel in Pokémon GO herausfordern und besiegen. Sie bringen Crypto-Pokémon ins Spiel – eine stark verbesserte Version der normalen Monster.

Wenig später kamen die Rocket-Bosse und Giovanni ins Spiel. Sie sind stärker als normale Rüpel und belohnen euch sogar mit schillernden Crypto-Pokémon.

Warum ist das Feature so wichtig? Durch Team Rocket wurden endlich mal die Fähigkeiten und das Wissen der Trainer auf die Probe gestellt. Während man in Raids vor allem in großen Gruppen ohne Pokémon-Wissen durchkommt, muss man seine Monster und starke Konter bei den Rocket-Bossen kennen.

Hier sind Effektivitäten wichtig und wer die falschen Monster mitnimmt, verliert. Durch die Rocket-Bosse kam also nochmal ein neuer Schwierigkeitsgrad ins Spiel.

Ihr interessiert euch für den PvP-Modus? Dann schaut doch hier bei unserer Tier-List vorbei:

Tier-List zur PvP-Liga in Pokémon GO: Die besten Pokémon in Super-,Hyper-, Meisterliga

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
fager

Die Punkte sind alle in Ordnung, aber machen mir auch gleichzeitig klar wo immer noch riesige Baustellen sind:

  • Ein Filter für Freunde denen ich ein Geschenk schicken kann fehlt.
  • Abenteuer-Snyc… wie viele 10er Eier sind mir schon durch die Lappen gegangen weil ich neun Stück im Inventar hatte.
  • Quests… manche interessieren mich einfach nicht, bestes Beispiel die gerade eingeführten wo den Pokestop aufnehmen soll. Und die muss ich alle per Hand löschen.
  • Das Bewertungssystem ist gut, könnte aber ruhig ein wenig individueller eingestellt werden können.
  • Die Suche… warum kann ich Favoriten Pokemon bei der Suche nicht ausschließen wie das bei anderen Suchparametern möglich ist?
  • Team Rocket nervt. Das sind immer ein paar zusätzliche Displayberührungen wenn ich doch eigentlich nur den Pokestop drehen will.

Und im Allgemeinen. Die ganzen Features die über die Jahre hinzugekommen sind, haben das Spiel sehr unübersichtlich gemacht. Es schreit geradezu nach einem GUI Redesign!

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von fager
Marco

Sehe ich auch so, ein Redesign ist dirgend notwendig. Überall sieht man die Flickschusterei und die Bugs.
Bei den Quests zum Pokestop scannen musst du einfach eine Scan-Quest aufheben und nicht erfüllen, dann bekommst du keine zweite mehr. Die eine Quest nimmt dann auch keinen Platz weg, man bekommt trotzdem noch drei normale Quests.

fager

Ja, den Scannquest-Trick habe ich auch schon gefunden/ nachgelesen.
Man könnte meinen sie sind taub für Spielerfeedback.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x