Diablo 4: Schnell leveln in Season 4 – Leveling Guide bis Level 100

Diablo 4: Schnell leveln in Season 4 – Leveling Guide bis Level 100

Hier findet ihr unseren großen deutschen Level-Guide zu Diablo 4 – mit Starter-Builds für alle Klassen, vielen Tipps für mehr Erfahrungspunkte (XP) und Empfehlungen nach der Story.

Update vom 14. Mai: Der Artikel wurde ursprünglich im Juli 2023 veröffentlicht. Wir haben ihn auf den neusten Stand für Season 4 in Diablo 4 gebracht.

Im Action-RPG Diablo 4 dreht sich alles ums Looten und Leveln. Mit der neuen Season 4 geht auch das Erstellen und Leveln eines neuen Charakters in Diablo 4 einher. Was das Leveln betrifft, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie ihr XP sammeln könnt. Wir listen euch Tipps und Builds dafür in unserem Guide auf.

Schnell leveln in Season 4 – Mit Höllenfluten geht’s am besten

Wie level ich in Season 4 am schnellsten? Mit Season 4 kamen zahlreiche Anpassungen und Änderungen in Diablo 4. Ein großer Teil der Überarbeitungen ist in die Höllenfluten geflossen. Höllenfluten sind nun deutlich härter, dafür aber auch deutlich lohnender. Zusätzlich sind sie seit einem Update in Season 3 fast dauerhaft aktiv.

Ab Season 4 sind die Höllenfluten auf allen Schwierigkeiten verfügbar, nicht mehr nur ab Weltstufe 3. Das heißt: In den Höllenfluten könnt ihr bereits ab Level 1 am einfachsten und am schnellsten leveln, da die Monster-Dichte dort schlichtweg höher ist, als in der offenen Welt. Es gibt außerdem das saisonale neue Elixier „Entweihter Gedankenkäfig“, das das Level der Höllenflutmonster um 10 erhöht.

Anderer Elixiere verschaffen euch einen XP-Bonus. Falls ihr regelmäßig vergesst, Elixiere zu benutzen, haben wir einen Trick für euch:

Die besten Builds zum Leveln für jede Klasse

Welche Klasse sollte ich zum Leveln nehmen? Nehmt die Klasse, die zu euch passt, denn die begleitet euch im Idealfall bis Level 100. Vielleicht hilft euch unser Ranking bei der Entscheidung: Wir wollten von euch wissen, welche Klasse für euch die beste für einen „Solo Run“ ist – und 3.113 Leute haben abgestimmt.

Wir haben auf MeinMMO für jede Klasse einen Level-Build vorbereitet:

In Season 4 dominiert der Totenbeschwörer die Tier Lists und mit den vielen Änderungen in Diablo 4 sind Minion-Builds sehr gut spielbar. Die eignen sich auch für Neueinsteiger, da sie sich fast von alleine spielen.

Sobald ihr im Endgame angelangt seid, findet ihr hier unsere Tier List mit den stärken Klassen-Builds:

Schnell durch die Kampagne – Tipps und Tricks

Wie sollte ich beim Leveln vorgehen? Lasst euch nicht ablenken und zieht die Kampagne direkt durch. Achtet dabei auf folgende Hinweise:

  • Spielt die Kampagne auf Weltstufe 1 – Weltstufe 2 lohnt sich nicht, dauert zu lang
  • Erledigt während dessen keine unnötigen Nebenquests oder Dungeons
  • Aber: Erledigt die Klassen-Quest, sobald ihr sie bekommt – bringt ordentlich Extra-Power
  • Nutzt ab Level 10 die Elixiere für 8 % mehr XP – Craftet regelmäßig neue, „günstige“ Elixiere
  • Spielt im Koop: 5 % mehr XP in der Nähe von fremden Spielern / 10 % bei Gruppenmitgliedern
  • Holt euch direkt nach Akt 3 euer Mount mit der Quest „Donans Gefallen“
  • Setzt am Anfang eher auf Defensive – ab Season 4 müsst ihr euch bezogen auf den wichtigsten defensiven Wert nur noch eine Zahl merken
  • Schaltet in jeder Region Ansehen-Stufe 1 frei für mehr XP und einen Skillpunkt. Stufe 2 bringt euch mehr Trankkapazität ein – hilfreich, wenn ihr oft viel Leben verliert
  • Nutzt den Ausrüstungswert „Bewegungsgeschwindigkeit“
  • Nutzt Level-Builds, damit ihr dabei nicht zu viel grübeln müsst
Der Regionsfortschritt verschafft euch unter anderem Bonus-XP, Skill-Punkte und Trankkapazität.

Habt ihr die Story gepackt, gehts erst richtig ans Grinden – ihr braucht die Kampagne dann übrigens nicht mit eurem nächsten Charakter zu wiederholen.

Wie geht es nach der Kampagne weiter? Nach der Kampagne gibt es verschiedene Möglichkeiten, die ihr zum Leveln nutzen könnt. Am besten eignen sich weiterhin die Höllenfluten, auch auf höheren Weltstufen. Dort ist die Monster-Dichte und XP-Rate höher und ihr könnt besondere Events starten, die an die Bluternte in Season 2 erinnern, bei denen ihr ordentlich XP und Loot erhaltet.

Um später eure Glyphen für das Paragonboard zu leveln, durchlauft ihr Alptraum-Dungeons. Auch die Glyphen-XP wird ab Season 4 um 25 % erhöht. Startet mit einem Alptraum-Dungeon auf eurem Level und geht dann immer ein Level nach oben. Wichtig ist, dass ihr effizient seid: Braucht ihr für die Dungeons deutlich länger, die 5 Level über euch sind, dann spielt lieber einen Dungeon auf eurem Level.

Weitere Tipps zum Leveln

Was sollte ich noch übers Leveln wissen? Es gibt noch ein paar Tipps und Details zum Level-System, die ihr im Hinterkopf behalten solltet:

  • Auf höheren Weltstufen gibt es mehr Erfahrung, denn auch da wurden die XP nochmal richtig angehoben. Sobald ihr euch sicher fühlt und nicht mehr so oft sterbt, empfiehlt es sich, auf eine höhere Weltstufe zu wechseln:
    • Weltstufe 2: XP-Bonus von 20 % auf 50 % erhöht
    • Weltstufe 3: XP-Bonus von 100 % auf 150 % erhöht
    • Weltstufe 4: XP-Bonus von 200 % auf 250 % erhöht
  • Wenn es euch darum geht, schnell voranzukommen, dann achtet bis Level 50 nur wenig auf eure Ausrüstung und haltet euch so wenig in Städten auf wie möglich. Nehmt einfach die Ausrüstung mit dem höchsten Item-Level oder Angriffswert, zerlegt den Rest.
  • Legendarys und Uniques werden automatisch in den Tresor geschickt (wenn Platz ist) – ihr könnt sie liegen lassen und damit Zeit und Inventarplatz sparen
  • Je höher ihr die Schwierigkeit bei der Weltstufe oder in Alptraum-Dungeons einstellt, desto mehr XP liefern die Monster – stellt maximal 10 Level über euch, um nicht zu lange kämpfen zu müssen
  • Stellt euch bei Legion-Events neben das Lagerfeuer, wenn ihr auf den Start warten müsst – die bringen euch einen XP-Bonus
  • Nutzt die Schwelende Asche aus dem Battle Pass für einen Boost auf die XP-Menge von getöteten Monstern
  • Elite-Gegner und ihre kleinen Mitstreiter geben mehr XP als normale Monster
  • In Gruppen könntet ihr euch auch schwerere Gegner, Mobs, Weltstufen und Dungeons vornehmen, um XP zu farmen
  • Weltenbosse sind vor allem am Anfang ziemlich knackig und dauern schlichtweg zu lange, die könnt ihr also erstmal ignorieren, wenn es um das Leveln geht

Lohnenswert ist es außerdem, die saisonale Quest-Reihe nach der Kampagne von Diablo 4 in Angriff zu nehmen, um besondere Season-Features nutzen zu können.

Welche Features in Season 4 in Diablo 4 dazukommen und was sie für einen Einfluss auf das gesamte Spiel haben, haben uns Lead Seasons Designer Deric Nuñez und Lead Game Producer Timothy Ismay in einem Interview verraten: Diablo 4 verspricht Content für alle in Season 4 – Entwickler erklären uns, wie sich das Spiel grundlegend ändert

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chucky

Hab ich was verpasst? Man kann und sollte die Kampagne überspringen um schnell leveln zu können.

Toby87

Eventuell noch eine Ergänzung für das Leveln ab Stufe 95.
Die Mobs in den normalen Dungeons gehen nicht über Stufe 95, hier sollte man dann auf Albtraumdungeons wechseln, da man ansonsten einiges an XP liegenlässt wenn die Mobs unter der Spielerstufe sind.
Glaube pro Levelunterschied sind es 10%

alf

ich will jetzt echt nix sagen.. aber alter schwede.. wer schreibt solche guides ????? ich möchte sehen das derjenige, als guide empfehlung doch tatsache vom ende der kampagne ( lvl 50 bis 55 ) bis lvl 100.. in dem dungeon verbringt….das wären gut geschätzt 7 bis 10 läufe pro level gehen wir mal von 7 aus …mit XP flasche solo. finden sich ja nicht immer leute .das wären dann bei 50 leveln 350 läufe ….das muß mir mal jemand zeigen das er das macht….
das hat bisher keiner gemacht.
weiterhin um es mal kurz zu halten, sind alptraum dungeons auf der aktuellen stufe des players ( sagen wir mal keys bis +5 ) genauso leicht und schnell bringen aber bei weitem mehr XP und sind ztu 1000% sinvoller da man dort direkt die runen aufwerten kann fürs paragon board.einfach nur nen dungeon grinden bis 100 ist ergo totaler humbug.denn danach rennt man wieder 200 dungoens um die runen aufzuwerten …..events draußen bringen genausoviel XP wie 1 run im dungeon, sind zwar nervif aber auch schneller.die “legions” events lohnen sich auch.von 70 bis 100 auf weltstufe 4 rennt man eh alptraum dungeons.

Norman Tiedemann

Ist es nicht deutlich effektiver die kleineren Alptraum Dungeons zu laufen?

DoubleYouRandyBe

Könnt ihr nicht vor dem Artikel auf der Newsseite „update“ als preffix setzten? Es nervt wenn man denkt „oh toll ein neuer Artikel ist online“ nur um dann zu erkennen das er scho mehrere Tage alt ist.

Keine Bange du wirst genau diesen Artikel noch 3-4 mal sehen wenn wir Sommerloch haben oder zu besonderen Diablo Angeboten oder spätestens zum einjährigen oder neuen Addon. Mach dich also drauf gefasst ihn direkt zu ignorieren, denn neues kommt da nicht. 😀

M3ph0z

Danke für den Artikel, es ließt sich aber mehr wie “schnell den Spaß am Spiel verlieren in 3 Schritten”. Ab Kampagnenende immer nur den gleichen Dungeon immer und immer wieder laufen 70 lvl lang. Uff. Na ich bin mal gespannt wie das Spiel wird. Freue mich sehr drauf.

Toby87

Bleibt jedem selbst überlassen ob er das Spiel rushen will oder ganz entspannt angehen will. Manche haben erst Spaß mit dem absoluten Endgame und die anderen damit alle Nebenquests usw zu absolvieren.

Higi

Max Level beim Server Slam ist 20 und nicht 25. Auszug aus dem Bnet Client: “Ihr könnt mit euren Charakteren bis Stufe 20 aufsteigen. Danach erhaltet ihr keine Fertigkeitspunkte mehr, könnt aber weiterhin Dämonen töten und wertvolle Ausrüstung verdienen.”
Soll nämlich das ganze schwerer machen den Weltboss mit Level 20 zu besiegen.

Higi

Sehr gerne! 🙂 Hatte mich schon gewundert. ^^

Fun Police

Man kann Elixiere craften mit verschiedenen Resistenzen und 5% Exp Buff.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx