Destiny 2 überarbeitet jetzt die schlechtesten Perks auf euren besten Waffen

In Destiny 2 hassen es die Hüter, wenn sie nach einer harten Trials Runde oder der Feuerprobe zwei sinnlose Perks auf ihren neuen Waffen finden. Bungie ändert das nun und erklärt, warum sie Meister-Waffen nicht noch stärker machen wollen.

Das hassen die Hüter: Destiny 2 hat den Spielern im PvE- und PvP-Endgame neue Gründe zum Grinden gegeben. Die frischen und vor allem starken Waffen aus den Trials of Osiris und der Feuerprobe kommen richtig gut an. Um das Ganze noch interessanter zu machen, können nur diese Waffen mit exklusiven Perks droppen.

Doch genau diese besonderen Perks will kein Hüter auf seiner Waffe haben. Ein Roll der seltenen Items ist quasi ruiniert, wenn man diese Eigenschaften sieht:

  • Schnelligkeit (Trials): +100 auf Zielhilfe, Handhabung und Nachladen, zudem sind Rückstoß und Streuung reduziert. Diese enorm mächtigen Boni wirken allerdings nur, wenn alle man der letzte lebende Hüter des Trupps ist.
  • Bodenlose Trauer (Feuerprobe): Jeder Kill lädt das Magazin nach. Aber auch das funktioniert nur, wenn alle eure Freunde tot sind.
  • Wer jetzt denkt, das sind doch super Eigenschaften für Solo-Hüter, wird enttäuscht. Die Perks triggern nur, wenn man sich in einem Einsatztrupp befindet und die Mitspieler besiegt sind.

Beide Perks sind echt stark, doch die benötigten Voraussetzungen machen sie einfach unattraktiv. In den Trials ist die Runde für die meisten eh in der Unterzahl verloren. Und so wirklich Spaß am Killen hat man auch in der Feuerprobe nicht, wenn man kurz vor einem Wipe steht, weil man der Letzte auf den Beinen ist.

Was ist ein Perk? Perk kommt aus dem Englischen und steht für “Vorteil”. In Videospielen steht Perk meistens für besondere Eigenschaften und Skills, die ein Charakter oder ein Ausrüstungsteil haben kann.
Bei Destiny 2 nennen wir die beiden letzten Slots von Waffen „Perk-Slots“. Hier finden sich dann Dinge wie schnelleres Nachladen, mehr Schaden oder stapelbare Effekte. Dem gegenüber stehen die Waffen-Aufsätze, damit sind das Magazin, das Visier oder der Lauf gemeint.

So sollen sich die verhassten God-Roll-Killer bald ändern

Ab Season 14, die am 11. Mai 2021 startet, ändern sich die verhassten Perks. Das teilte der Destiny-Entwickler im wöchentlichen Blogpost “TWaB” mit (via Bungie.net). Die Bedingung, dass man der letzte Lebende Hüter sein muss, wird restlos gestrichen, als Ausgleich ändern sich aber auch die Boni.

Der God-Roll ist durch “Schnelligkeit” unmöglich

So verändert sich der Perk „Schnelligkeit“ (eng. Celerity):

  • Gewährt eine dauerhaft aktive Erhöhung von +20 für die Stats Nachladen und Handhabung.
  • Als Meister-Version besitzen die Waffen aus den Trials “Schnelligkeit” als 2. und alternativen Perk im rechten Slot. Ihr könnt also frei wählen, ob ihr den zufällig gerollten Perk wollt oder lieber auf “Schnelligkeit” zurückgreifen wollt.

Das passiert mit “Bodenlose Trauer” (eng. Bottomless Grief):

  • Gewährt eine dauerhaft aktive Vergrößerung des Magazins von +30. Das bedeutet nicht, dass sich die Kugel-Anzahl immer um 30 erhöht. Die genaue Vergrößerung des Magazins hängt von Waffe und Archetypen ab.
  • Als Meister-Version besitzen die Waffen aus der Feuerprobe “Bodenlose Trauer” als 2. und alternativen Perk im linken Slot.

Bungie erwähnt zudem, dass die Änderungen für Meister-Waffen nicht rückwirkend gelten. Ihr müsst für den Ersatz-Perk die Waffe also erneut farmen.

“Böse Dinge können passieren” – Bungie über starke Waffen

Die Hüter fragen sich, warum solche Boni überhaupt einen Perk-Slot belegen müssen. Es würde die schwer zu ergatternden Waffen doch viel attraktiver machen, wenn “Schnelligkeit” oder “Bodenlose Trauer” automatisch als Zusatzeigenschaft auf den Knarren wäre. Aus Destiny 1 kennen die Hüter solche „intrinsisch“ genannten Fähigkeiten von Adept- oder Raid-Waffen.

Im TWaB nahm dazu Chris Proctor Stellung, der ist der „Weapon Feature Lead“ bei Bungie. An sich fände man die Idee solcher intrinsischen Boni wirklich cool und es würde gerade die Meister-Waffen noch mehr besonders machen. Doch es gibt auch 3 Gründe, die deutlich dagegen sprechen.

Deswegen geht das nicht:

  • Aus Gründen der Performance, also Leistung, spricht dagegen, dass nur eine begrenzte Anzahl von Perks gleichzeitig aktiv sein kann. Viele der Legendären Waffen sind jetzt schon n der Grenze mit all den gleichzeitigen Effekten. Würde man da jetzt noch weitere Perks hinzufügen, ohne welche zu entfernen, könnten “böse Dinge” passieren und die Perks würden teilweise nicht mehr richtig arbeiten.
  • Laut Bungie würden zusätzliche Perk-Slots auf lange Sicht dazu führen, dass der berüchtigte “Power Creep” zurückkommt. Man führt erst bei Trials Waffen einen 3. Slot ein, dann auch bei Raid-Waffen, dann in einer künftigen Season bei allen legendären Knarren und irgendwann sind dann alle Waffen zu mächtig. Keine sticht mehr hervor.
  • Würden nur Meister-Waffen einen neuen Perk-Slot erhalten, würden sich viele Spieler ausgeschlossen fühlen. Denn die Meister-Waffen sind richtig selten und wohl nur von wirklich hingebungsvollen Hütern zu erlagen. Proctor sagt dazu: “Wir glauben, dass sich das echt mies für Spieler anfühlen würde, die ständig durch Meister-Waffen sterben, bei denen man „Schnelligkeit“ mit Perks wie „Gesetzloser“ und „Toben“ stapeln kann.”

Was haltet ihr von den geplanten Änderungen? Hat euch einer der beiden Perks schon einen God-Roll verhagelt? Denkt ihr, dass die Meister-Waffen sowieso nur Prestige-Objekte sein sollten oder ist es okay, wenn die stärksten Spieler noch stärkere Spielzeuge erhalten? Hier gibts mehr zum Thema: Die besten Waffen in Destiny 2 gibt’s nur für die besten Spieler – Unfair oder richtig?

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jupp911

Laut Bungie würden zusätzliche Perk-Slots auf lange Sicht dazu führen, dass der berüchtigte “Power Creep” zurückkommt.

Da kann mal sehen das die Phantasie mit Bungie oft durch geht. Das Spiel war zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd an etwas wie Power Creep dran.
Ganz im Gegenteil oftmals fühlt es sich so an als würde man mit Erbsenpistolen schießen.
Ein Großteil des vorhanden Arsenals ( besonders viele der Exos ) verkommen in den Tresoren zur Nutzlosigkeit weil alles zur Mittelmäßigkeit kaputt generft wurde.


BaioTek

Ernsthaft, die sollten mal Outriders spielen 😂

Marcel Brattig

Warum sollte ich den Perk bodenlose Trauer überhaupt reintun, er ist trotzdem sinnlos. Will ich mehr Schuss tut es auch der Mod

Jichel Mackson

Ab wann greift das Update der perks?
Also muss man sich heute noch mal durch die Trials quälen um neue Waffen zu Farmen?
konnte man nicht auf alte adept Waffen übertragen?
also werden die Teilnehmer zahlen dieses Wochenende wieder ins undenkliche ansteigen?
😂
neuer Rekord?

Niklas

Offiziell seitens Bungie „ in Season 14 we‘re making following changes to trials and nightfall Weapons and their Adept Version..“

Chriz Zle

Nope, da Bungie so unfähig ist werden keine aktuellen Waffen diese Anpassung erhalten…..sondern nur zukünftig erhaltene Waffen ab dem Zeitpunkt.

Zavarius

Man braucht also über einen Monat um einen, in einer Textdatei, definierten Wert in den Patchordner zu werfen/ in den Cert (xbox/ps) zu senden?

Performance wegen zu “vieler Perks”? Alter… Nein… Dann übernehmt Euch mal nicht… Wir wollen ja nicht, dass Destiny zusammenbricht.

Nächstes mal in WoW/ESO: Jede Klasse nzr noch maximal 5 aktive Effekte.

Chris

Sag mal haben wir hier viele Profientwickler? 😀
Hast du Code und Engine von Destiny komplett analysiert oder weshalb gehst du von ner reinen einzigen Text-Datei aus? Spiele von 2003 wie Flyff haben so einen Aufbau, dass man mal schnell in 1 Textdatei was verändert und gut ist. Aus Eigenerfahrung kann ich sagen: Auch da muss man oftmals mehr verändern. Da konnte es schon zum Problem werden das Maximallevel anzuheben. Das konnte damals den Worldserver crashen. Aber Jo… komplett schwachinn, dass Kleinigkeiten gewaltigen Einfluss haben.
WOW und ESO zu nennen ist da sicher sinnvoll. Denn so ein Spiel ist sicher 1:1 Programmiert und entwickelt wie ein Shooter. Ein Destiny ist da sicher sogar ein exakter Clon… schon ein Wunder, dass die Charaktere nicht genauso aussehen und wir nicht ne genauso schlechte Grafik haben….

Sarkasmus und Ironie mal beiseite… ich glaube es ist schon seit Jahren klar, dass die Engine und die grundliegende Struktur hinter Destiny alles andere als optimal ist. Aber was soll Bungie da jetzt machen? Das ganze Game neu machen? Man merkt doch, dass sie Stück für Stück genau diesen Punkt ausmerzen, das wird aber verdammt lange dauern. Lächerlich sind ihre Begründungen aber sicher nicht. Die hätten das heute sicher gerne auch anders. Solche Fehler in der frühen Entwicklung rächen sich und am Ende bleibt es natürlich trz Bungies schuld, dass es so ist wie es ist.

Zavarius

Betriebswirt der IT mit 8 Jahren in der Entwicklung. Den Spagelcode kann man auch per Re-ASM auslesen, das bedarf keinen “Profientwickler”. Siehe Reddit Snipp’s.

Eine, nennen wir es halt nochmal “Textdatei” , zu verwenden, Endung und Typ dahingestellt solang mit Editor nutzbar, wird auch in Destiny genutzt. Und ich nahm mir extra für dich die Zeit mal einen X beliebigen “Clean” Code von “FlyFF” zu googlen. Dort sind sie in 3 Dateien (+/- die schwachsinnigen .txt.txt Dateien obwohl eine Spalte per SRC für die “.txt” Skills bereits eingerichtet, aber ungenutzt ist) einkategorisiert und im SRC die definierten Effekte.

Destiny/Bungie hat es in dem Fall noch einfacher. Vergleichbar mit einer X-Belibigen RPG Maker Version, sind die Skills/Effekte/D-States bereits fertig und man bastelt sich die “Gegenstände” aus vorhanden Models/Effekten/Strukturen zusammen.

Es gibt einige Videos, vor allem das “Mimimi unsere Engine brauch X Stunden beim Verschieben einzelner Objekte”, vom “Dev-Build” (In dem man auch sah, dass in D1 bereits die Klassenfähigkeiten und aktuellen Planeten waren), welche einem sogar hin und wieder die Engine zeigen.

Den Vergleich zu ESO und WoW zu nehmen war eher geprägt von Sarkasmus. Aber hey, Destiny hat ja nur maximal 3 bis…nehmen wir mal großzügig 20 (Durch Bugs) Spieler, sofern das mal wieder vorkommt. Wirklich eine Glanzleistung, dass ein Millionenschweres MMO<!!! sich bei 20x von mir aus 100 Prozessen, Sorgen um die Perf. macht.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Zavarius
D1vet

Ich versteh zwar nur Bahnhof, aber jetzt würde mich mal Deine Meinung interessieren, ob Bungie wirklich das halbe Spiel entfernen musste damit die Performance nicht irgendwann leidet… Ich versteh von eurem Programmiergerede leider nix, Kernfrage wäre – Hält Bungie uns zum Narren oder war es nötig soviel zu entfernen in Hinsicht auf mehr Content in der Zukunft…? Gruss 🙂

Chris

Also ich finde nicht einmal Codefetzen zu Destiny und ich hab wirklich lange gesucht ne Quelle dafür wäre also sehr interessant.
Dementsprechend finde ich es Fragwürdig, dass du hier Behauptest wie genau Prozesse dort ablaufen bei destiny/bungie, oder ist das nur Mutmaßung?
Lass mich da natürlich auch gerne eines besseren belehren.

Und deine Aussage zu Flyff ändert nichts an der Tatsache, dass selbst Kleinigkeiten dort sehr umständlich aufgebaut waren und es schnell zu Problemen führen konnte.
Allein die Menge an Items overall im Spiel hatte massiven Einfluss auf die Performance. Levelerhöhung oder integrieren neuer Skills konnte die Engine nicht immer Top verarbeiten. Du hast 20x 1:1 das selbe gemacht und beim 20. Mal wollte das game nicht mehr starten.

Genauso ist auch Destiny kein Musterbeispiel wie es laufen sollte. Man muss kein Programmierer mit 20 Jahren Erfahrung sein um zu merken, dass die bei Bungie mit schlechtem Code / schlechter Engine zu kämpfen haben. Am Ende ist das trz ihre Schuld, aber jetzt im Nachhinein kann man halt nur daran arbeiten.
Deine Denkweise geht von ner Optimalen Situation aus, du kannst aber einfach nicht sagen wie Problemanfällig die Engine ist. Du tust hier etwas als Schwachsinn ab ohne wirklich in der Entwicklung zu stecken. Auch gehst du rein davon aus, dass hier nur Prozesse laufen, wenn die Hüter so ne Waffe tragen. Bei dem was wir die letzten Jahre gesehen haben, würde ich von ner deutlich umständlicheren Methode ausgehen.
Auch ist es logisch, dass man in frühen Dev Builds Ideen hat, die man dann wieder verwirft und später aufgreift. Konzeptarts zu Europa/Enceladus existieren schon vor Release von D1. Zudem reichen kurze Ausblicke in Teile der Engine nicht aus um sich darüber ein Urteil zu bilden wie diese in jeder seiner Facetten funktioniert.

Wenn das alles so easy ist und man ohne Probleme die ganzen Dinge lösen kann, warum hast du die nicht schon direkt Kontaktiert, sie auf die Punkte hingewiesen? Wenn du ohne weiteres all ihre Probleme lösen kannst müsstest du doch selbst als Berater dich dumm und dämlich verdienen. Es ist halt immer einfach über die Arbeit anderer zu urteilen. Ich möchte damit einfach nur sagen, dass ich es mir nicht raus nehmen würde über die exakten Abläufe zu sprechen als wäre ich selber dabei. Zu kritisieren, dass wir überhaupt an dem Punkt sind, ist natürlich durchaus angebracht.

Mc Fly

Also in D1, als wir Waffen noch levelten, gab es auch noch den Schaden-Perk und diesen sogar mehrfach auf jeder Waffe.
Diese Perks wären doch eigentlich auch zusätzlich und somit wohl auch im Hintergrund weitere aktive Prozesse 🤷

Chris

Jop.. weil etwas im Vorgänger ging (der Performancetechnisch ein Alptraum war) kannst du nicht davon ausgehen, dass man mal mit dem Finger schnippt und das ist dann so ohne Probleme auch im Nachfolger. 🤷‍♂️

Mc Fly

Hm, D1 oder D2:
[…] wir haben die Engine von D1 auf D2 aktualisiert und aktualisieren die Engine während der Entwicklung von D2 weiter. Wir werden nie eine ganz neue Engine entwickeln und Destiny darauf umstellen
Chris Kosanovich ”

Ist immernoch eine Engine für beide Spiele. Von daher halte ich die Aussage, das ein Prozess (Perk) mehr (obwohl ja wesentlich weniger als zum Anfang von Destiny), in einer aber weiterentwickelten und verbesserten Engine, nun das System überfordern würde…..

Kam man abnicken und Beifall klatschen, oder auch hinterfragen.
Für mich ist die Aussage entweder Ausrede oder Armutszeugnis für die Engine, je nachdem was zutrifft 😊

Chris

Selbst wenn sie exakt die selbe Engine verwenden würde das keinen Unterschied machen es ist dann trotzdem nicht das selbe Spiel und einiges was im einen Spiel funktioniert, funktioniert nicht automatisch im anderen…. Mein Gott manche suchen ja auch echt nach Gründen um sich über was zu beschweren…

“Ist immernoch eine Engine für beide Spiele. Von daher halte ich die Aussage, das ein Prozess (Perk) mehr (obwohl ja wesentlich weniger als zum Anfang von Destiny), in einer aber weiterentwickelten und verbesserten Engine, nun das System überfordern würde…..”
Greifen wir das doch einmal grade auf. Es ist super, dass du hier schön an die Weiterentwicklung der Engine denkst, aber leider Leistungsschluckende und Grafische Upgrades im Vergleich zum Vorgänger komplett außer Acht lässt. Die Geschwindigkeit ist höher im Vergleich zum Vorgänger genauso wie Auflösung der Texturen usw. von Reflektionen wollen wir gar nicht erst anfangen.
Wir haben deutlich mehr Gameplaymechaniken, 3x mehr unterschiedliche Perks und 2x mehr Waffen als im Vorgänger. Wir haben ein deutlich aufwendigeres Menü. Soll ich weiter machen? Wer noch die alte XBO oder PS4 hat, der merkt wie hat das Game teilweise an der Leistung zerrt.

Sie hätten gar keine Antwort drauf geben müssen. Haben aber offen zugegeben woran es bei ihnen hapert. Sie hätten ihre Umsetzung auch einfach raus hauen können, ohne Erklärung. Haben sie ja schon oft gemacht. Und da wird nicht nur von der Performancetechnischen Seite geredet. Komischer Weise tun einige hier aber so, als wenn das die einzige verdammte Begründung von denen war. Dass die Engine Müll ist wissen wir seit D1. Es war ein Fehler von Bungie mit sowas ihr Spiel aufzubauen.

Chris

Oh ja… weil es in D1 war muss es auch in D2 drin stecken. 🤦🏻

Mc Fly

“..Für mich ist die Aussage entweder Ausrede oder Armutszeugnis für die Engine, je nachdem was zutrifft”

Den zweiten Punkt hast du ja selbst mit deinen vorherigen letzten Sätzen bestätigt 🤷😁
von daher hatte es sich doch erledigt 😊

Chris

Lol. Ich hatte ne neue Benachrichtigung von dir und dann wurde da aber deine alte Nachricht angezeigt. Dachte schon du wiederholst fast 1:1 nur deine Aussagen und hab deshalb das geantwortet. In letzter Zeit bekomme ich aber auch immer wieder Benachrichtigungen, die ins nichts führen…. o.O

Mc Fly

🙈 alles schick 😉

D1vet

“Würden nur Meister-Waffen einen neuen Perk-Slot erhalten, würden sich viele Spieler ausgeschlossen fühlen.”
Kann ich nicht nachvollziehen, besondere Waffen sollen ja auch nur für die sein, die sich das “verdient” haben, können Leute rumheulen wie sie wollen…
Wer nicht Trials spielt, braucht nicht jammern, daß er keine Trials Waffen bekommt, wer nicht die schwierigsten Aufgaben erledigt, der brauch auch nicht jammern , daß er keine Meister-Waffe hat…
Ich kann da nur drüber schmunzeln, wenn da Leute meckern in dieser Beziehung…

Performance lässt nach wenn noch ein Perk draufkommt… aha, ja dann sollte Bungie mal aufpassen, nicht das wenn Sie noch 5 neue Waffen und 2 neue Missionen ins Spiel bringen irgendwann, die Performance nachlässt.. Kann man ja nochmals 2 Planeten und 3 Raids entfernen, dann läuft das mit der Performance bestimmt 😂

Power-Creep – Ja genau Bungie, ihr seid doch kaum dazu fähig verschiedene Waffen auszubalancieren, soll man da noch mehr zu sagen.. lol

Letztendlich brauch ich auch keinen dritten Perk, ich hau mich nur in die Tonne wenn ich die Bergründungen von diesen Nasen lese…

Chris

Meister Waffen haben ohnehin schon einen kleinen Vorteil. Und auch dort wurde schon verdammt viel gejammert. Flawless gehen nur ungefähr 25% der Spieler, die auch Teilnehmen. 75% bekommen diese eben nicht. Viele davon jammern rum, erwarten alles nachgeworfen zu bekommen und das ist natürlich irgendwo Schwachsinn. Nur muss Bungie hier aufpassen: Fühlen sich solche Leute zu unfair behandelt, springen diese ab, also muss man hier nun mal auch irgendwo einen Mittelweg gehen. Ob die 75% Flawless gehen oder nicht, sie sind nun mal Teil des Modus und dürfen nicht komplett ignoriert werden. Auch wenn man dem allgemeinen Gejammere nicht jedes Mal nachgeben sollte….

Power Creep ist ein Problem, das ist ein Fakt. Fängt man zu schnell an die Waffen stärketechnisch weiter aufzublasen wird es eben umso schneller zum Problem. Da vorsichtig zu sein ist von Bungie definitiv richtig.
Wie gut sie jetzt Patchen oder nicht, hat nichts damit zu tun ob Power Creep ein Problem ist, oder nicht.

Performance… keine Ahnung wie du das beurteilen kannst aber scheinst ja schon bei Bungie angestellt zu sein weil du dich da so drüber Lustig machst und es offensichtlich für Bullshit hältst. Schon mal an sowas derartiges wie Spielen gearbeitet? Ich schon. Dir würde das schmunzeln vergehen wenn du wüsstest wie schnell da winzige Punkte einen brachialen Einfluss haben können.

Bungie hat hier was erklärt. Anstatt einfach ihre Lösung raus zu hauen wie sonst auch, geben sie einen Einblick aus welchen Gründen sie das auf Art X nicht lösen können/wollen.
Die Begründungen sind vielleicht nicht für jeden Zufriedenstellend aber zumindest mit mehr sachlichem Inhalt als deine Aussagen. Verstehe nur nicht warum, du warst schon sachlicher bei Themen, die deutlich mehr Anlass gegeben hätten es nicht zu sein.

D1vet

Hi Chris,
das mit den Meisterwaffen (und bezüglich Perks, etc) sollte in meinen Augen so sein, daß Sie richtig rausstechen, aber natürlich nicht im PvP, sondern nur im PVE. Es sollte keinen Vorteil im PVP geben, das ist das was ich seit langer Zeit bemängel, daß Sie es nicht hinbekommen PVE und PVP zu trennen, so daß die aussergewöhnlich Hart verdienten Extra-Waffen auch aussergewöhnlich krass abgehen, im PVE…
Bin seit langem dafür, daß PVP definitiv Waffen und Rüstungstechnisch extra Equipment für PVP haben sollte…
Zum Thema Power-Creep – Ja klar ist soetwas ein Problem, ich habe schliesslich nur darauf überflüssiger Weise hingewiesen, daß Sie ersteinmal die normale Balance zwischen den Waffen schon nicht gut hinbekommen. Da behaupte ich ja auch nicht, daß soetwas einfach ist, aber irgendwie scheint Bungie da trotzdem nur immer millimeter voran zukommen. Undd wie oben schon erwähnnt, würde man PVP und PVE trennen Equipmenttechnisch hätten sie leichteres Spiel mit der Balance.

Zum Thema Performance –
Ich behaupte nicht das so etwas einfach ist, ich habe auch nie auf diesem Gebiet gearbeitet, nein. Ich sehe nur, daß das Spiel halbiert wurde, mit genau dieser Begründung, da das Spiel sonst zu gross werden wird und die Performance darunter leiden wird…
Jetzt ist es schon bei einem zusätzlichen Perk, daß die Performance also dann angeblichen leiden würde..
Richtig, ich bin kein Programmierer, trotzdem erscheinen mir die angeführten Begründungen immer wieder aufs neue sehr fadenscheinig und vorgeschoben.

Jetzt ist das Spiel halbiert vom Umfang, hat sich irgendetwas verbessert ? Jooo, ich brauch nur noch 30 sek um in den Turm zu fliegen statt 1 minute, hurra.. sonst noch was ? mir nichts aufgefallen bis jetzt was in Destiny flüssiger läuft, oder so.. Vielleicht überseh ich hier was, bin da gern bereit mich überzeugen zu lassen.

Es sind immer wieder Begründungen, die mich als Programmierer-Null zum Stutzen bringen, und die man so einfach erstmal nicht wirklich glaubt.

Ich zitier mal zum Thema Glaubwürdigkeit Luke Smith: Copy Paste ist nie nur Copy Paste… Echt jetzt ?! Aha ok, ist bestimmt n riesen Aufwand ja, muss ich dann wohl auch so glauben..

Um mal wieder Ernsthaft zu sein -Das klingt halt echt alles immer total nach Ausrede, mehr nicht.

Wenn man dann noch betrachtet, das jedes mal Spieler-begünstigende Bugs innerhalb kürzester Zeit behoben werden aber im Gegenzug wichtige Fixes teilweise monatelang brauchen, hab ich doch keine Fragen mehr.
Zufällig ist es halt so, daß gerade diese Spieler-Begünstigenden Bugs / Cheeses super einfach und schnell gefixed sind, so ein Glück aber auch…
Und Leider sind diese ganzen wichtigen Dinge, die Bungie seit Monaten oder länger vor sich herschiebt, so dermassen schwer zu beheben und zu programmieren, daß das einfach noch Lange Lange dauern wird…

Nein, ich bin immer noch kein Programmiere, und trotzdem ist meine Meinung, daß es absolut so aussieht als ob Bungie uns zum Narren hält, und nur das macht was sie wollen, bzw. was sie müssen…

Mag sein das das alles nicht immer Sachlich ist was ich schreibe, mag sein daß es auch nicht immer Zutreffend ist was ich schreibe, es ist trotzdem meine Sicht der DInge über Bungie und deren Art dieses Spiel zu betreiben.

Vielleicht würde ich in dem ein oder anderen Punkt ja anders denken, wenn ich Programmierer wäre, das mag wirklich sein , nur bin ichs nicht und das was ich dazu geschrieben habe ist meine aus Programmiertechnischer Sicht unprofessionelle Meinung dazu.

Gruss

Chris

Ok, damit kann ich mehr anfangen und deine Aussagen in nen besseren Kontext bringen. 

Die großen, wirklich Wichtigen Probleme sind halt eben wirklich groß. Da greifen X Systeme rein bzw. muss viel arbeit passieren um die zu beheben. Punkte wie zum Beispiel Loot haben nicht nur das Problem, dass sie aktuell nicht gut laufen und man das Lösen muss, sondern es muss auch ein ordentliches Konzept her. Das Lootsystem aus D1 würde da heute auch nicht funktioneren. Wirtschaft und Questdesign sind… naja sehr umfangreich.
Sowas wie nen Bug oder Glitch fixen ist da schnell passiert und geschieht ja auch sehr oft in Punkten, die Spieler stören. Da muss ich auch nicht lange suchen um ähnliche (von Umfang) Probleme zu finden, die recht Zeitnah gefixt werden.
Kleines Beispiel:
Letzter Hotfix

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Generatoren nicht zerstört werden konnten, wenn Einsatztrupp-Mitglieder oder Kämpfer in der Nähe waren. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler nach Verbindungstrennungen im Landpanzer Wiedereingestiegen sind und dort feststeckten. 

Auch werden Bugs, die Vorteile bringen, viel öfter von Content Creator Addressiert und zu diesem ganzen Punkt ein eigenes Video gemacht, während Störfaktoren teilweise nur nebenher erwähnt werden und dadurch auch mal untergehen.

Also im allgemeinen trifft das nicht wirklich zu. Ich denke das kommt davon, dass halt aktuell große Punkte die Spieler wirklich stören und dann das den Leuten so vor kommt.

Um deine Aussage von Luke Smith aufzugreifen. Die ist einfach dumm gewählt (wie öfter bei LM). Ich denke ich weiß in welchem Bezug er das gemeint hat, aber das ist dann dennoch keine gute Rechtfertigung und an der eigentlichen Kritik vorbei. Das kommt berechtigter Weise dann dumm an.

Ich selber habe da halt etwas Erfahrung, wen auch in kleinen Maßstäben und weiß deshalb was für ein Krampf eine schlechte Engine sein kann.

LG, Chris 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Chris
D1vet

Ja klar, das eine alte Engine (und bei Destiny wurds ja oft erwähnt) bestimmt kein Zuckerschlecken ist, kann ich ja auch als Laiei voll nachvollziehen.
Ich hab halt mittlerweile nach Jahren auch ein bestimmtes “Gesamtbild” über Bungie, weshalb dann schon mal losgewettert wird.
Ich muss halt sagen, das wichtigste für mich wäre halt mehr content, und sie haben nix besseres zu tun gehabt als die Hälfte des Spiels zu entfernen um alte Sachen aus D1 zu implementieren, das spiel ich aber 2 bis 3 Tage die Woche, also halte ich das für eine bodenlose Frechheit, mir Content wegzunehmen, um D1 Content zu bringen was ich eh jede Woche spiel.
Und da zählt für mich auch nicht, das da gesagt wird, ja aber viele haben das ja nicht gespielt. Ne ? Dann sollen Sie sich das kaufen und können es spielen. Das ist mein grösster Aufreger bei dennen.
Dann natürlich die Entwertugen von Waffen, aber da mussten Sie ja zurück rudern, denn das wäre anhand von schwindenden Spielerzahlen bemerkbar geworden,da bin ich überzeugt von.
Der Punkt ist halt, es ist für Bungie echt nicht leicht, für Leute wie mich das längst verlorene Vertrauen nochmal aufzubauen, und deshalb übt man dann auch öfter Kritik als man müsste.

Prinzipiell ist D2 das beste Spiel was ich je gespielt habe, danach direkt D1. Und Sie haben auch vieles verbessert, das sind Dinge die ich auch schon erwähnt habe irgendwann mal.

Aber die sollten sich echt drauf fixieren, so tolle Missionen wie Omen und Vorzeichen zu bringen, statt dieses Saisonmodell und sinnfreies Powerleveln… Das sind Dinge, die sind nicht schwer zu ändern, aber sie tun es nicht.

Es gibt Dinge, wie Du schon selbst sagst, die lange dauern um sie zu ändern, aber es gibt auch genug Sachen die hätte man längst ändern können, und sie tun es einfach nicht..

Es kommt einem ja sehr oft vor, als ob die wirklich ihr eigenes Spiel nicht spielen, was ich natürlich bezweifel ist schon klar…

Es ist Letztendlich die oftmals frustrierende Gesamtsituatiion die Bungie geschaffen hat und noch schafft, die Meinungen von vielen ins negative zerren..
Wie gesagt, an sich das geilste Spiel, aber soo viel zu verbessern und zu ändern und es passiert sehr wenig..
Naja…

Chris

Du? Manchmal kommt es mir auch so vor als wenn die ihre eigenen Inhalte nicht testen. In letzter Zeit geht das zwar deutlich zurück, aber es kommen immer so Dinger wie der Fusibuff. Jeder fragt sich da “Wie kommt man auf sowas?”

Viele Inhalte wurden entfernt… ja. Aber wenn man sich mal anschaut, was die Leute gespielt haben: Verständlicher Schritt. Eskalationsprotokoll und Co. hatten kaum noch existente Spieler. Die alten Raids wurden von fast niemandem mehr angerührt. etc. . Nach Jahren Content zu entfernen ist jetzt glaub ich nicht das Problem. Auch kommt Bungie mit D1 Content nur dem Wunsch der Spieler nach. Ständig wollten die Spieler Inhalte aus D1. Gläserne Kammer und das Kosmodrom haben da weit oben mitgespielt. War auch hier in den Kommentaren regelmäßig zu sehen. Da kann ich Bungie nicht die Schuld geben.

Sunsetting ist ja nicht einmal ne schlechte Sache gewesen, dass aber Bungie meinte mit kaum neuen Loot und fast nur recycelten Waffen etc. dann damit durchstarten zu wollen…. naja einfach nur dumm und komplett gegen die Grundidee hinter Sunsetting. Das sollte ja bewirken, dass neue Inhalte nicht ständig durch Powercreep entweder zu schwach sind, oder immer stärker sein müssen um alte Waffen abzulegen. So sollte der Weg für neuen Loot besser geebnet sein. Aber man hat es komplett vermasselt, weil halt eben neue Sachen im richtigen Ausmaß gefehlt hat. Intention war richtig, die Umsetzung Trash.

Seasonmodell und Levelsystem ist nicht einfach zu lösen. Das Levelsystem zieht sich durch die ganze Struktur von Spiel. So sinnlos es auch sein mag, es ist ziemlich fest im Game verankert und man muss hier erst einmal mit einem ordentlichen Konzept her. Wenn Bungie jetzt aber zum Beispiel Levelvorteile in den PvE bringt, hat das auswirkungen auf die gesamte Dynamik im Spiel.
Das Seasonmodell existiert ja eigentlich um die Contenthungrigen möglichst dauerhaft mit Inhalten zu füttern. Ich denke aber auch, dass das nie mit dem Umfang möglich ist, wie manche das gerne hätten. Ich persönlich denke, dass Bungie mit ihren Inhalten da hin kommen muss, dass mehr widerspielwert gegeben ist und einem die Aktivität X nicht schon nach 5x Spielen zum Hals raus hängt.

Nette Diskussion BTW. Hatten wir beide glaub auch noch nicht in der Form 🙂

D1vet

Hi Chris,
ja das stimmt schon mit dem Eskalationsprotokoll und auch die Planeten die weg genommen sind, die wurden kaum noch gespielt, und da seh ich auch nicht das grosse Dingen drin, eher daß Sie damit die zugehörigen Strikes und Raids mit entfernt haben… Ich weiss ja nicht, ob das gar nicht anders ging.
Man würde da auch locker drüber weg sehen, wenn ein wenig mehr Content nachgeschoben worden wäre, aber das halbe Spiel weg nehmen um dann eine kleine Erweiterung wie BL zu bringen und etwas Content aus den Seasonmodellen reicht da irgendwie nicht wirklich finde ich..
Aber gut, wir müssen es ja nehmen wie es ist, Spass macht es ja immer noch 🙂

Ja ich würd mir auch wünschen, daß Sie mal ordentlich noch ein paar Mission vom Niveau wie Omen und Presage bringen, das ist genau der Content der riesen Spass macht und Wiederholungswert hat ohne Ende.

Wenn Sie es dann noch schaffen würden, etwas veränderte Dynamik reinzubringen in Strikes und Missionen, also Gegner spawnen anders und vielleicht auch mal andere Gegner, andere Wege die man ablaufen muss, vielleicht mal eine variable Mechanik mit einbauen die mal wechselt, das wäre alles etwas cooles um den Wiederspielwert auch hoch zu treiben…

Mit dem Sunsetting seh ich auch so, hätten Sie das durchdacht gehabt und ordentlich zum Sunsetting ein paar dutzend neu designte Waffen reingehauen, wäre das voll in Ordnung gewesen. Aber anscheinend hatten die das nicht wirklich bis Ende durchdacht. Bin aber so wie es jetzt geendet ist mit dem Sunsetting zufrieden, Hochofen kann ich zwar nicht mehr spielen was schade ist, aber es gibt ja doch so einige neue Waffen die sehr toll sind und missen tu ich jetzt eigentlich nix was entwertet wurde…

Wurde D1 Content echt von so vielen gewünscht ? ok, ist irgendwie an mir vorbei gegangen…Ist halt bei mir ungünstig, wenn man 2 bis 3 Tage die Woche D1 noch zockt super oft, und dann dieser Content in D2 implementiert wird, das ist halt auch für meine Begriffe sehr viel Arbeitszeit die damit verbunden wurde, die man für neuen Content hätte einsetzen können, deswegen denke ich halt immer, die machen es sich lieber einfach…Ob das den Nagel auf den Kopf trifft lassen wir auch mal dahin gestellt, ich hätt wie gesagt lieber neuen Content, da man ja – wenn man D1 Content spielen möchte, D1 spielen kann…ANsichtssache vielleicht..

Das Seasonmodell ist ja auch nicht das schlechteste was es gibt, müsste nur auch hier wieder etwas mehr Content sein, können sie ja gern dann auch noch n fünfer draufschlagen, aber es ist so halt immer nach ca. 4 bis 5 Wochen Langeweile angesagt… Das ist halt schade..

Jo, konstruktive Diskussionen sind immer cool, freut mich auch das man das hier mit ein paar Leuten mal hat 😉

Dicke Grüsse und n frohes Osterfest !! Und natürlich Loot-Luck 😄

Chris

Danke, wünsche ich dir auf jeden Fall auch 🙂

Marcus

Also lohnt es sich quasi nicht, weiterhin Destiny 2 zu spielen,
da die bis zum Patch erspielte Waffen ja nicht korrigiert werden.
Es ist also besser, erstmal abzuwarten, bis die nächste Season
raus ist und erst dann wieder zu spielen.
Alles klar.

Bungie, Bungie ! Du schießt irgendwie ein Eigentor nach dem andern.
Was wohl daran liegt, daß bei solchen Perks wohl im Vorfeld überhaupt
nicht zuendegedacht wurde (wie bei so vielen andern Dingen auch).

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Marcus
Niklas

Dass die Waffen nicht korrigiert werden zeigt doch, dass die das schon vorher wussten. Jetzt dürfen die Leute sich die Waffen in season 14 erneut erspielen.

Shin Malphur

Die Perks ändern sich. Dh auch deine Waffen im Tresor bekommen das Update spendiert. Wenn eine Waffe mit diesen Perks bei dir im Tresor ist, dann erhält sie das Update.

Niklas

Nein bekommt sie nicht. Das Update gilt nicht für bisherige Drops.

Shin Malphur

War bisher aber ausnahmslos immer so, wenn ein Perk geändert wurde. Bei Exos haben sie dir auch die Perks auf der Waffe schon direkt gewechselt, wie bei Whisper zB.
Es wird jedenfalls ganz sicher keine Waffen geben, die unterschiedliche „Celerity“-Perks haben werden…und deine Waffen werden auch nicht automatisch zerlegt.

Niklas

Was redest du da? Die Waffen bekommen den fest + einen Zufallsperk. Und das gilt nur für neue Drops.

Bacon5000

Ich versteh nicht ganz worauf du hinaus willst, die ändern nur den Perk den eh keiner will, die Waffen werden auch nach dem Buff dieser Perks weiter im Müll landen.
Wenn ich einen dieser beiden Perks auf dem Hammer/Palli bekomme, werden sie instant in Bruchstücke umgewandelt, das ist jetzt so, das wird nach dem Fix auch so sein.

Also alles gut hier 😀

Baujahr990

Das Spiel würde so viel besser, wenn sie einfach die alten “Spitzenwaffen Perks” in den Lootpool werfen würden. Es gäbe so viele Möglichkeiten auf richtig starke Rolls, von denen die meisten hier nichtmal zu träumen Vermögen würden.

Denk dir mal ne SAW mit den Perks von 21% Delirium.

Oder egal welcher Granatwerfer mit Microrakete.

Oder was ist mit legendären Spurgewehren, schreib ich hier schon seit Jahren rein.

Oder was ist eigentlich mit der Schwarzen Klaue los?
Jeder gute Roll von “Kralle der Versuchung” ist der “Schwarzen Klaue” Haushoch überlegen.
So etwas dürfe nie passieren!
Das ist für mich genauso, wie ein Rechtschreibfehler in ner Bewerbung.
Oder ein Bohrloch zu viel, auf dem Werkstück. Klar muss es nicht direkt Ruiniert sein, aber trotzdem ist es falsch und man wird gelehrt, nicht solche Fehler zu machen.
Und besonders krass ist wenn es einfach niemand, in der gesammten Qualitätskontrolle den Fehler bemerkt und es bis zum Kunde durchgewunken wird.
So wie es ständig bei Bungie passiert, einfach peinlich.
Wie ein Pizzamann der keine Pizza kann😂😂😂😂

Ruiner

Du hast Ansprüche, ich warte schon seit Ewigkeiten auf nen Spurgewehr Reserven mod. Aber alles wohl zu viel Arbeit für bungie

Chris

Powercreep ist da halt eben der Punkt. Manche Perks können durchaus Funktionieren wie Desperado, Pächtiges Jaulen oder Waffenbeherrschung funktionieren da irgendwo noch, weil sie ne Abwandlung von Killclip / Toben sind. Aber Perks wie den der Widerruf wären wirklich schlecht für die Meta bzw. fördern gnadenlos das falsche Play.
Aber grundsätzlich sollte man sich mal anschauen, welche Perks sich gut machen könnten und die wie von dir gefordert integrieren. Wäre gar nicht so ne schlechte Sache, auch wenn sich zu 100% Leute da beschweren werden, dass Bungie hier nur aufgewärmten Mist machen würde etc. .

Baujahr990

Du redest scheinbar vom PvP, ich beziehe mich aber hauptsächlich auf PvE. Wobei ne Snipe mit Wiederruf Perk + Mulliggan wäre ein geiler Roll, dann hatte man ne Chance auch den direkt im Anschluss, verschossenen Schuß zurück zu bekommen. Was für mich Sniper noob sehr brauchbar wäre, das wäre aber noch lange kein Gamebreaker, wie Stasis.
PVP und PvE gehören einfach getrennt.
Oder es sollte Waffen spezifische Playlists geben, wo nur gewisse, vom Spieler voreingestellte Waffentypen verwendet werden dürfen. Da kann die PvP Elite dann fröhlich Cowboy und Indianer, nach CS:Go Manier spielen😊 Und wir anderen Verrückten halt mit Powerweapons only😵

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von Baujahr990
Chris

Nope ich rede auch von PvE. PvP sind mir nur einfach deutlich geläufiger als Gambitwaffen oder Vorhut. Und war zu faul mir das jetzt auch raus zu suchen.
Bungie will ja auch irgendwo ne gewisse Balance im PvE halten. Mit der Premisse macht das schon sinn. Ob es allgemein Sinn macht, ne richtige Balance im PvE zu halten, ist ein anderes Thema. 😀

Baujahr990

Ok, kein Ding.
Also in Sachen PvE ist eindeutig Balance in Richtig “mächtiger” nötig.
Ich hab nämlich festgestellt, dass wenn man zu viel Destiny 2 spielt, die eigene Vorstellungskraft in Sachen PvE Game leidet.
Eine gesunde PvE Balance, bedeutet eigentlich dass man auch Endgame, in welchem sich die Gegner aggressiver verhalten und deutlich mehr Schaden austeilen, man im Gegenzug auch stärker austeilen kann um Kämpfe schnell zu beenden, bevor sie gefährlich werden und die Gegner ihre Spezialattacken zünden.
Klar geht das auch bei D2, aber es hängt weder von Skill noch vom Level ab, sondern ausschließlich von der richtigen Ausrüstung.
Hast du also kein Piupiu Revolver zum Staggen und 3x Anarchie dabei, brichst du dir einen ab, im Endgame.
Um so mehr andere Games ich in der letzten Zeit spiele, um so mehr merke ich, wie unfassbar verquert die Kräfteverhältnisse in D2 sind.

ChrisP1986

Klingt wie Sunsetting “Light” 😉😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

41
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x