Seit 2014 wollt ihr, dass Destiny 2 PvE und PvP trennt – Jetzt ist es soweit

Seit Destiny 1 fordern die Spieler, dass Bungie “richtig patcht”. Das ist 7 Jahre her und Destiny 2 zeigt nun endlich wie das aussehen muss.

Bungie hat sich über Jahre den Ruf aufgebaut, alles tot zu nerfen, was zu stark ist. Ärgerlich ist dabei, dass dann unter dem Patch-Hammer Waffen und Skills im ganzen Spiel gleichermaßen glattgebügelt werden. Sprich: ist eine Waffe zu dominant im PvP, ist sie nach ihrem Update abgeschwächt oder sogar komplett unbrauchbar im Schmelztiegel.

Aber – und das ist ein großes aber – die Waffe war dann meist auch im PvE komplett unbrauchbar, obwohl sie hier kein Problemfall darstellte. So zieht sich das durch die Destiny-Geschichte seit 2014. Ist etwas in nur einem Spielbereich OP, ist es nach dem Nerf in beiden Spielbereichen, dem PvE und dem PvP, beschnitten.

Das wünschen sich die Hüter: Immer wieder wollen die Hüter daher, dass Bungie PvE und PvP getrennt betrachtet und separat patcht. Sie sind es leid, wegen eines Spielbereichs, den sie eventuell kaum zocken, ihre liebsten Knarren oder gleich alle Archetypen einer Gattung in den Tresor verfrachten zu müssen.

Und dem Reisenden sei dank, zeigt der Destiny-Entwickler jetzt, dass man sehr wohl PvP und PvE getrennt updaten kann.

destiny-vex-mytho3
Die Vex Mythoclast war 2014 im PvP enorm OP, wurde dann aber so hart genervt, dass sie auch im PvE nichts mehr reißen konnte. Trotzdem brachte Bungie dann 2017 noch neue Skins für die Waffe raus, die aber kaum jemand mehr spielen wollte.

Solche Reaktionen waren garantiert: Wann immer wir auf MeinMMO von Fixes oder Nerfs zu populären Waffen, Fähigkeiten oder sonstigen Dingen sprachen, waren “kritische” Bemerkungen Richtung Bungie vorprogrammiert. Hier mal ein kleiner Abriss, der eure Reaktionen über die Jahre zeigt:

  • Oktober 2020 schrieb Direwolf: “Und wieder mal hat PvP massiven Einfluss aufs PvE. Ich könnte kotzen.” (via MeinMMO)
  • Januar 2019 forderte reptile “Nerf, Nerf, Nerf […] Trennt doch endlich dieses scheiß PvP vom PvE.” (via MeinMMO)
  • Auf MeinMMO titelten wir 2017: “Opfert Bungie das PvE, damit das PvP besser wird?” Und ein Großteil der Leser wollte das Opfer zugunsten des PvPs nicht eingehen.
  • Schon im September 2014 stellte kekelala die Frage: “Wird sehr, sehr schwer das Spiel zu balancen. […] Warum zum Henker mixen die PvE und PvP Items zusammen?” (via MeinMMO)

Natürlich waren manche Nerfs auch gerechtfertigt und in beiden Spielbereichen nötigt, keine Frage. Aber die fehlende Trennung ging der Community gehörig gegen den Strich.

Gute Beispiele dafür, wie populäre Waffen totgenerft wurden und sich nie erholten oder gleich ganze Gattungen nach einem Patch unbrauchbar wurden, findet ihr hier:

Die 5 schlimmsten Nerfs in der Geschichte von Destiny und Destiny 2

Bungie kann ja doch richtig nerfen

Das ist der aktuelle Anlass: Am 23. März 2021 kommt ein Patch, auf den gerade die PvP-affinen Hüter schon lange warten. Den fiesen Stasis-Fähigkeiten aus Beyond Light gehts gleich mit 9 Nerfs an den Kragen. In der Preview zu den teils drastischen Änderungen liest sich fast überall der Zusatz “nur im PvP” oder “unverändert im PvE”.

Das ist so toll, weil die Nutzung der Eis-Fähigkeiten richtig Spaß macht: Erst einen Feind einfrieren, zusehen wie sich die Kälte auf die ganze Gegner-Rotte ausbreitet und sie dann befriedigend zersplittern lassen. Steht man jedoch auf der anderen Seite, dann ist Stasis ein richtiger Albtraum: Man wird quasi aus dem Spiel genommen, muss festgefroren zugucken, wie das Match an einem vorbeigeht. Oftmals gilt im PvP: bist du eingefroren, bist du auch tot.

Das neue Update lässt den Hütern also im PvE den frostigen Spaß, aber dreht im PvP an den nötigen Stellschrauben. Denn schon seit Ende 2020 schimpfen viele Hüter darüber, dass Stasis den Schmelztiegel in einen Albtraum verwandelte.

Leichtes Spiel für den Sniper, ärgerlich für den zur Eissäule erstarrten Gegner

Bungie kann’s schon länger: Man muss hier fair sein, denn bei genauem Hinsehen zeigt sich, dass der Destiny-Entwickler schon länger auf dem richtigen Patch-Weg wandelt.

  • Im Mai 2020 hat MeinMMO darüber berichtet, dass Bungie das Exotic Hartes Licht genau richtig rannimmt. Das Automatikgewehr war eindeutig zu stark im PvP und verwandelte jedes Schmelztiegel-Match in eine Laser-Show. Die Absetzung des PvP-Tyrannen erfolgte aber großteils getrennt vom PvE.
  • Und auch in den Monaten nach Beyond Light zeigen viele kleinere Anpassungen, dass Bungie sich sichtlich darum bemüht, da zu schrauben, wo es wehtut und nötig ist. Die umfangreichen Stasis-Anpassungen zementieren dann jetzt endgültig, dass Bungie gewillt ist, PvE und PvP separat zu patchen.
Warum sagen wir Nerf? Wenn etwas in einem Spiel generft wird, dann wird es schlechter als vorher. Das soll auf die Spielzeugwaffen der Firma NERF zurückgehen, die Schaumstoff-Projektile verschießen, die niemandem schaden (via esports.com). Nach einem Nerf haben die Spieler also harmlose Waffen oder Skills zur Hand.
Das Gegenteil eines Nerfs ist der Buff. Ein gebufftes Item steht nach dem Patch stärker dar. Das leitet sich vom englischen Wort “to buff” für “etwas polieren” ab.

Wie soll die Balance in Zukunft bei Destiny 2 aussehen?

Eine komplette Trennung von PvP und PvE wird schwierig und ein ziemlicher Gewaltakt für Bungie. Ob man wirklich jemals 2 Sandboxen hat, ist recht unwahrscheinlich. Hier zeigt sich auch ein generelles Problem: Egal wie viel man patcht, allen Spielern kann man es nie recht machen.

  • Viele fordern “herausstechende Nägel”, also Waffen eindeutig zu stark sind, für Chaos sorgen, aber die man dann auch grinden will.
  • Andere Hüter wollen eine möglichst ausgeglichene Balance.

Das kommt bald: Wem die Stasis-Nerfs noch nicht weit genug gehen – Bungie hat schon angekündigt, dass man als nächstes Anpassungen am Einfrieren an sich vornimmt. Obendrauf sollen die angestauten Licht-Klassen gezielt mit Updates verbessert werden, um mit der Dunkelheit mithalten zu können.

Übrigens gilt es als recht sicher, dass wir in den laufenden Erweiterungen noch weitere Dunkelheits-Klassen erhalten. Man geht davon aus, dass den 3 Licht-Klassen dann nach den kommenden Erweiterungen “Witch Queen” (Anfang 2022) und “Light Fall” auch 3 Dunkelheits-Klassen gegenüberstehen. Wie die aussehen und ob diese die Balance erneut zerreißen, muss sich zeigen.

Welche Pläne Bungie noch für dieses Jahr hat, haben wir hier für euch zusammengefasst: Destiny 2 spricht über die Zukunft: 9 wichtige Änderungen für 2021

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris

Hier fehlen einige Sachen. Bestimmte Änderungen im PvP werden oft mit DMG-Buffs im PvE ausgeglichen wenn nötig und das schon seit Forsaken. Teilweise wurde aber schon seit dem manches getrennt gebufft oder generft. Kleine Beispiele hierfür:
-Scoutgewehr Buff rein im PvE zum Festival der verlorenen (16.10.18)
-Sturmtrance Damagebuff im PvP (28.08.18)

Gibt da noch ohne Ende mehr von. In anderen Fällen haben die Änderungen im PvP einfach nicht diesen gewaltigen Impact auf den PvE. Bestes Beispiel ist der verlinkte Beitrag vom Oktober 2020. Da ist von “massiven Einfluss aufs PvE” die Rede. War das Update wo z.B. der Archetyp der 150er fast gänzlich verschwunden ist. Auf den PvE hatte das aber meines Wissens nach nicht den abnormalen Einfluss. Auch viele andere Änderungen im Bezug zum PvP hatten da keinen Impact. Die Gipfel hatte vorher schon seinen Nerf (PvE) und war deshalb ohnehin schon nicht mehr so dominant. Der Nerf wegen PvP hat 0 die Meta im PvE beeinflusst. Was impact hatte auf den PvE waren Nerfs, die auch rein wegen dem PvE kamen. Kleines Beispiel: Schaden von Schwertern.

Was den Beitrag von 2017 angeht… fand ich damals schon etwas fragwürdig weil die Entscheidung nicht rein wegen dem PvP kam, sondern allgemein dazu da war um die Balance in beiden Sparten besser zu kontrollieren. Dass diese Änderungen weder dem PvP noch dem PvE geschmeckt haben oder gut für die beiden Bereiche waren, brauche ich glaub nicht zu erwähnen.

Baujahr990

Ich habe jetzt Final Fantasie 7 remake durch gespielt und weiß jetzt was im PvE bei Destiny 2 falsch läuft:

Und zwar haben die Bosse einfach viel zu weinig Lebenspunkte/TP!!

Bei FF7R ist es unerlässlich einen buff von mehreren Hundert % zu stacken, weil sich der Lebensbalken sonst einfach nicht leert, da können schon mal 500% zusammen kommen in ner Schadensphase…. Welche buffs/re-buff’s dazu erforderlich wären könnt ihr euch ja selber ausrechnen.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Baujahr990
Nolando

Wieviel Spielzeit hast du bis zum storyabschluss gehabt?

Ron

Die Story kann man in i.d.R. in ca. 25-30 Spielstunden abschließen. Man kann auch 50 Stunden reinstecken, wenn man alle Nebenmissionen macht und absolut alle Truhen sucht. Das Problem ist aber, dass ein Großteil der Spielstunden für relatives träges Storytelling draufgeht: Du gehst 5 Meter – kleine Zwischensequenz, du besiegst zwei Gegner – kleine Zwischensequenz etc. Also mit reinem Gameplay könnte man das Spiel vermutlich locker in 15 Stunden schaffen.

Nolando

hm okay dann bin ich mal wie lange ich brauche 😀

Ron

hat mich im Spiel auch abgeschreckt. Das Problem ist, dass die für FF7 ein wenig das System von FF13 kopiert haben. Da musste man Gegner auch erst “brechen”, damit man ordentlich Schaden austeilen kann. Zieht meines Erachtens das Spiel nur unnötig in die Länge.

Nolando

naja so unnötig finde ich das brechen nicht, wenn du erstmal analysieren musst wie du den gegner am schnellst oder besten brichst und daraufhin deine ausrüstung nicht matcht hast du halt probleme. so muss du vorher schon deine gruppe so aufbauen das du weitesgehend die meisten brechtaktiken abdecken kannst.

ich hab beim horrorhaus extreme probleme gehabt weswegen der kampf viel zu lang gedauert hat. hatte vorher mein gear gewechselt weil ich was ausprobieren wollte und nicht mit so einem gegner gerechnet. ha glaube ich knappe 25 minuten gebraucht der kampf -.-

Cah0s

Wieder mal extrem schnell reagiert, 7 Jahre nur, da kann man ja eigentlich gratulieren das es nur 7 waren und nicht 14, respekt das es so schnell ging wenn man bedenkt das wir hier von Bungie reden.

Man könnte ja quasi sagen das es in lichtgeschwindigkeit war, seie dahinn gestellt ob es zu schnell ums zu sehen war oder weil es nicht sichtbar war wegen nicht passieren Kappa

Darksoul

Auch wenn es nach einer tollen Neuigkeit klingt.
Die Frage ist dann nur ab wann?
Wenn man nochmal 1 Jahr warten muss darauf dann geht der nächste Viertel der Spielerschaft vorallem die Pvp orientierten.
Seit Jahren sagt man es und nun passiert es.Die andere Frage ist auch passiert das jetzt endlich nur wegem Crossplay der noch ansteht ?
ich vermute fast auf ein sehr großes „Ja“.Weil es ohnehin schon unfair ist wenn Pc,Xbox und Ps4/5 spieler zusammen kommen werden.

Die andere Sache ist das es schon lange getan werden hätte müssen.Blizzard hat das in World of Warcraft schon 2007 so gehandhabt.
Bungie braucht da nochmal 15 Jahre dafür.(Ich vermute das wird vor 2022 nicht kommen)
Bei Destiny 1 verstehe ich das noch,aber spätestens bei Destiny 2 hätte es passieren müssen.
Und wie so oft ist der Zug was Bungie betrifft ohne ihn losgefahren.

Da wir Bungie mittlerweile kennen sagen Sie viel was sich gut anhört und wird sehr oft schlecht umgesetzt.Darum sehe ich diese Neuigkeit sehr kritisch entgegen.Weil es genau deswegen scheitert.

jolux

Von mir aus kann Stasis – auch im PvE – komplett weg. Ich würde nichts vermissen.

Alex

Ich halt mich ja seit geraumer Zeit fern von Destiny Artikeln, aber der hier hat es mal wieder herrauf beschworen.
Ist nicht so das Bungie das nicht schon die ganze Zeit hätte machen können, aktiv tun sie das auch schon länger, wäre einfach mal gut wenn sie vorher mal ordentlich darüber nachdenken würden was sie tun.
Durch Destiny zieht sich seit eh und je ein Problem und das ist Bungie selbst, die denken immer alles zu wissen und zu können und müssen dann immer wieder zurück rudern, weil sie durchweg nicht wirklich durchdachten Unsinn fabrizieren.
Ich glaube mittlerweile auch nicht mehr das Activision der pöse pube war der immer an allen schlechten schuld war, die letzte Zeit beweist deutlich wie wunderbar die es auch ganz alleine versauen können.
Lob würde es von mir erst wieder geben wenn sie das Franchise endlich aufgeben, bzw verkaufen und sich auf neues konzentrieren. Der Drops ist schon lange für mich gelutscht und mittlerweile bringe ich Bugie nur noch Verachtung entgegen da ich es leid bin der dauerhafte Betatester zu sein.

Darksoul

Genau so sehe ich das auch,super zusammen gefasst 👍.Es gibt so vieles worüber man sprechen könnte und das meiste ist tendenziell mehr schlecht als recht vorallem was die Umsetzung betrifft.

Millerntorian

Seit Destiny 1 fordern die Spieler, dass Bungie “richtig patcht”. Das ist 7 Jahre her und  Destiny2 zeigt nun endlich wie das aussehen muss.

Sorry, bei “7 Jahre” und “Nun” in einem Satz war ich vor Lachen raus… 😂

Scardust

Warum steht da nicht “User Scardust fordert, trennt endlich PVP und PVE verdammt”? Fordere ich schon… da war Destiny nichtmal 6 Monate alt. Hat man gleich gemerkt und wie Bungie damit umgegangen was sich da abzeichnet. Naja, bin ja auch nicht so bekannt wie manch anderer hier auf mein-mmo :_(

Naja, 5-6 Jahre zu spät… viel zu spät. Und wie eine dauerhafte Sache liest sich das auch nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Scardust
Nolando

Stasis muss meiner meinung nach nicht raus aus PVP die einzigen änderungen die ich wünschenswert fände wären:

  • komplettes Einfrieren muss raus, außer durch einer Super. als ausgleich könnte man es so gestalten das der bildschirm / die ansicht rund um einfriert und man etwas weniger sieht. aber bewegung sollten komplett uneingeschränkt sein.
  • des Weiteren würde ich es feiern wenn diese Sche**s Jäger ulti beim tod vom Jäger auch verschwindet. so wie alles andere auch mit dem Tod des auslösers verschwindet (Bubble, brunnen etc), gilt auch für die nova.

Ansonsten kann Stasis ruhig im PVP bleiben 🙂

Ron

Die Schlagzeile liest sich so als würde man das System vom Fundament aus grundsätzlich verändern, jedoch ist davon nicht viel zu lesen. Bungie hat lediglich gemerkt, dass Stasis der absolute Todesstoß für den Schmelztiegel darstellt und hat nun, über ein halbes Jahr nach Release der Erweiterung, mal ein vernünftiges Update in Planung, welches gar nicht erst hätte sein müssen, wenn man sich von Beginn an Gedanken über diese Problematik verschafft hätte.
Die Lösung dieses Problems besteht nicht darin, dass zukünftig getrennt voneinander gepatcht wird – dafür patcht Bungie nämlich viel zu träge -, sondern dass eben solche Probleme vor Release ganz klar ins Auge gefasst werden und gar nicht erst vorkommen.

Man hat hier mit Stasis, neben den ganzen anderen Baustellen, die das Spiel hat, einfach nur eine weitere Baustelle erschaffen, die nun versorgt werden muss. Ich sehe hier absolut keinen Grund für irgendeine Form des Lobes.

Wrubbel

Die Schlagzeile liest sich so als würde man das System vom Fundament aus grundsätzlich verändern, jedoch ist davon nicht viel zu lesen.

Das habe ich erst auch so verstanden. Bin also nicht der einzige. Beim Rest kann ich dir zustimmen. Vllt. mit einer Ausnahme: die kompletten Auswirkungen von irgendwelchen Änderungen siehst du Final immer erst im Livebetrieb.

[…] sondern dass eben solche Probleme vor Release ganz klar ins Auge gefasst werden und gar nicht erst vorkommen.

Ich halte daher diese Aussage für eine komplette Illusion. Das wird auch in Zukunft passieren. Die Hoffnung ist, dass es im Vorfeld wesentlich mehr Feintunig gab und nicht diesen Bananensoftwaremist, der aktuell vorherrscht.

Darksoul

Genau die schaffen sich die Baustellen immer selbst.Siehe Artefakt war genau so ein Mist gewesen.Oder das Bountysystem das sehr wenig liebe abbekommt und bei Lv 100 ist schluß mit Bountys.usw usw

Alex

Naja auch wenn sicherlich vieles erst im life Betrieb raus kommt, wenn ein Großteil der Spieler das Risiko schon Monate vor Release sieht und diese dann genau so kommen obwohl alle auf die Barrikaden gegangen sind und das schon vorher.
Tja da kann man schon von mutwillig und überzogenem Ego ausgehen.
Bungo entwickelt nicht erst seit gestern Spiele, wenn man solche Probleme nicht vorher sehen kommt und dann auch noch die Warnungen der Com komplett ignoriert kann man es auch gleich lassen spiele entwickeln zu wollen. Mir saust da immer wieder diese Aussage durch den Kopf von wegen das sie sich nicht reiten lassen wollen und sowas. Bungie ist ein selbstverliebter Haufen der offensichtlich lernressistent ist.

laram

Solange du kein bekannter Dampfplauderer bist, also ein neumodischer sog. Content creator 😂😂, kannst du plärren, bis du heiser bist, das interessiert bei den Bongy Herrschaften keine Sau was der gemeine Mob, die zahlende Mehrheit, gern hätte.

….. aber wehe Nova warp oder Ahamkara Schädel verderben einem dieser yt Schnösel den Spaß….

Alex

Durchaus Wahr aber selbst wenn die fordern wird nicht alles umgesetzt, Bungie ist ein Egozentrischer Haufen die meinen immer alles richtig zu machen, was an Wahnsinn grenzt wenn man bedenkt wie oft die in der Geschichte von Destiny nach solchen Harten Alleingängen letzten Endes doch zurück rudern mussten.
Youtuber empfinde ich jetzt auch nicht unbedingt als das Problem, neben seltsamen forderungen die halt aus ihren Dauerzocken resultieren, da stellen aber genug normale spieler auch seltsame Forderungen.
Aber Ansonsten bringen die auch immer wieder sinnvolle Forderungen, die absolut ok sind, Bungie hapert dann immer nur an der Umsetzung da sie immer wieder übers Ziel hinaus schießen.

Qrne

Also hätte Stasis von Anfang an nicht rausstechen dürfen deiner Meinung nach? Dann hätten auch viele gemeckert, dass die neue Stasis “lame” wäre und Bungie hätte keinen Kaufreiz geschaffen bzw wäre dieser deutlich niedriger. Kapitalistisch gesehen mussten sie den Weg schon so gehen…nicht schön, aber Willkommen in der Zukunft ^^

Ron

Naja, so kann man argumentieren, jedoch muss man sagen, dass diese Taktik auf lange Sicht deutlich mehr Leute verärgern dürfte. In meinem Umkreis haben nahezu alle das Spiel aufgegeben, weil die Veränderungen zu langsam kommen. Wozu auf Veränderungen in PVP warten, was bei Bungie stellenweise Jahre dauert, während die Konkurrenz eine effektive PVP Basis schafft und bei Problemen diese innerhalb weniger Wochen behebt.
Also ja, Stasis darf ruhig rausstechen, aber eben nicht auf negative Art und Weise. In Destiny 2 wurde jahrelang kritisiert, dass die Schmelztiegelerfahrung deutlich langsamer und schwerfälliger ist als noch in Destiny 1 und da ist die Musterlösung ganz sicher nicht Stasis mit Stun-Effekten in PVP. Also das ist doch reinste Geisterfahrt.

Qrne

Ein Gejammer hier….natürlich ist das alles was du sagst der Fall und mag ja auch seine Rechtfertigung finden. Ich habe doch schon geschrieben, dass es nicht schön ist. Jedoch musst du dich damit abfinden, denn auf lange Sicht wird es nicht geben. Das Spiel läuft jetzt nach und nach aus und dann kommt das nächste große Spiel oder der nächste Teil und es geht von 0 los. Oder wie Bungie sagen würde…wir bringen Destiny 3, es gibt alles neu und nach einem Jahr “Hey, habt ihr nicht bock auf Gläserne Kammer oder die verdrehte Säule, hier habt es beides wieder” ^^

Alex

Wenn man sich es mit mehr Leuten verscherzen möchte als man neue hinzubekommt, ist das wohl die richtige Herangehensweise, sieht man ja seit D2 Release dass das Bungies heimlicher Plan sein muss, anders kann man diese lernressistenz nicht erklären.

NoDramaLama8985

Mahlzeit,
die Stasis muss aus dem pvp raus.
Trials Ablauf

  1. Runde stasis Granaten und shurriken werfen
  2. Runse gibt es ein bisschen gun fight
  3. Runde Granaten und Nahkampf ist wieder aufgeladen, also schön werfen wow
  4. Runde super spamen und weitere Granaten/nahkampf
  5. runde nochmals Punkt 4

Es dreht sich alles nur nur im einfrieren und Granaten/Nahkampf. Minimales Gunplay.
pvp ist einfach verkommen durch stasis zu einem no skill Granaten:Nahkampf gespamme 😢

Tim

Mahlzeit. Gut zusammengefasst. So war auch mal wieder mein Empfinden am WE. Ich nutze die Hüpftaste mehr (um aus einem Einfrierszenario zu entkommen), als dass ich schieße. Es nervt.

skelli

Zu spät zu wenig, schade 🙁
So lange ich immer noch als Büchsenfutter im PvP herhalten soll durch Quests die mich da rein zwingen wollen, hab da keinen Bock mehr drauf. Das Ding ist durch!

Scofield

In diesem Spiel, mit seinen unterweltigenden Exotics fehlt ganz klar die Leere-fangzahn kleidung.

Frank

Also geht das nicht nur mir so. Ich spiele als D1 Veteran erst seit 2 oder 3 Monaten D2 und kaufe alle Exos die es gibt. Bisher war da nicht eine nützliche Sache dabei, außer vielleicht der Jägerhelm bei dem der Radar immer an bleibt auch in der Zielvorrichtung. Ich hoffe jede Woche, dass Xur irgendwas vernüntiges im Angebot hat aber irgendwie kommt da nie was. Gibt es irgendwelche Exoquest für den Jäger die sich lohnen? Spiele nur Solar und Stasis, manchmal Leere.

Scofield

Kurz gesagt: Nichts auf D1 Niveau. Zumindest meiner Meinung nach.

kotstulle7

D1 exos waren gerade wenn man die Waffen zur Rate zieht deutlich, wenn nicht meilenweit schlechter. Wenn auch nicht zum Start, wurden auch die besten Exos in D1 irgendwann zum kompletten Mittelmaß verdammt. Könnte hier ne lange Liste schreiben, aber es hatte einen Grund, warum jede Eyasluna der Falkenmond vorgezogen wurde…nur um ein Beispiel zu nennen

In D2 hingegen gibt es deutlich bessere. Natürlich stechen hier immer wieder, vorallem im Pvp, die Mobilitätsexos heraus (die mittlerweile generft gehören -> da man diese gefühlt nur sieht und zu “mächtig” sind)

KingK

Haha, die Leere-Fangzahn!! Komplett vergessen und ich weiß gerade weder mehr wie die aussieht, noch was die “konnte”. Ich weiß nur noch, dass die wirklich mies war 😂

Scofield

Die war überhaupt nicht mies. Nach jedem einstieg war die granatenenergie wieder komplett aufgefüllt. Also gerade fürs pvp und die trials sehr nice. Da hatt man nach jeder runde in den trials zb wieder sicher ne granate.

Stabiler als die exos in d2. Wäre gerade jetzt mit der stasis ziemlich op im pvp. Stasis Granate jede runde in den trials.

KingK

Ach das Ding! Na gut ich rudere zurück. Aber die sah definitiv kaka aus! War nur für den Leereläufer, oder? Sogar eine spezielle Granate? Axion + dritter Sucher???

KingK

…okay sie sah auch nicht kaka aus. Ich scheine so langsam meine guten Erinnerungen an D1 zu verlieren, bzw. verschwimmt immer mehr 😱

Scofield

😃Jo die hatte glaube ich noch ne speziellen perk mit Verbesserung für die axion granate. Meine da gabs noch nen extra Sucher. Und dann halt noch nach jedem neuen einstieg/Wiederbelebung ne neue granatenladung.

Die Rüstung fehlt mir komplett in d2. War mein erstes exo überhaupt.

Ich denke du meinst die Rüstung „herz des praxianischen feuers“. Die war ziemlich lame, zumindest für mich und die sah auch nicht so berauschend aus.

KingK

Ja nee, meinte die Leere Fangzahn. Ich glaube mein Problem war, dass ich die irgendwann laufend aus Engrammen gezogen hatte. War auch eines meiner ersten für den WL und das mit dem extra Sucher hatte ich ja oben schon geschrieben. Glaube sogar die Sucher waren aggressiver. Hab damit manchmal schöne triples zu Beginn einer Runde auf Zonen geholt. Zum Beispiel Zone B auf Anomalie 😁

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von KingK
Der_Frek

Ich verstehe nicht so ganz, warum das jetzt so hervorgehoben und gefeiert wird? Das Bungie aktiv PvE und PvP trennt ist doch zumindest bei den Waffen nun schon seit gut 2 Jahren so. Klar es wird mehr und detaillierter und Stasis wird wahrscheinlich im Vorhinein genauso entwickelt worden sein um dies zu machen.

Trotzdem ist das doch nix neues 😅

vv4k3

Ich Wette das es auch das PvE betreffen wird.
Wer wettet dagegen? 🤔

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von vv4k3
Marki Wolle

Kann mich nicht erinnern, das es je wieder solche herausragenden “Nägel” wie in den ersten beiden Jahren von D1 im PvE gegeben hätte!

Was man früher mit Vex, Bringer oder dem Schwarzen Hammer sprich Primär und Spezial weggeballert hat, ist heute meistens eine Heavy Waffe und Exotisch von der Stärke her🤷‍♂️

Naja ist ja gut das jetzt hoffentlich nach und nach alle Bereiche separat behandelt werden, kann man wohl nach 6-7 Jahren mal erwarten, leider denke ich, dass Balancing Probleme gerade Destinys geringste Probleme sind aber naja

Chriz Zle

Stasis Spieler sollten einfach einen eigenen Titel für den PVP bekommen.
“Lappenheini” oder sowas.

Im Hexenkessel ist es mir ehrlich gesagt Wurst, da ist eh nur ausrasten angesagt.

Aber im normalen PVP bzw. Comp hat Stasis einfach nichts zu suchen. Kann man auch gleich Autoaim und Wallhacks aktivieren.

Was bitte ist der Sinn dahinter, Fähigkeiten in nem kompetitiven Modus rein zu lassen die sozusagen alles für einen machen?
Entweder haut Bungie mal Anti-Stasis Mods ins Spiel oder sie sollen einen Stasis exklusiven Modus bringen.

Marki Wolle

Lappenheini😂😂😂😂

Und die die über 10.000 Staub/Silber gekauft haben bekommen dann den Titel:
Staubsauger😂😂😂😂

Und für alle die alle Titel haben:
No Game No Life

Millerntorian

Und für alle die alle Titel haben:

Single….

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Millerntorian
Marki Wolle

Jo auch das

Snake

NGNL ist ein guter anime ^^ und ich bin ehrlich, wenn das ein Titel in D2 wäre, würde ich den mir holen xD

Marki Wolle

In der Tat👍

Baya.

Können wir nicht irgendwo nen Voting gegen Stasis starten? 🙂
Im PvP ist es ja der Oberschwachsinn³, ich spiels aber auch im PvE nicht gerne.
Raus damit! 😉

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Baya.
Millerntorian

😂😂

Ich fand “Lappen” bisher schon immer stark, aber als “Lappenheini” noch mal ‘ne Nummer besser.

Alternativ könnte ich noch “Frostköttel” anbieten.

laram

Es gibt auch noch den guten alten Trottel, aber der Titel wäre wohl zu beliebt, wenn man ihn für eine Woche z.B. An andere verleihen könnte..

Shin Malphur

Jetzt noch bitte Nova-Warp wieder zu einer richtigen Super buffen im PvE, dann sind wir Warlocks auch wieder glücklich.

Onyxia

Contraverse, Top tree void warlock, mehr braucht es nicht 🙂 und ich bin eig Hunter Main, der gerne Warlock im PvE spielt.^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x