Alle Infos zu Google Stadia – Spiele, Release, Preis, Controller

Mittlerweile gibt es handfeste Infos zu Googles neuem Streaming-Dienst. Wir fassen zusammen, was wir über Release, Spiele und Controller wissen und ob sich die Founder’s Edition lohnt.

Was ist Google Stadia? Google Stadia ist eine cloudbasierte Gaming-Plattform von Google. Das bedeutet, dass ihr Spiele nicht mehr herunterladen müsst. Stattdessen spielt ihr die Spiele direkt über die Server von Google:

Ihr braucht also keine Konsole oder einen starken Rechner, um Google Stadia nutzen zu können.

Woher kommen diese Infos zu Google Stadia? Mittlerweile bietet Google ein umfangreiches FAQ an, wo nach und nach offizielle Informationen veröffentlicht werden.

Was weiß man bisher Google Stadia? Inzwischen kennen wir wichtige Infos zu Google Stadia. Dazu gehören:

  • Release und Preis
  • die nötige Internetverbindung
  • und welche Spiele unterstützt werden

Unser Artikel wurde am 15.10.2019 um das neue, offizielle Release-Datum aktualisiert.

Google Stadia – Release und Preis

Google Stadia Logo

Wann erscheint Google Stadia? Google hat seinen neuen Streaming Dienst Google Stadia für November 2019 angekündigt. Besitzer einer Stadia Founder’s Edition oder der Premier Edition können ab dem 19. November um 18 Uhr mit dem Spiele-Streaming beginnen.

Wird es eine Beta von Google Stadia geben? Nein, es wird keine Beta geben. Phil Harrison, der Vizepräsident von Google und der Chef von Stadia, hatte in einem Interview mit Gamesradar erklärt, dass es keine Beta vor dem offiziellen Start im November 2019 geben werde.

Wie viel wird Google Stadia voraussichtlich kosten? Auf der eigenen Website von Google könnt ihr euch die Founder’s Edition von Google Stadia für 129 Euro vorbestellen. Das monatliche Abo Stadia Pro kostet euch 9,99 Euro.

Ausverkauft: Founder’s Edition

Die Founder’s Edition ist mittlerweile in Europa ausverkauft. Die Premiere Edition ersetzt ab sofort die Founder’s Edition im offiziellen Shop von Google. Zur Founder’s Edition gehören unter anderem:

  • ein Zugangscode für Stadia Pro (3 Monate) für euch und einen Freund (Buddy Pass)
  • der exklusive Stadia-Controller in Night Blue (Mitternacht)
  • ein Google Chromecast Ultra
  • und ein Stadia Name für Founder
Google-Stadia-Controller-und-Chromecast
Google Stadia Controller und Chromecast Ultra

Night Blue Controller ausverkauft: Mittlerweile hat Google in einem Interview erklärt (via IGN), dass Google Stadia mit dem limitierten Controller in Europa ausverkauft ist. In den USA, in Kanada und im vereinigten Königreich gibt es noch wenige Stück.

Google Stadia Premiere Edition

Der Google Stadia Controller in Clearly White

Google hat jetzt die Premiere Edition angekündigt. Sie ringt anstatt dem Night Blue Controller einen Controller in Clearly White, bietet außerdem keinen Google Stadia Namen mehr. Die Premiere Edition kostet wie die Founder’s Edition 129 Euro und bietet Euch:

  • einen Zugangscode für Stadia Pro (3 Monate) für euch und einen Freund (Buddy Pass)
  • Stadia-Controller in Clearly White
  • ein Google Chromecast Ultra

Die Premiere Edition ersetzt ab sofort die Founder’s Edition im offiziellen Shop von Google.

Lohnt sich die Founder’s/Premier Edition? Wir haben uns für euch das Vorbestellungspaket genauer angesehen. Wir schauen, welche Spiele ihr kostenlos bekommt und wie groß eigentlich die Ersparnisse sind, wenn ihr keinen 4k-fähigen Gaming-Rechner braucht. Außerdem erklären wir euch, was eigentlich ein Chromecast Ultra für einen Vorteil hat:

Google Stadia Pro kostet 9,99 € – Lohnt sich die Vorbestellung für 129€?

Welche Spiele kommen für Google Stadia?

Google Stadia was erwartet uns destiny baldurs gate titel

Bisher hat Google im eigenen FAQ eine Liste von Spielen veröffentlicht, die auf jeden Fall von Google Stadia unterstützt werden sollen. Zu den unterstützten Spielen für Google Stadia gehören:

Gefettete Spiele sind zum Start von Google Stadia verfügbar (Stand 4.10.19):

  • Assassin’s Creed Odyssey
  • Attack on Titan 2: Final Battle
  • Baldur’s Gate 3
  • Borderlands 3
  • Cyberpunk 2077
  • Darksiders Genesis
  • Destiny 2: The Collection
  • Destroy All Humans!
  • DOOM
  • DOOM Eternal
  • DRAGON BALL XENOVERSE 2
  • Farming Simulator 19
  • FINAL FANTASY XV
  • Football Manager 2020
  • Get Packed (Stadia exklusiv)
  • Ghost Recon Breakpoint
  • Gods & Monsters
  • GRID
  • GYLT (Stadia exklusiv)
  • Just Dance 2020
  • Kine
  • Marvel’s Avengers
  • Metro Exodus
  • Mortal Kombat 11
  • NBA 2K20
  • Orcs Must Die! 3 (Stadia exklusiv)
  • Power Rangers: Battle for the Grid
  • Rage 2
  • NEU: Red Redemption 2
  • Rise of the Tomb Raider
  • SAMURAI SHODOWN
  • Shadow of the Tomb Raider
  • SUPERHOT
  • The Crew 2
  • The Elder Scrolls Online
  • Thumper
  • Tom Clancy’s The Division 2
  • Tomb Raider: Definitive Edition
  • Trials Rising
  • Watch Dogs Legion
  • Windjammers 2
  • Wolfenstein: Youngblood

Exklusive Titel: Mit Get Packed (Coop-Game), GYLT (Puzzle-Adventure) und Orcs Must Die! 3 (Tower-Defense) gibt es bisher drei Titel, die exklusiv für Google Stadia angekündigt sind.

Update 4.10.2019: Rockstar Games hat Red Dead Redemption 2 für den PC und für Google Stadia angekündigt. Red Dead Redemption 2 soll zum Start von Google Stadia im November direkt verfügbar sein.

Update 9.10.2019: Bethesda und id Software haben angekündigt, dass sich Dooms Eternal auf den 20 März 2020 verschieben (via Twitter) wird.

Doom Eternal verschiebt sich - Twitter
Offizielle Stellungnahme von id Software auf Twitter.

Als Grund für die Verschiebung nennt id Software, dass das Spiel weiter verbessert werden soll. Dafür versprechen sie auch neue Features, wie den Invasion Mode und Doom 64 soll auf allen Plattformen erscheinen.

Google Stadia, Destiny 2 und Crossplay?

Destiny 2 kostenlos auf Stadia: Destiny 2 ist für alle Stadia-Pro-Abonnenten kostenlos. Dazu gehören alle Inhalte, die bisher erschienen sind: Das Grundspiel, die Erweiterung Forsaken, die nächste Erweiterung Shadowkeep und alle DLCs, die es zwischendrin gab.

Spieler können ihre Charaktere von Xbox One und PC auf die Stadia transferieren können. Ob das von der PS4 auch möglich ist, weiß man nicht. Crossplay zwischen Steam, PlayStation, Xbox One und Google Stadia wird jedoch nicht möglich sein.

Mehr Informationen zu Destiny 2, zum Steam-Launch, Crossplay und Google Stadia findet ihr in unserem Artikel:

Destiny 2: Wie sieht es eigentlich mit Crossplay zwischen Google Stadia und Steam aus?

Kann ich meine Steam-Games auf Stadia spielen?

Stadia und Steam

Es ist unwahrscheinlich, dass andere Plattformen wie Steam unterstützt werden.

Der Grund dafür ist simpel: Wenn ihr ein Spiel über Google Stadia spielen wollt, müsst ihr entweder das Abo Stadia Pro kaufen oder müsst das Spiel über Stadia erwerben. Ihr könnt schließlich auch keine Xbox Spiele auf der PlayStation spielen, die ihr im Xbox-Store gekauft habt.

In welchen Ländern kann ich Google Stadia verwenden?

Momentan wird Stadia in folgenden Ländern angeboten:

  • USA (mit Puerto Rico und Alaska)
  • Kanada
  • Vereinigtes Königreich
  • Frankreich
  • Italien
  • Deutschland
  • Spanien
  • Schweden
  • Dänemark
  • Norwegen
  • Finnland
  • Belgien
  • Irland
  • Niederlande

Warum ist das wichtig? Ihr könnt Spiele und Google Stadia nur dort verwenden, wo Google Stadia auch unterstützt wird. Fahrt ihr für zwei Wochen nach Griechenland in den Urlaub, dann könnt ihr dort Google Stadia nicht verwenden.

Stadia Pro oder Base? Welche Version soll ich kaufen?

Google-Stadia-Pro-vs-Base
So sieht die offizielle Vorstellung der beiden Modelle aus

Bisher könnt ihr nur die Premier Edition kaufen. In der Premier Edition sind drei Monate Stadia Pro enthalten.

Das ist Stadia Pro: Das Pro-Abo kostet 9,99 €. In Stadia Pro wird es eine Auswahl an kostenlosen Spielen geben, auf die ihr, solange das Abo läuft, vollen Zugriff habt. Ähnliche Abo-Modelle kennen wir von der Xbox als Game Pass und der PlayStation mit PlayStation Now. Außerdem bekommt ihr mit Stadia Pro Spiele vergünstigt angeboten.

Spiele, die ihr gekauft habt, könnt ihr in der kostenlosen Version Stadia Base weiterhin nutzen – aber nur in einer maximalen Auflösung von 1080p und mit Stereo-Sound. Wollt ihr mit 4k und Surround-Sound spielen, dann benötigt ihr Stadia Pro – und auch eine Internetverbindung mit mindestens 35Mbps.

Stadia Base ab 2020: Die kostenlose Version Stadia Base steht voraussichtlich erst ab 2020 zur Verfügung. Spiele, die ihr über Google Stadia gekauft habt, könnt ihr mit Stadia Base jederzeit spielen. Mit Stadia Base ist aber maximal eine Auflösung von 1080p und Stereo-Sound möglich.


Stadia Pro: Stadia Base:
Ab wann verfügbar Teil der Founder’s Edition ab 2020 verfügbar
Auflösung bis zu 4K bis zu 1080p
Frame-Rate 60 FPS 60 FPS
Sound 5.1 Surround-Sound Stereo
Games können jederzeit gekauft werden Ja Ja
Kostenlose Spiele werden regelmäßig veröffentlicht Ja, den Anfang macht “Destiny 2: The Collection“ Nein
Exklusive Stadia Pro Angebote Ja Nein

Wie schnell muss meine Internetverbindung sein?

Wollt ihr Google Stadia verwenden, dann benötigt ihr ein Minimum von 10 Mbit/s. Mit 10 Mbit/s schafft ihr dann eine Auflösung von 720p. Wollt ihr in Full-HD oder 4K spielen, dann muss eure Internetverbindung sehr viel schneller sein: Für Full-HD braucht ihr 20 Mbit/s und für 4K mindestens 30 Mbit/s.

Google empfiehlt sogar eine Mindestbandbreite von 25 Mbps, wenn ihr flüssig in 1080p und 60fps spielen wollt.

Google Stadia Internet verbindung

Meine Internetverbindung testen: Ihr seid euch nicht sicher, wie schnell euer Internet ist und ob es für Google Stadia reicht? Dann überprüft eure Verbindung mit dem Test von Google.

Input Lags und Latenzen – das wissen wir

In einem Test, den DigitalFoundry im März 2019 gemacht hat (via Eurogamer), ist der Input Lag von Google Stadia mit der Xbox One X vergleichbar. Sowohl X Box als auch Googel Stadia erreichen 166ms, das Spiel auf dem PC hat bessere (133ms) Werte.

Beachtet aber, dass sich seitdem viel getan haben kann.

Bisher ist außerdem unklar, wie sich Latenz und Internetverbindung auf die Framerate und die Gaming-Performance auswirkt. Das wird sich erst im November zeigen, wenn Google Stadia startet.

Die Hardware von Google Stadia – Diese Hardware steckt hinter dem Streaming

Das wird euch zur Verfügung gestellt: An 7500 Standorten stehen Intel-x86-Prozessoren mit 2,7 GHz Taktung mit AVX2 und 9,5 Megabyte L2+L3-Cache. Außerdem arbeitet ein AMD-Grafikprozessor mit HBM2-Speicher, 56 Recheneinheiten und 10,7 teraFLOPS.

Die Daten werden auf SSDs gespeichert. Jedes System verfügt über eine Speicherbandbreite von 484 Gigabyte pro Sekunde und 16 Gigabyte RAM.

Welche Features wird Google Stadia bieten?

Google „leiht“ dir Rechner: Google bietet euch genug Leistung, topaktuelle Titel wie Tom Clancy’s The Division 2, Assassin’s Creed Odyssey oder auch MMOs wie Destiny 2 und The Elder Scrolls Online zu spielen.

Google Stadia

Ihr könnt fast überall zocken: Mit Google Stadia verbindet ihr euch mit der Server-Struktur von Google und streamt eure Spiele im Browser eures Computers, Smartphones oder mit ChromeCast auf euren Fernseher – Highend-Hardware braucht ihr mit Google Stadia nicht mehr. Außerdem spielt es keine Rolle, ob ihr Windows, Mac oder Linux verwendet.

Habt ihr Spiele über Stadia schon gekauft, dann braucht ihr ab 2020 mit Stadia Base zum Spielen noch nicht einmal etwas zahlen.

Bietet Google Stadia Crossplay mit anderen Plattformen?

Google Stadia wird voraussichtlich kein Crossplay bieten. Es wird ein eigenes, abgeschlossenes System geben, wo ihr mit anderen Stadia-Spielern unterwegs seid. Bei Destiny 2 könnt ihr beispielsweise eure Charaktere nach Google Stadia transferieren.

Ob ihr beispielsweise eure Savegames von Spielen wie Borderlands 3 oder Assassins Creed Odyssey nach Google Stadia übernehmen könnt, steht noch nicht fest.

Gibt es Tests zu Google Stadia?

gamescom together programm

Offizelle Tests zu Google Stadia gibt es bisher noch nicht. Dafür hat unser Autor Jürgen Google Stadia schon auf der Gamescom 2019 ausprobieren dürfen. Jürgen spielte auf der Gamescom Doom Eternal mit dem Stadia Controller.

Vor allem als frisch gebackener Vater ist Jürgen daran interessiert, so wenig Zeit wie möglich in Updates und Downloads zu investieren, denn er will in seiner wenigen Zeit einfach spielen.

Er befürchtet jedoch, dass alte Konten mit Stadia nicht kompatibel sind und er auf Google Stadia von vorn beginnen muss.

Ob es ihm gefallen hat und was seine Befürchtungen sind, das könnt ihr in seinem Erfahrungsbericht über Google Stadia lesen.

Für wen eignet sich Google Stadia?

Google Stadia Titelbild mit Devices und Destiny

Mac-User: Besonders für Mac-User könnte Google Stadia interessant sein. In Mac-Geräten stecken häufig nur schwache Grafikkarten und die Anzahl der verfügbaren Spiele ist stark begrenzt. Durch Stadia bieten sich hier ganz neue Möglichkeiten.

User mit schwacher Hardware: Besitzt ihr keine starke Hardware, wollt aber trotzdem aktuelle Titel zocken, dann könnte euch Google Stadia das Leben einfacher machen.

Spielt ihr daheim zum Beispiel nur auf einem Notebook, dann könnt ihr mit Google Stadia problemlos die Spiele über den Browser streamen oder per Chromecast Ultra auf den Fernseher übertragen. Die Voraussetzung ist jedoch, dass ihr eine stabile, schnelle Internetverbindung habt, da ihr das Spiel über die Server von Google streamt.

Habt ihr einen schwachen Rechner, habt jedoch außerdem eine schwache Internetverbindung, dann bietet euch Google Stadia keine Vorteile.

Early Adopter/Enthusiasten: Mit der Premier Edition bietet Google Enthusiasten die Möglichkeit, mit einem umfangreichen Paket direkt vom Start dabei zu sein. Besonders interessant ist hier der Google Stadia Controller.

Konsolen-Spieler: Besitzt ihr eine Konsole und seid im Besitz eines Xbox Game Pass oder einem Playstation Now – Abo, dann ist für euch Google Stadia weniger interessant.

Wollt ihr aber unabhängig von eurer Konsole sein und überall spielen, dann werft einen Blick auf Google Stadia. Der Vorteil liegt auf der Hand: Für rund zehn Euro im Monat könnt ihr immer aktuelle Hardware verwenden und braucht euch nicht alle paar Jahre eine neue Konsole kaufen.

Alternativ könntet ihr auf die neue Nex-Gen-Konsole von Sony warten: Sony hatte angekündigt, dass Cloud Gaming und Streaming bei der nächsten Generation wichtig werden sollen. Der Haken an der Sache: die neuen Generationen sollen voraussichtlich über 500 € kosten.

Allgemeine Fragen zu Google Stadia

Brauche ich einen Stadia-Controller, kann ich meinen alten Chromecast verwenden und gibt es Alternativen? Im Folgenden wollen wir ein paar grundsätzliche Dinge erläutern.

Was ist der Google Stadia Controller?

Der Stadia-Controller

Was ist der Stadia-Controller? Ein Stadia-Controller ist in der Premier Edition für 129 Euro schon enthalten. Separat kostet der Controller 69 Euro und ist in den Farben Clearly White, Just Black und Wasabi erhältlich. Die Farbe Night Blue (Mitternacht) gab es nur mit der Founder’s Edition. Mittlerweile ist sie ausverkauft. Die Premiere Edition bietet den Controller in Clearly White.

Das bietet der Controller: Der Controller verfügt über zwei Analogsticks, vier Buttons und vier Schultertasten. Gyrosensoren sind nicht verbaut. Die Akkulaufzeit soll ähnlich wie bei der Konkurrenz sein.

Stadia Controller bietet kein Stadia: Der Kauf eines separaten Controllers ist nur sinnvoll, wenn ihr euch die Founder’s oder Premiere Edition vorbestellt habt oder einen Buddy Pass besitzt. Mit dem Stadia Controller allein bekommt ihr keinen Zugriff auf Google Stadia!

Farben Clearly White
Just Black
Night Blue (nur in der Founder’s Edition erhältlich)
Wasabi
WLAN Dual-Band-Konnektivität (2,4 GHz/5 GHz) IEEE 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth Bluetooth Low Energy 4.2 (BLE)
Headsetanschluss 3,5-mm-Kopfhöreranschluss für Kopfhörer mit oder ohne Mikrofon
USB USB-C-Port zum Laden, zum Anschließen von Kabeln oder Zubehör wie USB-C-Headsets
Gewicht 268 g
Abmessungen 163 mm x 105 mm x 65 mm
Akku Integrierter aufladbarer Lithium-Ionen-Akku
Sonderfunktionen Assistant-Taste und Mikrofon Taste für Google Assistant zum Auslösen des eingebauten Mikrofons Aufnahmetaste Schnellzugriff auf Bild- und Videoaufnahmefunktion
Preis 69 Euro

Ist mein Xbox/PlayStation-Controller mit Google Stadia kompatibel?

Laut Google könnt ihr alle gängigen Controller mit Google Stadia verwenden, wenn ihr im Browser oder auf Mobilgeräten spielt. Wollt ihr auf eurem Fernseher spielen, dann benötigt ihr jedoch den Stadia-Controller und Google Chromecast Ultra.

Ist mein Chromecast-Gerät mit Stadia kompatibel?

Chromecast offizielles Bild
Der Chromecast Ultra als einziges Gerät mit Google Stadia kompatibel

Beim Start von Google Stadia ist nur Google Stadia Chromecast Ultra mit Stadia kompatibel. Besitzt ihr noch ein altes Chromecast-Gerät, zum Beispiel der dritten Generation (2018), dann müsst ihr euch gedulden und darauf hoffen, dass Google seine Kompatibilität erweitert.

Google Stadia und Family Sharing?

Google Stadia soll auch Familienfunktionen bieten. Dazu gehört zum Beispiel eine Altersfreigabe. Eltern können so bestimmte Titel für ihre Kinder sperren.

Die Familienfunktionen sollen aber erst ab kommenden Jahr verfügbar sein.

Ist Stadia ein Netflix für Gamer?

Momentan gibt es einen einzigen Titel kostenlos über Google Stadia Pro und das ist Destiny 2. Die Abo-Kosten für Google Stadia Pro sind vor allem für die Verwendung der Hardware gedacht, die ihr selbst nicht mehr besitzen müsst. Eine Spieleflatfrate, wie sie etwa Microsoft mit dem Game Pass anbietet, gibt es hier nicht. Warum Google Stadia kein Netflix für Gamer ist, das lest ihr in unserem Artikel:

Nein, Google Stadia ist kein Netflix für Gamer

Wenn ihr an einer Spieleflatrate interessiert seid, dann solltet ihr euch eher den Game Pass von Microsoft, EA Access oder Uplay Plus ansehen. Hier zahlt ihr einen festen Betrag und habt Zugriff auf eine große Anzahl von Spielen.

Chef von Google Stadia will wissen, was sich User wünschen

John Justice, der Chef von Google Stadia, will wissen was sich User von Google Stadia wünschen. Ein User hat bei Reddit die Umfrage gepostet. Bisher haben rund 13.000 Personen abgestimmt.

Was die Menschen besonderes interessiert, für was sie bisher abgestimmt haben und wie man teilnehmen kann, das erklären wir euch in unserem Artikel:

Diese Frage bescherte dem Chef von Google Stadia 13.000 Antworten

Google Stadia und Android TV?

Google Stadia soll von Android TV wohl ab 2020 unterstützt werden. Das geht zumindest aus einem Beitrag der xda-developers hervor.

Xda-developers darf keine Bilder von der International Broadcasting Convention zeigen. Die Roadmap zeigt aber die Zukunftspläne Googles mit Android. In der Roadmap steht unter Android 11 R/2020 „Stadia integration“.

Der Blogeintrag bei xda-developers
Die Roadmap aus dem Blogeintrag bei xda-developers. Quelle: xda-developers

Darum ist Android TV so interessant: Android TV ist heute in vielen Mediaplayern und in Smart TVs installiert. Mit der Integration von Google Stadia bieten sich hier viele neue Möglichkeiten, zum Beispiel Zugriff auf den Playstore.

Google Stadia vs. Nvidia GeForce Now – Unterschiede

GeForce Now - Game Streaming von Nvidia
Geforce Now – Nvidias Streaming-Dienst

Was ist der Unterschied? Hinter GeForce Now steht grundsätzlich eine ähnliche Idee wie hinter Google Stadia: Ihr streamt Spiele über einen Server und braucht keine Highend-Hardware. Für GeForce Now benötigt ihr aber ein eigenes Steam-, Uplay- oder Battle.net-Konto und müsst dieses mit dem Nvidia-Dienst verknüpfen.

Voraussetzung ist aber, dass Geforce Now euer Spiel auch unterstützen muss, damit ihr es über Geforce Now auch nutzen könnt.

Deswegen ist GeForce Now interessant: Ihr streamt eure eigenen, gekauften Spiele und erwerbt keine Spiele wie bei Google Stadia. Habt ihr eine große Bibliothek auf Steam oder anderen Plattformen, dann könnte GeForce Now für euch interessanter sein.

Geforce Now in der Beta: Momentan befindet sich Geforce Now in einer closed Beta. Außerdem gibt es keinen konkreten Erscheinungstermin.

Google Stadia vs. Sony PlayStation 5

psn_playstation_network-600x337

Sony hatte aber angekündigt, dass Cloud Gaming und Streaming auf der neuen Konsole eine wichtige Rolle spielen sollen. Dazu gehören Remote Play und PlayStation Now.

Der Preis für die neue Konsole könnte aber bei über 500 Euro liegen. Bis weitere Infos zur PlayStation 5 bekannt sind, müsst ihr euch noch etwas gedulden.

Ihr interessiert euch für die NexGen-Konsole von Sony? In unserem Hub haben wir alle Infos für euch zusammengefasst:

PlayStation 5 – Alles, was wir über Sonys kommende PS5 wissen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.