Google Stadia: Der kabellose Controller braucht zum Start ein Kabel

Google hat nach Spielen und Technik endlich das Release-Datum für Stadia genannt. Doch wollt ihr mit eurem eigenen Controller zocken, dann braucht ihr ein Kabel. Denn nur bestimmte Geräte unterstützen kabelloses Gaming.

Warum brauche ich ein Kabel? In einem neuen Video zum Release-Datum von Google Stadia wurde auch über den neuen Controller von Stadia gesprochen. Im Video heißt es, dass Wireless-Play mit dem Stadia Controller nur über den Chromecast Ultra verfügbar sei.

Verwendet man einen anderen Controller oder hat keinen Chromecast Ultra, dann braucht man zwingend ein Kabel, um Google Stadia nutzen zu können.

Beim Stadia Controller liegt in der Verkaufsbox ein USB-A auf USB-C-Kabel bei, dass man auch zum zocken verwenden kann. Mit dem Kabel kann man den Controller problemlos an einen PC anschließen.

Für ein Pixel 3 oder Pixel 4, die aktuell von Google Stadia unterstützt werden, benötigt man zusätzlich einen Adapter, da der USB-C-Anschluss vom Controller verwendet wird.

Google-Stadia-Controller-und-Chromecast
Google Stadia Controller und Chromecast Ultra

Ist der Stadia Controller nur mit Chromecrast Ultra verwendbar?

Auf Reddit hatte der User stockeepops gefragt, was das für den Stadia Controller bedeutet. Und von Google gibt es ein offizielles Statement:

  • Zum Start von Google Stadia ist Wireless-Play mit dem Stadia Controller nur mit dem Chromecast Ultra verfügbar. Alle anderen Geräte brauchen ein Kabel.
  • Besitzt man einen Chromecast Ultra und will kabellos spielen, dann benötigt man zwingend einen Stadia Controller.
  • Man kann den Stadia Controller ebenso an anderen Geräten verwenden, auch hierfür benötigt man eine Kabelverbindung.
  • Beim offiziellen Stadia Controller liegt ein USB-A auf USB-C-Kabel bei.
Wir haben Google Stadia auf der gamescom getestet – So spielt es sich

Wann kann ich mit Google Stadia kabellos spielen?

So ist kabelloses Spielen möglich: Besitzt ihr einen offiziellen Stadia Controller und einen Chromecast Ultra, dann kann man kabellos an seinem Fernseher spielen. Wer sich die Founder‘s Edition oder die Premiere Edition von Google Stadia vorbestellt hat, der hat damit keine Probleme:

Denn in den Vorbesteller-Editionen sind unter anderem ein Chromecast Ultra, 3 Monate Stadia Pro und der Controller enthalten.

Stadia-Controller

Ich habe mir für den Buddypass einen Controller gekauft: Wer in den Genuss von Google Stadia dank eines Buddypass kommt, der braucht zum kabellosen Spielen in jedem Fall beide Geräte. Ansonsten kann er nur kabelgebunden spielen.

Für Stadia-Spieler bedeutet das:

  • Besitzt man nur einen Stadia Controller, aber keinen Chromecast Ultra, dann muss man das beiliegende Kabel verwenden, um am Smartphone oder über den Browser spielen zu können.
  • Wer einen Google Stadia Controller gekauft hat, braucht zum kabellosen Spielen auf jeden Fall einen Chromecast Ultra. Dem Controller soll aber ein Kabel beiliegen, sodass dem kabelgebundenen Streaming auch nichts im Wege steht.

Kann ich andere Controller kabellos mit Stadia verwenden? Man soll zwar jeden beliebigen Controller mit Google Stadia verwenden können, wollt ihr aber im Browser (Chrome) oder auf Mobilgeräten spielen, dann braucht ihr ein USB-Kabel. Zumindest schreibt das Google im offiziellen FAQ:

Sie können viele gängige HID-konforme Controller verwenden, wenn Sie über ein USB-Kabel auf Chrome oder Mobilgeräten spielen.

„HID-konform “ bezeichnet alle Geräte, mit denen man direkte Eingaben am Computer betätigen kann. Dazu gehören Controller, Tastaturen und PC-Mäuse.

Ihr wollt mir zu Google Stadia und zum kommenden Release erfahren? Dann schaut in unseren Artikel, wo wir alle wichtigen Infos für euch zusammenfassen:

Alle Infos zu Google Stadia – Spiele, Release, Preis, Controller
Autor(in)
Quelle(n): 9to5Google.com
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.