WoW DPS-Ranking für BfA – Wer macht in Dazar’alor viel Schaden?

Mit der Schlacht um Dazar’alor hat World of Warcraft: Battle for Azeroth seinen zweiten Raid bekommen. Erfahrt hier, welche Klasse im neuen Raid den meisten Schaden austeilt.

Die Schlacht um Dazar’alor ist seit dem 23. Januar 2019 im heroischen und normalen Modus zugänglich. Seitdem haben schon etliche Gilden beide Modi bezwungen. Auch im mythischen Modus wurde Jaina bereits von über 100 Gilden besiegt. Dazu ist der neue Raid Tiegel der Stürme erschienen. Die DPS-Liste für den Tiegel der Stürme findet ihr in unserem Beitrag. Wer noch an Dazar’alor und speziell an Jaina knabbert, findet hier die neuen Zahlen.

Dieser Artikel wurde im Juli 2018 erstmals veröffentlicht und am 24. April 2019 auf den neusten Stand gebracht.

Das aktuelle DPS-Ranking für BFA in der Schlacht von Dazar’alor

Seit unserem letzten DPS-Check im März hat sich nicht viel verändert. Ein paar Klassen haben einige Plätze gutgemacht, andere verloren.

Die Klassen fahren alle zwischen 100 und 1000 DPS mehr, die Differenz zwischen der stärksten und schwächsten Spezialisierung ist von etwa 2.500 auf etwa 4.300 angestiegen.

Viele Spieler haben mittlerweile ihre beste Rüstung erhalten und kämfpen besonders im mythsichen Modus nur noch mit den letzten Bossen. Mit Patch 8.1.5 wurde außerdem ein wenig an der Balance geschraubt.

Das sind die Gewinner: Seit dem letzten Check haben sich vor allem Magie-Klassen nach vorne gearbeitet:

  • Schatten-Priester von Platz 2 auf Platz 1
  • Gleichgewichts-Druiden von Platz 3 auf Platz 2
  • Frost-Magier von Platz 11 auf Platz 9

Das sind die Verlierer: Dem gegenüber stehen die ehemals führenden Elementar-Schamanen und viele Nahkämpfer, die Plätze eingebüßt haben, obwohl sie es laut Blizzard einfacher haben:

  • Elementar-Schamanen von Platz 1 auf Platz 3
  • Gesetzlosigkeits-Schurken von Platz 9 auf Platz 12
  • Unheilig-Todesritter von Platz 16 auf Platz 17
wdt_ID Platz Klasse DPS
1 1 Schatten-Priester 22.912
2 2 Gleichgewichts-Druide 22.772
3 3 Elementar-Schamane 22.771
4 4 Gebrechens-Hexer 22.114
5 5 Treffsicherheits-Jäger 21.718
6 6 Meuchel-Schurke 21.448
7 7 Verwüstungs-Dämonenjäger 21.428
8 8 Zerstörungs-Hexer 21.279
9 9 Frost-Magier 20.839
10 10 Tierherrschafts-Jäger 20.813

Zur Prüfung haben wir uns die DPS-Zahlen für den heroischen Modus von Dazar’alor angesehen mit einem Percentile-Wert von 75 über alle Gegenstandstufen hinweg. Geprüft wurde auf warcraftlogs am 24.04.2019 um 16:30 Uhr.

WoW Battle for Dazar Alor Intro Cinematic

Champion des Lichts – Die Top 4 und der Rest

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Beim Champion des Lichts sind in den oberen Rängen gleich vier Zauber-Klassen vertreten, die alle mit Schaden-über-Zeit-Zaubern arbeiten (DoTs). Der Abstand dieser Klassen zu den anderen ist so groß, dass sie deutlich an der Spitze stehen.

  • Zerstörungs-Hexer (28.575 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (28.521 DPS)
  • Schatten-Priester (27.874 DPS)
  • Gleichgewichts-Druide (27.239 DPS)

Was sind die Vorteile dieser Klassen? Alle Klassen in den Top 4 können mehr Schaden auf ein einzelnes Ziel austeilen, wenn sie DoTs auf mehreren Zielen aufrechterhalten. Sie erhalten dadurch Ressourcen, die sie für mächtigere Einzelziel-Fähigkeiten nutzen können.

Welche Besonderheiten hat der Boss? Der Champion des Lichts hat durchgehend Adds aktiv, die mit DoTs belegt werden können, solange sie daran nicht vorzeitig sterben. Mit genügend Schaden auf den Boss, kann sogar im heroischen Modus sein Siegel der Abrechnung ignoriert werden, wenn er früh genug getötet wird oder die Heilung reicht.

01 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Champion

Jadefeuermeister – volle Power auf zwei Ziele

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Auch bei den Jadefeuermeistern haben wieder Zauber-Klassen die Nase vorn. Allerdings sind die Top-Klassen nicht so deutlich führend. Sogar ein Nahkämpfer ist an der Spitze zu finden.

  • Gleichgewichts-Druide (23.220 DPS)
  • Schatten-Priester (22.865 DPS)
  • Zerstörungs-Hexer (22.269 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (22.002 DPS)
  • Verwüstungs-Dämonenjäger (21.625 DPS)

Was sind die Vorteile dieser Klassen? Die Jadefeuermeister sind fast den gesamten Kampf über zu zweit. Auf beide Ziele kann und soll sogar Schaden ausgeteilt werden, was es den Klassen ermöglicht, DoTs aufrechtzuerhalten. Ähnlich wie beim Champion des Lichts, profitieren sie so von gesteigerter Ressourcen-Regeneration oder von auslösbaren Effekten (procs). Da beide Bosse meist nah beienander stehen, werden außerdem beide von Spaltungs-Schaden („cleave“) getroffen.

Welche Besonderheiten hat der Boss? Die Jadefeuermeister sind zwar zu zweit und sollten beide recht zügig sterben, jedoch muss der Mönch stets weniger Lebenspunkte haben als der Magier. Dadurch wird der Einzelziel-Schaden auf den Mönch fokussiert, während jeglicher zusätzlicher Schaden auf den Magier abstrahlt.

02 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Masters

Grong / Grong der Zurückgekehrte – Wieder ein Flickwerk-Kampf

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Bei Grong (Grong der Zurückgekehrte für die Allianz) rücken die Klassen etwas näher zusammen. Die Unterschiede sind nicht mehr so deutlich, auch wenn DoT-Klassen noch immer weiter oben in der Liste stehen. Elementar-Schamanen haben hier ihren ersten großen Auftritt.

  • Elementar-Schamane (22.934 DPS)
  • Gleichgewichts-Druide (22.480 DPS)
  • Meuchel-Schurke (22.210 DPS)
  • Schatten-Priester (21.961 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (21.501 DPS)

Was sind die Vorteile dieser Klassen? Grong beschwört in bestimmten Abständen ein Add, das es zu töten gilt. Ansonsten bleibt er stehen und wirkt nur ab und an Mechaniken, für die man sich bewegen müsste. Die Top-Klassen können deswegen ohne große Probleme beide Ziele bekämpfen und Fähigkeiten aufrechterhalten.

Welche Besonderheiten hat der Boss? Grong ist ein sogenannter „Flickwerk-Kampf“, also ein DPS- und Heiler-Check für die Gruppe. Der riesige Gorilla muss sterben, ehe seine immer härter werdenden Angriffe den Raid töten. Es gilt, viel Schaden zu machen und den Boss zu töten, ehe das Mana der Heiler leer geht. Mit der Ausrüstung der meisten Spieler ist das kaum noch ein Problem.

03 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Grong

Opulenz – eine große Besonderheit

Der Kampf gegen Opulenz verläuft gänzlich anders als ein klassischer Bosskampf. Der Raid muss sich erst in zwei Gruppen aufteilen, die verschiedene Wege gehen (ähnlich wie in Ulduar bei Thorim). Sie besiegen jeweils einen Wächter, sammeln dann Edelsteine für Buffs und bekämpfen den eigentlichen Boss.

Die DPS-Liste für Opulenz ist im Vergleich zu den anderen Bossen deswegen eher nichtssagend. Hier kommt es rein auf das Zusammenspiel der Gruppe und das Spielen der Mechaniken an. Die beiden Wächter sollten recht gleichzeitig sterben, was zu einem DPS-Stopp auf einer Seite führen kann.

Dazu kommt, dass die Edelsteine im Kampf verschiedene Buffs gewähren, die einigen Klassen selbst nicht zum Vorteil gereichen, aber der ganzen Gruppe nutzen. Sie opfern persönliche DPS für das Wohl des Raids, während andere „egoistischer“ sein können. Wer hier wie viel Schaden austeilen kann, hängt deswegen auch stark von der Raidaufstellung und der Planung ab.

Allerdings beschwört der Boss in regelmäßigen Abständen Wellen von mehreren Adds, weswegen Klassen mit Spalten-Schaden tendenziell besser dastehen. Besonders, wenn diese Klassen einen „Opal“ nutzen, der den Schaden für jedes getroffene Ziel während des gesamten Kampfes erhöht. Die Top 5:

  • Elementar-Schamane (34.786 DPS)
  • Gesetzlosigkeits-Schurke (34.536 DPS)
  • Verwüstungs-Dämonenjäger (34.283 DPS)
  • Waffen-Krieger (33.467 DPS)
  • Treffsicherheits-Jäger (33.416 DPS)
04 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Opulence

Konklave der Auserwählten – Noch ein Kampf mit vielen Zielen

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Beim Konklave sind eindeutig Fernkampf-Klassen im Vorteil. Besonders Klassen, die viel Nutzen aus mehreren Gegnern ziehen, um mehr Schaden auf ein Einzelziel auszuteilen, sind stärker.

  • Elementar-Schamane (18.926 DPS)
  • Gleichgewichts-Druide (18.756 DPS)
  • Schatten-Priester (18.226 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (18.222 DPS)
  • Treffsicherheits-Jäger (18.088 DPS)

Welchen Vorteil haben diese Klassen? Der große Vorteil der Klassen ist es, durch den kleinen Raum fast ohne Unterbrechung jede Mechanik spielen zu können. Sie müssen sich nur selten neu positionieren und haben stets alle Gegner in Reichweite.

Welche Besonderheiten hat der Boss? Beim Konklave sind bis zum letzten Auserwählten immer zwei Ziele aktiv. Beide können angegriffen werden, jedoch heilt sich ein Boss auf das volle Leben, wenn ein anderer stirbt. Dieser „Phantom-Schaden“ wird nicht einberechnet. Die Ziele sind aber nützlich für DoT-Klassen zur Ressourcengewinnung.

05 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Conclave

König Rastakhan – Viel Bewegung und viele Adds

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Bei Rastakhan stehen nicht nur die Zauber-Klassen an der Spitze, fast sämtliche Fernkämpfer übertrumpfen hier die Nahkämpfer.

  • Schatten-Priester (23.030 DPS)
  • Gleichgewichts-Druide (22.298 DPS)
  • Treffsicherheits-Jäger (22.080 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (22.062 DPS)
  • Elementar-Schamane (21.990 DPS)

Was ist der Vorteil dieser Klassen? In zwei der vier Phasen sind durchgehend drei oder mehr Ziele verfügbar, auf die sich Flächenzauber, DoTs und andere Fähigkeiten aufteilen lassen. Einer der größten Vorteile der Fernkämpfer ist jedoch, dass vorrangig Nahkämpfer ins Reich der Toten gehen, wo einige Mechaniken sie Schaden einbüßen lassen. Erst im mythischen Modus ändert sich das.

Welche Besonderheiten hat der Boss? Die größte Besonderheit bei Rastakhan ist, dass der Raid bei 60% der Trefferpunkte geteilt wird. Die Hälfte der Spieler, die näher an Bwonsamdi steht, wird ins Reich der Toten gerufen. Hier müssen die Spieler ständig Kugeln ausweichen, auf einen DoT achten, der stetig weiter gestapelt wird, und einer Mechanik ausweichen, die sie sofort töten würde, wenn zu nah am Boss stehen. Dadurch müssen Nahkämpfer in bestimmten Abständen für einige Sekunden Abstand vom Boss nehmen.

06 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Rastakhan

Mekkadrill – der Zufall bestimmt

Der Kampf gegen Mekkadrill ist ähnlich wie der gegen Opulenz ein absolut untypischer Bosskampf. Hier bestimmt nicht unbedingt die Fähigkeit der Spieler, wie viel Schaden sie austeilen können, sondern der Zufall.

Dafür sind die Mechaniken des Bosses verantwortlich, die sehr viel Koordination erfordern und für Cortyn ein Grund sind, den Kampf als einen der besten seit Langem anzusehen.

WoW Gnom Mekkatorque title

Mekkadrill beschwört den ganzen Kampf über Funkenbots. Diese können nur zerstört werden, wenn geschrumpfte Spieler sich in sie setzen und eine Selbstzerstörungssequenz auslösen. Im heroischen Modus können nur andere Spieler in den Bots diese Sequenz sehen. Es muss also viel kommuniziert werden.

Diese Mechanik dauert recht lange und nimmt keine Rücksicht auf Burst-Phasen. Die DPS-Zahlen sind deswegen stark davon abhängig, wer die Mechaniken spielen muss und wer nicht. Die Top 5 aktuell:

  • Elementar-Schamane (17.561 DPS)
  • Treffsicherheits-Jäger (17.516 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (17.487 DPS)
  • Tierherrschafts-Jäger (16.911 DPS)
  • Arkan-Magier (16.899 DPS)
07 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Mekkadrill

Sturmwall-Blockade – viele Phasen mit viel Schaden

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Bei der Sturmwallblockade gibt es erstmals eine gute Durchmischung aus Nah- und Fernkampfklassen.

  • Schatten-Priester (23.504 DPS)
  • Elementar-Schamane (22.804 DPS)
  • Furor-Krieger (22.683 DPS)
  • Meuchel-Schurke (22.457 DPS)
  • Gleichgewichts-Druide (22.169 DPS)

Was ist der Vorteil dieser Klassen? Jede Klasse der Top 5 kann schnell und ohne größere Verluste das Ziel wechseln. Sie können Schaden auf ein neues Ziel machen, ohne dabei lang Schaden aufbauen zu müssen und verlieren wenig Schaden, wenn sie das Ziel wechseln.

Welche Besonderheiten hat der Boss? Die Sturmwallblockade ist in zwei Phasen mit insgesamt drei Bossen und mehreren Adds aufgeteilt. In der ersten Phase bekämpft Ihr abwechselnd zwei Priester mit verschiedenen Fähigkeiten, die zur gleichen Zeit sterben müssen und stets etwa gleich viel Leben haben sollten. Im Anschluss gilt es, beim eigentlichen Boss Adds zu managen, damit diese den Boss nicht aufladen und so die Gruppe sprengen.

08 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Blockade

Lady Jaina Prachtmeer – viele Adds und nervige Mechaniken

Welche Klassen machen den meisten Schaden? Bei Jaina stehen erneut Klassen weit oben, die Schaden auf mehrere Ziele austeilen können. Das ist bei Jaina sogar sehr wichtig, da davon der Sieg abhängt. Besonders AoE- und Spaltungs-Schaden zahlt sich aus.

  • Gleichgewichts-Druide (19.740 DPS)
  • Elementar-Schamane (19.642 DPS)
  • Schatten-Priester (19.320 DPS)
  • Gebrechens-Hexer (18.958 DPS)
  • Treffsicherheits-Jäger (18.918 DPS)

Welchen Vorteil haben diese Klassen? Sämtliche Klassen können Schaden auf den Boss machen, während sie zusätzliche Ziele bekämpfen, ohne ihren Fokus verändern zu müssen. Dadurch bleibt ihr Schaden auf Jaina hoch, während die primären Ziele trotzdem sterben.

Welche Besonderheiten hat der Boss? In den meisten Phasen beschwört Jaina verschiedene Adds, die es zu handhaben gilt. In der ersten Phase müssen die Marinesoldaten schnell sterben, während in späteren Phasen Eisblöcke und ihr Spiegelbild vernichtet werden müssen.

Besonders die Eisblöcke sind im heroischen Modus ein Knackpunkt. Wer häufig genug Schaden von Jainas Fähigkeiten nimmt und unter 80% seiner Lebenspunkte fällt, wird eingefroren und muss befreit werden.

Dies wird in der Regel ausgenutzt, um Leute gezielt einzufrieren und sie so von ihrem Debuff zu befreien. Dazu sammeln sie sich zu bestimmten Fähigkeiten bei Jaina und lassen sich dort gruppiert von Flächenschaden aus den Blöcken boxen. So steigt der Schaden bestimmter Klassen enorm.

09 warcraftlogs WoW Dazar'alor DPS April 19 Jaina

Den „First Kill“ auf Jaina im mythischen Modus hat sich übrigens die europäische Gilde Method gesichert.

Mehr zum Thema
WoW: So läuft der Kampf gegen Lady Jaina Prachtmeer ab

Wie sieht es bei Euch aus? Kommt Ihr auf ähnliche Zahlen oder sieht es in Eurem Raid ganz anders aus? Schreibt uns einen Kommentar!

Mehr Specials und News zu World of Warcraft findet Ihr auf unserer WoW-Seite auf Facebook!

Autor(in)
Quelle(n): warcraftlogs
Deine Meinung?
Level Up (66) Kommentieren (87)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.