Twitch vergrößert Abstand auf Mixer sogar noch – Trotz Fortnite-Star Ninja

Laut einem neuen Bericht liegt der Streaming-Dienst Twitch von Amazon in den letzten 3 Monaten weit vor dem Konkurrenten Mixer, hinter dem Microsoft steckt. Da konnte auch die Verpflichtung von Fortnite-Star Tyler „Ninja“ Blevins nicht dran rütteln. Im Gegenteil: Twitch baute seine Vormachtstellung im 3. Quartal 2019 weiter aus.

Woher kommen diese Zahlen? Die stammen von 2 Diensten: Stream-Elements und Arsenal.gg.

Sie haben ihre Daten ausgewertet, um zu schauen, wie sich das Verhältnis zwischen Twitch, YouTube, Facebook Gaming und Mixer verschiebt.

Der Maßstab, den sie zum Messen des Erfolgs anhalten, sind die „gesehenen Stunden.“

Es geht hier um das 3. Quartal 2019, die Zeit von Juli bis September. Schon an der Dominanz der Farbe Lila im Kuchendiagramm sieht man: Twitch dominiert weiterhin. Mit über 75 %.

Das Hellblaue von Mixer nimmt nur ein Häppchen des Kuchens ein. Von den 3,2 % wird niemand satt.

Twitch-Mixer

Wie sah es im Quartal zuvor aus? Im Quartal Q2 2019 (via stream-elements) sahen die Marktanteile so aus:

  • Twitch lag bei 72,2 % der Marktanteile. Daher haben sie im Q3 ein Plus von 3,4 % erzielt
  • Mixer holte von April bis Juni 3 % – also haben sie jetzt ein Plus von 0,2 %
  • YouTube lag bei 19,5 % – die haben 1,9 % verloren
  • Facebook Gaming hatte in Q2 5,3 % – die verlieren 1,6 %

Twitch konnte um 3,4 % zulegen – Mixer aber nur um 0,2 %. Das heißt der Vorsprung von Twitch hat sich weiter vergrößert. Obwohl Mixer die letzten 2 Monate Tyler „Ninja“ Blevins exklusiv hatte.

Ninja Kuchen titel
Quelle: Twitter Ninja

Das war der Knackpunkt: Am 1. August gab Tyler „Ninja“ Blevins bekannt, dass er künftig exklusiv auf Mixer streamt. Blevins war zu dem Zeitpunkt der Streamer auf Twitch mit den meisten Followern. Das enorme Wachstum seines Kanal verlief Parallel zum Erfolg des Online-Shooters Fortnite.

Die Gründe für den Wechsel sind offiziell nicht bekannt. Man geht aber davon aus, dass Microsoft dem Twitch-Streamer ein leckeres Paket aus Geld und anderen Vorteilen geschnürt hat:

Man glaubte beim Wechsel, dass sich Ninja von Twitch nicht genügend wertgeschätzt fühlte – bei Mixer ist er klar der alleinige, weil auch einzige Start.

Fortnite: Ninja wird im 1. Stream auf Mixer angegangen: „Hast dich verkauft“

Es gibt keinen Ninja-Effekt und einen schwachen September

Wie hat sich der Wechsel auf die Zahlen von Mixer ausgewirkt? Die Zahlen vom Mixer sind im August um 2,5 Millionen gestiegen. Im September aber um 11 Millionen gefallen.

Die Verpflichtung von Ninja war kein riesiges Ereignis, das bleibenden Eindruck hinterlassen hätte.

Das mag auch daran liegen, dass Fortnite schwächelt – selbst Ninja streamte dann zwischendurch andere Titel wie WoW Classic.

Tfue-Shock-Bug
Er ist nach Ninjas Abgang die neue Nr. 1 auf Twitch. Turner „Tfue“ Tenney. Auch der pausierte im September für 2 Wochen.

Was hat sich bei Twitch getan? Bei Twitch gingen die gesehenen Stunden im August, als Ninja weg war, erst deutlich nach oben – um 70 Millionen. Fielen dann im September aber um 160 Millionen wieder nach unten.

Twitch dominiert Markt – profitiert von WoW Classic Hype

Das ist das Ergebnis:

WoW-Asmongold-1139x445
Er und nicht Ninja war der große Star im August 2019 – WoW-Streamer Asmongold.
  • Der September war für alle Streaming-Plattformen ein schwacher Monat. Der große Hype um „WoW Classic“ klang schon ab. Neu-Erscheinungen wie FIFA 20, Monster Hunter World: Iceborne oder Borderlands 3 sind offenbar keine Titel für die Streaming-Plattformen. Das spielen die Leute vielleicht eher selbst.
  • Der Wechsel von Tyler „Ninja“ Blevins zu Mixer hatte offenbar kaum eine Auswirkung.

Der große Gewinner im September war Facebook Gaming. Die konnten gegen den Trend zulegen. Übers Quartal gesehen sind die aber auch unbedeutender geworden – genau wie YouTube. Beide Plattformen verlieren die Prozente, die vor allem Twitch zulegt.

Fortnite: Zuschauerzahlen auf Twitch brechen ein – Liegt’s nur an Tfue und Ninja?
Autor(in)
Quelle(n): Venturebeat
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Miku
Miku
2 Monate zuvor

Das was sich momentan bei twitch bezüglich Werbung entwickelt ist eh deren Untergang.

Comp4ny
Comp4ny
2 Monate zuvor

Der Maßstab, den sie zum Messen des Erfolgs anhalten, sind die „gesehenen Stunden.“

Für mich fällt somit dieses „Bewertung“ somit aus dem Raster.
Jeder Idiot sollte hier schon den Fehler gefunden haben dass bei Mixer logischerweise weniger Leute zuschauen als auf Youtube oder Twitch. Unabhängig davon dass auf Mixer überhaupt kaum jemand kommt wenn man Mixer noch nicht mal kennt oder es vergleichbaren Content gibt weil die Streamer fehlen.
Würden jetzt die vielen kleinen Streamer unter 1000 Follower zb. zu Mixer wechseln, dann würde das Ergebnis wieder ganz anders ausschauen im nächsten Quartal. Von der nicht vorhandenen Werbung sei mal abgesehen.

Sarakin
Sarakin
2 Monate zuvor

Wenn du den Erfolg nicht an der Anzahl der gesehenen Stunden messen willst, an was machst DU dann Erfolg aus? Das ist wie mit Einschaltquoten beim Fernsehen…im Prinzip ist das nichts anderes. Und wie schon in meiner Aussage unten…Einen einzelnen Typen kaufen ist eben nicht so schlau, wie vllt das Geld sinnvoller in Marketing und Werbung zu stecken. Das kannst du im Fernsehen genauso beobachten…bsp Fußball WM…was wird mehr gesehen….ein Sender der nur Spiele einer einzigen Nation zeigt oder ein Sender der alle Nationen zeigt? Von daher wars eben nicht so klug einen einzigen Streamer zu kaufen…man hätte mehr erreicht… Weiterlesen »

Comp4ny
Comp4ny
2 Monate zuvor

Es war schon nicht Klug nur einen einzelnen Streamer zu kaufen & genauso wenig Klug eine ganze Char von Streamern zu kaufen / locken wie es Hitbox getan hat.
Beides ging nach hinten los.

Erfolg definiert sich mir nicht nur daraus heraus wie viele Stunden ein Zuschauer etwas geschaut hat, sondern eben auch wie bekannt eine Plattform ist / ob man über diese aktiv spricht. Sobald der Name Twitch fällt weiß so gut wie jeder was das ist. Sobald der Name Mixer fällt sieht es eben nicht so aus.

Sarakin
Sarakin
2 Monate zuvor

„Erfolg definiert sich mir nicht nur daraus heraus wie viele Stunden ein Zuschauer etwas geschaut hat, sondern eben auch wie bekannt eine Plattform ist“ Aber ist es nicht so, dass wenn VIELE Leute etwas anschauen…das dann auch VIELE Leute auch darüber sprechen bzw logischerweise auch das ganze bekannter wird? Erfolg kommt für das Unternehmen durch die Einnahmen…diese sind wiederum höher, je mehr Leute etwas anschauen….und nicht da durch das Leute darüber sprechen oder wie bekannt etwas ist. Als Beispiel…du verkaufst ein Produkt…was für einen Erfolg hast du, wenn einfach nur viele Leute darüber sprechen, es aber keiner kauft? Deswegen ist… Weiterlesen »

Mc Fly
Mc Fly
2 Monate zuvor

„Sobald der Name Mixer fällt…“
such ich das Teil im Küchenschrank… ????

Sarakin
Sarakin
2 Monate zuvor

Das hätte Microsoft vorher klar sein müssen…so viel Geld in die Hand nehmen und einen Hansel dafür kaufen, war irgendwie klar das es schief geht.

Comp4ny
Comp4ny
2 Monate zuvor

Da ist gar nichts „schief gegangen“.
Mixer kennt halt kaum einer, das ist dass Problem. Es fehlt einfach an Präsents & Marketing. Und Microsoft hat ja noch großes vor… Mixer steht gerade mal am Anfang.

Justsandyyyy
Justsandyyyy
2 Monate zuvor

Mixer gibts seit 4 Jahren. Das Problem ist Microsoft die nicht weiter denken als bis zur nächsten Wand. Ninja war durch seine arrogante Art schon bei Twitch am verlieren, in ein paar Monaten interessiert sich niemand mehr für ihn.

Ben Dovers
Ben Dovers
2 Monate zuvor

Natürlich ist Mixer bekannt interessiert bloß sogut wie keinen.

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Monate zuvor

Vorher kommen diese Zahlen?

Ähm ich glaube da ist ein kleiner Fehler ????

Psycheater
Psycheater
2 Monate zuvor

Natürlich ????
Jetzt kann man ja wieder „gefahrlos“ Twitch gucken; ohne das man dem zufällig über den Weg läuft mittels Werbung oder sonstigen Einblendungen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.