Overwatch: D.Va bleibt wie sie ist, Mei wird endlich gebalanced!

Blizzard ist immer bemüht, alle Helden in Overwatch in eine Balance zu bringen. Dazu werden Helden laufend angepasst und überholt. In einem Post in den offiziellen Foren verrät Game Director Jeff Kaplan nun, welche Helden demnächst wieder aufs Reißbrett kommen!

Die Balance der Helden in Overwatch sorgt immer wieder für Diskussionen. Insbesondere die Overwatch League und die dort bevorzugt gespielten Helden fachen diese Debatten an. Wer aber wirklich eine Anpassung braucht, wird meist erst nach langen Beobachtungen von Blizzard herausgefiltert.

Als Antwort auf die Frage, ob D.Va denn endlich einen Nerf bekommt, erhielt ein Nutzer im offiziellen Forum viel Kritik. Offenbar gefällt der Community D.Va so, wie sie ist. Aber auch Game Director Jeff Kaplan selbst meldet sich zu Wort und schreibt eine Liste von Helden, die in nächster Zeit Anpassungen erhalten werden:

  • Mei
  • Sombra
  • Symmetra
  • Doomfist
  • Torbjörn
  • Hanzo
overwatch-mei

Mei wird endlich gebufft!

Einer der Namen ist Mei. Die liebenswerte chinesische Forscherin ist schon seit einiger Zeit ein Sorgenkind der Community. Obwohl sie recht beliebt ist, wird Mei eher selten gespielt, da sie nur in besonderen Situationen glänzen kann.

Dieses Problem sehen die Spieler schon seit längerer Zeit. Obwohl Mei vor einer Weile sogar zu stark war, hat sie die darauffolgende Anpassung so stark getroffen, dass sie keinen wirklichen Platz mehr im Spiel gefunden hat – außer, um möglichst viel Zeit auf Punkten zu sichern, wenn das Spiel ohnehin schon verloren war.

Nun steht Mei allerdings auf der Liste der anzupassenden Helden ganz oben. Kaplan erwähnt sie sogar als einen der drei Helden, die vermutlich als erstes ihre Neuerungen bekommen. Neben ihr stehen Sombra und Doomfist an, je nach Entwicklung eventuell auch Hanzo.

Kaplan spricht hier nur vom Balancing, nicht konkret von Buffs. Da allerdings Sombra, Doomfist und Mei allesamt mit ihrer Schwäche zu kämpfen haben, sind Nerfs sehr unwahrscheinlich.

Overwatch Sombra Pose

D.Va bleibt so, wie sie ist

Auf die Frage des Erstellers antwortet Kaplan ebenfalls. Laut ihm ist D.Va aktuell sehr stark und wird viel gespielt, steht aber nicht auf der To-Do-List des Teams. Es sind für sie keine Anpassungen in Planung.

Das bedeutet zwar nicht, dass sie dauerhaft unverändert bleibt. Aber bevor sie einem Balancing unterzogen wird, sind andere Helden wichtiger. Aus vergangenen Erfahrungen erledigen sich mit so etwas auch andere Probleme, wobei gleichzeitig neue geschaffen werden. Wer also danach unters Messer kommt wird sich noch zeigen.

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Overwatch

Ich hatte gehofft Ana auf der Liste wiederzufinden. Sie hätte ein wenig Aufmerksamkeit verdient, da sie momentan der vermeintlich schlechteste Heiler ist, vor allem wegen der ganzen Schilde.
Die anderen auf der Liste sind nicht wirklich relevant im ranked, das stimmt, aber ich bin nicht der Ansicht, dass in einem Spiel wie Overwatch jemals alle Helden gleichberechtigt im ranked funktionieren werden, es wird immer bestimmte Helden geben, die in Verbindung stärker sind als andere und dementsprechend bevorzugt gepickt werden. Die Buffs von den genannten Helden, werden daran nichts ändern, sondern lediglich die Meta aufwirbeln, bis sich die nächsten dominanten Helden gebildet haben. Dann werden die Leute wieder auf die Barrikaden gehen, dass möglicherweise Sombra op ist und sie generft werden sollte und dann geht die Geschichte von vorne los.

Ich bin der Ansicht, dass das Spiel gut gebalanced ist. Es gibt nunmal Helden die nicht auf jeder Karte gut sind, dafür auf bestimmten Karten spielentscheidend sein können. Balancing an sich ist ohnehin schwierig, da viele Leute unterschiedliche Meinungen haben. Zum Beispiel wette ich, dass manche, wenn sie in der Liste Torbjörn lesen stark von einem Nerf ausgehen werden. Oder Dva ist auch ein gutes Beispiel, sie wird zwar viel gespielt, aber ich finde sie nicht zu stark, eher genau richtig. Sie passt einfach momentan gut in die Meta, dass kann sich aber jederzeit ändern. Das ist auch der einzige Grund, weshalb ich es schätze, dass Blizzard immer wieder Helden abändert, weil dadurch mehr Abwechslung ins Spiel kommt. Ich habe es zum Beispiel genossen, als Mercy mal im ranked richtig nützlich war, aber jetzt möchte ich auch mal wieder was anderes sehen. Das Einzige was ich Blizzard momentan vorwerfen könnte, wäre, dass sie etwas zu lange für alle „Dinge“ brauchen und das Spiel momentan dadurch schnell festfährt.

Corbenian

Alle genannten Helden benötigen dringend Anpassungen bzw. Buffs.

Ich spiele Sombra gerne, aber sie ist doch sehr, sehr, sehr speziell. Doomfist ist Kanonenfutter – obwohl sein Playstyle mir richtig gut gefällt.

Symmetra ist generell so ein Sorgenkind. Sie ist eigentlich Unterstützer, kann aber eigentlich garnicht so richtig unterstützen – dann wäre Torbjörn auch ein Unterstützer.

DasOlli91

Doomfist ist Kanonenfutter?
In jedem Competetive Spiel sind die Doomfists nicht aufzuhalten.
Bei Symmetra ist es ähnlich.

Ist zumindest meine Wahrnehmung. Das Sombra stärker gemacht werden muss sehe ich ebenfalls so.

Shiv0r

Doomfist kann in besten Falle traden im schlechtesten Falle stirbt er einfach ohne nutzen dank seiner Hitbox die einem Tank gleicht und seiner niedrigen Hp.
Sombra ist nur bei gut koordinierten Teams zu gebrauchen.
Und Symmetra hat im moment kein wirklichen Platz den sie füllen würde. Um so höher man kommt desto nutzloser wird sie bis zu dem Punkt wo sie in OWL bisher nicht ein einziges Mal gepickt wurde.

Corbenian

Symmetra ist auch nicht aufzuhalten, da stimme ich dir zu. Aber das macht sie halt nicht zu ein guten Supporter ^^

Doomfist haut ordentlich rein. Aber nur, wenn das (gegnerische) „Team“ keines ist, sondern sich wie eine Schar aufgescheuchter Hühner verhält…
Sobald das Team auch als Team agiert, hat Doomfist keine Chance mehr. Er kann nur lebensmüde, einsame Wölfe ausschalten.

Orchal

Ja, Doomfist gefällt mir auch sehr und ich will ihn gerne spielen aber es kommt mir vor als wäre das nur sehr selten überhaupt richtig möglich.

RaZZor 89

Sie soll zu schwach sein? Ich weiß ja nicht….

Corbenian

Im 1vs1 ist sie stark. In Teamkämpfen, die koordiniert ablaufen, ist sie schwach.

Im Deathmatch und 3vs3 ist sie im Prinzip ein Must-have – woanders sieht ihre Bilanz dann leider meistens schlechter aus.

Shiv0r

Sie hat keine wirkliche Rolle im moment wo sie wirklich gut ist. eigentlich sollte sie gegen Flanker wie Tracer oder Genji effektiv sein, aber im Moment sind es gerade die beiden die am wenigsten Probleme mit ihr haben.

Tarlo

Bin sehr gespannt auf die Änderungen von Mei. Ich spiele sie persönlich sehr sehr gerene. Verstehe nicht, wieso viele sie als zu schwach ansehen. Sie bringt so unglaublich viele Vorteile, gerade bei King of the Hill matches. Freue mich.

Corbenian

Als ein Spieler, der Mercy als einen seiner Mains bezeichnen kann, kann ich dich nur warnen 😉 Meistens folgt einem Buff ein großer Whine-Ansturm im Forum und dann kommt der NERF-Hammer mit voller Wucht ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x