Overwatch 1 wurde vernachlässigt, weil alle an Teil 2 gearbeitet haben

Die Spieler von Overwatch waren in den letzten Monaten frustriert und das schwappte auch auf die Entwickler über. Schuld daran war die Arbeit an Overwatch 2.

Auf der BlizzCon wurde am vergangenen Wochenende „Overwatch 2“ vorgestellt. Dieses Sequel soll viele PvE-Missionen, neue Helden und jede Menge neue Maps bringen. Doch die Entwicklung an dem Spiel war auch schuld daran, dass die Entwickler sich nicht gut fühlten und viel Frust der Community zu spüren bekamen.

Was ist passiert? Seit etwas über einem Jahr gibt es bei den Overwatch-Spielern miese Stimmung. Die Updates des Spiels sind seltener geworden und Neuerungen gab es kaum noch. Die sonst so beliebten saisonalen Events (wie Halloween, Summer Games oder der Geburtstag) bekamen zumeist nur noch eine Handvoll neuer Skins und vielleicht ein paar weitere kosmetische Items. Viele Spieler dachten, dass die Entwickler sich auf die faule Haut gelegt oder keine Ideen mehr hätten.

Overwatch 2 Reinhardt Punch

Entwickler waren selbst etwas frustriert: In einem Interview mit Kotaku verriet Jeff Kaplan (Game Director von Overwatch), dass die geteilte Arbeit an beiden Spielen auch unter den Entwicklern zu Unzufriedenheit führte. So erklärte Kaplan:

Ich sitze direkt neben einem der Designer von Junkensteins Rache – dieser brillante Typ namens Mike Heiberg – und er sagt „Ich habe all diese Ideen, was ich für Halloween dieses Jahr machen will.“ Ich muss dann sagen: „Ich verstehe, Mike, aber wir sind gerade auf diese andere Sache fokussiert.“ Das ist schwer für uns gewesen.

Das, zusammen mit den lauter werdenden Stimmen der Fans, hatte die Unzufriedenheit und den Druck auf die Entwickler erhöht. Doch genau deswegen freut man sich nun so, da endlich offen über Overwatch 2 und die Arbeit der Entwickler gesprochen werden kann.

Wir können jetzt diesen offenen Dialog mit der Community haben und sagen: „Das hier machen wir gerade und deshalb machen wir es.“

Overwatch 2 Mei Tracer Reinhardt

Ist Overwatch 1 damit nun „tot“? Kaplan ist allerdings fest davon überzeugt, dass Overwatch 1 damit nun nicht tot sei, sondern es sich nur um einen temporären Ruhezustand handelt. Immerhin wird Overwatch 1 später mit dem Nachfolger zusammengelegt.

Es wird ein Zeitpunkt kommen, wo die Clients [von Overwatch] miteinander verschmelzen. Wir glauben, dass das wichtig ist, besonders für die kompetitive Erfahrung. Die ganze Idee dahinter ist, dass wir die Spieler nicht aufteilen wollen oder irgendwem einen kompetitiven Vorteil verschaffen.

Wenn wir im gleichen Pool spielen, dann hat besser keinen der Spieler eine bessere Framerate nur weil er eine andere Version des Spiels spielt.

Neue Updates für Overwatch 1 soll es aber noch immer geben, zumindest ein paar kleinere. Ob das die Fans lange genug bis „Overwatch 2“ bei Laune halten wird, bleibt aber abzuwarten.

Was haltet ihr davon? Nachvollziehbar und verständlich? Oder nervig als Spieler von Overwatch 1?

In Overwatch 2 bekommen Helden Talente und werden so richtig einzigartig

Mehr zu Overwatch: Auf unserer Overwatch-Seite auf Facebook findet Ihr auch weitere News und Specials zum Spiel. Auf der Suche nach Mitspielern? Besucht unsere Overwatch-Gruppe auf Facebook und sucht dort nach Mitspielern.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung?
1
Gefällt mir!

20
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
QuEnEx
QuEnEx
1 Monat zuvor

Ich finde die Kritik an der Preispolitik und der Entwicklung eines Sequels einfach ungerechtfertigt.Wenn Overwatch 2 erscheinen wird ist Overwatch bereits 4+ Jahre alt ohne jemals gameplay relevante Inhalte bekommen zu haben die etwas kosten.Große PvE Missionen zu implementieren war bei der Entwicklung von Overwatch nie das Ziel also wurde die Engine auch nicht darauf ausgelegt.Jetzt bauen sie extra die Engine um, damit sie PvE möglich machen können weil es sich die Fans gewünscht haben und überall werden sie nur dafür kritisiert weil sie es in ein Sequel packen.Für mich macht es keinen Unterschied ob ich mir einen 2. Teil… Weiterlesen »

Achim  G.
Achim G.
1 Monat zuvor

Am meisten nerven mich im Moment die ganzen vom Blizzcontrailer gehypten PVE Fans, die jetzt gerade Overwatch 1 überrennen. Die meisten haben noch nicht mal begriffen, dass es gar kein PVE ist.
QP ist aktuell nicht spielbar.

Gownty Gownty
Gownty Gownty
1 Monat zuvor

QP war noch nie spielbar.

HuskHusk
HuskHusk
1 Monat zuvor

Ich sehe darin nur, dass Activision Druck gemacht hat einen zweiten Teil herauszubringen, während das Team wusste, was es für ein Fehler ist und jetzt haben sie so einen ungaren Kompromiss am Start. Overwatch hätte die PvE Mission ganz normal kostenlos durch Skins finanziert oder als DLC verkaufen können. Zwei Clients ist einfach Blödsinn.

Und das alles nur um es „2“ nennen zu können und da nochmal einen Vollpreis für ein „eigenständiges“ Spiel in den Quartalsbericht schreiben zu können.

Das alte Blizzard hätte sowas nie getan.

SoulEaterPain
SoulEaterPain
1 Monat zuvor

Soweit ich weiß, wurde der Preis doch garnicht festgelegt. Hm.
Wäre ja lustig wenn der Preis, einfach den Wert eines normalen Addons hätte XD und nicht voll Preis

Gownty Gownty
Gownty Gownty
1 Monat zuvor

Du brauchst doch keine zwei Clients, entweder du bleibst bei dem ersten Teil und man muss sich nicht aufregen, weil das Gameplay 1zu1 das selbe bleibt oder man holt sich zwei und genießt einfach alle Features.
Es ist auch völlig legitim ein neuen Titel zu releasen, Overwatch kostet mittlerweile 10€, da macht es einfach Sinn, dafür ein DLC zu releasen und als Entwickler ist ein frisches Projekt auch viel angenehmer als wenn man alte Methoden immer und immer wieder umbauen muss.

Matthias W (Ayato)
Matthias W (Ayato)
1 Monat zuvor

Und in ein paar Jahren heißt es “ Overwatch 2 wurde vernachlässigt, weil alle an Teil 3 gearbeitet haben “ …… Ich fand OW sehr gut alle Helden / Char hatten ihre eigenes Ding ihre eigene Geschichte aber leider hat Blizzard irgendwie mich nach und nach verloren die letzen Jahre waren etwas Herzlos und man wollte auch nicht wirklich was trauen . Für mich OW 2 noch so lalala für 30 nehme ich das mit grade weil die PVE Sachen immer die große Stärke war in OW im PVP Modus kam leider nicht viel nur ein paar Herzlose Modus die… Weiterlesen »

DDuck
DDuck
1 Monat zuvor

Die PvE-Sachen empfandest du als große Stärke in Overwatch?! Da haben wir offensichtlich unterschiedliche Spiele gespielt Mal abgesehen davon, dass es doch kaum PvE-Content gab: es gab drei verschiedene Archive-Missionen die ab dem zweiten Jahr nur so lala waren, weil es nichts großartig Neues gab und alle Jahre wieder hat man uns zu Halloween mit Junkensteins Rache beschenkt. Alles andere (Lucioball, CTF, Meis Schneeballschlacht und Yetijagd) waren doch PvP-Modi. Oder was genau fandest du an PvE-Content so stark in Overwatch?! Das die PvP-Modi nicht ausgereift waren, kann man so nun auch nicht sagen. Es war nichts Neues, das ist korrekt…mit… Weiterlesen »

Matthias W (Ayato)
Matthias W (Ayato)
1 Monat zuvor

Nein da haben wir keine Unterschiedliche Spiele gespielt . Sondern jeder hat ein anderen Geschmack grade Junkenstein Rache fand ich sehr gut . Und wenn ich das Feedback in der Community lese bin ich da auch nicht so alleine . Archive-Missionen war wirklich so lala aber du sagst es selbst das Spiel legte auf 6 vs 6 und dann kam so was wo ich nicht so schnell gerechnet habe die Aufmachung war gut . Und wie man die Char benutzt hatte um eine kleine Story / Szene zu setzen war sehr gut . In ein Punkt gib ich dir recht… Weiterlesen »

Jahad
Jahad
1 Monat zuvor

Neue Engine hin oder her aber wenn sie diesen „DLC“ als Vollpreistitel verkaufen bin ich auf die Reaktionen der Speler gespannt.

Gownty Gownty
Gownty Gownty
1 Monat zuvor

Ich versteh nicht warum man sich so aufregt, entweder man holt es sich oder halt nicht, aber rummotzen ist völlig irrelevant.

Chaz0r
Chaz0r
1 Monat zuvor

Ich blicke Overwatch 2 beim besten Willen nicht.
Ja, dass sie jetzt ne Story Kampagne machen (und die hoffentlich auch nutzen um die Story weiterzuerzählen) ist cool. Aber was ist genau der Mehrwert von Overwatch 2 in dem Weg, den sie jetzt gehen, anstatt einfach einen 20-30 Euro DLC für Teil 1 anzubieten, der die Kampagne enthält?

Rhoninger
Rhoninger
1 Monat zuvor

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich meine mich zu erinnern, das sie auf einem der Panels gesagt hätten, dass OW2 eine überarbeitete Engine hat, die mit der von OW1 nicht zusammen funktioniert, weshalb der PVE Part und alles andere nicht einfach als DLC zu OW1 geliefert werden kann, sondern als eigenes Spiel. Wenns dann soweit ist, bekommen aber alle OW1 Spieler „quasi“ die neue Eingine für lau, sodass alle auf der Engine von OW2 spielen und es dann auch nur ein OW geben wird… die einen MIT PVE Part, die anderen ohne. So hab ichs jedenfalls verstanden… Weiterlesen »

Snowblind
Snowblind
1 Monat zuvor

Klar sagen sie das, aber das kann nicht stimmen, da ow1 und 2 besitzer zumindestens PvP zusammen spielen… Is einfach ne Marketing Sache, ow2=60-70euro und ow dlc/addon=30-40euro.
Einfache Rechnung.

Wirklich keiner versteh die 2 im Namen, in Internet Foren im Freundeskreis da is der Tenor lol @ 2.

Ich seh es wirklich genau so. Da hab ich nen destiny 2 schon eher verstanden.. und das heißt was…

Rhoninger
Rhoninger
1 Monat zuvor

Ich wiederhole esgerne nochmal, wenn ow2 rauskommt werden die ow1 Besitzer auf die neue Engine geupgraded, damit es untereinander kompatibel ist. Die ow1 Besitzer haben dann quasi ow2 Pvp only, und die Käufer von ow2 haben dann Pvp und pve. Diese Konstellation würde auch das patchen usw stark vereinfachen, da sie effektiv nur ein Spiel betreuen müssen. Ow1 in seiner heutigen Form wird verschwinden. Aber wie gesagt,das ist alles Spekulation oder meine Interpretation der bisher bekannten Fakten. Und warum ow2? Weils ne neue Engine ist.

Zashar
Zashar
1 Monat zuvor

Es gibt keine neue Enginse es ist die selbe nur gerade jetzt schon geupgradet, da ist nie die rede von einer neue Engine gewesen, sonst würden die Charaktere auch aus dem ersten Teil nicht in Overwatch funktionieren.

Meint ihr ernsthaft sie machen sich die Mühe eine ganz neue Engine zu entwickeln, wenn eine gute Engine bereits existiert? Sie haben an der alten Engine rum geschraubt, weswegen nun Haut, Haare, Augen etc. anders gerendert wird, nur mal als kleines Beispiel.

Aber von einer neuen Engine war nie die Rede.

BussDee
BussDee
1 Monat zuvor

Ich habe nach Jahr 1 von Overwatch das Hoffen nicht aufgegeben … nach der BlizzCon habe ich es dann endlich deinstalliert … Von Blizzard kommt mir vorerst kein Spiel mehr auf den Rechner, erst Diablo 3 und dann Overwatch … verdammt viel Zeit verschwendet. ^^

DDuck
DDuck
1 Monat zuvor

Irgendwie kann man deinen Gedanken hier nur ganz schwer folgen grin

Warum genau lehnst du Blizzard seit der BlizzCon so ab? Was war mit D3 und OW?! Und warum bzw. womit hast du deine Zeit verschwendet?

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Monat zuvor

Wenn man Spass an den Spielen hatte, ist es doch keine Zeitverschwendung ?

SoulEaterPain
SoulEaterPain
1 Monat zuvor

Ja wirklich! Warum bekommen wir keine Inhalte in das Aktuelle spiel gepached, auf lvl. eines neuen Spieles >:(

Ich habe auch mal alles Deinstalliert und mir das Aktuelle CoD geholt. Endlich mal ein spiel das Lange lebt und nicht jährlich ausgetauscht wird. Buh Blizz

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.