Nickmercs kassiert seinen 1. Bann von Twitch für ein Wort – Er zeigt keinerlei Einsicht

Nickmercs kassiert seinen 1. Bann von Twitch für ein Wort – Er zeigt keinerlei Einsicht

Der Streamer Nick „Nickmercs“ Kolcheff hat seinen ersten Bann von Twitch kassiert. Gebannt wurde er, weil er ein transfeindliches Schimpfwort genutzt hat. In seinem Kommentar zum Stream legt er sogar noch nach. Offenbar ist ihm seine Karriere auf Twitch mittlerweile nicht mehr so wichtig, seit er einen Millionen-Vertrag mit Kick unterzeichnet hat.

Das sagt der Streamer zu seinem Bann: Nickmercs twitterte am 28. Juni (via kotaku):

Bin von Twitch gebannt worden, weil ich das Wort „Tranny“ verwendet habe. Ist angeblich eine herabsetzende Bezeichnung. Das war mein Fehler. Nächstes Mal spreche ich von geistiger Störung.

Wie lange der Bann andauert, ist nicht bekannt. Twitch ist für Nickmercs nicht mehr so entscheidend wie früher, seit er regelmäßig auf der Konkurrenzplattform Kick streamt, auf der er Ende 2023 einen Deal über ein Jahr unterschrieb, der ihm angeblich 10 Millionen US-Dollar zusichert (via sbj).

Der Tweet ist mittlerweile gelöscht, nachdem er überwiegend negative Reaktionen erhalten hatte.

Der englische Begriff “Tranny” (deutsch etwa: Transe) gilt seit 2017 definitiv als abwertender Begriff und wird etwa von Facebook, laut deren Anti-Hass-Richtlinien, gesperrt (via wired). Vorher hatte es Strömungen in der Trans-Community gegeben, den Begriff selbst als Eigenbezeichnung zu verwenden. Das konnte sich aber nicht durchsetzen.

Durch die Bemerkung von Nickmercs geht hervor, dass er den Begriff eindeutig abwertend verwendet hat.

Nickmercs war lange der führende Streamer für CoD Warzone auf Twitch, bis er großteils zu Kick wechselte:

Nickmercs radikalisiert sich zusehends beim Thema Trans

Das ist die Vorgeschichte: Nickmercs war über Jahre eigentlich nicht negativ aufgefallen, aber im Juni 2023, dem Pride Month, hatte er sich abfällig über eine Pro-LGBTQ-Demonstration vor einer Schule geäußert.

Er hatte gesagt, sie sollten „kleine Kinder in Ruhe“ lassen. Damit hatte er gemeint, dass der Staat Kinder nicht mit Themen im Bereich „LGBTQ“ konfrontieren dürfe, das müsse den Eltern überlassen bleiben.

Seine Aussage „lasst kleine Kinder in Ruhe“ sorgte damals dafür, dass sich Activision Blizzard von ihm distanzierte und ein Skin-Paket aus Call of Duty entfernte. Nickmercs war zu der Zeit der führende Streamer zu CoD Warzone.

Dieser Ausschluss aus Call of Duty damals hat offenbar dazu geführt, wie der Streamer Asmongold vermutet, dass sich Nickmercs nun zusehends radikalisiert hat und jetzt zum Pride Month 2024 transfeindliche Äußerungen bewusst und krasser formuliert, als vor einem Jahr.

Während seine ursprünglichen Statements, die Konfrontation von Kindern mit “LGBTQ” den Eltern zu überlassen, zwar kontrovers diskutiert, aber von vielen geteilt wurde, erhält er für seine neueren, krassen Statements zum Thema viel öffentliche Ablehnung.

Was wusste man zuletzt von Nickmercs? Nickmercs hatte sich zuerst mit DrDisrespect solidarisch gezeigt und ihn gegen Anschuldigungen unterstützt.

Als aber weitere Details zu dem Vorfall ans Licht kamen, hat sich Nickmercs von seinem Freund distanziert und erklärt, er könne DrDisrsepect nicht mehr verteidigen oder unterstützen: Neuer Bericht beantwortet 5 ungelöste Fragen zum Twitch-Skandal um DrDisrespect

Quelle(n): kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sonnemond
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Duraya

verstehe die Diskussionen darüber nicht. Es gibt doch viele Wörter, die man untereinander gebraucht, die eigentlich als Beleidigung gelten. Privat wird einem ja nichts verboten, aber, wenn man sich öffentlich äußert sollte man eben darauf achten, halte das für nichts besonderes.

uX V3nganc3
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Arnas

Und so ein Typ war best Buddy mit dem Disrespect. Mehr muss man über solche Leute auch nicht wissen. Solche Menschenfeinde werfen der Gegenseite immer das vor was sie im endeffekt selber abziehen.

Wetlady
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Anik

Was denn das für ein L take. Kontaktschuld oder was. Viele waren best buddy mit Dr disrespect. Und jetzt? Alle weg mit dennen? Und was schaust du so für Kinderstreamer

Ragna
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Akuma

Wenn Ihr hier was postet dazu, spart euch doch mal die grundsätzlichen Märchen von wegen Grundschule oder ähnliches, um hier noch eine wie auch immer geartete Rechtfertigung zu liefern.

De Begriff wird als Hate-Speach gewertet, das ist keine Neuigkeit.

Scaver

Für mich tatsächlich schon. Tranny habe ich früher auch verwendet und auch viele Transsexuelle und Mitglieder der LGTBQ+ die ich selber kenne auch (ich gehöre auch zu dieser Community, wenn auch nicht Trans).
Tranny/Tranni galt für uns als Kurz- und Verniedlichungsform. Als Beleidigung wurde in der Regel Transe angesehen (wobei es hier auch Ausnahmen gibt).

Wie es aus dem Artikel hervor geht, stammt die negative Bedeutung wohl aus dem Englischen. Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich da die selben Begriffe verwendet und verstanden werden.

Wie gesagt, für mich war die Info neu. Allerdings wird der Begriff bei uns auch nicht mehr verwendet, da alle die ich kenne einfach zu alt für Verniedlichungen geworden sind 😀

Deadlyjoker

Same.
Wobei es in den letzten Jahren nichtmehr die Situation gab das Wort zu verwenden.
Man lernt jeden Tag was neues.

T.M.P.

Man muss echt aufpassen, was man im Internet so fremdsprachenmässig aufschnappt.
Ich hätte jetzt nicht gewusst, ob das eine Beleidigung oder vielleicht ein neckisches Kürzel ist. Kommt vielleicht darauf an, welche Personengruppe das verwendet.
Aber ich nehme mal an, er wird es wohl gewusst haben.

Tibzz

Sowas wird nur von einer Gruppe verwendet und die nennt sich Menschenfeindlich. Der Typ gehört von social Media gelöscht. Eine absolute Katastrophe der Fall

Kwai
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
T.M.P.

Oookay… “Menschenfeindlich” also. Haben die ne Website?

Ich hätte da ein Wort für dich.
Granny.
Beleidigung oder neckisches Kürzel? Bitte entscheiden sie jetzt.

Scaver

Genauso haben wir den Begriff früher schon genutzt. Tranny war eine Kurz- und Verniedlichungsform, selbst in der Community, noch bevor es die heutige LGTBQ+ usw. gab (da war es noch LGB).
Und selbst jene die sich so fühlten, haben den Begriff genutzt. Den einzigen Begriff der damals als Beleidigung galt, war Transe (ähnlich zu Schwuchtel für homosexuelle Personen).

Scheint halt ein Problem der Sprache und der Generationen zu sein. Im Deutschen ok, im Englischen nicht und die neuen Generationen werfen die deutschen Bedeutungen über Bord und übernehmen unreflektiert die Englischen, einfach weil es Englisch ist. (aber das ist ein anderes Thema).

Sonnemond
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Sonnemond
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
T.M.P.

Ja, vielleicht liest du nochmal genau meine zwei vorangegangenen Kommentare, und versuchst zu verstehen worum es mir überhaupt ging.
Hat Tibzz leider auch nicht wirklich geschafft, und daher gabs halt nen schnippischen Einleitungssatz.

Das du dich aber jetzt hier so furchtbar gehen lässt…
Naja, schieben wir das mal auf die Uhrzeit. Vielleicht bist du ja gerade schlimm aus dem Bett gefallen.
Btw: “Vollidiot” “Maul” “Dünnschiss”. Das sind alles Nomen und werden großgeschrieben. Gern geschehen.

Arkell

Als jemand, der sich auch mal im erwachsenem Teil des Internets aufhält, kann ich dir sagen, dass der Begriff dort auf einschlägigen Seiten im Titel verwendet wird. Anhand dieses Contents wäre es mir tatsächlich auch nicht bewusst gewesen, dass der Begriff grundsätzlich abwertend ist.

Akuma

Naja, das hat sich halt nie durchsetzen können den Begriff als Positives zu nehmen.

Ähnlich wie die deutsche Version, wurde es weiterhin als Hate-Speach angesehen.

Aber ja, gerade wenn man so eine Reichweite hat, sollte man aufpassen was man von sich gibt.

T.M.P.

Das mit dem Vergleich zum deutschen Begriff macht die Sache jetzt nicht wirklich einfacher. 🙂

Manche Trans*-Personen/-Gruppen eignen sich den ursprünglich pejorativen also verunglimpfenden Begriff “Transe“ als Selbstbezeichnung an, andere empfinden ihn jedoch weiterhin als abwertend und lehnen ihn ab.

bpb.de/themen/gender-diversitaet/geschlechtliche-vielfalt-trans/500952/transe/

Ähnliches bei “Tunte”.

Vielleicht wieder so ein: “Wir dürfen das sagen, ihr nicht!”

Egal. Ich wollte ja nur sagen, dass man wohl ganz schön aufpassen muss, was man so aufschnappt, wenn man sein Englisch im Internet auffrischt.

Soll keine Ausrede für den NickMercs sein.
Da der Typ ja Englisch als Muttersprache hat, und sich auch noch mit dem Thema auseinandergesetzt hat, bin ich sicher, dass er genau weiss was er da sagt.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von T.M.P.
Akuma

Nein einfacher machts das natürlich nicht.

Ich vage zu bezweifeln das der Typ sich wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

Scaver

Man muss auch sagen, dass es echt schwierig ist. Ich gehöre zur LGTBQ+ (bei der Bezeichnung habe ich aufgehört noch weiter mit zu gehen). Community. Aber es gibt halt nicht die eine Community. Im Endeffekt sind es, ähnlich wie in der Politik Parteien, verschiedene Communitys. Manche sind durch das was sie sind getrennt, manche durch Generationen (Alter). Andere dadurch wie tolerant sie “den Normalos” gegenüber sind uvm.
Ich persönlich hab es auch aufgegeben, alles und jeden verstehen zu wollen und ich habe mit Sicherheit mehr Einsicht, als jeder Hater.

Das soll aber keine Entschuldigung sein, nur dass es das ebenfalls nicht einfacher macht.

Majora

Hut ab dafür und finde es gut das du hier darüber etwas aufklärst. Bei solchen politischen Themen bin ich raus, finde es schwierig jede Art von Unterhaltung zu politischen Themen zu führen, da man allein beim erklären bzw beim Austausch zum eigenen Wissensstand zu Thema x oder y schon so oft aneckt bzw anecken kann das ich einfach großen Respekt davor habe wenn jemand bei so einem Thema aus mehreren Sichtweisen erklären kann ohne einmal anzuecken. Man sieht ja bei den Kommentaren wie viele das, so wie ich auch nicht beherrschen 😅

Wetlady
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Sonnemond

Wie die betroffenen miteinander umgehen und was sie zueinander sagen tut nichts zur sache.
Du musst nur eins wissen.
Das wenn ein aussenstehender zu einer trans person transe sagt, dann ist das eine beleidigung.
Und das es eine beleidigung ist, das ist schon lange klar und wird in der öffentlich auch so kommuniziert.
Und tu nicht so als wenn man dir jetzt etwas wegnehmen oder deine meinungsfreiheit einschränken möchte nur weil du das wort transe nicht mehr sagen solltest.
Die dürfen das sagen und ich nicht mimimi.
oder rennst du rum und bezeichnest schwarze Menschen als n-wort weil sie das ja auch untereinander tun?
Ich glaube nicht.
Da hast du es doch auch geschnallt.

T.M.P.

Tatsächlich habe ich mich schon mehrfach darüber ausgelassen, dass man das “N-Wort”… einfach mal aussterben lassen sollte.

Und das Gleiche sage ich dir jetzt auch:
Wenn du ein Wort regelmässig benutzt, dann sickert das mit der Zeit in den Wortschatz der zuhörenden Leute ein. Egal ob die auch schwarz oder trans sind, oder nicht.
Aus diesem Grund sagt man ja auch “N-Wort” und nicht die wahre Bezeichnung. Damit es eben nicht weiter in den Sprachgebrauch einsickert.

Und darum ist “Wir dürfen das sagen, aber ihr nicht!” ein total beknacktes Konzept, wenn man mehrere Bevölkerungsgruppen friedlich vermischen möchte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx