New World: Invasionen sind die Krönung der PvE-Events – So laufen sie ab

Im MMO New World erwarten euch verschiedene PvE-Aufgaben, darunter Quests, instanzierte Bosse und Events in der offenen Welt. Ein Highlight sollen jedoch die Belagerungen sein, die von den Corrupted ausgehen. Diese wurden nun genauer vorgestellt.

Was sind das für Events? In den sogenannten Invasionen greifen die Corrupted, eine feindliche Fraktion in New World, ein Fort in mehreren Wellen an. Die Verteidiger können sich vorher über das Schwarze Brett in der dazugehörigen Siedlung anmelden. Insgesamt können bis zu 50 Spieler daran teilnehmen.

In mehreren Phasen muss das Fort dann gegen die Invasoren verteidigt werden. Gelingt dies, winken Erfahrungspunkte, Gold und Loot als Belohnungen. Verliert man jedoch, dann hat dies negative Konsequenzen für das dazugehörige Fort.

Die Invasionen stellen eine herausfordernde Aufgabe, aber auch gleichzeitig eine Brücke zwischen PvE- und PvP-Fans dar. Denn die Belagerungen der Festungen sind ein Haupt-Inhalt des PvPs.

New World Corrupted Festung Belagerung Explosion
Die Corrupted versuchen bei der Belagerung die Gebäude zu zerstören und die Festung zu erobern. Ihr versucht dies zu verhindern.

Festung gegen 8 Wellen von Gegnern verteidigen

Wie läuft die Invasion ab? Eine Invasion kann laut Blogpost etwa alle 4 Tage stattfinden. Am Tag vor der Invasion können sich die Spieler über das Schwarze Brett anmelden, wobei der Vorsteher 10 Spieler bestimmen kann, während die restlichen 40 zufällig ausgewählt werden.

Kurz vor Beginn der Invasion gibt es die Vorbereitungsphase, in der man sich über 50 Kampfmarken zusätzliche Tränke, Brandminen und andere nützliche Items im Fort kaufen kann. Im Laufe der Invasion lassen sich weitere Marken verdienen, um für Nachschub zu sorgen.

Danach beginnt die Invasion. Es gilt dabei, 8 Gegner-Wellen zu besiegen und zu verhindern, dass sie den Kern der Festung erreichen. Sollte es den Corrupted gelingen, soweit vorzudringen, gilt die Invasion als verloren.

New World Corrupted Festung Belagerung
Concept Art zur Belagerung einer Festung durch die Corrupted.

Welche Gegner-Typen gibt es? In der Invasion trefft ihr auf verschiedene Gegne-Typen, darunter:

  • Schläger, die eher schwach sind, jedoch später in Raserei verfallen. Dadurch fügen sie mehr Schaden zu, verbrennen aber auch langsam.
  • Plünderer, die starke und zähe Nahkämpfer sind.
  • Heckenschützen, die Spieler vor allem auf den Mauern aus großer Entfernung attackieren.
  • Bomber, die sich selbst in die Luft sprengen, um Gebäude zu zerstören.
  • Wüstlinge, riesige Bestien, die sich vor allem auf Gebäude konzentrieren.
  • Verschiedene Arten von Bossen.
New World Gatling Gun Belagerung Verteidigung
Mit Belagerungswaffen wie dem Repetierer können sich die Spieler verteidigen.

Wie können sich Spieler verteidigen? Damit die Verteidiger bei diesen Events nicht nur Futter für die Gegner sind, können sie auf eigene Tricks zurückgreifen, darunter:

  • Verschiedene Belagerungswaffen wie Ballisten, Repterier und Bomben.
  • Verteidigungsanlagen wie brandheiße Flüssigkeit, die auf Feinde herab regnet, oder Fallen.
  • Versorgungsgebäude, die für Buffs bei den Verteidigern oder Debuffs bei den Angreifern sorgen.

Um einen Überblick über den Kampf zu behalten, sollt ihr am rechten Rand des Interface alle wichtigen Infos zu Restdauer, Angriffswellen und speziellen Nebenzielen sehen können.

Was passiert nach der Invasion? Nach der Belagerung werden die Belohnungen verteilt. Für jede besiegte Welle gibt es Loot. Außerdem bauen sich danach zerstörte Gebäude und Festungsanlagen wieder auf.

Solltet ihr verloren haben, entwickelt sich zudem die dazugehörige Siedlung leicht zurück.

PvE bietet verschiedene Quests und Events, doch reicht das?

Was bietet das PvE noch? New World war ursprünglich ein MMO mit Fokus auf dem PvP, doch inzwischen wissen wir bereits einiges über die PvE-Inhalte:

Klassische instanzierte Dungeons und Raids soll es zu Release nicht geben. Die Entwickler sammeln jedoch das Feedback der Spieler und schließen eine nachträgliche Einführung nicht aus.

Bresche Event New World
Die Corrupted sollen auch Events in der offenen Welt bieten.

Reicht das an PvE? Derzeit gibt es viele Diskussionen darüber, ob die Inhalte von New World Spieler tatsächlich langfristig binden können. Ein erster Negativ-Punkt für einige war der Fokus-Wechsel vom PvP zum PvE. Andere befürchten bei den bisherigen Infos zum PvE, dass alles sehr grindig und eintönig werden könnte.

Diese Zweifel wurden nun durch die Verschiebung vom Release-Datum nochmal befeuert.

So gibt es einige angebliche Alpha-Tester, die die Verschiebung begrüßen, weil das Spiel in ihren Augen noch nicht fertig ist. Ein Release im Mai wäre in ihren Augen zu früh gewesen, das MMO sei noch zu unfertig.

Ein wirkliches Bild von New World bekommen wir wohl zum Start der Beta, mit dem auch die NDA fallen soll. Diese ist nun für Juli 2020 geplant.

Quelle(n): New World
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!

20
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Culus
1 Monat zuvor

Hört sich jetz nicht Innovativ an mit PVE Events, es liest sich cool aber am Ende sieht es wie bei GW2 oder Rift aus, hier und da kommen „Events“ wo Mobs gespawnt werden die man zurück schlagen muss.
New World sollte wirklich einen Ziel haben! Mal etwas davon mal etwas hier von wird auf dauer nicht gut gehen. Was soll New World sein? Sandbox? Themapark? Survival? Story?

Grinding etc stört mich nicht solange der Inhalt stimmt. Bei Teso würde es mich stören, weil es einfach nicht passt zum Spiel/Inhalt/Kampfsystem aber in Blackdesert würde spaß machen.

KohleStrahltNicht
1 Monat zuvor

Quasi moderne Rifts aus dem MMO Rift.

Serphiro
1 Monat zuvor

Bin Etwas verwirrt,
Es gibt Invasion welches ein PVE Event ist und
Belagerung welches ein PVP Event ist, habe ich das richtig verstanden?

„Die Invasionen stellen eine herausfordernde Aufgabe, aber auch gleichzeitig eine Brücke zwischen PvE- und PvP-Fans dar. Denn die Belagerungen der Festungen sind ein Haupt-Inhalt des PvPs“

Und die Zeiteinstellung für das Event welche der Kamerad A.Leitsch angesporchen hat gilt für beide?

EViolet
1 Monat zuvor

Also sowas kann in Europa nur schief gehen. Sieht man ja bei GW2 im WvW, da spielen z.B. die Kanadier bei den Franzosen Servern und überlaufen am Abend alles.

Also wenn ich sowas schon wieder höre ist das Game im Vorfeld für mich bereits gestorben, da es nur frusten wird.

Platzhalter
1 Monat zuvor

Das Problem wird die Zeitzonen sein um genug Leute für ein vernünftiges Event zu bekommen (PvP und PvE). Es bringt nichts wenn nur 20 Leute Online sind wo es für 50 Ausgelegt ist. Ich habe noch was von einem „MegaServer“ im Hinterkopf, oder? (Der jetzige Stand der Online Spieler ist nicht relevant, weil durch Corona und Osterferien bedingt ist)

Das Problem und das wird ein Ritt auf der Messerschneide/klinge ist die Balance hier vernünftig zu regeln, den ich habe auch gelesen wenn man sich nicht um die PvE Events kümmert werden sie stärker oder? Falls ja, wird das Dorf irgendwann verschwunden sein, wenn es sich zurückbildet

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.