New World: Level 60 und was nun? 7 Dinge, die ihr im Endgame tun könnt

Die ersten Spieler haben in New World bereits das maximale Level von 60 erreicht. Sie starten damit so langsam in das Endgame des MMOs. Doch was bietet New World dort eigentlich? Wie wird man sich später die Zeit vertreiben? Wir von MeinMMO verraten es euch.

Der Weg bis Level 60 kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Dafür gibt es verschiedenste Wege zum Leveln, etwa über Quests, Dungeons, Events oder das PvP. In diesem Artikel beschäftigten wir uns damit, was nach Level 60 genau ansteht.

Life-Skills maximieren

Was bietet New World an Life-Skills? New World bietet 17 verschiedene Crafting-Skills, die ihr bis zur Stufe 200 leveln könnt. Und genau das kostet enorme Zeit.

Allein einen der Sammel-Skills wie Holzfällerei oder Bergbau auf die maximale Stufe zu bringen, soll zwischen 40 und 80 Spielstunden kosten. Mit den Sammel-Skills könnt ihr euch also schon mindestens 200 Stunden beschäftigen, wobei gerade das Angeln die meiste Zeit fressen wird.

Wer dann alle Life-Skills auf das maximale Level bringen möchte, wird vor allem bei den Herstellungsberufen zusätzlich viel Gold investieren oder seltene Materialien in mühsamer Kleinarbeit farmen müssen.

Alleine hier steckt also schon ein riesiges Potential, um hunderte Stunden in New World zu verbringen.

New World Life Skills
Die verschiedenen Life-Skills in New World.

Legendäre Ausrüstung bekommen

Ausrüstung über das Crafting bekommen: Wer seinen Charakter perfekt spielen möchte, braucht die dazu passende Ausrüstung. Die bekommt ihr, vor allem bei der Rüstung, am gezieltesten über das Crafting.

Hier lassen sich Waffen und Rüstungen der Seltenheit episch Rang 5 und teilweise sogar legendäre Waffen und Rüstungen herstellen. Zu diesen legendären Gegenständen gehören:

  • Der Speer
  • Der Feuerstab
  • Die Eisstulpen
  • Legendäre Handschuhe

Waffen über besondere Quests bekommen: Einige legendäre Gegenstände bekommt ihr nur über Quests. Dafür müsst ihr das Gebiet Bruchberg und die Stufe 20 in der jeweiligen Waffenbeherrschung erreicht haben. Zudem setzen bestimmte Quests bereits Vorquests aus anderen Gebieten voraus.

Für die Quest rund um die legendären Waffen müsst ihr dann Elite-Gegner besiegen und Truhen im entsprechenden Gebiet öffnen.

Legendarys über Dungeons bekommen: Die dritte Methode ist das Wiederholen vom Dungeon “Der Garten des Ursprungs”. Dabei handelt es sich um ein Dungeon ausgelegt für Spieler der Stufe 60.

Die Drops hier sind aber komplett zufällig. Ihr könnt Ausrüstung in grüner und lila Stufe bekommen, aber mit sehr viel Glück eben auch Legendarys.

Die Welt erkunden und Gebiete leveln

Was gibt es zu entdecken? Zugegebenermaßen ist die Welt von New World im Vergleich zu vielen anderen MMOs eher klein geraten. Doch dafür bietet das Spiel viele “Points of Interests”, Orte, die ihr entdecken könnt und an denen euch oftmals kleine Herausforderungen wie Bosse oder Elite-Mobs erwarten.

Zudem bietet New World etliche Nebenquest, die ihr erstmal finden müsst. Über diese könnt ihr euch Materialien, aber auch nützliche Ausrüstung verdienen.

Durch den Gebiets-Ruf hat New World ein System, durch das es sich auch später noch lohnt die Low-Level-Gebiete zu besuchen. Denn darüber könnt ihr jede Menge Geld in der Herstellung oder beim Verkauf im Handelsposten sparen. Auch das Erhöhen der Lagerkapazität spielt eine wichtige Rolle.

Mehr zu dem Gebiets-Ruf und wie ihr leveln solltet, erfahrt ihr in diesem Guide:

New World: Darum sind Gebietspunkte wichtig und so verteilt ihr sie richtig

Außenpostenansturm spielen und genießen

Was ist der Außenpostenansturm? Der Außenpostenansturm ist ein sogenannter PvEvP-Modus, in dem Spieler nicht nur gegen andere Spieler, sondern auch gegen die Umgebung kämpfen. Es treten jeweils zwei Teams mit 20 Spielern gegeneinander an und versuchen, sich gegenseitig Außenposten wegzunehmen.

Das Ziel ist es 1.000 Punkte zu erreichen. Dazu gibt es jedoch unterschiedliche Wege und Strategien:

  • Ihr könnt Ressourcen in der Umgebung sammeln und so euren Außenposten verstärken
  • ihr könnt mächtige NPCs beschwören, die euch bei der Eroberung eines Außenpostens helfen
  • Ihr könnt Bosse töten und so Boni bekommen und die Punkte der Gegner einfrieren
  • Ihr könnt andere Spieler töten

Warum sollte man ihn spielen? Der Außenpostenansturm ist ein sehr unterhaltsamer PvP-Modus und eine gute Abwechslung zu den Kriegen um die Territorien in New World. Leider können erst Spieler der Stufe 60 an diesem Modus teilnehmen.

Trotzdem macht er riesig viel Spaß und bringt zudem am Ende einige nützliche Belohnungen.

Einen Einblick in den Modus liefert euch das Vorstellungsvideo der Entwickler:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Invasionen erleben

Was sind Invasionen? Die Invasionen sind das Pendant zu den Kriegen um Festungen nur als PvE-Modus. In regelmäßigen Abständen greifen die Verderbten eine Festung an und versuchen diese in Wellen zu erobern.

Gelingt den PvE-Feinden dies, dann gibt es Strafen für die Siedlung. Verteidigt ihr erfolgreich, dann gibt es Gold und nützlichen Loot als Belohnung.

Die Invasionen lassen sich jedoch ebenfalls nur von 50 Spielern betreten. 10 davon legt die kontrollierende Gilde fest, während die anderen 40 Mitspieler zufällig aus den angemeldeten ausgelost werden.

Mehr zu den Invasionen erfahrt ihr hier: New World: Invasionen sind die Krönung der PvE-Events – So laufen sie ab.

Speedruns oder Low-Player-Runs in Dungeons machen

Wie funktionieren die Dungeons in New World? Derzeit bietet euch New World 6 Expeditionen, die ihr mit einer Gruppe von 3 bis 5 Spielern erledigen könnt.

  • Die erste Expedition – die Amrhein-Ausgrabung – gibt es bereits auf Level 25.
  • Danach geht es in 10er-Schritten im Level weiter.
  • Die härtesten Dungeons – das Lazarus-Instrumentarium und der Garten des Ursprungs – sind dann für Spieler auf Level 60 ausgelegt.

Einen ersten Einblick in die Dungeons und das Konzept dahinter bekommt ihr in einem Video der Entwickler:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was kann man im Endgame tun? Neben der Tatsache, dass sich zwei Dungeons überhaupt erst im Endgame spielen lassen, ist es für MMOs üblich, dass die Spieler versuchen, diese möglichst schnell oder mit möglichst wenig Spielern zu erledigen.

Da man im Garten des Ursprungs zudem legendäre Gegenstände bekommt, ist ein schneller Abschluss davon sogar hilfreich für die eigene Ausrüstung.

In Kriegen um Territorien kämpfen

Was sind Kriege? Die Kriege sind das Herzstück des Endgames von New World. Hier kämpfen zwei Fraktionen mit jeweils 50 Spielern um die Kontrolle über ein Territorium auf dem Server.

Um einen Krieg zu starten, muss die angreifende Fraktion sich erstmal Einfluss in dem speziellen Gebiet erspielen. Dazu können sie etwa in der offenen Welt die Forts angreifen. Ist genügend Einfluss vorhanden, kann ein Krieg erklärt werden. Wann genau dieser stattfindet, kann jedoch die verteidigende Fraktion im Vorfeld festlegen.

Ist dann der Zeitpunkt des Krieges erreicht, versuchen die Angreifer die Festung der Verteidiger zu stürmen. Dazu gilt es zuerst Eroberungspunkte außerhalb der Festung einzunehmen, bevor die Tore zerstört und das Innere erobert werden kann.

Die Verteidiger wiederum können sich mit Belagerungswaffen zur Wehr setzen und so versuchen, die Punkte neutral zu halten und die Tore zu beschützen.

Ein Krieg dauert 30 Minuten. Schaffen es die Angreifer nicht, in dieser Zeit die Festung zu erobern, dann bleibt sie im Besitz der Verteidiger.

Wer sich einen solchen Krieg anschauen möchte, findet hier ein gutes Video dazu:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Warum sind die Kriege so wichtig? Die Besitzer eines Territoriums bestimmen den Ausbau der jeweiligen Siedlung und können zudem Gebühren auf Crafting, Handel und Miete der Häuser verlangen. Wer also ein Territorium kontrolliert, hat dort die volle Kontrolle.

Derzeit gibt es 11 Gebiete, die die Kompanien kontrollieren können. Es wird einen stetigen Kampf zwischen den Fraktionen um diese Gebiete geben. Genau das macht die Kriege im Endgame so interessant.

Bonus-Tipp: Der Weg ist das Ziel

In dieser Übersicht haben wir euch erklärt, dass die Spieler im Endgame alles tun können. Doch New World ist nicht das klassische MMO, in dem man schnell zum Max-Level rushen sollte.

Die Spielwelt bietet viele interessante und hübsche Landschaften, die Life-Skills lassen sich bereits vor Level 60 schon grinden und selbst an den Kriegen könnt ihr mit eurem Beitritt zu einer Fraktion (etwa um Level 9) teilnehmen.

New World lädt dazu ein, dass ihr euch Zeit lasst und das Spiel genießt. Diese Übersicht soll euch nur einen Einblick in das geben, was dann im Endgame auf euch wartet.

Falls ihr doch besonders schnell leveln möchtet, findet ihr hier einen Guide dazu:

New World: So erreicht ihr schnell das Max-Level 60 im neuen MMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zuko

Ganz ehrlich? Keine Ahnung, wann ich das letzte mal soviel Spaß in nem mmo hatte.

Das muss eigentlich GW2 gewesen sein.

Weder WoW, SWTOR, noch Teso konnten mich ansatzweise so in den Bann ziehen.

Vielleicht noch n bissl SWTOR, aufgrund des Fan Bonus.

WoW finde ich einfach nur mega schlecht und so dermaßen veraltet, dass es eigentlich nicht nachvollziehbar ist, dass sowas noch Neueinsteiger anfassen würden.

Allein wenn ich an die Aufmachung der Raids denke. Holy shi. is das erbärmlich inszeniert.

Aber sicher is da jeder anders. Aber mich muss etwas optisch auch mit Atmosphäre reizen. WoW hätte schon vor 5-7 Jahren längst nen Grafikengine Wechsel machen MÜSSEN.

Und wahrscheinlich liebe ich deshalb GW2 und jetzt New World, weil die grafische Qualität, um Atmosphäre rüberzubringen, nicht nur für C64 Rechner optimiert wird, damit man auch wirklich jedem das Geld aus der Tasche ziehen kann, sondern auch zeigt, dass mehr geht.

Am besten finde ich bei new world einfach, dass nix nutzlos ist. Jeder Beruf ist auch im Endgame nicht mehr useless, sondern durchgehend alles im legendary Bereich möglich.

Da wären wir wieder bei wow. Die 2 Berufe sind in den letzten Jahren sowas von unnötig geworden, weil man alles durch Instanzen kinderleicht besser bekommt.

Aber da gibt es noch so viele Punkte. New world macht nix neues (ausser dass es keine Klassen gibt), aber dafür so vieles jetzt schon in der Release Fassung besser… es fühlt sich einfach an, dass ein Zahnrad ins andere greift.

Selbst die simple erste Expedition macht mir mehr Spaß, als jeder mythische Raid bei wow.
Thema Aufmachung, Inszenierung, Aufbau.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Zuko
Mihari

Aber da gibt es noch so viele Punkte. New world macht nix neues (ausser dass es keine Klassen gibt), ….

Auch das ist nicht neu und “nur” geklaut. Es gab vorher schon das ein oder andere MMORPG, welches keine festen Klassen hatte. Am stärksten ist mir hier “Secret World” im Kopf hängen geblieben. Das war bzw. ist für mich immer noch das beste MMORPG, welches keine festen Klassen hatte und man auch die unterschiedlichsten Waffen und sogar Kombinationen spielen und leveln konnte.

Perses

Zuko wenn man keine fundierte Meinung zu so einem Thema hat sollte man sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Ich bin Top 100 Raider und habe seit Uldir jeden Hall of Fame Titel erhalten und ich kann dir versichern, dass kein richtiger WoW Raider das Endgame von New World für voll nimmt. Wie soll auch ein Spiel mit 6 Fähigkeiten und Bossen die größtenteils nur stumpf dem Tank hinterherlaufen und adds spawnen mit einem 15 Minuten Mythic Endboss wie Sylvanas mithalten. Also dein Vergleich zwischen Amrine und Mythic Raids ist einfach nur lächerlich, selbst ein Vergleich mit Heroic wäre schon fragwürdig. Was die Aufmachung betrifft solltest du dir vielleicht nochmal die Settings der letzten 3 Raids (Ny‘Alotha, Castla Nathria und Sanctum of Domination) anschauen. Alles sehr schöne und mit vielen Details und Lore ausgestattet Areale.
Nichts desto trotz ist New World ein angenehmer Zeitvertreib und in Sachen Crafting und PVP sicherlich auch ganz vorne mit dabei, nur das PVE endgame ist aktuell nicht ernst zu nehmen !

McPhil

“Leider können erst Spieler der Stufe 60 an diesem Modus teilnehmen.”
Ja, genau wie beim normalen PvP. Man hat unter Level 50 einfach keine Chance gegen jemand mit Level 60.

wabyu

Das ist einfach falsch. Ich hab schon einige 60er besiegt und das mit lvl 44 und ich würde mich jetzt nicht als außerordentlich skillig bezeichnen.

Die wichtigsten Faktoren sind Gear und Weaponskill. Der Levelunterschierd ist recht irrelevant, den größten Vorteil den er bringt ist eigentlich, dass man den Weaponskill vermutlich höher hat. Also wenn dich ein 60er voll umhaut liegt es vermutlich daran, dass du keine Constitution oder sinnvollen Enchants auf deiner rüstung hast und dein Weaponskill ziemlich niedrig ist.

Ich hab mir deshalb die Mühe gemacht das Fraktionsset für level 40 zu farmen und meine Waffen sind auf ca lvl 15. Das Fraktionsset ist als PvP set ausgelegt, das macht einen deutlich Tankier. Außerdem wenn man PvE talente verwendet, wie zb whirlwind auf der Greataxe dann wird man es im PvP schwer haben.

Also seit dem ich meinen Build verstanden habe und mir die mühe gemacht habe mir das PvP Gear zu holen ist PvP immer an. Ob die leute 10+ level über mir sind ist mir herzlich egal, das Level fällt kaum ins Gewicht. Ich würde sagen, dass New World PvP Scaling sehr gut macht.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von wabyu
Morgenes

Wie es meine Kristallkugel schon vor 1,5 Jahren prophezeit hat. Kein Monat Rum und schon beschweren sich die Leute über zu wenig Content im Endgame.

Sowas kann man als Entwickler ja gar nicht durchziehen ohne das gesamte Spiel zu zerstören, sodass es danach wieder HAARGENAU gleich wie alle anderen Spiele ist. Itemspirale, Langeweile 2 Wochen nach jedem Patch, komische DPS-Meter und insta Dungeon-Joining.

Und sich danach drüber echauffieren, dass das Spiel ja wie WoW/FFXIV nur mit weniger Content ist.

Ich hoffe sie bleiben dem Sandbox Ansatz etwas mehr treu und versuchen den Spielern die Möglichkeit zu geben sich den Content selbst zu machen.
Denn Stories die bei einem großen Fraktionskrieg geschehen sind tausendmal interessanter als alles gescriptete und vor allem jedes Mal anders.

Klaphood

Dann mach das doch einfach und lass die PvE-Freunde sich trotzdem etwas mehr Content wünschen. Itemspirale und Dungeons sind schon drin. Man kann nicht etwas halb kopieren und dann nicht erwarten, dass sich die Leute mehr wünschen.

N0ma

Wo ist da Sandbox?

User

Klingt ja alles recht lauwarm. Dachte irgendwie da gibt es mehr 😱

Adalmund

Also Angel werde ich wohl niemals auf 200 bekommen. Das zieht sich ja wie Gummi, die anderen Sammelsachen gehen ja noch nebenbei. Aber beim Angel steht man ja nur Doof rum.

Kann man Fischschwarm eigentlich immer sehen oder erst ab bestimmten Skill?

schaican

hi den siehst du eigentlich immer außer das gewässer ist überfischt

Adalmund

Hmpf okay, laufe viel an Flüssen oder See lang. Aber sehe nie einen Schwarm Fische.

schaican

der schwarm sagt dir nur hier ist ne höhere chance auf einen “biss” mehr nicht, selbst ohne Köder läßt sich angeln leveln

aalderfrang

Hi, das mit den Berufen ist Richtig, ABER, das Bringt alles nix, wenn die Örtlichkeit diese Werkstätten nicht Hochlevelt, Beispiel, ich hab Platin Freigeschaltet, doe Orchibalala und kann diese Nicht verarbeiten weil die Werkstätten erst auf 3 sind.
Auch kann ich Inzwischen die 3er Ringe bauen, aber die Werkstadt ist erst auf Level 3, Schön, die ab 40 kann man erst Bauen wenn die Werkstätten auf 4 sind, also, farmen Lagern Auslagern und hoffen das die Werkstätten endlich auf 4 oder 5 kommen :!

Zord

Bin mal sehr gespannt ob Amazon es schafft regelmässig Content nachzuliefern und wie sie diesen refinanzieren wollen (nur Kosmetiks werden nicht ausreichen).
Aktuell macht das Spiel noch spaß, weiß aber nicht wie lange. Allerdings gibt es dieses Jahr für mich kein Spiel mehr das ich auf dem Schirm habe, könnte also schon deswegen NW längere Zeit spielen

Nishat

Geht mir genauso.

Ich frag mich auch, ob die Waffen zusätzlich mit irgendwelchem Content einher kommen. Oder ob die wahllos ins Spiel geschmissen werden. 🤷🏻‍♂️

Wäre sogar eigentlich bereit noch zusätzlich für die Erweiterung/DLC zu zahlen. Wenn das Preis-Leistung Verhältnis stimmt. Wollte mir eigentlich auch die eine Rüstung im Shop holen, allerdings hab ich schon die goldene aus der OpenBetq, welche mir besser gefällt.

Zarthan

Wenn ein größeres Update neue Gebiete umfasst, neue Expeditionen und auch neue Spielsysteme. Wäre das völlig ok, es in einen DLC zu packen für vielleich 15 Euro.
Als Waffe würde ich mir noch eine schönes 2 Handschwert wünschen. Und 1 Handschwerten auf den Rücken zu tragen, das sieht immer so cool aus. Hoffe einfach mal sie gehen auf Spielerwünsche ein und können sie schnell umsetzen. Das kommt immer gut an.

Envy

Für neue Gebiete, neue Expeditionen und neue Spielsysteme wärst du bereit 15 Euro zu zahlen? Wieviele Spielstunden sollte deiner Meinung nach so ein DLC bringen?

Zarthan

Ist so üblich das man für neue Inhalte etwas bezahlt. Ich will ja auch für meine Arbeit bezahlt werden. Für das hauptspiel hab ich mit 60 Stunden Spielspaß gerechnet. Die habe ich bald erreicht und bin erst level 30.
Wenn ein DLC 20 bis 30 Stunden liefert reicht mir das. Meist kommt ja immer mehr raus.
Du musst es ja nicht spielen wenn es dir zu teuer ist.

Envy

Es geht mir nicht darum das es zu teuer ist, mir geht es eher darum das ich das alles viel zu billig empfinde.

Bsp. 40 Euro entspricht 60 Spielstunden…15 Euro sollen ca. 25 sein.

Würde irgendwer für 40 Euro ne komplette Woche arbeiten? Wahrscheinlich nicht, wenn doch darf er sich gerne bei mir melden, ich mach nen Arbeitsvertrag fertig.

Von Spielen wird das ganze irgendwie verlangt, obwohl da Jahre an Arbeit drin stecken. Das steht natürlich in keiner Relevanz aber vom Prinzip her find ich ein Unding.

Zarthan

Dann musst du gleich schreiben das dir das zu billig ist. So wie es da stand muss man glauben das alles billig sein soll.
Man kann bei Spielen ja nicht mit Stundenlohn rechnen. Man bezahlt für ein Spiel nicht mit seinem eigenen Stundenlohn pro Spielstunden. Dann hat man ja kein Geld mehr für alles andere.
Bei einem Auto rechnet man ja auch nicht nach 10 Jahren Besitz, das hat mich jetzt 1 Euro pro Stunde gekostet. Das ist Billig.
Bei 15 Euro erwarte ich auch kein Adoon wie es WoW alle 2 Jahre bringt. Die Mitarbeiter müssen gut verdienen und für das Unternehmen darf auch was hängen bleiben. Wenn das für 40 Euro Vollpreis und 15 Euro DLC sich finanziert ist doch alles gut. Wenn nicht muss es mehr sein. Das muss das Unternehmen kalkulieren.

Dexter Ward

Amazon muss das Spiel nicht über das Spiel selbst refinanzieren. Amazon ist nur wichtig das New World erfolgreich ist und die Leute es spielen.
Solange es eine Community gibt die NW am Leben hält wird auch Amazon daran festhalten weil ist irgendwie ein wenig Prestige ist.

God Loll Loot

Solange es einigermaßen Umsatz juckt Amazon das sehr wenig.
Die wollen ehh ins Gaming Mark einsteigen und das letzte was se wollen ist ne Branding wie “Amazon Gaming Versagt”

Der Don

Amazon Gaming hat schon OFT versagt. Schau dir einfach z.B. bei Wikipedia an was die schon alles veröffentlicht haben und wieviel davon überhaupt erwähnenswert ist bzw. überhaupt noch existiert.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Der Don
N0ma

Warum sollten Cosmetics nicht reichen machen andere Spiele auch.

Ardyn

Und welche Spiele liefern nur Cosmetics & nicht mehr Content?
Perse fällt mir nur Overwatch ein & CoD

N0ma

bitte vollständig lesen
” wie sie diesen refinanzieren wollen (nur Kosmetiks werden nicht ausreichen).”
darum gings

Ardyn

Naja um welche Spiele es sich halt handelt wo nur noch Cosmetics reichen,
denn ich glaube das da kaum bis gar keine MMORPGs drin vor kommen werden die nur durch die Cosmetics leben & kein Content hinterherhauen

N0ma

es ging nicht um keinen Content !
bitte OT lesen

Ardyn

Ich gehe aber nicht auf den Kommentar vom OT ein sondern auf deinen ?!
Ach weißt was vergiss es ist anscheinend eh unnötig weiterhin Zeit bei dir zu verschwenden 😂

N0ma

du merkst anscheinend nicht das du die ganze Zeit auf dem Schlauch stehst 😶

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x