Das Endgame-PvP von New World hat ein Problem: Es schließt Spieler ohne große Gilde aus

Im Endgame von New World dreht sich viel um das Kontrollieren von Territorien in der offenen Welt. Dazu können sich die Kompanien verschiedener Fraktionen bekämpfen. Die Teilnahme an einem solchen Krieg ist jedoch gar nicht so leicht, zumindest wenn man nicht zu einer der großen Kompanien auf dem Server gehört.

Was genau ist das Problem? In New World gibt es nur eine begrenzte Zahl von Gebieten, die von einer Kompanie kontrolliert werden können. Derzeit gibt es nur 11 Territorien, die entsprechend begehrt sind.

Wenn ein Krieg beginnt, können sie alle Mitglieder der Fraktion anmelden, um daran teilzunehmen. Der endgültige Kampf um ein solches Territorium wird jedoch nur im 50v50 ausgetragen, sodass es nur 50 Angreifer der einen Fraktion und 50 Verteidiger der anderen Fraktion gibt.

Da die Kompanien den Krieg gewinnen möchten, werden in der Regel nur bestimmte Spieler mitgenommen: Die, die man kennt und die mit in einem Voice-Chat kommen.

Wer jedoch nicht zu so einer auserwählten Gruppe gehört, guckt oftmals in die Röhre.

New World Krieg
Die Kriege um Festungen sind das Highlight im Endgame von New World.

Kann man also gar nicht am PvP teilnehmen? Doch, abseits der Kriege gibt es weitere PvP-Inhalte, an denen Spieler teilnehmen können, darunter:

  • Kämpfe um Forts in der offenen Welt
  • Duelle gegen andere Spieler
  • Der Modus Außenpostenansturm, der im Grunde eine angepasste Version des Krieges simuliert und für 40v40 ausgelegt ist

Doch obwohl es diese Alternativen gibt, sind die Kämpfe um Territorien etwas besonders, an dem viele teilhaben wollen. Doch das wird – in der aktuellen Version – nicht jedem vergönnt sein.

Die Anführer der Kompanie entscheiden, wer mitgenommen wird

Wie genau läuft die Auswahl der Spieler ab? Wenn ein Territorium angegriffen werden soll, muss sich die feindliche Fraktion erstmal genügend Einfluss in dem Gebiet erspielen, etwa in dem sie Forts in dem Gebiet attackieren. Haben sie genug Einfluss, kann ein Krieg erklärt werden.

Die verteidigende Fraktion konnte bereits zuvor einen Zeitraum festlegen, in dem sie attackiert werden können, etwa abends ab 18:00 Uhr. Wird der Krieg für den kommenden Tag um 18:00 Uhr ausgerufen, können sich Angreifer und Verteidiger für die Schlacht anmelden.

Bei den Anmeldungen gibt es keine Begrenzung nach oben. 15 Minuten vor dem Start werden jedoch die ersten 50 Spieler der Liste einberufen. Die Reihenfolge der Liste kann der Anführer der Kompanie festlegen. Auch innerhalb der 15 Minuten können Spieler noch eingeladen und aus dem Krieg entfernt werden.

Krieg New World Interface
Der Leader (mit dem gelben Krönchen) und die Admins (mit dem weißen Krönchen) bestimmen, wer zu den 50 Auserwählten gehört und wer “Auf Abruf” bleibt.

Warum ist das problematisch? Eine Kompanie kann theoretisch mehrere Territorien kontrollieren. Wer Teil einer großen und erfolgreichen Kompanie ist, wird dann gute Chancen haben, an einem Krieg teilzunehmen. Denn in der Regel werden die eigenen Mitglieder gegenüber irgendwelchen zufälligen Spielern immer bevorzugt.

Mit einer kleinen Kompanie oder gar als Solo-Spieler wird es jedoch schwer, an den Kriegen teilzunehmen. Der reddit-Nutzer Idunaz befüchtet sogar, dass dieser Umstand zu Frustration und zu Spielerverlust für New World führen könnte (via reddit).

Weitere Versionen des Krieges oder wöchentliche Caps als Lösungsvorschläge

Was könnte Amazon gegen die Probleme tun? Im reddit haben einige Spieler bereits Ideen gesammelt, wie man das Problem lösen könnte.

Der Nutzer Pat_the_catdad hat gleich zwei Lösungsvorschläge parat – zusätzliche Instanzen des Krieges oder globale Abklingzeiten:

Ich fände es cool, wenn ein Überfluss an Teilnehmern zusätzliche Instanzen dieses Krieges erzeugen würde. Jede Instanz könnte auch in einem Punktesystem etwas anders gewichtet werden. Wenn also drei oder vier Instanzen eines Krieges auf einmal stattfinden, könnten die Angreifer gewinnen, auch wenn die primäre Instanz erfolgreich verteidigt hat. Dafür müssten dann aber die drei anderen Instanzen erfolgreich angegriffen haben.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass jeder, der an einem Krieg teilnimmt, eine globale Abklingzeit erhält, sodass er für eine kurze Zeit nicht sofort an einem anderen Krieg teilnehmen kann (wöchentliche Abklingzeiten?). Das würde Hunderten von anderen Spielern die Möglichkeit geben, sich für einen Krieg anzustellen. Dieses Element würde auch für Dramatik sorgen, wenn es darum geht, welche Gebiete die No-Lifer verteidigen/angreifen wollen und um welche Gebiete die Gelegenheitsspieler kämpfen müssen.

Der Nutzer GeloGelo hat einen ähnlichen Vorschlag zu den zusätzlichen Instanzen geäußert, wobei nur die stärkste Instanz über Sieg oder Niederlage entscheiden soll:

Je nach Ausrüstungsstand sollte es verschiedene Kriegsklassen geben: niedrig, mittel und Endgame. Während der niedrige und mittlere Krieg nur Spieler-Belohnungen bekommen wird, sollte nur das Ergebnis der Endgame-Gruppe den Gewinner bestimmen. Auf diese Weise wird jeder eine Erfahrung im Krieg haben und es wird den Krieg aufgrund der Ausrüstungswerte ausgleichen.

Was sagt ihr zu der Situation mit den Kriegen? Konntet ihr bereits an einem teilnehmen oder wartet ihr noch immer darauf mitgenommen zu werden?

Aktuell warten viele Spieler noch auf den kostenlosen Charakter-Transfer, mit dem sie den Server wechseln und womöglich endlich mit ihrer Gilde zusammenspielen können. Alles Wichtige dazu haben wir euch hier zusammengefasst:

New World Server wechseln: Kostenloser Transfer kommt diese Woche – Alle Infos

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
85 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Khorneflakes

Wenn die Kompanie 100.000 Gold sammelt und das Gebiet einnimmt, dann hat sie auch das Recht zu entscheiden, wer da mitkämpft.
Die Vorschläge da oben sind richtig dumm, kann man nicht anders sagen, NIEMAND hat bock auf Randoms in so wichtigen Schlachten, du kennst diese nicht, du weißt nicht wie diese spielen und vllt. benutzen sie weder Discord noch sonstwas für eine Kommunikation.

Stephan

Das System ist völlig in Ordnung … wenn die Leute ein Slot haben wollen sollen sie in eine weniger Mannstarke Fraktion wechseln …
Beide Vorschläge oben sorgen nur dafür das Spieler die kein PvP machen wollen dennoch ihre Belohnung bekommen. Typisches Verhalten von PvElern

Viel besser wäre den Fraktionswechsel einfacher zu gestalten und weniger kostenintensiv beispielsweise das man sein Haus erstattet bekommt wenn man es verkauft oder das man den Timer zum wechseln verringert

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Stephan
Disorder

Ich stimme dir zu.

Während “schatteninstanzen” die keine Auswirkung auf den Sieg haben, sondern nur als “so könnt hier halt teilnehmen” für mich noch akzeptabel wären, wäre alles andere als ne schlechte Lösung…

Unsere Kompanie hat sich klar gesagt, dass gewisse Plätze immer rotieren werden. Andere Plätze wie der “Squad-Leader” bleiben halt meist mit bestimmten Leuten besetzt.

Nen krieg hat halt mehr Auswirkungen als: ja dann ham wa halt verloren…

Man verliert halt die Kontrolle über eine Stadt und alle Vorteile…

Da möchte ich keine Rnds bei haben die machen was sie wollen und sich nicht an Absprachen halten, weil sie meinen sie sind was besonderes…

Aeekto

Ich würde nicht unbedingt sagen ohne große Company (Gilde) ist das Problem, denn unsere mit ihren 40-50 Spielern hat mehrfach in der Vergangenheit bewiesen, dass es auch mit mittlegroßen möglich ist mehrere Gebiete zu erobern und zu halten (zur Zeit als Streamer noch nicht engagiert wurden).
Das große Problem sind die Streamer ubd ihre Follower, welche bei unserem Server bereits 50% der Spieler ausmacht (allein 600 nur bei unserer Fraktion) und die Streamer vorweg ihre Serverwahl nicht bekanntgegeben haben wie alle anderen. Bei uns ist es jetzt so, dass wir jetzt mehrfach Krieg erklärt haben, aber jedesmal eine Streamer Company ausgewählt wurde vom System. 90% der Welt gehört jetzt dieser einen Streamer Community und es wird langweilig… seit gestern auch leine Warteschlange plötzlich mehr weil viele trotz level 40+ den Server ohne transfer gewechselt haben wegen diesem Streamer, während wir ebenfalls auf transfer warten und er am ende mit sich selbst spielen kann

BratzenBo

Leider stimmt es , Es sollten 25 Spieler ausgewählt werden dürfen und der rest wird Rnd gewählt damit jeder die Chance bekommt. Natürlich jetzt werden die High leute mit Level gewählt und halt die Gildes was klar ist!

Aber wartet mal wenn alle High level sind werden auch nur noch die PvP boys mitgenommen. Dann fällt für den Rest PvP aus Fun erstmal weg solange es keinen anderen Modus gibt.

Also heißt es dann weiter 8 Kisten looten. Das Spiel lebt einfach von der Stimmung und der Atmosphäre. Die Quest sind schlechter gestaltet als im 20 Jahre Alten WoW Classic.

Aber Gebiete sind mit so viel liebe gemacht ich hoffe Amazon merkt , das sie wirklich noch ganz ganz viel zutun haben. Sonst sind viele Spieler Leider ab November erstmal wieder weg.

Khorneflakes

Ganz sicher sollte nicht die Hälfte aus Leuten bestehen die einen auf “Joa, kA wie das ist aber ich mach da mal mit” machen.
Das Gebiet hat 100.000 Gold gekostet, was im Regelfall 50 bis 100 Leute in den ersten Tagen zusammengrinden. Da hat kein Random irgendwas zu beigetragen, von daher hat er auch kein Mitspracherecht bei Ausbauten, Kriegen und Invasionen (Da gibt es leider aber das 40 Leute random ausgewählt werden, zum Glück kann man alle aus anderen Fraktionen trotzdem kicken).
Zur Not könnt ihr Outpost Rush spielen, da gibt’s auch PvP und Belohnungen.

Pixelrambo

Naaaajaa… Das Game war für mich der Fail-Einkauf 2021! 08/15 MMORPG   :wpds_envy: 

Zaron

Hast doch 100x geschrieben, das es Refunded hast. Dann ist es doch kein Fail Einkauf?🤔

Pixelrambo

…. ^^ mehr oder weniger stand so bei 26Stunden(4Stunden-Ingame- und Rest war Warteschlange) REFUND ging irgendwie nicht mehr durch bei dem “Dreckspack” xD
Mein Bruder kann das 40€-Scam-Game halt bissel spielen oder es kann/darf verschimmeln in meiner Bibliothek…. “Schrott-Game” : S

Zaron

Jaja😉

Pixelrambo

Nichts JaJa.. xD Ich habe diesen Müll nicht mehr auf der Festplatte… Ich zocke GW2 zurzeit und spiele eh mehr LoL eigentlich…

Zaron

🤔

Khorneflakes

Wo ist der Bus?

Todesklinge

Das Hauptproblem ist das es kein “Friendly-Fire” gibt. Ein PvP Spiel ohne Friendly Fire ist ein scheiss Spiel, weil es im Zerg endet und daran stirbt. Zergen bedeutet das die Masse über die andere darüber rollt, eben weil es mehr sind.

Sehr viele Spiele haben dieses dumme system, leider auch New World, weshalb es massive balancing Probleme bekommt.

Einfaches Beispiel:
10 Spieler gegen 15… die 15 Spieler sind ohne Friendly Fire immer im Vorteil.
Man kennt es auch als das 300 Spartiaten Phänomen. Obwohl es weniger sind, kann die gegnerische Masse nicht mehr Kampfbereich haben als vorhanden ist.

Jedes PvP Spiel ohne Friendly Fire darf sich eigentlich nicht PvP Spiel nennen, weil es ein Widerspruch darstellt!

EsmaraldV

Wieso sollte das ein widerspruch sein??? Das ist doch Blödsinn dem fehlenden FF die Schuld zu geben, mehr als Chaos und frust erreichst du damit nicht!

Auch dass es sich bei NW um kein reines PvP-spiel handelt missachtest du. FF würde für viel zu viel Chaos und Ärger sorgen bei solchen Massen.

…und dass häufig auch klasse statt Masse bei NW zählt wurde schon in mehreren Videos bewiesen – auch hier bei mein-mmo eingebettet.

Selten so nen Blödsinn gelesen “ein PvP-spiel darf sich so nicht nennen wenn…”

Zaron

Exakt.

Stell dir mal LoL mit friendly fire vor XD

Zaron

Sry aber das ist vollkommener Unsinn.

Wenn du mal aktiv ZvZ gespielt hast wirst du merken das gute PvP Spieler und ein guter Shotcaller größere Zergs Problemlos zerstören.
Google mal nach Ameno und Zorn auf Albion bezogen. Die ham da zu 50 oder so 150 Leute gefightet und rassiert. Geht alles.

bei 10v15 genauso. Wenn die Gegner stacken wie Blöd klatscht man die auch mit 7 Leuten weg.

Friendly fire ist übrigens für Trolle mega. Da kannst du jedes Spiel in die Tonne treten mit so einer Mechanik.

Todesklinge

Friendly Fire unterscheidet ein gutes PvP Spiel von einem schlechten, da man mit FF viel mehr Taktik benötigt.

Ohne FF ist es einfach gehirnlos reinrennen, da man nicht taktisch planen/umdenken muss.

Es gibt viele Spiele die mit FF funktionieren. Counter Strike, Chivalry 2, Planetside 2, APB usw.

Mit FF muss man mehr nachdenken = komplexer.

Fearloc

War das vor einem Jahr beim Anspielevent nicht noch so, dass derjenige, der den Krieg anführt 30 Leute selbst bestimmen kann und die anderen 20 random aus den Anmeldungen ausgelost werden?
Fand das war eigentlich grundsätzlich keine schlechte Idee, damit jeder die Chance hat mitzukommen.

Andre

Haha deswegen bin ich zum Bündnis, gefühlt gibt es bei uns auf dem server vielleicht 50 😀

McPhil

Auf meinem Server kann man PvP unter Level 50 sowieso vergessen. Es ist unbalanced und jeder neue Spieler geht sowieso zu Lila weil denen die ganze Map gehört.

Solo

Ganz ehrlich. New World is eigentlich die inoffizielle light Version mit besserer Grafik von Albion. Ich find des aber gut da ich des PvP in der Form toll finde. Außerdem hab ich genau das prophezeit. Letztlich bleiben die pvpler in so einem Game bis neuer content da ist.

Phinphin

Ja gut. Ist ja kein Unterschied zu anderen MMOs, bei denen gerade bei bei anspruchsvollen Inhalten nur im Notfall Randomspieler mitgenommen werden.
Von daher seh ich diesen Punkt nicht ersteinmal nicht kritisch. Was sich natürlich sehr viel eher nachteilig auswirkt, ist eben die Tatsache, dass aufgrund der Spielmechanik nicht jede Kompanie nach Belieben solche Kämpfe durchführen kann. D.h. es gibt eben nur eine sehr, sehr begrenzte Anzahl solche Kämpfe am Tag und damit auch nur wenige Möglichkeiten überhaupt an solchen Kriegen teilzunehmen.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Phinphin
Patrick

Da kennst du scheinbar nicht final Fantasy 14
Zudem brauchst du auch keine 50 Mitspieler für die Endgabeinstanzen in anderen MMO’s

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Patrick
Phinphin

FF 14 hab ich in der Tat als eines der wenigen großen MMOs nie gespielt.
Ist es in FF 14 denn üblich, dass man lieber irgendwelche Randoms mitnimmt, als Leute, die man kennt? Oder sind dort die Gilden so klein, dass man gar nicht drumrumkommt auch irgendwelche Fremden mitzunehmen?

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Phinphin
Threepwood

Lieber Randoms als Gildenmember nicht…zumindest nicht beim jeweiligen High End End End Raid, aber FF fördert Zusammenspiel und Umgang miteinander. Das hat ja diese besondere Community geformt und SE greift auch anders durch bei Fehlverhalten.

Davon profitieren alle und als Neuling wirst du nahezu immer begleitet und nicht mit einer gewissen Unfreundlichkeit auf Youtube, Guides auf reddit etc. verwiesen. Dazu kommt der Dungeonfinder, quasi “Likes/ Daumen hoch” bei Abschluss von Inhalten, was zu Titeln etc. führt. SE gibt eben Anreiz zu allen offen zu sein.

Phinphin

Das klingt schön. Sollten sich auch andere MMOs mal abschauen.

Aber du sagst es ja selber: Auch in FF 14 greift man natürlich ersteinmal auf die eigenen Gildenmitglieder / Onlinefreunde zurück, bevor man irgendwelche Leute mitnimmt, die man nicht kennt. Von daher bleibe ich dabei, dass die Tatsache, dass von Gilden ersteinmal auf die eigenen Ressourcen zurückgegriffen wird, bevor man auf Fremde zurückgreift, weder was neues, noch was besonders kritisches ist. Das Problem ist eher, dass auch unter den Gilden nur eine stark begrenzte Zugangsmöglichkeit zu diesem Endgamecontent in NW besteht.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Phinphin
Zakkusu

Als ich vor Start des Spiels meinte das PvP nen riessen Einfluss auf das Game haben würde, wurde ich noch als nichtswissend dargestellt.
Es werden viele pveler noch sehen wie sehr der Fokus auf pve geht in dem Game….bis zum Anfang vom endgame 🙂

Max Mustermann

Min/Maxing beginnt ab Level 60, dazu alle Berufe und das richtige Gear Farmen + 7 Dungeons. Also ich habe noch den kompletten Oktober/November zu tun, danach kommt Far Cry und Battlefield.

Zakkusu

Ich wünsche dir und Mamma viel Spass (keine Ironie).
Solange man seine Freude am zocken hat ist das die Hauptsache.
Wünsche niemanden ein schlechtes Game oder ähnliches, bin ja selber Gamer und Spass ist das wichtigste.
Für mich war halt nur leider new world wegen seinem PvP Anteil gegen Ende leider doch nichts.
Aber egal , viel Spass allen 🙂

Namma

Macht nichts, hab jetzt schon 50 Stunden gespielt und Spaß dabei gehabt, da es keine fortlaufenden kosten hat, aber sicher das Potenzial immer mal wieder Lust drauf zu bekommen , brauche ich nicht zwingend ein 2000h Endgame Modus und spiele danach wieder was anderes

Bodicore

Ach man kann ja von allen Kompanien Leute einladen. Wenn sich da einer bewirbt von dem ich weis das er gut ist kommt der mit.

Macht euch halt einen Namen auf dem Server.

Ectheltawar

Will man an den Gebietskämpfen aktiv teilnehmen, wird man wohl am Besten einer Kompanie beitreten. Will man das nicht, darf man sich auch nicht beschweren, das eine Kompanie lieber auf eigene Kräfte vertraut. Man sollte bedenken, das die Gebietsgefechte nicht mit irgendwelchen WoW-Schlachtfeldern zu vergleichen sind. Wer hier gewinnt, dem wird das Gebiet zugesprochen.

Der zweite Vorschlag mit quasi weiteren Schlachtfeldern in denen dann quasi der angemeldete Rest gegeneinander antritt wäre eventuell umsetzbar, dann dürfen diese Schlachten aber keinesfalls irgendeine Auswirkung auf den Gewinn oder Verlust des Gebiet haben. Für eine kleine gut organisierte Kompanie wäre es wohl extrem frustrierend wenn diese zwar ihr Gebiet verteidigt hätten, es aber dann doch verlieren, weil 3 weitere Random-Gruppen sich von der eventuell größeren Angreifer-Kompanie haben überrennen lassen.

Für mich klingt das eher mal wieder nach der Forderung: “Ich habe für das Spiel bezahlt, also muss es auch so gemacht sein das ich ganz alleine und wie die Axt im Wald alles machen kann und darf”. Ich kann nur hoffen das Amazon darauf nicht eingeht. Die Gebietskontrolle und die damit einhergehenden Gefechte sind vor allem ein exklusives Kompanie-Feature und wer einer solchen nicht beitreten will, sollte nicht auf irgend eine Art die Möglichkeit bekommen, dieses tolle Feature für selbige kaputt zu machen.

Alex

Ich denke und hoffe das da eher das pvp erweitert wird um mehr Möglichkeiten, erste leaks in die Richtung gab’s ja schon mal, der gebietskampf soll mMn aber auch so bleiben. Sollen ruhig dir starken Gilden unter sich ausmachen.

Morgenes

Das mit den Schatteninstanzen hab ich schon April 2020 vorgeschlagen.

Letztendlich würde ich aber die anderen Instanzergebnisse nicht zählen.
Das ganze gibt wie bei ArcheAge so eine Art Reichspride in welcher sich Spieler die Belagerungsschlachten gewinnen einen Namen machen können und es fördert Politik und sozialen Content

Jue

Ich bin in einer Großen Kompanie aber als jemand der jetzt erst lvl24 ist und “Arbeiten” geht weiß ich jetzt schon daß ich nur ganz selten mitmachen darf. Ich denke am Ende wird es auf jedem Server und jeder Fraktion einen harten Kern von Harz4 Leuten geben die das Pvp im Griff haben, alle anderen schauen durch die Röhre! Ich hab spass an dem Spiel aber ich denke dass ich irgendwann wieder bei Warhammer Online landen werde…da kann man auch als casual rvr machen…

FlyingAngel

Würde ich so nicht behaupten. Haben eine sehr große Kompanie mit 200+ Mitgliedern, aufgeteilt auf 3 Kompanien.
Viele haben extra Urlaub genommen, bzw. leveln sehr effizient.
Besitzen 2 Gebiete und haben die schon öfter verteidigt und das obwohl alle in die Arbeit gehen bzw. studieren.

Also ist der harte Kern nicht unbedingt H4.

Frinistic

Dein letzter Satz ist genau die Richtung in die ich auch schon häufig gedacht habe. In Warhammer hatten sie das mit den warbands perfekt gelöst. So etwas ähnliches fehlt mir in new world. Allerdings, und das wurde hier ja auch bereits erwähnt, gibt es keine so klassische rvr Gebiete in denen es um objektives, Burgen etc. geht wie sie es zum Beispiel in Warhammer gab. Hier in new world fühlt sich PvP bisher für mich elitär an, du musst Glück haben mitgenommen zu werden. Bin aber trotzdem gespannt wie es sich mit 60 anfühlt, den Außenpostenansturm testen und so… Bis dahin lustiges gegrinde und waffenbuilds testen…

Solo

Als Warhammer damals gestartet ist war rvr unspielbar. Das lag daran dass die Server die Kapazitäten überlastet haben und des balancing total für n Arsch war. Im Prinzip will Amazon des mit diesem System verhindern. Ich hoffe dass mehr Dynamik rein kommt sobald mehr Gebiete usw. dazu kommen. Im Moment ist es tatsächlich so dass es schwer wird mit den grossen mitzuhalten. Ich denke aber dass sich das im endgame auch etwas relativieren wird . Wenn jetzt diverse Kompanien davon Abkommen alles zu beherrschen und stattdessen competetive mit anderen spielen und es sich etwas ausgleicht, dann haben wir des Spiel des Amazon uns zeigen will. In Albion funktioniert das besser. Des liegt aber eher da dran dass die Karte und die damit eroberbaren Gebiete deutlich größer sind. In new World muss man des halt im kleinen auf dem Server hinbekommen.

ZionControl

Also ich muss dort deutlich widersprechen. Ich denke sowas ist immer Server und Personen abhängig. Wir sind eine kleine Gilde, die aber jetzt schon gut vernetzt mit den anderen Gilden ist, die auch eigenen Discord usw. besitzen. Bei Kriegen wird sich vorher ausgetauscht oder man meldet sich an und sagt: “Hier wir wären eine 5er Gruppe die oft zusammen PvP macht und würden euch unterstützen” Dann wird man auch mit niedrigerem Level mitgenommen, denn eine Gruppe die sich abspricht ist viel mehr Wert, als Leute die ein hohes Level haben. Es kann so oft passieren, dass man jemanden erledigt der teilweise 5 Level höher ist, wenn er seine Waffe nicht spielen kann.

Es ist einfach eine Frage der Kommunikation und wie man mit anderen im Spiel umgeht. Wenn ich eben alleine zu Hause rum sitze und mit Level 12 hoffe bei einem Krieg dabei zu sein, dann ist das einfach Quatsch.

Also ich kann jedem nur ans Herz legen mit den Kompanieführern oder den Vertretern den Kontakt zu suchen, mehr als eine Absage kann nicht passieren.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von ZionControl
Estadafon

Kann dem nur voll und ganz zustimmen. Sitze in der Kompanie Führung einer kleinen Bündnisgilde. Da Bündnis auf unserem Server (wie auf vielen anderen) die kleinste Fraktion darstellt, haben wir uns eigentlich gleich zu Beginn stark vernetzt. Und das funktioniert recht gut.

Zaron

So sollte NW auch funktionieren.
Wer wirklich Interesse hat, kann Allianzen schmieden mit vielen kleineren Kompanien.
Evtl. macht man sich auch einen guten Namen als starker Squad der gerne mitgenommen wird etc.

Find ich super👍

Lasazarr

Die armen PvPler wieder, die immer meinen es muss für sie etwas getan werden …
New World wurde extra für PvE umgemodelt, da ist es doch klar das der PvP Kram nur nebenher läuft. Und das ist gut so!
Warum spielen diejenigen die PvP machen wollen, nicht ein wirkliches PvP MMO, wie z.B. Mortal Online?

ThisIsThaWay

Seh ich auch so. Klar das macht einen Teil des Endgame Contents aus, aber ich finde auch das Amazon den Umbau zum PvE nicht ausreichend angegangen ist was das betrifft.

Estadafon

Ich verstehe deinen Kommentar ehrlich gesagt nicht so ganz… Erstens: der pvp Kram läuft nicht so nebenher. Er macht nach wie vor einen sehr großen Teil des Spiels aus. Zweitens: Auch hier in den Kommentaren findest du mehr als eine Stimme die dem Artikel widerspricht. “Die pvpler wieder” ist also eine sehr starke Verallgemeinerung. Drittens: das Spiel wurde auf PvE “umgemodelt”, weil sich zu viele PvEler über mangelnde PvE Möglichkeiten beschwert haben. Sich hier also hinzustellen als ob nur die PvPler immer rumheulen und Änderungen haben wollen finde ich da doch recht gewagt.

ThisIsThaWay

Genau das ist ja der Punkt den der Kommentator angesprochen hat. PvP Macht einen ZU großen Teil des Spiels aus obwohl Amazon den PvE Aspekt in den Vordergrund rücken wollte und sollte.

Was das Wagnis betrifft, da stimme ich dir zu. Es ist wirklich gewagt. Aber im großen und ganzen stimmt es schon was er schreibt.

lIIIllIIlllIIlII

Sorry aber der PVE Anteil vom New World ist so flach und si generisch, dass mit jeder Leid tut, wenn derjenige sich mehr erhofft hat.

Wenn derjenige Spaß daran hat…. okay… aber dann hat derjenige und ich einfach völlig andere Anforderungen an PVE.

Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals ein MMO gespielt zu haben, dass so ein flaches, repetetives und generisches PVE geboten hat.

Wenn ich wirklich nur PVE haben wollen würde, dann würde ich definitiv ein anderes MMO wählen, die das wirklich besser gemacht haben.

Alex

Echt nicht? Also gerade was dem Level Bereich angeht, fühle ich mich genauso wie in jedem anderen mmo, töte x, Sammle x, bring x, baue x… so geht’s doch in jedem mmo ab, höchstens mal etwas mehr mit Blumen geschmückt, New world macht halt kein großes Ding daraus, the Secret World, war da so die einzige Ausnahme die mir momentan einfällt wo ich mal gutes quest Design gesehen habe.
Die Expeditionen kann ich noch nicht einschätzen, werden aber halt auch nicht viel schlechter oder besser sein als jedes andere MMO zum start, bisher hab ich zumindest deutlich mehr spaß als in jedem asia Grinder der letzten Jahre der so raus kam, ansonsten war halt da letzte große mmo eso und alle guten haben halt eine mehr oder weniger gute Story um die quests gesponnen am ende sind es aber trotzdem nur Haken zum abarbeiten mit oben genannten Mechanismen.
Ich finde da wenig verwerfliches drann.

lIIIllIIlllIIlII

Wenn ich das mal mit FF, SWTOR, STO, oder ESO vergleiche, dann bieten die für mich ein wesentlich besseres PVE Erlebnis und im Besonderen ein wesentlich besseres Quest Design.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
Alex

Alle gespielt und wirklich alle spielen dieses schema immer und immer wieder ab, das drum herum hat nur dafür gesorgt dass es dir nicht aufgefallen ist.
War am Ende aber nur der selbe scheiß nur mit ner schleife drumherum, ne tolle und schöne schleife, wie in swtor und teils auch Eso die tolle Story, will ich absolut nicht abstreiten, wenn man alles weg klickt und überspringen würde, wäre es genau und ausschließlich das selbe. Bei New world fällt das alles aber halt deutlich mehr aus, weil sich nicht mal wirklich die Mühe gemacht wird das zu kaschieren, kann man klar kritisieren, versteh ich absolut, scheise sieht schon hübscher aus und stinkt nicht ganz so sehr mit ner schönen schleifen drum herum. 😋
Ich versteh deinen Kritikpunkt absolut ist aber wenn man mal real auf das schaut was man in allen anderen mmos -wirklich- macht, eben genau das selbe in grün.
Wie gesagt the Secret World war mit seinen Rätsel quests das einzige was mir in den letzten 20 Jahren wirklich untergekommen ist, was sich frisch und innovativ angefühlt hat.
STO hab ich nicht so lange gespielt, keine Ahnung ob ich da ein Juwel verpasst hab, aber das was ich von Freunden gehört habe, ist es auch eher die Standart mmo Kost und ich mich konnte es nicht von Anfang an fesseln, was New world lustiger Weise hinbekommen hat, warum, kann ich dir nicht sagen, das crafting macht mir riesen Spaß und ich farmen gern während ich erkunden, alles 3 kommt in New world mMn auf die vollen Kosten.

lIIIllIIlllIIlII

Naja so kann man alles kaputt Diskutieren.

Wenn du den attraktiven Körper und den guten Charakter ausblendest ist deine Frau auch nur x abeliebiger Mensch.

Mag ja sein… aber darauf kommt es an. Auf das drumherum.

Bei Sto dauert jede Quest zwischen 20 und 40 Minuten, da sie aufgebaut ist wie eine Episode. Das Unterscheidet es schon stark von anderen MMOs.

Alex

Zum Glück sind Menschen deutlich mehr als nur Charakter und Körper sonst wäre es wohl tatsache so banal wie ein 0815 Questdesign eines Spiels, was es zum glück nicht ist, wenn du denkst es wäre so, hoffe ich für dich das du irgendwann die richtige triffst. 😉

Patrick

Schön dieses Namen alle hundert Jahre mal lesen zu dürfen. Hach Was war das für ein geniales quest Design. Zu schade dass in Deutschland nie Werbung gemacht wurde und die Langzeitmotivation insbesondere für das Kampfsystem irgendwie vielen gefehlt hat.

Alex

Ja ich trauere dem SPiel immernoch nach, ich persönlich fande das Kampfsystem zwar gewöhnungsbedürftig wenn man aber mal drinn war, war gerade das Skill system ein heiden Spaß was konntem an für völlig verrückte Builds spielen, gerade im PvP. 😀

Lasazarr

Nicht so ganz richtig.
New World wurde umgemodelt, weil sich die PvPler bei frühen Testphasen wie üblich verhalten haben: Als Highlevel die Lowlevel Spieler laufend umhauen, Spawnbereiche campen und ähnliches.

Phil

Das Grundgerüst von new world ist minimal PVP, hat wer echt gedacht: in nem Jahr schaffen die PVE Content wie bei WoW? Oder sonst wo?

Fearloc

Der Kern des Spiels besteht aus PvP. Ohne das würde das ganze Spiels stem garnicht mehr funktionieren. Der PvE Content wurde nur hinzugefügt, um eine breitere Masse zu erreichen, that’s it.
Das Hauptspielelement sind nunmal die Kriege um die Gebiete, samt Steuern etc. Das Zweite Hauptelement ist das Crafting.
Das PvE ist rein dazu da um mehr Leute ins Spiel zu locken, aber sicher kein Kernelement

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Fearloc
luriup

Ich stelle mir das gerade in DAoC vor.
Reliktraid kurz vorm porten in die Feindzone:
“Leute nur 50 Spieler können mit,der Rest geht heim”.
200 Spieler schwingen ihren Hintern von der Teleportplattform
und gehen stricken.

So wird nie ein Spiel DAoC den Rank des besten RvR Spiels abnehmen.

Threepwood

Eine RvRvR Zone statt eines weiteren Copy & Paste Startgebietes wäre tatsächlich gut gewesen und wurde mehrfach mit sämtlichen, ins restliche Konzept passenden Ideen vorgeschlagen.

Wollte man offensichtlich nicht. DAoC, selbst Warhammer Online….ach was selbst GW2 WvWvW bietet da mehr. 😄

Threepwood

Fürs open PvP ist eine Gilde mit entsprechenden Mitteln ebenfalls fast ein Muss, da unflagged Zweit-Accounts zum Scouten zum guten Ton gehören.

Wie so viele Themen wurde das alles in der Beta thematisiert und es ging doch fast alles live. Ich bleib ja dabei, 1 Jahr mehr Entwicklungszeit wäre wirklich nötig gewesen. Auf so vielen Ebenen.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Threepwood
N0ma

Seh ich noch nicht so problematisch. 2×50 Leute bei max 2000 Spielern zusammenzutrommeln lässt durchaus Platz für randoms. Ansonsten macht man einfach noch ein paar mehr Gebiete und 1 Tag Cooldown auf raid id.

Die oben gemachten Vorschläge sind eher zu intransparent und kompliziert in der Umsetzung.

Das Problem was ich eher sehe das eine Fraktion zu stark wird und den Server dominiert, dann passiert nichts mehr.

Horteo

Ist es z.b in WoW nicht auch so? Muss man nicht teil einer eingeschworenen Gilde sein um in Hero und Mythic Raids mitgenommen zu werden? Oder Rated BGs? Selbst normale Raids werden zumindest Anfangs selten mit fremden Spielern gemacht.

Eigentlich ist es doch überall so…

Steve

WoW selber kenne ich leider nur von ganz früher, aber in z.B. FF14 kannst du easy auch alleine in jegliche schwere Inhalte gehen dank dem Partyfinder. Es gibt ebenso für alten Content noch genug Gruppen, jedenfalls für mein Datenzentrum. 🙂

Patsipat

So wie ich das verstanden habe sind die Kriege sowas wie weltevents… Bitte korrigieren wenn ich falsch liege. Und, um bei WoW zu bleiben, kann man sich ja als Außenstehender schlecht in einem Gildeninternen Run anmelden.

Zaron

Naja 50v50 ist der Hardcore Endgame Inhalt für PvP. Jede Kompanie nimmt die aller Besten mit.

Ich lauf ja auch kein ZvZ in Albion mit 100 Random Plebs die wie Hühner rumrennen.
Shotcaller und Leader stecken da viel Arbeit rein und dann ist es nur logisch, dass du die besten aus der ersten Gilde nimmst.

Auf mich wirkt es wie: Riot schließt mich aus der Challenger Rangliste aus.

Tim

Ich hatte grade überlegt wie ich das kommentieren könnte, aber es spricht für sich selbst 😂

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Tim
Zaron

Wer gackert muss auch Eier legen Tim.😊
PS: Denk dran zu erwähnen, das NW kein Content hat.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Zaron
Tim

Stimmt und wie mir scheint das bissel was es hat nach deiner Aussage auch nur für die paar elite

N0ma

Dafür sind die Leute aber ziemlich beschäftigt 😉
mit grinden.

Ne aber stimmt da muss noch was kommen , hat aber noch Zeit.

Zaron

Genau. Bin auch noch lange beschäftigt bevor ich ans Endgame denke.👍

Chitanda

Bin nichmal lvl 40 und spiele viel Ruf ist das höchste 22. Also ich hab noch Monate zu tun 😁

N0ma

Man sollte nicht vergessen, nach dem ersten Hype wird der Andrang auch geringer.

Marcello

Andersrum hat man auch in einer sehr grossen Kompanie nur schlechte Chancen mitgenommen zu werden. Unsere ist ein Zusammenschluss von 3 Kompanien und geclaimt wird natürlich für die 1. Ich warte jetzt erstmal ab bis ich lvl 60 bin und seh mir die Situation bis dahin an. Eventuell werd ich auch die Kompanie dann noch wechseln.

Todesklinge

Man hat sich erneut keine Gedanken bei der Entwicklung gemacht, dass betrifft sehr viele Spiele. Da ist Gilden-Zwang immer vorhanden. Sonst wird man aus allen höherwertigen Aktivitäten ausgeschlossen. Total doof geregelt.

Ich (Level 17) spiele immer mit PvP aktiviert… soweit läuft das auch prima, aber dann kommt ein Level 32 Spieler und stampft mich komplett in den Boden. Ich hatte nicht mal eine Chance.

So etwas darf nicht sein das wieder Level + Ausrüstung über den Sieg entscheidet!

Max Mustermann

Warum sollte man sonst Leveln und Gear Farmen, wenn jeder Low Bob eine Chance hätte. Bis du ein höheres Level hast, einfach PvP deaktivieren.

Zuko

So isses

ThisIsThaWay

Ganz genau

Todesklinge

Du hast das Prinzip von PvP nicht verstanden.

Schlechtes PvP ist wenn Level und Ausrüstung entscheiden und das ist das Problem an New World, so wie in vielen Spielen.
Vor allem in Black Desert Online, da zählt nur Ausrüstung.

Max Mustermann

Ich habe das Prinzip von PvP verstanden! Der schwächere bekommt auf die Fresse PUNKT Das was du willst, gibt es, nennt sich Mortal Online. Da entscheidet der Skill, nur verlierst du auch all deinen Besitz, wenn du verlierst. Dieses weich gekochte, skalierende PvP ist Müll und macht jeglichen Grind überflüssig.

tom

Da hat jemand PvP nicht verstanden

Zuko

What? Natürlich muss das so sein. Wie selten dämlich wäre es denn, wenn jemand der 5 Stunden ins Spiel gesteckt hat, ne Chance gegen jemanden mit 50 Stunden hätte.

Envy

So etwas darf nicht sein das wieder Level + Ausrüstung über den Sieg entscheidet!

Ich hab selbst schon mit lvl 21 nen lvl 35 umgehauen, kurz nach dem Kampf kam wahrscheinlich noch sein Kumpel dazu lvl 33 und der hat auch noch kassiert. Es liegt nicht alles am lvl oder gear…Die meisten Leute die sich darüber aufregen, fehlt einfach das Können um PvP zu spielen.

Aber ich sehs ja selbst bei Kriegen…die High Level Spieler werden mit genommen, alle anderen eher nicht so gern…ob die Leute überhaupt spielen können ist zweitrangig…sie haben schnell gelevelt, deswegen wird ihnen hohe oder mehr Kompetenz zugesprochen…

Estadafon

Welchen Sinn hätte bitte die Möglichkeit pvp zu deaktivieren, wenn man kein Risiko trägt wenns an ist? Du erhöht dein Risiko und deine rewards. Wenn du das nicht willst, mach pvp aus.

Patrick

Naja es ist ein Multi Massive Online Rollen Spiel…. Dass da nun Multimassive Gilden vorausgesetzt werden mag manchem nicht gefallen aber das ist kein Fehler im Design sondern pure Absicht. Wer alleine spielen möchte kann ja weiterhin Eso spielen….

Fearloc

Hab jetzt neulich in Restless Shore nen 55er mit level 39 besiegt. Also Gear und Level ist definitiv alles.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

85
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x