New World: Gildenleiter verliert kläglich Krieg um Festung – Beklaut Gilde und wechselt die Fraktion

In New World spielt der Kampf zwischen den 3 Fraktionen eine wichtige Rolle. Einzelne Gilden können sich Siedlungen erobern und sie gegen die Angreifer verteidigen. Bei einer Gilde ging das jedoch schief. Daraufhin entwickelte sich ein großes Drama.

Auf dem Server Heracleion gab es ein großes Drama bei der Fraktion “Das Syndikat”:

  • Der Gildenleiter einer Kompanie soll seine Gilde erst zu einer Niederlage im Krieg geführt und hinterher bestohlen haben.
  • Die Aktion soll der Kompanie 60.000 Gold gekostet haben. Außerdem steht diese jetzt ohne Anführer da.
  • Doch auch das gesamte Syndikat hat unter der Aktion gelitten. Denn die Fraktion ist auf dem Server klar unterlegen und das Gold, das gestohlen wurde, ging direkt zum Konkurrenten von den Marodeuren.

“Er hat uns in 2 Stunden den gesamten Spaß am Spiel geraubt”

Was ist genau auf Heracleion passiert? Eine Kompanie der Fraktion Syndikat hatte eine Schlacht um ihre zuvor gekaufte Siedlung verloren. Laut dem reddit-Nutzer Paradoggs lag das vor allem an schlechter Organisation innerhalb der Kompanie.

Danach versuchte die Kompanie die letzte freie Siedlung in Reekwater zu erkaufen, doch es scheiterte am gespendeten Geld.

Der Gildenleiter soll daraufhin wütend geworden sein und alle Spieler aufgefordert haben, Geld in die Gildenbank zu packen. Es kamen 60.000 Gold von 200 Spielern zusammen. Doch dann hinterging er seine Mitspieler.

Er klaute das Gold aus der Bank und nutzte einen Freund, um das Gold danach zur feindlichen Fraktion der Marodeure zu bringen. Danach löschte er seinen Charakter und fing neu auf der Seite der Marodeure an, die den Server bereits zuvor dominierten.

Kann er das ungestraft machen? Das wird sich jetzt zeigen. Der Spieler soll bereits von mehreren Kompaniemitgliedern gemeldet worden sein. Paradoggs betonte dabei, dass der Gildenleiter innerhalb von 2 Stunden jedem in der Gilden den Spielspaß geraubt habe.

Grundsätzlich jedoch ist das Intrigieren und Betrügen eine Mechanik, die durchaus von Amazon erwartet wird. Allerdings sollte es dabei vor allem darum gehen, eine unerwünschte Kompanie aus der eigenen Fraktion loszuwerden, um selbst die Siedlung zu übernehmen. Von einem Goldklau aus der Gildenbank war dabei nie die Rede.

Im reddit sehen einige Spieler in dieser Aktion einen “echten Piraten” oder fühlen sich an EVE Online erinnert. Andere finden die Aktion wiederum “kindisch” oder “einfach nur dämlich”.

Was haltet ihr von der Aktion des Spielers? Befindet sich der Betrug noch im Rahmen der Intrigen innerhalb einer Spielwelt oder sollte ein solcher Diebstahl bestraft werden?

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
38
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
122 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
HUPILA

Ich weiß das viele sowas echt nicht abhaben können aber in mir kommt nostalgische Gefühle der old school rpgs auf. Ich bin kein Freund solcher Aktionen und würde selbst sowas nicht machen. Feier es aber irgendwie, wenn andere sowas machen. Ist zwar echt heuchlerisch was die Person gemacht hat und hat 0 ehre. Dafür sollte er aber namentlich bekannt sein um bei vielen auf der Abschussliste stehen. Bei PvE wäre das was anderes. Da aber das Spiel auch stark auf PvP abzielt (leider kein Open World) ist das in Ordnung

Mistress

Wie ich das Feier, ich glaube die sind falsch in mmorpgs, wenn sie deshalb herum heulen. Kann passieren, dass jemadn ein Gauner ist, ist ja nicht so, dass die gehacked wurden oder echte Geld verloren haben. Wollt ihr auch jemanden verhaften ,der euch bei Monopoly über den tisch zieht? 😂😂😂😂

OldSchoolMagicTheGathering

Wie kann man dadurch den Spielspaß verlieren?

Die sind doch dann falsch am Platz.

Solche Auktionen gehören doch zum Spiel dazu.
Betrüger, Räuber, Gauner.

Cukky

Der Server ist damit so gut wie tot.
Viele die Betrogen wurden, werden wohl den Server wechseln.
Ersten weil sie betrogen worden und mit dem Spieler nichts mehr zu tun haben wollen und zweitens weil sie in der Unterlegen Fraktion sind.

Bei mit Utgard gibt es ähnliches :

Eine Gilde hat 3 Kompanien voll, Werden auf kurz oder lang alles haben.
Dazu kommt das sie schon den Ruf von Glitchern und Bottern haben.
Das mit den Bots kann ich sogar bestätigen, da ich das selbst schon 2-3 mal gesehen habe.
So viele mit den ich mich zufällig über dieses Thema unterhalten habe und ich finde es wirklich bemerkenswert wie schnell man auf das Thema kommt, sagen das gleiche, sobald der Server Trans da ist, sind Sie weg.
Wie oben, ersten wollen sie nicht mit solch Betrügern auf einen Server sein und zweitens ist es blöd wenn die ganze Karte einfarbig wird.

Steed

Wenn Server einfarbig werden, zeigt es letzt endlich Schwächen im Spiel auf wie z. B in WoW wo sich mit der Zeit Horde und Allianz only Server gebildet haben.
Denn man sollte ganz klar nicht auf Server in eine Fraktion transferieren dürfen die sowieso schon überlegen sind.
Auf Utgart ist es Gelb die überlegen sind, auf einen anderen Server ist es Grün oder Lila, das ist völlig normal dass wenn es kein Limit gibt, das die Spieler dort hin gehen wo die Fraktion am stärksten ist.

Ich würde gerne Beweise gegen deine behaupten der Gilde, die du hier an den Pranger stellst sehen.
Ich glaube eine progress orientierte Gilde die sich organisiert, wird es nicht nötig haben schmutzige Tricks anzuwenden.
Es gibt auch andere Gilde auf den und andere Server die nicht nur aus einer Kompanie bestehen, das ist der Begrenzung verschuldet die dafür sorgt das es nur 100 Mitglieder pro Kompanie geben darf, es aber Gilden gibt die wesentlich größer sind oder sein möchten.
Du solltest vielleicht nicht solche Behauptung aufstellen nur weil die Gilde so einen “angeblichen” Ruf hat, nur weil irgendjemand das Ego eines 14 jährigen hat und damit nicht zurecht kommt.

Cukky

Wie ich schon schrieb habe ich das mit dem Botten selber schon 2-3 mal gesehen.
Beweisen muss ich nichts, ich hab es gesehen, also weiß “ich” das es so ist.

Und gerade solche Außendarstellung, das wer sowas behauptet direkt als 14 Jähriger betiteltet, schaut in der Beziehung halt eher blöd aus.

Die mit denen ich mich unteranderem auch Unterhalten habe sind weit aus Älter und passen überhaupt nicht in das von dir Erwähnte.
Es ist eigentlich schon eine Beleidigung von dir.

Oft Entscheidet der Ruf was am Ende passiert
und diese von mir geschilderte Gilde tut eigentlich alles dafür das außenstehende diese hassen und viele froh sind wenn der Server Transfer kommt.

Folgendes ist für mich z.B ein Gerücht weil ich es selber noch nicht gesehen habe, aber es auch schon mehr als einmal gesagt bekommen habe:
Das die erwähnte Gilde Mitglieder hat dem im 60+ Gebieten Absichtlich NPC pullt und in andere Spieler Jagt damit diese dann sterben.
Selbst wenn das nicht stimmen sollte, der Ruf ist halt da.

Steed

Und du ignorierst völlig warum dieser Ruf da ist, er ist da weil einige mit ihren ego nicht klar kommen.
Gerüchte zu verbreiten das eine Gilde am boten/glichen ist weil diese erfolgreich ist, ist das letzte.
In NewWorld gibt es eine melde Funktion und wenn diese Spieler wirklich am botten/glitchen sind, wären sie von Amazon längst gebannt.
Aber das werden sie nicht, weil es wieder mit hoher Wahrscheinlichkeit quatsch ist, wie immer wenn es um progress Clan’s geht.

Man sieht selbst in WoW das dort Gilden kein sonderstatus bekommen um dir diese Argumentation vorweg zu nehmen.
Amazon geht hier wirklich streng vor sie haben sogar Leute gekickt die gemeldet wurden die afk walking betrieben haben das stand ganz groß auf mein mmo.
Wenn mein Vergleich mit einem 14 jährigen ego eine beleidigung ist, ist dein Hass mit der Argumentation “ich hab es ja gesehen, ich brauch keine Beweise” in meinen Augen ganz klar Rufmord.
Oder erwartest du das ich und andere die das lesen dir Bedingungslos glauben?
Nein natürlich musst du nichts beweisen aber dann öffentlich solche Anschuldigungen naja merkst selber?

Und was das tot mobben angeht, verdammt das macht jeder in NW, ich wurde selber schon mehrfach beim grinden tot gemobbt, weil eine Gruppe diesen Platz wollte obwohl ich zuvor da war, oder von Spielern die einfach nur durch gerannt sind. Hier muss man wieder ganz klar sagen das dies eine Design Schwäche vom Spiel ist, das es auch ohne gegangen wäre zeigen genug andere mmorpgs.

Und nochmal zu Gerüchten:
Genau so war es mit dem Level 60, wo Spieler behaupten das einige da tricksen, weil sie in 3 Tagen 60 wurden und dann gab’s das Video 24st auf Level 60 und oh da tricks keiner, war mal wieder der Beweis das einige andere das einfach nicht genönnen aber vorher schon Gerüchte verbreiten die person würde schummeln und auch hier hätte Amazon sofort eingegriffen wenn es so gewesen wäre.
Mir tun jetzt schon der Server leid, wo solche Spieler hin wechseln, aber es werden vermutlich server sein wo genau die selbe Fraktion vorherrscht und somit Amazon 3 Fraktion gedönse killt.

Hae

Tja.. kann man da nur sagen. Tut mir leid für die Spieler, die sich überhaupt in dieses Machwerk von AGS geschwungen haben. Denn das hätte doch einem vorher klar seinen sollen das in primären PvP Spielen sowas stattfindet.

Eve Online ist das gang und gebe, bei den ganzen Survival Multiplayerspielern mit PvP genau so. Warum sollte es in New World denn andere sein? PvP in der westlichen Welt besteht aus “Betrug” und “Arschlochverhalten”, das war und ist immer schon so gewesen.

Auch ein Grund warum NCSoft nach Aion und der Aussage “Sie hätten nie gedacht, das die westliche Welt so unehrenhaft ist”, kein weiteres großes PvP MMORPG mehr in den westen brachte. Denn da ist die Kundschaft einfach nicht passend.

PvP im Westen bitte in kurzweiligen Spielen belassen und nicht ein ganzes Spiel wie New World um die Drecksacksimulation bauen.

Ardyn

Kann ich nur sagen “Selber Schuld” wer sich wegen so ein den Spielspaß berauben lässt 😉
Deswegen würde ich auch nie in eine Gilde gehen in Spielen wo ich weiß das der Gildenleader alles mit sich nehmen kann xD

Ps. Willkommen bei den Marodeuren xD

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Ardyn
Pandalorian

New World braucht eine Pirateninsel ohne Verbindung zum Festland. Auf diese werden solche Intriganten verbannt und sie bekommen das Recht auf Parley. Dazu muss jeder Einzelne bspw. 10.000 Frischholz sammeln. Einschränkung der Insel: viele Büsche, nur 1 oder 2 junge Bäume. 😁 Mit Abschluss der Aufgabe kann dann ein kurzes Statement zum Vergehen verfasst werden, das an die Welt gesendet wird. Die Spieler entscheiden per Voting, ob er begnadigt wird oder nicht.

Aldalindo

…hm bestätigt mich in meinem Spielstil…kein PVP und keine Gilde…lieber ein paar RL friends, denen man auch vertrauen kann und einfach als Solospieler zusammenzockt…na wenigstens schreibt sich amazon nicht “save the world” auf die Fahne…hm macht mich auch nachdenklich das so ein Verhalten sogar “gewollt” und unterstützt wird…deshalb mag ich SAO und Kiritos Philosophie…leider viel zu wenig verbreitet und viel zu wenig beachtet…und alle die jetzt wieder sagen: ist ja nur im Spiel und irgendwo möchte ich sowas ausleben…naja..hör hier lieber auf

Dredgen Yor

Hahaha, genau das sind doch die Geschichten welche Spieler in Erinnerung behalten.
Wo sich Mythen und Sagen außerhalb der vorgegebenen “Story” bilden.
Leider hat er durch das Löschen des Charakters die Narrative gebrochen.

Aber das ist meiner Meinung nach zweitrangig 😁🙌

T.M.P.

Widerliches Verhalten.
Das ist auch kein Roleplay, im echtem Leben hätte man den gejagt und aufgehängt – ohne Respawn^^
Es ist simples Ausnutzen der Spielmechanik um Leute zu bescheissen, wobei das anfangs sicher nicht sein Ziel war..

Aber es wird nach Spenden für die Gilde gefragt um diese zu unterstützen, das Gold ist und war nie seins.
Das ist die typische Mischung aus Gier und sich selbst etwas schön zu reden bis man sich im Recht fühlt.

Wenn die neue Gilde was auf sich hält sollte sie das Gold zurückgeben.

Abgesehen davon ist es mal wieder ne blöde Mechanik des Spiels, dass man nicht direkt in einen Pool für das Gildenziel des Gebietskauf investieren kann – mit Erstattung bei Nichterfüllung, oder auch Verlassen der Gilde..

Dredgen Yor

In der Welt von new world gibt es aber Respawn’s.
Also würde es da nicht mit den Gegebenheiten brechen.

ThisIsThaWay

Deshalb ein Bann 😄 das ist die korrekte Strafe dafür.

Dredgen Yor

Fänd ich falsch, er hat ja schließlich nichts ausdrücklich verbotenes getan.
Nur das löschen des Charakters fällt aus der Narrativen.

Das ist ne Insel besiedelt von Piraten, Monstern, Meuchelmördern…
Und kein Ponyhof Simulator 🤣🤣🤣

ThisIsThaWay

Doch, hat er. Diebstahl von Spielereigentum. Also hat er damit etwas verbotenes getan 😄

Stimmt, aber die Spieler sind keine Piraten oder ähnliches und müssen sich trotzdem an die gegebenen Regeln halten. Sonst würde jeder rum cheaten wie er lustig ist usw.

Dredgen Yor

Cheaten geht nur außerhalb der vom Programmierer vorgesehenen Schranken.

Das wiederum, waren von den Spielern selbst inszenierte Aktionen des Geldtransfer’s auf Vertrauensbasis.

Und ja, das war Täuschung aber hey, so sind Piraten. 🙌
Kann mir sogar vorstellen das Amazon sich dessen bewusst ist und vielleicht mit ein wenig Absicht den Transfer zum Kauf von Gebieten so umständlich über einen Spieler (den man sein “Vertrauen” geben muss) gemacht hat.

ThisIsThaWay

Das war Täuschung und Diebstahl. Ich hab es in einem anderen Kommentar bereits geschrieben was so etwas nach sich zieht wenn man sowas einfach “belächelt”. Das ist ja nach wie vor Verboten.

Nochmal: Man spielt keinen Piraten oder ähnliches. Man ist ein Schiffsbrüchiger, kein Pirat.

Amazon hat das mit Sicherheit nicht bewusst gemacht 😂 ich glaube eher die haben das eben nicht bedacht (wie so viele andere MMOs auch – aber da folgt die Strafe auch direkt auf dem Fuße. )

Deshalb muss es auch in New World bestraft werden. Das Ausmaß der Strafe liegt dann bei dem Entwickler aber als Spieler kommt für so ein Vergehen nur ein Bann in Frage.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von ThisIsThaWay
Zakkusu

Die Leute haben freiwillig gespendet und wussten um das Risiko.
Selber schuld, fertig.
Und ich denke das mit den Piraten wird auf die marodeure bezogen, da diese den Piraten ziehmlich nahe kommen.
Also hat der Leader gemacht was sich für einen marodeur gehört – Deins ist meins und meins ist meins 😉

ThisIsThaWay

Aber nur weil sie etwas freiwillig gespendet haben ist es vollkommen ok es ihnen zu stehlen? Bitte korrigiere mich falls ich dich da falsch verstanden habe aber damit würdest du ja jegliche Spendenaktion/Sammlung von Geld für einen bestimmten Zweck etc. ad absurdum führen. Das wäre als wenn du Geld an eine Gemeinnützige Organisation spenden würdest und die dann damit nach “Weiß Niemand Land” auswandern und sich nen schönes Leben machen. Nach der Aktion würdest du dann da stehen und sagen “Ja gut, dann ist Gemeinnutz halt einfach Gemeinschmutz aber vollkommen okay sowas zu machen”.

Also falls es das ist was du mit deiner These aussagen willst, dann solltest du eventuell nochmal darüber nachdenken was genau damit relativiert wird.

Trotzdem, auch wenn man sich den Marodeuren anschließt, ist man kein Pirat und das hat auch keinen Einfluss auf die Spielregeln ob du jetzt zu A, B oder C gehörst.

Der Leader hat sich falsch verhalten und hat gegen die Regeln verstoßen, Punkt 😄

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von ThisIsThaWay
OldSchoolMagicTheGathering

gegen welche Regeln wurden denn verstoßen?

Das was er gemacht hat, war sicher nicht “cool”. Aber da ist nichts Verbotenes dran.

Kommt doch in anderen MMORPGs auch vor. Deshalb spende ich nichts, bzw erst wenn ich mich in einer Gilde eingefunden habe, der ich auch etwas vertraue

ThisIsThaWay

Oh Mann, Diebstahl, Unfairness usw. Bitte informiere dich doch bevor du solche losen Fäden versuchst zu stricken… Das IST Verboten. Auch wenn es in anderen MMOs vorkommt wird es auch da bestraft weil es gegen die Regeln verstößt.

OldSchoolMagicTheGathering

Seit wann ist Unfairness eine Regel in einem MMORPG?
Diebstahl zählt auch nicht, da er dir nichts stehlen kann, was dir nie gehört hat.

Alles Ingame ist Eigentum des Publishers.

Also was soll dein Kommentar?

Ich heiße das doch sicher nicht gut, aber warum ist man so naiv und zahlt einfach Gold irgendwo ein, ohne die Leute schon länger zu kennen. Ist man doch selbst Schuld

ThisIsThaWay

Seit wann? Schon immer 😂 Hast du überhaupt mal ein MMO gespielt? Die Fragen erübrigen sich doch schon von selbst.

Das Geld gehört dir als Spieler. Ebenso die Gegenstände die du erbeutest etc.

Man hat ja auch in anderen Spielen die Möglichkeit gegen Echtgeld Ingame Waren zu erhalten (Skins z.B.) die gehören ja dann auch “dir” im Endeffekt. Ebenso Gegenstände die man erbeutet.

Da ist es auch völlig egal ob es ein virtuelles Gut ist. Es wird dem Spieler übergeben, von dem Publisher. Also komm, das sind nun wirklich Sachen die müssten von der Logik bzw. der Erfahrung her bei dir angekommen sein.

Warum man so naiv ist, nun… wenn man auf ein gemeinsames Ziel hin arbeitet, dann geht es nur über diesen Weg. Falls du eine andere Idee hast als “Geld kollektiv zusammen zu sammeln” würde ich das wirklich gerne hören.

Versuch doch bitte Sachlich und Fachlich an die Diskussion heranzugehen und nicht auf biegen und brechen eine Schlammschlacht herbeizuführen. Ich möchte mit dir diskutieren, nicht mich gegen einen Troll erwehren…

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von ThisIsThaWay
OldSchoolMagicTheGathering

Ich bin sicher nicht hier um zu trollen.

Befasse dich doch mal bitte rechtlich mit dem Thema. Ich sag mal nur körperlicher Gegenstand bei Diebstahl. Virtuelle Gegenstände sind nicht greifbar.
Du verkaufst nicht den Gegenstand, sondern die Zeit die da dafür aufgebracht hast, es zu erspielen.
Ich möchte mir jetzt nicht die Zeit nehmen und irgendwelche Paragraphen raus suchen.

Also was soll das? Du scheinst das persönlich zu nehmen, dadurch ist eine Diskussion auf sachlicher Ebene nicht möglich.

Ich finde das auch nicht toll, und ich möchte mit solchen Spieler auch nicht zusammen spielen.
Können die Spieler gerne dafür bestrafen, wenn es denn möglich ist

ThisIsThaWay

Rechtlich befasse ich mich nicht mit dem Spiel. Ich befasse mich mit dem, was mich als Spieler auch wirklich betrifft. Die Spielregeln und die Allgemeinen Regeln. Einfach allem, dem man als Spieler zustimmt und welches man auch “auslebt” sage ich jetzt mal.

Hier ist auch genau der Knackpunkt auf den ich immer wieder eingehe und verweise, die Regeln an die sich die Spieler zu halten haben. (Rechtlich wie gesagt halte ich mich komplett raus. Man kann nicht dafür verklagt werden das einem Ingame etwas geklaut wird – logisch. )

Wenn also ein Spieler gegen die Regeln verstößt, muss der Spieler hierfür gestraft werden (Nochmal: Nicht mit Klagen oder ähnlichem, keine Strafe in der Realität auf Basis von Gesetzgebung o.Ä.). Das ist einfach so. Man kann ja auch nicht erwarten das man bei einem Spiel mit gegebenen Spielregeln ohne weiteres dagegen verstoßen darf ohne z.B. ausgeschlossen zu werden von dem Spiel. Man darf in Magic ja auch nicht einfach das Deck des Gegners nehmen, ohne vorherigen Karten Effekt mischen oder einfach Karten auf den Friedhof schmeißen oder ins Exil legen. Das verbieten die Regeln. Mal abgesehen ob jemand auf so eine Idee kommt oder nicht, wäre das ein Regelverstoß und wird dann dementsprechend gestraft.

Was das persönliche betrifft:
Ich nehme es ab dem Punkt persönlich, an dem ich explizit auf der Persönlichen Ebene etwas gefragt werde. Beispielsweise: “Was soll dein Kommentar?” da es eine Persönliche Frage ist die nicht auf der Sachlichen Ebene tragbar ist, nehme ich das auf der Persönlichen Ebene entgegen. Verstehst du was ich meine?

In dem Punkt sind wir uns definitiv einig. Solch ein Fehlverhalten (Welches gegen die Spielregeln verstößt) muss gestraft werden, sofern möglich.

Dredgen Yor

Innerhalb der Narrativen ist die Aktion komplett fine.
Schau dir Beispielsweise die Story rund um die Welt doch Mal an. Das sind größtenteils Kolonialisten und Abenteuer, welche diese Insel (oder Kontinent) besiedeln um sie von ihrem Rohstoff, dem sagenumwobenen Azoth zu berauben.
Dafür wird gekämpft, getötet und sicherlich auch geraubt. Es entstehen Kriege zwischen Fraktionen welche die Städte und ihre Einwohner teilweise vernichten.

Kaname_Menou

Nur, weil es in anderen MMO’s vorkommt, macht es das Ganze nicht besser.
Meine Kompanie hatte genau das Selbe mit so einem Betrügeranführer und ganz plötzlich war ich Anführer derer, als er uns verließ. Ich kann bestätigen, dass niemand sich auch nur ansatzweise über die Aktion gefreut hat… Außerdem weiß auch nicht jeder, vor allem wo das Spiel neu ist, dass der Anführer solche Aktionen überhaupt machen kann. Einer wusste heute z.B. nicht mal wo man die Rechte von den einzelnen Rängen nachlesen kann, bis ich es ihm erzählte ^^
Außerdem war ich gar nicht auf das Leiten einer Kompanie vorbereitet und es fiel mir die ersten Tage nicht leicht alles in der Hand zu haben. Schlimm genug jedem zu erklären was passiert war, wenn sie fragten, wieso denn die Schatzkammer plötzlich leer ist.
Deswegen verlange ich in meiner Kompanie erstmal von niemandem irgendwelche Münzspenden.

ENTSPANNTER

Finde den Move lässig. Es ist nunmal ein RPG und da darf sowas auch vorkommen.. Durchschnittlich haben die Gildenmitglieder 300 Mark pro Nase verloren ist doch nicht schlimm. Ich find es in Ordnung.

ThisIsThaWay

Aber würdest du denn gerne ein RPG spielen indem du immer im Hinterkopf haben musst das man dir alles weg nehmen würde und es “in Ordnung” ist?

ENTSPANNTER

Ich verstehe dich und weiß wie du es meinst. Dennoch würde es mir hinsichtlich diesem Beispiels nicht die Laune am Spiel rauben. Ich persönlich verliere ja nicht “alles”. Meine Kompanie verliert ihre finanziellen Mittel, ja. Aber ich persönlich habe geringen Verlust. Sagen wir es findet sich ein neuer Leiter der Kompanie, der es schafft den Unmut seiner Mitglieder zu besänftigen und mit der kompletten Kompanie gestärkt aus der Sache hervorzugehen. Der Zusammenhalt in den eigenen Reihen wächst, der Hass gegenüber der anderen Fraktion wird stärker, man will in den Krieg ziehen mit seinen Mitstreitern und Rache üben… klingt für mich ehrlich gesagt ganz geil als Roleplay-Vorlage.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von ENTSPANNTER
Kaname_Menou

Dein Beispiel ist aber leider eine Wunschvorstellung. Meiner Kompanie passierte fast das Gleiche wie der, von der in diesem Artikel gesprochen wurde. Das Ergebis war/ist in keinster weise so prikelnd wie in deinem Beispiel. Wenn du mehr wissen willst, sprich mich einfach mal drauf an. 🙂

Phinphin

Ich merke wirklich, dass ich zuviel EVE gespielt habe, weil ich mich bei dem Artikel erstmal gewundert habe, wieso denn hier bitte Amazon etwas dagegen unternehmen soll, wenn die Spieler dieser Person doch freiwillig ihr Geld zur Verfügung gestellt haben und damit rechnen konnten, dass die Gildenleitung nicht angemessen mit dem Geld umgeht.

Aber wenn man mal die EVE-Brille absetzt, muss man sagen, dass wenn Leute generell dafür bestraft werden, wenn sie sich sehr schädlich gegenüber anderen verhalten, in dem sie beleidigen, Exploits ausnutzen, andere Spieler öffentlich anprangern, etc. dann sollte man auch für so eine Aktion bestraft werden.

Ectheltawar

Klingt durchaus ein wenig nach Eve Online und so spannend und interessant ich das dort auch finde, hoffe ich hier auf ein einschreiten von Amazon. Auch in Eve Online passiert das, aber Spieler so betrogene Spieler haben dann auch InGame-Möglichkeiten den Täter anzugehen. Eve Online ist einfach komplett auf solche Dinge ausgerichtet.

In New World ist das nicht so und hier werden wirklich sehr viele Spieler “bestohlen” und der Täter erstellt dann mal eben schnell einen neuen Char auf dem gleichen Server, den dann namentlich auch erst mal niemand (bzw im Zweifelsfall nur der Gehilfe) kennt. Ich kann verstehen das der Rest der betrogenen Spieler da extrem gefrustet ist und sollte Amazon hier nichts unternehmen, wird das ein schlechtes Licht auf die eigentlich so hervorgehobene soziale Komponente des Spiels werfen.

Sollte Amazon da nicht einschreiten werde ich mir persönlich sicherlich zwei mal überlegen was ich in eine Kompanie investiere. Ein Gedanke der sicherlich einigen kommen wird, wenn man wirklich so ungestraft etwas durchziehen kann. Der Vergleich mit Eve Online passt da eben nicht, weil dort hat man eben Möglichkeiten sich entsprechend zu rächen und wer etwas in der Größenordnung durchzieht, wird sich auch dauerhaft seinen Ruf entsprechend erarbeiten.

Scofield

Endlich mal was los in dem Spiel 😂

Andre

Ich spiele auf dem Server bei der Abyssal Brotherhood. Der Spieler war vorher bei uns ist dann dort geleavt und hat eine 2 gilde eröffnet damit wir das beste rausholen konnten. Hab das dann gestern auch mitbekommen. Krass wirklich krass, dabei war er immer sehr nett im Vorfeld und hat auch viel geleistet.

Kaname_Menou

Jup, kann ich bestens bestätigen. Bei uns in der Kompanie war er auch echt nett. Hatte nen Discord eröffnet, hat mit uns in der Gruppe Dungeons gemacht usw.
Niemand hatte damit gerechnet, dass die Bitte um Spenden in die Schatzkammer solche Intrigen nacb sich ziehen würden. Ich glaube die meisten wussten nicht mal, dass der Anführer Überhaupt in der Lage ist sowas durchzuziehen, doch das ist er…
Als neuer Anführer ist es für mich nicht leicht gewesen, als ich es den Leuten erklären musste, was wohl vorgefallen war.

Andre

Ja krass, hab es gar nicht VERSTANDEN. Aber na ja pvp game da ist sowas auch in anderen Spielen am der Tagesordnung

Fole

Sowas ist einfach unfair und verstößt damit ja gegen die Regeln von Amazon. Diese betonen ja vorm Startbildschirm, das man fair spielen soll. Gibt da auch n Gerücht von dem andern Gildenmeister, der daraufhin gebannt würde.- Kp ob das stimmt.

Hier muss Amazon jedoch schnell n Balance hinbekommen. Das die Fraktionen begrenzt werden. Es macht einfach keinen Spaß und macht die Fraktionskonflikte überflüssig, wenn eine Fraktion 300+ mehr Mitglieder hat. ^^

Dexter Ward

Ist schon etwas grenzwertig so ein Verhalten.
Der Diebstahl an sich ist ja schon dreist aber was mich auch stört ist, dass er dann den Char gelöscht und neu angefangen hat. Ich hoffe er hat das wenigstens mit gleichem Namen gemacht ansonsten ist der Versuch der Flucht irgendwie lame.
Wenn man sowas durchzieht, dann sollte man auch dazu stehen.

So ein Verhalten ist auch einer der Gründe, warum ich mein Gold lieber behalte anstatt es Kompanien zu spenden.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Dexter Ward
Tomas Stefani

Würde mal sagen da hat sich das Real life mit der Virtual Reality vermischt.

Todesklinge

Intrigen gehören zu einem Spiel dazu, sonst wäre es zu anspruchlos. Jedoch müsste man im Spiel auch die Möglichkeit haben das verlorene wieder zu erhalten.

Es wird noch sehr häufig ein großer Bogen um Politik in Spielen gemacht. Das ist sehr schade, weil das reduziert das ganze Spiel auf ein oberflächliches Minimum.

OmOzzO

Moin, das ist übel. Ich bin mal gespannt, wie sich die Spielerwanderung und die Serverzusammenlegung auswirkt. Ich hoffe, dass die Grünen dann nicht alle Server dominieren.
Wenn jemand noch einen aktiven Syndikats-Server sucht, kann er gern zu uns auf den Server kommen. Die Grünen werden hier zwar stärker aber das Syndikat ist sehr aktiv. Server ist Banoic.

ThisIsThaWay

Es ist mir Schleierhaft wie Leute solch ein Negatives Verhalten auch noch gut heißen können. Das ist und bleibt Diebstahl. Völlig egal ob es ein Spiel ist oder nicht. Der Gildenleiter sollte einen Bann bekommen bis zum Sankt Nimmerleinstag und die gesamte Gilde sollte das Gold zurückerstattet bekommen. Da leidet ja auch der Spielspaß immens drunter. Sowas muss bestraft werden!

Also wenn Amazon sowas zulässt, dann seh ich wirklich schwarz für die Zukunft des Spiels. Dann bröckelt der Community Zusammenhalt schon sehr. Völlig egal ob Amazon sagt “Intrigen, Täuschung, Hintergehen” wollen die haben. Das ist ein Verrat an den Spielern die ihre Zeit (und für die meisten auch ihre Mühe) investiert haben. Das hat auch nichts mehr damit zu tun was Amazon möchte, das ist einfach nur falsches Verhalten.

Wer sowas glorifiziert oder als “voll in Ordnung” ansieht, der sollte wirklich nochmal nachdenken ob man aus Sicht einer der Personen genauso denken würde und auch sagen würde “Ach, ist ja nur n Spiel. Da hab ich ja nur einige Feierabende und freie Tage für investiert damit es mir von einem Kind weg genommen wird. Is doch nett.”

Absolut kein Verständnis.

P.S.: An die Leute die das Spiel nicht spielen und daher sagen “stört mich nicht”, dann übertragt doch bitte den Vorgang in ein Spiel WELCHES ihr spielt und in dem man euch sowas antun könnte.

P.P.S.: Ich hab sowas auch schonmal mitgemacht in WoW damals. Da wurde die gesamte Raid Gilde geplündert und genau so n Mist abgezogen. Aber da wurde auch direkt der Bannhammer geschwungen und es kam zu Rückerstattungen. Also gilt das Argument “In anderen Spielen ist es auch nicht so” auch nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von ThisIsThaWay
Dexter Ward

Also wenn Amazon sowas zulässt, dann seh ich wirklich schwarz für die Zukunft des Spiels.[…]

Verurteile nicht den Hersteller, verurteile den Dieb.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Dexter Ward
ThisIsThaWay

Du versuchst gerade mein Argument mit einer anderen Aussage zu entkräften die aber an der Stelle nicht greift 😉Aber schöne Referenz.

Wenn der Hersteller den Dieb nicht verurteilt, dann ist der Hersteller in der Schuldigkeit. Dann ist es auch gut und Recht das Spiel zu verlassen und dem Hersteller somit das eigene Fehlverhalten aufzuzeigen. 

Zakkusu

Wenn der Bote gestohlene Sachen feil bietet sind sie trotzdem gestohlen.
Man kann sich alles zurechtbiegen wenn man so argumentieren will 🙂

ThisIsThaWay

Aber dennoch passt die Aussage an der Stelle nicht. Außerdem verdreht man damit ja die Worte 😄 das wäre wie wenn man eine neue Aussage träfe und sagen würde “wurde genau so gesagt” – das ergibt keinen Sinn.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von ThisIsThaWay
Zakkusu

Danke, das hab ich mir auch gedacht 😉

bekommtihrnicht

Naja wenn die Spielmechanik das zulässt ist es so. Und warum bannen, er hat ja nicht gegen die TOS verstoßen damit. Da kann man auch direkt ein diskriminierungs-polizei integrieren, die den gleichen Wahn umsetzt wie im real life^^

ThisIsThaWay

Nur weil ein Stein auf der Straße liegt, kann man auch nicht einfach damit Scheiben einwerfen 😄

Er hat in soweit gegen die Grundregeln des Spiels verstoßen, das er Diebstahl von virtuellen Gegenständen begangen hat. Sowas ist verboten und wird mit einer Strafe geahndet (zurecht). Es wird zwar explizit in den TOS von Amazon erwähnt, das Amazon für die Gestohlenen Gegenstände nicht aufkommen muss, sehr wohl ist aber die Handlung des Diebstahls Strafbar.

bekommtihrnicht

Kann man so sehen finde dies aber moralisch übertrieben, das so eng zu sehen. Denn nur weil ein “Feind” über die Straße läuft kannst du ihn auch nicht töten im real life. Also gibt es im game selbst ja zig Dinge die im real life in einigen Ländern mit der Todesstrafe geahndet werden. Da ist halt die Hürde zu solchen Aktionen anders zu bewerten. Ist schlecht für die Gilde was da gelaufen ist, aber diese extreme Empörung die da aufkeimt kann ich nicht nachvollziehen.

ThisIsThaWay

Grundsätzlich stimme ich dir da zu, einen Bezug zur Realen Welt herstellen ist ein schmaler Grad. Das geht bei Metaphern aber eig. immer.

Es ist schlecht, zieht Unmut nach sich, was letztendlich auch in negativer PR resultiert, was die Zahlende Kundschaft abhält, … Man könnte es als “Butterfly effect” bezeichnen.

Deswegen muss ja in solchen Fällen ein Eingriff stattfinden um den Status Quo wiederherzustellen. Daher ja auch die Empörung. Es gibt einen schlimmen Vorfall, da hat man zwei Optionen. Den schlimmen Vorfall runterhandeln und damit dann Dreckiges Wasser unter ner Eisschicht begraben die früher oder später zu Negativem Ergebnis führt, oder man kann die Situation deeskalieren indem man die Partei die offensichtlich Schuldträger ist an dem Vorfall zu der verdienten Strafe führt.

Der Punkt ist ja, ein Bann ist eine Strafe für Negative Auffälligkeiten die der Spieler ja definitiv begangen hat. Ihm wird ja nicht gleich eine Klage an den Kopf geworfen. Ihm wird nur zurecht der Zugang zu dem Spiel verwährt auf Basis eines Regelverstoßes. Wenn man aber solche Sachen einfach weg lächelt oder einfach ignoriert, macht das auf die Gesamtheit ja n schlechten Eindruck.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von ThisIsThaWay
bekommtihrnicht

Im Grundsatz bin ich da voll bei dir, gerade wenn man das Spiel selber viel spielt. Wenn ich mir denke, dass ich selber in der Gilde gewesen wäre, hätte ich auch den Kaffee auf und würde erstmal wieder Destiny spielen^^.

Ich revidiere daher meine Aussage und stimme dir zu das ein Bann ein Zeichen wäre aber die Leute die eh so eingestellt sind würde das nicht davon abbringen anderen eine reinzuwürgen.

Zaron

Ist in Spielen leider normal geworden. In Albion ist es genauso. Nur das da Silber umgerechnet auch Echtgeld Wert hat, was viel mehr weh tut.

Schlau von ihm das vor den Server Transfers zu machen.
Bei bis 3000 Spielern nur kennt man Ihn schnell und man verhunzt sich einiges auf Dauer.

Für mein Teil habe ich nur Verachtung für solche widerlichen Menschen übrig. Am Schluss sagen se immer “is ja RP” . Ist so die Standartausrede von Abschaum.

Aber im Endeffekt bekommt jeder im Leben was er verdient.😏

Topiltzin

Ich verstehe bis heute nicht warum die Entwickler bei Gilden keine Mehrheitsbeschlüsse beim abheben eines Betrags ab einer bestimmten Menge und beim Ausschluss von Mitgliedern einführen.
Ebenso das man nicht gleich alles Geld aufeinmal abheben kann.

Mithrandir

Naja, klingt erstmal demokratisch. Kann aber auch dazu führen:

Ich gründe eine Gilde. Ich lege eine große Menge meines eigenen Goldes da rein. Ich baue eine Gilde auf. Die Gilde verbietet mir, mein eigenes Gold wieder rauszunehmen, weil Mehrheitsentscheidung notwendig ist.

So blöde ich die Aktion finde, die hier passiert ist, gegenzuregulieren ohne anderswo Probleme zu schaffen ist glaube nicht so einfach

Dexter Ward

Wenn du deiner Kompanie Gold spendest dann gehört es eben der Kompanie.
Wenn du dauerhaft drüber verfügen solltest dann darfst du eben nicht alles der Kompanie geben.

iuzbob

Das gibt es seit ich MMOs spiele. Bei EVE Online ist das ja auch Teil des Nervenkitzels. Wenn ich nicht mit mir langjährig bekannten Menschen spiele, wird auch nicht vertraut.

McPhil

Das ist auf Ketumati auch passiert. Die haben 100.000 Gold bekommen und sind dann verschwunden. Seitdem macht’s bei den Maraudeuren überhaupt keinen Spaß mehr. Nur negative Stimmung im Fraktionschat und keiner hat Lust auf PvP.

Lightningg

Tja passiert wenn man den falschen Leuten vertraut. 60k sind nicht viel. Also Kopf hoch und weitermachen.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Lightningg
Fole

Was für ne arrogante Haltung. Aber ja, man kann die Spieler virtuell ja so gut einschätzen. 😉

Estadafon

Ganz abgesehen davon das die Aktion wirklich absolut kindisch und unnötig ist und ich die Wut seiner ehemaligen Kompaniemitglieder absolut teile, sind 60k bei 200 Membern doch ziemlich schwach 😅

Delton.Man

…Es ist ein Sppiiieeel! 😀 😀
Ja ärgerlich – aber es ist und bleibt ein Spiel. In diesem Sinne finde ich es lustig! 🙂
Wäre ich selbst betroffen wäre ich sicher auch verärgert.
Muss man halt lernen damit umzugehen. Früh pädagogische Bildung zur Emotionalen Selbstregulierung und Steuerung wurde bei uns noch ganz klassisch im Familienverbund in spielerischer Umgebung mit Mitteln bspw. eines “Mensch ärgere Dich nicht” erlernt.
Gibt’s aber glaube ich alles heutzutage nicht mehr bei den Kids und in Familien.

Macht bloß daraus kein Drama.

…Es ist ein Spiel…..! 😀 (Kostet ja nun nicht einmal was im Monat)

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Delton.Man
Estadafon

Spiel oder nicht, ich verstehe die Spieler die sich da aufgeregt haben. Am Ende haben sie ja mehrere Stunden und Tage darein investiert, was nun mit einem Schlag komplett für die Katz ist.

Steelfish

Es können doch nur maximal 100 Leute in einer Kompanie sein. Wie können da 200 Spieler dann Geld in die Kasse packen? Irgendwas passt da nicht…

Kapsi

Man kann jedem Spieler am Server Geld schenken. Ist egal welche Kompanie oder sogar Fraktion

Estadafon

Massenkompanien nutzen gerne mal ne zweite Kompanie um das member Limit zu überschreiten. Die Kompanie heißen dann zwar anders, stehen aber unter der selben Führung. Dadurch gibt es auf dem Server auf dem ich spiele zb eine fast 300man Stärke marauder Kompanie, nur halt gesplittet in 3

All Might

Interessant das durchgesickert ist wie das gold übergeben wurde
sein freund oder er kann ja nicht der hellste gewesen sein

luriup

Gehe immer vom schlechtesten Szenario aus,
dann kann man auch nicht überrascht werden.
Ich hätte keinen Cent gespendet und somit auch nix verloren.
Solche “Hansel” gibs schon seit 20 Jahren in MMORPGs.
Nicht nur als Winning Team Joiner,
sondern auch wenn sie keinen Platz in der Levelgruppe bekommen,
oder ihnen keiner hilft Kriegslord zu werden etc.
Dann lösen sie einfach die Gilde auf.

L4ch3s1s

Wenn auch nicht sehr ehrenhaft- er hat „Rollenspiel“ perfekt verstanden und umgesetzt. Verstehe das Geheul der Mitglieder die blind vertraut haben nicht 😂

Kev

Wie man das auch nich feiern kann ist mir unbegreiflich…

Schlachtenhorn

Rieche ich da eine Portion Ironie?

Max Mustermann

Über Leute mit Mouse Makro haten, aber solch ein Verhalten gutheißen, top! So unterschiedlich kann die Auffassung von gut/nicht gut sein. [Mod-Edit]

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Irina Moritz
Kev

@Schlachtenhorn:Hm leider hat sich bei meinem Handy eine Autokorrektur eingeschlichen. Das sollte “Noch” heißen, denn solch ein Verhalten finde ich absolut widerlich.

@Max Mustermann: Erstens ist nicht alles was man kritisiert immer gleich Hate, solltest du mal lernen. Und zweitens, willst du mir irgendwas sagen wegen meinem Namen? Auf Kevinismus reagiere ich äußerst allergisch.

Max Mustermann

Du hast Menschen, welche ein Mouse Makro in NW nutzen als Viecher betitelt und bezeichnest das im Nachhinein nicht als Hate, interessant. Kleiner Tipp am Rande, dass Wort „nich“ existiert in keiner Autokorrektur! Edit: Ist irgendwie interessant, dass meine Aussage „ist wohl eine Kev/in Logik“ moderiert wurde, aber Kev‘s Aussage „raus mit den Viechern“ darf stehen bleiben!

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Max Mustermann
Kev

Das war ein Zitat von Frau Ritter und sollte das ganze etwas überspitzt darstellen…

Gut zu wissen das DU mein Smartphone besser kennst als ich. Komm vorbei, ich zeige Dir gerne das mein Handy sehr gerne aus noch ein nich macht. Denn du solltest wissen dass das Handy lernt wenn du schreibst und ich schreibe oft nicht. Dementsprechend ändert mein Handy sehr gern ein noch ins nich… 🙄

Kev

Und diese Verhalten ist und bleibt einfach asozial…

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Kev
Daniel (Comp4ny)

Weil es von Amazon genauso gewünscht wurde dass man auch so das Spiel spielt

Kev

Wo genau steht das?

Schulterteufelchen

Stimme dir zu. Allerdings ist das löschen des Chars und erstellen eines neuen dann eher fragwürdig.

Hyphon

Das ist auch mein Punkt. Es ist das eine Gilde und Fraktion zu beklauen und dann zu wechseln. Das ist ärgerlich und fast in der gleichen Kombination ähnlich auf Mandara abgelaufen. Aber den Account löschen und dann in die stärkste Fraktion wechseln ist für mich aber nicht mehr Teil des Gameplays.

Andy

Diese Meinung vertrete ich auch,wenn due anderen so blind und gefügig sind und gleich spenden hat man einen grossen Antwil selbst an der Schuld.
Das Char löschen ist allerdings unter jedem Niveau und hat dann nichts nit dem Spiel zu tun.

Fole

😂 Dann haben die Mitschuld ? Wtf… Klar, das die Mitglieder spenden, um die letzte Stadt zubekommen. Ich den meisten Gilden wird man schnell gekickt, wenn man sich nicht beteiligt. – ist ja auch der Sinn der Gilden. Aber nach deiner Ansicht klingt es fast danach das du auch bei nee Vergewaltigung sagen würdest: naja sie hat ja Mitschuld, sie hätte kein Minirock tragen sollen ? – oder ? ^^

Andy

Wenn ich irgendwas,irgendwo investiere und danach alles verliere aus welchen Gründen auch immer ist ein Teil auch meine Schuld.Das Spielgeld ist weg,wenn ich einer Papnase folge weil der ein Schônredner/Grosskotz oder was auch immer ist war es meine freie Entscheidung
Gilden kommen und und gehen,von den war keiner auf die Gilde sngewiesen.
Da gibt es keine jahrelange Angehörigkeit bei einem Spiel das frisch auf dem Markt ist.

Andy

Dein Beispiel von der Vergewaltigung ist übrigens total bescheuert und eine bösartige Unterstellung.
Wir reden hier von einem Spiel und nicht über RL.
Sinnlos und Dummer Kommentar

Bodicore

Also ist es immer Rollenspiel wenn einer das Arschloch raushängen lässt ?

Meine Oma sagte immer, wenn etwas aussieht wie Scheisse und riecht wie scheisse, wird es kaum eine Erdbeersahnetorte sein. Egal was auf dem Schild steht.

Ich denke, er ist ein Arschloch. Nicht mehr und auch nicht weniger. Wäre ich Amazon würde ich warten bis der 60 ist und ihn dann bannen.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Bodicore
Max Mustermann

Da wünscht man ihm direkt mal ein juckendes Arschloch und zu kurze Arme!

Schlachtenhorn

Den sollen beim Händewaschen die Ärmel runterrutschen.

VValdheim

Danke für den Lacher am Morgen! 😄

Daalung

Was erwartet ihr in einem Spiel das genau darauf ausgelegt ist?

Ist doch wohl klar das in einem PvP-Spiel (mit minimalen PvE-Anteil), indem Spieler über die Wirtschaft entscheiden und sich an Dörfern/Städten/Siedungen bereichern können, in denen sie selbst auch noch die Steuern festlegen, es genau zu solchen Aktionen kommt.

Das ist nun wirklich nichts Neues. Das gabs auch schon in anderen PvP-Spielen davor, oder auch bei PvE-Spielen, nämlich immer dann wenn mehrere Spieler Zugriff auf etwas haben, auf das der Rest nicht zugreifen kann—irgendeiner davon macht dann schon den Griff in die Kollekte.

Heutzutage ist “Lug, Trug und Betrug” doch eh überall üblich und mittlerweile von der Gesellschaft akzeptiert (Politiker treten nicht mehr zurück wenn sie mit ein paar Mio Schmiergeld erwischt werden, Mrd versenken; Firmen fädeln lieber nen Konkurs ein als Schulden zurückzuzahlen; die CEOs wirtschaften Firmen in Grund und Boden und gönnen sich dann nen mehrstelligen Mio-Betrag an Bonus und dann hauen sie ab etc etc)……und was man nicht kriegen kann, das zerstört man dann eben aus Neid.

So oder so ähnlich gehts doch mittlerweile in JEDEM MMO zu und in PvP-Spielen schon seit mindestens 10 Jahren: Wehrlose umkloppen (Stichwort ganken), sich stark fühlen und dann rumheulen das das Spiel dichtgemacht wird, weils komischerweise keiner mehr spielen will, nachdem man alle neuzugänge erfolgreich verjagt hat

Todesklinge

Da hast du absolut recht!
Leider sind die meisten Spiele so unüberlegt programmiert worden das häufig die “bösen” Spieler durch diverse Spielsystem komplett geschützt sind.
Beispiel:
Gildenchef durch Mehrheitsentscheid enteignen usw. oder das verwalten von Finanzen.

Wenn man schlau ist geht man zu einer mächtigen Spieler-Bank die das Geld verwalten und auch die Mittel haben das wieser einzufordern.

Aber nee… man will alles schön bequem und sicher haben und dann passiert ne “kleinigkeit” und schon flippen alle aus. No Risk no Fun.

Extrem viele Spieler sind so Naiv und glauben alles was man ihnen im Spiel erzählt. Das Gildebsystem ist häufig das brüchigste an allem. Oder es ist so mies gemacht das es sinnlos ist.

Mario

Hoffentlich tritt er heute Nacht auf ein Klemmbaustein. Ehrenlos!

Nora

Auf einen Legostein bitte, sonst wird das nie was mit dem Gattungsbegriff.

Patrick

Wo ist da die news? Seit es mmos und Gilden gibt gibt es schon solche Geschichten. Aus großer Macht folgt natürlich auch große Verantwortung.

Bescheuerte Mitglieder gibt’s doch in jedem Spiel und manchmal gründen solche Leute halt auch Gilden….

Andy

Also Char löschen ist aber schwach.Das ist sicherlich kein echter Pirat dann.

Sevenghost

Ja das stimmt. Nicht die Aktion als solche sollte bestraft werden, sondern die Sache mit dem Char löschen.

Hyphon

Habe ich schon weiter oben geschrieben. Das Klauen der Gildenbeiträge erlaubt die Mechanik des Spiels. Ist scheisse wenn man da auf der falschen Seite der Nahrungskette steht. Deshalb haue ich auch nicht alles Gold in die Kompanie. Das Löschen des Charakters ist das was definitiv bestraft werden muss. Das hebelt ja auch eine wichtige Mechanik für das Spiel aus, die gerade einen Großteil der PvP Aktivitäten ausmacht und dafür sorgt, dass die Server nicht auf einmal aus 98% einer Fraktion besteht.

Sevenghost

Würde es mir passieren, wer ich schon sauer. Trotzdem ,ich weiß nicht, wieso ich es trotzdem cool finde 😀 Ich mein Krieg ist nun mal Krieg und wenn man auf so eine Idee kommt, wieso nicht? Bisschen authentisch kann es doch sein und PvP, vor allem Open PvP, ist wie Wilder Westen für mich oder besser gesagt sollte es so sein. Ich musste aber auch gleich an EvE denken, mega geiles Game, leider gefällt mir das Kampfsystem da nicht. Schade nur, dass es dem eh schon überlegenen zugutekommt, cooler finde ich da so Robin Hood Aktionen wo es den Schwächeren stärkt^^

Daniel (Comp4ny)

Guter Job vom Gildenleiter.
Genau das will Amazon mit New World wie sie ja selber sagen. Intrigen, Täuschung und Hintergehen.

Snake

Also hat Amazon jetzt praktisch sein eigenes Game of Thrones Spiel kreiert ^^

Irina Moritz

Ich bin gespannt, ob es irgendwann mal so groß wird wie bei EVE. Da drehen sich die coolsten Stories um die Kriege und Intrigen, über die liest man sogar als “Außenseiter” gerne 😀

Sevenghost

Genau das hoffe ich sogar und genau deshalb sollte Amazon aus das Geheule nicht zu sehr hören und dahingehend ihre Idee treu bleiben. Trotzdem sollte man denn Intrigen-Part auch bisschen fair gestalten, weil das mit den Char löschen ist blöd. Intrigen, Klauen und Täuschen ja sehr gern sogar, aber wenn dann mit Spielerischen authentischen Konsequenz(Pirat/Gefängnis usw.gibt viele Ideen) und nicht einfach Char löschen.

BlackSheepGaming

Der Vergleich mit Eve Online hinkt dermassen….. der Gildenleiter ist einfach ein zorniges kleines Kind.

Die Intrigen/politischen Ränke in Eve sind größtenteils brillaint geplant und das Ergebnis monatelanger/jahrelanger Infiltration und Planung. Zudem Eve das “Kapital” einer Corp erheblich besser schützt als das New World tut.

Belpherus

Wusste garnicht das Donald Trump New World spielt. Oder das er in der Lage ist einen PC zu nutzen

Lynacchi

Bestätigt nur meine Meinung, dass New World Müll ist.

Phil

Ok erklär mir das mal? Das gabs schon früher in WoW, einer gilde wurde beigetreten. Gut mitgespielt, bis man dann die Erlaubnis erhielt die gildenbank zu nutzen. Zack war alles weg.nur um dann im AH seine gestohlenen Sachen wieder zu finden. Wenn die anderen Spieler den Namen seines neuen Charakter rausfinden, wird er wohl nicht mehr viel Spass haben auf dem Server.

Zaron

Lost Ark Fan?

Chitanda

😂😂😂

ThisIsThaWay

You made my day Sir! 😂😂😂

Zaron



bekommtihrnicht

Was hat er denn bezüglich Lost Ark geschrieben. Aber auch lustig, dass die vier New World Fans alle auf den Post reagieren ^^

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von bekommtihrnicht
Zaron

Muss er nicht schreiben, sieht man in der Historie.

Und bei so einem dummen Kommentar muss man mit so einer Antwort rechnen.
Ich mein was hat ein Typ der seine Gilde bescheißt damit zu tun, dass ein Spiel Müll ist? Heist für mich, er loggt sich hier extra rein nur um zu haten.

Noch lustiger, dass du es erstaunlich findest, dass NW Fans in einem NW Artikel auf sowas reagieren.🤔 Schreib mal im WoW Artikel WoW ist Müll. Ich hab ne Vermutung was passiert🙂

Chitanda

Dann wirste gesteinigt…und als Hater abgestempelt.

bekommtihrnicht

?? Was ist denn an seinem Kommentar dumm??
Er gefällt dir nicht, das ist was anderes.
Ihr vier geht eh jeden an der anderer Meinung ist als New World ist Super.
Klar sind da auch dumme Kommentare dabei, aber er oben schreibt sogar dass der Spieler keinen Spaß mehr haben wird wenn man ihn dann mit seinem neuen Namen enttarnt und wertet damit das Verhalten als nicht ok und zuerst sagt er das so ein Verhalten auch in anderen Spielen vorkommt. Hört wirklich total “dumm” an ^^

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von bekommtihrnicht
Zaron

Uff ich wiederhol mich ungern…

Er schreibt einfach nur das Spiel ist Müll, weil einer ein Arsch war.
Dümmer geht ein Kommentar kaum.

Sowas noch zu verteidigen🙄

bekommtihrnicht

??.. sagt er mit keinem Wort in dem Post. Er vergleicht die Aktion mit WOW in dem das auch passiert ist, wo impliziert das denn, das dass Spiel Müll ist. Bisschen paranoid oder?
Verteidige übrigens auch nicht den Post von dem Kollegen da oben sondern beziehe mich eher auf deine Kommentare.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von bekommtihrnicht
Zaron

Sag mal kann es sein, dass du nicht weist auf welches Kommentar ich reagiert habe?

Auf DAS hier:
Bestätigt nur meine Meinung, dass New World Müll ist.

bekommtihrnicht

Ja so kann man mit voller Ueberzeugung ins Klo greifen, da hast du natürlich vollkommen recht^^ Nichts für ungut.

Zaron

Alles gut.
Hatte mich irgendwann gewundert was du meinst, weil es 0 gepasst hatte😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

122
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x