Schwer kranke Frau teilt mit der Community, was ESO für sie bedeutet, die Reaktionen sind herzerwärmend

Schwer kranke Frau teilt mit der Community, was ESO für sie bedeutet, die Reaktionen sind herzerwärmend

Eine Nutzerin auf Reddit hat geteilt, wie das Spiel The Elder Scrolls Online ihr trotz einer schweren Krankheit hilft. Die Community reagiert darauf mit vielen unterstützenden Worten und hilfreichen Tipps.

Was teilt die Frau mit der Community? Es handelt sich hierbei um die Nutzerin Jasmynrose29, die in einem Post auf Reddit von ihrer schweren Krankheit berichtet und wie The Elder Scrolls Online (kurz ESO) ihr geholfen habe.

In ihrem Post geht sie darauf ein, dass sie eine schwere genetisch bedingte Krankheit habe, die sie an ihr Haus oder an das Krankenhaus binde.

Auch wenn es nur für ein paar Minuten ist

Wie hilft ESO der Nutzerin? Gerade wenn sie Phasen habe, in denen sie nicht im Krankenhaus sei, freue die Nutzerin Jasmyn sich immer, sich in ESO einloggen zu können, um in eine andere Welt einzutauchen. So sei sie dankbar, in eine Welt entfliehen zu können, in der sie einen fähigen Körper habe, mit dem sie bspw. rennen kann, auch wenn es nur für ein paar Minuten am Tag sei.

Zusammenfassend sagt sie der Community in ihrem Post dann, dass sie einfach nur “danke” sagen wollte, da das Spiel ihre Lebensqualität deutlich erhöht habe.

Wie reagiert die Community? Die Nutzer reagieren mit vielen lieben Worten für die Erstellerin auf ihren Post. So schreibt der Nutzer Radiant_Relations beispielsweise unter ihrem Post auf Reddit: Ich möchte nur etwas Positives sagen. Bleib stark. Viele weitere solcher Kommentare reihen sich unter ihrem Post.

Andere Nutzer geben ihr auch Tipps, wie sie vor allem in Zeiten, in denen sie ins Krankenhaus muss, ESO angenehmer gestalten kann. So schlägt der Nutzer AssassinWolf72 in einem Kommentar auf Reddit vor, dass sie ja auch auf einem Steam Deck spielen könne. So könne sie ganz einfach trotz Krankenhausaufenthalt das Spiel auch dort genießen.

Die Nutzerin reagiert auf viele der Kommentare unter ihrem Post, die sie sichtlich zu rühren scheinen. So schreibt sie unter einem Kommentar auf Reddit, dass dies ihr Herz erwärmt habe.

ESO ist nicht das einzige MMORPG, in dem Spieler positive Erfahrungen mit der Community gemacht haben. So war ein Neuling in WoW überrascht, dass er die Community doch als positiv empfand. Was es damit auf sich hat, lest ihr hier: „Die Community ist gar nicht toxisch“ – WoW-Neuling ist erstaunt, dass alle so nett sind

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx