Guild Wars 2: Guide zu den Reittieren 2020

Mit der Erweiterung Path of Fire bekam Guild Wars 2 die Reittiere. Dabei handelt es sich um verschiedene Kreaturen mit einzigartigen Fähigkeiten. Wir stellen sie euch vor und verraten, wie ihr die Mounts bekommen könnt.

Was ist das Besondere an den Reittieren in Guild Wars 2?

Die Reittiere in Guild Wars 2 haben allesamt verschiedene Fertigkeiten. Während der Raptor besonders weit springen kann, springt der Springer besonders hoch. Der Greif gleitet in der Luft, der Rochen schwebt über dem Wasser. So hat jedes einzelne Mount eine Besonderheit, die es in bestimmten Bereichen nützlicher als andere macht.

Welche Reittiere gibt es?

Guild Wars 2 bietet 2020 acht verschiedene Reittiere:
– Raptor
– Springer
– Schweberochen
– Schakal
– Greif
Rollkäfer
Kriegsklaue
– Himmelsschuppe

Wie bekomme ich Reittiere?

Das ist sehr unterschiedlich. Manche erhält man automatisch über die Story, andere über Aufgaben bei den Herzen. Für Greif, Rollkäfer, Kriegsklaue und Himmelsschuppe müssen hingegen verschiedene Sammlungen abgeschlossen werden.

Wie teuer sind die Reittiere?

Das ist unterschiedlich. Während der Raptor komplett kostenlos freigeschaltet wird, kostet der Greif 250 Gold.

Welches Reittier bekommt man am schwierigsten?

Während der Greif vor allem viel Gold kostet, müsst ihr für die Himmelsschuppe viele verschiedene Aufgaben erledigen, die zudem mit Zeithürden versehen sind. Beide Reittiere sind dementsprechend aufwendig.

Was sind Reittier-Skins?

Jedes der acht Reittiere besitzt verschiedene Skins. Diese könnt ihr für Echtgeld oder Ingame-Währung im Shop kaufen. Lediglich für die Kriegsklaue gibt es einen Skin, den man sich erspielen kann.

Raptor

Was kann der Raptor? Der Raptor ist das zweitschnellste Reittier am Boden und kann dank seiner besonderen Fähigkeit außerordentlich weit springen. Je nach Beschaffenheit des Untergrunds wird der Raptor so sogar schneller als der Schakal und wird deshalb von den Spielern am häufigsten genutzt.

Über die Beherrschungen verbessert ihr seinen Angriff „Raffgieriger Schlag“, zieht Feinde damit zusammen und lernt noch weiter zu springen.

Guild-Wars-2-Raptor Guide

Wie bekomme ich den Raptor? Den Raptor erhaltet ihr automatisch, wenn ihr die erste Story-Mission von Path of Fire mit dem Titel „Entzünden der Flamme“ abschließt.

Springer

Was kann der Springer? Der Springer ist eine Mischung aus Hase und Känguru und besonders in Gebieten mit hohen Bergen nützlich. Er kann außerordentlich hoch springen. Je länger ihr die Fertigkeit aufladet, desto höher hüpft er.

Über die Beherrschungen verbessert ihr seine Fertigkeit „Kanonenkugel“, erhaltet weniger Fallschaden und lernt noch höher zu springen.

GW2 Springer Guide

Wie bekomme ich den Springer? Den Springer erhaltet ihr im Wüsten-Hochland, dem zweiten Gebiet von Path of Fire. Dort müsst ihr das Herz „Helft in der Umgebung des Hochsprunghofs aus“ abschließen und den Springer dort beim Händler für 50 Handelsverträge und 3 Gold kaufen.

Ihr benötigt als Voraussetzung jedoch den Raptor auf der Beherrschungsstufe 3, da euch eine große Schlucht von der Herz-Aufgabe trennt.

GW2 Springer Guide Karte
Hier findet ihr den Springer im Wüsten-Hochland

Schweberochen / Skimmer

Was kann der Schweberochen? Der Schweberochen kann einfach über Wasser, Treibsand und anderen tödlichen Untergrund hinwegschweben. Er ist deshalb auch für das Ödland und die schwefeligen Gebiete gut geeignet.

Über die Beherrschung verbessert ihr eure Fertigkeit „Fassrolle“, könnt länger schweben und erhaltet Schutz und Eile, wenn ihr von einem eurer Reittiere absteigt.

Wie bekomme ich den Schweberochen? Den Schweberochen findet ihr in den Elon-Flusslanden, dem dritten Gebiet von Path of Fire. Dort müsst ihr das Herz „Benutzt einen Schweberochen, um beim Training auf dem Hof zu helfen“ abschließen. Danach könnt ihr das Reittier für 50 Handelsverträge und 4 Gold kaufen.

Als Voraussetzung dafür benötigt ihr den Raptor auf Beherrschungsstufe 3, damit ihr über den Treibsand zum Herzen hinspringen könnt.

Hier findet ihr den Schweberochen in den Elon-Flusslanden

Schakal / Jackel

Was kann der Schakal? Der Schakal ist das schnellste Reittier am Boden. Seine besondere Fertigkeit lässt ihn über eine kurze Strecke teleportieren. Zudem könnt ihr mit dem Schakal sogenannte Sandportale nutzen, die überall auf den Karten von Path of Fire zu finden sind und meist mit Abkürzungen oder besonderen Erfolgen in Verbindung stehen.

Über die Beherrschungen lernt ihr Angriffen auszuweichen, während ihr die Fertigkeit „Anspringen“ einsetzt, und bekommt dabei eine Barriere. Außerdem schaltet ihr darüber die Sandportale frei.

Guild-Wars-2-Path-of-Fire-09

Wie bekomme ich den Schakal? Den Schakal erhaltet ihr auf der vierten Karte von Path of Fire, dem Ödland. Dort müsst ihr das Herzchen „Helft Geistersturm Drojkor dabei, die Kontrolle über die Schakale zu gewinnen“ abschließen. Danach könnt ihr das Reittier für 200 Handelsverträge und 20 Gold beim Händler kaufen.

Als Voraussetzung benötigt ihr jedoch den Raptor auf Beherrschungsstufe 3, sowie den Rochen ebenfalls auf Beherrschungsstufe 3.

Hier findet ihr den Schakal im Ödland

Auf der zweiten Seite des Reittier-Guides findet ihr die vier neuen und selteneren Reittiere aus Guild Wars 2.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Djiriod
4 Monate zuvor

Ich bin gerade dabei die Himmelschuppe zu machen. Gerade mit dem Füttern fertig.
Anders als hier im neuen Guide beschrieben ging das aber nur 4x pro Tag, nicht pro ingame Tag.

Tronic48
4 Monate zuvor

Geil, Geil, am Geilsten, ich habe sie alle.

Gleich als sie kamen, mit der Erweiterung, nur den Greifen, für den habe ich fast ein Jahr gebraucht, warum?, weil ich keine Lust auf den langen Queststrang hatte, aber so nach und nach habe ich immer ein bisschen weiter gemacht, bei der Schuppe war es ähnlich, aber da habe ich nicht so lange gewartet, die schuppe sollte/muss jeder GW2 Spieler sich unbedingt holen.

Ambrador
4 Monate zuvor

Mal angenommen ich wäre Neueinsteiger und hätte als Ziel: Himmelsschuppe …. wie lange würde das dauern?
Ich weiß, dass mich die Himmelsschuppe als damals noch jeden Tag Spieler dermaßen genervt hat. Ich vermute … 1 Jahr (oder eher 2?). Dazu die Kosten für die lebendige Welt (wenn man sie nicht kostenlos beim Release erhalten hat). Soweit ich mich erinnere musste man auch alle lebendige Welt Karten durchgespielt haben, oder? Für die Kartenwährungen. Dazu kommen dann noch (im Vergleich sicher wenig relevante) Time-Gates. Oh man, das ist wie mit dem Brustskin im WvW … Alles, was gut aussieht, ist für Einsteiger extrem schwierig zu bekommen, aber für diejenigen, die schon alles haben, gibt es eigentlich nichts Neues.
Wie wäre es mit einem knackigen Artikel zum heutige Balance Update? Nach den ersten 4-5 Seiten hatte ich dann auch keine Lust mehr die Release-Notes zu lesen :o)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.