Während Fortnite gerade starke Verluste auf Twitch macht, gewinnt Minecraft

Fortnite: Battle Royale verliert gerade Zuschauer und gestreamte Stunden auf Twitch. Doch während das Battle-Royale-Spiel gerade sinkt, gewinnt ein anderes Spiel dazu: Minecraft!

Was ist gerade auf Twitch los? Fortnite fährt laut der Analyse-Seite Sullygnome gerade Verluste auf Twitch ein. Betrachtet man dort die Zahlen der letzten 14 Tage (Stand 24. August 2019), so fallen die folgenden Zahlen ins Auge:

  • Angesehene Stunden sanken um 21,5 Prozent, das sind über 10 Millionen Stunden!
  • Gesendete Stunden von Streamern wurden um 15,9 Prozent reduziert, was über 450.000 Stunden entspricht.
  • Durchschnittliche Zuschauer gingen ebenfalls um 21,5 Prozent herunter, das sind über 32.000 Zuschauer.
fortnite-statistik-01

Ist Fortnite erledigt? Keineswegs, das Spiel hat immer noch über 39 Millionen Stunden, die es in dieser Zeit gesehen wurde und auch sonst sind die Zahlen beeindruckend. Aber die Verluste sind dennoch spürbar. An was könnte das liegen?

Mech-Kontroverse führt zu Spielerwanderung

Das könnte hinter den sinkenden Zahlen stecken: Schwankungen bei Twitch sind normal, aber bei der aktuellen Größenordnung könnte es bestimmte Gründe haben. Einer davon ist sicherlich der Mech. Das neue Fahrzeug, das mit Season 10 eingeführt wurde, hat von Stunde 1 an die Spielerschaft gespalten.

fortnite-mech-nerf-titel-01

Während Casual-Spieler und Neulinge das Gerät super finden, da sie damit einfach und ohne großen Aufwand Erfolge verbuchen können, hassen engagierte Spieler und Profis das Ding abgrundtief. Denn der Mech entscheidet oft über Sieg oder Niederlage. Skill mit Waffen und Geschick beim Bauen werden so fast bedeutungslos.

Dass Epic selbst noch den Mech verteidigte, indem es ihn als wertvolles Feature für die Erfolgserlebnisse von Noobs anpries, hat noch mehr Öl ins Feuer gegossen. Profi-Spieler fühlen sich vom Entwickler marginalisiert und nicht ernst genommen.

Daher haben einige namhafte Spieler bis auf Weiteres Fortnite den Rücken gekehrt und sich anderen Spielen zugewandt. So spielte TimTheTatman wieder mehr Overwatch und CouRage, der wegen dem Mech ein 400.000-Dollar-Turnier hinschmiss, findet man jetzt vermehrt bei Minecraft.

Minecraft ist großer Gewinner auf Twitch gerade

Das geht gerade mit Minecraft: Kurioserweise sind die Zahlen von Sullygnome zu Minecraft bei Twitch in den letzten 2 Wochen gerade stark am Wachsen. Sie bewegen sich sogar im ähnlichen Prozentbereich wie die Verluste von Fortnite.

minecraft-statistik-01

Insgesamt gewann Minecraft über 3 Millionen Stunden an Zuschauerzeit hinzu, was einem Zuwachs von 26,3 Prozent entspricht. Es wurden auch über 40.000 Stunden mehr an Inhalten gesendet und fast 10.000 Zuschauer kamen hinzu.

Dabei handelt es sich sicherlich nicht nur um abgesprungene Fortnite-Fans, doch da die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen bei Fortnite und Minecraft recht ähnlich ist, sind Wechsel von Fortnite zu Minecraft auf Twitch durchaus denkbar.

When defaults decide to switch games… from r/FortNiteBR

Ein Fan-Video auf Reddit, in dem das Fortnite-Maskottchen Jonesy vor einem Mech durch eine magische Tür flieht, in der Minecraft-Welt landet und dort (zumindest vorübergehend) glücklich ist, sagt aus, was viele Spieler denken: „Fortnite macht gerade keinen Spaß, aber Minecraft umso mehr!“

Welches Spiel geht noch gut? Ein weiterer Gewinner bei Twitch ist übrigens das MOBA DotA 2, das in den letzten 2 Wochen um 31 Millionen gesehene Stunden zulegte. Das dürfte aber weniger an Fortnite, als am großen Turnier „The International“ liegen.

Im Battle-Royale-Beriech konnte aber Apex Legends um über 46.000 gestreamte Stunden in den letzten 2 Wochen zulegen. Auch hier ist mit Abwanderung aus Fortnite zu rechnen.

So könnte sich die Sache weiter entwickeln

Werden die Streamer zurückkommen? Mittlerweile hat Epic den Mech trotz früher anderslautender Behauptungen doch noch hart generft. Er bleibt aber dennoch im Spiel und viele Spieler sind nach wie vor sauer, dass es überhaupt so weit kam.

Daher sind die Wogen noch lange nicht geglättet. Außerdem läuft derzeit noch die Multiplayer-Alpha für Modern Warfare und WoW: Classic steht auch in den Startlöchern. So mancher Streamer, wie TimTheTatman, wartet da schon gierig drauf. Sein Channel sei derzeit „Ein offizieller WoW: Classic Warteraum“.

Die Zukunft ist freilich ungewiss, aber wenn die derzeitige Stimmung anhält, dürfte sich Fortnite so bald nicht von den Verlusten erholen.

Unser Titelbild stammt von dem FortniteXMinecraft-Video von Reddit.

Fortnite: So reagieren Spieler und Twitch-Pros auf den Nerf des Mechs
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.