Final Fantasy XIV: 35 Mounts, die ihr auch leicht im Free Trial bekommt

In Final Fantasy XIV gibt es Unmengen von coolen, niedlichen und ausgefallenen Mounts. Hier sind 35 Reittiere, die ihr noch recht früh im Spiel oder in der kostenlosen Testversion erhalten könnt.

Darum geht’s: Wenn man ein MMORPG anfängt, das schon seit langer Zeit auf dem Markt ist, dann sieht man als Neuling überall Spieler mit richtig coolen Klamotten, Waffen und anderen kosmetischen Items. Und natürlich will man sie auch haben. Man könnte an der Stelle zum Portemonnaie greifen und sich im Cash-Shop austoben, aber es geht auch anders.

In dieser Liste zeigen wir euch eine Reihe von coolen und ausgefallenen Mounts, die ihr bereits auf niedrigen Leveln erspielen könnt. “Niedrige Level” wird hier definiert als 60 und drunter. Denn obwohl das höchste Level in FFXIV bei 80 liegt, seid ihr auf Level 60 von dem Endgame des MMORPGs noch weit entfernt.

Außerdem ist 60 das Maximallevel der kostenlosen Testversion von FFXIV. Ihr müsst als Test-Spieler also nicht darauf verzichten, auf schicken Rössern durch Eorzea zu reisen. Diese Mounts sind relativ einfach zu bekommen oder benötigen „lediglich“ zeitintensiven Grind.

Achtung: Der Artikel kann leichte Spoiler enthalten

Mounts, die ihr automatisch bekommt

Einige coole Mounts erhaltet ihr in FFXIV automatisch. Die Hauptstory-Quest zieht sich durch das ganze Spiel und im Verlauf davon bekommt ihr bis zum Ende des Addons Heavensward die obigen 4 Mounts geschenkt. Ihr müsst dafür nur den Quests folgen.

  • Magitek-Kampfmaschine gibt es als erstes
  • Dann bekommt ihr den schwarzen Flug-Chocobo
  • Dann den Manaschnitter
  • und im Abschluss Midgarsormr

Mounts aus Primae-Kämpfen

Diese Pferdchen bekommt ihr aus den Ex-Versionen der Primae, die mit “A Realm Reborn” zu FFXIV kamen. Ihre Schwierigkeit ist auf Level 50 ausgelegt, weswegen sie für eine kleine Gruppe von Level 60 Spielern recht einfach farmbar sind.

Noch einfacher werden sie natürlich, wenn ein Level-80-Spieler dabei ist. Wenn also ihr einen Freund oder Bekannten mit hohem Level kurz um Hilfe bitten könnt, dann werden diese Kämpfe zum Kinderspiel. Die Drop-Rate der Mounts ist mittlerweile ebenfalls recht hoch und wenn ihr sie alle (außer Albtraum) gefangen habt, dann könnt ihr den schicken Kirin freischalten.

  • Xanthos droppt im Inhalt Zenit der Götter: Garuda
  • Markab droppt im Inhalt Zenit der Götter: Ramuh
  • Gullfaxi droppt im Inhalt Zenit der Götter: Titan
  • Enbarr droppt im Inhalt Zenit der Götter: Leviathan
  • Boreas droppt im Inhalt Zenit der Götter: Shiva
  • Aithon droppt im Inhalt Zenit der Götter: Ifrit
  • Alptraum droppt im Inhalt Zenit der Götter: Garuda, Ifrit und Titan
  • Kirin bekommt ihr nach dem Erhalt aller Pferde außer Alptraum aus der Quest “Eine Legende für eine Legende” in Mor Dhona (X: 21,7 / Y: 8,7)

Mounts aus dem Wiederaufbau von Ishgard

Diese Mounts sind interessant für diejenigen von euch, die in MMORPGs gerne craften und Ressourcen sammeln. Sie sind bei dem Wiederaufbau von Ishgard erhältlich, der mit Level 60 freigeschaltet werden kann:

  • Quest-Name: Dem Himmel entgegen
  • Ort: Fundamende (X: 9,7 / Y: 11,5)
  • “NPC”: Offizielle Ausschreibung

Nach der Freischaltung könnt ihr direkt mit einem beliebigen Handwerker-Job ab Level 20 und Sammler-Job ab Level 10 loslegen. Ihr stellt Items her oder sammelt Ressourcen, die die NPCs von euch haben wollen und bekommt dafür Himmelsstadt-Aufbausteine, die ihr beim NPC Enie gegen verschiedene Belohnungen, darunter Mounts, eintauschen könnt.

  • Albino-Karaku, Antelopenkuh, Ufiti, Riesenkrabbe und Megalotragus kosten je 8,400 Scheine
  • Pegasus kostet 4.200 Scheine

Zusätzlich bekommen Handwerker für das Craften der Items, die ihrem aktuellen Level entsprechen, Stempel und Kupopons. Es gibt eine kleine Lotterie, bei der ihr ebenfalls eins der Mounts gewinnen könnt. Ihr müsst euch in FFXIV also nicht immer nur in die Kämpfe stürzen, um neue Mounts zu erhalten.

Mounts für Errungenschaftszertifikate

Achievements sind aus dem Gaming mittlerweile nicht wegzudenken und so gibt es auch in FFXIV eine riesige Menge an Errungenschaften, die ihr abstauben könnt. Für diese Errungenschaften bekommt ihr unterschiedliche Mengen an Punkte und diese Punkte werden in Zertifikate konvertiert.

Alle 50 Errungenschaftspunkte bekommt ihr 1 Zertifikat. Damit könnt ihr beim NPC Jonathas in Alt-Gridania (X: 10,6 / Y: 6,2) gegen Belohnungen eintauschen, drunter die obigen 3 Mounts.

Gerade als Neuling bekommt man die Errungenschaftspunkte quasi hinterher geschmissen. Ihr bekommt Punkte für:

  • Aufleveln von Klassen
  • Aufdecken von Maps
  • Abschluss von Dungeons, Freibriefen und bestimmten FATEs

Allein für das Aufdecken aller Maps in La Noscea gibt es 60 Punkte, also 1 Zertifikat nur für etwas Rumrennen. Die Mounts kosten dabei alle je 6 Zertifikate. Ihr könnt sie also ganz angenehm nebenbei Farmen, während ihr euch durch das MMORPG spielt.

Natürlich gibt es noch diverse andere Mounts, die man über Errungenschaften erhalten kann. Viele PvP- oder Tanking-Errungenschaften werden euch zu neuen Mounts verhelfen. Sie benötigen allerdings mehr Grind.

Mounts der Wilden Stämme

Die Wilden Stämme in FFXIV werden den Neulingen zunächst als Gegner vorgestellt. Sie greifen euch bei eurer Ankunft im Startgebiet an und sind als Monster in der offenen Welt anzutreffen. Sie können aber auch zu Verbündeten werden.

In speziellen Quests könnt ihr das Vertrauen einiger Stämme gewinnen und euren Ruf bei ihnen verbessern. Das geht ganz früh los. Die Wilden Stämme von “A Realm Reborn” könnt ihr bereits mit Level 41 und nach dem Abschluss der Story-Quest “Der Drache der Steinernen Wacht” freischalten. Die Stämme von Heavensward sind verfügbar ab Level 50.

Sie haben aber zwei Haken:

  • Es handelt sich bei den Quests um Daily-Aufträge. Das heißt, euch steht langer Grind bevor, bis ihr die nötigen Ruf-Stufen erreicht
  • Die Mounts werden euch nicht geschenkt, sondern kosten Gil, das gerade früh im Spiel knapp sein kann.

Sie teilen sich in Kampf- und Handweker- / Sammler-Dailies auf, es ist also für jeden Spielertyp was dabei. Folgende Wilde Stämme stehen euch zur Auswahl:

  • Von den Amalj’aa bekommt man den Reit-Drakon
  • Von den Sylphen bekommt man den Lorbeer-Goobbue
  • Von den Sahagin bekommt man den Kavalerie-Elbst
  • Von den Kobolden bekommt man die Bomber-Sänfte
  • Von den Mogrys bekommt man den Bommelin
  • Von den Vath bekommt man Kongamato
  • Von den Vanu Vanu bekommt man die Sanuwa

Mounts aus dem Gold Saucer

Das Kasino Gold Saucer in FFXIV platzt förmlich vor Mini-Games, die ihr erledigen könnt, um an die Währung MGP zu kommen. Diese MGP könnt ihr dann bei den NPCs gegen verschiedene Belohnungen eintauschen. Dazu gehören auch mehrere Mounts.

Gold Saucer kann bereits sehr früh im Spiel mit Level 15 beim NPC “Betuchter Jüngling” (Uldah, Nald-Kreuzgang X: 9,6 / Y: 9) freigeschaltet und betreten werden und ihr könnt darin so viel Zeit verbringen, wie ihr wollt. Daher sind auch diese coolen und ausgefallenen Mounts sehr früh im Spiel erhältlich. Es gibt aber einen Haken: Manche von ihnen benötigen richtig viel Grind.

Aber wenn ihr Spaß an Minispielen wie Majong oder Triple Triad gefunden habt, dann könnt ihr damit nebenbei auch massig MGP für die Mounts sammeln.

  • Adaman-Taimai benötigt 200.000 MGP
  • Meister Typhon, Koloss-Korpokkur und Exegeten-Thron benötigen je 750.000 MGP
  • Fenrir benötigt 1.000.000 MGP
  • Imperator Kaktor benötigt satet 2.000.000 MGP

Welche Mounts würden die erfahrenen Spieler unter unseren Lesern an Neulinge oder Free-Trial-Spieler empfehlen, die relativ einfach zu bekommen sind? Schreibt sie uns eure Tipps in die Kommentare.

Wenn ihr gerade selbst nach neuen Mounts Ausschau haltet, dann gibt es im Patch 5.5 einige, die euch interessieren könnten:

Final Fantasy XIV: So findet ihr alle neuen Mounts und Cosmetics aus Patch 5.5

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wind-und-Sonne-qualmen-nicht

Das Einhorn aus der Druidenquestreihe geht schnell und einfach.

Derzeit das Event in der Himmelsstadt erledigen. Die Droprate des Antilopenbocks ist enorm hoch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x