Der neue Endboss von Destiny 2 zeigt: Atheon ist verdammt lang her

Mit dem neuen DLC „Black Armory“ kamen auch ein neuer Raid und damit ein neuer Endboss zu Destiny 2. Das Encounter zeigt, wie stark sich Raid-Kämpfe in 4 Jahren Destiny entwickelt haben.

Spoiler-Warnung: Der Artikel dreht sich um den Endboss des aktuellen Raids „Scourge of the Past“ (Geißel der Vergangenheit)“. Wer zu den wenigen Prozent der Hüter gehört, die fest vorhaben, den Raid selbst zu erleben und sich nicht die Spannung verderben lassen möchte, sollte nicht weiterlesen.

D2_Black_Armory_Press_Kit_Forge1_07

Das ist der Endboss von Destiny: Der Endboss trägt den klangvollen Namen „Insurrection Prime, Kell’s Scourge“. Er ist ein haushoher Roboter. Der Boss gibt’s, seit der Raid am Freitagabend öffnete und er wurde relativ schnell besiegt. 

„Insurrection Prime“ ist sowas wie ein riesiger Mech. Die Seite Gamesradar spricht vom Endboss als Optimus Prime oder Metal Gear.

Das Besondere an dem Boss-Fight ist es, dass der in verschiedenen Phasen stattfindet:

  • Im ersten Encounter bekämpft man nicht den Boss selbst, sondern eine Horde von Adds auf mehreren Ebenen. Da muss man sich die Ehre verdienen, gegen Insurrection Prime antreten zu dürfen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt
  • In der zweiten Phase taucht dann dieser riesige Roboter auf. Der fliegt mit Jets durch die Gegend.

Die Hüter müssen komplizierte Mechaniken erfüllen, um überhaupt bleibend Schaden an ihm zu verursachen, müssen in Panzer springen und ihn letztlich bezwingen, indem sie seine „Weak Spots“ brechen, die variieren, je nachdem welche Waffe Insurrection Prime benutzt.

Die Raid-Guides zum Encounter (etwa von Datto (via YouTube) dauern etwa 15 Minuten und wimmeln von Grafiken und Schaubildern.

destiny-atheon-gläserne-kammer
Das war Atheon, der 1. Raidboss von Destiny.

Aus dem Bosskampf wird ein Boss-Encounter

Das ist das Spannende: Es ist ein beeindruckender Bosskampf, der zeigt, wie weit das Raid- und Bosskampf-Design von Destiny mittlerweile gekommen ist, seit den Tagen, wo man Atheon einfach von der Plattform schubsen oder in Sekunden mit Gjallarhorns plattmachen konnte.

Damals waren Raids für Destiny noch „Neuland“ und die meisten Bosse waren klassische Angelegenheiten mit nur relativ wenigen, einfachen Mechaniken. Wie im MMORPG World of Warcraft scheinen die Boss-Begegnungen mit zunehmender Spieldauer immer raffinierter zu werden.

Zwar hatte Atheon im September 2014 mit dem Wechsel in andere Dimensionen auch schon einiges zu bieten und erforderte ein Aufsplitten des Teams, so komplex wie „Insurrection Prime“ war er aber nicht.

destiny-2-datt-inssurrection
Insurrection Prime in Aktion – es braucht 15 Minuten und einige Schaubilder, um diesen Fight zu erklären. Quelle. YouTube/Datto

Wird Insurrection Prime auch tot getrommelt werden? Man weiß, dass der Raid-Chef von Destiny 2, Joe Blackburn, Encounter eigentlich so designen möchte, dass sie zu Beginn lange dauern, mit zunehmender Erfahrung aber immer schneller abgeschlossen werden können.

Nicht mal der Chef weiß, ob ein Boss in Destiny 2 so schnell sterben darf

Früher Bosse wurden so leicht, dass sie unter den absurdesten Bedingungen starben.

Es wird interessant sein zu sehen, ob es diesmal auch wieder Gruppen gelingt, die ein Boss-Encounter mit nur wenigen Spielen oder in Rekordzeit abzuschließen. Schon im November 2014 wurde Atheon in 11 Sekunden bezwungen.

Der Boss „Crota“ hatte später die Ehre unter den absurdesten Bedingungen zu sterben. So wurde Crota in Destiny totgetrommelt und von einem Spieler besiegt, der eine Tanzmatte als Controller benutze.

Destiny-Crota
Wurde totgetrommelt und zu Tode getanzt: Crota

Wie funktionieren die Mechaniken? Wir werden in den nächsten Tagen einen Guide für den Raid „Geißel der Vergangenheit“ erstellen, wo wir die Mechaniken genauer beleuchten und ausführen, wie man den Boss bezwingt:

Hier ist der Guide zum ersten Teil des Raids.

Was es als Belohnung im Raid gibt, haben wir hier vorgestellt:

Das 1. neue Exotic in Destiny 2 wurde gefunden und es ist irre
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

133
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
strohmiExotic
strohmiExotic
1 Jahr zuvor

ja!? was genau stört dich an der Aussage? Selbstverständlich sind die Mechaniken komplizierter und ausgereifter als jene zu Atheons Zeiten. Oder warst du einer dieser Patienten, der die Orakel nicht kaputt ballern und dann auf einen stehenden Bot schießen konnte? grin Denn viel mehr gabs da nicht, egal was dir deine nostalgischen Erinnerungen so vorgaukeln

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Das werde ich erst noch rausfinden, wie die sich geändert haben. Hab es mir Samstag nämlich erst geholt. ????

reptile
reptile
1 Jahr zuvor

OT: finden sich hier eventuell 2 Leute für den Strike die Korrumpierte für die dienstvergehen quest? Heute Abend? Ps4

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Ich habe leider nur die D2 Leviathan-Raids gespielt, daher kann ich das nicht mit Atheon oder Oryx vergleichen. Von denen, die ich gespielt habe, hat mir aber der mit den gefühlt einfachsten Mechaniken am Besten gefallen, Weltenverschlinger. Da passte auch das Setting und der Bosskampf war cool. Calus war ganz ok, aber ich hatte danach nicht das Gefühl den nochmal machen zu müssen. Sternenschleuse war aber echt der Overkill, der Bosskampf mit den ganzen Kugeln und Symbolen war für einen Raid-Noob echt anstrengend. Glücklicherweise war unser Team sehr angenehm. Aber danach war ich echt froh das es vorbei war. ???? Und gedroppt ist in allen Raids auch nie was tolles.

Also danach war ich etwas ernüchtert und hab irgendwo eingesehen dass die Raids wohl einfach nichts für mich sind. Vielleicht einmal machen, aber halt nur um es gemacht zu haben. So wie die Kackschleuse.

Ich kann verstehen warum Bungie die Raids immer Mechanik-lastiger macht, immerhin steigt auch das Skill-Level der Leute die das ständig machen immer weiter. Die wollen ne Herausforderung. Ob das gut ist? Keine Ahnung. Man sieht aber das nicht mehr Leute die Raids dadurch spielen. Umso kniffliger alles ist, desto größer der Druck für Anfänger (und damit meine ich nicht Casuals, sondern eben Solospieler), erst Recht wenn man als Random dazustößt. Die Raids wieder simpler zu machen wäre aber imo auch nicht richtig. Sie sollten schon der Gipfel an PVE Content sein.

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Sternenschleuse war kein Raid, ich mein du rennst zu 90% mit ner Kugel rum und musst die irgendwo drauf werfen.
Selten so einen Blödsinn gespielt ^^

Weltenverschlinger fand ich super und Last Wish ist auch echt spitze umgesetzt.

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Da stimme ich dir zu. Sternenschleuse hab ich insgesamt nur 2 mal abgeschlossen und nochmal bis Boss auf Prestige (wegen Sleeper Kat den ich zum Glück sofort bekommen habe). Für mich der schlimmste aller Raids in Destiny.
Last wish gefällt mir dagegen sehr und den hab ich bereits 53 mal gecleart und hab nichts dagegen den immer noch 3 mal pro Woche zu laufen.
Auf Calus hab ich z.B kein Bock mehr. Weltenverschlinger auch nicht unbedingt. Den hab ich aber immerhin 19 mal abgeschlossen

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Weltenverschlinger hat mir ehrlich gesagt auch in Y1 am besten gefallen. War halt wirklich schnell gemacht und fand den Bosskampf echt super. Schleuse bin ich genauso bei dir: 1 Mal gemacht und danach nie wieder. Zu viele Mechaniken schrecken mich auch eher ab: Wenn ich vorher mehr an Abläufen lernen und verinnerlichen muss als ich es teilweise auf Arbeit tue, möchte ich mir das in meiner Freizeit nur begrenzt antun. Da fand ich den Last Wish Raid wirklich einigermaßen entspannt.

ne0r
ne0r
1 Jahr zuvor

Ich bin in D1 jeden Raid gelaufen, in D2 Calus das wars…. Das mit den Mechaniken wurde in D2 zu weit gespinnt! Ich bin dafür das die Mechaniken max. 2-3 Teammitglieder betreffen sollte und der Rest ballern ist, dann reicht ein Kern aus 3 Spielern die das mit den Mechaniken gebacken bekommen und die können aus dem Clan mitnehmen wen Sie wollen und haben Chancen auf einen Clear. smile Das wäre wieder mein Ding, den ich bekomme leider kein Team mit 6 gleich guten Hütern zusammen da ich selbst auch nicht ständig online bin. Aber ja, wenn Bungie und die Community will das nur 5% den Raid clearen dann ist das eben so smile

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Also meiner Meinung nach ist Last Wish so ein Raid: Man kann eigentlich immer 2 Leute mitnehmen die wirklich nur ballern und Clearen müssen. Bei Riven selbst reichen sogar meist 2 Leute um die Augen zu machen. Der Rest kann sich auf Schaden bzw. Clearen der Oger konzentrieren. Klar bei Kalli zb. hat jeder seine Platte, aber wirklich viel merken muss man sich da eigentlich nicht. Gut, die allerletzte Phase, da muss halt jeder mal die Kugel halten…aber kompliziert ist da eigentlich auch nicht. Nur die Absprache des Countdowns muss stimmen

ne0r
ne0r
1 Jahr zuvor

Muss ich mal ausprobieren, klingt ja echt nicht schlecht. Danke! smile

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Aha Effekt war natürlich Gläserne Kammer und ich finde auch nicht das die Mechaniken so „simpel“ waren, wie das im Artikel klingt.
Crota braucht man nicht drüber reden smile
Oryx Raid fand ich nen super Mix, die springerei bei den Raumschiffen war zwar auch nicht meins, aber bitte.
Doch als ich Leviathan gesehen habe, vor allem den Circus, war für mich der Raid schon tot :).
Last Wish Kali haben wir gestern zu 4t gemacht was uns schon gefreut hat, Scratchi hat sich dann als nicht machbar gezeigt, aber da sind wir zuversichtlich wenn noch 2 gute Hüter auftauchen :)!
Bist du auf ps4 unterwegs neor? Wir suchen noch 2-3 halbwegs aktive Leute, die zumindest am WE mal so 3-4 Stunden aufbringen würden.
Ohne Druck, wir testen auch gerne selbst aus, sind alle um die 30!

ne0r
ne0r
1 Jahr zuvor

Nein bin leider auf der Box unterwegs, hätte glaub ich gut gepasst grin Naja, wird denke ich auch auf der Box Clans geben wo man nicht dauer Online sein muss und als durchschnittlich guter Spieler seinen Spaß haben kann. Muss mich nur aufrappeln mal was zu suchen grin

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

ja schade, aber hilft ja nix smile
Dann suchen wir beide mal weiter, wünsch dir auf jeden Fall Glück, das du noch paar People findest.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

wozu dann Raids?

Bei Raids geht es doch darum, dass es auf jeden SPieler ankommt

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Als erstes möchte Ich sagen das Bungies Raidteam sehr gute Arbeit leistet.

Für mich persönlich haben Raids Ihre attraktivität komplett verloren.
Aus mehreren Gründen:

1. Loot : es gibt einfach kein Loot die mMn es Wert wäre dahin zu gehen.
2. Abwertung: es fühlt sich eher nach MIttel zum Zweck PL schneller zu erreichen oder es Einfach abgeschloßen zu haben für Triumph .

in D1 hatte Ich keine Schwiriegkeiten gehab ,die Leute zu erkennen die
den Raid gelaufen sind, schon Anhang Ihre Rüstung/Waffen. (bei D2 sind es
eher Embleme und das wenn diese getragen werden ).
Die waren für mich wandelde Werbetafel Ich war Stolz auf Sie und wollte unbeding in den Raid.

3. Mechaniken und Motive dahinter:

liegen zu viel Wert auf Koordination und somit mehr auf Anzahl der Person gelegt wird als auf deren Skills.
fühlts immer mehr nach Sport an, wo sich nur angespielte Vereine gegeneinander eintretten.
(wird immer mehr exclusive oder bekommt diese Eigenschaften)

Da können schlecht solche Momente auftretten wo einzellne Personen mit Ihren Skills glänzen.
In D1 gab es Solo runs oder 3-4 Man Completition, den hatten wir als Clan nach geeifert,es gab Varitionen dadurch die wir als Hüter uns selbst auferlegen könnten.

jetzt hat man einfach nur den 6 Gruppen Zwang was jedoch die Variotionenauswahl oder Experimentfreudigkeit beschränkt.

sWiesel
sWiesel
1 Jahr zuvor

Ich gebe dir vollkommen recht, man war so stolz wenn man ein komplettes Rüstungsset hatte. Außerdem war es ja notwendig um überhaupt die Höchstlevel zu erreichen in D1. Mich bocken die Raids in D2 null, hab die halt durch das es gemacht ist und ab und an helfe ich im Clan. Aber so wie früher, alle Raids mit allen Chars jede Woche durchzimmern, das brauche ich nicht mehr.

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Ich denke unterbewusst haben die meisten von uns eher das gleiche Problem, der gewohnte Trupp ist nicht mehr aktiv.
Leute die mich monatelang begleitet haben, sind verschwunden. Falls da einer kam und sagte „Hey ich hab 2 neue die möchten den Raid spielen“ gings am gleichen Abend noch los.

Solche Situationen gibt es gar nicht mehr und die besagten Leute sind ebenfalls nicht mehr da. Es grenzt fast an ein Wunder wenn wir tatsächlich mal wieder 6 Mann zusammen haben. So wichtig habe ich es persönlich dann nicht, einen Raid zu spielen um mich um andere Leute zu bemühen.

Long Story short, die Raids könnten noch so gut sein, mir fehlt mittlerweile schlichtweg das Umfeld. Die einen haben verständlicherweise bei Vanilla D2 aufgehört, die anderen sind mittlerweile auf dem PC.

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Nice one !! Danke

Stimme dir vollkommen zu.
Diesen wichtigen Punkt hatte Ich leider ausgelassen smile

sind letzte Zeit entweder in 3 Gruppe oder Solo unterwegs.
Und auf neue Clan suche usw habe Ich keine Lust. Es war einfach zu ermüdend in D1 Zeiten Clans zu wechseln bis man einen auf dauer intakten Clan hatte und das möchte Ich mir nicht nochmal geben, nennen wir es mal Erfahrung.

Eluri
Eluri
1 Jahr zuvor

Hat schon mal wer an einen MEINMMO Destiny 2 Clan gedacht?

Scheinen ja viele hier die selben „Probleme“ zu haben.

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Sowas gibt es DerFrek hat da mehr Infos zu.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Etwas Ähnliches ^^ unser Clan hat zwar einige MItglieder von hier, aber das ist eine andere Geschichte grin

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Moin. Es gibt eine „Mein-Mmo Destiny 2“ Community auf der PS4. Weiß aber nicht wie stark die genutzt wird, es war anfangs jedenfalls sehr dürftig.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Kann dem voll und ganz zustimmen. Bei mir in der Freundesliste spielen noch paar, aber das hat jetzt echt Tage gedauert, bis mal zwei andere für die Dienstvergehen Quest aufgabeln konnte. Selbst in großen PS4 Communities, also diese Funktion für die PS4, gab es kaum Leute, die sich gemeldet haben. Allgemein herrscht da ein wenig Totenstille. Früher konnte man in den gleichen Gruppen posten und hat innerhalb einer Minute 15 Antworten bekommen. Da scheinen mittlerweile viele Leute zu sein, die zwar in diesen Gruppen sind, aber das Spiel nicht mehr sonderlich aktiv zocken.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ich bin jetzt nicht so der MMO Guru, aber gibt es tatsächlich Raids ohne jegliche Mechanik??
Ich dachte immer bei einem Raid muss man als Team funktionieren und jeder hat seine Funktion um das Endgame zu absolvieren.

Jetzt mal Butter bei die Fische:

Ein Raid ohne Mechanik ist doch wie ein Bier ohne Kohlensäure:
PS man hat nur in D1 Jahr 1 bis HoW sehen können wer geraidet hat. Seitdem man infundieren konnte hat sich jeder sein eigenes Lieblingsgear hochgezogen, und die Raidklamotte wurde nur im Raid angezogen weil man da Vorteile hatte.

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Bin nich sicher worauf du hinauswillst ??
wie gesagt Ich hatte nie Probleme die Leute erkennen die D1 Raids durchgespielt haben zu erkennen. (Rüstung/Waffen/Ornamente)
und Ich sagte nicht das D2 Raids schlecht sind nur das diese für mich nicht attraktiv sind.

Was Mechaniken betrifft: Sagte Ich nicht das diese aus bleiben müssen nur optimiert.

Wo bleibt der Spaß? Du kannst die Mechaniken kaum umgehen oder varieren es gibt kaum Abwechslung nach einige Zeit wird der Raid schlich langweilig weil es nur Schnelligkeit und Efficience fordert.

Ich schau mir immer noch ab und zu Mal alte Raids wie und mit welchen Waffen der Prister (Oryx Raid) erledigt wurde usw. die neuen Raids kann Ich kaum aushalten.

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Der obere Teil ist sehr gut beschrieben, der Raidloot war in D1 irgenwie einzigartiger.
Aber der untere Teil von dir stimmt leider nicht. Ich meine z.B bei jedem einzelnen LW Raid encounter schon runs gesehen zu haben zwischen 1-3 Spieler. Also mit skill glänzen funktioniert immer noch gut

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Hast Recht war unpräzise von mir

Ich kenne nur Kali encounter (ESO )

Sterneschleuse Fackel (glaube Erste Phase ESO)
Argos (first encounter ESO war für mich der spannenste)
leviatan entrance (Eso)

und das für 5 Raids zu uns zu Verfügung stehen finde sehr mager:
Es ist eine Wechselbeziehung zwischen Raid

Hüter wären die Raids so spaßig hätte die Influencer mit Ihre Videos (nicht nur Guides) Ihre Channels überflutet.

Und diese Promotion fehlt mir schon die ganze Zeit.(gute Indikator fürs Interrese)

Und ohne diese Promotion sinkt auch die Interesse an Raids von midcore Hüter und der anderen.

Mir fehlt einfach Faktor Spaß beim Raid das Ich in eine Gruppe gut funktionieren kann erfahre Ich spätestens nach 20 oder 30 run und was dann ?

Ich meinen wenn die Mechaniken sitzen welche Blödsinn können wir im Raid veranstalten ?
zur Zeit herrscht nur eine wie schnell man denn Endboss dawn bekommt.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Zum Thema Loot: Mitternachtsputsch,Königsansprache, Zitterknochen, Nation der Bestien, Souveränität.

Alles Top Waffen für PVE sowie PVP. Die neue Raid Scout (der ganz neue auf der Erde)soll sogar die gleiche TTK wie die Luna haben im PVP….
Selbst die Putsch aus Calus wird heute noch sehr gerne in Strikes oder im Raid gespielt weil sie zu den besten HC im Spiel zählt.
Über das Design kann man bekanntlich streiten, aber dass der Loot die Mühe nicht wert ist, kann ich so nicht unterstreichen. Bungie hat ja sogar den Exo Rng Drop am ende der Raids zurück gebracht..

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Sorry, kann da wenig zustimmen.
Da gehen leider unsere Meinungen auseinader.
Oder anders formuliert wenn Sie so gut sind warum ist die Nachfrage denn so klein ??

gilt nur für mich:
das Einzige was gut für mich performt sind es leere Impuls und Handkanone deren Namen Ich nicht kenne und nicht kennen möchte.(kein must have it)
das Wert eines Lootes wird nach seine Ersetzbarkeit gemessen, kann es sich leicht ersetzen desto wertloss ist er

Es gilb gute alternative aus Gambit und anderen Quellen

Zurzeit laufe meistens mit Verflossenen (Gambit Impuls) und Ikelos Schotti/Vertauen
Schwere spielt kaum eine Rolle

Jedoch große Anteil der Hüterschaft hat diese Waffen nicht und deswegen ist die gute Performance dieser Waffe evt nicht auffalend genug für andere, also besteht definitiv die Möglichkeit das Ich falsch liegen könnten.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Also nur weil die meisten mit etwas rum rennen heißt es nicht das die Waffe unbedingt besser ist. Ne Nations of Beasts, oder ne Zitterknochen musste halt auch auf Currated oder nem annehmbaren Roll bekommen damit sie im PVP/PVE rockt. Wenn die richtigen drauf sind kann jemand mit der Verflossen so gut sein wie er will. Wenn du nach der Ersetzbarkeit gehst wird es im GANZEN Spiel wohl für dich keine energiewaffe geben die was taugt: Schließlich ist und bleibt die Ikolos für PVE die erste Wahl ^^ Aber ist auch nicht schlimm wenn wir da nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Wollte nur klar machen das die Sichtweisen sich da sehr unterscheiden können.

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Sorry es war unachtsam von mir und nicht eindeutig formuliert.
Ich wollte auf keine Weise den Loot für die Leute die Raids intensive gespielt haben, Ihr Loot oder Ihre Lesitung runter schrauben.
Aber der Raid Loot ist im Raid nicht einzigartig genug wie es sein sollte.
Es sehe es einfach nicht, die Vorteile die mich ahnährend motieveren sollten mich eine Facebook gruppe anzuschließen.

Predyths Rache , Schiksalsbringer könnte mich mötivieren.

story aus Real life:
Schiksalbringer hat meiner Freunde überhaupt motiviert mit Destiny richtig anzufreunden und Raids zu spielen usw.
(mein Freund war kurz bei mir hat mit meinen Char gespielt und sagte gleich :“WOW die Waffe muss Ich haben“
die zweite der unbedingt haben wollte Fang of Ir Yut arkus Scout vom Crota)

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Hab ich auch nicht so verstanden, alles gut smile

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

oh der Schicksalsbringer, jetzt hab ich echt Wehmut! Aber du hast Recht in dem Punkt, keine Ahnung wie riesig der Unterschied bei nem Sleep gegenüber der 1000 Voices zb. ist, außer das ich die beiden + den brecher im Gambit hasse Oo!

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ich denke auch das der Hund da begraben liegt. Ich hab natürlich auch zuerst Verflossen gespielt und finde die Waffe auch wirklich nice.
Ob es jetzt subjektiv ist oder nicht kann ich dir natürlich grad nicht sagen, aber mit der Currated Zitterknochen hatte ich auf Mid Range eine deutlich bessere TTK.
Vor allem wenn kill Clip und durchschlagende Reserven aktiv ist.
Auf Range finde ich wiederum die Verflossen besser, da sie da akkurater ist.
Muss aber auch zugeben: seit dem ich die Luna habe spiel ich ausschließlich diese in Kombi mit Souveränität (für Range und auch eine wirklich gute Raid snipe die im PVP richtig abgeht) oder halt Pumpe weil ich Lust hab wie ein Monkey durch die Gegend zu eiern xD

Sha
Sha
1 Jahr zuvor

Neee zu viele Mechaniken, werd den sicher bald angehen , weil mir schon das setting gefällt und weil ich so’n Autobot schon immer saures geben wollte .

Ein Boss wie der Fanatiker im raidstyle würde ich bevorzugen , Mechanik vorhanden , Monster Wellen und man kann bei dem so gut mit den Supers Freestylen .
Sogar eine Bubble hätte da mal ne Erwähnung.
Leicht erklärt und gib ihm Saures .
Einfach , auch für rnd und Guides geeignet .

Destiny fehlt die Leichtigkeit der Mechaniken , es wirkt immer so Überladen und am Ende wenn man es zum xten mal getan hat zu langweilig

Bestes Beispiel ist da immer noch der Zirkus , anfangs nicht so leicht zu durchblicken , jetzt isses nur noch so : Ah jetzt das , jetzt Schlag, jetzt das nun das . Der Reiz ist da zu schnell weg

Nicht desto trotz, find ich die Raids besitzen viel liebe und viel durchdachtes auch wenn es kaum jemanden Geschmack trifft

Boulette
Boulette
1 Jahr zuvor

Auch wenn mir der Autor suggerieren möchte, dass das Design gut ist, so muss doch gesagt sein, dass nur derartige Mechaniken entwickelt werden, weil man schlicht nicht mehr Inhalte in dem jeweiligen Raid zu bieten hat.
Alle Destiny 2 Raids sind prinzipiell viel zu passiv gestaltet.
Bedeutet: Die Hauptaufgabe besteht darin teils verdammt langweilige Mechaniken zu erfüllen. Dadurch wird jeder kleiner Fehler sofort bestraft. Das Problem an der Sache ist, dass es keinerlei Gameplay-Variationen gibt, die eine andere Erfahrung zulassen.

Die Gläserne Kammer bleibt deshalb in Erinnerung, weil man einfach immer etwas tun musste, um während einer Phase zu überleben(Glitches, Bugs etc ausgeschlossen). Insbesondere beim Templer.

Deswegen spielt auch niemand mehr mit der „Bubble“, denn Verteidigungsmaßnahmen sind nur noch bedingt erforderlich sobald die Mechaniken verinnerlicht wurden.

Wenn ich ganz ehrlich bin, dann würde ich die Gläserne Kammer und Königsfall jedem D2 Raid vorziehen, ohne Zweifel.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Same Here????

KingK
1 Jahr zuvor

Da gehe ich voll und ganz mit. LW ist nett, aber kommt für mich auch nicht an die beiden Klassiker aus Teil 1 heran!

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Ich hab oftmals das Gefühl, dass Atheon nur so beliebt ist, weil es eben der allererste Raid in Destiny war und die Leute halt damit etwas Besonderes verbinden. Ich habe den erst sehr spät gespielt. Sogar noch nach Calus und Weltenverschlinger. Meiner Meinung nach ist WotM der beste Destiny Raid.

Boulette
Boulette
1 Jahr zuvor

VoG hatte einfach ein gutes System, das hat nichts mit Nostalgie zutun.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Das wird mit Sicherheit auch eine große Rolle spielen, keine Frage, aber man muss auch sagen, dass die Gläserne Kammer auch ein Raid für jedermann war. In 5 Minuten war alles erklärt und jeder konnte sein Ding ohne irgendwelche großen Anforderungen durchziehen. Bei Atheon selbst musst man nur durchsagen, wer dieses Schild aufhebt und wann der Schildträger aus ist. Dann noch ab und an melden wenn man stark geblendet war durch den Debuff, damit der Schildträger einen säubert. Dann musste man nur Ansagen, dass man raus ist und anschließend hat man sich in der Mitte getroffen. Da gab es auch immer einen Freiwilligen, der die Zeit runterzählte – das war es auch schon.
Also das war mehr oder weniger ein Raid für jedermann, da konnte jeder einfach einsteigen und alles binnen kürzester Zeit erklärt bekommen.
Bei Riven ist dies nicht möglich, da braucht man schon deutlich mehr Kommunikation und Erklärungen. Ich glaube das schreckt auch viele ab, die nicht von Beginn an mit einer Truppe dabei waren.

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Jap, kann ich nur beipflichten und Nostalgie ist sicher ein Part, wobei ich Crota zuerst gespielt habe.

Ich les hier auch häufig, dass es zu viele Mechaniken gibt, die eine sehr gute Koordination, Absprache einfordern, welche halt eher was für generell eingespielte ist.
Oder halt Leute mit viel Geduld, für die es ok sich noch einzugrooven, doch wie viele machen das schon :).
Mag auch sein, das sich bei WoW einiges getan hat, doch ich fand die Mechaniken in zb. Molten Core auch schon ausreichend :), alleine 40 Mann einzuteilen war schon ne Mechanik für sich :D!

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Mir gefallen die „einfacher gestrickten“ Mechaniken aus den D1 Raids weitaus besser.
Die D2 Raids sind nicht so mein Ding.
Was mir ganz gut gefallen hat, war bspw. der Zerbrochene Thron „Mini-Raid“ und vom Setting her der Argos Trakt. Und einige Strikes finde ich echt gut gemacht. So wie den mit der Techeun Hexe (Name fällt mir gerade nicht ein).
Die Jungs wissen also noch, wie man gute Aktivitäten erstellt. Den neuen Scourge of the Past Raid finde ich allerdings eher schwach und der reizt mich überhaupt nicht. Viel Potenzial, aber nicht gut genutzt.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

* Die Korrumpierte

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Stimmt. wink
Jetzt wo Du es sagst. Danke.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Nicht dafür^^ Wer kennt das nicht, so oft xy gespielt aber der Name fällt dir nicht ein.????

Domi2eazzzyyy
Domi2eazzzyyy
1 Jahr zuvor

So gehts mir immer mit den Schmelztiegelmaps ^^
Ich könnte die hundert mal spielen, den Namen würde ich mir trotzdem nicht merken.

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Denke das nur ich, oder fehlt bei dem neuen Boss irgendwie die richtige Atmosphäre? Dieser offene Platz ist fast genauso schlimm, wie der blinkende Palast der Leviathan. Da hatte Atheon sicher die Nase weit vorne.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Der Bosskampf hat von der Atmosphäre her irgendwas. Gefällt mir auf jeden Fall. Calus fand ich da im vergleich irgendwie nicht so prickelnd.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ich weiß noch zu der Zeit …
In der Dimension spawnen große hellrote Gebilde mit eindeutigem Ton dazu und zwei Phasen vorher gab es diese schon in Gelb…. also
Was zum Teufel muss ich hier jetzt machen???????????

Wie komme ich wieder zu Atheon??

Gut die ersten paar Male war es knackig, aber später dann sah das so aus= Mates ihr killt die Feinde, Ich Schild geschnappt alle Orakel damit zerstört, fertig????

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

wir haben am we einen aus meiner fl auserwählt den last wish mit uns zu laufen.
was zieht er aus der 1. raidkiste überhaupt?
1000 stimmen beim ersten clear.

danke bungie!!

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Was und das war nicht ich. Schäm dich ????.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ich weiß noch meinen Vex Gjallarhorn Drop bei Atheon, ich war glücklich aber meine Beliebtheit war an dem Abend dahin????

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

ich auch mein g-horn erstes mal nach dem psionen schinder nightfall freitag abends 17 uhr vorm wochenende…
war das geil instant den pusher angerufen ????????

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

du wartst mit vielen anderen dingen beschäftigt….

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

???????? Bin in Destiny immer beschäftigt. Kei Ding, ist blos Spaß ????

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Das kann ich sogar noch toppen. Ich hab Leuten nur bei der Herzphase geholfen und war vorher noch nie im Raid. Zack direkt das Teil bekommen grin

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Ich dachte den Schlüssel bekommt man nur bei Riven und nicht bei der Herzphase.

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Einmalig kann man sich den Schlüssel auch an der Wunschwand besorgen.

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Dann hätte er den Raid bereits vorher betreten. wink

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Ja Solo bis zur Wunschwand. Man muss ja nicht so kleinig sein, aber das würde ich definitiv nicht als „Raid Zocken“ bezeichnen

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Aber ich bin gerne kleinlich. grin

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Man kann sich einmalig einen Schlüssel über die Wunschwand holen

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ein Clan Mate hat das Ding das erste mal gespielt: 2x 1000 voices aus 2 Kisten (hatte mit dem Wunsch den 2. Schlüssel geholt). Und ich warte immer noch nach 16 Abschlüssen xD

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Niedlich mit deinen 16 Abschlüssen grin
Ich warte nach 53 Abschlüssen auch noch ^^

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Hab nur einen Char… was bringen mir dann mehr…Loot gibts eh nicht mehr wink Bei 2-3 Stunden am Abend bin ich ganz froh überhaupt jede Woche nen Abschluss gehabt zu haben

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Durch die Wand und dann über die Brückenpfeiler springen kommt man ja quasi ohne Kampf an die eine Kiste, aus der kann man das Teil auch bekommen?

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

zum glück war ich das nich…

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

der nachtschichtler!!!

nein bei dir hätte ich mich nicht so geärgert wie bei nem blauen random…

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Gestern haben wir den auch geschafft. Hehe fast 4 Stunden beim Boss verbracht ????
Die Mechaniken beim Boss hören sich nur kompliziert an, sind es aber nicht, wenn dann Routine reinkommt. Man muss sich da halt auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren. Dazu war ich noch mit PL630 mit 20 PL unterlevelt, was ziemlich ätzend war. Nächste Woche wird dann schon um einiges einfacher mit passendem Level.

Sha
Sha
1 Jahr zuvor

Hochachtung mal vor der Leistung.
Macht mir zumindest mut den vlt doch mal anzugehen

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

War dein Level Minimum oder waren manche noch tiefer. Hab mich bewusst eigentlich fern gehalten mit den 625. Hilft ja nix wenn man wieder so wie bei Kalli da steht. Oder sind die Phasen vorher schon normal machbar?

Alexhunter
Alexhunter
1 Jahr zuvor

Also gestartet bin ich mit 621 (vorgestern) und bis zum Endboss (gestern) war ich dann 630.
Ja ich war der niedrigste vom Level. 3 waren unter 630 und 3 über 630 beim Start. Gestern beim Boss waren einige schon über 640.

LXVIII
LXVIII
1 Jahr zuvor

Und nach wie vor kein regionales Matchmaking für Raids. Als Solospieler sind die Raids mittlerweile leider nicht mal mehr nen Thema für mich. :/

Progwale
Progwale
1 Jahr zuvor

Bungie Seite- da werden sie geholfen! Kannst n trupp erstellen und sogar den Start Zeitpunkt festlegen :“)

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Du willst auch nicht mit randoms ohne headset oder die nebenbei mit ihrem kind spielen zusammengewürfelt werden, glaub mir????
Such dir Leute über Bungo app, Destiny foren usw und dann leg los

Ähre
Ähre
1 Jahr zuvor

Wird auch nie regionales matchmaking für raids geben.wenn du unbedingt raiden willst dann benutz einfach den einsatztrupp finder. Bin auch solo spieler und habe trotzdem alle raids gemacht. Du tust so als hätten solo spieler keine chance zu raiden. Wtf geht mit dir ab?!

chevio
chevio
1 Jahr zuvor

Ich fand Forsaken inkl. Raid richtig gut. Richtig viel Zeit reingesteckt mal wieder.
Der neue Raid sieht auch ned schlecht aus.

Trotzdem hol ich mir den Vorauszahlpass nicht.
Ich freu mich jetzt so langsam auf Division 2 und Anthem.

Kommt vor D3 eigentlich nochmal n größeres DLC raus?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Das weiß man noch nicht. Es ist nicht klar, wie es mit Destiny ab September 2019 weitergeht.

chevio
chevio
1 Jahr zuvor

danke. Wird interessant, wie sich das alles so entwickelt.

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Im September 2019 wird irgendwas kommen. Was das sein wird, ist noch nicht klar. Das kann entweder ein größere Addon sein oder sogar schon D3, wenn die Entwicklung besser läuft als bei den bisherigen Spielen.

Lucy in Disguise
Lucy in Disguise
1 Jahr zuvor

kommt D3 mit 100%iger Sicherheit?

chevio
chevio
1 Jahr zuvor

Ich schätze, dass man das noch nicht 100%ig weiß.

Paulo De Jesus
Paulo De Jesus
1 Jahr zuvor

Ich muss sagen, ich hab nur zwei mal raid gespielt und das war levi. Irgendwie Reiz die raids nicht, wenn ich sehe und lese muss ich ganz ehrlich sagen das ich keiner Lust drauf habe. Ich werde eh so mein PL erreichen. D1 war der Anfang schöner. Du müsstest die raid mit machen um hoch zu kommen. Das fände ich toll. Ist nur meine Meinung. Ich bin zu alt für die ganzen Mechanismen ????????.

Y'all Might
1 Jahr zuvor

Verdammt lang her verdammt lang,
Verdammt lang her.
Sorry

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ein Graues Haar, wieder geht ein Jahr, allet gute danke klar, immer noch ein Grund zu feiern…^^

HolyMoly
HolyMoly
1 Jahr zuvor
DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Lass das Kind doch mit der Telesto Spaß haben. Solange es nicht Fortnite ist, kann man daran arbeiten xD

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Noch nie eine derartig schlechte Photo-Montage gesehen …. schüttel!

Zatanxxx
Zatanxxx
1 Jahr zuvor

Ich will monotone aber herausfordernde Action, das Leveln in D2 hatte mir riesig Spass gemacht und ich finde das Game einmalig vom Setting und Flair. Nach meiner ersten Raiderfahrung mit einer sehr netten und geduldigen Gilde wurde es mir aber trotzdem zu blöd. Wieso? Ich hasse in Lootspielen Mechaniken bei Bossen oder Gamepassagen. Von mir aus mal ne kurze Jumpeinlage oder sonstiges. Aber es ist mir einfach zu zeitintensiv und biste mal kurz unkonzentriert oder abgelenkt gibts nen Wipe und wieder fängt alles von vorne an. Wäre Destiny 2 zbsp. von den Bossmechaniken so wie zbsp. PoE oder Diablo 3 ich wäre total dabei. Genauso wie ich es nicht mag wird es aber genau Leute geben die eben diese Herausforderungen lieben und deswegen möchte ich auch das Spiel nicht schlechtreden oder diskutieren.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Jo einfach mal draufhauen, mit Tonnen von Adds, starken Boss Waffen und natürlich ohne Timer.

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

???? strikes?

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Lol, als ob Strikebosse was aushalten würden????

Überall Heavy im RAID Gebiet verteilen und trotzdem sollte es eine halbe Stunde dauern unter Dauerfeuer den RAID Boss nieder zu ringen.

So ein RAID würden bestimmt mehr in Angriff nehmen. Dann könnte man sogar Guided RAID machen, einfach joinen und Gib ihm.

Mit 6 Leuten bringts Fun.

Mormegril90
Mormegril90
1 Jahr zuvor

Ein halbe Stunde Dauerfeuer auf ein raid-boss?

Sry, sowas find ich bock-langweilig!!!

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Kann ja so und so geben, entweder in einem Raid ein DPS Haudrauf Boss ohne Schnick Schnack und einen mit Mechaniken, oder einfach 2 Raids der eine so und der nächste wieder so.

Jedenfalls meinte ich damit das mir die Richtung nicht gefällt das es immer mehr Mechaniken gibt.

Irgendwann schießt man gar nicht mehr auf den Boss sondern feuert einen Pfeil ab wie im Zirkus, der einen Oger frei lässt, der auf eine Druckplatte läuft, die ein Funksignal auslöst, das ein Kabal Schiff anpingt und auf den Boss hinabstürzen lässt und One Hit macht. Toll

Mormegril90
Mormegril90
1 Jahr zuvor

Na ja gegen ein dps-race hab ich ja Grundsätzlich nichts, so wie zum Beispiel bei golgoroth.
Aber dein Beispiel fande ich halt auch nicht ansprechend.
Btw: deine Idee in deinem zweiten Abschnitt fände ich aber auch irgendwie lustig grin zwar eher für ein strikte-boss oder so, aber würde mich amüsieren (wenn die vorherige Mechanik nicht zu lange dauert etc) grin

Und ja, zu aufwendig und komplizierte Mechaniken um mal ca 1min oder so schaden auf den boss zu machen (sternenschleuse) sind auch eher nervig.
Das richtige Mittelmaß hat bungie noch nicht wirklich gefunden iwie ????

kotstulle7
kotstulle7
1 Jahr zuvor

Hmmm. Also ich kann mich noch an Kommentare erinnern, die gemeckert haben, dass es zu wenige Mechaniken gibt (D1 + generell Strikes) dann wurde gemeckert, dass es nur Mechaniken gibt (D2, Leviathan) und jetzt meckert man, weil es zu kompliziert ist

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass alles in Ordnung ist. grin

kotstulle7
kotstulle7
1 Jahr zuvor

Das gehört zum guten Ton

Denker
Denker
1 Jahr zuvor

Hmmm, ich finde, dass du mit diesem Beitrag Kritik als „Meckern“ diffamierst und damit negativ konnotierst.

kotstulle7
kotstulle7
1 Jahr zuvor

Ich beziehe mich nicht auf den Beitrag, sondern eher auf Kommentare, die so oder so ähnlich des öfteren in diesen oder jenen Kommentarsektionen gefallen sind

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Und ich kann mich an Kommentare erinnern, die danach schrien das Max Level vom Raid zu entkoppeln damit man nicht Raid spielen MUSS. Sind alles Dinge die die Hüterschaft damals so wollte und umgesetzt wurden. Ich kann aber ehrlich gesagt nicht verstehen warum hier wieder gesagt wird das der Raid vom Loot her nicht lohnt. Ob es Waffen wie die Mitternachtsputsch bei Claus oder jetzt die Zitterknochen, nation der Bestien usw. sind. Das sind Top Waffen für PVE und teils auch PVP. Viele Leute laufen jetzt noch mit der Putsch durch strikes oder Raid. Dazu haben sie endlich wieder exos als Zufallsdrop am ende eingeführt….also bis auf die geschichte mit dem Raidabhängigen Max Level hat der Raid alles drin was genau so viel Widerspielwert und Motivation bietet wie bspw. Atheon

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Ich mag diese Raids gar nicht. Ich will schwere und herausfordernde Action und nicht stundenlang Methoden ausprobieren um überhaupt Schaden zu machen.

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Jup und deswegen ist für mich vom Spaß her nach wie vor wrath of the machine am besten. Der gesundeste mix aus mechaniken und schnell sein/action.

De Lorean
De Lorean
1 Jahr zuvor

Die Raids entwickeln sich meiner Meinung nach in genau die falsche Richtung,dass ich sie nicht mehr zocken möchte. Die leviathan als Setting war super, daher habe ich den ersten raid noch gemacht,trotz dieser unsäglichen Mechaniken statt toller bosskämpfe. Der 2. Raidtrackt noch gemacht. Einmal und nie wieder. Im 3. Raidtrackt bis endgegner gezockt und dann aufgehört . Leviathan war ausgelutscht und übrig blieben nur noch bälle werfen,Symbole Ansagen und Plattformen springen und genau hier sieht anscheinend Bungie die heilige 3faltigkeit des raid Designs. Macht doch bitte mal tolle bosskämpfe ohne diese 3 Sachen. Bosskämpfe gegen die Bosse und nicht gegen Mechaniken. Man muss nur mal die Prozente in den Trophäen angucken. Die meisten Leute zocken es nicht und es werden immer weniger. Vorletzte Woche waren es 1.7%der ps4 spieler die riven bezwungen haben. Das derzeitige Design spricht fast niemanden an. Bitte komplette kehrtwende bungie.

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Nur dass du in lw kaum mechanik hast.
Kalli kannst ohne plattformen legen wenn du bock hast
Shuro Shi ist eigentlich ein super gespamme der sonderklasse (oder zählst du die 3 kristalle+4bildchen zwischendurch als unsägliche mechanik?)
Morghet kugeln sammeln und dann gib ihm ist auch Kindergarten
Tresor – ok ist halt Mechanik aber einmal sollte verkraftbar sein
Riven Cluster rein und gib ihr also 0 Mechanik
Und zum Schluss nen kurzen staffellauf
Für mich ist das alles relativ weit von wirklicher Mechanik weg

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

OT: Weiss schon jemand wie man die Trophäe für die Botin bekommt?

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Ein Match in den Trials gewinnen xD. Ne Spaß beiseite, Bungie hat glaube ich mal gemeint, dass das bald Infos folgen.

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Jemand aus meiner Freundesliste hat die heute bekommen, hab ihn angeschrieben aber keine Antwort erhalten.

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Habe gerade gelesen, dass du nur mit Xur reden musst. Hast also jetzt die Chance dazu. Probier es mal aus und sag mir dann ob es geklappt hat.

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Ja, hat geklappt:)
Danke dir.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Danke dir auch!

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Und genau deswegen machten mir die Raids bis und mit Oryx am meisten Spass.
Es gab Mechaniken aber die waren meist schnell erklärt und auch mit Randoms ging das nach ein par versuchen recht flott.
Hab jetzt den Raid noch nicht gespielt aber für mich wird das zunehmend immer mehr zu einer Arbeit.
Ja, ich weiss, einige hier mögen es so:)

Adell Vállieré
Adell Vállieré
1 Jahr zuvor

Der Raid sieht sehr interessant aus. Ich werden ihn wohl trotz des Jahrespasses nicht zu sehen bekommen, weil ich unseren Clan vor zwei Tagen komplett aufgelöst habe. Hoffe aber sehr, dass andere im Raid viele Möglichkeiten durchgehen und diese auf YouTube hochladen. smile

Tom Gradius
Tom Gradius
1 Jahr zuvor

„Damals waren Raids für Destiny noch „Neuland“ und die meisten Bosse
waren klassische Angelegenheiten mit nur relativ wenigen, einfachen
Mechaniken. Wie im MMORPG World of Warcraft scheinen die
Boss-Begegnungen mit zunehmender Spieldauer immer raffinierter zu
werden.“

Kann sein, dass ich alt werde aber früher war doch alles besser wink

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Ich persönlich mag den neuen Raid…wohl auch weil es eine wunderbare Sparrow-Passage gibt, was genau mein Forte ist

Ich verstehe auch nicht was angeblich so schwierig daran sein soll. Nichts ist wirklich mechanisch oder strategisch schwierig (außer eventuell der Sparrow-Teil), da den Spielern genaue Informationen gegeben werden was sie zu tun haben. Damit ist Kommunikation das einzige Hindernis in diesem Raid

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Der große Nachteil ist, das man immer bessere Trupps braucht, immer mehr erklären muss und dadurch auch weniger Leute findet die auf sowas Bock haben.

Wobei manche bei Atheon noch nicht mal beim auf den Radar kucken gecheckt haben wo der Trupp hingespawnt wurde^^.

Naja jedenfalls sollte es immer eine gute Mischung bleiben und nicht zu kompliziert werden.

BSer Wolf
BSer Wolf
1 Jahr zuvor

Kann ich nur zustimmen, in Destiny 1 haben ja wenigstens noch 5-10% die Raids abgeschlossen, beim letzten Wunsch sind wir jetzt bei 1,8% angekommen. Ob das für die Entwicklung gut ist, wage ich zu bezweifeln.

Tom Gradius
Tom Gradius
1 Jahr zuvor

Ich ebenso. Oryx fand ich schon grenzwertig, die Leute mit denen ich damals Raids gespielt habe, kehrten dem Spiel auch aufgrund dieser Entwicklung den Rücken. Das Spiel wird eben primär von Shooterfreaks gespielt, denen die MMO-Elemente gefallen und nicht umgekehrt.Die Raids haben auch so eine eigene Dynamik, die sich von der sonstigen Entwicklung des Spiels völlig abgekoppelt hat. War Vanilla-D2 grundsätzlich (viel zu) Casualfreundlich, so galt das ganz sicher nicht für die Mechanikorgie Eater of Worlds. Das war auch der letzte Raid, für den ich Mitspieler mobilisieren konnte. Bedenklich finde ich auch die neue DLC-Politk. Neben einem neuen Raid für die 1,8% bis 5% der Spielerschaft gibt es Court of Oryx/Archon Forge recycelt mit ner artificial difficulty die ich wahrscheinlich nächste/übernächste Woche erfüllen werde. Ansonsten gibt es genau: NIX. Na, da nehme ich doch sogar CoO und ganz sicher das tolle Warmind zehntausendmal lieber.

Ein Schritt voran und fünf zurück. Bungie hat nach dem gelobten Forsaken mal wieder nicht dafür sorgen können, dass das Nachfolgeprodukt nicht insgesamt eher durchwachsen bis kritisch rezipiert wird. Dabei gibt es ganz sicher einen Königsweg, der gar nicht so schwer zu finden ist.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Die jetzige Content Politik ist einfach nur Wahnsinn.

In welche Richtung entscheidet jeder für sich.

Jedoch prophezeie ich mehr Negatives für dieses Jahr, leider, hätte lieber einen geilen Kurs Richtung Zukunft.

Ich wünschte Bungie würde es besser verstehen, möglichst alle glücklich zu machen. Sprich Mittelweg

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Inzwischen sind das Überprüfen von Mini-Map und Radar schon fortgeschrittene Techniken für die meisten Spieler…und wenn man sie auf diese Werkzeuge die ihnen zur Verfügung stehen anspricht werden sie gleich ausfällig und behaupten, dass sie soetwas nicht brauchen

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ich prophezeie den nächsten Raid Trakt. Zwei Endbosse, aber beide mit Mechaniken wie: drei zweier Teams werden in verschiedene Dimensionen gepostet wo es während eines Spungpuzzles darum geht komplizierte Wurzelberechnungen im Kopf zu lösen. Diese variieren natürlich in jeder Runde und bei einer falschen Antwort wiped das gesamte Fireteam instant grin

KingK
1 Jahr zuvor

Puhhh, zum Glück habe ich den Jahrespass nicht. Kann nämlich meinen alten Taschenrechner aus der Schulzeit nicht mehr finden xD

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Deswegen ja Kopfrechnen wink

KingK
1 Jahr zuvor

Wurzel aus 4 ist 2!

grin

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Leg den Taschenrechner wech!

KingK
1 Jahr zuvor

Das war Kopfrechnen, wirklich! grin

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Pictures or it didn‘t happen ;-P

KingK
1 Jahr zuvor

????????

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

https://m.youtube.com/watch

World First wird dieser Typ hier holen grin

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Alter was macht der mit seinen Augen wärendessen. Sieht ja echt so aus als wenn der sich die zahlen in der Luft vorstellt und dann zusammen rechnet. Einfach nur krass was manche Leute drauf haben

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Krass, würde bei vielen länger dauern die Hoch Taste auf den Taschenrechner zu finden, außerdem können die meisten Rechner so eine lange Zahl gar nicht abbilden.

Error und Tilt????????????????

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

Mir hätte ein Raid mit mehr action besser gefallen. Mir sind hier schon wieder zu viele Mechaniken drinnen, gerade nachdem Bungie gemeint hatte „der raid wird mehr auf action als auf Mechaniken setzen“ hätte ich hier was anderes erwartet.
Finde auch das 1 Boss zu wenig ist. Ist aber nur meine Meinung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.