Destiny 2: Ärger um begehrten Raid-Titel – Hat der Sieger geschummelt?

Als am 7. Dezember der neue Raid „Geißel der Vergangenheit“ in Destiny 2 live ging, dauerte es nicht einmal zwei Stunden, bis der Gewinner des World-First-Rennens feststand. Doch der Sieg wird von einigen Fans kontrovers diskutiert. Was war da los?

Wer holte sich den World First Titel? In knapp einer Stunde und 50 Minuten war das Rennen um den World-First-Titel im neuen Raid „Geißel der Vergangenheit“ bereits gelaufen. Und diesmal war es nicht der Redeem-Clan, der den Titel für sich beanspruchte.

Ein Team des Tier 1 Clans rund um den Ausnahme-Spieler Gigz hat sich gestern den begehrten World-First-Gürtel gekrallt. Kurze Zeit später wurde dieser Triumph durch Bungie auf Twitter bestätigt. Zahlreiche Bungie-Mitarbeiter, Fans und Destiny-Prominenz gratulierten den überglücklichen Siegern.d2 ba raid 1

War der Sieg rechtens? Doch rund um den Sieg des Tier 1 Clans ist auch eine Kontroverse entbrannt. Einige Fans fragten sich, ob alles mit rechten Dingen ablief. Auslöser der Diskussionen war dabei das Wiederbeleben im Raid.

Einige Zuschauer bemerkten während des Streams, dass manche Trupp-Mitglieder des Tier 1 Clans offenbar mehr Wiederbelebungs-Token zur Verfügung hatten als eigentlich üblich und deshalb öfter ihre gefallenen Kameraden beleben konnten.

Normal verfügt jedes Trupp-Mitglied über ein Token, kann also nur einen toten Kameraden zurückholen. Bei Tier 1 konnten im Verlauf einer Begegnung einige Spieler mehr als nur einmal ihre Kumpels beleben.d2 ba raid 2

Das sagt Tier 1: Die Diskussion wurde weiter angeheizt, als einige Mitglieder von Tier 1 erklärten, die Token würden nach jeder Boss-Phase wieder aufgeladen. Deshalb hätten Spieler im Verlauf des Boss-Kampfes mehrmals ihre Kameraden wiederbeleben können.

Andere Teams fochten dieses Argument jedoch an und entgegneten, die Token würden in diesen Phasen nicht regenerieren. Auch zuvor hätten sie es nie getan.

Was sagt Bungie? Auf diese Problematik ist das Studio bislang nicht eingegangen. Doch wie zahlreiche andere Fans nun berichteten, waren auch andere Teams wie unter anderem der Redeem-Clan von diesem Phänomen betroffen. Es handelt sich also vermutlich um einen Bug. Manche User merkten gar an, dass sie von diesem Phänomen bereits in dem Forsaken-Raid „Letzter Wunsch“ betroffen waren.

D2_Black_Armory_Press_Kit_Raid_Teaser_01

Muss Tier 1 jetzt um den Titel zittern? Vermutlich nicht. Denn was auch immer der Grund für dieses Phänomen ist, man kann Tier 1 nicht zur Last legen, sie hätten gecheatet oder sich absichtlich eines Exploits bedient, um sich so einen Vorteil zu verschaffen – das war zu keinem Zeitpunkt des Streams ersichtlich.

Sollte es sich außerdem tatsächlich um einen Bug handeln, wäre es etwas, was man Bungie, jedoch nicht dem Tier 1 Clan ankreiden könnte. Ob sie dadurch jedoch einen entscheidenden Vorteil hatten oder nicht, ist eine andere Sache. Da bekanntlich auch andere Teilnehmer des Rennens davon geplagt wurden, wird sich am Sieg von Tier 1 wahrscheinlich nichts ändern.

D2_Black_Armory_Press_Kit_Raid_Teaser_02 (1)

Darüber diskutieren die Fans noch: Auch um den neuen Raid selbst sind einige hitzige Diskussionen entbrannt. Zwar hat Bungie bereits im Vorfeld angekündigt, dass dieser Raid kleiner ausfallen wird als der Letzte Wunsch aus Forsaken – es hat also niemand einen 18-Stunden-Marathon erwartet.

Doch dass Geißel der Vergangenheit bereits nach weniger als zwei Stunden gemeistert wurde, stößt einigen Fans bitter auf. Da haben sich viele mehr erhofft.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Hüter nach nur 2 Tagen auf 650 - So hat er's gemacht

Wie seht Ihr das? Wie sollte man das handhaben, wenn Bugs in World-First-Rennen eingreifen? Und was haltet Ihr vom Raid selbst? Zu lang, zu kurz oder genau richtig?

Autor(in)
Quelle(n): GameRant
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (36)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.