Elden Ring: Was ist ein Befleckter, und wieso mag mich deshalb niemand?

Elden Ring: Was ist ein Befleckter, und wieso mag mich deshalb niemand?

In Elden Ring reden die Charaktere gerne über die Befleckten. Auch eure Spielfigur ist offenbar ein Befleckter. Doch was bedeutet das eigentlich, und wieso sind diese Figuren gleichzeitig so unbeliebt und so wichtig? MeinMMO sagt euch alles, was wir bisher wissen.

Die Story und Lore wird in Elden Ring nur selten direkt und verständlich erzählt. Damit folgt es der Tradition der Souls-Spiele. In Item-Beschreibungen erfahrt ihr deshalb mehr über die Welt. Den seltenen Dialogen zu folgen hingegen ist oft schwer.

Die Charaktere nennen gerne die Namen anderer Figuren, die ihr noch nie gesehen habt. Dazu nutzen sie ganz selbstverständlich und ohne Erklärung Begriffe wie Zertrümmerung, Höherer Wille oder Befleckter. 

Gerade eure Spielfigur scheint ein Befleckter zu sein. Das Spiel erklärt aber nicht wirklich, was das sein soll. Auch, warum ihr ein Befleckter seid, wird nicht erklärt. Wir fassen deshalb zusammen, was die Community bisher darunter versteht.

Schaut euch hier den epischen Release-Trailer zu Elden Ring an und was euch in der Story erwartet

Wer oder was sind die Befleckten („Tarnished“) in Elden Ring?

Befleckte sind Personen in der Welt von Elden Ring, die die Gnade des Erdbaums verloren haben.

Diese Gnade vom Erdbaum ist wie eine Art Segen. Personen, die diese Gnade besitzen, haben goldleuchtende Augen. Doch bestimmte Personen haben diese Gnade aus unterschiedlichen Gründen verloren, und damit auch ihren Status in dieser ursprünglich fast paradiesischen Welt.

Die Personen, die die Gnade verloren haben, haben nicht nur das Gold in ihren Augen verloren. Ohne die Gnade vom Erdbaum sind diese Individuen untote Wesen: „Tot, und doch voller Leben“, wie es in der Intro-Zwischensequenz heißt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Die Into-Sequenz mit deutschen Untertiteln

Sie wurden deshalb in der Spielwelt als Monster gesehen. Sie wurden im Zwischenland verachtet, gefürchtet, gejagt und schließlich verbannt.

Verbannt in ein Exil außerhalb des Zwischenlands, wurden diese Personen als die Befleckten bekannt. Sie leben dort offenbar in einer Art Mausoleum, dicht beieinander liegend. Es ist unklar, ob sie in diesem Exil ‚lebendig‘ sind, oder vor sich hin vegetieren.

Im Intro vom Spiel werden einige dieser Befleckten genannt:

Elden Ring Exil der Befleckten
Das Intro deutet an, dass dieses Bild die Befleckten im Exil zeigt

Ihr alle verweilt im Exil, eigentlich für alle Ewigkeit. Doch dann passiert etwas mit dem Eldenring, dass den Plan ändert.

Spoiler-Warnung: Ab hier erwähnen wir Details, die ihr erst später im Spiel erfahren werdet. Zwar lassen wir die wichtigsten Informationen aus, doch wer sich komplett überraschen lassen will, sollte ab hier aufhören weiterzulesen.

Wieso sind die Befleckten wieder im Zwischenland?

Wer die Gnade des Erdbaums verliert, verliert auch das Ansehen im Zwischenland und das Recht, dort zu verweilen. Dieses Schicksal hat alle Befleckten ereilt.

Der Erdbaum ist dank des Eldenrings gewachsen. Er ist eine magische Manifestation der unglaublichen Macht des Eldenring. Die goldenen Blätter des Erdbaums gaben den Leuten die Gnade. Durch den Erdbaum waren bestimmte Einwohner im Zwischenland auch in der Lage, die heiligen Anrufungen zu nutzen, die ihr auch im Spiel sieht.

Elden Ring Lore: Die komplexe Story kurz erklärt

Diese unglaubliche Macht vom Eldenring hat unbeschreibliche Gier geweckt, insbesondere bei den Kindern von Königin Marika der Ewigen. Marika ist eine Göttin und gehört der Rasse der Empyreans an.

Eines Tages zersplitterte der Eldenring und Königin Marika verschwand spurlos. Durch diese Zersplitterung wurden die Kinder von Marika, allesamt Halbgötter, wahnsinnig. Sie wollten die Fragmente und die Macht des Eldenring um jeden Preis für sich selbst haben.

In diesem Machtvakuum zettelten die Kinder der Königin untereinander einen brutalen Krieg an, der als die Zertrümmerung bekannt ist. Die Konsequenzen der Zertrümmerung erkennt ihr am deutlichsten in Caelid, der verrotteten Region im Osten des Zwischenlands.

In der Zertrümmerung rissen manche der wahnsinnigen Halbgötter eines der Fragmente des Eldenring an sich. Doch keiner von ihnen wurde der neue Eldenfürst – die Person, die die Macht des Eldenring bündeln kann und über das Zwischenland herrscht. So endete der Krieg ohne neuen Fürsten, mit dem Ring weiterhin in Bruchstücken.

Elden Ring Malenia Radahn
Die folgenreiche Konfrontation zwischen Malenia und Radahn in der Zertrümmerung

Als Konsequenz daraus verlor auch der Erdbaum an seiner Kraft. In einem Akt, der zunächst wie eine Verzweiflungstat wirken kann, gab der Erdbaum den Befleckten dann wieder die Gnade zurück, zumindest teilweise. So auch eurer Spielfigur.

Jetzt, wo ihr wieder die verlorene Gnade habt, seid ihr dazu aufgerufen, die Halbgötter zu besiegen, ihre Fragmente des Eldenrings an euch zu reißen, und den Eldenring wieder herzustellen. Somit sollt ihr wieder der neue Eldenfürst sein, und die Welt wie auch den Ring wieder kitten.

Das ist, ganz grob, die Geschichte hinter den Befleckten, ihrer Unbeliebtheit und dem Grund ihrer Rückkehr zum Zwischenland.

Habt ihr in den Item-Beschreibungen weitere Details entdeckt, die ihr mit der Community teilen wollt? Und gefällt euch die Art und Weise, wie Elden Ring seine Geschichte erzählt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Wenn ihr auch beim Gameplay Hilfe braucht, haben wir für euch hier einen wachsenden Überblick über alle Guides, Tipps und Empfehlungen für Elden Ring aus der MeinMMO-Redaktion:

Elden Ring: Alle unsere Guides, Einsteiger-Tipps und Builds in der Übersicht

Quelle(n): thegamer.com, gamerant.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Irina Moritz

Ich bin zwar noch weit davon entfernt, die Story und Lore zu verstehen, aber ich finde, man merkt definitiv Martins Einfluss darauf 😄

Hamurator

Da haben sich jedenfalls zwei gefunden. Martin, der ein Meister darin ist tiefe Charaktere und ihre Verflechtungen zueinander zu erschaffen. Und Miyazaki, der die ganze Geschichte zu einem Puzzlespiel macht.

ImInHornyJail

Tl;Dr
Die meisten hassen dich. Deswegen haust du jedem um und dann bist du der neue Herrscher.

Eine meiner liebsten Storys

ImInHornyJail

EDIT:
Ich finde diese Art der Erzählung zwar etwas zäh und schwierig, da man wirklich sich durch jedes item lesen muss aber es ist auch einer der besten Arten. Es lässt dem Spieler Freiraum. Der Spieler kann sich dann selbst vorstellen, wie die Welt vor den Geschehnisse aussah. Zumindest mache ich das hin und wieder. Ich stelle mir dann zb vor wie wohl Sturmwind zu seinen glanzzeiten aussah.
Oder wie das Leben in Dark souls war bevor alle zu hüllen wurden.

Zord

Die Erzählweise der Story (oder der Mangel daran) ist für mich der einizige große Kritikpunkt am Spiel. Ich kille jedes Wesen das mir über den Weg läuft (oder laufe selber davon), aber warum, wieso und weshalb ist mir nur selten bewußt. Da wäre deutlich mehr möglich gewesen

Nico

echt? wenn man die zwischensequenzen und den npc zuhört kann man vieles raushören. Ist wie ich finde nicht so schwer zu verstehen ^^ Was schwer ist die verschiedenen Enden dann selbst herauszufinden ;P da man da gewisse Sachen in der Welt in bestimmten reihenfolgen etc machen muss bzw nicht macht ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x