Elden Ring – Die besten Klassen für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten

Elden Ring – Die besten Klassen für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten

Elden Ring bietet euch 10 Klassen zur Auswahl am Anfang des Spiels. Diese ist zwar langfristig nicht sonderlich ausschlaggebend, kann aber gerade am Anfang das Spielerlebnis deutlich beeinflussen. MeinMMO sagt euch deshalb, welcher Spielertyp welche Klasse wählen sollte.

Update vom 16. März: Dieser Artikel hat weitere Verlinkungen zu neuen Guides bekommen und wurde aktualisiert.

Die Klassenwahl in Elden Ring funktioniert etwas anders, als man es aus anderen RPGs kennt. Da ihr unendlich oft aufleveln könnt und neue Skills ganz frei verteilen könnt, sind euch langfristig mit euren Builds im Grunde keine Grenzen gesetzt. Auch zurücksetzen könnt ihr die Attribute bei Bedarf.

Deshalb spielen die Klassen in Elden Ring hauptsächlich in den ersten Spielstunden eine Rolle. Gerade wenn ihr aber ein Anfänger seid, können diese ersten Stunden aber entscheidend sein. Dasselbe gilt auch für die Andenken, die ihr direkt nach der Klasse auswählen könnt.

Die Waffen zum Start haben den größten Einfluss auf euren Erfolg im Spiel, kurz- und langfristig. In unserer Tier-List könnt ihr sehen, wie gut welche Waffe ist.

Deshalb empfehlen wir euch hier die 10 Klassen je nach Erfahrungsgrad, damit ihr genau die richtige Wahl für euch treffen könnt.

Elden Ring: Alle unsere Guides, Einsteiger-Tipps und Builds in der Übersicht

Vigor (Kraft): Vitalität beeinflusst eure Lebenspunkte und wirkt sich auf die Feuerresistenz und die Giftimmunität aus.
Mind (Geist): Der Verstand beeinflusst die FP (Mana) und die fokusbezogene Resistenz. Wichtig für Magie- und Zauberei-Builds.
Endurance (Kondition): Erhöht die Ausdauer eures Charakters und erhöht zudem die physische Verteidigung. Besonders für Nahkämpfer wichtig, da Ausdauer das Ausweichen und Blocken ermöglicht.
Strength (Stärke): Ist erforderlich, um schwere Waffen zu führen. Sie erhöht auch die Angriffskraft von Waffen mit Stärkeskalierung.
Dexterity (Geschick): Ist erforderlich, um fortgeschrittene Waffen zu führen. Außerdem erhöht sie die Angriffskraft von Waffen, die mit Beweglichkeit skalieren. Verkürzt die Wirkzeit von Zaubern, mildert Sturzschäden und macht es schwieriger, vom Pferd zu stürzen.
Intelligence (Weisheit): Erhöht die Zauberkraft von Intelligenz-skalierenden Zaubern und verbessert die Magieresistenz. Erhöht auch, wie oft ihr Zauber nutzen könnt.
Faith (Glaube): Ist erforderlich, um Beschwörungen durchzuführen. Es verstärkt auch Beschwörungen, die mit dem Glauben skalieren.
Arcane (Arkanenergie): Wirkt sich auf Todesresistenz und bestimmte Zaubersprüche und Beschwörungen aus.

Elden Ring – Die besten Klassen für Anfänger

Mit Anfängern meinen wir vor allem Spieler, die mit Elden Ring vielleicht das erste Mal ein FromSoftware-Spiel probieren. Auch Spieler, die einen möglichst einfachen Einstieg haben wollen, sind hier gemeint. Bei den Anfängerklassen haben wir darum viel Wert auf Flexibilität und langfristige Nützlichkeit der Startausrüstung gelegt.

Tipps für diese Klassen: Mit den Klassen für Anfänger macht ihr nichts falsch. Die Standardausrüstung dieser Klassen gehört traditionell zu den stärksten Waffen und Zaubern, sogar im Endgame. Dazu haben die Klassen hier so ausgeglichene Werte, dass ihr problemlos mehrere Builds ausprobieren könnt.

Folgende Klassen empfehlen wir für Soulsborne-Anfänger:

Samurai – Ausgeglichene Werte, fantastische Starter-Waffe

elden ring samurai klasse
Samurai

Hauptattribute:

  • Level: 9
  • Vigor (Vitalität): 12
  • Mind (Geist): 11
  • Endurance (Ausdauer): 13
  • Strength (Stärke): 12
  • Dexterity (Geschick): 15
  • Intelligence (Weisheit): 9
  • Faith (Glaube): 8
  • Arcane (Arkanenergie): 8

Was müsst ihr bei dieser Klasse beachten? Der Samurai ist eine hervorragende Wahl für fast jeden Spieler in Elden Ring. Diese Klasse startet mit einem Uchigatana, die traditionell zu einer der stärksten und flexibelsten Waffen in jedem Soulsborne gehört. Auch in Elden Ring gehört dieses Katana zu den besten Waffen überhaupt und ist gerade zum Start und sogar im Endgame sehr stark.

Dazu startet ein Samurai mit einem Bogen und einer klassischen Samurai-Rüstung. Das macht die Klasse zu einem Top-Allrounder, der vor allem auf physische Angriffe setzt.

Prophet – Dank Feuerzaubern und Heilmagie offensiv und defensiv gut

Prophet

Hauptattribute:

  • Level: 7
  • Vigor (Vitalität): 10
  • Mind (Geist): 14
  • Endurance (Ausdauer): 8
  • Strength (Stärke): 12
  • Dexterity (Geschick): 8
  • Intelligence (Weisheit)): 7
  • Faith (Glaube): 16
  • Arcane (Arkanenergie): 11

Was müsst ihr bei dieser Klasse beachten? Wer bereits Dark Souls gespielt hat, dürfte die Wunder- und Pyromantie-Zauber kennen. In Elden Ring werden diese Zauber „Anrufungen“ genannt.

Der Prophet startet mit einem Speer und setzt auf eben diese Anrufungen. Neben mächtigen Feuerzaubern fallen unter Anrufungen auch unterstützende Heil-Anrufungen, aber auch mächtige Drachenanrufungen.

Das macht die Klasse trotz niedrigerer Vitalität sehr flexibel, und somit einer guten Wahl für Neulinge.

Bekenner – Sehr vielseitige Start-Ausrüstung

elden ring bekenner klasse
Bekenner

Hauptattribute:

  • Level: 10
  • Vigor (Vitalität): 10
  • Mind (Geist): 13
  • Endurance (Ausdauer): 10
  • Strength (Stärke): 12
  • Dexterity (Geschick): 12
  • Intelligence (Weisheit): 9
  • Faith (Glaube): 14
  • Arcane (Arkanenergie): 9

Was müsst ihr bei dieser Klasse beachten? Ähnlich wie der Prophet bietet der Bekenner sofortigen Zugriff auf Anrufungen. Mit seinem Schwert und Schild eignet er sich aber besser für neue Spieler, die viel Wert auf den Nahkampf setzen möchten. Diese Attribute bieten auch sehr ausgeglichene Werte, sodass sie in vielen Situationen gut sind.

Dazu starten Bekenner mit einem Zauber, der Schrittgeräusche dämpft und Fallschaden reduziert. Das dürfte bei der Fortbewegung durch gefährliche Bereiche deutlich einfacher machen, wenn ihr lautlos schleichen könnt.

Vagabund – Langfristig vielseitig

elden ring vagabund klasse
Vagabund

Hauptattribute:

  • Level: 9
  • Vigor (Vitalität): 15
  • Mind (Geist): 10
  • Endurance (Ausdauer): 11
  • Strength (Stärke): 14
  • Dexterity (Geschick): 13
  • Intelligence (Weisheit): 9
  • Faith (Glaube): 9
  • Arcane (Arkanenergie): 7

Was müsst ihr bei dieser Klasse beachten? Der Vagabund ist in erster Linie ein Nahkämpfer. Mit seinem Langschwert, Hellebarde und Schild startet diese Klasse mit einer Vielzahl von langfristig nützlicher Ausrüstung.

Es handelt sich hier also um eine Art Allround-Klasse mit mittelschwerer Rüstung. Dank seiner Attribute könnt ihr mit dem Vagabunden nahezu jeden Build problemlos ansteuern.

Die coolste Neuerung in Elden Ring bringt ausgerechnet ein kleines, unscheinbares Feature

Auf der nächsten Seite stellen wir euch die 5 Klassen für Fortgeschrittene vor. Dort findet ihr eine bunte Mischung an verschiedenen Zusammenstellungen, die viele Spielertypen ansprechen sollten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
45
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Khorneflakes

Es kommt eigentlich nur der Bettler infrage.

exelworks

Laufe aktuell mit Gefangener rum.

Gerade die Kombi Mage/Dex gefällt mir.

Tolle Welt bisher aber man muss echt aufpassen. Einige Gegner, schon zu Beginn, hauen einen mit einem Hieb weg 😀

L4ch3s1s

Definitiv Bettler

René

So sieht’s aus.
Wer braucht schon Startausrüstung.

L4ch3s1s

Ein kleiner Stock und ordentlich rum Rollen reicht für jeden Dämonen (auch nackt). Ich liebe souls games

EsmaraldV

Prophet oder gar Bettler, ich kann mich nicht entscheiden.

Zarastro

Die Qual der Wahl… eigentlich tendiere ich eher zu Nahkämpfern und zum Vagabunden, aber eigentlich würde ich auch gerne Zauber miteinbauen. Schwierig, schwierig.

Tarek Zehrer

Ich kann es nur empfehlen, mal Zaubern und Anrufungen eine Chance zu geben. Da hat Elden Ring echt noch einmal ordentlich aufgerüstet.

Zarastro

Also vielleicht den Bekenner?

Tarek Zehrer

Mir ist beim Spielen aufgefallen, dass Anrufungen tendenziell schwer zu bekommen sind, am Anfang jedenfalls.

Zauber würden sich zum Start anbieten, oder du machst es wie ich, gehst auf Nahkampf und skillst schon mal Glaube vor, bis du entsprechende Anrufungen findest.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Tarek Zehrer
Zarastro

Kann man denn relativ leicht umskillen? Dann würde ich vllt zuerst den Vagabunden nehmen, erst auf Nahkampf gehen und dann nach ein paar Stunden umskillen und experimentieren.

Zarastro

Ok, dann Danke an das Team von MeinMMO für die schnellen Antworten!

Tarek Zehrer

Zur Ergänzung: Respec muss erst freigeschaltet/gefunden werden.

Spoiler
Wenn man den zweiten Hauptboss in Liurnia besiegt, kann man dort im Bossraum für ein Item seine Attribute zurücksetzen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Tarek Zehrer
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x