7 Dinge, die New World jetzt dringend anpacken muss

New World feierte vor 3 Wochen seinen Release und inzwischen haben hunderttausende von Spielern ihre Erfahrung mit dem MMO gemacht. Dabei gab es viel Lob, aber auch Kritik. Wir von MeinMMO haben uns die aktuell größten Probleme angeschaut, die Amazon dringend angehen muss.

Was sind das für Probleme? In diesem Artikel gehen wir vor allem auf Probleme ein, die sich jetzt bereits im Spiel befinden. Diese Bugs und Probleme sollten schnellstmöglich gelöst werden, da sie zu einer negativen Spielerfahrung und oftmals viel Frust führen.

Wir klammern jedoch bewusst den Wunsch nach neuen Features aus, wie etwa neue Waffen, eine größere Vielfalt an Gegnern oder neue Endgame-Gebiete. Auch das sind Probleme, doch für die hat Amazon noch etwas mehr Zeit.

Wir haben diese Probleme entweder selbst schon erlebt oder aber mit Spielern darüber gesprochen, die mit diesen Problemen konfrontiert wurden.

Das falsche Melden von Spielern

Was ist das Problem? Zu den größten Problem von New World zählt derzeit das automatische Sperren von Spielern. Das wird vor allem in Kriegen um Territorien gerne eingesetzt. Ein feindlicher Spieler wird massenhaft als Schummler gemeldet und bekommt dann eine Sperre für 24 Stunden.

Amazon beteuert zwar, dass sie nicht automatisch sperren, doch es berichten dutzende Gilden davon, dass bei ihnen teilweise bis zu 50 Spieler gesperrt wurden, nach 24 Stunden aber ganz normal weiterspielen konnten.

Dadurch, dass die Zahl der Mitspieler aber soweit geschrumpft ist, haben einige Gilden im Anschluss die Kriege verloren. Und die sind ein wichtiger Teil des Endgames.

New World PvP Kampf
Ausgerechnet in den Festungskämpfen, die so wichtig im Endgame sind, kommt es derzeit zu vielen Problemen.

Was sagt Amazon? Eine Erklärungen vom Support für die Sperren gibt es nicht, da meist die Entsperrung schon vor der Bearbeitung der Tickets stattgefunden hat.

Auch auf ein offizielles Statement von Amazon zu den Falschmeldungen warten wir noch.

Bugs im Endgame, die Fortschritte verhindern

Was ist das Problem? Wer im PvE von New World unterwegs ist, der kann den ein oder anderen Bug bewundern, etwa wenn Dungeons plötzlich abstürzen, die Map keine Quest-Marker mehr anzeigt oder Mobs, die an einem ganz anderen Ort erscheinen, als eigentlich in der Quest angegeben.

Richtig problematisch werden die Fehler jedoch im Endgame. Hier ist derzeit der Azoth-Stab auf Stufe 5 verbuggt. Dadurch können keine Verderbten-Portale der Stufe 55+ abgeschlossen werden.

Die werden aber für einige Quests und gute Ausrüstung gebraucht. Zudem kann man nur über sie die Schlüssel für die Highlevel-Dungeons herstellen. Der Bug blockiert also wichtige Teile des Spiels.

Was sagt Amazon? Ein Fix für den Azoth-Stab soll im neuen Patch 1.0.3 enthalten sein. Ob dieser funktioniert, wird sich nach dem Server-Down zeigen. Der Fehler hielt sich aber trotzdem mindestens 3 Wochen im Spiel.

Ein schlechtes Auktionshaus

Was ist das Problem? Das Auktionshaus von New World wird von vielen als extrem schlecht empfunden. Es fehlen viele wichtige Optionen, wie etwa die Möglichkeit die zuletzt gesuchten Items anzuzeigen und die zu verkaufenden Gegenstände zu sortieren. Derzeit sind sie einfach alphabetisch aufgelistet.

Zudem setzt sich das AH zwischendurch überraschend zurück. So wird etwa nach oben gescrollt, wenn man ein Item verkauft.

Auch die Sortierfunktion wird kritisiert. Bei der Ausrüstung etwa kann man nicht nach bestimmten Attributen filtern und bei den verkauften Items sieht man nicht die zuletzt verkauften, sondern eine zufällige Sortierung.

Einige machen sich sogar darüber lustig, dass ausgerechnet der große Versandhändler Amazon bei so etwas “einfachem” wie einem Auktionshaus so viele Fehler macht.

New World Handelsposten
Bei Waffen lässt sich zwar nach allgemeinem Rüstwert, nicht aber nach spezifischen Stats filtern.

Was sagt Amazon? Bisher gibt es noch kein Statement zu dem Auktionshaus im Spiel.

Absichtliche Lags und Glitches in den Kriegen

Was ist das Problem? Neben den falschen Meldungen gibt es auch andere Methoden, um in den Kriegen zu betrügen. So wird etwa mit großen AoE-Effekten dafür gesorgt, dass es zu Lags kommt und die gegnerische Fraktion deshalb den Sieg nicht davontragen kann.

Neu im Trend ist zudem ein Unverwundbarkeits-Glitch, mit dem die Spieler auf den Eroberungspunkten stehen bleiben und nicht getötet werden können. Auch das ruiniert für viele die Kämpfe um Territorien.

Was sagt Amazon? Ein Fix für die AoE-Lags wurde eingeführt, der das Problem jedoch nur teilweise behoben hat. Durch die Animationen kommt es noch immer zu Lags, die sind jedoch weniger geworden, weil inzwischen von einigen Fähigkeiten nur noch der neuste AoE-Effekt für Schaden sorgt. Eine Lösung, die vielen jedoch nicht gefällt.

Der Unverwundbarkeits-Glitch soll mit dem neusten Update behoben worden sein. Ob das stimmt, sehen wir nach der Wartung.

Der richtige Fortschritt für Heiler

Was ist das Problem? Wer als Heiler seinen Lebensstab leveln möchte, muss dafür Gegner töten. Denn durch verursachte Heilung bekommt ihr keine Waffen-Erfahrung.

Durch die reine Heilung wird euch außerdem der Fortschritt bei Quests und beim Loot in der offenen Welt verwehrt. Wer nicht mit einem Mitspieler in der Gruppe ist, diesen aber heilt, bekommt dafür keinen Fortschritt.

Ihr müsst also aktiv einen Gegner töten, was in den Augen vieler Spieler nicht die Aufgabe eines Heilers ist.

Was sagt Amazon? Zu der Heiler-Problematik gibt es derzeit keine Aussage der Entwickler.

New World Heiler
Heiler spielen in Expeditionen, bei großen Welt-Events und in den Kriegen im PvP eine wichtige Rolle, können ihren Lebensstab aber nicht über Heilung leveln.

Verrückte und schwankende Spawn-Raten von Mobs

Was ist das Problem? Die Spawn-Raten von Mobs sind je nach Gebiet stark schwankend. Es gibt Orte, an denen die Gegner so schnell wiederbelebt werden, dass man kaum die Truhe an dem Ort looten kann.

Auf der anderen Seite gibt es viele Bosse und sogar generelle Orte, an denen die Respawn-Rate extrem gering ausfällt. Hier wartet man teilweise Minuten auf neue Gegner und sogar bis zu 10 Minuten auf einen Boss. Das ist besonders dann nervig, wenn man die Kreaturen auch noch häuten muss und die Leute sich dann um genau diese Haut streiten.

Generell wird die Spawn-Rate von vielen als zu inkonsistent angesehen.

Was sagt Amazon? Amazon hat bereits an den Spawn-Raten gearbeitet und vor allem Bosse in den Anfangsgebieten schneller wiederbeleben lassen. Eine konkrete Aussage zu den zu schnellen Respawns gibt es jedoch nicht.

Balance und Sinn von Fraktionen

Was ist das Problem? Fraktionen haben eine wichtige Funktion bei den Kriegen um Siedlungen. Doch für viele lohnt es sich nicht, eine schwächere Fraktion “aufzupäppeln”. Wer einen neuen Charakter erstellt, kann sofort auf der Karte sehen, welche Fraktion dominiert und sich dieser dann anschließen. Dafür winken Boni in den Siedlungen und günstigere Steuern.

Spieler fordern deshalb eine Art “Underdog-Funktion”, die die schwächste Fraktion auf dem Server stärkt, damit diese wieder eine Rolle bei den Kriegen spielt.

Tatsächlich kritisieren viele aber auch, dass es kaum Anreize für PvE-Spieler gibt, überhaupt einer Fraktion beizutreten. Es macht keinen Unterschied für das Spielgefühl und auch in der Lore unterscheiden sich die Gruppierungen kaum.

Was sagt Amazon? Schon vor dem Release verriet uns Game Director Scot Lane in einem Interview, dass an der Balance von Fraktionen gearbeitet wird. Eine Lösung wurde bisher jedoch nicht vorgestellt.

Was gibt es sonst noch für Probleme? Im sub-reddit von New World haben die Spieler ihre größten Probleme gesammelt und durch Upvotes die wichtigsten nach oben gepusht. Doch weiter unten finden sich noch einige weitere Kritikpunkte, darunter:

  • Bugs beim Waffenwechsel
  • Zu viel Loot, was langsam die Preise im Auktionshaus entwertet
  • Die noch immer fehlenden Server-Transfers
  • Den Wunsch nach einem Feature zum Teilen von Quests
  • Der nervige Pop-up auf der Map, das bald ein Krieg bevorsteht
  • Falsche Infos auf der Map, etwa beim Level der Crafting-Stationen
  • Eine Funktion zum Speichern von Builds
  • Ein Quest-Journal sortiert nach Gebieten oder mit der Möglichkeit selber zu sortieren
  • Der deaktivierte Modus Außenpostenansturm, den einige gerne wieder spielen würden, der allerdings Charaktere verbuggte und sie auch nach dem Ende einer Runde darin gefangen hielt

Wie seht ihr die hier aufgezeigten Probleme? Was hat für euch die höchste Priorität und was würdet ihr zu dieser Liste ergänzen? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Obwohl New World einige Probleme hat, kommt es bei unseren Lesern hervorragend an. 66 % haben das Spiel in unserer Umfrage positiv bewertet. Wir haben eure Aussagen zusammengefasst:

New World ist jetzt knapp 3 Wochen auf Steam: Das sagt ihr über das neue MMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dennis

Ganz ehrlich, das Spiel wurde so oft verschoben und ist immer noch eine reine Katastrophe. Ich bin lvl 52 und hab noch in keinem Spiel so langweilige Quest gesehen.
Azoth sollte komplett entfernt werden.
Und auf die Lager Sollte man von überall Zugriff haben

Damian

Ich muss gestehen, dass ich, obwohl ich das Game wirklich mag, nun nach ca. 3 Wochen anfange mich etwas zu langweilen….
Das Sammeln von Rohstoffen hat zu Anfang sehr viel meditativen Spaß gemacht, aber es wird doch zunehmend repititiv, ebenso die sich ständig wiederholenden Quests.
Die Mainquest muss man wirklich suchen, so dass auch kein Storyfluss entsteht, der einen bei der Stange hält. PvP interessiert mich nicht, ist also für mich auch keine Alternative…

Richtig nervig sind die vielen, nicht miteinander verbundenen Lager, die man in jeder Stadt eröffnet, wo dann immer beim Crafting gerade die Rohstoffe fehlen, die man im Lager einer anderen Stadt hat. Beim Sammeln muss man spätestens alle 20 Minuten in eine Stadt, weil man nichts mehr tragen kann, was auch nervt.Und da zumeist immer bestimmte Rohstoffe fehlen, während man andere im absoluten Überfluss hat, ist das Crafting insgesamt doch zäher als gedacht…
Man kann theoretisch die Inhalte der Lager zu einem anderen verschieben, allerdings muss dafür die eigene Fraktion im Besitz der Stadt sein. Leider ist auf meinen Server meine Fraktion (Das Syndikat) scheinbar nur wenig vertreten, so dass ich bisher noch nie die Chance hatte, die Inhalte der Lager zusammenzuführen.
Langsam aber sicher fangen die negativen Dinge an, mir mehr und mehr aufzufallen…

Dominik

Da fehlt noch soviel 🙈

1. Ivasionen splitten damit auch LvL 20/30/40/50/60 daran teilnehmen können und nicht jedesmal lost ist weil sie momentan einfach zu stark ist.

2. PVP Quest müssen sich wie PVP anfühlen. Nicht hacke 80 Holz.
Sondern erobere das Fort = ++++ Töte X Spieler in PVP. Usw.

3. Spielersuch Funktion für Dungeon mit Klassenwahl

4. Quest müssen spannender werden das ist der absolute Horror geh zu x töte y loote z grauenhaft

5. Berufsquest die Berufs XP geben damit man nicht stumpf 6000k hosen bauen muss oder so. Das hätte man spannender machen können z. B. In Verbindung mit Town Quest.

7. Rohstoffe in Dungeon entfernen oder auf Gruppen loot stellen es nerft wenn einer meint er müsse Erz schürfen wärend die Gruppe den Mob cleart das ist nur Egoistisch und Assozial.

8. PvP on Gebiet mit extra loot/Belohnung damit es sich lohnt.

9. Arena für PvP (glaub bereits geplant)

10. Mehr Dungeons und vorallem spannender/ schwieriger finde die alle zu easy

11. Heal/Tank support durch XP Teilung der Gruppe und evtl bessere möglichkeit für Aggro ziehen + Tutorial damit Neulinge das auch wissen wie (Wunsch😅)

Ansonsten stirbt das Spiel weil so gut wie jeder eine Depression bekommt da keine Quests spannend sind und der rest dann irgendwann verblasst

Threepwood

Zumindest Punkt 5 gibt es ja bei den Stadtprojekten. Die Berufsprojekte geben ganz okay bis gut Exp. Aber ja, da geht mehr. Das Crafting ist von 2005 und wirkt vielfältig, weil es schlicht hunderte Mats gibt.

Invasionen sollten überhaupt nicht instanziert sein und je nach Gebiet skalieren. Das würde ein Minimum an Dynamik in die statische Welt einhauchen.

Dominik

Oder so👍

Incursio

Da der Heiler Schaden und Heilung gleichermaßen macht ist das kein wirkliches Problem. Bin seit Level 25 mit dem Lebensstab unterwegs und hab 0 Probleme den Stab zu skillen. Da gibts deutlich gravierendere Probleme.

Max Mustermann

Sehe ich auch so! Spiele den Lebensstab von Beginn an, die Eisstulpen haben gefühlt länger gebraucht. Liegt wahrscheinlich daran, dass sie wirklich nur sekundär genutzt werden, da sie durch die Fokus Skillung keine Primär Funktion haben und selbst durch einen Amber Gem nur etwas gebräuchlicher werden. In Verbindung mit Heal, Eissturm und Regen, ist der Damage Output natürlich sehr gut!

Incursio

Die Eisstulpen machen bei mir ca 50% weniger schaden als der Lebensstab, weshalb ich sie kaum nutze. Die level ich eigentlich nur nebenher bischen oder beim Low-Leder farmen.

Max Mustermann

Die Eisstulpen sind für den Healer essenziell, da sie im Gruppenspiel einen Damage Buff geben! Immer gut Heilung geben und dann Eissturm drauf hauen. Wichtig ist nur einen Amber Gem in die Eisstulpen zu setzten, da der Damage dann mit Konzentration/Focus skaliert!

Bodicore

Ich sehe eher Schwert/Schild als Heiler als essentiell.

A. Wen man eine Mob auf sich hat kann man den einfacher wegtanken (2t Tank)
B. Wenn ich auf die Heilungen CD habe stelle ich mich blockend in Closerange und gebe den Nahkämpfer durch mein Blocken eine -30% Damagereduktion. das Funktioniert ja auch wenn ich keine Aggro habe

Schaden von der Gruppe weghalten ist meine Aufgabe als Heiler und -30% ist doch einiges.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Max Mustermann

Ich haue soviel Heilung auf das Team, sodass der Tank instant stehen bleiben kann und gebe einen Damage Buff über die Eisstulpen für die 3 DDs. Schild/Schwert ist Tank. Ich habe knapp 300 auf Fokus und den ersten Punkt Int, da ist kein Platz für Schild/Schwert. Heilung ist Aufgabe des Heilers und schaden Weg halten, die des Tanks.

Incursio

Werde wenn jetzt demnächst mein Stab auf 20 ist mich genauer mit den Stulpen beschäftigen. Das mit dem Gem hatte ich auch nicht mehr auf dem Schirm, deswegen wohl auch der niedrige Schaden 😅

Und das mit Schwert und Schild hab ich mal für PvP gehört. Werd ich dann auch mal aus probieren sobald ich max Level bin und in die PvP Schlachten hüpfe.

luriup

-Schnellreise sollte wie Haus/Gasthofport von überall möglich sein,
kostet ja schließlich Azoth
-der Waffenwechsel hakt immer wieder,dass muss flüssiger werden
-Mobs sollten mich nur mit schweren aufgeladenden Angriffen unterbrechen,
nicht mit ihren billig Attacken.
Andersrum will ich Mobs auch unterbrechen können mit schweren Angriffen,
ohne das ich das skillen muss.

Alex

“Andersrum will ich Mobs auch unterbrechen können mit schweren Angriffen,
ohne das ich das skillen muss.”

Das wäre das alte kampfsystem, so wurde es mal gedacht und Programmiert, das merkt man meiner meinung nach auch. Warum das geändert wurde, simpel, genauso wie das die hitboxen deutlich anders früher waren, Streamer wie asmongold die rumgeheult haben weil sie Tab targeting gewohnt sind und das kampfsystem nicht verstanden haben. Leider hat da Amazon auf die falschen Leute gehört, hab mir mal paar ältere Videos angeschaut, das kampfsystem vorher war viel interaktiver, gerade im pvp deutlich ansehnlicher und wuchtiger.
Schade drum.

Threepwood

Assassins Creed bzw. die Ubisoft Formel ohne Storytelling auf gaaaanz niedrigem Level….das ist New World irgendwie und das Spiel entzaubert sich leider ganz schnell selbst.

Abgesehen von Dingen, die 2021 ab Launch vorhanden sein sollten, sammelt Amazon ja grad die Top 20 der “Broken Things” in der Community, die insgesamt mehr nach einem ARR-like Re-Launch aussehen, als nach “mal eben so in den nächsten 3-4 Wochen fixen”. Gamedesign und undurchdachte Konzepte lassen sich live nur noch schwer umstellen. Keine Ahnung, wer von dem Studio MMORPGs gespielt hat. Viele können es nicht sein.

Die nächste Welle an Spielern wird frustriert aufgeben, sobald sie mit der Level 40(!) Mainquest im 45er Dungeon landen und den ersten halbwegs richtigen Boss im Spiel kennenlernen. Das allein ist ein Sprung von L-Klick ‘n Win zu Mythic+ Mechanik und blockt wahnsinnig viele Spieler für die nächsten Stufen des Azoth Stabs. Es rennen Ende 50er/ 60er mit dem Stufe 3 Stab rum. Absurd.

Ich wiederhole mich, aber Items müss(t)en in einem Spiel mit (Teil)Fokus auf Crafting kaputt gehen. Kann man jetzt kaum noch einführen. Ich ahne, dass sie eher die Dropraten in den Keller stampfen.
Das Lootsystem erinnert sehr an ein frühes The Division 2, Statkombinationen sind komplett random und damit fallen sie auf die Nase. Spätestens ab Level 60.

Schaden-Resistenzen sind schlecht umgesetzt. Magische Schadensarten mit einer Resi zu belegen macht halbwegs Sinn. Aber im Prinzip muss man je nach Gegnertyp auch den Grundschaden (Schlag, Stich etc…) irgendwann anpassen. Bedeutet viele Waffen auf Level 20 grinden. Bedeutet oft umskillen. Bedeutet ggf. noch mehr Sets, die unübersichtlich im Inventar und/ oder Bank liegen.

Town Boards müssen alle Arten von Mats per Quest nehmen, damit nicht nur die Preise für Eisen und Low Pots halbwegs(!) oben bleiben und der ganze Schrott aus dem Spiel genommen wird. Auch sollte man Items dort abgeben können, anders kriegt man die Wirtschaft leider kaum noch stabil.
Auf 60 sollten 3-5 Boards 1 Mal täglich für Gold genutzt werden können.

Questrewards geben random Stats auf Items, sowas hab ich zuletzt in Vanilla WoW erlebt. Frustrierend.

Zu kleiner Spielerpool pro Server und kaum Neulinge bewirkt bereits jetzt, dass ohne hohe Spieler so manch einer keine Elitequests, Dungeons etc. mehr in angemessener Zeit erkunden kann. Dungeons müssten Serverübergreifend laufen und ja, ich höre da die ersten Leute kreischen.

Generell wirkt das Spiel irgendwie unlebendig. Die Map ist schön designed, auch wenn ich die Asia-Zone irritierend finde. Alles andere wirkt statisch. Je jöher man kommt, umso leerer wirkt sie auch.
Ich kriege große Meldungen von Kriegen und Invasionen? Okay, abseits von Lags sieht man davon nur nichts. Wieso ist sowas instanziert?

Sobald es über das Fixen von dem Spiel hinaus geht, also Neues einbauen, QoL Features und Content….oje….das wird krachen im Studio, wenn die auf einmal Qualität bringen sollen und merken, dass ihr Spiel so nicht für den Markt reicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Phinphin

Sehr viele gute Punkte, denen ich mich nach 130 Stunden Spielzeit nur anschließen kann.
Was die kaputtgehenden Items betrifft, würde es meines Erachtens schon ausreichen, wenn man

  1. Für die Stadtprojekte immer gezielt bestimmte Ausrüstung herstellen muss (z.B. Stelle 10 grüne Rang 2 Speere her)
  2. Man für die Reparatur eines lila Speers auch tatsächlich Lila-Speer-Ersatzteile benötigt und nicht einfach irgendwelche Random-Ersatzteile verbauen kann. Die können dann up- und downgradable sein, aber man muss den einzelnen Ausrüstungsgegenständen einfach mehr Nutzen als bisher geben.
Threepwood

Exakt, es gibt total einfache und effektive Wege für die Stadtprojekte, die gleichzeitig quasi eine Art Erste Hilfe für die Ökonomie wären. Man mag über auf BDO schimpfen, aber das PA eine Preis-Range vorgibt, hält den Markt in so einem Konzept über Jahre stabil.

Das sind aber auch alles Dinge, die seitens der Tester kommuniziert wurden und ich persönlich für eine Verschiebung aufs nächste Jahr war.

Ich habs an anderer Stelle schonmal geschrieben, NW wirkt wie ein Season Game, wo im Januar der Reset kommen könnte. Und das würde dem Spiel wahrscheinlich sogar gut tun, was schlimm genug ist.

Mich ärgert es, so eine eigentlich coole Basis so in den Sand zu setzen und Lost Ark, ein Spiel, was in sich komplett gesund in allen Aspekten funktioniert, für diese live Beta zu verschieben.

ZappSaxony

Da ich selber Heiler spiele finde ich es gut, wenn Amazon auch das Heilen ansich berücksichtigen würde. Da ich aber rein PvE-Spiele und noch in der Levelphase bin, merke ich bisher nicht so viele Nachteile davon. Schließlich muss ich für meine Quests ja auch Mobs killen, wie jeder andere auch. Zwar macht man weniger Schaden und hat auch keine Zweitwaffe, die mit Konzentration skaliert, dafür kann man sich aber auch sehr gut selbst am Leben erhalten und benötigt quasi keine Heiltränke.

Trotz PvE habe ich mich dem Syndikat angeschlossen, denn man hat dadurch permanent Zugang zu Stufenaktuellen Quests! Ein bedeutender Vorteil wie ich finde.
Zudem ist das Fraktionsloot besonders zu Beginn auch recht nützlich!

In der Open World ignoriere ic hdie Fraktionen aber, heile und helfe jedem vor Ort.
Kann man eigentlich mit Spielern jeder Fraktion eine Gruppe bilden, oder nur mit denen der eigenen?

MeisterSchildkröte

Ich denke keiner der Punkte auf der Liste löst das grundsätzliche Problem von new world.

Man hat versucht ein crafting/Wirtschaftssystem aller sandbox zu machen. Dann aber das ganze so sehr mit Theme Park Mechaniken verwässert (item drops, keine item sinks) dass es jetzt eben an allen ecken nicht funktioniert.

Am ende hat man n seichtes pve/pvp game ohne tiefgang. Wer nur crafter oder nur Händler sein wollte, der wurde hier irgendwo irgendwann während der beta auf der Strecke gelassen.

Osiris80

Meine Problem ist jetzt eigentlich wo soll ich überhaupt hintransen, ist dort meine Faction überhaupt organisiert, sind dort meine hohen Gearscore items überhaupt noch was Wert im ah. etc.
Und was halt auch eine Frage ist wird es beim Trans Probleme geben zwecks mehrere Tage stucked whatever.
Ich denke ich warte erstmal ab und schaue wie sich die Population der jeweiligen Server aufteilt.

Skyzi

Immer will einer was ändern das liegt in unsere Genen, das merkt man. Wir sind immer unzufrieden egal was. Einer mag Schnitzel und der andere mag es nicht und will es verbessern und so ist das Leben. Mich stört nichts bei New world. Wir sind ziemlich bequem.

Kalesch

Naja Langzeitmotivation sollte halt schon vorhanden sein… und man muss halt für ein MMO eine grosse Gruppe ansprechen… wegen 1 Spieler lässt Amazon die Server nicht on ;D

darf ich fragen welches Level du bist? reine Neugier 😉

Phil

bin zwar nicht skyzi aber auch ich habe seit Tag1 Spass am Spiel. Bin nicht Max. LvL sondern nur 44… manchmal wüste ich, manchmal Farme ich… irgendwas zu tun ist immer… wenn das Spiel so schlecht sein soll… warum spielt ihr den nicht was besseres? Vorfallen was ist besser?

Phinphin

Das gesamte Wirtschaftssystem von New World ist auf lange Sicht ziemlich broken.
Da muss unbedingt was geändert werden, sonst wird man die meisten Items nicht mehr los und das Handwerk nahezu komplett entwertet, während die Spielerschaft permanent unter großen Geldproblemen leidet. Da pendelt sich was die Preise im Handelsposten betrifft sicher einiges noch in den nächsten Wochen ein. Aber es bleiben nach wie vor grundsätzliche und strukturelle Probleme in der Wirtschaft. Was haben Rang I-IV Items noch für einen Sinn, wenn es keine frischen Spieler / Twinks auf dem Server mehr gibt? Im Endeffekt kann man dann nur noch Geld mit Rang V Items machen (Rohstoffe natürlich ausgenommen). Und selbst das ist in vielen Fällen fraglich, wenn man seine Ausrüstung ohnehin schneller über Expeditionen oder in der offenen Welt finden kann.

Gibt einige Möglichkeiten wie man das beheben kann. Hoffe nur, dass sich AGS hierzu mal Gedanken macht.

Weini

Die 600er Ausrüstung kannst du aber nur craften und deshalb werden die vielen Mats für die Berufe gebraucht. Zusätzlich kann man von den legendären Mats nur 10 pro Tag herstellen, weshalb man mehr als einen Tag warten muss um einen Ausrüstungsgegenstand herzustellen. Kann so also locker mehrere Wochen/Monate dauern bis man ein komplettes 600er Set hat

OldSchoolMagicTheGathering

Ist ja auch gut so, man sollte ja nicht alles gleich haben können

Weini

Es sagt ja keiner das man es einfach so haben soll. Aber wenn es faktisch unmöglich gemacht wird, dann ist es was anderes und auch nicht im Sinne des Spiels.

OldSchoolMagicTheGathering

Unmöglich? Wenn ich die als Gelegenheitsspieler nicht bekomme, who cares?

Phinphin

Die Mats sind ja weniger das Problem. Es sind ja die Produkte, die man kaum noch loswird, weil jeder ohne viel Aufwand mit besseren oder gleichwertigen Gegenständen zugemüllt wird. Zumindest solange, bis man in den 600er Bereich kommt.

Prim

Man macht von allen etwas aus vielen MMOs aber nichts wirklich Richtig.Das ist wohl einer der Größten Probleme von NW.
Aber das habe ich schon lange in NW Forum geschrieben und man konnte es gut schon in twitches und YT erkennen.
Dazu kommt das PvP einfach unkompliziert langweilig aufgebaut.Das wird auch viele Spieler raus werfen aus NW.
Gestern wieder erlebt beim Angeln dort Tummeln sich auch einige PvPler herum und die warten 😛
Mehrfach wurde an diesen Angelpunkt einer gegrillt udn wer zuerst zuschlägt der gewinnt wie es aussieht grundsätzlich ein altes WoW Problem.
Man kann gewaltig Rohstoffe Sammeln nur deren wert ist Gering und Crafting hat auch nichts ein Stellens wert etwas mehr wert als WoW.
Die meisten MMOs sind Stattische MMO Abläufe,wenn du an einers telle was änders wird an andere Stelle ein neues Problem auftauchen.Amazon wollte alles bieten aber irgendwie hat vieles überhaupt keinen wert ausser zu Skillen.
Amazon hat viel kopiert udn eingeführt ohne es anzupassen und die Spieler Gewaltig wie oft unterschätzt in allen Dingen ein Problem das viele MMOs Hersteller machen.

Das allergrößte Problem in den meisten MMOs man unterschätzt die Spieler in allen Bereichen……
Ein Weiteres Problem ist das man glaubt mit Bestrafungen etwas zu erreichen siehe seid WoW Release.Man ereicht nur das viele sich einen neuen Account Kaufen also Umsatz.

Gertrude Pigsticker

Es gibt keinen Goldkreislauf. Das Spiel hat ein fundamentales Problem mit dem Gold. Gold wird hauptsächlich durch die einmaligen Haupt- und Nebenquests generiert. Da die Server auf recht wenige aktive Spieler ausgelegt sind und auf einen Charakter beschränkt sind, wird diese Quelle früher oder später immer weiter austrocknen. Neues Gold kann dann nur noch durch das Farmen von Monstern, Board- und Faction Quests generiert werden, allerdings deutlich geringeren Mengen.

Der Cashflow, der durch den Handel zwischen den Spielern entsteht, wird durch zwei Faktoren ebenfalls immer weiter ausgetrocknet. Zum einen die Golddegeneration durch Reparaturen, Fraktionskäufen und durch Umverteilungen von Attributs Punkten und zum anderen durch Steuern und die dadurch einstehende Goldkonzentration auf wenigen Spielern.

Sobald man Level 60 erreicht hat, muss man aufpassen, sein Gold nicht zu verdampfen. Die Reparaturkosten steigen und man muss seine Steuern für seine Häuser bedienen. Wer mit dem Gedanken spielt, regelmäßig seine Attribute neu zu setzen, um effektiver Farmen gehen zu können oder die Waffen zu wechseln, sei an dieser Stelle gewarnt. In diesem System wird es immer schwerer und irgendwann unmöglich, seine Kosten über den Auktionshaushandel zu decken.

Kalesch

Mich stört grad vor allem:
zum einen das Reisen, hatte nie Probleme aber jetzt mit Anfang 50 ständig von Norden in den Süden reisen für Mats und Lager braucht mein Azoth schnell auf… Haus hin oder her, die Miete muss ja auch auf lange Sicht bezahlt werden…
Bewegungsgeschwindigkeit sollte auch schneller sein finde ich… Gefühlt muss ich für jede quest jedes mal um den ganzen Berg rum.
Die utopische Menge an Anfangsmats… Das craften an sich gefällt mir gut, das Abbauen von niedrigstufigen Materialien sollte halt aber auch mit hohem Skill mehr Mats geben… Fühlt sich halt gar nicht belohnend an einen hohen Skill zu haben und immer noch 15 Holz pro Baum zu bekommen… Und man benötigt halt immer noch extrem viel Mats vorallem im 125ger Bereich für sehr wenig EP der Herstellberufe…
Die Respawnzeit der Gegner im 50ger Gebieten ist schon abnormal.

Aber sonst Gefällts mir ganz gut 🙂

Alex

Ich finde die ep der Berufe sollte generell überarbeitet werden, kann ja nicht angehen das häuten von Tieren jedes mal ordentlich ep gibt so das es mein einzige Beruf ist der allen anderen weit voraus ist aber ich 100 Bäume kloppen muss um eine Stufe aufzusteigen. Irgendwie sind die Berufs ep total seltsam auch beim herstellen würde ich mir etwas mehr Fortschritt wünschen, schon gestört was man da für mats einfach so verbrät um sie direkt wieder zu zerlegen, das fühlt sich halt komplett unbefriedigend an in meinen Augen, man hat zwar die Karotte der legendären Gegenstände vor der Nase deswegen macht man es, aber der Weg dahin fühlt sich nicht gut an.
Ich find es auch echt bescheiden gemacht das man die Keys für die Expeditionen herstellen muss, ich bin Tank, mich tangiert das weniger aber so insgesamt wirkt das auf mich wie ein system aus einem Spiel wo man optional Keys im Shop anbieten will, irgendwie einfach unpassend und sinnlos erschwerend den kontent zu spielen den man spielen will.
Wenn die Keys wenigstens 10 Aufladungen hätten oder sowas wärs ja ok.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Weini

Es gibt eigentlich kein Problem mit zu viel Loot, sondern das man so viel für die Berufe braucht und sich alles aus den Anfangsmats ableitet. Dadurch ist eisen mehr Wert als Sternenmetall oder Frisches Holz mehr als Wyrdholz. Man kann sich ja mal angucken alleine wieviel Leder man braucht um zb Rüstungsschmied auf Level 200 zu bekommen. Wenn man selber nicht extrem viel farmt oder gefeedet wird ist das alleine kaum möglich. Das nicht vorhandene Geld im Endgame verstärkt das noch mehr, da viele jetzt die farmspots leer machen und verkaufen um noch Geld zu verdienen. Später kann man immer noch selber wieder Mats zu einem deutlich billigeren Preis kaufen, wenn es notwendig wird gewisse Berufe zu haben.
Das Ende vom Lied wird dann sein wenn es sich mehr lohnt Inis zu farmen, als Ressourcen und ab dann haben wir einen stabilen Geldwert im Spiel. Man könnte noch zusätzliches Geld hinzufügen, wenn zb die Stadt oder Fraktionsmissionen mehr Geld geben, wenn man keine Exp mehr bekommen kann. Am besten sogar auf 2 Wegen. Also wenn ich Level 60 bin bekomme ich dann mehr Taler und wenn ich maximalen Ruf in der Fraktion oder Stadt erreicht habe nochmal mehr. Das würde sogar inhaltlich sinnvoll sein, da es ja schon teurer ist wenn ich den Nachbarsjungen Steine klopfen lasse oder den legendären Level 200 Steinehacker, welcher sich seine Goldrüstung beschädigen könnte.

f1rstImp4ct

Ein großes Ärgernis sind auch die falschen Zahlen in Quests, Items etc. Zumindest in der deutschen Lokalisierung. 0% Procs oder 0% auf Glück…

Daniel (Comp4ny)

Warum fehlerhaft? Die Deutschen haben nun mal im Leben 0% Glück, egal was sie anfassen. Das ist schon richtig so 😁😁

Chitanda

Der Unverwundbarkeitsglitch wurde heute behoben zumindest laut nachträglichen patchnotes

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Chitanda
Furi

Auf kurz oder lang werden die “kleinen” Spieler ab Lvl. 60 alle ein massives Geldproblem bekommen. Die großen Kompanien drücken die Preise und man kann selbst kaum noch etwas lohnend verkaufen. Freilich schaffen es manche mal hier und da, aber der Großteil der Spieler wird Pleite gehen.

Die Kosten für Reparaturen und für die Umverteilung der Attributspunkte, stehen in keinem Verhältnis zu den Belohnungen z.B. für Fraktionsmissionen oder Nebenmissionen.
Solange man sich noch in der Hauptquest befindet, ist das kein Problem. Danach schon!

Was meiner Meinung nach noch dringend angepasst werden müsste, ist die Schnellreise bzw. die Kosten oder eben eine andere Möglichkeit sich schneller über die Karte zu bewegen, zumindest ab Lvl. 60.

Chitanda

Reisekosten? Azoth kriegt man doch hinterhergeworfen^^

Das mit dem Geld ja da muss man schauen aber viele mobs geben ebenso taler. Ob das reicht um für mehrere Häuser evtl die Mieten zu decken wird sich zeigen

Weini

Problem ist wenn die Fraktionen die Grundsteuer maxen und man selber nichts in den Reduzierung investiert hat. dann sind das 4k pro Haus pro Woche und das ist quasi unmöglich für Gelegenheitsspieler später zu verdienen

Chitanda

gut auf meinem server sind die grundsteuern nicht so hoch zum glück.

Weini

Bei mir auch noch nicht, aber das kann ja passieren und wir irgendwann nochmal eine Einnahmequelle sein. Vor allem wenn man es politisch nutzen kann. Wenn du die Steuern nicht bezahlen kannst, dann bekommt man nicht die Buffs von dem Haus und kann auch nur schlecht bzw. überhaupt nicht die 600er Ausrüstung craften.

Chitanda

ich würde zum beispiel aktuell bei uns hat lila immerfall (ich bin grün) wenn wir immerfall einnehmen würden weil da viele lilane ihr haus haben sicher die grundsteuern sehr hoch setzen und die leute ausbluten lassen einfach weil lila xD

OldSchoolMagicTheGathering

Man muss als Gelegenheitsspieler ja auch nicht 10 Häuser haben.

Weini

Deswegen kann man auch maximal 3 besitzen. Diese haben aber einen hohen Einfluss auf die Berufe

Osiris80

Hinterhergeworfen alles klar, geh mal scorched mines farmen , dann hast noch luck gear & heavy dabei , dann verkaufst alles in 2 Gebieten dann hast 500 los.

Chitanda

5 25er portale machen haste über 100 drinne und das dauert inner gruppe nichmal 10 minuten…

Furi

Na ich weiss nicht… bist du schon im Endgame oder levelst du noch?

Threepwood

Azoth brauchst du fürs Reisen, Umskillen und Crafting. Irgendwann bist du mit dem Questen durch und dann versiegt Azoth relativ schnell. Klar, kannst Portale grinden. Ab und an dropt ein Mob mal 10 Azoth.
Super spannend und wenn du dann mit vollem Inventar zu einer bestimmten Werkbank reisen musst, ist schnell die Hälfte vom Cap weg.

Gleiches Spiel mit den Talern. Ab 60 wirds richtig eng. Da wurde das Spiel wenig bis gar nicht auf seine wenigstens mittelfristige Funktionstüchtigkeit getestet bzw. Kritik schlicht ignoriert. And here we are….😄

Estadafon

Also, das mit den Geldproblemen ist wirklich so ein Punkt. mMn sollte man aber nicht einfach mehr geld in das Wirtschaftssystem vom Spiel pumpen. Es würde den Markt und die crafting skills vermutlich einfach obsolet machen auf lange Sicht. (wozu soll ich mir die Mühe machen was zu craften und zu verkaufen, wenn ich so schon gut an Geld komme?) Ist denke ich schwer da ne Waage zu finden.

Aber zu den schnellreisen… Oh bitte nein! Was viel ausser Acht gelassen wird, ist der simple Fakt das schnellreisen einen enormen Einfluss auf das open world pvp hat, sei es nun ein Kampf ums fort oder das machen von pvp quests um Einfluss zu generieren. Insbesondere eine kostenlose/-günstige schnellreisefunktion ab lvl 60 wäre da extrem schädlich. Ich meine, stell dir vor du versuchst mit deiner Fraktion ganz im Süden ein Gebiet einzunehmen /dafür Einfluss zu sammeln und sobald da jemand Wind von bekommt kommen alle lvl60 Leute von der gesamten Map mal eben vorbei. Die Möglichkeit des spontanen reagieren wäre viel zu broken. Insbesondere durch die unterschiedliche Größe der Fraktionen.

Furi

Hm, okay. Ich schreibe aus reiner PVE Sicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x