Destiny: Schlechtes Karma – Wie gut ist das Impulsgewehr in Jahr 2?

Beim MMO-Shooter Destiny feiert das Impulsgewehr Schlechtes Karma eine Renaissance. Wie gut ist die Waffe im PvE und PvP? Wie kommt man ran?

Im Moment gelten die Impulsgewehre in Destiny als stark. Den Löwenanteil des Lobs heimst Roter Tod ein. Heute wollen wir uns aber einen anderen exotischen Vertreter der Waffengattung anschauen: Schlechtes Karma.

Die meisten Hüter hielt die „Bad Juju“ in Jahr 1 lange Zeit für eine zu schwache Waffe, genau wie Dorn. Das exotische Impulsgewehr wurde dann immer wieder gepatcht und verstärkt, so dass man sie mit dabei war, als die Impulsgewehre im Frühling letzten Jahres im Trend lagen.

Was kann die Waffe aktuell?

Schlechtes-Karma-Destiny

Wie bekommt man Schlechtes Karma?

Schlechtes Karma bekommt man, wenn man fies zu Frauen ist, sich allgemein wie ein Arschloch benimmt oder Tempel fremder Kulturen schändet.

Schlechtes Karma in Destiny kam in Jahr 1 von einem Beutezug, der war ewig spielbar: Tolands Vermächtnis. Die meisten von Euch werden den gelöst haben und können sich eine „Jahr-2-Ausgabe“ einfach aus ihrer Waffen-Sammlung ziehen. Also aus einem der riesigen iPads, die jetzt überall rumhängen.

Wer das nicht hat, der kann sich die Waffe auch über ein Jahr-1-Vermächtnis-Engramm für Primärwaffen bei Xur holen, wenn er die verkauft. Die Engramme haben ein „Smart-Loot“-System, wenn da die Schlechtes Karma noch als einziges Waffe, sollte man sie auch „relativ“ sicher bekommen.

Was macht die Schlechtes Karma in Destiny aus?

Schlechtes Karma ist ein schnell feuerndes Impulsgewehr mit relativ niedriger Schlagkraft und Reichweite. Das Magazin ist mit 24 Kugeln zwar klein, das sollte aber keine Rolle spielen.

Der namensgebende Perk „Fluchfolge“ lädt die Waffe nach jedem Kill nach – und sie verursacht auch mehr Schaden, nachdem ein Gegner ausgeschaltet wurde. Zusätzlich laden diese Tötungen die Super auf. Ist also praktisch: Unendlich Munition, keine Nachladezeit, schneller die Super wieder und noch einen Schadensbonus – und man muss dafür nur wen um die Ecke bringen.

Die anderen festen Perks sind Hüftfeuer und Vollautomatik. Ein weiterer wichtiger wählbarer Perk ist etwa „Perfekte Balance“, wenn man auf mehr Stabilität setzt.

Die Idee von Schlechtes Karma ist es, dass man nicht nur mit der Waffe selbst tötet (und das fällt erstaunlich leicht), sondern auch rascher wieder an die Super kommt und dadurch noch gefährlicher wird.

Gerade Sonnenbrecher, deren Spielstil in Destiny stark auf die Super angelegt ist, können davon profitieren. Für den Nova-Bomben-Warlock, den Leereläufer, gehört die Schlechtes Karma zusammen mit Obsidian-Wille ebenfalls zu einer Killer-Kombo. Und im PvE wurde sie einmal Atheon bei einem Solo-Kill zum Verhängnis.

Wie gut ist die Schlechtes Karma in PvE und PvP?

Im PvE ist die Waffe leider nicht erste Wahl, außer vielleicht in einer Supporter-Rolle, wenn man möglichst häufig als Verteidiger den Schild stellen möchte. Das Problem ist wie so oft: Man kann nur eine exotische Waffe mitnehmen.

Viele bevorzugen da etwa ihr Schwert – für sie ist eine „gute Waffe“ einfach zu wenig, um darauf zu verzichten. Ansonsten gibt es im PvE-Bereich viel starke Konkurrenz etwa für Raids solche exotischen Waffe wie Schwarze Spindel oder Boshafte Berührung. Bei Patrouillen und Strikes ist die Waffenwahl nicht so wichtig.

Im PvP gilt die Schlechte Karma in Destiny allerdings zurzeit als eine der stärksten Waffen überhaupt, das liegt daran, dass Impulsgewehre stark sind (wenigstens noch bis zum Balance-Patch, der wird die Schlechtes Karma 8% Schaden kosten).

Wenn man mit dem Impulsgewehr sicher treffen kann, lassen sich Gegner rasch ausschalten.

Durch „Vollautomatisch“, das stetige Nachladen und die extrem gute Killzeit können Spieler, die mit der Schlechtes Karma umgehen können, verheerende Schäden in einem Schmelztiegel-Match anrichten. Sie ist sowohl in der Nah- wie in der Mitteldistanz eine starke Waffe und man hat häufiger seine Super zur Verfügung, was weitere Kills sichert.

Schlechtes Karma ist daher eine exzellente Waffe für das PvP in Destiny, vielleicht die offensivere Variante zur Roter Tod, in deren Schatten die Waffe sie noch immer etwas steht – vielleicht zu Unrecht. Was meint Ihr?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (30)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.