Die 5 mächtigsten Waffen in der Geschichte von Destiny & Destiny 2
destiny-waffen-replika

Wer Destiny und Destiny 2 seit den Anfängen begleitet hat, wird ihnen früher oder später über den Weg gelaufen sein: 5 Legenden, die so mächtig waren, dass man noch heute über sie spricht.

In den nun mehr als drei Jahren Destiny-Geschichte gab es immer wieder Epochen, die besonders starke Waffen hervorgebracht haben. Die Auswirkungen der Waffen auf die verschiedenen Inhalte von Destiny waren dabei unterschiedlich ausgeprägt.

Eine Waffe hat jeden Bosskampf zur Lachnummer werden lassen, eine andere gegnerische Hüter im Schmelztiegel zur Verzweiflung gebracht – so oder so, sie sind allesamt Legenden, derer wir uns in diesem Artikel erinnern wollen.

Vex-Mythcolast oder das EINE Fusionsgewehr

Ohne Zweifel bot der erste Raid in der Geschichte von Destiny die besten Waffen, die je in einem Destiny-Raid erspielt werden konnten. Schicksalsbringer, Vision der Konfluenz oder auch Schuldig befunden sind jenen Hütern auch heute noch ein Begriff, die damals die Gläserne Kammer betreten durften.

Den Vogel abgeschossen hat Bungie allerdings mit der Vex-Mythoclast, ein exotisches Fusionsgewehr, welches es nur bei Atheon als seltenen Drop gab. Nicht nur konnte das Fusionsgewehr im Primärwaffen-Slot ausgerüstet werden, es spielte sich auch noch wie ein Automatikgewehr.

Destiny-Vex-mythoclast

„Schuld“ daran war der exotische Perk der Waffe, der mit der Fähigkeit der Vex spielte, die Zeit beeinflussen zu können.

Die ersten Spieler, die diese Waffe ergattern konnten, verwandelten den Schmelztiegel in ein Tollhaus.

Gegner dieser Waffe waren schlicht und ergreifend chancenlos. Selbst die damals übermächtigen Automatikgewehre rund um die Shadow Price oder die Suros Regime konnten gegen diese Übermacht nicht bestehen.

Wer sich gern noch einmal an diese Zeit zurück erinnern möchte, kann dies mit folgendem Video tun:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Bungie sah sich gezwungen einzugreifen und verringerte den Schaden der Waffe. Danach ging es stetig bergab. Da die Vex-Mythoclast ein Fusionsgewehr ist, litt die Waffe in der Folge an allen Nerfs, unter denen diese Waffengattung zu leiden hatte, bis zur völligen Unspielbarkeit.

Bungie ist es bis zuletzt nicht gelungen, die Vex differenziert von anderen Fusionsgewehren zu bearbeiten. Sie kam zwar zum Ende von Destiny 1 noch einmal zurück, konnte jedoch nie an ihre glorreichen Zeiten anknüpfen.

Auf der nächsten Seite geht es mit einer Waffe weiter, die zum Start von Destiny 1 niemand haben wollte.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
110 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris Lange

tut mir leid aber wurde destiny 1 wirklich ausgebieg gespielt??

vex war eine vollkommene Verschwendung! niemand aber niemand aus den Top 1% besten osiris Spielern hätte diese nutzlose Waffe nur angeschaut!!!

dann weiter die Dorn hatte zwar den giftschaden aber auch bei 2 heatshots starb der Gegner nicht! wenn man nur 1sek zum neu zielen gebraucht hatte war es wieder vorbei, dazu kam noch dazu das die Dorn eine ungenaue und an sich (ohne giftschaden) zu schwache Waffe war. Die beste handfeuerwaffe ist und bleibt das letzte Wort, dicht gefolgt von der falkenmond.

so weiter mit dem Unsinn, also bei feltwinters Lüge müsste ich schon lachen.
Man bedenke das es rein an den perks liegt und feltwinters Lüge nur bis crota die beste schrottflinte war, ab dann konnte man fast jede schrottflinte mit den selben perks finden. und die grundstats waren bei den meisten auch bei weiten besser.

so weiter ich kom jetzt auch zum Ende.

Da ich Destiny 1 vorbestellt hatte und auf Rang 390 war(bis 2 Monate vor erscheinen von destiny 2, wegen Hass auf bungie und seinen lügen) muss ich deutlichen Einspruch erheben zu der sniper!

ich habe mehr Kills mit KEIN LAND AUSSERHALB gemacht als mit allen anderen Waffen zusammen.
Wer dieses Meisterwerk aus Destiny beherrschen konnte, war eigentlich immer erster. Und ab Osiris gab’s kein halten mehr, die Gegner fielen schneller als sie spawnen konnten und durch die überragende Genauigkeit und den immensen Schaden dieser Waffe IST UND WIRD sie IMMER die beste sniper in Destiny und Destiny2 bleiben!!!!!!

Achja das Hörnchen hat man nie gebraucht Crota konnte man bis zum 3ten dlc solo ganz einfach mit jedem raketenwerfer legen.

so bitte vorher mal ausgiebig ein Spiel spielen und nicht irgendeinen unqualifizierten hirnlosen Artikel schreiben der vollkommen der Fantasie entsprungen ist.

Gerd Schuhmann

so bitte vorher mal ausgiebig ein Spiel spielen und nicht irgendeinen unqualifizierten hirnlosen Artikel schreiben der vollkommen der Fantasie entsprungen ist.

Sorry, aber. Das ist ein klassisches Eigentor.

Wenn ich sowas lese wie „Niemand hat die Vex in Osiris gespielt.“

Die Vex Mythoclcast war im September 2014 überragend. Das war lange, bevor es die Trials gab.

Das war die erste wirkliche OP-Waffe in Destiny. Die war so heftig, dass sie sofort generft wurde.

Darum geht’s hier im Artikel: Die Waffen, die zu ihrer Zeit überragend waren.

Dein Beitrag zeigt, dass du Destiny offenbar nicht zu Beginn gespielt hast, sondern erst später. 🙂 Aber wirfst hier Leuten vor, sie hätten keine Ahnung, weil du offenbar da Destiny nicht mitbekommen hast, als es anfing. 🙂

Auch die Fel Winter war zu ihrer Zeit überragend – wie es dann später irgendwann war, ist doch völlig wurscht. Es geht um die Waffe zu ihrer Zeit.

Die meisten anderer Leser bekommen das mit. Du nimmst dir die Zeit, um hier zu zeigen, dass du den Artikel nicht verstanden hast. 😀

„Vex Mythoclast spielte 2015 keine Rolle in den Trials, deshalb kann sie im September 2014 keine Super-Waffe gewesen sein“ … Aha.

Jürgen Janicki

Die Linse war schon lustig. Die Phase wo man keinen Schuss im Schmelztigel gehört hat..

Wobei ich mich schon frage, wie so eine Waffe ins Spiel kommen kann

Mizzbizz

Eyasluna. Die beste Handfeuerwaffe, die es jemals gab. Gute Rolls vorrausgesetzt einfach unglaublich gut zu spielen! 😉

Chris Lange

naja eyasluna war die falkenmond für arme

Deli Kan

Im PvP würde ich noch Plan C (unmenschliche range) und Pocket Infinity (mMn hätte sie die schnellste TTK auf close range).
Im PvE definitiv Eisbrecher (Solo Nightfall in Jahr 1) oder Black Hammer (als ERsatz für die Eisbrecher),
war ein muss genauso wie die Spindel in Oryx Raid.

PBraun

Ich sag ma Eisbrecher.

Rene Schneider

Die Mida-Multi-Tool vermiss ich auch!
Seit Destiny ist sie die wahrscheinlich meistgenutzte Primärwaffe/Kinetikwaffe im PvP! Und in Destiny 2, durch das Mini-Tool, sogar noch effektiver geworden.

Diese Waffe hat sich im PvP auf Dauer behauptet!

Auch im PvE kenne ich kaum einen Hüter, der sie nicht „einstecken“ hat!

ne0r

Warum vermisst du die? O.o

Hardboiled

Na im PVP ist die eigendlich gar nicht zu gebrauchen. Sa gab es schon immer bessere alternativen, sowohl in D1 und D2

Deathbat

Besonders beeindruckend ist das Video auf Seite 4 mit der Schrotflinte, ich kam gar nicht zum Nachzählen, da waren so viele Hüter in dem Schmelztiegelmatch!! Hui!

Malcom2402

Bilde ich es mir nur ein oder fehlt wirklich der Schwarze Hammer in der Urform??
Der Schwarze Hammer war wirklich ein must have für Raidbosse oder NIghtfalls. Zumindest in der Urform, wenn man ein bisschen zielen konnte, ist einem die Munition nie ausgegangen ^^
Und die verbuggte TLW fehlt auch noch, und die Unendlichket würde ich auch noch mit reinpacken. Ja the good old Times, damals waren exotische Waffen noch exotisch.

ne0r

Ja, wohl wahr! Oder anders gesagt: Die Wahrheit 🙂 Auch die/den vermiss ich 🙁

ConsoleCowboy

Das PVP in D2 hat noch nie soviel Spaß gamecht wie jetzt. Ohne Witz: Klar ist es „blöd“ das alle nur noch mit der Linse rumlaufen, aber vom Speed und der Wucht her fühlt sich das PVP jetzt einfach richtiger an als vorher! Die TTK ist so niedrig, dass es wieder auf Skill und vor allem Position ankommt. Alle haben eine Linse – aber wenn ich das gegnerische Team flankiere, kann ich vielleicht zwei Kills machen bevor sie sich auf mich einschießen. Und das sollte das auch so sein. Schluss mit dem Team-Shotting-Mist!

tantoura 23

Ich gebe Dir absolut Recht.
Hatte sie am Freitag gekauft, und hatte noch NIE soviel Spass im PVP wie dieses WE – Ok, bis auf die Zeiten des Dorn – un-nerfed. 😀 Von mir aus koennen sie die so lassen. Ich hab Spass und im PVE ist sie auch super nuetzlich.
Gruesse

Eric Bu

Leider habt ihr das Mida Multitool vergessen bei der Aufzählung.

ps. und für das letzte Wort benötigte man keinen Skill????

Andreas Fincke

Wenn du einem gegenüberstehst der auch das letzte Wort hat, brauchtest du schon Skill. Ansonsten halt nicht so viel zur Glanzzeit 😀

gotchaKC

Bei den Videos zu den alten Waffen kommt wieder das Destiny-feeling auf, welches ich in D2 so schmerzlich vermisse.
Vielleicht gibts ja irgendwann ein Destiny remastered. ^^

DeadRabbit1901

Mein Favorit war die „Eisbrecher“ *-*

Cerberus

Hat sich eigentlich bei Bungie mal jemand gefragt ob die Hüter wollen dass alle Waffen perfekt ausbalanciert sind?
Also ich für meinen Teil will das absolut nicht.

Der Artikel zeigt es ja mehr als deutlich.
Alle Waffen die wir cool fanden sind D1 Waffen und haben aus der Masse herausgestochen. Und trotzdem haben wir mit verschiedenen Waffen gespielt. Und nun? Die einzige Wafe in der Liste aus D2 ist nur drin weil sie derzeit Buggy ist. Ein wahrliches Armutszeugniss für Bungies Waffenbalancepolitik. Wird endlich Zeit dass sie diesen Schwachsinn aufgeben.

Ich frage mich auch ernsthaft wozu Bungie verschiedene Waffen eines Typs bastelt, wenn man am Ende keinen Unterschied unter den Klassen spührt.

Das einzige was Bungie bei mir erreicht hat ist, das ich ein Casual Gamer geworden binn
und das sagt einiges….

Compadre

Stimme dir eigentlich schon zu. Finde nur, dass gerade im PVP schon eine gewisse Balance reingehört. Allerdings darf diese Balance auch nicht alle Waffen zu langweilig machen, was mir bei Destiny 2 gerade ein wenig der Fall zu sein scheint. Gerade im PVE brauchts auch mal Wummen, die ordentlich abgehen.

Natürlich sollten Waffen keine Spielmechaniken außer Kraft setzen, wie damals zum Ende von Jahr 1, als du mit der Gjallarhorn ganze Spielmechaniken umgehen konntest, aber ein klein wenig stärker dürfen die Waffen meiner Meinung nach schon sein.

Peter

Das gejammer war rieeeesig in D1 weil ein paar Waffen zu op waren. Das hat man nun davon. Es zeigt nur, dass man es nie allen recht machen kann.

Cerberus

Ja da hast Du recht, aber es zeigt auch, dass langweilige Waffen des Shooters tod ist.

Peter

Jo sehe ich auch so. Ich war nie ein Feind von OP waffen. Klar hab ich mich tierisch aufgeregt, manchmal. Aber indirekt war das halt der gewisse Ansporn auch diese Waffe zu besitzen. Das gejammer ist ja auch schon in D2 vorhanden. Mimimi uriel ist viel zu stark, mimimi. Echt mühsam sowas.

Compadre

Es „jammern“ immer welche. Ich persönlich kann mich allerdings an keine einzige Stimme erinnern, die meinte „nehmt uns bitte die Random Perks und macht alle Waffen schwächer, dass der Schmelztiegel fairer wird“. Aus meiner Sicht ist das eher darauf begründet, dass Bungie sein PVP interessanter für den e-Sport machen will.

magiC

Toller Artikel…lässt schöne Erinnerungen hoch kommen. Wenngleich ich auch gerne D2 spiele. Aber das waren doch schöne Zeiten und tolle Waffen, auf die man sich gefreut hat wie ein kleiner Junge …sofern man sie bekam.

Tomas Stefani

Bunhie war früher schon in der balance nicht erfolgreich,doch das jetzt mit der linse zeugt von totalen Unvermögen. Wen man denkt es geht nicht schlimmer….schaft es Bungie dennoch immer…Das game ist nun schrott aber total.

Kappako

Alle beschweren sich über die Linse aber habt ihr vergessen als in CoD: AW bei release auf dem pc der Bugg existierte wo der Schaden der laserwaffe felschlicher weise an deine fps gebunden War? Jemand mit 60 fps hat doppelt so viel dmg gemacht wie einer mit 30 fps

huntersyard

das ist destiny und nicht cod

jw311277

Ich vermisse mein Scoutgewehr Sorus DIS 43 mit Automatik und hoher Stabilität dazu noch Donnerlord und eine gescheite Pistole

Chriz Zle

Die DIS-43 kann man nun beim Waffenhändler durch zufall bekommen.
https://db.destinytracker.c

Die Waffe kommt an die DIS ziemlich nah ran 🙂

Izygoing

Danke für die Videos habe wieder d1 eingelegt. Ohne scheiss warum tue ich mir d2 überhaupt an. Sollten ne Petition unterschreiben, trials back in d1 ab und an Balance Patches und keiner braucht d2.

HolyMoly

Eine Top-5 ohne die Eyasluna kann ich nicht ernst nehmen. Egal um was es geht! ????

TheViso

Als Fan der Fusion Rifle Gattung sind meine Lieblingswaffen tatsächlich die Vex, der Sleeper Simulant und die Poket Infinity. Red Death und Hawkmoon und vor allem Last Word waren dann zeitweise meine Favoriten im Pvp. Zwischenzeitlich konnte ich dann auch ein paar Flawless mit der NLB einholen. Gute Waffen, gute Zeiten. Vom Design war übrigens die Monte Carlo wohl mein Favorit.

Ich denke auch nach wie vor, dass die Grundidee des neuen Waffensystems einer der Grundpfeiler Destiny 2’s Scheitern ist, zumindest für mich, denn auch wenn das Endgame stimmen würde, so würde ich wahrscheinlich kaum D2 spielen, einfach weil für mich das Feeling nicht mehr stimmt oder gar Spaß macht.

kotstulle7

Ohne gelesen zu haben.
Platz 5 Dorn/Falkenmond/Das Letzte Wort
Platz 4 Eisbrecher
Platz 3 Prometheus Linse
Platz 2 Vex
Platz 1 Gjallarhorn

kotstulle7

Ok, Felwinter habe ich tatsächlich vergessen. Man man man, was war das eine Meta Handfeuerwaffe/Felwinter Und warlock mit feuerblitz granate XD

angryfication

Oh, die Feuerblitz Grande habe ich geliebt! Hat das mit entzünden einen fun gemacht. Zumindest bis das tot generft wurde. Die Axion-Sucher Grande war auch nicht schlecht. Insbesondere mit der einen Brust und Perk feinde explodieren! ???? Habe ich auch gerne im pvp verwendet ^^ Ich entschuldige mich dafür bei allen Hütern die dadurch ums Leben gekommen sind! ????????

Hardboiled

Na ich finde die Besserer Teufel kommt schon sehr nah an die Schicksalsbringer. Die ist schon besonders. Ebenso das scout Mitternacht ohne Namen.

Von den exos ist tatsächlich keine herausstechend, höchstens die traktorkanone. … Aber nicht auf den damage bezogen…

Für mich fehlt noch der Boss killer nr1 bei ROI: Dunkeltrinker.

neo ka

An die Mitternacht ohne namen kommt auch kein scoutgewehr drann weil sie so stark is. Die himmelsbrennereid is auch gut

Psycheater

Puuuh, da hab Ich glatt Bock mal wieder Destiny 1 anzuschmeißen 🙂

Alanus

Wie ich meine Maschienengewehre vermisse…

Kurt Zechner

Mir fehlt da die tatsächlich beste sniper icebreaker

Psycheater

Du meinst Leerer Blick? Ja, die fehlt auch ;-P

MrTriggahigga

Du meinst die LDR? Ja, die fehlt auch 😉

AtZeDoMe7

Du meinst Langbogen, ja die fehlt auch ????????

Bizz3r

Du meinst Majestätische Großzügigkeit, ja die fehlt auch 😀

RaZZor 89

In Destiny 1 waren viele Sniper ziemlich gut. In Destiny 2 fällt mir gerade keine wirkliche ein…..

kotstulle7

Doch die sind gut, nur im falschen Slot ^^

fruh fruh

Ihr meint destiny 1? Ja das fehlt mir auch!

RaZZor 89

Ok wenn man es so sieht hast du natürlich recht^^

Exoys

Also es tut mir leid aber der Typ aus dem felwinter Video hat mit seiner falkenmond aber auch absolut kein aim ^^

Ich schließe mich dem Rest an, ein Spiel braucht besondere Waffen die ein Highlight darstellen, sonst verkommt die Auswahl in vielen Fällen zu einem Einheitsbrei der Mittelmäßigkeit.

angryfication

Die Falkenmond fand ich optisch wunderschön, getroffen hatte ich mit der aber auch nie etwas ????

dh

Ging mir auch so. Die Dorn war hässlich, aber damit war jeder Schuss ein Kopftreffer.????

KingK

Ich fands einfacher mit der FM headshots zu landen ????

Deli Kan

Wenn man mit Falkenmond konnte, war die Mörder…ich weiss noch auf Ufer der Zeit, ein Magazin 6 Kills auf Scoutgewehr range 😀 habe sie der Dorn immer vorgezogen

KingK

Ich auch später. Besseres Visier, besserer Sound und Mordsreichweite. Ist dir auch mal der onehit kill gelungen? Alle drei Bonuskugeln gestacked 😀

Deli Kan

natürlich, immer in Trials….ich hab sie immer kassiert, die luckyluckylucky shot 😀

Deli Kan

Der Sound war Mega…du hast über die gesamte Map gehört das es ne FM war.

KingK

So ist es. Mann hab ich lange auf die gewartet. War mein letztes fehlendes Exo ????

PalimPalim

jedes mal wenn ich mit der myhtoclast gespielt habe musste ich mein headset einfach lauter stellen 😀 dieser sound <3

KingK

Die war einfach die schönste Waffe im ganzen Game. Konnte dem Vex Design sowieso am meisten abgewinnen^^

Bobby

Jetzt fäng ich mal an zu träumen.

Wäre es nicht schön, wenn Bungie 1 Monat bevor die Server für Destiny 1 abgeschaltet werden, die Waffen-Balance komplett auf Anfang stellt?

Aber es ist nur ein Traum und Bungie bleibt Bungie.

angryfication

Jo, denke ich auch! Irgendwie hätte ich mir für Destiny 1 eh einen würdigeren Abschluss gewünscht gehabt. Ich glaube Bungie ist bis jetzt immer noch nicht bewusst was sie alles mit Destiny 2 „vernichtet“ haben. ????

Starthilfer

Tatsache ist doch das D1 extrem viele super Waffen hatte.
Die exos waren einfach grandios designed für mich waren auch der Königinnbrecher Bogen, der Rote Tod und die Donnerlord einfach nur die Krönung eines sonnst schon fantastischen Waffenarsenals.
Alle Waffen aufzulisten macht einfach keinen Sinn weil ein Grossteil einfach in diese Liste gehört ^^
Dagegen ist D2 sehr bescheiden…

Scardust

Also ohne den Eisbrecher kann ich den Artikel nicht wirklich ernst nehmen. Das Felwinter Teil? Gerade früher wo die meisten sich bei den Bossen versteckt haben um sie dann mit dem Eisbrecher wegzubolzen hat doch die Zeit damals geprägt. ????????‍♂️

Gerd Schuhmann

Ich denke, bei sowas bleiben meistens die PvP-Waffen in Erinnerung.

Es gab ein paar Sachen mit „Solo-Eisbrecher wie irre“, aber das waren echt so Experimente damals mehr. Ich fand nicht, dass die Eisbrecher eine Destiny-Zeit so geprägt hat wie God-Rolls (Felwinter), Dorn oder die Gjallarhorn.

Starthilfer

Doch Gerd das hat die Eisbrecher sehr wohl.
Nebst der Gjallahorn war das die Waffe die IMMER im Inventar war. Nur schon um damit Spezial- Muni zu generieren. Auch im PvP war sie eigentlich immer präsent. Zum Beispiel, als die Spezialmuni grössere abkling gekriegt hat usw haben viele Hüter mit der Eisbrecher gespielt. Auch wenn man sie nicht auf das max Lvl aufwerten konnte hat ein Kopftreffer gereicht um einen Gegner instant zu töten.

Gerd Schuhmann

Es ist bei so Listen halt -> Es sind 5 Waffen – wenn’s 10 wären, wären Das Letzte Wort und Eisbrecher, Der Schwarze Hammer und Eyasluna sicher dabei.

Ist halt auch persönliche Meinung.

Starthilfer

Wie schon geschrieben. Bei Destiny 1 waren die Waffen einfach ein Highlight.
Man hatte eine wahnsinns Auswahl und immer gute Alternativen.
Die Liste könnte man noch X beliebig ergänzen.

bosna4ever87

Eben Gerd, deine persönliche Top 5 halt…
Aber verallgemeinern kann man sie bestimmt nicht…
Eisbrecher war und ist immer noch die Nr 1 für mich und viele anderen auch.

Gerd Schuhmann

Das ist nicht mein Artikel, der ist von Robert. Der hat ja ausgeführt, warum er die Eisbrecher doof findet. 😀

Hier war sie noch dabei:
http://mein-mmo.de/destiny-

Robert "Shin" Albrecht

Es geht doch nicht um eine Nummer 1. sondern um Waffen die so OP waren, das sie den jeweiligen Content trivialisiert haben. Eisbrecher hat wie jede andere sniper auch im pvp mit einen headshot gekillt. Die vex hatte keine vergleichbaren Gegner Waffen. Die Eisbrecher sehr wohl. Man hätte statt der felwinter auch die matador nehmen können.
Ja die Eisbrecher war beliebt. Und dazu gab es auch allen Grund. Overpowert war sie nicht.

bosna4ever87

Wieso tut ihr alle so als würde sich alles um PVP drehen? In der Liste steht nichts von PVP. Und für viele, wie auch für mich, ist PvP nur eine kleine Abwechslung für zwischendurch, Destiny ist für MICH größtenteils PVE.

Dass Eisbrecher in PvP kacke ist weiß ich…

McDuckX

„jeweiligen Content trivialisiert haben.“
Ähm, das hat die IB aber mehr gemacht, als die Felwinter! 😉
GK – Orakel-Phase, Templer-Phase
Crota – Brücken-Phase
Im PvP hat sie auch eine Zeit lang „Content trivialisiert“, weil Ammo rar war und sie welche generieren konnte, auch für andere Waffen. 🙂

P.S. Wieso begründet ihr das eig. immer mit PvP? Denke das solle eine allgemeine (PvE+PvP) Liste sein?

Scardust

Dann hätte doch ein „PVP“ im Titel besser gepasst bzw. das verdeutlicht. Gerade durch die unendliche Munition des Eisbrechers wurde der sehr gerne genommen.

Gerd Schuhmann

Aber die Eisbrecher war halt nicht „mächtig“/“overpowered.“

Es hat nie wer gesagt: Nerf Eisbrecher. Das ist schon ein Unterschied. Du mochtest Eisbrecher für einen bestimmten Spielstil – Vex Mythoclast hat Leute weggeschmolzen.

McDuckX

Eine Sniper die sich selbst die Muni generiert ist nicht OP?
„Es hat nie wer gesagt: Nerf Eisbrecher.“
Hat bei der Ghorn auch keiner. Weil es halt hauptsächlich eine PvE-Waffe war. Die war im PvP zwar gut, aber halt keine must-have-Waffe.
Sieht man auch daran, dass es von den 5 Waffen dieses Artikels, die einzige ohne Video ist. Was wiederum daran liegt, dass alle Videos hier, das PvP referenzieren.

Davon mal abgesehen hätt die IB hier gut getan, weil 4 PvP-Waffen, aber nur 1 PvE-Waffe präsentiert wird. Versuch mal ein Video zu finden, dass die Vex im PvE OP wirken lässt, oder die Thorn, etc.

Scardust

Ja im PVP, 100% der Änderungen kamen wegen dem PVP (und da wären wir wieder) . Deswegen meinte ich ja auch das dies in den Titel bzw Bericht sollte.

Klar war die Mytho da schlimmer. Aber der Eisbrecher wurde ebenfalls generved, weil man dadurch die Spezialmunition Veränderung im pvp umgehen konnte. Gab sehr wohl eine Zeit wo im PVP alle nur damit herum gerannt sind, wie zum Schluss auch in den Trials die Kein Land außerhalb. Wurde übrigens auch generved, aber das wesentlich später.

Robert "Shin" Albrecht

Das war aber langweilig ohne Ende. Und dem hat Bungie zu recht einen Riegel vorgeschoben. Ich wollte Waffen in der Auswahl haben die richtig Spaß gemacht haben. Die Eisbrecher war nie eine Spaß-Waffe. Wenn ich überlege wie die Leute im Archon Priester Strike stundenlang auf dem Hügel geschimmelt haben.
Vom Zoom her war die Waffe furchtbar. Die war nur zum Campen gut

A Guest

Die Eisbrecher ging auch im PvP ab, die Zielerfassung war nicht schlecht und man konnte viel leichter Trickshots machen/üben, weil man sich nicht um munition sorgen musste.

Aus dem gleichen zweck konnte man sie auch in melee range als shotgun missbrauchen – bodyshot, melee, tot

Tom Gradius

„Langweilig“ ist ein subjektiv zugeteiltes Attribut. Genau so wie der Rest deiner Argumantation einer Waffe gegenüber, die ganz sicher objektiv unter die „Mächtigsten“ und ebenso unter die Bedeutsamsten des Spiels fällt.

Ich fand es im übrigen überhaupt langweilig mit dem Ding den Nightfall schön langsam in einem Stündchen oder so solo zu machen. Hat Superspass gemacht. Genervt hat mich eher der zwanghafte Drang Bungies, das ich ihr Spiel so zu spielen habe, wie sie es wollen. Das Begann mit den Hektik-Ätzbossen in späteren Strikes und kulminiert in dem D2 Timer-Kacknightfall. Seitdem spiele ich gar keinen Nightfall mehr. Ich sehne mich geradezu nach den Eisbrecher Zeiten zurück. Man, was waren die spassig…

Gerd Schuhmann

War denn die Eisenbrecher irgendwann so, dass Leute gerufen haben: „Bitte, Bungie, nerft das Ding, es macht das Spiel kaputt?“

Ich kann mich echt nicht dran erinnern, während das bei den anderen Waffen so war: Vielleicht mit der Ausnahme von Gjallarhorn, aber das hat ja wirklich das Spiel an manchen Stellen kaputt gemacht.

Majonatto Coco

Keiner hat das gesagt, trotzdem hat bungie die Eisbrecher irgendwann einen nerf verpasst ^^ kann mich noch erinnern. Da waren dann auch alle verwirrt warum sie das gemacht haben.

kotstulle7

Jupp, daran kann ich mich auch erinnern. Ich weiß noch, wie sauer ich war. Vorallem weil sie die damals auch nicht zu TTK mitgenommen hatten, aber trotzdem generft hatten.

Majonatto Coco

Genau???? war kurz vor ttk. Manchmal weiß man einfach nicht, was in den Köpfen von den Mitarbeitern bei bungie steckt

kotstulle7

Für Leute, die solo und keine Mitspieler hatten, war das die einzige Möglichkeit um mal exos zu bekommen^^

magiC

Kann ich definitiv bestätigen. Ich war zu Beginn von d1 nur alleine unterwegs. Die Eisbrecher war meine zweite Exo überhaupt…nach der Pocket Infinity. Ohne die Eisbrecher tat ich mich solo oft schwer…mit ihr wurde es deutlich einfacher. Von daher gehört sie auch für mich in die Top 5 . Das ist aber natürlich subjektiv.

Deli Kan

Es war ehe die Frage ob Gjalla oder IB in jedem Nightfall

KingK

Der Zoom war wirklich heftig, aber ich hab das ein oder andere Trials match erfolgreich mit ihr bestritten^^

Dennoch war die Waffe nie „mächtig“ und von daher ist sie zurecht nicht mit aufgeführt.

Tomas Stefani

Tja und jetzt hast dusie nee….? OMG

Scardust

Ähm, ne Sniper ist sicherlich keine Waffe mit der du durch das Feld sprintest aber ich denke ich weiß was du meinst.

Wobei wer da mit dem Eisbrecher Stunden gebraucht hat dem war sowieso nicht zu helfen. ^^

Scofield

Ich bin der Meinung, dass wir solche OP Waffen brauchen. Man denke allein an die Geschichten die man damit in Erinnerung behält. Ich glaube jeder kann sich daran erinnern, wie er die Vex/G-Horn etc. gedroppt bekommen hat (oder gekauft? xD).
Und das fehlt einfach in D2, ich will keine Prometheus Linse kaufen, ich will sie entweder erspielen oder mit Glück bekommen.

Casual schön und gut und auch oft vorteilhaft aber casuals haben D1 nicht am Leben gehalten, das waren die Stammspieler, die genau aufgrund dieses Gefühls weitergespielt haben. Sei es wegen der perfekt gerollten Handfeuerwaffe, einer Exo, wie der Vex, dem Ghorn, weil sie bei irgendeiner Quest verzweifelt sind. Aber wenn man dann die Waffe am Ende bekommen hat, dann war das alles viel besser als das nachwerfen der Waffen/Rüstungen in D2. Außerdem fehlt den Exos in D2 die Power, die sie in D1 ausgemacht hat (Linse Stand jetzt mal ausgenommen).

dh

Schon traurig, dass die einzige D2 Waffe nur in der Liste ist, weil sie momentan verbuggt ist. Da hätte man auch die verbuggte TLW rein nehmen können.

Manuel

Wehmut befällt mich wenn ich an die Zeit zurückdenke.
Als es Bungie noch wichtig war uns ein Erlebnis zu bieten und nicht nur hinter unserem Geld her war.

Marc R.

Interessanterweise ist bei der Liste nur eine Waffe dabei, deren Gattung _nicht_ wegen PvP generft würde.

Marki Wolle

Das Letzte Wort fehlt definitiv in der Ursprungsversion unschlagbar und einfach aus der Hüfte mit Bonusdamage^^

Bizz3r

Sehr schön geschrieben.
„(…)Kult, der auch über die Grenzen der Community hinaus Beachtung fand.“

Majonatto Coco

Mir persönlich fehlt noch der Schwarze Hammer. Das war die beste pve sniper und so wie es aussieht wird es nie wieder etwas vergleichbares geben.

Marc R.

Eisbrecher

Manuel

Kein Vergleich.

Guest

Ja, Black Hammer war schon ein riesen Ding. Das auch noch als legendäre Waffe!

neo ka

Die fehlt auch noch in der Liste

Starthilfer

Auch gut war Efridets Speer. Mit den Richtigen rolls ein absoluter Killer.
Dazu hat sie keinen Exo slot belegt hatte extrem hohe Schlagkraft und vergleichbar grosses Mag. Zusammen mit der Eisbrecher und Schwarzem Hammer mit eine der besten Sniper.

Manuel

One-shot-killer????

Starthilfer

Ich hatte sie in Div. Ausführungen unter anderem der Bonusschaden auf der letzen Kugel. Hab die aber nicht so gerne gespielt. Dafür waren meine Sniper skills zu gut als das ich da extra Muni dafür vergeudet hätte. Hab lieber mit grösserem mag gespielt ^^

Manuel

Klar, aber das hat sie besonders gemacht. Ich glaube keine andere Sniper konnte mit einem Körpertreffer killen.

Starthilfer

Doch gab noch andere Kombinationen.
Glaub jede Sniper mit Schlagkraft über 70 hat das hingekriegt.
zumindest die Sniper vom Titelbild von der Vorhut konnte das auch.

Manuel

Ich glaube nicht jede dieser Sniper konnte den Perk „letzte Runde“ bekommen.
Bin aber nicht mehr sicher. Schon zu lange her????

Edit: grade etwas gesucht. Gab doch ein paar. Die letzte war die Eirene.

Starthilfer

Sicher mal die LDR 5001 und die Silver Boudicca-D
haben den Perk auch und genug Schlagkraft.

Dumblerohr

Pocket Infinity hat vor dem nerf in Vanilla D1 noch 8 schuss Vollautomatik gesprayt und mehr Mun bei kills zurück ins Magazin gegeben (Fusions Gewehr) War im PvP auch dezent übertrieben

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

110
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x