Bungie gibt euch zum Start von 2022 wieder einen Grund, Destiny 2 zu spielen

Falls ihr in Destiny 2 eine Pause eingelegt habt, da euch der mangelnde Content auf den Zeiger gegangen ist, zeigen wir euch, weshalb ihr wieder mit eurem Sparrow losdüsen solltet. Denn Bungie gibt euch zum Start von 2022 wieder einen Grund dafür.

Was steht Anfang 2022 in Destiny 2 an? Bald neigt sich das Jahr 2021 dem Ende zu und 2022 wird mit offenen Armen empfangen. Mit dem neuen Jahr steht auch eine weitere große Erweiterung in Destiny 2 an, nämlich: Witch Queen.

Am 22. Februar 2022 wird Savathun, die Hexenkönigin, euch in ihrer Thronwelt im Empfang nehmen und es hängt von euch ab sie aufzuhalten. Da Season 15 im Vergleich zu den vorigen Seasons die bislang längste war, sind vermutlich die einen oder anderen Hüter schon auf andere Spiele umgestiegen.

Damit ihr die neue Erweiterung nicht verpasst und unvorbereitet ins nächste DLC springt, erinnern wir euch hiermit daran eventuell Vorkehrungen zu treffen, ehe Savathun aus ihrem Gefängnis ausbricht.

Vorbereitungen müssen getroffen werden

Was kann ich tun, um vorbereitet zu sein? Jeder Start ins neue DLC kann stressig werden, vor allem wenn ihr knapp an Verbesserungsmaterialien seid. Wir listen euch auf, was ihr zum Release benötigt:

  • Upgrade Module
  • Verbesserungskerne
  • Verbesserungsprismen
  • Aszedenten-Bruchstücke
  • Glimmer
  • Legendäre Bruchstücke
  • Waffenteile
  • Resscourcen aus verschiedenen Orten

Da das DLC neue Waffen anbieten wird, solltet ihr erst die Waffen aus der Träumenden Stadt und aus dem 30-Jahre Events sammeln und eventuell das eine oder andere God-Roll ergattern. Somit könnt ihr euch voll und ganz auf die neuen Items fokussieren.

Die Waffen aus der 6-Spieler-Aktivität “Mutproben der Ewigkeit”

Des Weiteren bietet es sich an alle Synthetikstränge von Ada-1 aus dem Turm zu erbeuten. Denn die alten Beutezüge verfallen und lassen sich nicht stapeln, wenn ihr in ein neues Kapitel einsteigt. Mit ihnen habt ihr dann einen guten Vorrat angesammelt, um euch auch im DLC richtig rausputzen zu können dank des Transmog.

Der lästige Tresor: Viele Hüter benutzen ihn gerne, doch wenn es darum geht, ihn auszusortieren, verschwindet jeder spurlos. Um auch in der kommenden Erweiterung genug Platz für eure neuen Schmuckstücke zu haben, solltet ihr euch von unnötigen Rolls trennen und sie zerlegen.

Oft denkt man sich, dass jeder Roll einer Waffe irgendwann sich als nützlich erweisen könnte. Doch genau da liegt der Fehler, zerlegt Rolls bei denen ihr euch unsicher seid, dass ihr sie jemals benutzen würdet.

Sagt Tschüss zur Wirrbucht: Der Zielort die “Wirrbucht” wird sich von Destiny 2 verabschieden, sobald das neue Kapitel startet. Sammelt also noch genug Erinnerungsfotos, lauft noch einmal die „Forsaken”-Kampagne durch und genießt die gesetzlose Umgebung um den eins so düsteren Ort der Bucht.

Für alle die besorgt um die Träumende Stadt und dem dazugehörigen Dungeon sind, können dich beruhigt zurückgelegen. Diese Inhalte und der „Letzte Wunsch“-Raid werden noch spielbar sein nach dem 22. Februar 2022.

Putz euch heraus: Durch den neuen Dungeon “Sog der Habsucht” könnt ihr passend zum Scharthema der neuen Erweiterung euren Hüter mit coolen Ausrüstungen schmücken. Doch nicht nur das – bald werden euch Sümpfe und andere Gebiete erwarten. Dazu empfiehlt es sich euren Hüter das perfekte Aussehen zu verpassen, damit dieser auch mit Stil in den Krieg ziehen kann.

Könnt ihr es auch kaum erwarten endlich der Schar erneut zu zeigen, wer die Hosen in unserem Sonnensystem anhat? Lasst es uns in den Kommentaren wissen, welche Vorbereitungen ihr trefft.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
bodoho

Sorry aber nach vielen Jahren der Treue bin ich jetzt ein halbes Jahr weg. Ich lese hier auch nichts was mich umstimmen würde. Hunderte von Waffen sammeln, die irgendwann wieder abgewertet werden? Kaum neue Stories, ständig neue Materialien, immer kompliziertere Herstellungswege, immer das Gleiche… Wenn mal wieder ne schöne Story startet, die man auch als Gelegenheitsspieler erledigen kann, und nicht nur Bereiche die für Profis lösbar sind… dann finde ich vielleicht auch mal wieder zurück… aber bis dahin allen Sammelwütigen viel Spass in 2022…

Martin G.

Vorbereitungen, was Recourcen angeht, sind sinnvoll wenn es den auch genügend Platz im Inventar gibt. Leider ist bei 25 Upgrade Module, 50 Prismen und 10 Aszendenten-Bruchstücke Schluss mit weiter sammeln. Der Rest wandert zur Poststelle und wenn man
nicht aufpasst, die Poststelle plötzlich überfüllt ist, gehen die Teile verloren! Hab so schon gegen die 70 Verbesserungs-Prismen verloren! Da wäre ein beginn eines neuen Slot‘s im Inventar, wie z.B. bei den Verbesserungs-Kernen, wünschenswert.

Millerntorian

Wie hat mal Franz Beckenbauer so schön gesagt: “Ja ist denn heut schon Weihnachten?”

Super! Top Info also und echt Neues?! Zumindest war dies mein erster Gedanke, als mir die Headline als breaking news entgegen ploppte. Und was ist? Sturm…sorry…laues Lüftchen im Wasserglas.

Ehrlich, nichts gegen Informationen aber doch bitte in time. Diese ellenlange 15er geht gefühlt noch fast so lange, wie normalerweise komplette Saisons dauern und ich sehe nun bei allem journalistischem Enthusiasmus noch keinen Anlass, die Vorfreude-Posaune zu tröten bzw. den “nun gebt aber mal Gas und bereitet euch vor” Gang einzulegen. 22. Februar ist schon allen geläufig, oder? Das sind zig Wochen. Wir haben ja noch nicht mal die aktuelle Storyline komplettieren dürfen…also mehr ziehender Kaugummi geht ja wohl kaum.

Mittlerweile gibt es diverse Videos mit Usern über 1.400 PL und jeder Dödel (ich nehme mich da nicht aus) rennt in den zig Hunderten-Bereichen über der Rübe rum. Und das wird noch lange so weitergehen. Und ich soll jetzt schon hyperventilieren, weil in zwei Monaten ein DLC rauskommt?

Mal davon ab gehe ich davon aus, dass viele hier Kommentierende oder (Mit)Lesende durchaus über viel Spielerfahrung verfügen. Und ehrlich Leute, wenn ich eins gelernt habe, dann die Tatsache, dass man sich doch mit Ressourcen/Materialien totschmeissen kann. Allen Unkenrufen zum Trotz, die jede Saison wieder dazu raten, schön alles zu erjagen bzw. zu erspielen. Lass mal, das überlasse ich lieber Eichhörnchen.

Alleine der Anbruch beispielsweise hat ohne große Anstrengungen massig Verbesserungskerne und erstaunlicherweise auch eine akzeptable Zahl Prismen generiert.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Millerntorian
Klabauter

Materialien kann man echt gut in den Mutproben in Kombination mit dem Anbruch Event farmen. Daraus ordentlich Geschenke basteln die abgeben und Items zerlegen.

Ich nutze die Mutproben auch zum leveln diverser Katalysatoren. Allgemein finde ich das Event spaßig und es hat die richtige länge.

Jessie

liebes Team, Ihr schreibt als Überschrift,
BUNGIE WÜRDE UNS ZUM START 2022, WIEDER EINEN GRUND, D2 ZU SPIELEN….

Ich habe mir den Artikel mit voller Freude durchgelesen….
Ich hab‘ da aber mal eine Frage:

Welchen Grund gibt uns Bungie????
Ich habe den Grund in diesem Artikel nicht gefunden…🤔🤔🤔🤔

Würdet Ihr mir diese Textstelle mal markieren???

vielen Dank

EsmaraldV

Na das nenn ich mal nen Grund 😉

Jessie

Da kann ich nur sagen, wieder einmal sehr irritierend geschrieben von Euch.
In euren Artikel geht es darum, das man Dinge erledigen soll, die man doch eh immer macht. Und warum soll ich nochmal Forsaken daddeln???
Wenn wir ehrlich sind, gibt dieser Artikel keinen Grund her, den uns Bungie zum Start 2022 gibt, außer man erledigt das sinnlose Zeug, über das Ihr schreibt.
Und das das neue DLC am 22.02.2022 kommt, weiß doch mittlerweile jeder.

Mc Fly

Endlich weiß ich, warum ich all die Neujahrswünsche wie “einen guten Start ins neue Jahr” immer völlig falsch verstanden haben. Schließlich startet das Jahr erst Ende Februar wie ich jetzt erfahren habe. Danke dafür 😁👍

NoDramaLama8985

Ging mir genauso. Ich dachte mir, jetzt kommt noch eine Hammer Info als GRUND es jetzt zu spielen.
Der Verfasser ist definitiv Top in Formulieren. 🙄😉

Jessie

Ja dieses formulieren sollte sie alle noch etwas üben.

Antester

Der war mal richtig gut!

Justicerain398

Die meinen das DLC aber dafür muss man Genie sein. Hab auch mit was anderem gerechnet..

Onyxia

Wenigstens vaulten sie nicht den meiner Meinung nach stärksten Destiny 2 Raid.

Ich hasse den DCV nach wie vor.

Paulo (Mr Kermit001)

Träumende Stadt bleibt 😅

galadham

die einzigste location, wo man noch spaß am spiel hat, und jederzeit freundliche mitspieler findet, mitc denen das rumballern echt spaß macht

jolux

BTW, habt ihr in diesem Artikel den #Destiny2 Tag vergessen? In der Destiny2-Rubrik ist der Artikel nicht zu sehen.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von jolux
Daniel999

Sagt Tschüss zur Träumenden Stadt: Der Zielort “Träumende Stadt” und die “Wirrbucht” wird sich von Destiny 2 verabschieden, sobald das neue Kapitel startet. Sammelt also noch genug Erinnerungsfotos, lauft noch einmal den “Letzter Wunsch”-Raid und genießt die mystische Umgebung um den eins so geheimnisvollen Ort der Erwachten.

Die Triumphjäger und Siegelsammler unter euch sollten sich ab jetzt sputen. Die Siegel “Fluchbrecher” und “Rivens Geißel” werden nicht mehr er spielbar sein, wenn der 22. Februar vor der Tür steht.

Leider komplett falsch … ich weiß ja nicht wer eure News recherchiert aber das ist ja mal komplett daneben

ImInHornyJail

Man könnte es auch etwas netter schreiben. Aber Höflichkeit ist ja ein No Go in der heutigen Zeit und menschliche Fehler darf man nicht machen.

jolux

Wo kann man eigentlich die Forsaken-Kampagne nochmal starten, bevor sie weg ist?

Bungie wollte die doch für alle nochmal spielbar machen, aber ich sehe im Questarchiv oder auf der Karte keinen Einstiegspunkt.

Ginger

Das ist nur möglich wenn du die noch nicht mit allen 3 Klassen abgeschlossen hast. Hast du die Kampagne mit allen 3 Klassen durch, kannst du die leider nicht nochmal spielen.

jolux

Schade. Danke euch für die Infos. Genau das war`s. Ich spiele eigentlich nur Warlock Main, und mit dem bin ich damals durch Forsaken durch. In den anderen beiden Charakter-Slots gammeln noch Titan und Jäger vor sich hin, auf die habe ich zur Zeit aber keine Lust.

Wenn ich jetzt den Jäger löschen würde und dann in dem Slot noch einen zweiten Warlock anfange, dann müsste der wohl auch die Forsaken-Kampagne neu sehen. Vermute mal, dass das an den einzelnen Charakter gebunden ist und nicht an die Klasse.

KingFritz

Hab da auch nichts gefunden. Bin dann mit meinem Titan nochmal durch, der war noch nicht in der Story. Wo man aber jetzt, wenn alle chars durch sind, die Kampagne nochmal spielen kann, konnte mir auch noch keiner beantworten.

Killerbee_5000

Geht nicht. Der Artikel ist da sehr missverständlich. „Nochmal“ spielen funktioniert nicht.

galadham

um forsaken spielen zu können, brauchst du den dlc von forsaken. den kannste über bungie selbst oder steam beziehen. ohne den kannste es z,zr, nicht f2p spielen

Marcel Brattig

Gerade wegen mangelndem content Sammelt sich der ganze Quark an, da man es ja nicht benutzen muss. Für mich wäre also nichts zu tun. Und ob ich mir die Erweiterung überhaupt hole bleibt eh noch abzuwarten. Kein Bock wieder nur 2 Wochen zu spielen und dann das Spiel beiseite legen zu müssen weil es nichts zu tun gibt wie so oft. Eine neue Erweiterung heißt nicht immer gleich das es viel zu erledigen gibt, denn wenn das Zeug unnütz ist und keinen wirklichen wert hat dann braucht man Aktivität ABC nicht spielen oder grinden. Keine Ahnung wann ich das letzte Mal eine Aktivität so richtig gegrindet habe weil ich unbedingt was haben wollte. Abgesehen von 3x raid laufen war nicht wirklich was dabei. Die Sachen die man wirklich braucht bekommt man durch Quest zumeist oder halt dem raid. Da es kein Sunset mehr gibt hat man ja weiterhin noch gute Waffen von den vorherigen Seasons und damit wird der zu gebrauchene lootpool von den neuen seasons immer kleiner.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Marcel Brattig
ImInHornyJail

Das ist es nämlich. Jetzt hat man viel zu tun, da alles aufgeschoben wurde. Dann macht man jede Aktivität, sammelt Waffen und bereitet sich für die 3 Wochen dlc content vor. Dann hört man wieder mit d2 auf bis zum nächsten dlc und dann kommt der nächste Artikel wie dieser raus.

Tronic48

Ich mache es wie immer, ich las es auf mich zu kommen.

Vielleicht kurz, so 1-2 Tage vorher noch schnell nenn paar oder alle Aufgaben die man noch offen hat machen, und erst dann zum Release der Erweiterung abgeben, oder so.

Auf jedenfall werde ich langsam machen, ich bin weder eine Streamer noch ein rasher, man muss nicht gleich alles nach einer Woche fertige haben.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Tronic48
Todesklinge

Mein Lager ist ständig überfüllt mit 480/500 Teilen. Weil ich nie weiss ob ich das noch mal brauche.
Komischerweise spiele ich seit gut einem Jahr nur mit Automatikgewehren ^^

Erzkanzler

Das Problem kenn ich nur zu gut, gibt aber echt so nen paar Anhaltspunkte, die einem beim Ausmisten helfen. Für mich hat sich bewehrt:

  • Sind die Perks in Kombination sinnvoll und ergänzen sich? (hipfire vs ads)
  • Sind die Perks auf den Waffentyp sinnig? (Adrenalinjunkey auf ner Scout?)
  • Habe ich bereits eine Waffe dieses Waffentyps die ich häufiger spiele?
  • Passt die Waffe zu meinem Spielstyle! (wie oft Menschen Sniper aufheben nur weil es ein “PvP-Godroll” ist, sie aber eh nur agressiv HC und Shotty spielen)

Das hilft oft schon einen relativ großen Teil auszusortieren. Ich helfe ab und an Gildenmembern beim Ausmisten und in vielen Fällen ist es ein “Na aktuell brauch ich die nicht aber…” Sich deswegen aber den Tresor vollzumüllen ist aber übertrieben. Wenn jemand ungerne Sidearms spielt wird er nicht in der nächsten Season plötzlich zum großen Sidearm-Fan.

Aber Grandmaster….” Du spielst nicht allein, wenn du keine Sidearms spielst… heb sie nicht auf, jemand anderes wird eine haben.

Brauch ich vielleicht mal fürs PvP!” Nein, wenn du die Waffe aktuell nicht spielst, ist die Chance dass du sie in Zukunft spielst nahe Null und die Chance, dass du daraus einen Vorteil ziehst eine Waffe zu spielen die du vorher nicht mochtest ist Null.

Klar, man hat immer das Gefühl etwas zu verpassen weil man ja auch immer nach der Jagd nach dem nächsten Godroll ist, aber ganz ehrlich wer nicht auf hohem Niveau PvP spielt, wird immer Alternativen zu bestehenden Waffen finden.

Behält man, was man gern spielt und von jeder Waffenart noch 1-2 der besten Rolls (drei wenn man alle Elemente abdecken möchte, oft reicht aber auch einfach Osmose auf ner Kinetic), ist man für 98% aller Situationen relativ gut gerüstet.

Bei mir sind es oft eher unzählige Rüstungsteile für unterschiedlichste Builds mit 3 Charakteren die mir den Tresor verstopfen… und Mod-Komponenten…. diese verdammten Stacks an Mod-Komponenten….

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Erzkanzler
Todesklinge

Das stimmt.
Ist weiss immer nicht ob eine Waffe “selten” ist oder nicht und wenn ich mal ne Waffe brauche, dann nur für “Töte XYZ mit Waffe ZYX”.

Andererseits nehme ich für die Waffenaufgaben fast immer die Exos, da die recht gut dafür sind.

Man müsste irgendwie eine Art Inventar für Lieblingswaffen jeder Art haben, anstatt die 9 Slots die ständig mit blauem Zeug vollgemüllt werden.
Oder generell alle Aufgaben so gestalten das man diese mit JEDER Waffe machen. Ist halt nervig wenn man diverse Waffen herumschleppen muss nur wegen den paar Aufgaben.

Es müsste noch zusätzlich bei den Gegenständen stehen wie selten diese ist. Damit man sofort sieht welche man aufgeben kann und welche nicht.

Klabauter

Ich gehe auch noch nach allgemeinem Level. Mittlerweile bleibt kein Teil das unter 65 ist drin. Die Ausnahme dazu sind Rüstungen bei denen 2 Stats extrem hoch sind. Sowas wie 30 Mobility und ein weiterer hoher Stat. Die kann man sehr gut für neue Builds brauchen.
Aber alles was zu sehr gleichmässig verteil ist und keinen entsprechenden Level hat kommt weg.

Bei Waffen bleiben nur God Rolls. Bin dennoch immer auf 470 rum.. 🙂

Erzkanzler

“Beginning on February 22, the Forsaken campaign and the Tangled Shore destination will enter the DCV (Note: The Dreaming City destination will continue to be available)”

Zumindest den offiziellen Post von Bungie dazu könnt man für die News doch lesen.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Erzkanzler
Walez

Bin schon ein wenig blass um die Nase geworden, wusste nicht, wann ich diese Information verpasst hatte. Die Wünsche Wand führt mich immer zum Punkt für das erledigen von Katalysatoren, aber gut, das wäre geklärt.

Tomas Stefani

“Oft denkt man sich, dass jeder Roll einer Waffe irgendwann sich als nützlich erweisen könnte. Doch genau da liegt der Fehler, zerlegt Rolls bei denen ihr euch unsicher seid, dass ihr sie jemals benutzen würdet.”
Rate eher zum gegenteil auf.
Habe früher einmal den ratschlag befolgt und bitter dafür bezahlt.

Thorr

Es hieß doch mal das nur wirrbucht geht aber träumende Stadt bleibt
aber jetzt plötzlich auch träumende stadt??

Mr. Killpool

Hab ich auch so in Erinnerung, muss wohl um ein Fehler im Artikel sein.

Heathcliff63

Und ich dachte, nur die Wirrbucht und Riven verschwinden. 🙄

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x