Destiny 2 – So will Bungie die Exotics noch exotischer machen

Bei Destiny 2 steht eine Überarbeitung der Exotics an. Bungie legt nun dar, wie die exotischen Items noch exotischer werden sollen.

Anfang Februar veröffentlichte Bungie eine Roadmap mit Endgame-Neuerungen, die noch im Frühjahr 2018 geplant sind. Dieser Roadmap ist zu entnehmen, dass Ende März das Update 1.1.4 kommen soll, das unter anderem eine Überarbeitung der exotischen Waffen und Rüstungsteile im Gepäck hat. Da es sich hierbei um größere Änderungen handelt, könne dieser „Exotic Tuning Pass“ aber auch erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

destiny-2-hüter

Nun meldet sich Senior-Designer Jon Weisnewski in der neuen „This Week at Bungie“ zu Wort und erklärt, woran das Team gerade arbeite, um „die Exotics noch exotischer zu machen“.

Gameplay-Ziele der Exotic-Überarbeitung

Weisnewski blickt zunächst zurück auf Destiny 1: Damals veröffentlichte man Exotics, von denen man hoffte, dass sie Eurer Zeit und dem Hype gerecht werden würden. Man erhielt nach dem Launch eine Flut an Feedback, sodass man Feintuning und Sandbox-Anpassungen an den exotischen Waffen vornehmen konnte. Das wiederhole sich jetzt in Destiny 2: Die exotischen Waffen und Rüstungsteile werden auf Basis des Spieler-Feedbacks überarbeitet.

Dabei verfolgt man drei Ziele:

  • Das exotische Gear wird überarbeitet, um den Spielern zusätzliche und/oder erhöhte Power zu geben
  • Der Fokus der Überarbeitungen liegt auf den Exotics, die zurzeit kaum genutzt werden. Diese sollen beliebter werden, wobei man aber auch die anderen Exotics im Auge behält
  • Zudem sollen die Exotics ihre bisherige Identität nicht verlieren. Es kommen also keine kompletten Generalüberholungen, stattdessen will man das bisherige Gameplay dieser Items aufgreifen und es deutlich verbessern.
    graviton-lanze

Die Graviton-Lanze als Beispiel

Wie will man diese Ziele nun konkret umsetzen? Weisnewski nennt als Beispiel das exotische Impulsgewehr Graviton-Lanze.

Was ist die Graviton-Lanze? Die Graviton-Lanze ist eine Waffe, die cool aussieht, sich einzigartig anhört und nette Explosionen erzeugt. Die Idee dahinter ist, dass die ersten beiden Schüsse pro Salve beinahe ohne Rückstoß abgefeuert werden können und der dritte Schuss anschließend ein „Loch ins Raumzeit-Kontinuum“ reißt – sprich, dieser Schuss verursacht erhöhten Schaden, hat keinen Schadensabfall, aber dafür einen heftigen Rückstoß.

Das Problem mit der Graviton-Lanze? Eigentlich ein spannendes Konzept, aber die Community kam zum Schluss, dass die Nützlichkeit der Waffe zu gering ist, weshalb sie nun kaum jemand nutzt. Im PvP lassen sich damit nur schwer Kills erzielen und im PvE hat man von der Explosion nur selten etwas, da es den Körper des Gegners nach dem Kill zu weit nach hinten schleudert.

graviton-lanze-destiny-2
Graviton-Lanze mit Ornament

So soll die Graviton-Lanze überarbeitet werden

Damit die Wumme im PvP effektiver wird, nimmt man diese Änderungen vor:

  • Der Rückstoß der Salve wird verringert
  • Es wird mehr Aim-Assist hinzugefügt
  • Statt drei Schüssen pro Salve verschießt die Graviton-Lanze nur noch zwei Schüsse. Das führt dazu, dass der Schaden pro Salve in PvP-Begegnungen wettbewerbsfähiger wird. Tatsächlich hat die Lanze dadurch einen kleinen mathematischen Vorteil gegenüber anderen Impulsgewehren.

Damit die Explosionen effektiver werden, nimmt man diese Änderungen vor:

  • Der Körper eines besiegten Gegners fliegt nun nicht mehr heftig nach hinten, stattdessen schwebt er leicht nach hinten und etwas nach oben davon, bevor er explodiert.
  • Die Explosion wird größer
  • Der Schaden der Explosion steigt
  • Zudem werden ein paar Leere-Projektile hinzugefügt, die Gegner in der Nähe suchen
    graviton-lanze

Welche exotischen Waffen erhalten eine Überarbeitung?

Bungie nennt eine Liste an exotischen Waffen, die vorerst keine Überarbeitung erhalten:

  • Unbarmherzig
  • Telesto
  • Wardcliff-Spule
  • MIDA Multi-Werkzeug
  • Die Kolonie
  • Legende von Acrius
  • Schwingen der Wachsamkeit

Diese Waffen performen bereits gut und benötigen laut Bungie keine Anpassungen. Zudem profitieren einige, wie die Schwingen der Wachsamkeit, von weiteren Sandbox-Anpassungen, die für das Update 1.1.4 im März geplant sind.

Alle anderen exotischen Waffen, die hier nicht genannt werden, erhalten eine Erhöhung ihrer Power oder Nützlichkeit. Entweder werden nur ein paar Stats erhöht oder tiefgreifendere Änderungen vorgenommen.

Was haltet Ihr von Bungies plänen für die Exotics?

Hier stellen wir alle exotischen Waffen in Destiny 2 vor:

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bear NoFear

Es soll irgendwann mal was kommen. Im Frühjahr, im März, im Herbst. Vielleicht, vielleicht auch nicht. Wär schön, wenn. es mal Berichte von Dingen geben würde, die tatsächlich existieren.

WooTheHoo

Sehe ich genauso. Es ist ja löblich, dass Bungie versucht mehr Transparenz und Kommunikation zu bieten. Aber dann sollen bitte auch Verbindlichkeiten folgen. Bei der derzeitigen Auswahl an Exotics würde ich es sogar begrüßen, wenn ein paar (Mehrzahl!) OP-Waffen dabei wären. Einfach der Abwechslung wegen. Nachjustieren kann man auch später noch. Es ist ja nicht so, dass „getestete und justierte“ Inhalte bei Bungie auch fehlerfrei wären. 😉 Ich spiele das Spiel noch immer gern aber langsam kann ich Uriels & Co. nicht mehr sehen. Gestern hab ich ein paar Runden 2v2 gespielt und aus Prinzip mal andere Waffen gewählt. Ging auch, nur halt nicht ganz so gut. Wenn es jetzt noch das ein oder andere Exotic gäbe, dass ordentlich rein haut, die Fähigkeiten-Cool-Downs generell schneller würden (muss nicht so extrem sein wie im Scharlach-PvP), würde zumindest das PvP wieder mehr Spaß machen. Einen Spezialslot würde ich zusätzlich begrüßen. Einfach, weil ich auch im PvE gern mal was andres spielen würde als immer nur Raketenwerfer. Die Telesto z.B. macht Spaß, ist in gewissen Situationen echt top, macht aber viel zu wenig Damage gegen Bosse. Ich glaube manche Anpassungen, die dem Spielspaß zugute kämen (PvE und PvP) wären eigentlich garnicht so schwer umzusetzen. Aber wie du schon sagst: Einfach machen, statt Ankündigungen zu Ankündigungen. 😉

P.S.: Um Bungie etwas in Schutz zu nehmen: Ich finde der Weg, den sie eingeschlagen zu haben scheinen, geht in die richtige Richtung. Und auch die Dinge, die in letzter Zeit hinzu kamen (Meisterwerke, Abstand zum Everversum…) sind definitiv ein Schritt vorwärts. Es sollte jetzt nur schnellstmöglich mehr gebracht werden. Ohne großes Trara. Nur so als Beispiel wäre es doch sinnvoll, im Zuge der Exo-Überbeitung diesen gleich noch Meisterwerke zu spendieren. Das würde den Anreiz, diese auch zu benutzen, gleich massiv steigern. Ich zumindest bin in Strikes und Events nur noch am Sphären generieren, damit ich gleich wieder die Super brettern kann. Und das macht halt Spaß! ^^

Nors

Ich finde es gut, dass sie die Performance der Exotics anpassen wollen, dass sie dafür nur buffen und es schön mit einem Beispiel im Gepäck kommunizieren. Bravo Bungie. Weiter so! Allerdings bin ich mal gespannt, wie sie es schaffen wollen, dass man die Sniper wieder aus der Ecke holt. Nur einfach mehr Munition wird da nicht helfen, fürchte ich…

Ace Ffm

Die Gravitationslanze ist ausserdem ein absoluter Designunfall.

Bishop

Das Wichtigste sind für mich die Slots. Es soll in Zukunft mehr Powermunition geben. Also bekommt man noch öfter Raketen in die Fresse… toll. Zudem frage ich mich warum ich mit 2 Automatikgewehren rum laufen muss wenn ich jetzt eh so viel Power Muni bekomme das ich wieder wie in D1 ständig nur mit der Pumpe rum laufen kann. Slots wie in D1 müssen her, sonst ändert das alles nix.

v AmNesiA v

Noch exotischer?
Na das nenn ich mal ein beschönigtes Statement seitens Bungie.
Bungie versucht Exotics endlich auch wirklich exotisch zu machen – das würde es als Aussage wohl eher treffen. https://uploads.disquscdn.c

Jan Meier

Vor allem sollten die sich auch mal um die Rüstungen kümmern. Die sind bis auf ganz wenige Ausnahmen überflüssig. Finde ich viel wichtiger als die Waffen. Bei den Waffen würden mir schon ein paar bessere Perks wie z.B. Granaten und Hufeisen reichen. Aber was in D1 normal war und Spaß gemacht hat wäre in D2 schon exotisch. Und sowas wie Die Wahrheit undenkbar OP.

Chris Brunner

Die Waffen haben einen noch viel signifikanteren Einfluss auf das Gameplay als Rüstungen. Um Exotische Rüstungen wird sich ja gekümmert.
Bei dem aktuellen System von Balance bis hin zu Slots und Drop der schweren Muni ist es nicht mal mit ein paar Perks getan. Hier muss gewaltig was umgeschrieben werden damit es läuft. Den normalen Rüstungen hingegen fehlt es schlichtweg an genügend Perks die sie individuell erscheinen lassen.
Ein paar bessere Perks wie du sagst, wären also eher besser bei den Rüstungen angesiedelt.

Mugen

Abend…
Was mir auch fehlt sind perks die einen etwas resistenter machen gegen elementarschaden, war in D1 klasse.
Bei der Überarbeitung der exos scheint wieder pvp als Richtlinie herzuhalten, ging bei D1 schief.
Hab da ein bisschen Bauchschmerzen mit.
Die Lanze hätte so ein buff verdient, wenn er denn kommt.
Tempus fugit…
Bis Mai scheint allerhand zu passieren…
Hoffe es taugt…

Chris Brunner

Der PvP braucht mehr Balance als der PvE Bereich. Würde man es umgekehrt machen, wäre der PvP vermutlich unspielbar.
Was ich sinnvoller fände, wäre zwar Anpassungen in beiden Bereichen gleich vorzunehmen, aber den Damage der beiden Bereiche strikt zu trennen. So könnte man im PvP eine Waffe zum Beispiel Nerfen, durch einen leichten Schadensbuff im PvE die Waffe sich genauso gut spielt.

Ich denke die Zeitdifferenz ist ein Riesenproblem bei den Patches.
Die werden alles irgendwo komplett umkrempeln und ziemlich safe einige Probleme Fixen. Aber dadurch werden genauso neue entstehen. Keiner kann vorher wissen, ob nicht eine Waffe dann genauso wieder den PvP Dominiert oder vielleicht einiges sich wieder total scheiße spielt.
Dann wartet man wieder ein halbes Jahr mit nem Patch und das selbe Problem ist wieder da. Dadurch, dass auch einige neue Inhalte mit rein kommen, kann man so niemals den Usern gerecht werden.
Das war auch in D1 das Problem. Man sprang von einem Problem ins andere.

Mugen

Sehe ich auch so. Die rufe nach einer Trennung der Performance der Waffen, im allgemeinen, zwischen pvp und pve, gab es auch schon zu D1 Zeiten. Kann mir denken das es kompliziert ist so etwas zu stemmen aber komplexe Strukturen ermöglichen einfache Prinzipien die dann auch nachvollziehbar sind. Beispiel Mida, im pvp immer noch ein Monster, wenn mit umzugehen weiß, im pve ne ist die bei starken adds nur ne bessere Kartoffelkanone. Würde man pvp und pve trennen dann könnte die Mida wieder das scout werden das sie mal im 1. Jahr im pve von D1 war. Mein geliebter Falkenmond war am Ende auch „kaputt“… ’schnüff‘.

Chris Brunner

Das Problem: Damals wurde gefordert, dass man sämtliche Änderungen getrennt vor nimmt. Das wäre aber ein gewaltiger Aufwand und würde die Größe vom Game noch einmal immens in die Höhe treiben. Schließlich müssten sämtliche Animationen und Effekte doppelt existieren. Sowas wäre unnötig kompliziert für den Entwickler und wurde zu einem extrem unterschiedlichen Feeling zwischen PvE und PvP führen.

Das Schadenmodell hingegen, in dem man mit % den PvE und PvE unabhängig voneinander verändert, existiert schon länger als WoW alt ist. Das Konzept ist einfach und kann eigentlich in jedes System leicht eingebaut werden, da es nur auf vorhandene Funktionen zurück greift diese aber nicht beeinflusst oder verändert. Man kann es auch ähnlich wie einen Buff sehen, der unsichtbar vorhanden ist und diversen Waffengattungen/Waffen zusätzlich beeinflusst.
Es würde aber natürlich auch bedeuten, dass ein Entwickler sich dahinter hocken muss und regelmäßig Skalierungen vornehmen muss um die Balance zu halten. Und vermutlich ist auch das der Grund, warum man sowas nicht macht. Es würde Arbeit kosten. Und Bungie ist schon aktuell mit der Balance überfordert.

Chris Brunner

Klingt bei der Gravitonlanze mal mega nice. Wie die Umsetzung am Ende ist, ist die andere Frage. Mal schauen was die Balance am Ende macht. Wie viele aber schon gesagt haben: solche Änderungen brauchen zu lange. Es darf nicht nur jedes Halbe Jahr benötigte Sandboxänderungen geben.

alpoehi65

Beim Lesen dachte ich, anstatt uns das wieder mitzuteilen, sollten sie diese Änderung bringen. War ja grade Server Wartung am Dienstag. Da gleich die Graviton Lanze geändert mitbringen.
Das wäre mal was.
Aber nein, nur weiter Blabla Blabla, das und dies wollen werden könnten….
Ach ja, Scharlach, die Geister usw., haben sie wohl schon an ihre Grenzen gebracht.

PBraun

Interessant, wie Weisnewski seinen Gedanken zum Feedback einleitet:
„[…] Destiny 1: Damals veröffentlichte
man Exotics, von denen man hoffte, dass sie Eurer Zeit und dem Hype
gerecht werden würden.[…]“
Daß man die Kritik der Waffen in D2 ähnlich handhabt, kann er so nicht einleiten. Das wär auch zu albern.
Vielleicht hätte er den Satz einfach weglassen sollen, um die unzufriedene Spielerschaft nicht immer wieder mit der Nase darauf zu stoßen, daß man Destinys Seele (zumindest teilweise) dem Mammon geopfert hat.

Jens

Natürlich hat Weisnewski in der typischen Art von Bungie auf keinen Fall etwas einzuräumen von „noch exotischer machen“ gesprochen, schon klar, deshalb der Titel des Artikels.
Als Titel hätte „Bungie will Exotics endlich exotisch machen“ m.M. nach besser gepasst, da die als Exotics Gegenstände bezeichneten bislang diese Bezeichnung (mit ganz wenigen Ausnahmen) nicht verdienen …

Majonatto Coco

Ich weiß nicht mehr was ich noch zu Destiny sagen soll^^ deshalb einfach ein meme https://uploads.disquscdn.c

sir1us

????????????????????

Dracon1st

Für mich sind das Balanceanpassungen die eigentlich viel schneller im Spiel hätten umgesetzt werden sollen, immerhin war das doch der Grund weswegen wir auf die zufälligen Perks verzichten mussten!!? Es hieß doch das man jetzt viel schneller individuell reagieren könne. Davon merkt man bisher nichts. Zudem habe ich grundlegende Änderungen der Exotics erhofft, andere und bessere Perks/Eigenschaften oder zusätzliche. Wie gesagt, das ist für mich nur überfälliges balancing.

AphexFighter

Damit die Wumme im PvP effektiver wird, nimmt man diese Änderungen vor:

Es wird mehr Aim-Assist hinzugefügt

Noch mehr Aim-Assist!? Bungie, warum????
Ich persönlich würde mich über eine manuelle Funktion freuen, die endlich den Aim-Assists abschalten läßt.

Es nervt jetzt schon, wenn die Waffe automatisch verreist, sobald zwei Gegner vor einem stehen….

schamma

mit Controller ohne Aim Assist? Viel Spaß…

Fly

Kommt darauf an, was man unter Aim Assist versteht. Das automatische „aufschalten“ auf Gegner zum Beispiel ist der größte Mumpitz. In Battlefield (als Beispiel) ist das abschaltbar und für einen geübter Spieler ist sowas auch eher hinderlich. Wie AphexFighter oben meint, wenn zwei Gegner dicht beieinander stehen und das Visier und herspringt hat man nur Nachteile. Killzone zum Beispiel hat sowas gar nicht erst implementiert.
Wenn man eine Verlangsamung des Fadenkreuzes bei „Gegnerkontakt“ meint, also dass die Empfindlichkeit sich in dem Moment runterschraubt, in dem das Visier auf dem Gegner ruht, ist das was völlig anderes. Das ist eine nützliche Funktion, die auch ideal für ein GamePad ist.

KingK

BF1 <3 ähhhhh…. Kleiner-als-Zeichen-drei!

Guest

wow, endlich muss ich Killzone bei einer solchen Diskussion nicht mehr erwähnen 😀

sir1us

Spiel Pc ????????‍♂️

Psycheater

Prometheus Linse Bug 2.0? xD

KingK

Mit der Gravitonlanze hab ich in meinen wenigen PvP Matches zeitweise richtig nice kills auf Distanz in der competetive Liste gemacht. Die hat eigtl ne Menge Potenzial…

Steven Kilian

Riecht wiedermal nach Bugs und überpowerten Waffen die dann wieder „schnell“ generft werden müssen????

Unserious_CH

Was ist das fürne Rüstung aug dem Bild mit der Lanze?

The hocitR

Alles blaue Rüstungsteiele, mein Titan lief ne Zeit lang nur mit blauen Teilen durch die Gegend, da die einfach besser ausgesehen haben 😉

angryfication

… ist bei den Waffen zum Teil auch nicht anders! Finde die blauen Waffen höhren sich auch besser an und nicht so komisch/künstlich wie die überarbeiteten „neuen“ Waffen in D2. Wahrscheinlich wurden die Parameter zu den blauen Waffen 1 zu 1 aus D1 übernommen und höhren sich daher noch verkünftig an ^^

PhantomPain74 MZR

Super, Bungie mausert sich in die richtige Richtung. Daß man die anderen Exos nicht anfasst, ist auch begrüssungswertbegrüssungswert, und wenn sie bald auch als Meisterwerk Orbs produzieren , dann macht es noch mehr Sinn, sie einzusetzen.

HansWurschd

Da fragt man sich nur wieder, was haben die sich bei der Lanze gedacht?
Das Teil wird nun grundlegend überarbeitet, was natürlich auch bitter nötig ist um damit wenigstens halbwegs konkurrenzfähig spielen zu können. Wir reden hier allerdings von einem Exo, dass von Beginn an absolut unbrauchbar ist. Wer saß denn da bitte beim Gameplay-Test dran und dachte sich „Verdammt, ist das Teil geil!“?
So absurd, das es fast schon wieder witzig ist. ^^

WooTheHoo

Wahrscheinlich haben die Tester nur den coolen Schuss-Sound gehört, nen „Ohrgasmus“ bekommen und die Waffe, ohne weitere Tests, für super befunden. ????

Compadre

Als hätten die davor irgendwelche Zeit gehabt, etwas zu testen. Die waren froh, dass nach dem Reboot das Everversum rechtzeitig fertig wurde. ^^ Ich finds gut, dass sie nun langsam alles mal auf den Prüfstand stellen. Die Exos sind einfach zu schwach. Sie stärker zu machen ist in jedem Fall mal ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings ist es wohl nicht das einzige wichtige Kriterium. In Destiny 1 ermöglichten Exos (gerade auch Rüstungen) zum Teil einen ganz anderen Spielstil. Das passt in den Destiny 2 noch nicht so gut, auch weil die Fähigkeiten langsamer und/oder schwächer wurden. Bestes Beispiel (für mich persönlich zumindest) der Helm des 14. Heiligen. Das war in Destiny 1 mein absolutes Lieblingsexo und ermöglichte mit der Blendbubble einen ganz anderen Spilstil. Du konntest die Bubble richtig offensiv nutzen im PVE und konntest damit deine ganze Truppe supporten. Den Helm gibts jetzt zwar in Destiny 2 ebenfalls, aber ich habe ihn nicht ein einziges Mal aufgehabt, was nicht daran liegt, dass er zu schwach wäre, sondern einfach die Waage zur Fähigkeit nicht passt. Die Ulty ist in Destiny 2 viel zu langsam ready und man kann auch keinen Segen oder Waffen des Lichts mehr auswählen, was den Helm für mich schwach macht, obwohl er im Prinzip eigentlich genau so stark wie in Destiny 1 ist.

Wie gesagt, es ist meiner Meinung nach ein guter Schritt in die richtige Richtung, aber das Gesamtpaket sollte einfach wieder passen, gerade bei den Rüstungen. Zum zweiten DLC werde ich sicher mal wieder reinschauen und bin dann echt mal darauf gespannt.

Schwenker

Ganz ehrlich? Die Gravition-Lanze war lange eine meiner Lieblingswaffen für’s PvP und ich habe damit auch ganz ordentlich performt. Benutze sie heute auch noch gerne, wenn auch nichtmehr so häufig. Meiner Meinung nach eine unterbewertete Waffe, aber hey … wenn sie jetzt noch einen Buff bekommt, dann nur her damit 🙂

Bienenvogel

Hmmm…ich hoffe das nicht alle Änderungen vorallem darauf ausgerichtet sind, die Waffen fürs PVP besser zu machen. ???? Klingt oben im Beispiel irgendwie so und das gefällt mir nicht wirklich. Denn dann fällt wieder irgendwas vom Potential fürs PVE ab. Aber gut, warten wir erstmal ab wie sich diese Änderungen auswirken. Schön das Mida unberührt bleibt. Das Beispiel mit der Lanze klingt auch schonmal ganz cool. Ist eine der schönsten Waffen aber war bisher nicht gut nutzbar.

Mal sehen was sie sich für die anderen ausgedacht haben.

Maxstar91

Die Lanze ist mein absolutes Lieblingsexo im Spiel. Sieht nochmal besser aus als der Jadehase. Würde mich sehr drüber freuen wenn sie dann auch brauchbar wird ????

Schwenker

Dito. Mit eine meiner meistgenutzten Exo-Waffen. Konnte nie verstehen, warum die Lanze so schlecht bewertet wird. Im PvP auf mittlere Distanz ein Killer, der so manchen Gegner bös überrascht hat, wenn mit dem dritten Schuss der dicke Schaden einschlug. Von daher freu ich mich auf einen Buff der Waffe. Nur her damit! 🙂
Wird dann vermutlich leider auch wieder von jedem Dahergelaufenen eingepackt, vorher war’s ein netter „Underdog“

Domi2eazzzyyy

Naja….
Rein rechnerisch macht sie nicht mehr Schaden als ein Impulsgewehr mit vergleichbarer Feuerrate und wenn man einen starken Schuss versemmelt dann tötet erst der letzte Schuss der vierten Salve. die TTK ist dann ziemlich hoch.

Wenn man sich einigermaßen auf die Waffe eingespielt hat dann kann sie sicher gut sein, aber das ist eigentlich bei allen Waffen so.

Chriz Zle

Die Veränderung der Graviton Lanze hört sich für mich schon mal sehr gut an, mir hatte sie von Anfang an gut gefallen. Leider war das bekannte Problem auch meine Kritik an der Waffe, die ersten beiden Schüsse machen kaum Damage. Nur der „exotische“ Schuss in der Salve haut wirklich Damage raus.
Das bedeutet aber das es zu lange dauert im PVP bis da mal ein Gegner liegt.

Die Veränderung, wie sie nun adressiert wird, find ich wirklich gut und hoffe das es sich dann auch so stark spielt wie es sich anhört.
Immerhin hat sie ja dann etwas von der Ausbruch Primus mit den zielsuchenden Geschossen ^^

Crimson – gebt der Waffe deutlich mehr Schaden, dann wäre sie wirklich gut, momentan schiesst man sich mit der Waffe regelrecht die Taschen leer, da der Schaden einfach zu gering ist.

Hard Light – Element Wechsel wie bei der Bolearis!!!! Immer in das Menü zu gehen nervt und kostet, bei dem immer noch lahmen Menü, zu viel Zeit. Es ist ja auch ne Waffe bei der man das Element wechseln kann…..warum also nicht den exotischen Perk auf beiden Waffen?! Es würde weder die Bolearis verschlechtern noch die Hard Light identisch machen. Beide Waffen würden trotzdem noch eigen bleiben.

Arbeitstier – hier würde ich gerne eine Überarbeitung wie damals bei der Fabianischen Strategie sehen, nämlich das das Magazin nach dem Kill ein wenig aufgeladen wird. Das Arbeitstier wäre das perfekte Pendant für die Fabianische Strategie. Und ich fand die Fabianische Strategie nach der Überarbeitung verdammt gut!

Sonnenschuss – hier könnte Bungie indirekt den Schicksalsbringer „kopieren“, gebt der Waffe noch Gesetzloser!! Ich denke viele sehen die Sonnenschuss ein wenig als Fatebringer 2.0 an (ich auf jeden Fall)…..wenn diese nun auch noch Gesetzloser drauf hätte dann wäre sie perfekt!!

The Prospector – hier könnte man doch bspw. den Granaten noch Clustergranaten dazu packen? Damit wäre der Granatwerfer gegenüber legendären Granatwerfern wirklich einzigartig

Telesto – leider wird diese ja unberührt bleiben, aber ich hätte mich trotzdem gefreut wenn sie wieder Sphären generiert. Aber gut Masterwork Exos kommen ja, und da sind dann Sphären garantiert mit der Waffe ^^

BigFlash88

klingt schon mal gut, nur würde zur sonnenschuss der gesetzlosen perk nicht passen da auch die explosion ohne headshots triggert

Chriz Zle

Das stimmt, es würde dem Sonnenschuss aber noch mal ein Fünkchen mehr exotisches Feeling geben 🙂
Natürlich spielt sich der Sonnenschuss bereits jetzt auch wirklich exotisch, aber jeder möchte doch den Fatebringer muahahahah

BigFlash88

mir würde es reichen wenn sie leichtgewicht draufpacken würden, evtl noch ein klein wenig schnelleres nachladen und perfekt

WooTheHoo

Das kann ich alles genauso unterschreiben. Tolle Ideen! Was mich aber besonders hat aufhorchen lassen ist dieser Passus: „Zudem profitieren einige, wie die Schwingen der Wachsamkeit, von
weiteren Sandbox-Anpassungen, die für das Update 1.1.4 im März geplant
sind.“ In meinen Ohren klingt das nach dem längst überfälligen Impulsgewehr-Buff! YES!

Chriz Zle

Der Impulsgewehr Buff wurde ja schon offiziel angekündigt von Bungie, denke da wird das Exo Impulsgewehr ordentlich auftrumpfen 🙂

Alexhunter

Ich hoffe aber, dass die Kolonie wenigstens von dem Bug auf dem PC befreit wird, wenn Bungie die schon nicht überarbeitet.

Maxstar91

Ich hätte es gern gesehen wenn man bei der Kolonie etwas weniger Munition bekommt ????

André Wettinger

30 FpS, da gewöhnt man sich schnell dran. Außerdem entweder das Game funktioniert oder die Grafik. Wo kämen wir da hin wenn beides ginge. Das Leben ist kein Ponyschlecken. ????????

Guest

Einige Änderungen kann ich wirklich nachvollziehen, da die Graviton Lanze aktuell noch absoluter Schrott ist, aber eine größere Explosion, mehr Schaden und auch noch Leereprojektile? Klingt geil und gleichzeitig etwas OP 😀 na mal abwarten!

Kairy90

Naja wenn es 0,0001 % mehr Schaden sind, die Projektile wenig Schaden machen und die Explosion zwar größer aber schwächer wird, wars das mit OP ????

Chriz Zle

Ggf. machen sie die Explosion zum Feuerball-Perk?! Funktioniert ja auch wunderbar beim Sonnenschuss 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x