Diese 10 coolen Details aus Destiny 2 habt Ihr bestimmt verpasst

Die Welt von Destiny 2 steckt voller Details. Manche davon sind leicht zu sehen, andere wiederum gut versteckt. Und es gibt auch welche, die bisher kaum jemandem aufgefallen sind. Wir zeigen Euch 10 Dinge, die Ihr bisher bestimmt übersehen habt.

Was ist passiert? Wenn der Content knapp wird, vertreiben sich zahlreiche Hüter anderweitig die Zeit. Einige messen sich in Speedruns durch den Raid, andere spielen PvP und manche gehen auf Entdeckungstour durch die Welt.

Der Reddit-User Relatively_Pointless hat nun 10 Dinge zusammengetragen, die bisher den wenigsten Fans aufgefallen sein dürften – wenn überhaupt.

Und diese kommen bei den Fans gut an. Zahlreiche Hüter machten sich auf den Weg, um diese Details selbst im Spiel zu betrachten oder suchen nun nach weiteren coolen Kleinigkeiten, die man bisher übersehen haben könnte.

Destiny 2 Thumbs up

Habt Ihr diese 10 Dinge in Destiny 2 bereits bemerkt?

Die Eisentempel-Reflexion: Begebt Ihr Euch in den Verlorenen Sektor „Sternenlichtkammer“ in der Träumenden Stadt, so stoßt Ihr am Ende des Sektors auf eine interessante Reflexion.

Der Boden auf der Plattform bei der Truhe des Endgegners ist nass und spiegelt sich. Doch wenn man sich die Spiegelung anschaut, so sieht man kurioserweise nicht die Decke der Höhle, sondern das Innere des Eisentempels auf dem Fellwinter-Gipfel.

Destiny 2 reflexion
Hier findet Ihr die Reflexion des Eisentempels

Was es mit dieser Reflexion auf sich hat, ist bislang nicht bekannt.

Die Waffe von Lord Shaxx: Zahlreiche Fans haben sich gefragt, was die Stimme des Schmelztiegels wohl für eine Handfeuerwaffe nutzt. Clevere Fans haben umfassende Recherchen angestellt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es die Lord High Fixer aus Destiny 1 ist.

Destiny 2 Shaxx Waffe

Diese Hand Cannon zählte im Vorgänger einst zu den besten Handfeuerwaffen im Schmelztiegel.

Der Tresor im Turm ist animiert: Bei Destiny 2 sieht man sofort, wenn jemand einen Tresor nutzt. Interagiert ein Spieler gerade mit der Vault, so ist beim Tresor selbst ein Log-In-Bildschirm zu sehen.

Destiny 2 tresor animation

Auch im Raum unterhalb der Tresore leuchten orange Lichter auf, wenn diese gerade genutzt werden.

Besonderer Lost Sektor in der Wirrbucht: Im Lost Sector „Der leere Tank“ gehen die Gefallenen nicht nur zur Musik von Paul McCartney ab, sie haben auch eine gut bestückte Waffenkammer.

Dort findet Ihr am Ende des Verlorenen Sektors allerlei legendäre Waffen aus Destiny 1 sowie zwei Schilde von Sentinel-Titanen.

Destiny 2 Sentinel Schild

Diese Gefallenen haben also nicht nur einen extravaganten Musik-Geschmack, sondern wohl auch schon so einige Hüter auf dem Gewissen.

Die Ur-Form der SUROS Regime: Das beliebte exotische Automatikgewehr SUROS Regime ist vielen nicht nur aus Destiny 1 bekannt, sondern verstärkt auch in Destiny 2 bereits seit einer ganzen Weile das Arsenal der Hüter.

Dabei erinnert das blau-weiß-rote Ornament Handstreich zahlreiche Veteranen an die Destiny-1-Version der Waffe.

Destiny 2 Suros ornament

Doch das ist nicht ganz richtig. Viel mehr handelt es sich dabei um die erstmals gezeigte Version der SUROS Regime aus dem Jahr 2013, die im Rahmen eines ViDocs der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Die erste Waffe Eures Hüters: Das Khvostov-Automatikgewehr dürften zahlreiche Veteranen noch gut in Erinnerung haben. Dabei handelt es sich um die allererste Waffe, die Euer Hüter in Destiny 1 in die Hände bekommt. Später wurde dieses ikonische Schießeisen sogar als Exotic zurückgebracht.

d2 khvostov easter egg

Auch in Destiny 2 wurde diese Waffe verewigt. So gibt es in Verlauf der ersten Mission eine ganze Kiste voll mit Khvostovs. Auch in der EDZ auf der Erde beim Gefallenen-Lager in der Nähe des Niobe-Labs steht eine Khvostov prominent an einen Stein gelehnt. Mitnehmen kann man dieses gute Stück allerdings nicht.

Der legendäre Baum aus dem Destiny-1-Turm: Auch an diesen Baum dürften sich zahlreiche Hüter noch erinnern. Er stand auf der Tresor-Seite des Turms und diente zahlreichen Spielern als gern gesehene Sprungeinlage.

d1 baum turm

Wer den Baum vermisst, muss sich allerdings nicht zwangsläufig wieder bei Destiny 1 einloggen. Im Strike „Savathûns Lied“ kurz vor dem ersten Relikt findet sich exakt der gleiche Baum auch in Destiny 2. Für Wiederverwertung von Ressourcen ist Bungie ja schließlich bekannt.

Unterschied zwischen legendären und mächtigen Engrammen: Was viele Hüter nicht wissen – man kann den Unterschied zwischen einem regulären und einem Mächtigen Engramm bereits auf den ersten Blick deutlich erkennen.

d2 powerfull legendary unterschied

Mächtige Engramme haben eine aufsteigende Aura, ähnlich wie bei exotischen Engrammen. Beim normalen legendären Engramm ist das nicht der Fall.

Munitionsspender gehören der Vorhut: Gambit und der Schmelztiegel sind eigenständige Modi mit eigenen Belohnungen und Symbolen. Doch wenn es um schwere Munition geht, führt offenbar kein Weg an der Vorhut vorbei. Denn die Munitionskisten, aus denen Ihr den begehrten Nachschub bekommt, haben allesamt feine Vorhut-Siegel, die ihre Seiten zieren.

Waffenmodelle der Goldenen Kannone: Jäger, die mit der Golden-Gun-Super unterwegs sind, haben unterschiedliche Waffenmodelle bei der Aktivierung ihres ultimativen Angriffs.

destiny-golden-gun

Der obere Sub-Fokus nutzt dabei Das letzte Wort als Vorlage, bei dem unteren Skill-Baum ist es das Modell der Eyasluna, einer der besten Handfeuerwaffen in Destiny.

Nutzt der Jäger dabei den Helm Himmlischer Nachtfalke, so sieht das entsprechende Waffenmodell der exotischen Handfeuerwaffe Der erste Fluch aus Destiny 1 verdächtig ähnlich.

Darum sind Handfeuerwaffen die coolsten Waffen in Destiny

Kennt Ihr noch weitere coole Details, Easter Eggs oder Anspielungen, die in der Welt von Destiny 2 verborgen sind? Teilt sie mit uns im Kommentar-Bereich.

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aurellio13

– Wenn ihr auf euren Geist die Projektion „Jadehase“ anlegt, im Turm (ja, ich weiß, eigentlich Mauer) den Geist heraufbeschwört und gleichzeitig sprintet, kommt es vor, dass ihr eine Hoppel-Animation bekommt
– Vor Zavala befindet sich seit Caydes Tod ein Emblem auf dem Boden in Andenken an ihn
– auf Titan, sofern man outdoor ist, findet man in der Ferne zwei weitere Dome aus dem goldenen Zeitalter sowie den Verbleib der Dreadnought-Explosion in den Ringen von Saturn

Ich weiß, für Vets schon bekannt, wollte es aber trotzdem ansprechen

press o,o to evade

nicer artikel!!

Psycheater

Wow. Das sind echt viele kleine Details von denen Ich die meisten tatsächlich nicht kannte. Danke dafür

Logra

Geht man Richtung Orakel und will seine Opfergabe abgeben, kann einen interessanten abstecher machen.
Auf dem Vorplatz des Tempels nach links gehen und auf die Brücke stehen bleiben.
Wenn man einen besonderen Winkel trifft wenn man von der Brücke springt in den Nebel. Landet man unter dem Tempel in einer Ascendenten Ebene.

DrunkenSailor

Im unteren Skillbaum von der Goldenen Kanone verwendet der Hunter sogar die Pikass wenn ich mich nicht täusche

Nimbul

Wenn du im Turm landest, Dreh dich um zu der Plattform, wo die Schiffe ankommen. Nach ein paar Sekunden dockt das Schiff Deines Hüters an.

KruemmelKrieger

Oder du gehst nach links in den Hangar und rufst auf dem PC dein Schiff herbei. Kann auch sein das es automatisch herfliegt, hab das lange nicht mehr gemacht 🙂

Mizzbizz

Coole Infos! Echt abgefahren!

Takumidoragon

Und ich dachte immer beim Nighthawk ist es auch das Last Word. So wie im Lore beschrieben, vergisst man die Schwesterwaffe schnell und gerne ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x