Darum sind Handfeuerwaffen die coolsten Waffen in Destiny

In Destiny 2 sind und in Destiny 1 waren Handfeuerwaffen einfach cool. Warum das?

Meine Liebe zu Handfeuerwaffen: Ich weiß es noch wie heute – meine erste exotische Waffe überhaupt war die Falkenmond. Eine Handfeuerwaffe, die Macht und Eleganz harmonisch in Einklang brachte, einen hervorragenden Sound hatte und sich einfach wunderbar in der Hand anfühlte. Damit verbrachte ich herrliche Monate im Destiny-Universum.

Seitdem haben es mir die Handfeuerwaffen in Destiny und Destiny 2 angetan. Seitdem spiele ich so oft wie möglich mit dieser coolen Waffengattung. Auch aktuell kommt mir keine andere Waffe als das Dienstvergehen in den Kinetik-Slot – doch dazu später mehr.

Ich weiß, dass ich nicht der einzige Handfeuerwaffen-Narr da draußen bin. Denn Handfeuerwaffen sind seit den ersten Destiny-Tagen Kult und haben eine große Fangemeinde. Wie kam es dazu?

destiny-hüter-handfeuerwaffe
Handfeuerwaffe in Destiny 1

Die drei ikonischen, exotischen Handfeuerwaffen

Die „Trinität“ der Hand Cannons: Jeder Hüter, der im Jahr 1 von Destiny dabei war, kennt die Falkenmond, die Dorn und Das letzte Wort. Wirklich. Jeder. Und jeder wird Geschichten über sie erzählen können. Denn es waren die Kult-Waffen schlechthin:

  • Die Falkenmond war eine PlayStation-exklusive Waffe, die mit einer enormen Reichweite glänzte und selbst mit Scout-Gewehren und Snipern konkurrieren konnte. Zudem besaß sie zufällige Kugeln im Magazin, die Bonus-Damage anrichteten. So war die Falkenmond eine ohnehin schon mächtige Waffe, die immer wieder mit zusätzlichem Schaden überraschte.
  • Die Dorn zählte gegen Ende von Jahr 1 zu den mächtigsten Waffen im Schmelztiegel, die den Tag so einiger Hüter vermiesen konnte. Die „Giftspritze“ tötete heimtückisch, da sie zusätzlich Schaden über Zeit anrichtete und so noch Gegner eliminierte, die sich bereits zur Regeneration zurückgezogen haben. In den Trials konnte man sich sicher sein, dass mindestens 2 von 3 Gegnern die Dorn hatten.
  • Das letzte Wort machte die Hüter direkt zu Beginn von Destiny zu wahren Revolverhelden. Denn das Besondere an der Waffe war, dass man sie „aus der Hüfte“, also ohne Zoom, abfeuern sollte. So entfaltete Das letzte Wort einen tödlichen Mix aus Stabilität und Durchschlagskraft. Als Gimmick hat sich Bungie eine besondere Schuss-Technik einfallen lassen: Der Hüter drückt, während er feuert, mit dem Handballen den Hahn wieder nach unten, um so das Schießen zu beschleunigen. Das nennt man „Fanning“-Technik – und beflügelte die Western-Fantasien.
destiny-handfeuerwaffen
Dorn, Falkenmond und Letztes Wort

Diese drei Exotics bestimmten grundlegend die Destiny-Erfahrung im ersten Jahr, bis sie im Jahr 2 zurückgelassen oder generft wurden. Alle drei Waffen legten dann aber eine Rückkehr hin – die Falkenmond mit gestutzen Flügeln schon in Jahr 2, die Dorn in Jahr 3 und Das letzte Wort Ende erst Januar 2019 in Destiny 2. An die Macht von Einst kamen sie aber nicht mehr heran.

Das Duell – Eyasluna oder Palindrom?

Nicht nur exotische Handfeuerwaffen, auch legendäre bestimmten die Gespräche rund um Destiny für Monate.

Die Top-Waffen in Jahr 3: Im Jahr 3 von Destiny 1 war zwar allgemein recht wenig los, dafür sorgte ein „Duell“ zweier Handfeuerwaffen immer wieder für hitzige Diskussionen: War nun das Palindrom oder die Eyasluna besser?

Lange Zeit führten diese beiden legendären Handfeuerwaffen die Bestenlisten im PvP an. Sie gehörten dem starken „Falkenmond“-Archetyp an, hatten eine identische Feuerrate, eine identsiche Schlagkraft und das Nachladetempo war auch noch exakt gleich.

destiny-palindrom
Das mächtige Palindrom in Destiny 1

Gerade weil diese beiden hervorragenden Wummen so ähnlich waren, bildeten sich Fanlager für jede Waffe – und alle führten Argumente auf, warum eben die Eyasluna oder das Palindrom besser waren.

Während die Eyasluna eine höhere Stabilität aufweisen konnte, protzte das Palindrom mit einer leicht höheren Reichweite. Größere Unterschiede ließen sich erst bei den versteckten Stats ausmachen: Das Palindrom hatte deutlich bessere Werte beim Aim-Assist und bei der Recoil-Direction.

Laut den Statistiken hatte das Palindrom also die Nase vorn, es wurden auch im PvP deutlich mehr Kills damit erzielt. Jedoch waren sich die meisten Hüter einig, dass die Eyasluna deutlich besser als das Palindrom aussah – was für viele eben auch wichtig bei der Waffenwahl war. Und Top-Waffen waren ohnehin beide …

destiny-eyasluna-kopie
Sah nicht nur gut aus – Eyasluna

Nicht nur exotische Handfeuerwaffen, sondern auch legendäre Handfeuerwaffen sorgten damit monatelang für Gesprächsstoff. Andere Waffengattungen standen nie so dominant im Rampenlicht. Und dann gab’s ja auch noch einen Schicksalsbringer oder eine Crotas Wort …

Revolverheld-Gefühle in Destiny

Cooler Spielstil: Ich erinnere mich an eine Aussage eines Kumpels, als ich meine Falkenmond erhielt. Er hatte damals früher als ich mit Destiny begonnen und war anfangs deutlich erfahrener. Er sagt mir, die Falkenmond sei eine starke Waffe, allerdings müsse man Handfeuerwaffen beherrschen. Den Umgang damit müsse man erst lernen. Und er hatte Recht.

Denn im Gegensatz zu anderen Waffen, wie den Automatikgewehren, kann man nicht volles Rohr auf die Gegner ballern, in der Hoffnung, irgendwas dabei zu treffen – stattdessen muss jeder Schuss einzeln gezielt werden.

Nicht jeder Hüter ist der „Handfeuerwaffen-Typ“. Aber wenn man die Waffen beherrscht, dann machen sie enormen Spaß. Sie haben einen starken Sound und hauen guten Schaden raus, wenn man einen Headshot nach dem anderen landet. Da kommen Revolverheld-Gefühle auf – selbst ohne Das letzte Wort.

Destiny 2 Kriegsgeist Handfeuerwaffe
Handfeuerwaffe in Destiny 2

Hand Cannons in Destiny 2 stehen gut da

Hand Cannons in Destiny 2: In Destiny 2 haben auch schon ein paar Handfeuerwaffen auf sich aufmerksam gemacht. Im Jahr 1 war beispielsweise die Bessere Teufel sehr beliebt und in Jahr 2 spielen viele Hüter mit dem Vertrauen. Zudem machen Lunas Geheul und die Nicht Vergessen das PvP unsicher.

Meine aktuelle Lieblingswaffe: Ich spiele zurzeit ebenfalls wieder mit einer Handfeuerwaffe (zumindest im PvE und in Gambit). Einer Exotischen noch dazu. Nämlich mit dem Dienstvergehen.

Diese Waffe sieht meiner Meinung nach nicht nur heftig aus, sondern hat auch starke Perks, die ich persönlich super finde. Denn ich muss mich in keinen bestimmten Spielstil zwängen, um irgendwelche Boni zu triggern, stattdessen ballere ich nach Herzenslust auf die Feinde und wenn sie genügend Kugeln gefressen haben, gibt’s herrliche Explosionen, die Zusatzschaden anrichten.

destiny-2-dienstvergehen
Dienstvergehen

Das ist eine Waffe ganz nach meinem Geschmack. Eine Handfeuerwaffe mit coolem Design, coolem Sound und mit coolen Perks. Im Grunde vereint sie Macht und Eleganz – so wie einst die Falkenmond.

Ob die Falkenmond in Destiny 2 zurückkehren wird, steht momentan noch in den Sternen. Das letzte Wort ist bereits wieder da und eine mögliche Rückkehr der Dorn wurde auch schon angeteast.

Der Kult um die Handfeuerwaffen wird also definitiv nicht so schnell abbrechen. Und viele Hüter werden die Geschichten rund um die Hand Cannons noch lange in Erinnerung halten. Deshalb sind die Handfeuerwaffen für mich die coolsten Wummen in Destiny.

Oder seht Ihr das anders?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
111 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alfalfa86

Schöner, nostalgischer Artikel.
Aber ich vermisse ein wenig die Erwähnung des Schicksalsbringers. Das war/ist für mich die beste Handcannon seit D1 Release! Bei D2 spiel ich lieber Impuls…

Wurzl03310310

Ganz ehrlich ich weiß nicht was ihr an den bescheuerten dingern so toll findet….. seit forsaken werde ich nur noch mit handfeuerwaffen zugeballert die falkenmond ist fürn ars** das letzte wort überbewertet und die dorn auserhalb des vielverfluchten pvp einfach nur unbrauchbar was im übrigen für die gesamte waffengattung gilt

Pank

Wie war das im Artikel… Man muss handfeuerwaffen beherrschen können. Hier haben wir offenbar ein Exemplar, welches das nicht kann.

Wurzl03310310

Wie gesagt ich versteh euch handfeuerwaffenfanboys einfach nicht…… https://uploads.disquscdn.c

BigFreeze25

Es war mit ein Grund, warum ich Destiny 2 nie was abgewinnen konnte: die Handfeuerwaffen haben absolut keine Rolle gespielt. In Destiny 1 waren die Falkenmond, Dorn und Schicksalsbringer absolut genial designed. Diese 3 Waffen haben am meisten Spaß gemacht. Das fiel in D2 dann einfach mal komplett weg. Es gab eigentlich überhaupt keine Waffe mehr, die sich wirklich mächtig anfühlte. So wie man hört, hat man das wohl spätestens mit Forsaken geändert, aber da war es für mich schon zu spät :/ …

Alexander Mohr

Was ist sharp eye? Und was ist XIM? Hab ich beides noch nie gehört????

Melanie Genz

Ich mag die Handcannons durchaus auch. Allerdings hab ich einfach nich die Zeit für Dienstvergehen und habe gerne auch immer ne Auto Wumme in Reserve. Das wird bei dem D2 Slot System komplizierter.

Kann Denken

Ich mag zwar sehr die Entfachte Orchidee u.a. Aber eigentlich finde ich es für das Setting fantasielos, vor allem in dieser Fülle.

v AmNesiA v

„Oder seht Ihr das anders?“
Jup.
Habe mit Handfeuerwaffen noch nie was anfangen können.
Scout/Impuls + Pumpe + MG
Mit diesem Setup fühle ich mich einfach wohl. Schon seit D1. Deswegen bin ich froh, dass MGs wieder im Spiel sind.
Den Rest der Waffentypen bräuchte ich gar nicht.

press o,o to evade

destiny = hc

jetzt bin ich von dir enttäuscht…

Hardboiled

Beste Handfeuerwaffe: Schicksalsbringer Jahr 1

E K

Endlich jemand der einen gesunden Verstand hat

Play04

Ich wünsche mir die Falkenmond auch zurück, war auch meine erste Exo Waffe in Destiny 1 und war damals in der gläsernen Kammer einfach nur Gold wert (bevor die Gajahorn entdeckt wurde).
Die Waffe hatte alles, sah sau schön aus, hatte einen einzigartigen mächtigen Schussklang und hatte auch noch super Perks.
Falls Bungie die Falkenmond oder eine vergleichbar Waffe in Destiny wieder bringt, werde ich nach Anthem vielleicht in Destiny wieder rein schauen (außer es wird ein PvP Quest )

Psycheater

Ob die Eyasluna oder das Palindrom besser waren wurde ja ewig diskutiert. Ich hab beide geliebt und ausschweifend gespeilt, aber deutlich mehr mit dem Palindrom weil Ich die mit dem besseren Roll hatte. Hach, Destiny 1; wie wundervoll Du warst ☺️☺️

huntersyard

hab mir gerade wieder das d1 design auf die playsi gehaun…die musik …mmh aahhh..

Kölsch Joscha

Duke Typ 44 gesetzlos, toben mit Backup Magazin. Die rund 16k Abschüsse sprechen für sich.

Kann Denken

Schnelltreffer finde ich da noch besser als Gesetzloser.

Kölsch Joscha

Geht, durch gesetzlos kannst du bei anhaltenden Gegnern das toben permanent oben halten. Das ist awesome

Marek

Stimmt, die hab´ ich auch noch mit den selben Perks und dem Mod. Hohe Schlagkraft, toller Klang. Nur manchmal feuert sie mir zu langsam.

Mizzbizz

Du hast absolut recht, Tom. Aber die Dienstvergehen hole ich mir zur Zeit noch grad… sollte bei der nächsten Session in meine Hände wandern 🙂

Rene Kummetat

Wenn 3-4 Spieler im Team die Dienstvergehen dabei haben, kann mann dann auch die Team-Kugeln im Gegner stapeln, oder müssen dass immer die eigenen sein?
Wäre gut zu wissen, habs aber noch nie ausprobiert.

GameFreakSeba

Ich denke immer eigenen, alles andere wäre wohl zu kompliziert und würde zu Bugs führen ????

DerFrek

Ich glaube das geht sogar… meine in irgendeinem Video hätte ich das mal gesehen.

Rene Kummetat

Ja denk ich auch alle 5 Bullets explodiert es, also wenn der eine 3 und der ander 2 in nen gegner schießt müssten/sollten die eigentlich hoch gehen. Aber wir kennen ja alle die Bungo Logik….

Gorm

Eigentlich bin ich in Shootern eher der freund von Automatikgewehren, aber bei Destiny ist das absolut anders. Da liebe ich die Handfeuerwaffen über alles und die passen auch am besten zu meinem Jäger 🙂

Takumidoragon

Das fällt mir auf PS4 nicht so auf. XIM benutzen ab und zu aber noch Leute. Soll mich aber nicht stören, ehe die in Reichweite sind hat mein Fuchsbiss schon zugeschnappt ¯\_(ツ)_/¯

Takumidoragon

Was dagegen das näher zu beleuchten? Das höre ich nämlich zum ersten mal heute

MrCnzl

Auf pc. Deswegen bitte nie crossolattform

MrCnzl

Auf pc. Deswegen bitte nie crossolattform

Haze

Wie recht der Autor hat. Die Dinger sind soo geil. Ich hab anfangs in Destiny 1 auch nur AR’s und scouts benutzt und hab dann erst später durch die dorn/last word meta diesen archetype zu schätzen gelernt. Seitdem spiel ich im pve ausschließlich hc.
Die Dinger haben halt auch gefühlt den höchsten damage output. Sie spielen sich interessant und erfordern genaues aim dafür rewarden sie einen mehr wenn man treffen kann. Die Dinger waren vor launch wohl auch erst dafür gedacht in den special slot zu kommen wenn man sich E3 gameplay anschaut

DasOlli91

Ich will meine Eyasluna zurück :'(

Mizzbizz

Ja, ich auch. Einfach ne geile Waffe. Solide und super zu spielen.

Marcel Brattig

Ich kann fast alle hf nicht leiden. Wird viel zu viel begünstigt diese waffenart.

Patrick Bauder

Ich denke ähnlich wie Du aber ich würde sie vielleicht sogar mögen 🙂 wenn nicht jede verdammte gute HC Quest über den Schmelztiegel oder Gambit geht.

Takumidoragon

Leider konnte ich in D1 nicht so viel erleben. In D2Y1 bin ich ja durch meine Dire Promise zum Fan geworden. Und dann kam noch ne Home for the Lost, mit der ich den Schmelztiegel unsicher gemacht habe. Sturm und Drang zu Anfang von Warmind war auch ein fester Teil meines Inventars.

Nun haben wir Forsaken. Erst kam die Ace, dann ne Trust. Die Luna unter Mühen erspielt und jetzt gibt es die nur in Verbindung mit Sniper bei mir.

Nach längerer Pause auch gleich das Last Word geholt. Und nach einer der geilsten Exoquests in D2 (Whisper steht noch vor weil ich Live beim Rätselknacken auf reddit bei war) war diese auch mein. Also mein Aachen genommen, in den Tiegel damit und nun muss ich noch ein gutes Energiesniper farmen damit alles noch besser klappt 🙂

Millerntorian

…wer sich denn noch erinnert. Ich sag nur „Die Altmodische“. Einfach immer noch mit am besten anzuschauen (Perks sind auch nicht die schlechtesten. Stichwort Kill Clip und Fallmagazin) und der Sound ist eh bis heute unerreicht:

https://uploads.disquscdn.c

Und ansonsten lob ich mir doch die gute Pik Ass…

Gruß Millerntorian

Marek

Die „Altmodische“ hätte ich gern; soll ja ´n Biest sein.

In D1 wusste ich Revolver noch nicht zu würdigen. Die „Falkenmond“ habe ich nach ein paar Schuss wieder zerlegt, die „Imago“ habe ich mal ausprobiert (weil ich die bei Slayerage gesehen habe ^^), mehr war nicht, mehr hatte ich auch nicht.
In D2 bin ich zum HC-Jünger mutiert. Neben der Teufel hatte ich noch die Mitternachtsputsch im Einsatz. Letztere spiele ich heute noch hauptsächlich; die hat jeder Char auf MW.

Die „Pikass“ und die „Vertrauen“ klingen m.M.n. am besten (die „Altmodische“ kann ich ja nicht beurteilen). Spiele ich auch gern.

„Das letzte Wort“ ist ganz ok. „Dienstvergehen“ ist natürlich auch allererste Sahne. Und die „Duke“. Was die Bewaffnung angeht, fühle ich mich in D2 richtig wohl. 😀

Takumidoragon

Mein Home for the Lost hatte aber nen sehr ähnlichen Klang wie die Altmodische????

rhips

Das was Destiny mit den Waffen anstellt ist eh unglaublich. Sie schaffen es das wirklich jede waffengattung ihre Vor und Nachteile so ausspielt, dass man alle 3-4 Monate auf was anderes schwört. Ok. Von der Graviton Lanze komm ich nie ganz weg…????.aber ein Hoch auf Destany für ihr Gunplay und das Waffenfeedback!!!

Marki Wolle

Gibt es neben Handfeuerwaffen auch noch andere Waffen in Destiny??? O_o ????????????

Bienenvogel

Ich benutz auch immer ne Handfeuerwaffe im Powerslot. So im Borderlandsstil, ich schmeiß die einfach auf die Gegner drauf. ????

Takumidoragon

Diese ganz großen länglichen Handfeuerwaffen mit nem Visier drauf gab es noch. Ich glaub die heißen Handschützengewehre. Oder war es doch Scharffeuerwaffe????

Auf Englich heißen die auf jeden Fall Snandcannon????

barkx_

D1Y1

Fatebringer – Black Hammer – Gjallarhorn

Da hat man sich noch wie ein mächtiger Hüter / Revolverheld gefühlt ….

lukeslater

Yep, auch mein Lieblingssetup

Hardboiled

1+ mit Sternchen .

Beste Combo EVER

LIGHTNING

Wingman!

Medicate

So toll manche Exo HCs auch sind, ich bleibe bei meiner Mitternachtsputsch.
Schade das die kein Rampage Mod bekommen kann. Das Teil ist mit dem Schaden einfach ne Mob-Fräse. Gibt leider keine vergleichbare Legendäre Kinetik Handcannon.
Wenn ich den Exo Slot frei habe, nehm ich dann gern die Ace. Ist im PvP aber zurecht verschrien.

DerFrek

Ich finde die Duke mit Gesetzloser und Toben ist auch sehr stark im PvE. Für mich sogar besser, ich mag die 110er.

Mormegril90

Geht mir ähnlich. Nur hab ich leider die duke mit den perks noch nicht bekommen.
Dafür die orchidee im crudet roll (heisst das so?) Mit kill clip, toben und fallmagazin. Die geht auch richtig ordentlich ab! 😀
Spiel ich zur Zeit sogar lieber als Mitternachtsputsch 😀

Bienenvogel

Du meinst bestimmt curated roll 🙂

Mormegril90

Ja hab mir nicht gemerkt wie das hieß 😀 der vorgegebene bungie-meisterwerk-roll halt ^^
(Ist aber länger als ein falsch curated falsch geschrieben 😀 )

Medicate

curated roll – aka. Bungie Roll.
Die Duke ist okay, passt aber nicht zu meinem Stil. Der „god roll“ ist selten, aber habe ihn.
Die Orchidee ist gut, aber Energy Slot. Da ist meine Ikelos SG heimisch

Mormegril90

Na ka ich spiel halt nicht Mitternachtsputsch und ikelos, sondern bedrohnslvl (auch curated) und die orchidee curated. Also vom Prinzip her ähnlich. Was an sich das bessere lootout ist, ist vermutlich Geschmackssache, bin aber mit meinem zufrieden und gut unterwegs ^^

TheDivine

Wenn ich die Ikelos Shoty nicht brauch spiele ich eigentlich nur noch mit meiner godroll Orchidee.
Das Ding ist einfach ein Biest.

Aber zu 90% besteht mein PvE Loadout aus: Hochofen, Ikelos SG/Orchidee, Dönerlord.

Im Pvp wird alles mögliche gespielt, bis auf Shotgun (ich hasse diese shotgun Bobs).

Bienenvogel

Von der „holy trinity“ hab ich damals eigentlich nur die Falkenmond gern benutzt. Mit Dorn verbinde ich eher schlechte PVP Erinnerungen. ???? Bekommen habe ich die auch erst in Y3, genauso wie TLW.
Da fand ich persönlich die alte Pikass (damals noch Jäger-exklusiv) und First Curse besser. Zumindest hab ich die oft benutzt. Muss wirklich sagen, dass mir die Revolver vom Gefühl herimmer gut gefallen haben, gerade die Exotischen.

In D2 benutze ich z.b. immer noch die Y1 Better Devils. Da kommt halt nix ran im Kinetikslot (außer Pikass) 😛

Mormegril90

Ich war auch fan vom Fluch ^^ zwar etwas knackige quest, aber hab die selbst im pvp gern gespielt 🙂

Sven Zimmer

Im PVE sind HC’s nicht soooo beliebt. Im PVP geiern doch alle nur auf die Teile weil sie mit so wenigen Treffern so schnell töten können. Vom Spielgefühl finde ich nur die 180er HC’s gut, alle anderen sind mir zu lahm.

Das Bungie so viele Exo HC’s ins spiel bringt finde ich doof, ja sie haben ja Ihre Berechtigung aber andere Waffen werden vernachlässigt. Ich und viele andere wollen z.B. die Bad-JuJu wieder haben! Oder der Outbreak Prime! Impuls allgemein ist als Exo nur 2x vertreten und eines ist ja mehr en Scout geworden.

Takumidoragon

Im PVP geiern doch alle nur auf die Teile weil sie mit so wenigen Treffern so schnell töten können.

Je schneller der Gegner stirbt, desto weniger Schaden nimmt man selbst. Ich selbst nutze die HC ja um die Reichweiten richtig abzudecken. Sniper für Lang, HC für Mittel/kurz. Ist halt einfach was am besten klappt

Felwinters Elite

Also meine absolute Lieblingswaffe für den Kinetik ist und bleibt Mitternachtsputsch . Deutlich stärker wie die Dienstvergehen und kein exotischer Slot weg.

Aber so ein Artikel ohne ein Wort von Luna und nf

Sven Zimmer

Ich finde Tom’s Artikel immer etwas oberflächlich. Neben der Luna und NF hat er für D1 auch den Fatebringer vergessen.

Tom Ttime

Fatebringer steht im Artikel, allerdings nicht unter einem eigenen Absatz. Crotas Wort ebenfalls. Und Luna und NF hab ich eben noch nachgetragen, jau 😀 Aber bei dem Artikel musst ich auch aufpassen, dass er nicht explodiert. Zu so vielen Handfeuerwaffen kann man halbe Romane verfassen.

Sven Zimmer

Das ist richtig … Dorn und TLW könnten mit ihren Wurzeln in der Lore alleine Seiten füllen ????

KruemmelKrieger

Den Fatebringer hat er doch angeteast am Ende eines Absatzes 🙂
Außerdem ging es doch auch um seine Erfahrung mit HC und wenn er nicht Fatebringer/Luna/Nf gespielt hat kann er auch wenig darüber sagen.

Für mich hat die Luna/Nf noch lange keinen so angesehenen Status wie das alte Exotrio, mal schauen wie man in 2 Jahren darauf zurück blickt^^

Sven Zimmer

Den kleinen Nebensatz hab ich überlesen ????

Hast du völlig recht … das immer das Problem mit Erfahrungsberichten, nicht jeder hat die selben gemacht

ChrisiP1986

Das dachte ich mir auch direkt und die logische Antwort darauf „wäre wahrscheinlich“, dass er beide nicht besitzt und deshalb auch kein Wort dazu sagen kann…???????????????

Will niemanden auf die Füße treten????????

no Land beyond

Zur Zeit ist bei mir die Vertrauen mit Libelle und schnelltreffer oder aber die Orchidee mit Schildverwirrung, Fallmagazin und Schnelltreffer (beide Meisterwerk auf Stabilität)

absolute lieblingswaffen
gestern die schlechte Nachrichten gedroppt mit Fallmagazin, Mulligan und auf alles gefasst Bin gespannt wie die wird 😀

mich hat allerdings die Sonnenschuss dazu gebracht in D2 Handfeuerwaffen zu nutzen

D1 war ich hauptsächlich mit Automatik und Eisbrecher unterwegs 😀

swisslink_420

Eyasluna <3

cordenn#8271

Eine der besten Handfeuerwaffen aus Destiny 1 wurde vergessen, nämlich der Schicksalsbringer. Ich, als reiner PVE-Spieler habe diese Waffe geliebt.

Rene Kummetat

Ich würde mich über ein paar mehr „Zauberwaffen“ freuen siehe: Jötunn, Telesto, 1000Stimmen, Anarchie und die Spurgewehre nicht vergessen.
z.B ein Spurgewehr dessen Strahl an Oberflächen abprallt und/oder der strahl dabei noch streut. Oder eine Die Gegner durchdringen kann oder explodieren lässt. Oder Einfach irgendwas von dem Zeug mit dem Die NPC’s immer auf uns schießen, natürlich in abgewandelter Form und nicht zu Stark. Es wär doch super gäbs ne shotgun die Besessenen Darts verschiesst. Und dass sind nur sachen die ich mir so eben einfallen.

Aber Nein: Bungie wirft einen Exo Revolver nach dem anderen ins Spiel und alle klatschen Beifall.

no Land beyond

ein Spurgewehr dessen Strahl an Oberflächen abprallt und/oder der strahl dabei noch streut.

sag doch direkt du willst ne waffe die den kompletten raum in schutt und asche legen soll mit nur einem schuss 😀

GameFreakSeba

Klingt gut. Bin dafür ????

Millerntorian

Dann hieße das Game aber nicht „Destiny“ sondern „Independance Day“..

Rene Kummetat

Naja gibt ja sschon genug Waffen die ganze Räume in Schutt und Asche legen, denk dabei an: Donnerlord, Hammerhead, Telesto, Jötunn, etc… aber ein bisschen Abwechselung wär trotzdem nicht schlecht.

Allein die Donnerlord kann mann mit einem „einzigen“ Headshot ne ganze Horde Leibeigene pulverisieren… also ist alles relativ

Bienenvogel

Jo, von den „Gegner“-thematischen Exotics/Waffen wünsche ich mir auch schon immer mehr. Im Moment beschränkt sich das ja auf die 3 POE Waffen aus D1, Anarchie und den 2 Kabalknarren. Eine Vex-Hobgoblin Sniper/Lin Fusi. Oder den Schar-Donner als Granatwerfer. Den legendären Fackelhammer der Minos. Es müssten imo nicht mal unbedingt Exotics sein, legendäre Waffen die jeweils eben dieses einzigartige Aussehen/Schussverhalten und einen besonderen Perk haben wären schon gut genug (ich erinnere an die Klassenwaffen aus D1, Stillpiercer und co.). Die hätte man dann auch als Strike-Loot reinsetzen können. Achja.. aber sowas kommt ja doch nicht mehr. Der Zug ist abgefahren.

Bozz Borus

Die Dienstvergehen feiere ich auch absolut-! Unabhängig von den Bonis die bereits oben ausgeführt wurden hat die Waffe fast kein Rückstoß und ist herrlich zu spielen.
Sie ist so flexibel einsetzbar und super effizient, richtig nice das Ding.
Bin umso mehr auf die Dorn gespannt, vor allem wie Sie zwischen den beiden Waffen dann letztendlich die Abgrenzung schaffen werden.Wahrscheinlich wird die Dorn dann bei jeder Kugel etwas Gift absetzen , was dann aber wiederum die Frage stellen wird, wie stark der gesamte DMG Output der Dorn, zum Explosionsperk der Dienstvergehen austeilt. Bin sehr gespannt.

Stephan Wilke

Ich spiele zwar, nach etwa vier Jahren, auch recht gerne Handfeuerwaffen, aber ich finde, dass es zu viele exotische Vertreter dieser Waffengattung gibt. Gefühlt jede Erweiterung kommen eine und manchmal sogar zwei exotische Waffen dieser Gattung ins Spiel. Ein paar mehr starke Automatik- oder Scoutgewehre wäre schon nice.

iToJeTo

Ich mochte auch immer die Automatikgewehre, sie müssten aber generell mal wieder gepufft werden. Scout wurden glaube ich schon letztens.

WooTheHoo

Ich hatte letztens einen Gegner, der hat mein komplettes Team mit der Suros auf´s bösartigste rasiert. Keine Ahnung, wie er das gemacht hat aber der konnte super damit umgehen. Vielleicht sollte man das mal testen.

iToJeTo

Suros ist schon immer noch gut, auch wenn nicht wie in Destiny 1. Ich denke der Typ ist einfach extrem gut mit der, resp. generell ein guter PvPler. Ich denke aber ein guter HC oder Impulsschütze würde ihn wegrasieren. Ich staune manchmal auch was für gute Bogenschützen es gibt.. alles Übungssache und situationsabhängig.

Medicate

Ja, Scouts wurden gebufft, sind aber immer noch ne Randerscheinung. Season 1 waren Automatikgewehre noch gut. Aber danach ging es immer mehr abwärts. Bis auf die Halsbruch/Breakneck sind die Automatikgewehre entweder schwach oder unpräzise. Selbst einige SMGs haben weniger Streuung

KruemmelKrieger

Wenn man drüber nachdenkt gibt es in D2 kein „echtes“ exotisches Impuls. Nur ein 5 Burst Impuls und ein Scout wo, warum auch immer, Impulsgewehr draufsteht.

iToJeTo

Ich bin mehr der Impulsgewehrtyp aber das Letzte Wort macht schon viel Spass im Schmelztiegel.
Ich muss aber sagen, ich wäre gerne besser mit HCs im Schmelztiegel, Wenn ich sehe mit welcher Effizienz die Einen im PvP spielen, ist das schon krass. Ich hab nur schon Mühe die 100 Präzisionskills für die Luna zu machen… Naja, Übung macht den Meister. Ich weiss nicht welche am Besten geeignet ist dafür. Habe Dienstvergehen, Pikass, Bessere Teufel, Scharlach mit Kat. und Vertrauen. Die Pikass hilft mit Reichweite und Radar, die Dienstvergehen mit Stabilität. Oh mann :-S

WooTheHoo

Ich hab ab und an die Vertrauen gespielt und kam mit der recht gut klar. Probier doch die mal aus. 🙂

iToJeTo

Danke, werde ich machen. Ich denke die Meisten spielen im Moment mit Vertrauen oder Luna (sofern sie sie haben).

Marek

Für den Questschritt kannst Du auch die „Scharlach“ probieren.

DerFrek

Ich würde Vertrauen (für den Questschritt nicht mit Explosivgeschossen) oder noch besser die Dienstvergehen empfehlen. Zumindest bei mir ging das damit recht fix.

iToJeTo

Werde mal die Vertrauen und Dienstvergehen ausrüsten und mit Beiden üben.

Danke

WooTheHoo

Ich finde auch, dass die Vertrauen die HC mit der höchsten Stabi ist. Zumindest fühlt sich das so an. Möglicherweise ist das bei der Luna ebenfalls der Fall aber die kenne ich nur von der anderen Seite des Laufs. ^^

DerFrek

Ich glaube die Malfeasance ist da noch um einiges besser. Da geht der Lauf quasi gar nicht nach oben beim schießen ^^ Die Luna spielt sich tatsächlich ein klein wenig schlechter als meine Vertrauen. Da gewöhnt man sich aber dran ^^

huntersyard

Pikass oder trust….was dir besser liegt…
habs selber mit endlicher impaktor gemacht…

WooTheHoo

Ich hab mir letztens in D2 Das Letzte Wort erspielt und bin gerne mit ihr im Schmelztiegel unterwegs. Allerdings komme ich, als alter Impulsgewehr-Dude, noch nicht so gut mit ihr klar. Es gehen noch viel zu viele Schüsse daneben und dadurch ist das Magazin (für mich) zu klein. Vielleicht liegt´s am Trichtereffekt, vielleicht ist mein Aim zu schlecht – ich weiß es nicht. Am Ende hilft nur Übung, da ich das „Feeling“ vom LW mag aber nie wirklich HC gespielt habe. Fakt ist, dass ich mit Verflossen oder Hochofen viel mehr Kills abräume. Gerade, weil sie auf Distanz auch noch sehr stark sind. Aber ich möchte gern das LW lieben, auch weil mich das Duell gegen den Schar-Waffenmeister zu später Stunde doch einige Nerven gekostet hat. ^^ Habt ihr als HC-Liebhaber vielleicht ein paar allgemeine Tipps für das Aiming mit dem LW? Ich feuere stets aus der Hüfte, versuche erstmal „wirklich“ auf den Gegenr zu halten (rotes Fadenkreuz) und dann den Rückstoß auszugleichen. Gerade in Bewegung ist das garnicht so einfach, wegen er Nahdistanz und dem ´Rumgehüpfe.

Edit zum Thema D1: Dort hab ich gerne mit dem Palindrom gespielt. Beim Waffenhorst gab es mal eine mit sehr guten Perks, die richtig rein gehauen hat. Leider hatte ich nie das Glück eine gut gerollte Luna zu ergattern. Denn, wie der liebe Tom schon schrieb, das Palindrom war zwar gut aber grottenhässlich. Und das Auge schießt ja mit. 😉

iToJeTo

Genau so geht’s mir auch!

DerFrek

Puh.. also ich habe auch erst vor kurzem mit der angefangen und bin selbst noch in der Lernphase, werde aber langsam besser… Also als Tipp kann ich dir nur mitgeben, so wenig wie möglich auf das Autofeuer zu bauen. Jedes mal wenn ich das tue, sterbe ich ^^ Tippen scheint die bessere Methode zu sein. Ansonsten ist es echt eine Gewöhnungsfrage. Je öfter du damit spielst, desto mehr liegt sie dir. Irgendwann kann man dann ganz gut abschätzen wann es Zeit ist sie zu ziehen.

Ich habe jetzt z.B. den Scharlach Bogen ziemlich lieb gewonnen und spiele TLW immer damit zusammen. Das ist eine ziemlich gute Kombination.

WooTheHoo

Danke für den Tipp. Ist natürlich irgendwie seltsam, auf einen Bestandteil des Exotischen Perks zu verzichten, um effektiver zu werden. ^^ Aber mit der Verflossen geht´s mir ähnlich. Ich spiele die Version vom Händler, weil mir bisher nur eine andere, mit nicht so guten Perks, gedropt ist. Und ich treffe mit ihr viel besser, wenn ich jede Salve per Hand raus drücke. Per Autofire geht die Hälfte daneben. Vielleicht ist das eine Art hidden Perk im negativen Sinn? Dass der Aim Assist sich bei Fullauto verschlechtert oder so!? Ich werde das also auf jeden Fall testen.

DerFrek

Bei der Verflossen benutze ich das eigentlich konsequent ^^ Finde es gut um Grüppchen auszumerzen, gerade mit Kill Clip. Bei TLW Wiederum ist mir aufgefallen, dass die Momente, in denen ich Full Auto nutzen möchte, meist in blanker Panik vor dem Shotgun Rusher passieren. Da treffe ich dann meistens gar nichts mehr 😀

WooTheHoo

Ich hatte einen ziemlich spaßigen Eisenbanner-Abend hinter mir und mich gegen Ende immer besser mit dem Letzten Wort eingespielt. Am besten funktioniert hat die Kombi LW + Letzte Verdammnis (passt auch wörtlich so schön zusammen). Danke für den Tipp mit dem Full-Auto-Verzicht. Das geht wirklich wesentlich besser und ist wirklich toll zu spielen.

DerFrek

Sehr schön 🙂
Wo du die letzte Verdammnis ansprichst, das Ding hier ist mir letztens in der Schmiede gedropt. Denke die könnte dir auch ganz gut gefallen: https://uploads.disquscdn.c

WooTheHoo

Auf jeden Fall. Aber mir dropen in letzter Zeit immer nur das Scout-Gewehr und die Pistole. Den Schnellen Ritt hatte ich nur einmal mit Mist-Perks. Und irgendwie habe ich, bis auf eine mächtige Form pro Woche, aktuell keine Lust mehr auf die Schmieden. Ich versuche noch die 100 Runs voll zu bekommen, dann brauch ich ne Shmieden-Pause. ^^ Die rückt mir den Hochofen auch immer mit doofen Perks raus. Gestern hab ich z.B. den Currated Roll bekommen und mich eigentlich nur über die Meisterwerkkerne gefreut. 😉

DerFrek

Ich mache das so nebenbei und gucke was abfällt. Die Randoms verderben mir meistens eher den Spaß an den Schmieden.

Bsp. 1: Izanami Schmiede, die ich eigentlich total lustig finde, wo es 2 Leute in der Mitte nicht schaffen die Kugeln einzuwerfen und immer sterben.

Bsp. 2: Bergusia Schmiede: Die Leute wissen nicht wie man nen Läufer killt… Einen Läufer!!! Jeder der die Packung von dem Spiel sieht weiß wie das geht….

WooTheHoo

Da hatte ich bisher zum Glück fast immer Glück. Das Schlimmste, was mir in der Bergusia bisher passiert ist, war kurz vor Ende einer erfolglosen Zündung in eine Zweierteam gespawnt zu werden. ^^ Die Izanami-Schmiede ist meine Lieblingsschmiede. Leider spiele ich die kaum noch, weil ich auf Currated Rolls oder eben Exo-Drops in der Bergusia hoffe. Weißt du eigentlich, ob die 100 Schmiedezündungen für das Schiff charakterübergreifend sind? Eigentlich müsste ich die langsam zusammen haben. Aber halt verteilt auf drei Chars. 😉

DerFrek

Ne keine Ahnung du, mit Triumphen beschäftige ich mich gar nicht. Droppen in der Bergusia Schmiede die Curated Rolls öfter?

WooTheHoo

Ich dachte dass die CR nur in der Bergusia droppen!? ???? Dachte ich hätte das mal gelesen.

PetraVenjIsHot

Falkenmond ❤️

Irie

Fatebringer wird für immer meine große Liebe bleiben. Ich werde ihn nie vergessen.

old dog

Schicksalsbringer und Dorn, die besten Handfeuerwaffen in D1. Dann kam der Patch und die Dinger konnte man nur noch als Briefbeschwerer nehmen.

GameFreakSeba

Scharlach ❤️

die23ers

????HC

DerFrek

Glaube von allen Exos, die ich besitze, würde ich auch die Dienstvergehen als meinen Lieblings-Allrounder bezeichnen. Egal was für eine Aktivität man spielt, das Ding schlägt sich klasse. Und es ist alle mal den Exoslot wert. 🙂

Dumblerohr

Okay okay okay
Vielleicht muss ich die aus dem Tresor mal rauskramen. Hab die nur kurz probe geballert nach dem erhalt… hat nich so geschockt irgendwie.
Ich mag Handguns ^^

DerFrek

Die ist auch erst seit dem Buff vor 3 Monaten richtig gut geworden. Seitdem macht der Explosionsschaden ordentlich was her. In PvE und Gambit hast du quasi eine Energiewaffe im Kinetikslot, Invader hast du mit 3 Schuss down. Im PvP hast du keine Reichweitenbegrenzung mehr, du schießt einfach von irgendwo 5 Schuss drauf. Da die Explosion auch Flächenschaden hat, triffst du auch Gegner neben deinem Ziel. Und Gegner in der Super unterschätzen immer wie viel Schaden das Ding macht und rennen einfach auf dich zu ^^.

Dumblerohr

What the fuck?
Klingt ziemlich nice

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

111
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x