Das sind die 3 größten und beliebtesten LoL-Teams in EU und NA

2019 war ein neues Rekordjahr für League of Legends. Noch nie verfolgten mehr Fans die Spiele. Wir schauen uns an, welche Teams bei uns im Europa und Nordamerika im letzten Jahr besonders beliebt waren: Das sind die größten und beliebtesten Teams.

Welche Teams waren 2019 besonders beliebt? Geht es rein nach den Zuschauerzahlen der Ligaspiele in der LEC und LCS, laut Esports Charts:

  • war das europäische Team Fnatic das beliebteste LoL-Team hier bei uns im Westen. Ihre Spiele in der LEC verfolgten durchschnittlich 262.000 Zuschauer.
  • Auf Platz 2 befindet sich G2 Esports mit 256.000 durchschnittlichen Zuschauern.
  • Auf dem dritten Platz befindet sich mit Team Liquid das erste Team aus der LCS.
LoL-Doublelift
Das ist Doublelift, der Star von Team Liquid.

Die Leute schauen Gewinnern zu

Das fällt auf: Die 3 beliebtesten Teams sind auch die national und international erfolgreichsten Teams der letzten Jahre. Die Zuschauerzahlen sind da auf Seiten der Sieger.

In Europa sind G2 Esports und Fnatic klar dominant. Beide Teams machen fast seit einem Jahrzehnt den Gewinner der LEC quasi unter sich aus. Zwischen 2013 und 2019 gewann entweder das eine oder das andere Team 15 von 16 Meisterschaften. 2019 war G2 Esports zwar erfolgreicher und schaffte es sogar bis ins Finale der World, dennoch bleibt Fnatic vorne.

In den USA galt das Team Solo Mid 2017 noch als „das größte Team“, die konnten bis dahin 6 Meisterschaften gewinnen. Seit 2018 hat TSM den Favoriten-Status aber an Team Liquid abgegeben, die in den beiden letzten Jahren mit einem neuen Team erfolgreich waren und 4 Meisterschaften gewannen. Vor 2018 galt Team Liquid in den USA als Lachnummer, nach Aussagen ihres eigenen Stars Doublelift – das hat sich gedreht.

Auffällig an der Statistik ist, dass mehr Fans im Westen die europäischen Teams verfolgen als die amerikanischen. So landeten insgesamt 7 Teams der LEC und nur 3 Teams der LCS in den Top 10.

Die Teams nach Zuschauern geordnet.

G2 eSports ist der große Gewinner 2019

Wie ist die Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr? Im letzten Jahr dominierte Fnatic sogar deutlich die weltweite Liste, wobei diese auch die Worlds mit einberechnet und zudem auf die Zuschauerdauer und nicht auf die Zuschauerzahl geschaut hat.

Trotzdem ist zu erkennen, dass Fnatic durch den Misserfolg 2018, den Weggang von Midlander Caps und der Leistung 2019 an Zuschauern eingebüßt hat.

In der 2018er-Liste stand zudem Cloud9 auf Platz 2 und damit noch vor G2 Esports, SKT1 und Team Liquid. Auch das hat sich 2019 gewandelt.

LoL-Weltmeister (22) erzählt von der Zwangsstörung, die seine Karriere beendet

Zahlen setzen sich aus Livestream-Zuschauern zusammen

Woher stammen die Zahlen? Die Zahlen stammen von Esports Charts, einer Webseite, die die Zuschauer von Livestreams analysiert. Für diese Statistik wurde verglichen, wie viele Zuschauer durchschnittlich ein Match der jeweiligen Teams geschaut haben.

Die Webseite greift dabei Daten aus über 150.000 unterschiedlichen Livestreams von verschiedenen Plattformen zurück.

Warum unterscheiden sich die Zahlen zu Riot Games? Esports Charts wertet lediglich die Livestreams aus, auf deren Statistiken sie Zugriff bekommen. Darum sind bei allen Daten die chinesischen Zuschauer ausgeklammert. Auch eventuelle Übertragungen außerhalb der Livestreams oder im TV werden nicht erfasst.

2019 – Ein Jahr der Rekorde für LoL

Wie lief 2019 für LoL? Im Vergleich zum Vorjahr schauten 2019 deutlich mehr Fans die LoL European Championship. Schon beim Summer Split wurde laut Esports Charts mit knapp 840.000 Zuschauern im Peak ein Rekord für die Liga aufgestellt.

Der große Rekord für LoL wurde jedoch bei den Words 2019 aufgestellt, als fast 4 Millionen Menschen gleichzeitig das Match zwischen SKT1 und G2 Esports verfolgten. Das Match ist aktuell das meistgesehene Esport-Event überhaupt.

Auch auf Twitch stellte LoL einen neuen Rekord auf. Dort erreichte das Finale zwischen G2 Esports und FunPlus Phoenix die höchste gleichzeitige Zuschauerzahl auf der Plattform.

Riot Games selbst berichtet ebenfalls von einem Rekord. So schalteten in der Spitze 44 Millionen Menschen gleichzeitig in die LoL Worlds 2019, wenn alle vorhandenen Kanäle mit einberechnet werden. So viele Menschen haben noch nie eine Weltmeisterschaft verfolgt.

Faker, Midlander von SKT1 und einer der bekanntesten LoL-Spieler der Welt

Doch auch für das Spiel selbst war 2019 ein erfolgreiches Jahr. Durch den neuen Spielmodus Teamfight Tactics konnte LoL nach eigenen Angaben die Spielerzahlen um 33% erhöhen und so zum beliebtesten Spiel auf dem PC werden.

Was erwartet uns 2020? In diesem Jahr könnte es durchaus sein, dass die Zuschauerzahlen nochmal nach oben gehen. Es wurden viele interessante Transfers durchgeführt, die besonders die amerikanische LCS spannender machen könnten.

Die LoL-Star Faker plant zudem bei den Worlds 2020 in Shanghai wieder anzugreifen und einen Titel zu holen. Ob ihm das gelingt, könnte auch von einem besonderen Faktor abhängen.

Außerdem plant League of Legends mit Wild Rift eine eigene Mobile- und Konsolen-Version. Die Beta dafür soll 2020, jedoch mit deutlich weniger Champions als am PC, starten. Der Release ist ebenfalls für dieses Jahr geplant:

LoL kommt als Wild Rift für Mobile und wohl auch PS4, Xbox One
Autor(in)
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Max Mustermann
19 Tage zuvor

„Team Solo Mid 2017 noch als „das größte Team“, die konnten bis dahin 6 Weltmeisterschaften gewinnen.“

Wer findet den fehler? 😏

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.