LoL-Weltmeister (22) erzählt von der Zwangsstörung, die seine Karriere beendet

Der 22-jährige Heo „PawN“ Won-seok gilt als einer der besten Midlaner aller Zeiten in der League of Legends. 2014 wurde er Weltmeister. Jetzt beendet er seine Karriere: Eine Zwangsstörung treibt ihn zur Aufgabe. Er konnte LoL lange nur spielen, weil er sich seinen Platz mit einem Lineal perfekt einrichtete – selbst das war 2019 nicht mehr möglich.

Wer ist PawN? PawN war über Jahre ein Weltklasse-Midlaner:

  • PawN war 7 jahre lang LoL-Profi, unter anderem für KT Rolster (Korea) und EDward Gaming (China).
  • Er gewann 2014 die LoL-Weltmeisterschaft mit Samsung White und Spielern wie imp und Mata, die 2019 ihre Karriere ebenfalls ausklingen ließen.
  • PawN galt als einer der wenigen, die es mit dem LoL-Superstar Faker in der Midlane aufnehmen konnten. Faker und PawN galt als „The Eternal Rivals“, wie die koreanische Seite Inven berichtet.

Doch nun hat PawN mit 22 Jahren überraschend seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er hat sich von seinem Team zurückgezogen und plant aktuell nicht mehr professionell LoL zu spielen.

Faker-Psst-1140x445
Das ist Faker. PawN galt über Jahre als sein größter Rivale.

Man wusste zwar, dass PawN medizinische Probleme hatte und daher in den letzten Jahren weniger in der League of Legends spielen konnte. Er gönnte sich längere Auszeiten und Pausen. Aber erst mit dem Rücktritt gab PawN selbst bekannt, dass er an einer Zwangsstörung litt.

Jetzt erklärt er im Interview mit Inven, welche Ausmaße die Zwangsstörung annahm.

LoL-PawN
PawN war bekannt dafür, sein Setup vor einem Match akribisch einzurichten. Bildquelle: Inven

PawN konnte nur noch mit Lineal spielen

So entwickelte sich die Störung: PawN erklärt, dass die Zwangsstörung auftauchte, als er Ende 2014 nach China wechselte. Hier wurde das Lineal zu einem wichtigen Werkzeug. PawN maß vor dem Beginn eines Matches die Höhe des Monitors, richtete sich dann seine Tastatur passend ein:

Als ich nicht in China war, brauchte ich kein Lineal, um mich für die Matches vorzubereiten. Ich denke, ich bereitete meine Ausrüstung so vor wie die andere Spieler auch.

Vielleicht war es mein Verlangen danach, besser zu spielen, aber meine Zwangsstörung wurde schwerer, als ich 2017 nach Korea zurückkam. Die Symptome traten auf, als ich meinen Monitor errichtete, aber es war okay, als ich das Lineal verwendet habe.

PawN

Doch 2018 hätten sich die Probleme verschärft, nun musste er auch noch seinen Stuhl perfekt einstellen. PawN nahm 2018 eine Auszeit genommen, um sich zu erholen.

Danach habe er „verschiedene Lösungen“ für sein Problem gefunden, wie er sagt, konnte wieder in der Solo-Queue von LoL aufsteigen. PawN versuchte einen Neuanfang mit dem koreanischen Team Kingzone.

24-jähriger Pro enthüllt stolz, was er sich von 7 Jahren LoL gekauft hat

Neue Monitor-Maße führen zur Krise

Das war der Knackpunkt: Doch 2019 im Frühling traten die Probleme wieder auf. Dann kam eine Änderung, ab der PawN kein LoL mehr spielen konnte:

Die Größe der Turnier-Monitore wurde von 24 Zoll auf 25 Zoll geändert. Ich hatte eine Methode gefunden, um einen 24-Zoll-Monitor einzurichten, aber das hat mit den neuen nicht funktioniert.

PawN

Mit den neuen Monitoren hatte PawN der Eindruck, er könne nur noch so gut wie ein „Gold“-Spieler LoL spielen.

Nichts klappte mehr. Das führte zu Frustration und sogar zur Depression.

LoL-Pawn-Setup

So geht es PawN: Der Spieler hat seinen Rücktritt vom professionellen LoL bekanntgegeben und alle Angebote von neuen Teams abgelehnt, weil er mit der Zwangsstörung nicht mehr spielen kann

Er hofft aber darauf, dass er seine Störung in den Griff bekommt und wieder von Neuem anfangen kann. Dann würde er wieder professionell LoL spielen. Wenn das nicht gelingt, will er seine Karriere endgültig beenden.

PawN glaubt, dass sein Perfektionismus und der unbedingte Wille zum Sieg dazu geführt haben, dass sich die Zwangsstörung entwickelt habe.

LoL: Uzi (22) gilt als bester ADC der Welt, hat kaputte „Arme wie 50-Jähriger“
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
chack

Hat ein Arzt bei him eine Störung siagnostiziert oder denkt er einfach nur eine Störung zu haben? Weil das was ich hier lese, Monitorhöhe, Stuhlhöhe und 24 oder 25 Zoll Monitor, das sind Dinge die wirklich einfluss auf die Leistung haben. Wenn du gewohnt bis in eine rbestimmten Position zu spielen aber auf einem Turnier einen anderen Sthl und Tisch hast und somit in einer anderen Position sitzt, dann kannst du schonmal deine Musclememory nicht perfekt abrufen und fühlst dich generel nicht so wohl wie zuhause. Auch die höhe des Monitor is wichtig, sind deine Augen beim zocken eine bestimmte position gewöhnt, fühlt es sich einfach sehr störend an wenn die Augen an einem anderen Standort 4cm höher sind als zuhause. genau deswgen wurden ja auch höhenverstellbare Monitore erfunden. Und wenn der Monitor dann auf einmal 25 und nicht mehr 24 zoll ist, dann muss man ja seine komplette Sitzposition und abstand zum Tisch verändern um den gewohnten Blickwinkel wieder zu bekommen. Soweit würde ich das ja auch als normal einstufen, Krank wirds halt dann wenn du die ganze Zeit während dem Zocken dich nciht konzentrieren kannst und immer daran denken musst wie deine höhe des Stuhls ist und du immer wieder nachjustierst und misst.

Rush

ja vorallem mit einem Lineal abmessen ( jedes mal, ist schon ein bisschen übertrieben, aber nur nen bissl ) .

DDuck

Das ist eine Krankheit…mit „übertrieben“ hat das relativ wenig zu tun. Für einen gesunden Menschen, der keine Schnittpunkte mit solch krankhaften Verhaltensmustern hat, mag das vielleicht übertrieben kleinlich oder penibel rüberkommen. Für den Erkrankten jedoch erzeugt das ein unfassbar hohes Stresslevel. Unter solchen Umständen noch professionelle Leistungen abliefern zu können stelle ich mir brutal schwierig und noch stressiger & anstrengender vor, als das Spielen auf dem Niveau ohnehin schon ist.

LaLaDingDong

Zwangsstörungen können schon derbe Auswirkungen haben für die Betroffenen und Alter schützt davor auch nicht, denn Alt und Jung können sowas entwickeln.

Schade so ein Talent durch so eine Erkrankung dann schwinden zu sehen…😐

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x