LoL: Uzi (22) gilt als bester ADC der Welt, hat kaputte „Arme wie 50-Jähriger“

In der League of Legends galt Jian „Uzi“ Zi-Hao noch 2018 als der beste AD-Carry der Welt und einer der besten LoL-Spieler überhaupt. Jetzt spricht er über Verletzungen und Abnutzungserscheinungen, die durch das intensive Zocken entstanden sind. Die wirken sich auf den ganzen Körper und vor allem die Arme des 22-Jährigen aus. Nike und die Fans raten zu mehr Fitness im eSport.

Wer ist Uzi? Im eSports von LoL ist der Chinese Uzi (22) eine feste Größe. Er ist seit 2016 bei „Royal Never Give Up“, einem Top-Team in China.

Uzi spielt seit 2012 in der Liga, war bei fünf Weltmeisterschaften, hat 2018 das wichtige MSI und über die Jahre einige nationale Meisterschaften der LPL in China gewonnen. Der ganz große Titel bei der LoL-WM, den Worlds, blieb aber aus.

LoL Uzi

Uzi gilt als mechanisch perfekter ADC-Spieler in der League of Legends. Gerade in dieser Rolle müssen Spieler eine Menge klicken und das schnell und präzise. Nur dann spricht man von „guten Mechaniken“.

Lange hatte Uzi den Ruf, seine Nerven nicht im Griff zu haben, aber das war mit den Jahren besser geworden, dachte man zumindest: Während der Worlds 2018 wurde Uzi wegen „Feeden“ in der koreanische Solo-Queue gesperrt.

Vor den LoL Worlds 2018 galt Uzi als der vielleicht beste Spieler der Welt: Man dachte, er würde den Worlds sicher seinen Stempel aufdrücken. Doch RNG und Uzi schieden überraschend im Viertelfinale gegen die Europäer von G2 Esports aus.

Nichtsdestotrotz gilt Uzi vielen LoL-Fans als „der beste ADC der Welt“ – wobei man natürlich auch das immer diskutieren kann:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Fitness-Test bei Nike zeigt schlimme Ergebnisse

Das sagt Uzi: In einem Video für Nike (via weibo) erklärt Uzi, was 7 Jahre LoL auf dem Niveau aus seinem Körper gemacht haben.

In dem Video sprechen einige chinesische LoL-Profis darüber, wie kaputt sie nach dem intensiven Spielen bis in die Nacht jedes Mal sind. Denn die chinesischen Profis haben über Jahre nur gezockt und keinen Ausgleich gesucht.

Laut den Experten und Statistiken, die im Video gezeigt werden:

  • Dauert die Karriere eines LoL-Spielers im Schnitt nur 2,6 Jahre
  • Den Höhepunkt erreichen die Spieler bereits mit 20
LOl-Uzi-Fitness
Uzi bei einem Fitness-Test. Da ist er nicht so in seinem Element.

Uzi ist 22, aber schon 7 Jahre Profi. Beim Fitness-Test von Nike sagt er, die Jahre, in denen er zockt, fordern ihren Tribut:

„Einmal bin ich ins Krankenhaus für ein Check-Up gegangen und der Doktor sagte zu mir, meine Arme ähnelten denen eines 40-Jährigen oder 50-Jährigen. Er hat mir das echt gesagt.“

Die schlimmste Stelle sei seine rechte Schulter, das würde den ganzen Arm über runterziehen: „Es fühlt sich an, als wär mein Arm schon in Rente.“

Ein Twitter-Nutzer hat die Fitness-Stellen von Uzi aus dem Video zusammengestellt. Beim Fitness-Checkup von Nike macht Uzi keine so gute Figur wie auf der Bot-Lane:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wie die Seite Dexerto weiß, haben diese Verletzungen mittlerweile Auswirkungen auf die Karriere des erst 22-Jährigen. Er gönnt sich öfter monatelange Pausen, wenn es für sein Team RNG nicht mehr so wichtig ist. Bereits seit 2015 denkt er darüber nach, in Rente zu gehen.

Doch 2019 will Uzi es wohl noch einmal wissen. Royal Never Give Up hat sich bereits für die Worlds 2019 qualifiziert. Im Gegensatz zu TSM, die es nicht geschafft haben:

LoL: TSM enttäuscht wieder – Top-Team verpasst Worlds 2019 auf die fiese Art

Nike und Fans raten zu mehr Fitness

Worauf will das Video hinaus? Das Werbe-Video sucht eine Verbindung vom chinesischen LoL zur Marke Nike, die für Fitness stehen wollen. Die sind eine Partnerschaft eingegangen und Nike verfolgt mit dem Video kommerzielle Ziele: Sie wollen die Bindung von LoL und Fitness stärken.

Das Video zeigt im Prinzip,

  • dass LoL-Spieler wie Uzi körperlich in einem furchtbaren Zustand sind
  • bei Reflexen und Hand-Augen-Koordination aber zu den obersten Prozent gehören – hier haben die eSports-Athleten ihre Stärke

Nike wollte den LoL-Spielern mit diesen Tests zeigen: „Ihr müsst auch was für Eure Fitness tun, wenn Ihr eine längere Karriere im eSport haben und Euer volles Potential ausschöpfen wollt.“

In der zweiten Hälfte des Videos rücken Personal-Trainer den LoL-Spielern zu Leibe. Die Spieler wiederum hauen Botschaften raus, wie hart es ist, ein Profi zu sein und dass man immer das Beste geben muss.

Das Video endet damit, dass Uzi und die anderen LoL-Stars der LPL sich durch einige Übungen quälen und dabei nicht gerade glücklich strahlen, während die Fitness-Trainerin freundlich lächelt und dabei sagt: „Das ist nur der Anfang, meine kleinen Freunde.“

Nike-Uzi
Uzi muss fitter werden.

So wird das diskutiert: Auf reddit sehen die LoL-Fans mit Besorgnis, wie einer ihrer Lieblinge da durch sein eigenes, superschnelles Spielen kaputt geht. Einer sagt: „Der klickt in 5 Minuten auch mehr als andere in einem ganzen Spiel.“

Die Fans auf reddit empfehlen aber auch mehr Fitness-Training.

In der Overwatch-League war für viele Pros von vorneherein Fitness angesagt:

Von wegen nur Zocken! Overwatch-Pro schwitzt im Gym und meditiert
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyzi

Ja das machst du dich aber das scheint dir nicht mal Aufzufallen. Naja im Internet große Sprüche Klopfen könnt ihr ja immer ganz gut. Mal für dich Sport ist nicht gleich Sixpack….

Psycheater

Der Verschleiß in Armen, Handgelenken, Schulter und Fingern ist wohl schwer zu vermeiden. Wenn dazu, wie bei Uzi anscheinend, noch Übergewicht, schlechte Ernährung und mangelnde Bewegung dazu kommen, ist das natürlich für den gesamten Körper spürbar. Aber da kann man ja gegensteuern

Uncle Drew

Eine rein einseitige und immer gleiche Belastung ist nie gut. Egal welchen Sport man macht oder welchen Beruf man ausübt. Es braucht immer und überall auch einen gesunden Ausgleich.
Allerdings glaube ich bei diesem Herren eher, dass er dem eSport den Rücken kehrt als das er nun eine echte Sportskanone wird. ????
Auch wenn viele das villeicht mit einem Lächeln sehen aber Yoga ist eine super Sache um den Körper beweglich zu halten und Fit zu bleiben.

Der Artikel ist eigentlich echt interessant aber manchmal hat man wirklich das Gefühl, dass hier nicht wirklich kontrolliert wird.

In dem Video sprechen einige chinesischen LoL-Profis darüber

Die schlimmsten Stelle sei seine rechte Schulter

Doch 2019 will er Uzi es wohl noch einmal wissen.

wie einer ihrer Lieblinge da durch seine eigenes, superschnelles Spielen kaputt geht

Skyzi

E-Sports ist und bleibt in meinen Augen Sport.

old dog

Merkt man am sportlichen Körperbau des profis 😉

Skyzi

Aso und was siehst du bei einem Schützen ? das wieder mal typisch, nur weil man nicht wie Hulk Aussieht ist es kein Sport….

old dog

Wenn ein läufer aussieht wie hulk, hat er ein problem.

Skyzi

Klugscheißer mag keine und du weißt ganz genau was ich meine.

nick aier

ich als normaler mensch, der seit er 16 ist körperlich schwer arbeitet versuche wirklich ganz ganz viel mitleid aufzubringen.

Eierschecke

Da spricht mal wieder der Neid aus einem..

Schlachtenhorn

Muss nicht mal was mit Neid zu tun haben.

nick aier

jaja sicher doch. nerv jemand anderen.

Skyzi

Was kann ein Mensch dafür wie Uzi, wenn du dir das ausgesucht hast ? Ganz ehrlich…

nick aier

stimmt arbeiten ist ja nur eine option. ???? muss man ja nicht. werden jetzt alle e-sportler und beschweren uns wenn unser körper kaputt ist weil wir uns nicht bewegen.

DDuck

Nein das nicht, aber du betonst ja so ausdrücklich, dass du seit du 16 Jahre alt bist körperlich schwer arbeitest. Das ist eine Entscheidung. Du hättest auch was anderes machen können. Das arbeiten ist (in meinen Augen) keine Option, das KÖRPERLICH SCHWERE arbeiten jedoch schon. Du hättest ja auch einen Bürojob machen können.

nick aier

genau jeder in deutschland kann einen bürojob machen. ein glück haben alle abitur und handwerker oder die industrie wird nicht mehr benötigt. getreide kommt aus den büros. stahl wird in den büros hergestellt. autos werden in büros repariert. merkt man direkt wer vor einem sitzt.. mannomann..

DDuck

Du scheinst komplett beratungsresistent zu sein. Davon spricht hier doch keiner. Ich hab nicht gesagt, dass Handwerk und Industrie nicht gebraucht werden. Ich habe lediglich gesagt das du auch was anderes hättest machen können. Immerhin beklagst du dich doch, dass er kein Mitleid/Mitgefühl von dir verdient hätte für seine Verletzungen und Schmerzen, weil er ja im Gegensatz zu dir keine körperlich schwere Arbeit leisten würde. Ist es das worüber du einen Menschen definierst?! Muss jemand auf dem Bau, in der Stahlindustrie oder unter Tage arbeiten um für seine körperlichen Schäden ein wenig Mitleid verdient zu haben?! Das ist eine ziemlich arme Einstellung.

nick aier

wieso sollte ich was anderes machen? nur weil ich darüber witzel wenn ein pro-gamer über seine verletzungen klagt?
ist halt einfach lachhaft im vergleich zu dem was andere aushalten müssen. da kannst du noch so sehr den apostel spielen und mich volllabern.

nick aier

wenn dir meine arme einstellung nicht passt, musst du mich ja nicht mehr mit deinen kommentaren nerven. schönen tag 🙂

Schlachtenhorn

Man muss aber auch bedenken, dass man das Argumentativ auch umdrehen kann.
Niemand hat ihn gezwungen E-Sportler zu werden, niemand hat ihn gezwungen keinen Ausgleich zu finden in Sport etc.
Menschen sind nun mal Unterschiedlich und alle können nicht alles machen.

Es ist sein (nick aier) gutes Recht anzumerken das bei ihm Mitleid fehlt, er hat aber auch begründet das er schwer Arbeitet und aus seiner Sicht hat er recht.
Du kannst nicht zu Leuten wie Schmelzer, Lagermitarbeiter, Fischfänger etc. sagen das sie neidisch sind wenn sie anmerken das sie Hart Arbeiten.
Das was Uzi macht ist nun mal nicht körperlich so schwer wie andere Berufe und nicht jeder kann E-Sport-Profi werden.
Mein Mitleid hält sich ehrlich gesagt auch in Grenzen, ich arbeite in der Lagerlogistik.
Ich würde auch viel lieber Geld mit Zocken verdienen, dafür würde ich auch die kaputte Arme in Kauf nehmen.
Kann ich jedoch nicht, ich beneide UZI nicht, jedoch hat er sich für den Weg entschieden und er muss mit den Konsequenzen leben.
Jetzt Mitleid vorzuheucheln ist auch nicht das wahre.

DDuck

1. ist das doch mal eine vernünftige und sachliche Antwort, im Gegensatz zu denen von dem anderen Kollegen hier.
2. sprichst du von Neid, das Wort habe ich nie in den Mund genommen. Ich habe lediglich gesagt, dass ich es schade finde im Jahr 2019 Leuten immer noch anhand ihrer Tätigkeit einen unterschiedlichen Wert/eine unterschiedliche Wertschätzung zuzusprechen. In meinen Augen ist eine Reinigungskraft genauso viel wert wie ein Dachdecker, ein Banker, ein Friseur oder eben ein Profispieler. Solange es ehrliche Arbeit ist und die Person ihre Arbeit gut macht, hat sie jeglichen Respekt dafür verdient, natürlich auch, wenn ihr durch ihre Arbeit Schäden entstehen…und dabei finde ich sollte man nicht unterscheiden ob eine Putzfrau Hautprobleme, ein Handwerker Bandscheibenprobleme, ein Büroarbeiter steife Handgelenke oder eben ein Profispieler schmerzende Arme und Schultern hat. Alles ist in meinen Augen gleich bedauernswert für die Person.
und 3. sind doch all diese gesundheitlichen Probleme im eSport-Bereich (seien es psychische oder physische) doch nur durch eine Branche/Szene entstanden, die viel, viel schneller gewachsen ist als die Infrastruktur drumherum. Medizinische Vorsorge- und Ausgleichsprogramme für die Spieler, professionelle psychische Betreuung…All sowas gibt es erst seit ein paar Jahren in der Szene (wenn es denn überhaupt vorhanden ist, flächendeckend ist das heute immer noch kein Standard), obwohl es so enorm wichtig ist (vor allem der psychische Aspekt, wenn man das teilweise sehr junge Alter der Spieler im Hinterkopf behält).
Aber das ist auch nichts, was es nicht schon mal gegeben hat. Ein ähnliches Beispiel gibt es im Sport: Handball wurde vor 50 Jahren noch auf Beton gespielt. Da gab es auch viele, viele grausame Unfälle (bspw. die Geschichte von Jo Deckarm, falls dich das interessieren sollte). Es bilden sich halt Szenen (und das heutzutage durch das Internet noch viel, viel schneller als es noch vor 10-20 Jahren der Fall war), die so schnell und so rasant wachsen, dass das ganze Drumherum gar nicht hinterherkommt…und Uzi ist nunmal das klassische Beispiel für so etwas, genauso wie mittlerweile unzählige Spieler in der Overwatch League, die sich vor allem während der ersten Season Auszeiten genommen haben oder dem Profi-Geschäft gänzlich den Rücken gekehrt haben, weil sie psychisch einfach nicht damit klargekommen sind. Es sind nunmal Opfer einer Szene die Stadien füllt, hinter den Kulissen in der Betreuung der Spieler aber einfach noch keinen brauchbaren Standard hat…und das nur weil die Jungs gerne ihren Traum leben wollen. Das finde ich durchaus bemitleidenswert.

Skyzi

Macht Null Sinn was du schreibst aber so was von 0 Sinn.

Logra

Geistige Arbeit macht den Körper genauso kaputt wie körperliche Arbeit.
Das was die Pro-Gamer an Verschleiß haben, hat so ziemlich jeder der im Büro arbeitet und viel am PC sitzt.
Ich bin aber davon überzeugt das Uzi dein Mitleid nicht braucht. Der kann einfach mit 22 in Rente gehen, worauf du deine schwere Köperliche Arbeit noch paar Jahre machen muss.

nick aier

dann stell du dich mal einen monat in eine stahlfabrik und halt den ganzen tag eine 12 kg schwere flex und bearbeite motorblöcke. du gehst nach einer halben stunde heim und kommst nie wieder. dafür lege ich meine hand ins feuer. körperliche und geistige arbeit sind in keinem falle zu vergleichen. der dienstleister im büro hat auf jeden fall das längere beschwerdefreiere leben. du hast anscheinend einfach noch keinen vergleich. ich hingegen schon.

Logra

Tut mir echt leid dich enttäuschen zu müssen. Ich arbeite selber in der Industrie. Und du wirst daher nicht 12 std mit einer 12kg schweren Flex in der Hand arbeiten. Zumal du nach Tarif bezahlt wirst, somit die Gewerkschaft das alles regelt. Erstmal das.
Deine Flex mit absoluter Sicherheit wenn sie so schwer ist, an einem Kran/Arm hängen. Alles andere würde kein Arbeitgeber durch bekommen. Oder du benutzt sie für kurze Zeit und legts die dann wieder weg.
Dazu kommen die Pausen Zeiten die du einhalten muss, wenn nicht bist du selber daran schuld. Bedeutet im klartext: 45 Minuten arbeiten, 15 min Pause.
Erzähl deine Märchen wo anders.

Alfalfa86

Destiny – vor allem auf Konsole mit Controller – ist vielleicht ein schlechter Vergleich. Aber in meinen schlimmsten Zeiten, in denen durchaus auch mal 14-16 Std. Dauerzocken an Wochenendtagen vorkam, hatte ich auch körperliche Probleme. Das Handgelenk hat einfach nur noch kraftlos gezittert, die Finger taten weh bei Belastung. Dazu noch diese beschissene, verkrampfte Zocker-Haltung, welche Rücken und Hüfte belastet. Hab mich teilweise wie nach ner Schlägerei gefühlt… Das alles im leicht fortgeschrittenem Alter geht nicht spurlos an einem vorbei. Irgendwann sendet der Körper Signale, auf die man hören sollte…

Sancho

Da ist er sicherlich nicht der einzige in der esports szene!! Sind halt zu 99% alles nerds die nur zocken im kopf haben wer seit seiner Jugend kein Sport mehr betreibt was auch heißen würde man muss raus gehen und sich mit anderen leuten aufn Bolzplatz treffen oder Turnhalle wie auch immer plus Ernährung spielt da auch eine große Rolle.
Leider sehe ich das auch hier bei uns das viele Kids auf der Couch groß werden bzw. vorm Pc/Konsole was wiederum auch was mit der Erziehung der Eltern zu tun hat ist aber ein anderes Thema….

Da hat er selber schuld das sein Körper nun in so ein Zustand ist hoffe für ihn das er in „Rente“ geht um wieder sein Körper fitter zu bekommen 😉

N0ma

Sehnenscheidenentzündung ist keine spaßige Sache, dagegen hilft Fitness nur bedingt.
Das Optimum für Gamer wäre eine programmierbare rechte Arm-Prothese. Da kann man auch schonmal ein paar Macros reinladen. Und die ist auch schneller mal ausgewechselt.

Alzucard

eher karpaltunnel

Shiv0r

Was hilft ist erstmal in ergonomische Equipment zu investieren, die genau gegen solche Sachen ankämpfen und nicht an allem was den GamerTag drin hat zu kaufen oder zu vermarkten.

Das ist allgemein ein großes Problem. Was die in Esports machen ist extrem und dafür braucht es auch entsprechend maßgeschneiderte Ausrüstung.
Ist ja beim klassischen Sport nicht anders.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x