LoL: TSM enttäuscht wieder – Top-Team verpasst Worlds 2019 auf die fiese Art

In der League of Legends ist das „Team SoloMid“ einmal mehr gescheitert. Nach einer bitteren Niederlage gegen Clutch Gaming finden die LoL Worlds 2019 ohne das große US-Team TSM statt. Die Star-Spieler um Bjergsen zeigen sich enttäuscht. Die Art, wie sie verloren haben, war besonders bitter: Sie gaben einen 2-0 Vorsprung gegen einen Außenseiter aus der Hand.

Welches Spiel ging verloren? Heute fand das entscheidende, letzte Spiel bei den „Regional Finals“ in der LCS statt. Hier treten 4 Teams gegeneinander an, um dann zu entscheiden, wer den 3. Platz für Nordamerika bei den Worlds 2019 bekommt: Das ist die riesige LoL-Weltmeisterschaft am Ende eines Jahres.

Für diese Spots kämpfen die Profis das ganze Jahr über. Letztlich bringen die guten Leistungen in der Saison aber nichts – in Entscheidungsspielen setzt sich am Ende nur einer durch.

LoL Twisted Treeline Amumu

Die Qualifiers sind ein Wettbewerb der „Verlierer“: Denn es spielen die Teams 3 bis 6 der Liga gegeneinander. Die beiden US-Top-Teams, Team Liquid (Sieger der LCS im Sommer) und Cloud 9 (meisten Punkte in der LCS), sind schon für die Worlds qualifiziert und nehmen nicht an den Qualifiern teil.

Doch für das Turnier hatte TSM den besten Platz. Denn die warteten im Finale auf das Team, das sich durch die ersten 2 Runden kämpfte. TSM musste nur diese eine Paarung gewinnen.

Im Finale ging es gegen Clutch Gaming: Die hatten vorher FLYQuest und CLG ausgeschaltet.

TSM führt 2:0, verliert doch noch irgendwie klar

So lief das Finale: Gespielt wurde im „Best of 5“ gespielt – ein LoL-Team brauchte 3 Siege, um zu gewinnen und sich den Platz bei den Worlds 2019 zu sichern.

Nach den ersten beiden Partien lag TSM tatsächlich mit 2:0 gegen „Clutch Gaming“ vorne. Das wirkte aber nicht so souverän.

Hier sah TSM noch wie ein sicherer Sieger aus.

Wie Dotesports schreibt, konnte TSM die ersten Spiele durch aggressive Ganks auf Midlane und Bot-Gaming früh dominieren, doch Clutch Gaming schaffte es, in beiden Spielen zurückzukommen.

Nur durch schwache Team-Fights verlor Clutch Gaming noch die zwei Partien.

Doch ab Spiel 3 war dann CG am Drücker und TSM brach zusammen. Die frühen Ganks schlugen jetzt fehl und die Spiele gingen ein ums andere verloren.

Das war’s für TSM.

Darum ist das so bitter: TSM hatte sich das Jahr über in eine hervorragende Position gebracht, um sich den 3. Platz bei den LoL Worlds zu schnappen – hat es dann aber in wenigen Partien verspielt. Schon 2018 hatte man die Worlds verpasst.

„Team SoloMid“ ist das US-Team in den USA mit der wahrscheinlich größten Fan-Basis. Auch das Marketing und die Professionalität der eSport-Organisation gelten als stark. Zwischen 2011 und 2017 holte man einige erste Plätze und spielte oft um den Top-Spot in den USA mit.

Die Fans von TSM diskutieren ihr Team so wie man im Fußball Bayern München oder Real Madrid diskutiert: Die können sich eigentlich jeden „Top-Spieler“ holen. Genug Geld ist da, wenigstens aus Sicht der Anhänger.

LoL-Spieler wie der Däne Bjergsen auf der Midlane sind internationale Stars und bei den Fans beliebt. Aber irgendwie ist seit einiger Zeit der Wurm drin und das Team kann nicht an die Erfolge von einst anknüpfen.

Schon 2018 verpasste TSM die Worlds – auch 2019 wird man nicht dabei sein.

LoL Doublelift TSM Stimmung Titel
Doublelift hängt wie ein Fluch über TSM.

Das ist besonders bitter, weil mit Team Liquid gerade ein US-Team aufdreht. Team Liquid gelang es bei den „Mid Season Invitationals“ 2019 Akzente in LoL zu setzen und den starken Asiaten ein blaues Auge zu verpassen. Diese Rolle wünschen sich viele TSM-Fans eigentlich für ihr Team.

Ebenfalls bitter ist es, dass bei Team Liquid der LoL-Veteran Doublelift eine große Rolle spielt – der war lange bei TSM und schwor Rache, weil ihn das Team ruhmlos ausbootete und ersetzte.

So reagieren TSM und die Fans: Bjergsen zeigt sich auf Twitter enttäuscht. Man hätte es auch nicht verdient, das zu gewinnen und zu den Worlds zu fahren. Das sei aber nicht das letzte, was Fans von ihm sehen werden.

Auf reddit fragen sich die Fans: Wie können wir das nur drehen? Welche Spieler sollen wir jetzt verpflichten? (via reddit)

Gewinner sagen: „Wenn wir verlieren, wen juckt das?“

Das sagen die Gewinner: Der Top Laner von CG, Heo „Huni“ Seung-Hoon, sagt zu Inven: Nach den ersten zwei Niederlagen, war man gar nicht unten. Das Team war nicht tilted, sondern in guter Stimmung. Man glaubt aneinander, vertraut einander und spielt für das Team. Daher habe CG gewonnen.

Niemand erwarte jetzt von ihnen, bei den Worlds gut abzuschneiden. Aber es habe auch niemand erwartet, dass sie sich überhaupt qualifizieren.

Das sei das Tolle daran, keine Unterstützung zu bekommen – es gebe dann auch keinen Druck:

„Wenn wir verlieren, wen juckt das?“

Huni im Interview mit Inven

Bei TSM scheint die Niederlage eine Menge Leute zu jucken. Vielleicht ist das der Unterschied.

LoL: Faker und SKT1 waren nur 4. in der Liga, werden überraschend Meister
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.