Der Creative Director von Cyberpunk 2077 arbeitet jetzt für Blizzard

Es gibt einen Neuzugang bei Blizzard. Der Creative Director von Cyberpunk 2077 hat überraschend den Arbeitgeber gewechselt.

Neben all den eher negativen Nachrichten der letzten Monate rund um Blizzard, gibt es nun auch mal eine positive. Denn Blizzard hat einen neuen Mitarbeiter eingestellt und der ist in der Szene eine kleine Berühmtheit. Sebastian Stępień von CD Projekt RED arbeitet ab sofort als Creative Director bei Blizzard und nicht länger an Cyberpunk 2077. Das geht aus seinem LinkedIn-Profil hervor. Demnach arbeitet er seit Januar 2019 für Blizzard.

LinkedIn Cyberpunk Creative Director
Cyberpunk 2077 Title 12

Wer ist Sebastian Stępień? Stępień hat knapp 13 Jahre lang für CD Projekt RED gearbeitet, etwa an Witcher 2 und 3, aber auch an dem kommenden Spiel Cyberpunk 2077. Er hat seine Position innerhalb des Unternehmens mehrmals gewechselt. So war er Schreiberling für Dialoge, Lead Story Designer aber auch bereits Creative Director und Narrative sowie Settigns Director. Zusammengefasst hat er also so ziemlich alles getan, was irgendwie mit der Story und Präsentation einer Spielwelt zusammenhängt.

diablo-4-titel-mit-fragezeichen

Was macht ein Creative Director? Bei einem Creative Director laufen viele Fäden zusammen. Er überwacht die Arbeit der Designer und nimmt deren Entwürfe ab, managed das Team und sorgt dafür, dass die Ziele eingehalten werden. Er sorgt dafür, dass alle Mitarbeiter eine gemeinsame Vision teilen und diese auch umsetzen können. Er ist also maßgeblich für den Stil eines Spiels verantwortlich.

An welchem Spiel arbeitet Stępień? An welchem Spiel Stępień zurzeit mitwirkt, ist noch nicht bekannt. Da es in letzter Zeit aber wieder Stellenausschreibungen für ein „düsteres, mittelalterliches Fantasy-Spiel“ gab, vermuten die Fans, dass er an einem Diablo-Ableger arbeiten könnte. Das würde auch passen, denn Witcher 3 war ebenfalls ein sehr erwachsenes und düsteres Spiel. Eine Bestätigung gibt es dafür allerdings nicht.

Was glaubt ihr, woran wird Stępień bei Blizzard arbeiten? Ob er wohl ins Warcraft-Franchise einsteigt? Oder ist er ganz klar ein Kandidat für das Diablo-Universum?

Cyberpunk 2077 heuert Multiplayer-Studio als Hilfe an
Autor(in)
Quelle(n): gamerevolution.com
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Der Prinz
Der Prinz
1 Jahr zuvor

Früher hätte ich gesagt das ist ein Karriere Sprung, jetzt bin ich mir da nicht mehr so Sicher.

Alan Steve
Alan Steve
1 Jahr zuvor

ich frage mich wieviel sie ihm gezahlt haben dem sinkenden schiff beizutreten.

boy
boy
1 Jahr zuvor

wieso sinkendes Schiff?

ParaDox
ParaDox
1 Jahr zuvor

Es wäre auch gut möglich dass er ein Leck auf dem „Schiff“ CDPR entdeckt hat und schon vorsorglich sich abgeseilt hat.

TheDivine
TheDivine
1 Jahr zuvor

Edith sagt“ Hier stand eine dumme frage ????

Schon interessant das der seinen Posten bei CDPR aufgibt, so überzeugt wie sie von Cyberpunk zu sein scheinen.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

„Was macht ein Creative Director? Bei einem Creative Director laufen viele Fäden zusammen. Er überwacht die Arbeit der Designer und nimmt deren Entwürfe ab, managed das Team und sorgt dafür, dass die Ziele eingehalten werden. Er sorgt dafür, dass alle Mitarbeiter eine gemeinsame Vision teilen und diese auch umsetzen können. Er ist also maßgeblich für den Stil eines Spiels verantwortlich. „

Steht so im Text…

TheDivine
TheDivine
1 Jahr zuvor

Oh, na dran hab ich wohl vorbeigescrollt ????

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Gestern haben wir noch im Discord besprochen, wie wohl der Durchschnittsleser Artikel liest und wie viel Zeit er damit verbringt.

Es kam folgende These auf: Überschrift lesen -> Subheadline / Unterschrift lesen -> Bild anschauen -> zum Fazit / zu den Kommentaren durchscrollen -> Ende. Verbrachte Zeit: ca 10 – 15 Sekunden, vielleicht auch 20.

Das ist völlig frei von Wertung. Es geht nur um die Sachlage.

TheDivine
TheDivine
1 Jahr zuvor

Also 30 waren es schon ????

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Mach ich auch öfters mal. Dann stell ich aber keine Fragen die der Text mit hoher Wahrscheinlichkeit beantwortet hat.

Frosteyes
Frosteyes
1 Jahr zuvor

Lese selbst im Normalfall den ganzen Artikel, aber wenn es um Fortnite/Ninja geht, dann lese ich nur die Kommentare weil mich das Spiel nicht so sehr interessiert aber Kommentare einfach amüsant sind.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ja logisch es geht ja meistens nur darum die eigene Meinung zum „liken“ bereit zu stellen.

Ich mach das oft auch so, aber bei mir macht das auch Sinn…

Wenn der Volk nicht weis wie ich zu Themen stehe, wird es voll kompliziert wenn ich an der Macht bin.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Hast du vor an die Macht zu kommen und wenn ja an welche Macht? ^^

„Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht.“ -Darth Vader

Aus: Opportunismus und Repression, falsch zugeordnete Zitate.
Originalzitat: Michel Foucault in Sexualität und Wahrheit

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich seh schon, am einfachsten ist es wenn ich die Menschheit einfach eliminiere wenn es soweit ist. Dann müssen sie sich nicht so viele Gedanken machen

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

Ich lese die Artikel immer gerne ganz. Aber es gibt auch Autoren hier die die Anzahl der Zeichen unnötig puschen mit Wiederholungen noch und nöcher.

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

Cortyn gehört natürlich nicht dazu wink

Corbenian
Corbenian
1 Jahr zuvor

Vermutlich arbeitet er an einen weiteren Diablo Ableger fürs Handy wink

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Diablo Immortal bereitet dir wohl immernoch schlaflose Nächte oder?

Corbenian
Corbenian
1 Jahr zuvor

Ist eher ein Running Gag geworden wink

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Als ich heute mit Schnupfen aufgewacht bin wusste ich das ich vom Tag nicht viel erwarten kann… Diese Meldung passt dazu.

xollee
xollee
1 Jahr zuvor

Blizzard geht mir grad am Hintern vorbei… ich mach mir jetzt eher Sorgen was das für Cyberpunk 2077 bedeuten könnte.

Helios
Helios
1 Jahr zuvor

Geht mir auch so, hab das schon eine halbe Ewigkeit vorbestellt und man sah ja bei ME: Andromeda was geschah nach dem die Leute ständig abgesprungen sind.

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Wie wir später erfahren haben,
hatte ME:A eine ähnliche Vorgeschichte wie Destiny.
Sprich es wurde 1,5 Jahre vor Release nochmal komplett umgekrempelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.