Blizzard hat schon wieder Ärger – Diesmal wegen eines Skins in Overwatch

Die Spiele-Firma Blizzard ist im Moment im Fokus, ob sie denn auch divers genug ist. Nachdem sich Frauen über ihre Behandlung in Hearthstone beschwerten, ist Blizzard jetzt wegen eines Skins in Overwatch in die Kritik gerückt: Denn Blizzard hat der Asiatin Mei nun Cornrows verpasst. Das empfinden einige schwarze Frauen als Affront: Sie vermissen seit 5 Jahren eine schwarze Frau in Overwatch.

Was ist da bei Blizzard los? Es ist eine seltsame Wandlung, die Blizzard durchlebt:

  • Mit Overwatch im Jahr 2016 wollte Blizzard ein Statement für „mehr Diversität“ setzen und davon wegkommen, dass die Helden-Figuren in ihren Spielen überwiegend Männer mit Muskeln und breiten Schultern oder sexy Frauen in Kampf-Bikinis sind: Man wollte ein Spiel mit einem möglichst diversen Cast an Helden entwickeln
  • In den letzten Monaten mehrt sich aber Kritik an Blizzard, dass sie mit ihren Entscheidungen, Gruppen von Menschen benachteiligen und herabsetzen. So wurde Blizzard scharf dafür kritisiert, dass sie zu einem Turnier mit 20 Großmeistern in Hearthstone nur 2 Frauen und 18 Männer einluden.
  • Diesmal entzündet sich die Kritik an einem Skin für die Heldin Mei in Overwatch

Das ist der Problem-Skin: Der legendären Skin „MM-Mei“ zeigt die Frostheldin Mei als eine „Mixed Martial Arts”-Kämpferin. Offenbar orientiert sich der Skin an der UFC-Kämpferin Zhang Weili, die ihre Haare ebenfalls in Cornrows trägt.

Cornrows sind eine aus Afrika stammende Flecht-Frisur. Einige berühmte schwarze Basketballer haben die Cornrows in den 2000ern getragen wie Allen Iverson, Rasheed Wallace oder Latrell Spreewell. Die Frisur ist unter weiblichen Mixed-Martial-Arts-Kämpferinnen beliebt, weil lange Haare so die Sicht im Kampf nicht behindern.
Overwatch-Mei_Mei

Blizzard sagte zu dem Skin: „Da das May-Melee das erste Overwatch-Turnier des Jahres ist, wollten wir einen Skin designen, der den Gipfel des Wettkampfs darstellt. Wir haben das Gefühl, dass Kampfsportarten wie Boxen oder Mixed-Martial-Arts diesen Ton sehr gut treffen und haben daher angefangen, diesen legendären Skin zu erschaffen.“

Auf Mei ist Blizzard gekommen, weil sich 2020 viele Fans über das Wortspiel „May Mei“ amüsierten. Daher war es klar, dass Mei die Heldin für den „Mixed Martial“-Arts-Skin sein muss.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Die Journalistin Gita Jackson nennt es einen “PR-Fehltritt”, eine schwarzer Frisur vor einer schwarzen Heldin in Overwatch zu haben.

Schwarze Frisur in Overwatch, aber keine schwarze Heldin

Was ist das Problem? Das Problem, das Nutzer von Twitter mit dem Skin haben, ist:

  • Es gibt zwar alle möglichen Figuren in Overwatch, aber keine schwarze Frau. Da die Entwicklung von Overwatch 1 praktisch abgeschlossen ist, wird es auch keine schwarze Frau geben – Sojourn kommt erst für Overwatch 2
  • Der neue Skin trägt aber eine Frisur, die von vielen direkt mit schwarzen Frauen assoziiert wird. Dadurch reibe Blizzard „Salz in die Wunde“, heißt es etwa.
Ein Jahr voller Shitstorms – Blizzard rennt mit Anlauf in den nächsten

Nutzer auf Twitter, vor allem schwarze Frauen, kritisieren Blizzard für den Skin. Viele merken an: Blizzard fehlten klar schwarze Entwickler und deren Perspektive, sonst wäre ihnen aufgefallen, wie unpassend das sei.

Der Skin wird als “PR-Fehltritt” empfunden.

Der Twitter-Account “Black Girl Gamers” weist etwa daraufhin, dass man Blizzard schon 2018 dafür kritisierte, bei 29 Helden in Overwatch keine einzige schwarze Frau im Ensemble zu haben. Das nannte man damals “faul und frauenfeindlich”.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Sehen das auch manche anders? Ja, andere sagen: Die Frisur sei eben unter MMA-Kämpferinnen verbreiten und daher passend für dem Skin.

Man verweist extra auf die UFC-Kämpferin Zhang Weili, die Cornrows trägt als ein “Beispiel aus dem Leben”, dass der Skin nicht kulturell anstößig ist.

tweet-blizzard-mei-cornrows

Einige kommentieren aber unter dem Skin: “Das ist der Grund, warum Jeff Kaplan gegangen ist” oder “Jeff hat das gesehen und seine Kündigung eingereicht.”

Am Beispiel von Skins für Mei sieht man deutlich, wie sich die Diskussion im Gaming verschoben hat. Vor 5 Jahren, im Release-Jahr von Overwatch, gab es auch eine Diskussion um einen Skin für Mei. Die mutet heute wie ein Relikt aus alten, unschuldigen Tagen an:

Overwatch: Mei-Weihnachtsskin ist „nicht so cool wie gedacht“

Quelle(n): pcgamesn
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
83 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Orchal

Ich finde es ziemlich dämlich so etwas als Aufhänger zu nehmen, außerdem ist Soujorn die ja die erste neue Heldin in OW2 sein wird und auch schon ewig in der Lore vorhanden ist, eine “Schwarze Heldin”.

“Allerdings” habe ich trotzdem ein Problem mit dem Skin, nämlich den, dass er nicht zu Mei passt von ihrem Charakter her und auch nicht von ihrem Spielstil, wäre dieser Skin, genau so nur eben auf die Figur angepasst bei Doomfist oder Brgitte hätte ich ihn mir sofort gekauft.

Mark Mitterbacher

Vorurteile bla bla bla… Aber direkt die Haare mit einer “schwarzen” in Verbindung bringen ist weniger vorurteilhaft? gg

Cah0s

Hm also die MMA dame ist auch nicht schwarz und trägt den haar style, wo liegt jetzt das problem ? haar style hat nix zu sagen, nur weil viele schwarze einen style tragen oder auch weise einen anderen sollte man solche nicht direkt verbinden mit farbe/ton des körpers oder sogar einen volk z.b., klares exempel ist direkt mal die MMA kämpferin die angeblich einen schwarzen haar look trägt sie aber weis ist…

T.M.P.

Diese Aufwiegler sind einfach eine echte Plage.

Was kommt denn als nächstes auf Twitter?
“Fieser Overwatch-Redneck erschiesst ausländische Frauen und Kinder!
Unglaubliche Stellungnahme des McCree Spielers: “Ich wollte nur MVP werden!”

Aber mal ernsthaft.
Wenn ich immer wieder solche Sachen lese muss ich als “großer, weißer Mann” ja echt Angst haben wenn ich mit Frauen, Kindern, Homosexuellen, Ausländern oder Menschen mit Behinderung interagiere.

“Ok, keine schnellen Bewegungen jetzt… Nichts tun, nichts sagen, nett lächeln.. wird schon gut gehen… warte, nicht lächeln, das könnte man falsch verstehen!”

Jo, solche Twitterposts fördern echt die Kommunikation, reissen zwischenmenschliche Mauern ein und bekämpfen den Rassismus.. 0_o

Alexander Ostmann

Dann sollten diese Leute doch bitte aufhören, “weiße” Erfindungen zu benutzen!
(Computer, Telefon, Internet und unzähliges mehr ..)

Bacon5000

Twitter ……

Brohn

Oh, die Bewegung Ich-fühle-mich-durch-jeden-Mist-angegriffen geht wieder an die Decke. Es ist eine Frisur. Nur eine dämliche Frisur. So weit ist es jetzt schon gekommen? Ernsthaft? Jeder (selbstverständlich “previlegierter”) Weiße, der so eine Frise trägt, wird mit dem Poppes nicht angeschaut, aber bei einem virtuellen Charakter dreht die Welt am Rad? Wie tief einige Menschen gesunken sind.

Lächerlich. Solche Menschen sind der Gipfel der Lächerlichkeit.

Es interessiert doch Niemanden wo eine Frisur herkommt. Es ist einfach nur eine Frisur und nichts anderes.

Entschuldigt, aber sowas regt mich auf. Strunz dämlich sind solche Leute.

ImInHornyJail

Jeder (selbstverständlich “previlegierter”) Weiße, der so eine Frise trägt, wird mit dem Poppes nicht angeschaut

Hast du die News über Justin Bieber nicht gehört? Er hat jetzt Dreadlocks. Also wieder kulturelle Aneignung durch einen weißen Mann.

Aber bitte keinen höheren Puls jetzt bekommen.

Alexander Ostmann

Vermutlich meinte er eher Leute wie Carola Rackete.

ImInHornyJail

Achso. Aber da glaube ich, dass es den Leuten nicht am Arsch vorbei geht. Sie ist ja eine von den “Guten” und deswegen wird sie auch gefeiert, dass sie eine Frisur trägt, die sonst nur Schwarze tragen.

Thyril

Künstlicher “Shitstorm” – Kleine Minderheit großes Wuhuu

Riordian123

Kann man bitte bei solchen Artikeln immer eine Abstimmung mit folgenden Auswahlmöglichkeiten anhängen.

  • Finde ich nicht schlimm
  • Ist mir egal
  • Geht gar nicht

Es würde mich echt interessieren wie groß der Anteil der Leute ist die so etwas wirklich stört.

ImInHornyJail

ich unterstütze den Antrag. Obwohl ich glaube, dass solche Abstimmungen dann durch paar Leute manipuliert werden.

Grinsekatze

Dafür.

Dunedain

Also ich bin “dafür, das wir, dagegen sind” also aus Prinzip…

Dunedain

<>u<>l …….. scheiß Autokorrektur ….

Exilant

Schwarze fordern das nur Schwarze Schwarze in Filmen oder Games synchronisieren dürfen, nun sind es schon Frisuren die “nur ” Schwarze tragen dürfen… usw usw.. Ich nenne sowas halt auch Rassismus…. Wenn ich sagen würde lange Haare wie bei Viking ist eine Frisur für Weiße, würde es sofort Rassismus Shitstorm geben. Machen es aber Schwarze ist es Freiheit und Normalität….Einseitiger Rassismus. Das nun Family Guy und Southpark dieses Thema sogar ins lächerliche ziehen sagt alles aus.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Exilant
ImInHornyJail

Heutzutage kann alles alles sein und wenn du laut genug schreist schenkt man dir auch gehör. Wenn du dann noch zusätzlich nicht weiß und/oder männlich bist bist, hast du theoretisch schon gewonnen. Einige springen auf den Zug auf und stimmen der fordernden Person zu. Der Großteil der Anderen sagen nichts und schütteln nur den Kopf oder haben keine Zeit sich mit solch banalen Themen sich zu beschäftigen. Also gibt es keine Gegenargumente.

Max Mustermann

Hier finden es Leute krank, dass die schwarze Bevölkerung oder allgemein M/W/D fordert bzw. beklagt, dass mehr schwarze Figuren in Games vorhanden sein sollten und das zu wenig Diversifiziert wird. Während ihr eure Meinung kund tun dürft und euch über Zustimmung freut, sprecht ihr ihnen das gleiche Recht ab, schon irgendwie schade. Mir persönlich ist das Thema allgemein zu uninteressant, nichts desto trotz spreche ich niemandem seine subjektive Meinung und Einstellung dazu ab, nur weil ich es eventuell anders sehe. Bis vor kurzem gingen schwarze fast immer leer aus, wenn es um die Oscars ging. Irgendwann kam der Tag als die Akademie dem berechtigten Druck nachgab und alles falsch machte, was man nur falsch machen konnte. Plötzlich wurden quer Beet, Schauspieler jeglicher Herkunft für einen Oscar nominiert, Black Panther war als bester Film (peinlich) nominiert. Im Kern war sich die weiße Oberschicht nicht des offensichtlichen Problems bewusst und hat die Sache ad absurdum geführt. Nicht das Overwatch demnächst mit einer Flut schwarzer und diversen Skins um sich wirft, anstatt sich mal Gedanken zu machen, wo das eigentliche Problem liegt…

Alex

Schade das du dass so auffässt, freie Meinungsäußerung beinhaltet nämlich mit keinster Weise das man diese auch akzeptieren muss, extreme Ansichten gibt es da auf beiden Seiten und jeder hat genauso das Recht seine Meinung zu dieser Meinung zu äußern sofern man nicht dabei beleidigend wird. Die meisten hier schreiben einfach nur das diese Menschen offensichtlich keine sonstigen Probleme haben oder zeigen auf das dass Problem garnicht besteht was man herbei redet. Wo spricht man denen die Meinung dabei ab? Die können gerne ihre Meinung haben, ich oder andere müssen damit aber erstmal nicht konform gehen, warum auch?
Zu Black Panther ich empfinde es bis heute als zutiefst beleidigend das dieser als erster großer schwarzer Marvel Charakter gefeiert wurde, Blade ist auch Marvel und war schon viel früher, erfolgreich.

Max Mustermann

„oder zeigen auf das dass Problem garnicht besteht was man herbei redet“ Ist das nicht genau das, was ich geschrieben habe. Nur weil man dieses Problem selber nicht sieht, heißt es doch nicht, dass es nicht real ist. Weißt du, wie schwarze und Diverse fühlen, denken? Wenn diese ihren Unmut nun äußern, kann es doch mehr Gründe haben als Fehlinterpretation. Ich sage ja nicht das Blizzards Entscheidungen rassistischer Natur sind, nur sollte man 2021 jede Designentscheidung klar überdenken, da dass Spektrum an Nutzern nunmal breiter ist als vor 10 Jahren, da kann man schnell etwas auslösen und das, ohne böse Absichten. Bei Cyberpunk hat man den besten Charakter Editor erschaffen, dieser ist zeitgemäß betrachtet, perfekt.

Alex

Weißte Menschen sind Menschen nur weil jemand schwarz, Asiate, Ureinwohner oder weiß ist, heißt es nicht das man denen in allem zustimmen muss nur weil man vermeintlich jemandens gefühlswelt nicht versteht, ich werden auch nie in meinen leben den Blödsinn Eines Flat earthers unkommentiert stehen lassen nur weil er irgend einer anderen Ethnie oder sonstigen angehört, wer bullshit erzählt muss mit dem echo leben, das ist gelebte Gleichberechtigung wenn man dabei nicht nach Hautfarbe oder Ethnien unterscheidet.
Overwatch hat schwarze Helden, auch eine Heldin, die ist den extremen aber nicht schwarz genug, was auch so ne Sache ist. Für Overwatch 2 wurde bereits eine “richtig” schwarze heldin vorgestellt, für overwatch 1 werden auser skins nichts mehr entwickelt, was diese Diskussion auf mehreren Ebenen ad absurdum führt.
Zudem kommt das diese ganze Kultur Aneignungs Debatte zutiefst rassistisch ist, weil man dabei nur die Gräben erweitert als sie einzureisen.
Schau dir das Video in meinem Kommentar unten dazu gerne an.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Alex
Max Mustermann

Warum so passiv, aggressiv?

Alex

Bin ich das? Eigentlich nicht, ich mag es nur nicht wenn man jemanden wegen seiner vermeintlichen gefühlswelt in Schutz nimmt und das dann auch noch auf seine Hautfarbe, Geschlecht oder sonstiges münzt, weil das auf jeden zutrifft, absolut jeden, du kannst genauso die gefühlswelt eines weißen cis Mann der dir gegenüber steht nicht einschätzen wie du die nicht einschätzen kannst von der schwarzen quer Jenny von Übersee.
All das hat überhaupt nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun und der Reaktion darauf, Unsinn sollte man anprangern dürfen egal wo und egal von wem, wenn du anders denkst hast du freie Meinungsäußerung nicht verstanden.

Max Mustermann

Du hast einfach nicht verstanden was ich sagen will.

Max Mustermann

Im übrigen redest du an all meinen Kommentaren vorbei, anstatt sie in ihrer Gesamtheit zu betrachten. Es geht hier nicht um die Bedeutung von Meinungsfreiheit! Mir zu unterstellen, ich würde die Bedeutung dieses Wortes nicht kennen, ist schon recht anmaßend und in keinem Universum eine Grundlage für ein gesundes Gespräch. Du hast dich ja von meinem Ausgangskommentar angesprochen gefühlt, sollte ich damit einen Nerv getroffen haben, tut es mir nicht leid.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Max Mustermann
monk

Es geht hier nicht um die Bedeutung von Meinungsfreiheit! Mir zu unterstellen, ich würde die Bedeutung dieses Wortes nicht kennen, ist schon recht anmaßend und in keinem Universum eine Grundlage für ein gesundes Gespräch.

anderen leuten vorwerfen sie würden den kritikern den mund verbieten (was hier niemand getan hat soweit ich das sehe) ist eine bessere grundlage?

Während ihr eure Meinung kund tun dürft und euch über Zustimmung freut, sprecht ihr ihnen das gleiche Recht ab

Schlachtenhorn

Es geht hier nicht um die Bedeutung von Meinungsfreiheit!
Während ihr eure Meinung kund tun dürft und euch über Zustimmung freut, sprecht ihr ihnen das gleiche Recht ab, schon irgendwie schade.

Du beziehst dich hier aber auf das Recht der Meinungsfreiheit, worauf er erwidert das Meinungsfreiheit nicht mit Meinungsmache zu verwechseln ist.

Zudem redest du am Thema vorbei: Es geht hier darum das eine Fiktive Videospielfigur eine Frisur erhält, die von einigen Personen als Angriff gewertet wird, weil sie denken das diese Frisur ein Privileg ihrer Gesellschaft/Herkunft ist und unterstellen Blizzard Frauenfeindlichkeit und Rassismus obwohl sie vertreten sind (Pharah) und ein neuer Charakter der sie repräsentieren könnte (Sojourn) schon angekündigt wurde.

monk

dazu kommt auch Ana (auch aus ägypten) und die erschafferin von Orisa (Efi Oladele) ist zwar kein hero, aber auch ein wichtiger teil der story..

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von monk
Alex

Ich hab mich nicht damit angesprochen gefühlt ich wollte nur kommentieren das du hier den leuten etwas unterstellst was einfach nicht wahr ist, alles andere, du bist auch ein absoluter Profi im nicht auf Argumente eingehen und am Thema vorbei reden, also mein Lieber, fass dir an die eigene Nase.
Ansonsten einen Schönen Tag, auf den rest mag ich jetzt nicht eingehen, weil ich vermute das du es eh nicht verstehen willst, aber kurzer reminder warst du es nicht der Leute angeblich nach einem kurzen Blick direkt einschätzen kannst? Gillt das jetzt nur für Weiße oder Menschen jeder couleur weil du dich ja nicht in deren “Gefühlswelt” rein denken kannst? Fängst du dann an hecktisch zu schwitzen wenn ein Schwarzer vor dir steht, weil du ihn nicht “lesen” kannst? xD
Ich bin auf diesen Bullshit schon das letzte mal nicht eingegangen, wollts nur nochmal in diesem Kontext hier rein werfen, passt irgendwie.

Lamoras

Um ehrlich zu sein fand ich Black Panther ziemlich rassistisch. Entweder waren Schwarze Getto Bewohner oder Leute, die nur durch Glück Hochtechnologie hatten, aber diese vollkommen antiquiert umgesetzt hatten und gesellschaftlich zutiefst rückständig waren. Quasi: Egal was man dem Schwarzen gibt, er bleibt nieder.

Alex

Das ist durchaus etwas worüber ich auch schon nachgedacht habe, ja. Würde jetzt aber etwas zu weit vom Thema abdriften. Deswegen sag ich ja Blade war der deutlich bessere “erste” schwarze Marvel Star, er wurde in keinster Weise auf seine Hautfarbe, sein “schwarz sein” reduziert.

exelworks

Ich denke aber hier geht der Grundkontext flöten.

Also ich habe habe prinzipiell kein Problem damit, dass Menschen ihr Recht gebrauch machen und etwas ansprechen.
 
Aber es geht hier doch um 2. wichtige Punkte:

1. Wie erfolgt das bzw. in welcher „Tonart“ wird hier Kritik geäußert
2. Ist man eigentlich wirklich vom Thema betroffen oder meint man nur einfach wieder ein Thema gefunden zu haben über das man sich beschweren kann.
 
Gerade bei Punkt 1 laufen die Dinge oft völlig daneben. Es ist ok dass diese Menschen/Gruppen sagen „ey Moment mal, das finden wir nicht in Ordnung“. Nur kann es nicht sein dass man direkt Frauenfeindlichkeit, Rassismus oder generell eine klare Absicht aus Hass unterstellt. Sowas macht man einfach nicht in einem Dialog.
 
Vielleicht hat sich der Entwickler wirklich keine Gedanken darum gemacht und verfolgt also keine böse Absicht….und direkt zwingt man ihm die Verpflichtung auf sich für etwas entschuldigen zu müssen, was er überhaupt nicht absichtlich verbrochen hat.
 
 
Bei Thema 2 ist es genauso. Es gibt einfach so viele Leute die einfach nur meckern wollen. Die haben sich in ihrer eigenen Wut so verrannt dass sie überall böse Absichten sehen. Wenn jemand ein Thema sehr sensibel betrachtet, ist das ok…nur er kann nicht erwarten dass jeder andere das nun auch so sieht.
Wie du schön gesagt hast, hat man sich nach einem Aufruf (sicherlich auch irgendwo berechtigt) in eine Haltung begeben wo in jedem Film mind. 1 Frau und 1 farbige Person sein müssen. Selbst wenn das dazu führt dass z.B. Comicfiguren einfach plötzlich eine völlig neue Abstammung bekommen. Jede Kritik wurde natürlich direkt als Rassismus und Intoleranz abgestempelt. Nur was wären denn wenn man jetzt sagt hey wir machen einen Film über Blade und den spielt jetzt Justin Bieber?!
 
 
Ich finde gerade durch diese übertriebene Sensibilisierung verrennt man sich in Maßnahmen die ins Absurde abgleiten und am eigentlich Problem nichts ändern…

Max Mustermann

Du hast verstanden was ich sagen will! Es wäre einfacher, würden die Entwickler einfach alle Eventualitäten in Betracht ziehen, um, wie du schön gesagt hast, der Situation der übertriebenen Sensibilität zu entgehen. CD Projekt Red hat bei CP2077 viel verbockt, nur in Sachen Charakter Editor, sind sie zu 100% 2021-xxxx! Sollte Blizzard jetzt nachreichen, wäre das die nächste Flut an Shitstorm. Warum nicht gleich vermeiden…

exelworks

Weil das Genre des Spieles halt Charaktere vorgibt. Das wäre doch genauso wenn ich mich bei Tekken darüber beschwere dass mein Lieblingscharakter kein weißer Mann ist sondern ein asiatischer Samurai bzw. ein Char eine Eigenschaft hat die nicht zu seiner Herkunft passt.

Empfinde ich halt als Quatsch.

monk

irgendwie schade, dass du es ok findest, wenn blizzard faulheit und feindlichkeit gegen schwarze frauen zugesprochen wird, obwohl es dafür keine beweise gibt. immerhin hat overwatch schwarze helden, darunter auch frauen (scheinbar nicht dunkel genug).

Max Mustermann

Habe ich das gesagt und finde ich es ok?

monk

genauso wie hier die leute nicht den kritikern das recht abgesprochen haben ihre meinung zu äußern. verstehste?

Bacon5000

Also das Wortspiel MM-Mei ist ja mal der Knaller, einfach großartig 😀

Und Twitter heult wieder rum? Was? Sind denen Sombra und Symmetra nicht schwarz genug oder was? Warum juckt es überhaupt jemanden was dieser SJW-Twitter Mob denkt? Die Spielen doch eh keine Blizzard Games, deren Meinung ist einfach irrelevant. Wenn es nach denen ginge müsste es eine fette-schwarze Frau mit Superintelligenz sein die ultra OP ist und keinen Konter hat, erst dann wären sie zufrieden.

Blaz0rz

Gute Zusammenfassung! Einige Leute sind einfach nur auf diesem Planeten, um zu meckern. Und ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass jemand dieses Spiel nicht kauft, weil dort keine schwarze Frau spielbar ist. Man kann sich auch künstlich über solche Themen aufregen. Ein wirklicher Aufreger wäre es doch, wenn Blizzard sagen würde: “Wir nehmen auf keinen Fall eine schwarze Frau ins Spiel, so ein Schwachsinn!” haben sie aber nicht getan. Also mal wieder ein völlig unnötiger Shitstorm, der in 3 Tagen eh wieder vergessen sein wird. Dann werden die SJW wieder jemanden lynchen wollen, der das Gendersternchen vergessen hat.

ImInHornyJail

Was soll man denn jetzt benutzen das * oder : ? Hab schon beides gesehen… und wann werden die endlich super straight anerkennen?

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von ImInHornyJail
Todesklinge

Bei dem Youtube Kanal “Wildebeuger und Solmecke”, da gehts darum das man zukünftig Einnahmen (Echtgeld) aus virtuellen Immobilien beim Finanzamt versteuern muss!

Also obacht geben, wenn ihr ein Schloss in einem Spiel habt, dort Freunde/Bekannte einziehen und man dort ein Zimmer für Echtgeld vermietet (etwa für Gildebkasse u.o.a.).

Passt nicht ganz zu diesem Thema, aber das virtuelles immer mehr mit dem RL verglichen wird, ist echt traurig.

exelworks

Muss ich dann bei GTA Online auch bald Steuern bezahlen? XD

Phinphin

Und die ganzen Strafzettel nicht vergessen!

Todesklinge

Klingt absurd, aber wenn schon Steuern in virtuellen Welten anfallen, könnte es auch sein das Straftaten virtuell mit einem Busgeld belegt werden.
Ihr wisst ja, nach dem ganzen Corona Wahbsinn braucht Deutschland noch mehr Kohle. Da im RL alles schon rausgepresst wurde, gehts in den Spielen weiter.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Todesklinge
monk

warum zählt für die eigentlich phara (stammt aus nordafrika) nicht als schwarze frau?

Bacon5000

es muss schon dunkel-schwarz sein, also so richtig schwarz schwarz, so wesley snipes schwarz

Phinphin

Das Phänomen nennt sich colourism.
Es gibt Leute (unterschiedlicher Hautfarbe), die dich nur dann zu den Schwarzen zählen, wenn deine Hautfarbe ihrer Ansicht nach dunkel genug ist. Da je nach dem Dunkelheitsgrad der Hautfarbe, die gesellschaftlichen Nachteile immer größer werden. Aus dem Grund wird z.B. auch Beyonce von manchen nicht als Schwarz angesehen, weil ihre Hautfarbe “zu hell” ist. Ich kann mir vorstellen, dass es bei Pharah da nicht anders sein wird.

Alex

Das muss man sich mal ausmalen was das für ein rassistischer Bullshit ist solches spreche könnte direkt aus den rassenlehren der NS Zeit kommen und mit sowas spaltet man sich untereinander? Diese Welt ist echt zutiefst krank.

Phinphin

Genau damit spaltet man sich, ja. Ich kanns auch nicht nachvollziehen, auch wenn es natürlich tatsächlich so ist, dass mixed people – also Menschen mit einem eher helleren Hautton – seltener diskriminiert werden. Selbst in fast Ausschließlich schwarzen Gesellschaften, gelten die hellhäutigeren Schwarzen als privilegierter.
Aber ja, das hat fast schon was von Rassenlehre und wird glücklicherweise von den meisten abgelehnt.

Blaz0rz

Der Grundgedanke dahinter klingt schon irgendwie rassistisch. Aber Rassismus kann ja bekannterweise nur von Weißen ausgehen 😂

ExeFail23

Bitte was, hab den skin vorhin auch auf dem Home Screen vom Spiel gesehen, und dachte nur “was schon wieder ein neues Event”, aber andere bekommen davon direkt psychische Störungen, von einem skin von vielen, in einem Video Spiel, einem verdammten Spiel, einfach nur noch krank diese Welt, und höchsten von den gestalten zu toppen die denken dass neue Amazon Logo wäre Adolf Hitler! 😂🙄

ImInHornyJail

Das mit dem Amazon Logo ist ja göttlich😂…Passiert halt wenn es den Leuten zu gut geht und sie Langeweile haben. Dann suchen die sich halt ihre Probleme selbst und bekommen somit ein bisschen Aufmerksamkeit.

ExeFail23

Amazon musste das Logo daraufhin sogar wieder zurück ändern, riesen Aufriss weil ein paar gestörte anscheinend ihre Medizin vergessen haben und deswegen wahnvorstellungen haben! 😂

Corbenian

Dieser ganze Zeitgeist entwickelt sich in eine gefährliche Richtung. Schwarze fordern, dass nur noch Schwarze Schwarze-Figuren synchronisieren dürfen, darstellen dürfen, etc. Nur Schwarze dürfen Cornrows tragen, da es “ihre” Frisur ist. Man darf sich nicht mehr als amerikanischen Ureinwohner verkleiden, weil man nicht der Ethnie angehört und somit die Kultur und Geschichte in den Dreck zieht. Man darf keine chinesischen Schriftzeichen mehr auf den Klamotten tragen, weil es sich über deren Schrift lustig macht, da es nicht “unsere” Schrift ist.

Wohin soll das führen? Für mich stinkt es nach Rassentrennung – initiert von der angeblichen Multikulti-Fraktion. Wobei es passt zum Begriff. Eine Vermischung darf nicht geschehen, da dann ja keine “Multikultur” (also viele Kulturen nebeneinander) mehr besteht, sondern quasi eine globale Menschheitskultur – ein Graus für die Multikulti-Grünen-Twitter-Bewegung. Alle zusammen, aber fein getrennt. Bloß nicht zusammen, schön gegeneinander aufstacheln. Wieviele Toiletten soll es denn geben? Mann und Frau ist ja diskriminierend für die restlichen 60 anderen Geschlechter. Und dann können wir ja nicht weiße Frauen mit schwarze Frauen, asiatischen, arabischen, etc. zusammen gehen lassen. Also brauchen wir keine WC-Häuschen mehr, sondern WC-Wolkenkratzer… los los, baut!

Demnach dürfen Schwarze auch keine Hosen tragen. Die kommen aus Europa und Asien. Sie dürfen keine Autos fahren, das ist auch “unser”.

Wir (ja, wir, wir alle) werden gegeneinander ausgespielt – und die meisten spielen mit Feuer und Eifer mit… Wir sollten uns auf Gemeinsamkeiten konzentrieren. Statt dessen werden diese verschwiegen, mit “About-ism” u.ä. K(r)ampfbegriffen abgeschmettert. Aufreiben! Spalten! Hassen! Das ist der Zeitgeist… ich habe wirklich Sorge um die Zukunft.

Grinsekatze

Danke. Gerade im ersten Absatz hast du all das korrekt wiedergegeben, wie es mir meine Frau bereits vor 2 Tagen, als es in den US / CA Medien hochkam, zugetragen hat. Da habe ich bereits mit dem Kopf geschüttelt.

Meine Frau? Geboren in Hongkong. Aufgewachsen mit 13 Jahren in Kanada. Lebt nun mit mir seit 2016 in Deutschland. Tochter ist 3,3 Jahre mit asiatischen Zügen.
Wir sind beide gut rumgekommen, offen, liberal und vor allem Realisten.
Soll heißen, Floyd, Massenmord in Schulen usw sind für uns unerträgliche Dinge, die uns nahe gehen.

Aber das Aufregen über Synchronsprecher, Frisuren usw.? What the actualy F…
Das wird alles nur noch instrumentalisiert um des Aufregens-Willens.
Wir sind beide 40+, und ja, wir wissen sehr genau, was auch damals schon schieflief und wir in einer Zeit leben, in der noch immer die gleichen Probleme herrschen.Aber verflixt nochmal, das geht einfach zu weit. Es nervt und weniger “offen äugige Menschen” nutzen das dann, wie korrekt beschrieben, erneut um beide Seiten gegeneinander auszuspielen.

Chris

Affenzirkus auf Maximalniveau raffen die Leute eigentlich wie rassistisch sie sind, obwohl sie eigentlich das Gegenteil erreichen wollen?
Zum einen fordert man gleichheit für alle, macht es dann aber zum Thema wenn ne Schwarze Frau nicht in nem Spiel vorhanden ist? So als wäre man gezwungen jede Minderheit in jedem Spiel darzustellen. Indem man aber Geschlecht und Hautfarbe so zum Thema macht, wirken die Leute so als ob für sie die Hautfarbe eben doch ne Rolle spielt.
Indem man dann auch noch nur Schwarzen das recht einräumt diese Frisur tragen zu dürfen (übertrieben gesagt, versteht sich) machen sie das Ganze nicht besser.

Antester

Ich sehe es eher umgekehrt, was verbietet einer Pinkyhäutigen, die Frisur ihrer Wahl zu tragen?
Mr. T hat damals seinen Irokesenschnitt ja auch einer anderen Kultur geklaut, gab es da Proteste?
Manche Leute brauchen einfach mal wieder frische Luft um besser denken zu können! 🙄

Phinphin

Das Gaming / Internet wird halt allgemein diverser. Und das eben nicht nur bezogen auf die Community, sondern auch bezogen auf Meinungen.
Egal um welches Thema es geht, man kann durchaus davon ausgehen, dass es immer einige Personen geben wird, die sich an etwas stören.
Das ist gerade bezüglich des Minderheitenschutzes grundsätzlich auch gut so. Allerdings muss man auch nicht jede Einzelmeinung als Leitlinie nehmen, da auch innerhalb von Minderheiten durchaus diverse Meinungen bestehen und oft leider gerade in dem Medien hiervon nur die radikalsten Ansichten verbreitet werden.

Die Frisur ist für eine nicht-schwarze Heldin durchaus etwas ungeschickt. Aber auch in der schwarzen Community, gibt es einige, die solche Frisuren (gerade auch in bestimmten Kontexten wie Kampfsport) als unproblematisch finden. Es gibt halt nicht die eine “schwarze” Sichtweise, deswegen nützt es erstmal nichts zu fordern, dass mehr Schwarze ins Entwicklerstudio aufgenommen werden sollen, bloß weil die eigene Ansicht nicht berücksichtigt wurde.

Auf Frauenfeindlichkeit zu schließen, bloß weil dort keine Frauen bestimmter Hautfarben zu finden sind, ist natürlich ziemlich dämlich. Aber das ist halt genau das was ich meine, mit den radikalen Ansichten.

Alex

Twitter ist echt so ein Siff von Dauer empörten Menschen ohne echte Probleme.
Gerade diese Kultur Aneignungs Debatte bei Frisuren ist ja mal so was von daneben und wenn man anderen Menschen nur ihrer Hautfarbe wegen etwas verbietet zu tragen, ist es komplett egal wie fadenscheinigen es argumentiert wird, es ist und bleibt Rassismus.
Und Rassismus mit Rassimus zu bekämpfen ist einfach bescheuert hoch 10, sich eine fremde Kultur anzueignen egal wie ist eigentlich der höchste Grad der Aufgeschlossenheit gegenüber dieser.
Als ich noch dreads getragen habe, habe ich lustiger Weise nur weiße erlebt die mir so eine Diskussion ans Bein binden wollten, mit allen schwarzen mit denen ich zu tun hatte habe ich eher Freude darüber erfahren das man sich für ihre Kultur interessiert, vor allem wenn ich mit denen ein paar Wörter in patnois/patwah austauschen konnte war das Eis komplett gebrochen, hab dadurch so viele sehr nette langjährige Freunde kennen gelernt und keiner davon konnte die debatte darüber verstehen.
Mal eine Meinung als video dazu die ich sehr feier, geht zwar um dreads aber ist ja eine ähnliche Lage wie bei corncrows.

https://m.youtube.com/watch?v=lHYls9e4mVM

ImInHornyJail

Genau das. Die Frisur, den Kleidungstil oder sonst was von anderen Kulturen anzunehmen ist doch ein Kompliment für diese Kultur, da der Mensch sich dazu entschieden hat lieber diesen Teil der Kultur anzunehmen als seine eigene.
Die Menschen wollen doch in einer super toleranten Welt ohne Rassen leben, in der jeder gleich ist und jeder die gleichen Freiheiten hat. Aber wenn der böse Weiße (bevorzugt Mann) wieder etwas macht, was mit Minderheiten zutun hat, gibt es wieder Rassen und die Hautfarbe spielt dann wieder eine Rolle. So wird man nie das Ziel, eine super tolle Welt zu erschaffen, erreichen.

Corbenian

Nein, nein, nein, nein, nein! Wir wollen Multikulti! Keine Vermischung! Alles schön trennen. Wir sind doch aufgeschlossen! Bloß nicht zusammenwachsen – pfui Teufel! Kulturelle Aneignung ist fürchterlich! Alle zusammen, aber trotzdem schön getrennt! So gehört sich das. Diese Freiheit ist eh eine Sklaverei! Frieden schafft nur Einfältigkeit, Trägheit… wir brauchen Fortschritt! Links, rechts, links, rechts, marsch marsch! Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Ignoranz ist Stärke. Unser großer Bruder, pardon, unsere große Schwester und Geschwisterix wachen über uns!

Sorry, aber so kommt mir dieses Twitter-Gewitter vor…

ImInHornyJail

Ja fast. Du hast vergessen hinter jedes Nomen was eine Person beschreibt ein *innen zu setzen. Schwester*innen, Bruder*innen, Geschwister*innen
Aber sonst hast du recht.

Alex

Ich muss meiner locken Katze die auf meinem Profilbild ist immer erklären wenn sie wieder mal dreadlocks hat, würde sie auf Twitter hart gecancelt werden, er ist britischer Abstammung, hat eine rosa Haut unter seinen weiß/grauen Fell und so wie er mit den beiden weiblichen Katzen bei uns immer mal wieder umgeht, auch noch der absolute Chauvinist. Der Kann froh sein das er kein Twitter hat! Was ein mieser Übeltäter!

ImInHornyJail

Wenn ich den in die Finger bekomme…
Aber ich kenne es auch: Mein 2 jähriger Enkel hat mich mal gefragt, warum wir nicht alle Geschlechter, Religionen, Hautfarben akzeptieren und in ewiger Harmonie leben. Warum implementieren Spiele bei Charakteren nicht jedes Merkmal damit sich auch niemand vergewaltigt fühlt? Warum gab es nie 20% Rabatt auf Tiernahrum beim Praktiker?
All diese Fragen hat mir mein 2 jähriger Enkel gestellt und dabei hab ich nicht mal Kinder. Was hat das Kind hier zu suchen und wer ist das?

Alex

😂 diese elenden Kinder einmal zugelaufen, bekommst die nicht mehr los, und Kinderarbeit ist auch illegal, eine aussichtslose Situation, mein beileid.

Dunedain

Chuck Norris bekommt 20% auf Tiernahrung … auch bei Praktiker… . ! .

Grinsekatze

Alter. Snowflake Verhalten. Wegen Haaren.
Regen sich Asiatinnen darüber auf, wenn sich Afroamerikanerinnen die Haare glätten?

Was Shyte Grund, sich zu profilieren.

Ueyama

Glätten der Haare von Afroamerikanerinnen ist ein Zeichen der Unterdrückung, weil damit suggeriert wird, dass ihre gekräuselten Haare und traditionellen Frisuren weniger wert sind als die Frisuren der Weißen. So oder so ähnlich habe ich das auf Reddit gelesen.

Die Bezeichnung “the Big Chop” für einen umfangreichen Haarschnitt dürfen auch nur Menschen mit afrikanischen Wurzeln verwenden, welche ihre geglätteten Haare radikal abschneiden um zu natürlichen Haaren zurückzukehren.

Schlachtenhorn

Früher: Gespräche ob das Gameplay stimmig, die Story gut gemacht und das Spiel schön aussieht.

Heute: Gemecker ob eine ausreichende Vertretung aller Völkerschaften und Randgruppen vorhanden ist, unabhängig ob es sinn macht oder nicht.

Man könnte ja meinen das Videospiele dafür gedacht sind, nicht 1zu1 unsere Welt und Gesellschaft darzustellen, sondern in einer Welt abzutauchen wo alles möglich ist, existiert oder eben nicht existiert.

exelworks

In bestimmten Bereichen ist man ja froh dass Gamming in der Gesellschaft angekommen ist. Man erkennt es als Kunst an, E-Sport wird unterstützt und auch andere Projekte ermöglicht wie Preise und Finanzierungen.

Aber was das hier betrifft, diese extreme political correctness, wäre ich froh wenn diese Szene wieder etwas unsichtbarer wäre 😀

Ich zocke nun seit über 25 Jahren und kann bei sowas einfach nur mit den Kopf schütteln.

Amyfromtheblock

Typische Twitter Kultur ….

zerooo

Die Aktivisten schaffen Probleme wo es nie welche gab, nur um sich als Messias zu Profilieren welcher sich auch um den kleinsten Möchtegern Misstand kümmert.

Sehr unterhaltsam! Die Menschheit verblödet immer mehr, das ist so schön mit an zu sehen.

Nico

die schwarze Heldin hat man doch schon gesehen im OW2 Trailer, manche sollten mal den Ball flach halten. Es ist echt extrem wie oft die Menschen heutzutage Affronts in irgendwas sehen….

SoulEaterPain

Danke! Wollte ich auch gerade Schreiben 🙂

ImInHornyJail

Ich mag deine Artikel. Viele deiner Artikel bringen mich zum lachen, wenn ich lese mit was für “Problemen” sich die Menschheit beschäftigt und/oder die Kommentare sind das Highlight.
Und die Artikel bringen auch ein bisschen Abwechslung.

Zum Thema sage ich: Oh nein! Ein Skin basiert auf einer lebenden Person und jetzt bekommt die Firma den Shitstorm ab…

🍿🍿🍿
Schnappt euch ne Tüte Popcorn. Das wird bestimmt wieder lustig hier.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von ImInHornyJail
Dunedain

Ahhhrrggg… da ist mein Popcorn. Na da kann ich ja lange suchen. Lass es dir schmecken…

ImInHornyJail

🍿 hier bitte. Setz dich mit einem 1,5m Abstand zu mir und genieß die Show. Ein paar wichtige Personen fehlen noch, damit es hier richtig losgehen kann.

exelworks

Meine Güte ey…Diese Frisur wird in Kampfsport von Frauen aller Hautfarben getragen.

Muss man sonst wenig Probleme haben um sich über sowas zu beschweren.

Ich muss sagen dass ich diese Entwicklung wirklich schade finde. In der Gamingszene waren solche Sache nie ein ein großes Thema. Nicht weil man Rassismus nicht ernst nimmt, sondern vielmehr weil jeder Gamer egal welcher Hautfarbe/Herkunft oder Geschlecht auch spielen kann was er möchte. Ich bin auch Deutscher und männlich. Dennoch spiele ich auch mal Frauen oder auch mal Figuren mit anderer Hautfarbe…wie es halt passt und ich Lust habe.

Wenn ich mir ein neues Rollen-/Aktionspiel kaufe und man da keinen Mann bzw. Person mit heller Haut spielen kann (vielleicht weil es einfach nicht zum Settig passt) würde mich das nie im Leben stören.

Dunedain

Es ist eine Kriegerfrisur schon von Kelten, Barbaren, Wikingern und so ziemlich jeder Kriegerischer Ethnie wegen der Vorteile im Kampf getragen mal gröber mal filigran. Bin mal gespannt wann sich die Norweger darüber beschweren das Asiaten mit Zöpfen dargestellt werden einfach nur daneben.

exelworks

Ah interessant. Das wusste ich noch nicht aber das Flechten/Binden von Haaren für den Kampf ist ja wirklich nichts seltenes.

Selbst Haarschmuck oder Zöpfe wie “Dreadlooks” etc. gab es auch bei nordischen Völkern.

Dunedain

Google mal Boudiccas Garde… und dann denk mal mal über “Gleichberechtigung” nach… “alte” Kulturen waren da schon sehr weit … weiter geht denke ich nicht… Ansehen, Achtung und Respekt wurden durch Können und Leistung bestimmt unabhängig von Pigmenten oder Geschlecht bei “Freund und Feind” gleichermaßen…

exelworks

Danke für den Tipp.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

83
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x