WoW: Das „World First“-Rennen beginnt – Diese Gilden solltet ihr beobachten

In World of Warcraft wird es wieder spannend. Die besten Gilden der Welt versuchen als erstes Fürst Denathrius zu besiegen. Wer wird gewinnen?

Für einige Fans brechen in World of Warcraft wieder die spannendsten Tage an, denn das „World First“-Rennen in Shadowlands beginnt. Es geht in das Schloss Nathria, den Sitz der Macht von Revendreth.

Was ist das für ein Raid? Schloss Nathria ist der Einstiegsraid und damit noch vergleichsweise einfach, wenngleich einige Nerfs in den ersten Tagen notwendig waren. Mit 10 Bossen ist der Raid durchschnittlich lang, gilt aber durchaus als vollwertiger Raid-Tier.

Geschichtlich ist Schloss Nathria der Sitz der Macht von Graf Denathrius. Das ist der Anführer der Venthyr und ein wichtiger Charakter in Shadowlands, denn er steckt mit dem Kerkermeister unter einer Decke und ist maßgeblich für die Anima-Dürre verantwortlich, die alle Reiche der Schattenlande gerade plagt.

WoW Denathrius Saison 1 titel title 1280x720
Denathrius ist der Chef von Revendreth – und für eine Menge Unheil verantwortlich.

Wie lange dauert das Rennen? Das ist ungewiss. Im Regelfall dauern die Rennen für mythische Raids ein bis zwei Wochen, gelegentlich aber auch deutlich kürzer oder länger. Oft sind es nur einzelne Bosse, die eine massive Blockade darstellen, bevor der Rest im Schnelldurchlauf erledigt werden kann.

Der Sieger ist letztendlich, wer es schafft, Graf Denathrius im mythischen Modus zuerst zu bezwingen.

Welche Gilden sollte man im Auge behalten? Das Rennen lassen sich die großen Gilden natürlich nicht entgehen. Die „üblichen Verdächtigen“ sind wieder mit von der Partie und sollten im Auge behalten werden. Das sind:

  • Method: Nach einem großen Skandal in Battle for Azeroth ist die Gilde nun neu aufgebaut und versucht an alte Erfolge anzuknüpfen, um einige First Kills abzustauben. (Link zur Seite von Method)
  • Echo: Viele ehemalige Method-Mitglieder sind zu Echo gewechselt und versuchen hier eine neue Profigilde zu etablieren. (Link zum Twitch-Stream von Echo)
  • Complexity Limit: Die US-Gilde stand in den letzten Jahren immer im harten Konkurrenzkampf mit Method. Lange Zeit waren sie auf Platz 2, doch das letzte „World First“-Rennen um den Kill von N’Zoth konnten sie gewinnen. Sie sind damit quasi „Titelverteidiger“. (Link zur Seite von Complexity Limit)

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Gilden, die ebenfalls am Rennen teilnehmen. Die vielversprechendsten Gilden und ihren Fortschritt könnt ihr nach dem Start des Rennens auf wowprogress einsehen.

Wann geht’s los? Das Rennen startet nicht zeitgleich. In Amerika ist der Raid bereits am heutigen Abend zugänglich. In Europa startet der Raid erst nach den Wartungsarbeiten morgen früh.

Sobald es einen Gewinner oder besonders spannende Umstände gibt, lest ihr natürlich auf MeinMMO davon.

In Schloss Nathria gab’s eh zu viel Loot – das ändert Blizzard nun wieder.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x