Blizzard killt zu neugierigen Twitch-Streamer in WoW, sagt: „GG“

Während einer Tour durch die Alpha von World of Warcraft: Shadowlands war der Twitch-Streamer Asmongold ziemlich neugierig und wollte verbotenes Gebiet erkunden. Die Game Master (GMs) von Blizzard reagierten und gönnten sich einen Spaß.

Was hat Asmongold angestellt? Der größte WoW-Streamer hat sich in der aktuell laufenden Alpha von Shadowlands ein wenig zu weit nach vorne gewagt und mit einigen Leuten Gebiete betreten, die er eigentlich noch gar nicht sehen sollte.

Statt sich, wie die meisten Tester, das neue Gebiet Revendreth anzusehen, hat er mit seinem Dämonenjäger versucht, die Zonen Maldraxxus und den Schlund zu erkunden. Er hat es sogar geschafft und ein wenig mit seinem Chat gequatscht.

Plötzlich starb jedoch jedes Mitglied seiner Gruppe eines nach dem anderen und Asmongold reagierte mit einem empörten: „Warum sterben alle? BLIZZARD!“

Twitch-Streamer provoziert Game-Master: „Feiglinge“

Wie ist das passiert? Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen, die Gruppe irgendwie wiederzubeleben, amüsiert sich Asmongold über die Situation: „Jungs, hört zu. Ihr habt gut gekämpft, aber offenbar kam der lange Schwanz des Gesetzes von einem unsichtbaren Ort, um uns zu ficken.“

Nach einigen Sticheleien gegen Blizzard, dass sie sich doch zeigen sollten, lehnt sich Asmongold selbstsicher zurück und sagt dazu nur noch: „Feiglinge […] Sie zeigen sich nicht mal. Sie haben so viel Angst, dass-“

Den Satz kann er jedoch nicht beenden, denn noch während er spricht, taucht ein Game Master in typischer, blauer Robe auf und sagt schlicht: „gg.“ Asmongolds Chat flippt ab diesem Moment aus und lacht nur noch.

Wenn ihr mehr zur kommenden Erweiterung erfahren wollt, findet ihr hier alle Infos und Details zu Shadowlands.

Verbotene Inhalte in der Alpha

Während seiner Reise durch die verbotenen Gebiete hat Asmongold einige Dinge entdeckt, von denen wir bisher noch nicht wussten. Unter anderem treten vermutlich mehr bekannte Figuren ins Rampenlicht, als einige neue Modelle bisher vermuten lassen.

  • den Kopf von Kil’jaeden, der jedoch auch als Platzhalter dienen könnte
  • einige unfertige Dungeons und Raids
  • Draka, die Mutter des ehemaligen Kriegshäuptlings Thrall, die wohl als Questgeberin fungiert
  • eine Art Thron, auf dem der Wärter möglicherweise sitzen wird

Der größte Teil dieser bisher noch nicht enthüllten Gebiete war allerdings grau und ungeformt, da sie schlicht noch nicht fertig und zugänglich sind. Asmongold denkt jedoch bereits jetzt, dass Shadowlands das beste Addon aller Zeiten werden wird. Ob er damit recht behält, erfahren wir wohl erst nach Release der neuen Erweiterung.

Quelle(n): buffed
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nifti
2 Monate zuvor

Der soll seine fresse halten das Spiel ist sowas von unfertig bzw steckt es noch in der Entwicklung und jetzt schon vom besten addon reden hat er das nicht auch zu wod/bfa gesagt? Hat man ja gesehen naja der hat eh Null Ahnung vom carryn lassen hat er Ahnung von mehr aber auch nicht

SoulPhenom
2 Monate zuvor

Normal sollte er dafür gleich PermaBan bekommen.

Platzhalter
2 Monate zuvor

Die haben bestimmt Offline ein ernstes Wort mit ihm geführt

Nirraven
2 Monate zuvor

Glaub kaum das die ihn besucht haben oder nen Brief geschrieben haben.

Deleane
2 Monate zuvor

eigentlich dürfen das gamemaster garnicht machen, die werden ihren job los wenn sie absichtlich ins spiel eingreifen und spieler töten……

KenSasaki
2 Monate zuvor

Sie dürfen das tun wenn Spieler in gebiete gehen wo sie nicht hinsollen weil sie nicht fertig sind und nicht zum *Alpha-Zugang* gehören, damit ist alles legitim. Sie töten sie ja nicht iwo, wo sie auch spielen dürfen sondern in verbotenene bereichen

Alex
2 Monate zuvor

Klar Dürfen die das, früher war das sogar noch lustiger, in HDRO haben die GMs leute die sich Fehlverhalten haben für alle sichtbar ins Gefängnis von Bree eingesperrt, die mussten dann da mehrere Tage oder manchmal auch nur Stunden einsitzen.
GMs dürfen nicht in den Normalen Spielbetrieb eingreifen, das ist richtig, in nicht erreichbare Zonen gehen ist aber eigentlich nicht Teil des Spiels.
Die GMs in HDRO durften sogar mit Spielern zusammen Events planen und durchführen, durften Gegner Spawnen und so weiter.
Wir hatten da einige sehr tolle Gilden Events und meine RP Hochzeit war ebenfalls von einem GM begleitet, das waren noch schöne Zeiten, bei WoW ist das zwar etwas strickter aber im Grunde ist es eine Nett gemeinte Warnung, sie hätten auch alle beteiligten direkt Bannen können.
Wenn du dich aber in Gebiete durch World Hopping oder anderes hingebugt hast wo du nicht hin sollst und die haben dich dabei erwischt gab es gerne mal einen Denkzettel in dem man einfach tot umgefallen ist, oft kam dann eine Nachricht hinterher vom GM bei der man gesagt bekommen hat das dass ein Warnung war, erneutes Fehlverhalten könnte Account gebundene Folgen haben, hab ich selbst erlebt als ich mich unter Ogrimar gebugt habe.

Nein
2 Monate zuvor

An sich war es kein GM den es war DER Producer. Er ist der Mann hinter den Builds und Co.

Jue
2 Monate zuvor

Doch dürfen sie, wenn du was verbotenes machst, und in normal unzugängliche Gebiete vorzudringen is eben verboten. So wie damals in classic der typ der es bis zur GM Insel geschafft hat… (youtube) der wurde auch getötet! Und wenn das asmongold dann noch im stream macht wundert mich das nicht. Und das sich der oder die GM’s einen spass daraus gemacht haben wundert mich auch nicht. Asmon wusste das er in verbotenen Zonen unterwegs war.
Asmongold ist Blizzard durchaus bekannt!

Mandario
2 Monate zuvor

Ach, ich glaub eher das ist einfach nur gefaked. Zu viele Zufälle. Die GM gucken seinen Stream, beobachten, was er so treibt, dann gehen sie noch auf ihn ein. Das war einfach nur wieder PR in meinen Augen.

Alex
2 Monate zuvor

Das sie seinen Stream geschaut haben, glaub ich sogar, eventuell hat auch einer ein Ingame Tiget geschrieben der Asmons Stream geschaut hat.
Ob das PR ist.. nunja das ist schon eine Mutmaßung wobei ich auch nicht verstehe was jetzt daran PR sein sollte.

Hamurator
2 Monate zuvor

Waren früher WoW Alphas nicht top secret und jetzt kann man es fröhlich streamen? o.O

Platzhalter
2 Monate zuvor

Manchmal machen „Leaks“ ein Eigenleben und gehen Viral und hier haben sie ihn auch „Die Füsse zurück auf den Boden“ geholt und auf die Finger gehauen und es so auch den anderen „gezeigt“ was man nicht machen sollte

Azaras
2 Monate zuvor

ja früher aber sie müssen halt mit der zeit gehen früher war es halt noch einfacher das alles geheim zu halten aber nun brauch man die streamer/youtuber und die will man ja nicht durch einen bann verlieren

EliazVance
2 Monate zuvor

So wirklich geheim war bei WoW noch nie irgendwas silly
Datamining hat schon immer dafür gesorgt, dass eh praktisch alles bekannt war … da zieht man vermutlich größeren Nutzen daraus, dass sich die Community mittels Streams selbst über die einjährige Contentlücke hinweghyped, als aus dem Versuch etwas geheim zu halten.

Christian
2 Monate zuvor

Die Betas und diese Alpha unterliegen keiner Verschwiegenheisvereinbarung, steht sogar im Forum und auf der Betaseite. Es unterlag noch nie bei einer Beta einer Verschwiegenheisvereinbarung bei WoW.

Platzhalter
2 Monate zuvor

So hat beiden Seiten ihr Gesicht gewahrt und Stolz. Gut das sie ein Auge auf seinem Stream hatten und er es aufnahm

Aber merke, Regeln und Verbote gelten für alle, auch für Streamer

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.